Kommentare

Tja

Das kommt dabei heraus, wenn die Mäuse die Katze ausreichend gut füttern.

Sie dürfen auf dem Tisch Tanzen so viel sie wollen.
VW-Skandal; keine Folgen für die offensichtlich Kriminellen Manager.

Audi Fahrzeugnummer-Manipulation; keine folgen

Opel Dieselskandal; mit Sicherheit auch keine Folgen.

Wie weit hinter dem Mond kann man als Politiker eigentlich leben, dass es bis dato noch keiner der Entscheidungsträger gemerkt hat, dass diese offensichtliche Zweiklassenjustiz in Deutschland einer der Eckpfeiler der Politikverdroßenheit und somit des Erstarken des rechten Randes ist?

Den Bekannten Gesichtern der Politik von Merkel über Seehofer zu Scheuer bis hin zu Nahles fehlt jedwede Integrität und erst Recht Fingerspitzengefühl.

Ein trauriges Beispiel:
Unser ehemaliger Bürgermeister (fast 30 Jahre im Amt)
Hat nach 60 Jahren Parteizugehörigkeit sein SPD-Parteibuch zurückgegeben.
Allein diese Geste spricht Bände wie sehr sich die Spitzenpolitiker von ihrer Basis entfernt haben.

Konjunkturprogramm

Naja, klar kooperiert Opel vollumfänglich. Auch die möchten gern ein staatlich verordnetes Verkaufsprogramm haben...

Unglaublich

Wir dt. Konsumenten/Bürger werden von der Autolobby vorsätzlich belogen und betrogen und es gibt noch Menschen, die bedanken sich per Kreuzchen gestern bei der CSU dafür!
Da fällt mir nichts mehr ein!

Diesel-Razzia bei Opel in Rüsselsheim und Kaiserslautern...

95.000 Fahrzeuge sollen betroffen sein.Darunter auch in dem Jahr 2017 produzierte.
Wenn sich das als wahr herausstellt,dann bedeutet das,daß dieses Unternehmen weiter fälschte,schon als der Abgasskandal in die Öffentlichkeit kam.
So ein Verhalten deutet darauf hin,daß man in dem Unternehmen sicher fühlte damit durch zukommen.

@ Bernd Kevesligeti

"So ein Verhalten deutet darauf hin,daß man in dem Unternehmen sicher fühlte damit durch zukommen."
.
Oder Opel ist wie die meisten großen Unternehmen einfach träge wie ein Öltanker. Da muss nicht immer bösartigkeit dahinter stecken.

Der Glaube ist weg

So wie es sich darstellt haben die Autobauer irgendwo an der Software herumgefummelt?
Alle gleichzeitig und mit dem selben Ergebnis?
Alle ohne das Wissen des anderen?
Schon komisch?
Das führt zu dem Umkehrschluss das wir die Technik nicht beherschen und es ist vermutlich ein Irrglaube das wir spasamere Autos bauen können. Irgendwo endet halt jede Sparsamkeit.
Warum sollte man sonst so etwas tun?

re von flodian

Oder man hat auf die Stärke des Unternehmens und den Einfluß des Lobbyismus gesetzt.

Darstellung: