Ihre Meinung zu: Niederlande: Klimaschützer gewinnen gegen Regierung

9. Oktober 2018 - 12:59 Uhr

Es ist ein historisches Urteil: Die niederländische Regierung muss den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen bis 2020 deutlich senken. Klimaschützer hatten den Staat verklagt.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4
Durchschnitt: 4 (8 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Bahnbrechender Klage-Erfolg

Jetzt kann sich unser Staat gegen eine solche Klage und einen wirksamen Klimaschutz hoffentlich auch nicht mehr wehren.

Auch in Deutschland

Hoffentlich ist eine solche Klage auch in Deutschland möglich und erfolgreich. So könnten die Bürger an den Lobbyisten vorbei in die Politik eingreifen und etwas für die Bevölkerung direkt tun.

Gesinnungsjustiz

"Der Klimawandel stelle eine konkrete Bedrohung dar, sagte die ...."

Willkommen im Mittelalter, als Glaube genügte, die Herrschenden entsprechen regierten und die Gerichte "Recht" danach sprachen.

Auch wenn es mit großem hysterischen Klimbim umgeben war; das IPCC gab gestern schlicht zu sich geirrt zu haben - Armageddon kommt später.
Dass Armageddon aufgrund eines politogenen Gases, dessen Eigenschaften nach den "wissenschaftlichen Grundlagen" des IPPC (bis AR4) die Erde bis heute nicht über deren "natürlichen" (was immer das ist) Wert von 15°C erwärmte, komplett ausfallen wird, wird man niemals zugeben.

Ganze Industriezweige, Hysterikerbranchen, Kongreßtourismus und Wissenschaftlerkarrieren hängen daran.

Aus dem Urteil wird eines deutlich. Die Justiz ist, wie der Journalismus in weiten Bereichen zur Gesinnungsbranche verkommen.

Bevor die Niederländer die Welt -womöglich noch im Alleingang- retten, sollten sie ihr Justizsystem erst einmal vom Kopf auf die Füße stellen.

Na, da bin ich aber gespannt,

ob sich der Planet an das Urteil halten wird: sofortige Einstellung sämtlicher tektonischer Vorgänge (Stichwort: El-Nino-Effekt, Himalaya-Wetterscheide, Mongolische Wüste, ...), Vernichtung sämtlichen biologischen Lebens auf der Planetenoberfläche (Stichwort: Stoffwechselabbauprodukte und deren Einfluß auf die Umwelt/das Klima, vor allem aber: die lächerlich günstigen Flugpreise sind damit abgeschafft ==> weniger Flugaufkommen ==> weniger sinnloser CO2-Ausstoß, und für mich persönlich keine Wartezeiten mehr für einen Flug nach Neapel zum Pizzaessen. - ??? - ach stimmt ja; mich gibt´s dann auch nicht mehr - verdammt, die schöne Pizza).

da lach

...ich doch. Die Traegheit wird sich nicht aendern,ebenso wenig die realistische Durchfuehrung der irrealistisch hoch gesetzten Ziele. Der Strom wird weiterhin aus der Steckdose kommen, also Verhaftung von allen Trassengegnern, weil Strom wir ja von A nach B gebeamt damit wir schnellstmoeglichst unseren emobility Soll erfuellen können. Und saemtliche Fledermaeuse arrangieren sich mit den Baumhaeusern und deren Bewohnern.

Eine gute Nachricht...

...die zeigt, was möglich ist. Ich bin gespannt, wie der niederländische Staat dieses Urteil umsetzt. Unser aller Dornröschenschlaf muß ein Ende haben!

Ich halte es für problematisch

wenn Staatsziele vor Gericht definiert werden.
Wozu brauchen wir dann noch ein Parlament, eine Regirung, ja, Wahlen überhaupt?
Wenn jede Gruppe mit welchen Argumenten und welchen Zielen auch immer, ob hehere oder niedere diese vor Gericht einklagen können.
Adee Demokratie, oder das, was wir derzeit dafür halten.

Darstellung: