Ihre Meinung zu: Zivilisten bei Luftangriff getötet

25. Oktober 2018 - 10:08 Uhr

Bei einem schweren Luftangriff der von Saudi-Arabien geführten Koalition im Jemen sind nach Angaben der Rebellen viele Zivilisten getötet worden. Demnach wurde eine Menschenmenge nahe der Stadt Hodeida bombardiert.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2
Durchschnitt: 2 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Nie wieder ohne uns!

Sicher wurden auch saudische Kampfpiloten von Bundeswehrangehörigen ausgebildet.

Terror

Für mich sind solche Luftangriffe, bei denen zivile Opfer in Kauf genommen werden, eine Art legitimer Terror gegen die Bevölkerung.

Deutsche Waffen töten wieder

Da sind die nächsten Toten, die unsere saubere Regierung mitzuverantworten hat.

Daß überhaupt Geschäfte gemacht werden mit Länder die aktiv den islamistischen Terror stützen, ist schon äußerst fragwürdig aber dann noch Waffen dorthin verticken?

Ich glaube es ist nicht untertrieben das verantwortungslos, kurzsichtig und unmoralisch zu nennen.

re nie wieder spd

"Sicher wurden auch saudische Kampfpiloten von Bundeswehrangehörigen ausgebildet."

Definitiv nicht.

Aber man kann ja mal versuchen, ob von fake news nicht was hängenbleibt ...

Traurig

Was Menschen für Geld alles machen. Auch Spanien liefert Bomben an Familie Saud. Ich dachte immer in Europa würde man Menschen vor solchen schrecklichen Taten schützen, aber nein wir unterstützen die Saudis noch dabei.

#Doppelmoral

Achja

In Saudi Arabien werden Menschen auf offener Strasse die Köpfe abgehackt wie bei den ISIS Terroristen und drunter sind meistens auch unschuldige. Wie kann man mit so einem Land Geschäfte tätigen und dabei unterstützen??

Auch unsere Medien schweigen gegenüber Saudi Arabien.

Sanktionen?

Wo bleiben hier die Sanktionen oder militärische Einsätze, um die Bevölkerung zu schützen und die Saudis in die Schranken zu weisen?

Oder sind die Leben der Jemeniten nichts wert, weil es da keine Rohstoffe zu holen gibt?

Es ist traurig, dass der Jemen keinen starken Verbündeten hat. Sonst wäre nach der Installation einer effektiven Luftabwehr das Bombardieren von Zivilisten bald Geschichte...

Und Reaktionen von uns muss man ja auch nicht fürchten. Bei uns steht Geld über Menschenleben...

Deutsche Waffen?

Als einer im Ausland lebender Deutscher ist der Begriff "Deutsche Waffen" hier als "überheblich" "mit nationaler Brille" zu nennen, so als ob Saudi-Arabien mit einem deutschen Waffenembargo innerhalb von 2 Monaten die Munition ausgeht. Bei 110 Milliarden Dollar die Saudi-Arabien für Waffenkäufe in den USA und 400 Millionen in DLD (Faktor 1:220 oder 0,5 %) kann man eigentlich nicht von der Beteilung von deutschen Waffen sprechen. So etwa als ob ich mit meinen drei Worten Spanisch "cerveza" "tapas" "adios" behaupten würde Spanisch zu sprechen.

da sieht man gut, die

da sieht man gut, die "westlichen Werte" sind einen Dreck wert ...alle verkaufen sie Waffen an die Saudis, es geht nicht um die Menschen, es geht nur um den Profit. Jede Firma und jedes Land, die daran beteiligt sind, sollten sich in Grund und Boden schämen.

Aha. Nach dem horriblen

Aha. Nach dem horriblen Geschehen in Istambul korrigiert die UNO ihre Zahlen erstmals. Nun spricht sie also von 28'000 Toten, darunter 10'000 Zivilisten. Das ist nach fast drei Jahren, in denen die Zahl bei 10'000 festgenagelt schien, ein kleiner Fortschritt - aber immer noch weit von der Realität entfernt. Wann endlich wird die Weltöffentlichkeit mit dem konfrontiert, was im Jemen wirklich vorgeht? Wann endlich wird von der von den usa und GB aktiv mitgetragenen Blockade, dem Hauptgrund dafür, dass Millionen Menschen am Verhungern sind berichtet?

@ um 12:36 von karwandler

Keine Angst, Ihre Fakenews bleiben nicht hängen.
Auch wenn Sie sich viel Mühe geben.

Darstellung: