Ihre Meinung zu: Fall Khashoggi: Residenz des Konsuls soll durchsucht werden

16. Oktober 2018 - 12:36 Uhr

Was geschah mit Khashoggi? Die Türkei beschuldigt Saudi-Arabien, dass der Autor im Istanbuler Konsulat getötet wurde. Nun besprach US-Außenminister Pompeo den Fall in Riad mit König Salman.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.90909
Durchschnitt: 3.9 (11 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Eine großartige Moral, die da

Eine großartige Moral, die da in Saudi-Arabien herrscht. In einem Fernsehbericht haben alle betont, wie wichtig man in diesem Land die islamisch-religiösen Regeln nimmt und wie fromm doch alle sind. Und dann kann man nicht erklären, wie in einem Konsulat (also einer staatlichen Einrichtung) "verhört" wurde. Ich denke, die Regeln sollten insgesamt auf den Prüfstand, nach dem man in diesem Land verfährt. Die 1000 Stockhiebe gegen einen Blogger haben wir auch noch in Erinnerung. Und jegliche Propaganda sollten wir im Zweifel als Lüge einstufen.

Vielleicht sollte man die Mitglieder des

Saudischen Könighauses mal zum Verhör nach Guantanamo einladen? Was das Königshaus von sich gibt, ist eine Frechheit! Es zeigt aber auch, was für ein verkommener Schurkenstaat Saudi-Arabien ist!

Khashoggi

Wer kennt schon diesen Mann. Wird soviel Aufsehen erregt, weil er Saudi-Arabien kritisierte?
Wir liefern Waffen in ein Krisengebiet, ausgelöst durch Saudoi-Arabien. Und jetzt will man eventuell diese Botschaft wegen eines nicht bewiesenen Mordes beschuldigen? Und wer beschuldigt Saudi-Arabien wegen der vielen Morde im Jemen mit dutschen Waffen? Und wer beschuldigt das deutsche Wirtschaftsministerium wegen Beihilfe?

Viel Lärm um alltägliches Lärmen, um den Schuhlöffel des Maribu.

Wäre doch universal!

Damit niemand auf die Idee kommt, bei SA wird mit anderen Maßstäben gemessen, könnte doch diese Lösung auf Russland auch angewendet werden!
Ob Doping oder Skripal, immer haben sich irgendwelche unteren Chargen von ihren Vorgesetzten abgekoppelt, und ihr Ding durchgezogen. Warum soll also Putin alles gewußt, sogar angeordnet haben, während Salman Hase heißt?
Warten wir also ab, was die USA zur Anwendung des Magnitzki-Gesetzes sagen wird. Hier eigentlich ein klassisches Anwendungsbeispiel für Reiseverbote und Kontensperren, Exportverbote für Dual-Use, für führende Saudis.

@ Max Richter Interessant wie

@ Max Richter
Interessant wie gleichgültig sie zu Willkürjustiz und Menscherechtverletzungen stehen. Bei allem was Sie danach zurecht kritisieren bleibt der Verdacht auf Folter und Mord und das zwar innerhalb der Mauern der Botschaft aber dennoch in der Türkei, also einem fremden Hoheitsgebiet . Was die Tat zusätzlich noch gruseliger macht. Die Arme fremder Geheimdienste strecken sich mutmaßlich immer freier wie Kraken in andere Ländern und ermorden foltern verschleppen Stimmen der Kritik . Das macht mir Angst. Es gab genug strange Fälle in die Richtung dieses Jahr. Sehr beunruhigend

Familie Saud

Hat viel mehr Macht als wir uns denken können, daher traut sich auch niemand etwas gegen diesen Familien Clan zu Unternehmen. Außerdem liefern sie billiges Öl und kaufen unsere Waffen auch wenn damit Terroristen unterstützt und Kriege geführt werden. #Doppelmoral

Nein, jetzt schon?

Ich weiß nicht, was solche "hastige" Durchsuchung noch bringen soll. Es sind doch gerade Mal 2 Wochen vergangen. Eine durchschnittliche Familie schafft in der Zeit einen Umzug inklusive Renovierung der Wohnung.

re max richter

"Wer kennt schon diesen Mann. Wird soviel Aufsehen erregt, weil er Saudi-Arabien kritisierte?"

Neun, es wird Aufsehen erregt, weil er höchstwahrscheinlich ermordet wurde.

Allein schon Ihre Frage lässt vermuten, dass Sie den moralischen Kompass dejustiert haben.

um 13:30 von ranie

Menschenrechte?
Mir kommen die Tränen. Haben Sie denn schon vergessen, daß in europäischen Gefängnissen gefoltert wurde, weil der CIA das wollte?
Haben Sie vergessen, daß die Türkei in Syrien einmarschierte, ohne UN-Mandat oder Einladung von Syrien?
Haben Sie vergessen, daß die NATO mit weiteren Willigen in den Irak einfielen, weil man den Lügen der USA glaubte?
Haben Sie vergessen, daß in Palästina Tatsachen geschaffen werden, gegen das Völkerrecht?
Und da wollen Sie von Menschenrechten sprechen? Folter und Mord sind nicht nur solchen Staaten anzulasten, wie hier SA. Ein altes Sprichwort sagt: Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Erst wenn der "Westen" sich vollkommen an Recht und Gesetz hält, erst dann sollten sich die Bürger erheben, aber leider sehen wir das Streichholz im Auge der Anderen, aber den Balken im eigenen Auge nicht.
;)

ohne Maas

Was für ein erbärmliches Statement dieser dt. Außenminister abgibt. Ich wüßte jetzt nicht, ob eine Äußerung zu den Überschwemmungen auf Mallorca anders klingen würde.
Dabei kann er doch dreist seine Diplomatie verlassen wie letzte Woche geschehen.

12:57 von Defender411

ein Schurkenstaat, der vom "Westen" hofiert und mit Waffen versorgt wird. Das sollte zu denken geben.

der Schreier

Herr Maas, mit ihrer Rede können Sie auch die letzten Demokraten vergraulen. Weichgespült und zwergenhaft...Und dabei konnten Sie letzte Woche 1 Million oder vielleicht zusammenrufen, wo alle Linksaußen mitmarschierten.

Fall Khashoggi:Residenz des Konsuls soll durchsucht werden.....

Und wenn man da Überreste von ihm findet oder merkt,daß alles chemisch gereinigt ist ?

Gibt es dann Sanktionen ? Oder wird man da einen Seibert rumeiern und abblocken sehen,so wie seine Chefs ?

@Defender411

12:57 von Defender411:
"Vielleicht sollte man die Mitglieder des Saudischen Könighauses mal zum Verhör nach Guantanamo einladen?"
> Um zu lernen, wie so ein "Verhör" ohne sichtbare Schäden durchzuführen ist?

"Was das Königshaus von sich gibt, ist eine Frechheit!"
> Das denke ich mir bei den Verlautbarungen vieler Regierungen auch immer wieder.

"Es zeigt aber auch, was für ein verkommener Schurkenstaat Saudi-Arabien ist!"
> Das wussten wir auch schon vorher. Bisher wurde aber bei allen Verbrechen aktiv weggesehen. Im Fall Khashoggis geht das nun nicht mehr, also muss uns Saudi-Arabien nun irgendeine Geschichte auftischen, damit der Fall geklärt und zum Alltag übergangen werden kann. Was es defintiv nicht geben wird: Eine monatelange Wiederholung derselben Anschuldigungen, Geheimdienste und Bellingcats mit irgendwelchen neuen "Beweisen" oder gar politische bzw. wirtschaftliche Sanktionen.

@Defender411

Und dieser Schurkenstaat bekommt seine Waffen von wem nochmal?
@karwandler
Und mit diesen Waffen wird wohl nicht gemordet und die dienen zur Zierde wohl? Also auch mal anderswohin Kritik verteilen?

wie wert sind unsere Arbeitsplätze???

so lange die Saudis die Arbeitsplätze hier sichern, dürfen sie alles machen. Khashoggi ist 1 aus 10.000 was raus kam. niemand möchte nachhause geschickt werden weil die Produktion eingestellt ist. (keine Waffen nach Saudi Arabien)
egal ob wir es wollen oder nicht, sind wir indirekt von den SA abhängig :o(

Also ist er während des Verhörs spontan gestorben.

Klar, das ergibt Sinn.

Ich danke der Saudi-Arabischen Führung für die Klarstellung.

Die Leiche hat sich dann spontan selbst in Luft aufgelöst.

Darstellung: