Ihre Meinung zu: Saudi-Arabien bestätigt Tod Khashoggis

19. Oktober 2018 - 23:10 Uhr

Seit dem 2. Oktober fehlt von ihm jede Spur: Der Journalist Khashoggi war zuletzt im saudischen Konsulat in Istanbul gesehen worden. Nun hat Saudi-Arabien den Tod des Mannes eingeräumt. Es seien 18 Menschen festgenommen worden.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.833335
Durchschnitt: 2.8 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Aha

"Später verließen mehrere Fahrzeuge das Konsulat - darin könnte nach Vermutung türkischer Ermittler die Leiche abtransportiert worden sein."
Ich denke das vermutet jeder,nicht nur die Türken.Wo soll er denn sonst sein.

Schon absolut krass. Das

Schon absolut krass. Das führt einem mal wieder vor Augen wie anders und schlechter es in anderen teilen der Welt zugeht, wo Regierungen foltern und morden.
Ich hoffe sehr, dass die internationale Reaktion entsprechend deutlich ausfällt.
Wafferverkauf an solche Regime muss gestoppt werden!

Ein Streit

Ein Streit, ein Kampf, ein Toter und 18 Verhaftete????

Ganz ehrlich - da wäre es weniger - irritierend - wenn Saudi Arabien die Schweigenummer fortgesetzt hätte.

Das Kommunizierte ist schon fast beleidigend.

Und was ist mit dem einen der 15 "Maler und Lackierer", der bei einem "Autounfall" in Riad umkam? Fragt da eigentlich mal einer nach und sagt man, im Geiste der Saudisch-Wertegemeinschaftlichen-Freundschaft: das ist ne innere Angelegenheit?

Das saudische Regime ist so. Es ist ein Unrechtsstaat.
Aber was die "Wertegemeinschaft" da abliefert - das ist eine echte Schande!

In welchem Gefängnis werden die 18 festgehalten?

Am Ende in einem der Paläste des Kronprinzen?

Aber wenn 15 Männer extra für den Besuch nach Istanbul flogen, einer mit einer Knochensäge, na dann war der Streit sicher nur ein Zufall.

Wieso musste das Mordopfer gleich auch alle 15 Eingeflogenen angreifen?

Zynismus off.

Glaubhaft wird es nur, wenn nach Verurteilungen, die Verurteilten ihre Haft in einem ausländischen Gefängnis absitzen. Ansonsten wird man den Saudis die "Verhaftung" nicht glauben.

Darstellung: