Ihre Meinung zu: Orkan "Leslie": Warnstufe Rot in Portugal und Spanien

13. Oktober 2018 - 23:10 Uhr

Hurrikan "Leslie" bewegt sich auf Portugal und Spanien zu. Meteorologen rechneten damit, dass der Sturm heftige Regenfälle und starken Wind auf die Iberische Halbinsel bringt. Von Marc Dugge.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Erst die große Trockenheit...

...mit den teils verheerenden Bränden, vor allem in Portugal, jetzt noch getoppt durch einen Hurrikan.
Das alles führt zu immensen Schäden; es ist sehr zu hoffen, dass niemand ums Leben kommen wird.

super Wetter!

Ganz Deutschland ist begeistert vom tollen Spätsommer im Oktober und freut sich über Temperaturen von über 25 Grad. So ein tolles Wochenende wünscht man sich doch gleich noch mal.
Dass wir damit inzwischen den Klimawandel volle Kanne live mit erleben, registriert kaum jemand. Und dass die Unwetter, die - hier und jetzt! - Verwüstungen anrichten und Menschenopfer fordern, die andere Seite der Schön-Wetter-Medaille sind, interessiert auch kaum jemanden.
Weiter viel Spaß beim Tanz auf dem Vulkan, und vor allem, lasst Euch ja nicht dazu verleiten, irgendwas an Eurem Lebensstil zu ändern, um womöglich den Klimawandel aufzuhalten! So richtig schlimm wird's ja frühestens für unsere Nachkommen ...

Anpassen, heißt das Zauberwort

Wenn man gesehen hat, wie viel Kleinholz der letzte Sturm in Florida geschlagen hat, muss man im Hausbau nun umzudenken anfangen.

Massivbauweise ist in Zukunft dort gefragt, wo Stürme an Land gehen. Denn diese werden, die Erderwärmung wirkt, immer heftiger werden.

Insofern sind wohl weniger Schäden durch den Wind in Europa zu erwarten als in den USA, wo Einfamilienhäuser meistens billig und unstabil gebaut werden.

Am Ende werden aber alle, auch wir, noch stabilere Gebäude bauen müssen. Beton statt Leichtbauweise ist wohl die Zukunft. Und in den flachen Gebieten Norddeutschland vielleicht auch noch auf Stelzen. Denn der Meeresspiegel steigt und die Wellen branden immer höher ans Ufer.

Darstellung: