Kommentare

Der Grund dafür, dass diese

Der Grund dafür, dass diese Meldung von so vielen geglaubt wurde, ist der, dass sie sich so wenig unterscheidet von anderen, zutreffenden Meldungen, wie der, dass Migranten Taxen für Arztbesuche oder Termine bei Ämtern bezahlt bekommen.

Auch bestätigt diese Meldung den bestehenden Eindruck, Migranten würden gegenüber der einheimischen Bevölkerung bevorzugt, was angesichts der Tatsache, dass die Behörden lieber Migranten als einheimischen Obdachlosen Wohnungen besorgen, auch nicht verwundert.

re shuusui

"Auch bestätigt diese Meldung den bestehenden Eindruck, Migranten würden gegenüber der einheimischen Bevölkerung bevorzugt, was angesichts der Tatsache, dass die Behörden lieber Migranten als einheimischen Obdachlosen Wohnungen besorgen, auch nicht verwundert."

Da wird ein Artikel über Fake News damit kommentiert, dass gleich die nächste Fake News verbreitet wird.

@ 11:26 Shuusui

Was bezwecken Sie mit Ihren hanebüchenen Unterstellungen "Migranten würden gegenüber der einheimischen Bevölkerung bevorzugt" und "der Tatsache, dass die Behörden lieber Migranten als einheimischen Obdachlosen Wohnungen besorgen": Machen Sie mal die Augen auf statt die afd- und pegida-Parolen nachzuplappern. Oder wollen Sie lediglich die nächste Tagesschau-Dementi-Meldung produzieren?

Hab ich zwar

noch nie gehört, aber vielleicht ist das ja in den anderen Medien präsent.
Das wäre auch der Hammer, ich hab in den 47 Jahren Arbeitsleben weder Weihnachts- oder Urlaubsgeld erhalten, und als Rentner gibt es auch kein 13. wie in anderen Ländern.
Wo geistert den eine solche Meldung herum.

Seegockel/Shuusui----aus den Rennen

Zu überhastet gewesen, die Kurve nicht gekriegt und rechts rausgeflogen?

Wenn Sie zur Kenntnis nehmen würden, daß der Quark mit dem Weihnachtsgeld eine Falschmeldung ist, könnten Sie auf die Idee kommen, mit Ihren "news" mal etwas vom Gas zu gehen. Aber nein, für Sie scheint das Gegenteil zuzutreffen um sich komplett ins rechte Aus zu katapultieren.

Damit sind Sie aus dem Rennen ernstzunehmender Konkurrenten, können allerdings als Zuschauer aus dem Off weiter Ihren Senf dazugeben.

Darstellung: