Ihre Meinung zu: Finanz-Tagung auf Bali: Stark genug für zukünftige Krisen?

11. Oktober 2018 - 9:49 Uhr

Kurz nach dem 10. Jahrestag der Lehman-Pleite treffen sich auf Bali IWF und Weltbank zur Jahrestagung. Das Treffen steht unter dem Eindruck hoher Schulden und aggressiv geführter Handelskonflikte. Von Christian Feld.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ich hab nicht alles

gelesen, bei dem Satz hab ich aufgehört.
" Und so werden auf Bali gut 20.000 Fachleute aus 189 Ländern erwartet, unter anderem die Finanzminister und Notenbankchefs der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20), Vertreter von Banken und Unternehmen. Sie alle werden über den Zustand des weltweiten Finanzsystems diskutieren. "

Und das nach der großen Veröffentlichung wie schlecht es unserem Klima geht, unsere Oberen sollten sich mal an der Nase zupfen was Sie selber machen.
Aber von den unteren verlangen das Klima zu retten.

20 000 auf Bali, weil dort schönes Wetter ist ?.

re wenigfahrer

"Und das nach der großen Veröffentlichung wie schlecht es unserem Klima geht, unsere Oberen sollten sich mal an der Nase zupfen was Sie selber machen.
Aber von den unteren verlangen das Klima zu retten.

20 000 auf Bali, weil dort schönes Wetter ist ?."

Oh Gott, 20.000 Leute sitzen in Flugzeugen, die zum größten Teil sowieso von X nach Bali fliegen.

Da haben Sie aber ein riesiges Umweltproblem entdeckt.

Old Payhand

Ja, Sie stellen die richtige Frage: wer hat bei wem Schulden? Und wie entstehen diese? Wie funktioniert und wer kontrolliert das Geldsystem, das in den Ländern, bis auf wenige Ausnahmen, so praktiziert wird? Gibt es Alternativen? Spannende Fragen, deren Beantwortung mehr und mehr in den Vordergrund rückt.

Finanz-Jahrestagung in Bali:Stark genug für künftige Krisen ?

In der Welt regieren ja nicht gerade Anhänger einer Bankenregulierung.Von Macron bis Trump.Auch die Finanzprodukte wie Asset Back Securities(ABS) oder Credit Default Swaps(CDS) laufen weiter.Blasenbildung ist weiter möglich.

Aber immerhin:Weltbank und Internationaler Währungsfond(IWF) sind nicht mehr allein auf der Welt.Es gibt die International Development Bank der Brics-Länder und die Asiatische Bank für Infrastruktur und Investition(AIIB).Sie legen Ländern nicht die harten Kreditauflagen auf wie Weltbank und IWF(Zollpolitik,Sozialausgaben runter,staatlichen Sektor zurückfahren und Privatisieren).In Zukunft eine Alternative für viele Länder.

Naja die Banken stehen

Naja die Banken stehen schonmal nicht besser da als bei 2008, genau so kaputt und pleite wie damals, nur mit einem Unterschied, die Schulden sind heute ein vielfaches höher als damals, dank der "erfolgreichen" QE Programme. In diesem Zusammenhang fällt mir doch ganz spontan die Sache Deutsche Bank und Commerz Bank ein, zwei -erfolgreiche- vorzeige Unternehmen.
Aber nichts für ungut, IWF-Chefin Christine Lagarde hat uns schon mehrfach vor dem Reset gewarnt. Der anstehende spektakuläre Kollaps wird was für die Rekordbücher werden, da bin ich mir sicher.

Darstellung: