Ihre Meinung zu: Ab Montag massive US-Sanktionen gegen den Iran

2. November 2018 - 19:21 Uhr

Am Montag setzen die USA weitere, massive Sanktionen gegen den Iran in Kraft - besonders empfindlich treffen dürften Teheran die Maßnahmen gegen den Öl- und Bankensektor. Allerdings soll es Ausnahmen geben.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.8
Durchschnitt: 1.8 (10 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Da dürften die Rechtspopulisten & Trump Fans sich aber freuen

Wenn der Sprit an der Tanke 2Euro kostet

Deutschland und der Rest der Welt wird von Trump bestraft
wenn Sie sich auf dem freien Welthandel Iranisches Öl kaufen.

@Karl Klammer

der Sprit kostet sowieso demnächst über 2 Euro - auch ohne Rechtspopolisten oder die Grünen.
Dann fahren nur noch die Reicheren Auto. Was glauben Sie denn?
Interessant auch, weshalb die Sanktionen den Iran treffen und nicht das in vielen Bereichen viel aktivere Saudi Arabien.

Also ich nehme an

das die meisten Firmen sich schon zurückgezogen haben, Schaden wird sich in Grenzen halten.
Öl können wir auch wo anders kaufen, wenn wir mal die Brille abnehmen. Aber es ist zu erwarten das der Kraftstoffpreis nach oben gehen wird. Das erfreut den Finanzminister bestimmt, und ich werde das mit 7 -8 mal Tanken im Jahr bei 5 Liter pro 100 Kilometer auch überstehen.
Die anderen Ölländer werden sich freuen über höhere Einnahmen.

Sanktionen sind völkerrechtswidrig.

Außer wenn sie vom Sicherheitsrat oder der Vollversammlung der Vereinten Nationen beschlossen wurden.
Beides ist nicht der Fall.
Aber die USA haben UNO-Beschlüsse schon immer ignoriert, wenn sie nicht ins Konzept passen.
Der Internationale Gerichtshof in Den Haag wird "vorsichtshalber" gar nicht anerkannt.

Für den Eingriff in den Zahlungsverkehr müsste die internationale Gemeinschaft eigentlich den Dollar sanktionieren.

Aber nicht nur die USA wissen, Macht geht vor Recht.

Atomtechnologie

Die Trennung von ziviler und militärischer Atomtechnologie ist für mich nicht nachvollziehbar.
Wenn man glaubwürdig auf Atomwaffen verzichten will muss man, so wie Deutschland, aus der Atomtechnologie aussteigen.

Europa

Es ist richtig und gut, dass Europa sich dagegen wehrt. Kann doch nicht sein, dass ein Land einfach mal so entscheidet Sanktionen zu veranlassen... okay die USA darf gerne den Handel zu dem Iran einstellen, sollte sich aber nicht in ihre Ansicht anderen Ländern aufzwängen.

zum ersten Mal bin ich auf unsere Brüsseler Politiker stolz, na ja Frau Federica Mogherini ist sehr mutig... ist ja auch Italienerin :-)

America first ...

Das passt doch wieder.
Aber was will Trump eigentlich mit diesen Sanktionen erreichen?

Außer dass Amerika wieder mal an der Spitze aller Sanktionisten, aller Hetzer, aller kriegsführenden Nationen ganz oben steht ...?

Amerikanisches Imperium

Wieso dürfen die das?
Ich meine das hat absolut gar nichts mit anti-amerikanismus zu tun. Aber man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen. Die Amerikaner sagen einfach ohne irgendeinen internationalen Beschluss oder irgendwelche offiziellen Vollmachten: "Europa, du darfst ab jetzt nicht mehr von Iran kaufen."
Dass ist doch vollkommen Irre. Man wird ja gerne immer sehr schnell als Verschwörungstheoretiker denunziert wenn man behauptet das dass eigene Land nur ein Vasall der USA wären. Aber angesichts dieser unglaublich extremen Bevormundung kann ich einfach keinen anderen Schluß ziehen.
Ich bin der festen Überzeugung dass wenn wir uns nicht endlich vom Amerikanischen Imperium lossagen, werden wir eine sehr düstere Zukunft haben, Global!

Und was sagt die LINKE dazu?

Genau wie bei den Russland-Sanktionen wird die LINKE behaupten, dass ein Wirtschaftsembargo immer nur Unschuldige treffen wird. Man ist also geschlossen gegen Wirtschaftssanktionen. So weit - so gut.

Aber die gleiche LINKE setzt sich für massive wirtschaftliche, wie militärische Sanktionen gegen die Türkei ein. Irgendwie unglaubwürdig. Denn Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei würden genauso Unschuldige treffen wie Sanktionen gegen Rußland.

Nun, das weiß auch die LINKE sehr wohl. Aber warum diese Doppelmoral? Ich halte diese Partei für absolut unglaubwürdig und nicht regierungsfähig. Mit dieser wischi-waschi-Poltik kann man ein Land nun mal nicht (mit-)regieren.

Bekenne mich schuldig!

22:21 von pxslo
Aus der PDS bin ich ausgetreten nach Dafur.
Wer angesichts eines Völkermords militanten Pazifismus betreibt, als jede militärische Gewalt ableht, hat sie nicht mehr.
Als Wähler der Linken habe ich mich verabschiedet, als die Linke eine schrankenlose Willkommenskultur propagierte.
Und das Sahnehäupchen ist doch nur das, was Sie anführen. Prinzipiell ist nämlich die Linke FÜR die Russlandsanktionen. Genau wie teile der Parteispitze in der Atlantikbrücke vertreten sind. Schon von der Himmelsrichtung ein Widerspruch in sich.

20:41 von stunde

Richtig, Europa wird natürlich wieder ar...kriecherisch alles machen, was der große Bruder auf der anderen Seite des Atlantiks verlangt. Peinlich, peinlich...

Aber, wie sie auch schon richtig schreiben, wir müssen uns vom `amerikanischen Imperium´ lossagen. Da passt es ganz gut, dass das amerikanische Zeitalter dem Ende entgegen geht. Immerhin ein Verdienst von Trump. Die Frage ist nur, ob das vermutlich dann beginnende chinesische Zeitalter besser für Europa sein wird.

@Bernd39

"Aus der PDS bin ich ausgetreten nach Dafur. Wer angesichts eines Völkermords militanten Pazifismus betreibt, als jede militärische Gewalt ableht, hat sie nicht mehr."

Den militanten "Pazifismus" der LINKEN halte ich persönlich für ein Märchen. Die LINKE hat nie die völkerrechtswidrige Besetzung der Krim (durch Russland) eindeutig verurteilt. Und war selbsterklärend gegen jedwede Sanktionen gegen Russland ("das träfe nur Unschuldige").

Aber die gleiche LINKE hat immer für strengste Sanktionen gegen die Türkei plädiert. Gäbe es dort keine Unschuldigen frage ich mich da?

Die LINKE ist für mich unglaubwürdig. Wundert es mich? Nein! Diese Partei war vorher die PDS und ihre Quellen reichen bis zur SED (DDR-Staatspartei). Das erklärt so einiges. Für mich ist diese Partei jedenfalls nicht regierungsfähig. Punkt!

@pxslo

Diese Doppelmoral von die Linke gegenüber der Türkei ist einfach zu erklären: Sie helfen Ihren Gedankesgenoßen der PKK Terror Organisation, obwohl jeder weiß das es die gleiche Struktur und schlimmer wie die RAF, nur um ein vielfaches gefährlicher, radikaler und besser organisiert.

Iran

Ich bin kein großer Freund vom Iran bzw. dessen Regierungsweise, aber wenn es das eigene Volk so will, dann hat das jeder zu akzeptieren. Der Iran hat sich auch an die Abmachungen gehalten, soweit mir bekannt, also hilft da wohl nur noch wie NK mit seinem Kim handeln, als eigene Existenzgarantie.

USA

Aber an Saudi Arabien wird trotz keine Wahlen, trotz Jemen Krieg und trotz Ermordung von Kashoggi fleißig Waffen geliefert. Ich hoffe das andere Länder diese US-Sanktionen nicht jucken und man dem Iran hilft, da an die Abmachungen gehalten. USA soll sich erstmal an die eigene Nase packen und in Regionen, wo nichts verloren verschwinden.

Eigentlich wirklich schade ,

Eigentlich wirklich schade , dass sich der Rest der Welt nicht einig genug ist sich mal gegen die selbst ernannte "Weltpolizei" namens USA zusammen zurotten und mal Sanktionen in die andere Richtung zu verhängen. Aber leider ist diese transatlantische Nibelungentreue ja auch trotz eines Donald Trumps und seiner Helferhelfer ungebrochen und wird, wenn Merz kommen sollte, auch noch fester werden.

@23:08 von Hackonya2

@pxslo

bitte um Nachsicht, dass ich über Ihr Zustimmungspingpong nur gelangweilt sein kann. Sie beide betätigen sich als AKP-Befürworter (um das Wort "Propagandisten" zu vermeiden) und ich bin sicher, niemend nimmt Sie in diesem Forum ernst.

@Hackonya2

"Diese Doppelmoral von der Linken gegenüber der Türkei ist einfach zu erklären: Sie helfen Ihren Gedankesgenoßen der PKK Terror Organisation, obwohl jeder weiß dass es die gleiche Struktur und schlimmer wie die RAF, nur um ein vielfaches gefährlicher, radikaler und besser organisiert."

Exakt! Denn obwohl die Terrororganisation "PKK" in Deutschland offiziell verboten ist, betreibt die LINKE schon seit Jahren eine Legalisierung dieser Terrororganisation.

Dabei sollte man sich nur mal den jährlichen Bericht des Verfassungsschutzes durchlesen. Darin steht eindeutig und ganz klar, dass die terroristische PKK die deutschen Bundesländer als ihr "Rückzugsgebiet" betrachtet. Daneben liest man auch, dass für die terroristische PKK, Europa der Absatzmarkt fü deren Drogen (Heroin) ist, mit dem sich diese Terrorgruppe hauptsächlich finanziert. Das ist auch einer der Gründe, warum die PKK in Europa noch heute als Terrororganisation betrachtet wird.

Sanktionen sind nicht gegen das Völkerrecht

@ krittkritt:
Sanktionen sind völkerrechtswidrig.

Dann zitieren Sie bitte mal die Artikel des Völkerrechts, gegen die die USA verstoßen.
Niemand kann die Amerikaner zwingen, mit einem Regime Handel zu treiben, das man ablehnt. Die Sanktionen der USA gegen den Iran basieren auf amerikanischen Gesetzen oder Verordnungen. Das Völkerrecht hat sich da nicht einzumischen.


Der Internationale Gerichtshof in Den Haag wird "vorsichtshalber" gar nicht anerkannt

Keine Supermacht erkennt den Gerichtshof an, weder Russland noch China.

@ganzneu

Und wessen Propaganda führen Sie hier, verraten Sie uns das? Überlassen Sie das bitte dem Forum wer uns ernst nimmt und wer nicht und schreiben Sie nicht für alle. Ich führe sicher keine Propaganda, da es Fakten sind und selbst wenn das jemand tut für die AKP:
Das ist keine illegale Organisation, sondern eine Partei unter OSZE Beobachtung mehrheitlich gewählt in der Türkei. Kommen Sie bitte nicht mit platten Hitler wurde auch gewählt Vergleich: Bei Hitler gabs nur einmal Wahl und danach nicht mehr geschweige das es unter OSZE Beobachtung lief, dann hatte er weder gegen einen Putschversuch, noch gegen einen PKK Terror zu kämpfen bzw. diesen zu überwältigen. Kommen Sie bitte mit Fakten und nicht Unterstellungen:
Ist Saudi Arabien demokratisch oder hat was mit Menschenrechten am Hut? Nein.
Führt Saudi Arabien Krieg in Jemen und hat den Kashoggi ermorden lassen? Ja.
Liefert USA aber trotzdem Waffen an Saudi Arabien? Ja.
Was wollen Sie mir bitte noch erklären?

Zwei Regime auf einer Stufe

@ Hackonya2:
Aber an Saudi Arabien wird trotz keine Wahlen, trotz Jemen Krieg und trotz Ermordung von Kashoggi fleißig Waffen geliefert.

In puncto Wahlen, in puncto Unterstützung von Terror und Krieg in Jemen / Syrien und in puncto Anschläge auf Oppositionelle im Ausland sehe ich da ehrlich gesagt keine nennenswerte Unterschiede zwischen Iran und Saudi-Arabien.

@ganzneu

"bitte um Nachsicht, dass ich über Ihr Zustimmungspingpong nur gelangweilt sein kann. Sie beide betätigen sich als AKP-Befürworter (um das Wort "Propagandisten" zu vermeiden) und ich bin sicher, niemend nimmt Sie in diesem Forum ernst."

Kein Problem. Ich weiß natürlich was Sie meinen. So geht es mir, wenn ich Türkei-Kommentare lese. Irgendwie klingt alles gleich. Aber bitte glauben Sie mir nicht (genauso wenig glaube ich auch "Türkei-Bashing-Kommentaren"), sondern informieren Sie sich anhand meiner Infos.

Und ich betreibe auch keine AKP-Politik. Wie festzustellen? Ich bin z.B. ein strikter Gegner des EU-Flüchtlingsdeals, den die Türkei mit der EU verhandelt hat. Nein, für mich gehört dieser "Deal" sofort abgeschafft. Ich wünsche mir offene Grenzen, damit die Flüchtlinge weiterziehen können. Da bin ich ein absoluter Gegner von Erdogan. Punkt!

re kowalski

"Niemand kann die Amerikaner zwingen, mit einem Regime Handel zu treiben, das man ablehnt. Die Sanktionen der USA gegen den Iran basieren auf amerikanischen Gesetzen oder Verordnungen. Das Völkerrecht hat sich da nicht einzumischen."

Die amerikanischen Sanktionen bedrohen den Handel von Drittstaaten mit dem Iran.

Um es in ein Bild zu kleiden: Die USA verhalten sich wie ein Schutzgelderpresser der Mafia.

@ganzneu

Ach dann noch an Operation Cyclone denken, welchem man den tollen Zustand heute von Afghanistan mit zu verdanken hat, dann die gefährlichen Waffen von Saddam. Wo sind die den nun? Der Irak hatte damals einige Jahre Krieg gegen den Iran geführt und nun dürfen Sie drei mal raten, wer Saddam damals mit Waffen belieferte, bevor man ihn dann selber beseitigte.

@Kowalski

Ich auch nicht sehr groß, aber der Iran hat sich an die Vereinbarung Uran nicht anreichern gehalten. USA sehen aber wohl einen Unterschied, da an Iran Sanktionen und an Saudi Arabien die Waffen gehen: Die Dollarzeichen in den Augen.
USA soll der Welt nicht den Moralapostel spielen und sich rein um sein Land und Kontinent kümmern. Die Region brauch keine "hilfsbereite" USA.

@ Schneemann: okay die USA

@ Schneemann:
okay die USA darf gerne den Handel zu dem Iran einstellen, sollte sich aber nicht in ihre Ansicht anderen Ländern aufzwängen.

Darum geht es ja gar nicht. Wenn ein Unternehmen keine Geschäftsbeziehungen in die USA unterhält, ist es von den amerikanischen Beschlüssen nicht betroffen. Niemandem wird etwas aufgezwungen.

Wie ein Kind mit einem Streichholz

Und der große Bruder Bolton zeigt ihm wie es am besten anfängt zu brennen. Und die Tölpel aus der EU, allem voran Deutschland, schauen mit offenem Mund zu.

Darstellung: