Ihre Meinung zu: Wiedereinreisesperre weitgehend überflüssig

23. Oktober 2018 - 4:12 Uhr

Die Wiedereinreisesperre für abgelehnte Asylbewerber an der deutsch-österreichischen Grenze ist offenbar weitgehend überflüssig. In den vergangenen vier Monaten gab es erst drei Zurückweisungen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.285715
Durchschnitt: 3.3 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Nur Symbolpolitik

Ich bin in den letzten 4 Wochen vier oder fünf Mal mit dem Auto nach Österreich gefahren und zurück. Kein einziges Mal wurde ich kontrolliert. Ich hätte bei jeder Tour drei oder vier Flüchtlinge über die Grenze bringen können, das hätte kein Mensch gemerkt.
Diese angeblichen Grenzkontrollen sind doch reine Symbolpolitik um die rechtspopulistischen Gemüter zu beruhigen.

Schildbürgerstreich

Für lediglich drei Zurückweisungen fehlen hunderte Polizeibeamten auf ihren eigentlichen Dienststellen. Wer soll diesen Quatsch denn verstehen?

Aufenthalts- oder Einreiseverbot

Das wäre doch mal interessant den Wählern vor der Wahl in Hessen zu erklären, wie denn nun ein Aufenthalts- oder Einreiseverbot umgesetzt und überwacht werden soll. Vorallem von denen die immer so darauf pochen, dass Deutschland ein Rechtsstaat ist.

Bin mal gespannt auf die Beiträge derer, die so gerne...

...wieder eine deutsche Außengrenze mit Zollbeamten, natürlich bewaffnet, haben wollen.

Notwendig wären Kontrollen an

Notwendig wären Kontrollen an allen und nicht nur an drei Grenzübergängen

Wir haben...

...aktuell keine Ahnung wer sich in unserem Land befindet, können also gar nicht wissen wie viele Personen illegal wiedereingereist sind. Die Überschrift des Artikels ist erneut Stimmungsmache und kein objektiver Journalismus, wie man ihn von einer Nachrichtensendung, die durch Gebühren finanziert wird erwarten würde.

Kompletter Unfug

Diese Grenzkontrolle bringt außer Ärger nichts!
- Reisende verlieren unnötig Zeit.
- Der ohnehin unter Zeitdruck leidende Schwerlastverkehr wird noch mehr unter Zeitdruck gesetzt (Wie wirkt sich das sinnlose Herumstehen vor der Kontrolle auf die Lenkzeit aus?)
- Die Kontolleure selbst haben vermutlich zusätzliche Belastungen wegen vermehrter Dienstzeiten
- Umweltbelastung ist wohl kaum hoch genug zu schätzen wegen sinnlos laufender Motoren der zum Warten gezwungener Fahrzeuge
- WENIGE METER NEBEN DER AUTOBAHN LADEN AUSWEICHROUTEN EIN, wo man VÖLLIG UNBEHELLIGT über die Grenze fahren kann. Gerade diese AUSWEICHROUTEN führen die Grenzkontrollen vollends ad absurdum.

Fazit: Schluß mit dieser Verschwendung von Steuergeldern, Schluß mit dem Ärgernis, Schluß mit dem Unfug!!!

Einreisesperre offenbar überflüssig

aber die Zahlen sind trotzdem interessant
über Flughäfen kommen 3.268 Personen ins Land, die Asyl beantragen dürften
Asyl beantragt haben aber 198.317 die über sichere Herkunftsländer kommen

Das wird wieder einkasiert

Das Vorgehen in Bayern wird sowieso wieder einkassiert. Zum einen wenn man sich die Zahlen anschaut, und das andere ist halt schon auch das hier viel Personal unnötig Dienst machen muß und woanders fehlt.
Wenn ich mir aber die weiteren Zahlen anschaue das viele mit dem Flugzeug kommen, offenbart es das Grundproblem in Deutschland. Einmal im Land und nichts mehr passiert, bis auf die Symbolischen Medialen Abschiebungen. Für mich wird da geltendes Recht außer Kraft gesetzt.
Aber Bayern ist ja jetzt recht Grün geworden und von dem her auch kein Problem. Bis es dann konkret wird.

Überflüssig? Medienberichte?

Welche Bedeutung haben "Medienberichte" denn?
Je nachdem um welche "Medien" es sich handelt, werden da einseitige Interessen vertreten.
Solange keine amtlichen Zahlen vorliegen, ist alles nur wilde, vom Interesse bestimmter Gruppierungen gesteuerte Spekulation.

Daraus abzuleiten, die Einreisesperre sei "offenbar" überflüssig, ist recht gewagt.

Mit gleicher Berechtigung lässt sich sagen, dass durch diese "Zahlen" belegt wird, wie wirksam und abschreckend die Einreisesperre sei.

Ganz abgesehen davon, gibt durchaus die Möglichkeit auch illegal einzueisen und sich illegal in der Bundesrepublik aufzuhalte. Helfer und Unterstützung dazu gibt es genug.

Eine falsche Sichtweise

Grundsätzlich muss gelten, jeder illegale Migrant in Deutschland ist einer zuviel.

Ein Grenzsicherung wird immer wichtiger

Nach offiziellen Schätzungen bewegt sich die Zahl der illegal nach Deutschland über die Grenze einreisenden Migranten bei 15.000. Eine sicherlich exorbitante Zahl; jedes Jahr eine Kleinstadt illegaler Migranten. Eine Diskussion wieviele Verbrecher darunter sind, wird dabei völlig ausgeblendet. Das sind ja pauschal alles arme, verfolgte Schäfchen. Ich empfinde eine solche Sichtweise als nicht richtig, gehen doch die Probleme mit den illegal eingereisten Migranten voll zu Lasten der Bevölkerung. Ich kann nicht verstehen wie da unsere Politiker, besonders Frau Merkel, tatenlos zusehen?

Darstellung: