Kommentare

deutsche kommunen wenden auch steuertricks an,

um amerikanische steuerzahler zu prellen. man schaue die leaseback aktionen mit abwasserkanälen, rathäusern und anderen unfug an

Konsequenz?!

Innerhalb der EU sollte der Bank der Handel untersagt werden.
Generell sollten (...die US-Börsenaufsicht wusste Bescheid...) US Banken entsprechend schärfer kontrolliert werden.
Diese Banken können sich ja bei ihrer Börsenaufsicht für Hemmnisse bedanken!

Wenn es nicht die USA trifft, so

ist dies doch von den Institutionen der USA gewünscht. Alles ist gut, was Konkurrenten schaden kann.

Nun die Deutsche Bank

wurde seiner Zeit zu einer 2-stelligen Milliarden Strafe verdonnert. Dass sollte die EU jetzt auch mit dieser US-Bank machen. Und die Strafe sollte noch sehr viel höher ausfallen, da das kriminelle Verhalten durch den amerikanischen Staat gedeckt wurde.

Strafe

Ermittelt die Gesamthöhe des Schadens, nehmt Faktor 10 und kassiert ab! 1/10 der Gelder werden genommen um den Schaden zu tilgen und der Rest um die Bankenrettung zu refinanzieren.

Warum passierte so lange nichts?

Ich verstehe nicht, warum D.s Regierung inkl. Finanzminister, wenn es wirklich wahr ist, diese Praxis seit 2002 kannten, aber erst 13 Jahre später, also 2015 andere EU-Länder vor dieser Praxis warnten.
Welchen Vorteil hatten die Cum Cum/Cum Ex- Deals für D., bzw. die USA?
Auch frage ich mich, wie sich die Finanzämter verhielten, die ja ansonsten bei den normalen Bürgern konsequent durchgreifen. Hier winkten zig Mio. Einnahmen.
Dieser Artikel wirft in mir mehr Fragen als Antworten auf. Mehr Details bitte!

Darstellung: