Ihre Meinung zu: Andrea Nahles - SPD-Chefin auf Bewährung

25. Oktober 2018 - 17:52 Uhr

Für die Hessen-SPD könnte der kommende Sonntag bitter werden. Die Parteispitze in Berlin übernimmt schon mal vorsorglich Verantwortung für das Wahlergebnis. Jörg Seisselberg über eine SPD-Chefin auf Bewährung.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4
Durchschnitt: 4 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Sie kann es nicht

Wenn Frau Nahles tatsächlich mal Verantwortung übernehmen würde, dann müßte sie endlich ihren Posten räumen, denn die SPD droht unter ihr immer mehr, und immer schneller in der politischen Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Die SPD tendiert jetzt schon auf Bundesebene in Richtung zehn Prozent Marke, wie lange will man noch warten bis man gegensteuert?

Frau Nahles bitte treten Sie zurück...

Eine sPD die einen Niedriglohnsektor zulässt,die daurhaft Zeit und Leiharbeit zulässt,kann demokratisch aber bestimmt nicht sozial sein.
Wer zulässt das ,wenn zwei Menschen das gleiche tun aber der eine 50% weniger als der andere verdient ohne Grund bloss weil er von einer Leih oder zeitarbeitsfirma kommt,kann einiges sein aber nicht sozial.
Was nicht sozial ist kann auch keine Volkspartei sein.
Wer die Menschen in diesem Land schutzlos dem "Markt" überlässt handelt fahrlässig und Verantwortungslos.
Der Markt kennt kein erbarmen,es ist ihm egal ob jemand seine Zukunft planen kann,die träume und wünsche der Menschen sind dem Markt egal.
Nur wenn man dem Markt Grenzen setzt und sich nicht erpressen lässt,denn produkte brauchen auch käufer,dann haben auch die Menschen was davon.
Der Markt muss den Menschen dienen Frau Nahles.
Im augenblick ist es umgekehrt und deshalb verliert die sPD.
Auch eine sPD muss irgendwann begreifen das die Masse die Stimmen bringt. sPD schafft sich ab schade.

Sicherlich kommt die SPD

über die psychologisch wichtige 5% Marke. Eine Frage der Blickrichtung. Fördern und Fordern.

um 19:32 von Thomas Wohlzufrieden

"Die SPD tendiert jetzt schon auf Bundesebene in Richtung zehn Prozent Marke, wie lange will man noch warten bis man gegensteuert?"
Da bin ich voll der gleichen Meinung.

Fremder Rat

@ schaunwamal:
Frau Nahles bitte treten Sie zurück...

Am unverständlichsten finde ich immer die Rücktrittsforderungen, die vom politischen Gegner kommen. Lassen Sie das doch mal schön die Sache der Sozialdemokraten sein.

Nahles wird nach einem schlechten Wahlergebnis

für die SPD auch ihren " Hut " als Vorsitzende nehmen müssen. Für mich war sie niemals eine gute Vorsitzende der SPD da ist mehr gefragt als " ich mach mir meine Welt so wie sie mir gefällt " .

@Schaunwamal

Perfekt auf den Punkt gebracht!

Die Agenda 2010 ist das zentrale Problem der SPD: volkswirtschaftlich richtig, aber ungerecht.

Es hätte vor allem nie von der SPD kommen dürfen. Will sie ihre Wählerschaft behalten, muss sie sich davon distanzieren. Den Schritt geht sie nicht - und darum wird die Partei wohl untergehen.

Die Zeit für den Kurswechsel läuft ab, vielleicht ist es sogar schon zu spät.

Natürlich...

...haben die Probleme der SPD nicht nur mit Frau Nahles zu tun, aber schon nachder Bundestagswahl haben sich sicher viele gefragt wie eine Neuausrichtung und Veränderung in der Partei gelingen wenn man einerseits nicht in die Oposition geht und dann auch noch das Spitzenpersonal nicht wechselt...nun wissen wir es auch ohne die Landtagswahl in Hessen, es wird einfach weiter wie bisher gewurstelt und gehofft das der Wähler sich ändert!
Schade wie es mit der SPD zuende geht.
Was es bringen kann beim Personal mal auf neue Gesichter zu setzen zeigen uns grade die Grünen!
Da die SPD Führung an ihren Posten klebt kann man nur auf die Basis hoffen!!

@teacher's mind

kritik an A. Nahles hat nichts damit zu tun, ob sie ein politischer gegner äussert oder nicht. die dame ist einfach ungeeignet für dieses amt. um das zu sehen und mir das recht herauszunehmen, das auch so zu sagen, muss ich kein anhänger der SPD sein.

ich selbst bin übrigens (finnischer) Linker und beobachte schon seit jahren mit grosser sorge den niedergang der deutschen sozialdemokraten.

Jeder, der es nicht mit der

Jeder, der es nicht mit der SPD hält, sollte doch froh sein, dass Frau Nahles da ist. Sie beerdigt die SPD endgültig und um so länger die Beerdigung dauert, um so besser für den Rest

@ suomalainen

... um das zu sehen und mir das recht herauszunehmen, das auch so zu sagen, muss ich kein anhänger der SPD sein.

Überlassen Sie das doch einfach den Mitgliedern.

@ schiebaer

Für mich war sie niemals eine gute Vorsitzende der SPD.

Na und? Von politischen Gegnern kommend, kann die SPD solchen Rat"schlägen" nur skeptisch begegnen. Nix für ungut.

@ Thomas Wohlzufrieden

Sie äußern sich sonst eher abfällig über die SPD. Daher verstehe ich nicht, warum Sie ein Interesse daran haben könnten, dass sich die Partei eine andere (bessere?) Vorsitzende sucht.

Andrea Nahles

ist als Vorsitzende ungeeignet, weil sie die Partei nicht erneuern kann und auch nicht mitreißen. Stallgeruch allein reicht eben nicht, da braucht es auch Führungsstärke und rhetorische Qualitäten und damit meine ich nicht laut und schrill allein

Beide Parteien

Was die Flüchtlingspolitik 2015 für die CDU ist, genau so ein Sargnagel ist für die SPD die Agenda 2010. Politische Fehler zu machen ist menschlich ,aber sie nicht einzusehen ist einfach nur dumm.

Darstellung: