Ihre Meinung zu: Nach türkischer Haft: Brunsons Kniefall im Oval Office

13. Oktober 2018 - 19:14 Uhr

Zwei Jahre lang hielt die Türkei US-Pastor Brunson fest. Nun ist er zurück in der Heimat und wurde gleich im Weißen Haus von US-Präsident Trump empfangen. Der feiert die Freilassung als Erfolg.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.285715
Durchschnitt: 2.3 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Religionsfreiheit.........Nein.

So ist es, wirkliche Religionsfreiheit für Christenen gibt es nicht in der Türkei. Und was man so hört wird es noch schwieriger.

Wenn der kein Agent ist...

Schaut euch mal im Netz an, als Trump sagt, dass Brunson kein Spion sei, wendet Trump seinen Blick auf den Boden und kann nicht in die Kamera schauen. Für einen nobody würden die Folter-Amis auch nicht sooo einen Riesenwirbel veranstalten und Verwerfungen mit einem geostrategisch so wichtigen Allierten in Kauf nehmen.

freigekommen

und wird gleich von Trump zu wahlkampfzwecken vorgeführt. in wahrheit geht DT das schicksal von Brunson am allerwertesten vorbei. zum glück dient der mann gerade für Trump's zwecke, sonst wäre er vlt. am flughafen von angehörigen abgeholt worden, aber nie und nimmer im weissen haus gelandet.

Früher Soldat, dann Spion und

Früher Soldat, dann Spion und jetzt Pastor...was alles war dieser Mann?

@ friedrich peter...

Sie haben recht, eine echte Religionsfreiheit für Christen gibt es nicht in der Türkei.
Außerdem haben inzwischen sogar die Aleviten in der Türkei große Probleme.

Mal eine einfache Frage

Erdogan sagt,die türkische Justitz habe das Urteil auf unabhängige Art und Weise gefällt.

Sollte das nicht einfach selbstverständlich sein,oder warum muß Erdogan das zusätzlich extra erwähnen?

Unabhängige Gerichtsentscheidung ...

"...Kurz zuvor hatte Erdogan in einer Twitter-Botschaft an Trump betont, dass es sich um eine "unabhängige" Gerichtsentscheidung gehandelt habe...."

... ja, ne is klar ;)
.
Trump weiß eben, wie man Menschen wie Erdogan anpacken muss. Die Sanktionen, die wegen der amerikanischen Geisel verhängt wurden, haben eben Wirkung gezeigt.
.
Deutschland und Europa können von Trump noch viel lernen.

@ 20:19 von Koray

Zitat: „Schaut euch mal im Netz an, als Trump sagt, dass Brunson kein Spion sei, wendet Trump seinen Blick auf den Boden und kann nicht in die Kamera schauen. Für einen nobody würden die Folter-Amis auch nicht sooo einen Riesenwirbel veranstalten und Verwerfungen mit einem geostrategisch so wichtigen Allierten in Kauf nehmen“

Da setzen Sie aber eine schöne Verschwörungstheorie in die Welt. Der Präsident blickt zu Boden......köstlich!

Demokratieverständnis

Erst kürzlich verurteilte ein Gericht den Mann zu drei Jahren Haft, ließ in aber frei, da er bereits zwei Jahre abgesessen hatte.... in Untersuchungshaft!
Erdogan hat ein komisches Verständnis von Rechtsstaatlichkeit wenn es für die türkische Justiz absolut normal ist zwei Jahre in Untersuchubgshaft zu verbringen. Deutlicher können die Hinweise auf eine Diktatur in der Türkei wirklich nicht sein.

Beißzangen

Erdogan ist eigentlich ein Papiertiger...wenn er mit Beißzangen behandelt wird, rückt er schnell seine Geiseln heraus. Die deutsche Regierung dagegen hat solche Zangen nicht mal ansatzweise eingesetzt, obwohl wir genügend solcher Werkzeuge zur Verfügung haben.

Darstellung: