Ihre Meinung zu: Essen in der Schule: Gesünder für ein paar Cent mehr?

6. November 2018 - 15:14 Uhr

Lecker soll Schulessen sein. Und für Ernährungsministerin Klöckner auch gesund. Das gehe mit nur ein paar Cent mehr. Sie stützt sich auf eine Studie, die auch zeigt: Bei den Kantinen kommt es auf die Größe an.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.75
Durchschnitt: 3.8 (8 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Eine Frage

"wobei die Studie pro Mahlzeit einen durchschnittlichen Preis von 3,50 Euro veranschlagt."

Selbst wenn die Hälfte davon die Arbeitskosten sind, dann sind wir bei 1,75€ pro Mittagessen.

Das liegt doch deutlich über dem H4-Satz für Kinder, das dafür berechnet worden ist, oder nicht?

Wer berechnet das und wie kommt man auf die Zahlen, wenn jetzt paar ct. mehr so viel ausmachen soll???

3,50€ pro Mahlzeit

Sind 17,50 € pro Woche x sagen wir mal 4 Wochen im Monat 70 € x mehrere Schulkinder.
Für H4 Eltern prekär Beschäftigte Alleinerziehende praktisch unbezahlbar.

14:28 von Lyn

Für H4 Eltern prekär Beschäftigte Alleinerziehende praktisch unbezahlbar.
.
also bei uns an der Schule bezahlen "Hartz4 Kinder" nur einen Bruchteil dessen
und wenn sich die Mutter(Vater) bereit erklärt bei der Essensausgabe zu helfen,
an dem Tag überhaupt nichts (auch nicht Hartz4 Bezieher)

Am Geld liegt es nicht

@ Lyn:
3,50€ pro Mahlzeit. Sind 17,50 € pro Woche x sagen wir mal 4 Wochen im Monat 70 € x mehrere Schulkinder.
Für H4 Eltern prekär Beschäftigte Alleinerziehende praktisch unbezahlbar.

Wieso unbezahlbar? Der Regel-Satz für Kinder von 6 bis 14 Jahren beträgt 296 Euro (ab Januar 302 Euro). Also kein Problem.

Kaum Bio in kleinen Kantinen

wenn ich das schon lese ...
die Kinder wollen kein BIO sondern Pommes wahlweise mit Schnitzel oder Currywurst
desweiteren ist es zu meiner Zeit noch ein leichtes gewesen, da wurde gegessen was auf den Tisch kam
heutzutage ?
da will der eine Glutenfrei oder Vegetarisch manche Gruppen lehnen Schwein generell ab
wie soll man da kochen ?

In unserer Stadt kostet das

In unserer Stadt kostet das Essen 5,40 davon zahlt die Stadt 1,90
Für H4 Bezieher und Geringverdiener gibt es die Möglichkeit über das Teilhabe Paket einen Zuschuss zu beantragen dann kostet das Essen für das Kind nur noch 1€

wie wärs denn, wenn die CDU ministerin

das schulessen für kinder aus nicht begüterten familien kostenlos abgibt? schliesslich sind wir eins der reichsten länder der welt und geben überall gerne den bedürftigen. warum nicht auch hierzulande?

@ Lyn 14:28 Uhr

"3,50 € pro Mahlzeit. Sind 17,50 € pro Woche x sagen wir mal 4 Wochen im Monat 70 € x mehrere Schulkinder.
Für H4 Eltern prekär Beschäftigte Alleinerziehende praktisch unbezahlbar."

Das stimmt nicht ganz. Hartz IV-Empfänger sollten einen Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe für die Kinder stellen, dann beträgt der Eigenanteil der Eltern 1,- € statt 3,50 pro Tag.

@Lyn

Bei aller Wertschätzung, aber man kann nicht immer sagen "unbezahlbar". Die Frage ist was ist es uns WERT ? gerade auch jetzt bei Mindestlohn UND 1,2 Millionen OFFEN stellen … ÄHM dann immer zusagen DIE armen H4 Können X nicht … Ist mit verlaubt etwas kritisch zu betrachten.

Gesundes Essen gibt es nun malnicht zum Nulltarif.
Und wen doch sehen wir ja was raus kommt bei FAST/LOW-COST ,,, Zunehmen Fette Kinder mit (alters) Diabetes ...

Ganz ehrlich die 1-9 Cent Sollte auch ein H4 haben und sein KIND im Wert sein ...

Wir geben doch so viel Geld

Wir geben doch so viel Geld für Andere aus, also muß doch Geld im Überfluss vorhanden sein. Jetzt könnte man den Eltern mehr Kindergeld geben, oder das Schulessen deutliche höher subventionieren. Nur würden dann die Steuern wieder erhöht, weil Geld an die Bürger zurückgeben? Völliger Blödsinn. Das geht ja gar nicht.
Das Geld ist bei sinnlosen Rüstungsaktionen, sinnfreien Militäreinsätzen und sonst wo auch immer, schließlich besser angelegt, gell?

Für 3,54 €

Einfache Rechnung: Für 3,54 ist unsere schöne, geplante Welt in Ordnung.
Hoffentlich schmeckt das Essen dann unseren multikulturellen und verwöhnten Kleinen auch wie beabsichtigt.

Darstellung: