Ihre Meinung zu: "Revolution Chemnitz": Alle Tatverdächtigen in U-Haft

2. Oktober 2018 - 18:48 Uhr

Nach den Festnahmen mutmaßlicher Rechtsterroristen sind nun alle acht Männer in Untersuchungshaft. Sie stehen im Verdacht, die rechtsterroristische Vereinigung "Revolution Chemnitz" gegründet zu haben.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.0625
Durchschnitt: 3.1 (16 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Zu diesem Punkt gibt es bei Tag24 interessante Fakten

Zu diesem Fall gibt es beim Tag24 noch ein interessantes Update, dass der Union nicht gefallen duerfte zu diesem Punkt:

https://www.tagesschau.de/inland/chemnitz-uhaft-101.html

Spätestens am 11. September, also vor gut drei Wochen, soll sich die Gruppe zusammengeschlossen haben. Wenige Tage später, am 14. September, gab es nach Angaben der Bundesanwaltschaft einen ersten Vorfall: Fünf der Beschuldigten griffen in Chemnitz - bewaffnet mit Glasflaschen, Quarzhandschuhen und Elektroschockern - Ausländer an.

Denn laut Tag24 gibt es ein Dokument welches belegt, dass das Innenministerium von Sachsen schon seit 2014 von den Umtrieben dieser Gruppe wusste und NICHTS unternommen hat:

https://tinyurl.com/yd6xb9os
tag24: DOKUMENT AUFGETAUCHT: WIE LANGE GIBT ES "REVOLUTION CHEMNITZ" SCHON? (02.10.2018 09:45)

Dass heißt:
diese Gruppe hätte man schon 2014 hops nehmen können!

Unsere besorgten Terrorbuerger

Ach wie war das Herr Maassen es gab keine Hetzjagden in Chemnitz. Alles nur besorgte Buerger, die Rechtsextremen und der NSU nur ein paar lausbubenstreiche. Es gibt zu denken wenn hohe Staatsbeamte sie Sprache der Rechtsextremen spricht und auch ihre Verschwoerungstheorien verbreiten. Die Brandstifter und Staatsfeinde sind die Afd und ihre Anhaenger plus der Rechtsterroristischen Netzwerke die noch gefaehrlicher sind als islamische terroristen wie man aus ihren Absichten entnehmen kann.

Bitte sobald wie möglich

detailierte Angaben zu den geplanten Straftaten am 3. Oktober.
Wo wollte die Vereinigung Anschläge auf wen und mit was verüben.
Hatten die etwa schon Waffen?

Na dann hoffe ich, daß das Gesetz diese Leute für eine...

...sehr lange Zeit auch wegsperrt.
---

Das sind keine besorgten Bürger aus der Mittelschicht.
Das sind überzeugte Neo Nazis, die jetzt Morgenluft wittern.
In einer Zeit in der ein Trump "regiert",
ein Erdogan "überreagiert"
und eine AfD "ja was eigentlich?
Ach ja plumpe populistische Politik betreibt.

Nun "kriechen" diese Bürger, die immer wieder gerne öffentlich auf Demos etc. "Wir sind das Volk" skandieren aus ihren Kellern hervor und tun genau das was es schonmal in Deutschland gab.
Angst und Schrecken bei denen zu bewirken, die eben nicht in ihr Weltbild passen.

Der Beitrag gestern mit dem Video dazu, wo es darum ging Neo-Nazies Konzerte zu beleuchten
war da schon sehr interessant.
Sowohl die Texte, die gröllend mitgesungen wurden wie auch die Gesten (Heil Hitler Gruß)
sprechen da Bände.
Sind aber nur die Spitze der Spitze des berühmten Eisberges.

Neo-Nazies gab es schon immer nach '45.
Und deshalb sollten alle Demokraten dieses Landes sich gegen diese Leute wehren.

zweierlei Maß

Ich erwarte, dass solche Menschen (wenn die Vorwürfe stimmen) alle von Justiz und Medien ungefähr gleich behandelt werden. Egal ob Neonazis, Antifas, oder Islamisten.

Das ist klar nicht der Fall. Diese Informationen gingen sofort Bundesweit. Erste Beitrag in fast allen Medien. Das gibt's nur wenn "Gegen Rechts".

Dies ist der Versuch alles was "rechts" ist zu diskreditieren.
Wird nicht so direkt gesagt, aber die AfD ist hier ganz klar das Zielobjekt der Mächtigen und ihrer Medien.
Vielleicht hat es in Hessen und Bayern etwas Erfolg für das Establishment, vielleicht auch nicht. In Sachsen werden es viele Menschen als weiteres Sachsen-bashing interpretieren. Es wird dort also nach hinten losgehen.

Terrorzelle Chemnitz

Zum Glück kommunizieren Terrorzellen neuerdings via WhatsApp. Sonst wäre man ihnen wohl kaum auf die Schliche gekommen.

Eindeutige Entscheidung - und nun weiter

Eine eindeutige Entscheidung: Untersuchungshaft für alle Terrorverdächtigen. Der Anlass zur Festnahme ist damit bis zum Prozess bestätigt. Die mittlerweile in verschiedenen Nachrichten offenbarten Hinweise, erschreckende Auszüge aus mehr als 5 Jahren Chats, Beiträgen, Aussagen, Selbstzeugnissen, geben eindeutige Auskunft über das Denken, Ideologien und Pläne der Mitglieder dieser Gruppe. Zu hoffen bleibt, dass dieses Mal im Gegensatz zum NSU die mafiöse Omerta im Prozess durchbrochen werden kann, um so in die rechtsradikalen Netzwerke weiter eindringen zu können.
Was denken nun die tausende Bürgerinnen und Bürger, die Anfang September Seite an Seite mit dem rechtsextremen-neonazistischen Rand anlässlich Schauermärschen durch Chemnitz gezogen sind? Was denken diejenigen, welche immerfort die Pläne, Hoffnungen und Taten dieser Männer verteidigen, motivieren, verharmlosen, ignorieren? Was müssen alle aus dieser erneuten Situation lernen? Wie kann diese Szene wieder reintegriert werden?

Ob jetzt auch wieder "Luftgewehr-Kommentare" kommen wie ...

Glasflaschen habe doch jeder zu hause , Quarzhandschuhe seien für Privatpersonen weitestgehend gestattet und Elektroschocker gebe es in vielen Handtaschen von Frauen ...
Womöglich kommen auch Ausflüchte wie: Es sei noch gar nicht erwiesen, ob die damit Ausländer angegriffen haben oder sich nur gegen diese verteidigen mussten ...?

Wird uns das Thema jetzt bis

Wird uns das Thema jetzt bis zur Wahl in 10 Tagen täglich vorgesetzt?

Na dann warte ich mal

auf Belastbares.
Ein Luftgewehr und Meinungsäußerungen gegen den derzeitigen Staat wie er ist reichen nicht.
Gewalt gegen Ausländer sollten diese Leute aber zu spüren bekommen wenn man es nachweisen kann. Geht gar nicht.

Bereits 2013 aktiv

Das sogenannte Terrornetzwerk hat eine Internetpräsenz in einem sozialen Netzwerk. Dort sind Einträge aus dem Jahre 2013 gegeben. Das „Terrornetzerk“ existiert also mindestens 5 Jahre und ist nicht aus den Bürgerprotesten im Zuge der Ermordung des Daniel H. hervorgegangen.

Ob die Mitglieder tatsächlich einen Terroranschlag oder einen gar einen Umsturz geplant haben oder ob gruppendynamisch politischer Frust in Größenwahn und Gewaltphantasien verarbeitet wurde, müssen Gerichte klären.

Ähnlich wie im Fall Franco A. sollen Gespräche über die Dürchführung von Anschlägen gesprochen worden sein die aber Flüchtlingen oder Linken untergeschoben werden sollten. Es sollte ein Bürgerkrieg angezettelt werden bei dem auch Opfer in Kauf genommen werden. Lediglich die Gruppe selbst sollte nicht zu Opfern werden.

Ob das eine Strafbare Handlung darstellt müssen Gerichte klären. Franco A. wurde übrigens vom Terrorverdacht freigesprochen.

@Caligula19, 19:26

Ach, andere Themen wie das von den bösen, gefährlichen Flüchtlingen, die uns alles wegnemen, wird mir seit drei Jahren täglich vorgesetzt, immer wieder aufgewärmt von der AfD und ihren Anhängern hier im Forum. Und über rechten Terror darf man schon am zweiten Tag nicht mehr sprechen? Mit welcher Begründung nicht, bitteschön?

genau. Aber...

@Demokratieschue... :
"Dass heißt:
diese Gruppe hätte man schon 2014 hops nehmen können!"

Dann hätte man also den Übergriff verhindern können, oder man wollte den richtigen Zeitpunkt abwarten.

Vieleicht ist auch ein V-Mann an bord, bisher war es immer so.

Wahlen

02. Oktober 2018 um 19:26 von Caligula19

Hoffentlich! Damit auch der letzte Protestwähler sich für eine demokratische Alternative entscheidet und nicht seine Stimme für den alternativlosen rechtsextremen Rand vergeudet. In deutschen Parlamenten muss konstruktiv gearbeitet und regiert werden und nicht in Schaufensterreden gehetzt und gejagd.

@AllMyNews88, 19:26

Menschen, die in U(ntersuchungs)-haft sitzen, sind meistens noch verdächtig. Wären sie schon schuldig befunden und verurteilt, dann wäre es keine U-Haft mehr.
(Übrigens, hat die 88 in ihrem Nick irgendeine Bedeutung?)

Man kann die auch anders nennen...

Mich ärgert, dass die Medien die selbstgewählte Namen von Terrorgruppen unhinterfragt einfach so übernehmen: "Nationalsozialistischer Widerstand", "Islamischer Staat", "Revolution Chemnitz". Das adelt die Terroristen und ist nicht nötig

@ Demokratieschue, um 18:57

Man schreibt:
“Das“ heißt,
oder:
und “das“ hier.
Es ist kein Markenzeichen, wenn man es immer so wie Sie schreibt, sondern es ist schlicht falsch.

bedenkenswert

Ich finde es bedenkenswert, wenn sich in Deutschland Andersdenkende bewaffnen und gegen Flüchtlinge/Migranten vorgehen.

Das ist der Punkt, wo sich unsere Regierung Gedanken machen muss warum es soweit gekommen ist.

Wer in Deutschland ausgegrenzt wird, der bildet oder gründet seinen eigenen "Verein" mit seinen Regeln.
Stichwort: Paralelgesellschaften, AfD

Vor einigen Jahren wollten alle noch miteinander Reden.
Heute werden Andersdenkende ausgegrenzt anstatt mit ihnen die direkte Konfrontation durch offene Gespräche zu suchen.

Aber so wie unsere internationale Politik läuft, so läuft es auch in Deutschland.

Caligula19 19:26

Natürlich hören Sie das jetzt 10 Tage lang jeden Tag. Man muss ich hier ja seit Jahren auch die abgedroschen Ausländerhetzen anhören, egal ob das Thema jetzt etwas mit Migration zu tun hat, entfernt zu tun hat, gar nichts zu tun hat...
Da dürfen diese NSU-Nachahmer auch ein bisschen länger im Gespräch bleiben.

Ich warte auf die Demos und Trauermärsche von ...

... Pegida, AfD und den so betroffenen Bürgern aus Chemnitz.
Aber da warte ich wohl vergeblich, denn das lässt sich ja nicht ausschlachten, Gewalt gegen Ausländer, das passt ja garnicht. Da gibt es wieder donnerndes Schweigen von der Seite!

Man kann die auch anders nennen...

Mich ärgert, dass die Medien die selbstgewählte Namen von Terrorgruppen unhinterfragt einfach so übernehmen: "Nationalsozialistischer Widerstand", "Islamischer Staat", "Revolution Chemnitz". Das adelt die Terroristen und ist nicht nötig

@19:26 von AllMyNews88

>> Was ist mit Menschenrechte? Wie kann man bei NUR Verdacht Menschen in den U Haft stecken? Wenn das in der Türkei passieren würde, gäbe es wieder ein RIESEN Aufschrei. <<

Bei diesen Neo-Nazis gibt es mehr als nur eine Verdacht, es gibt konkrete Vorwürfe.
Und es wird sehr schnell eine Anklageschrift geben; In der Türkei haben Beschuldigte oft nach über einem Jahr noch keine Anklageschrift mit konkreten Vorwürfen.

Frau Inge N.

Glasflaschen hat vermutlich jeder zu Hause. Und Quarzhandschuhe/ Elektroschocker bekommen sie tatsächlich im Internet. Und ob die Ausländer angegriffen haben oder nicht, wird sich zeigen. Denn dafür sitzen sie ja in U-Haft. => Sie haben recht!

@ AllMyNews88, um 19:26

Was los ist in IHRER Welt, zeigen Sie mit Ihrem Beitrag.
Wie wenig Sie verstehen, zeigt Ihr völlig daneben liegendes Beispiel von Erdogan. Informieren Sie sich erst einmal richtig, dann verteidigen Sie Ihre Gesinnungsgenossen, wenn es da noch etwas zu verteidigen gibt.

"Die Mitglieder wollten einen

"Die Mitglieder wollten einen Bürgerkrieg auslösen. "

Das muss man sich mal vorstellen ....

Lieber,Liebe Caligula

Das ist doch der Sinn der Damen und Herren ,
in diesen Fällen gibt es keine Unschuldsvermutung . Leider schlecht vorbereitet ,zumindest statt Luftgewehr hätte man Schusswaffe schreiben sollen . Ein Messer hätte man als Seitengewehr bezeichnen können . Dann klingt es für die Hausfrauen verständlicher oder auch nicht ,egal .

Vielleicht

werden ja irgendwann Auszüge aus den Chats präsentiert, und ganz eventuell wird Deutschland rätseln, wer sich hinter dem Nickname „BH88“ des größten Unbekannten aller Zeiten mit seiner Mahnung „Junx, bei Allem was Ihr tut: seid unbarmherzig, flink wie Windhunde, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl...unsere Ehre heisst Treue...“ verbirgt.

"Die Mitglieder wollten einen

"Die Mitglieder wollten einen Bürgerkrieg auslösen. "

Also nur mal so als Gegenbeispiel:

Wieviele Islamisten ?

Aber DAS sind UNZÄHLIGE!

Um Gottes Willen ...

Die wollen Bügerkrieg ?!

DAS sollte Angst auslösen!

von collie 4711

Ja ,die hatte Waffen .Zeitung lesen .

Nach der Wahl

ist alles vorbei. Die Bürger müssen ja wissen wen sie wählen.
Ein Glück, dass es noch keine Kameras in Wahlkabinen gibt, noch nicht.
Dafür hat man ja in Chemnitz gut aufgerüstet mit Überwachung.
Den Toten hat man vollkommen vergessen.

@Am 02. Oktober 2018 um 19:19 von Safe Space

Sie haben es auf den Punkt gebracht.

von collie 4711

Ja ,die hatte Waffen .Zeitung lesen .

Herr/ Frau/... StöRschall

"Das muss man sich mal vorstellen ...."
Nein, muss man nicht! Keine Sorge, unsere Demokratie hält ein wenig Hysterie schon aus.

collie4711

An Schusswaffen wurde nur ein Luftgewehr gefunden.
Die Verdächtigen "wollten" sich halbautomatische Waffen kaufen. Haben es aber nicht geschafft.
In der Pressekonferenz der Bundesanwaltschaft hieß es das man nicht genau wisse wer angegriffen werden sollte. Gleichzeitig durften die Pressevertreter überhaupt keine Fragen stellen.
In einigen Medien hieß es die 8 Verdächtigen hätten einen Umsturz geplant. Das die das geplant haben glaube ich sofort, aber wie wollen acht Männer mit einem Luftgewehr den Staat, die Regierung stürzen.
Irgendwie wird das alles aufgebauscht.
Wie im Fall Franco A. Der wollte angeblich mit einer Wehrmachspistole einen Politiker erschiessen. Dann wurde eine "Todesliste" gefunden. Das war aber nur eine Namensliste. Inzwischen ist er wieder frei und ein OLG hat eine Klage der Staatsanwaltschaft abgewiesen

re ausgemerkelt 2.1

"Dafür hat man ja in Chemnitz gut aufgerüstet mit Überwachung.
Den Toten hat man vollkommen vergessen."

Stimmt. Kein Höcke, kein Bachmann, auch sonst keiner von den prominenten Rechtsradikalen scheint den noch zu kennen.

Als Aufreger war er denen nur für eine Woche gut genug.

Gut, dass die "Umstürzler" jetzt in U-Haft sind...

...da können sie auf jeden Fall keinen Bürgerkrieg mehr anzetteln und alle, denen der Schreck über den knapp verhinderten Staatsstreich in die Glieder gefahren ist, können wieder ruhig schlafen.

Ablenkung?

Da wird um ein paar rechtsradikale Schwachköpfe, die angeblich was vor hatten, ein Staatsaktion gemacht. Ich frage mich wer will hier von was ablenken, oder was soll erreicht werden.

linos203 19.59

Trauermärsche? Gab es Tote? Dann haben uns die Behörden und Medien das verschwiegen? Und die Überschrift "Tatverdächtige"- welche Tat? Chatten? Umsturzplanung? bei 7 Dilettanten, die noch nicht mal Waffen hatten? Klar sind die bekloppt, aber ob die für einen Umsturz tauglich waren? Eher war ein Umtrunk wahrscheinlich und mögliche anschließende Randale.

"diese Gruppe hätte man schon 2014 hops nehmen können!"

Die Betrachtung des Zeitpunktes führt neben der Antwort auf die Frage "Wem nützt es?" zu den üblichen Verdächtigen ...

Kasperletheater kurz vor den Landtagswahlen - veranstaltet und organisiert nach dem üblichen Strickmuster des Verfaschungsschutzes, mit seit Jahren dafür aufgebauten V-Leuten, die die gesamte Szene leiten und steuern.

Diese Art der Desinformation klappt bloß nicht mehr bei 99% der Bevölkerung, wie bis vor 3-4 Jahren, sondern inzwischen nur noch bei ca. 80% ...

@Der Nachfrager

Rechtsextremisten bewaffnen und verbünden sich schon seit vielen Jahren (in D, Schweden und USA z. B.); Regierungen neigen lediglich dazu, das kleinzureden oder wegzuschauen. Mit Ausgegrenztfühlen hat das überhaupt nichts zu tun. Das sind Faschisten bzw. beziehen ihr Selbstbewusstsein aus vorgegebenem Herrenmenschentum.

Und falls Sie denken, diese "Andersdenkenden" brauchen die Verfassung nicht zu achten und können sich Flüchtlingsprobleme zunutze machen, um ihre Gewaltfantasien auszuleben und sich selbst zu Opfern hochzustilisieren, dann geht es auch Ihnen nicht um gesellschaftliche Gerechtigkeit, sondern Sie heißen Gewalttätigkeit gut - so wie sie auch auf den sogenannten "Konzerten" der Rechtsextremen in die Welt gebrüllt wird.

Ich wüsste nicht, warum irgendjemand freiwillig in so einer Hasswelt leben sollte. Und Deutschland hat keinerlei Ausrede, so etwas noch einmal entstehen zu lassen, denn es hat erfahren (und mit ihm alle Nachbarländer), wozu totalitäre Regime fähig sind.

Es gibt immer wieder solche

Es gibt immer wieder solche Bengel, die man nicht unterschätzen darf, aber die für mich mehr als nur lächerlich wirken. Grosse Revolution, Bürgerkrieg, Veränderung´für Deutschland. Bis es natürlich zur Gewalt und Terror kommt. Wut hat noch nie was verändert, zumindst nichts, was Bestand hätte. Gut, dass die Polizei aufgepasst hat.

um 19:19 von Safe Space

Re
sehr gut erkannt Herr Safe Space .
mfg Ts

Fragen.

Wenn schon seit 4-5 Jahre bekannt ist, das diese Gruppe besteht, muss man sich doch folgende Fragen stellen 1) Wie kam es da sich dies Gruppe so radikalisieren konnte. 2) Wie kann dies verhindert werden. 3) Was gibt es an kommunale Einrichtungen für die Jugend in diesem Raum. 4) Was tut die Politik konkret für die Jugend in diesem Raum. 5) Warum ist dies jetzt erst bekannt. 6) Was macht denn Polizei und Justiz. 7) Was gibt es denn hier an Verbrüderungen in diesem Raum mit der AfD. Waren die die geistige Urheber..........

@19:26 von AllMyNews88 - Ich denke schon,daß...

...ein Haftrichter, die Beweise der Staatsanwaltschaft geprüft hat um dann die U-Haft zu verhängen.

Das was Sie hier behaupten, von wegen nur auf Verdacht eingesperrt, sollten Sie möglichst mit Quellennachweis auch belegen können.

Ansonsten wird daraus wieder die typische Vorgehensweise von Populisten.

Einfach mal behaupten ohne zu beweisen.

wer hier immer noch relativiert

der kann sich seine Selbstrubrizierung "besorgter Bürger" an den Hut stecken. Der ist für mich ganz klar ein Unterstützer dieser Terroristen, geht konform mit deren Zielen und Absichten und hätte lieber heute als morgen, dass sie damit Erfolg hätten. Jetzt ist (sind) die Katze(n) aus dem Sack.

20:28 von nostradamus 2015

Das Verhalten der Medien ist interessant. Von manchen Dingen sind sie sofort begeistert, manchmal sind sie durch nichts zu überzeugen.

Herr/Frau/...nostradamus 2015

Verhinderter Staatsstreich?
Die Putschisten in der Türkei hatten Panzer und F-16. Ging trotzdem in die Hose.

"bewaffnet mit Glasflaschen, Quarzhandschuhen u Elektroschocker"

Zitat: "bewaffnet mit Glasflaschen, Quarzhandschuhen und Elektroschockern - "

Also damit wird der Wachschutz des Bundeskanzleramt spielend fertig.

Ich weiß nicht, ob man hier - aus taktischen Gründen - überdramatisiert.

Zupass kommt diese Nummer den Altparteien und der Merkelregierung natürlich: der Aufstieg der AfD ist unaufhaltsam und die Zustimmung für die Altparteien schwindet von Tag zu Tag - verständlicherweise.

@19:51 von JorisNL - Re.@@AllMyNews88, 19:26

Ihre Frage:
Übrigens, hat die 88 in ihrem Nick irgendeine Bedeutung?

---

Sehr gut, ist mr im ersten Moment garnicht aufgefallen, da ich mich auf den Inhalt des Beitrages dieses Users konzentriert hatte.

Ist doch strafbar?!

/// Am 02. Oktober 2018 um

///
Am 02. Oktober 2018 um 20:36 von Zufall
"diese Gruppe hätte man schon 2014 hops nehmen können!"

Die Betrachtung des Zeitpunktes führt neben der Antwort auf die Frage "Wem nützt es?" zu den üblichen Verdächtigen ...

Kasperletheater kurz vor den Landtagswahlen - veranstaltet und organisiert nach dem üblichen Strickmuster des Verfaschungsschutzes, mit seit Jahren dafür aufgebauten V-Leuten, die die gesamte Szene leiten und steuern.

Diese Art der Desinformation klappt bloß nicht mehr bei 99% der Bevölkerung, wie bis vor 3-4 Jahren, sondern inzwischen nur noch bei ca. 80% ...///
.
Wäre ein Anschlag passiert, dann wäre das Geschrei groß. Wollen Sie dieses Risiko eingehen ? Haben Sie schon den NSU vergessen ? Keine Desinformation; stattdessen, wie immer, Verharmlosung durch Rechtspopulisten.

/// Am 02. Oktober 2018 um

///
Am 02. Oktober 2018 um 20:34 von deutlich
linos203 19.59

Trauermärsche? Gab es Tote? Dann haben uns die Behörden und Medien das verschwiegen? Und die Überschrift "Tatverdächtige"- welche Tat? Chatten? Umsturzplanung? bei 7 Dilettanten, die noch nicht mal Waffen hatten? Klar sind die bekloppt, aber ob die für einen Umsturz tauglich waren? Eher war ein Umtrunk wahrscheinlich und mögliche anschließende Randale.///
.
Warten Sie ab, ob die Bildung einer terroristischen Vereinigung nachgewiesen werden kann.

/// Am 02. Oktober 2018 um

///
Am 02. Oktober 2018 um 20:33 von johanni
Ablenkung?

Da wird um ein paar rechtsradikale Schwachköpfe, die angeblich was vor hatten, ein Staatsaktion gemacht. Ich frage mich wer will hier von was ablenken, oder was soll erreicht werden.///
.
Es soll erreicht werden:
- Anschläge zu verhindern
- terroristische Vereinigungen zu zerschlagen
.
NSU schon vergessen ?

///Am 02. Oktober 2018 um

///Am 02. Oktober 2018 um 20:17 von StöRschall
"Die Mitglieder wollten einen

"Die Mitglieder wollten einen Bürgerkrieg auslösen. "
Also nur mal so als Gegenbeispiel:
Wieviele Islamisten ?
Aber DAS sind UNZÄHLIGE!
Um Gottes Willen ...
Die wollen Bügerkrieg ?!
DAS sollte Angst auslösen!///
.
Eines " Gegenbeispiels " bedarf es hier nicht. Alle Bildungen von terroristischen Vereinigungen werden in Deutschland konsequent verfolgt.

@19:26 von Caligula19

>Damit auch der letzte Protestwähler sich für eine demokratische Alternative entscheidet und nicht.....<
Demokratische Alternative zu was?
Demokratisch, weil so gewählt heißt noch lange nicht, dass das Ansinnen der Alternative eine demokratische Gesinnung verfolgt.
Wenn jeder Vernunftsmensch zum Beispiel die selbsternannte Alternative für Deutschland betrachtet, wird sehen, dass mit einigen schwergewichtigen Protagonisten mitnichten demokratisch Gesinntes angestebt wird.
Zur Erinnerung: Auch Hitler wurde demokratisch gewählt und hat dann in den darauf folgenden 12 Jahren nicht nur Deutschland in den Abgrund geführt und über 60 Millionen Menschenopfer für seinen Schwachsinn hinterlassen. Und das alles, weil die Bevölkerung in Deutschland verblendet, unintellegent mit den Schlächtern liefen.

@19:23 von wie-: Was denken diejenigen, ....

"Was denken nun die tausende Bürgerinnen und Bürger, die Anfang September Seite an Seite mit dem rechtsextremen-neonazistischen Rand anlässlich Schauermärschen durch Chemnitz gezogen sind?"

Das können Sie hier aber vor allem auf Facebook nachlesen.

Dumme Jungenstreiche. Nicht gefährlicher als Kinder die Klingelpost spielen. Was wollten die denn mit einem Luftgewehr erreichen? usw. usw. sind die Kommentare derjenigen, die in Chemnitz, Köthen, Cottbus usw. als "besorgte Bürger" mitmarschieren.

Und die AfD ist natürlich vollkommen unschuldig an der Situation.

/// Am 02. Oktober 2018 um

///
Am 02. Oktober 2018 um 19:19 von Safe Space
zweierlei Maß

Ich erwarte, dass solche Menschen (wenn die Vorwürfe stimmen) alle von Justiz und Medien ungefähr gleich behandelt werden. Egal ob Neonazis, Antifas, oder Islamisten.
Das ist klar nicht der Fall. Diese Informationen gingen sofort Bundesweit. Erste Beitrag in fast allen Medien. Das gibt's nur wenn "Gegen Rechts".
Dies ist der Versuch alles was "rechts" ist zu diskreditieren.
Wird nicht so direkt gesagt, aber die AfD ist hier ganz klar das Zielobjekt der Mächtigen und ihrer Medien.... In Sachsen werden es viele Menschen als weiteres Sachsen-bashing interpretieren. Es wird dort also nach hinten losgehen.///
.
Sie finden, dass " rechts " sein diskreditiert wird, wenn über die Bildung von terroristischen Vereinigungen berichtet wird und sehen hier eine Verbindung zur AfD ? Seien Sie versichert, dass über "links"terroristische Vereinigungen genauso berichtet würde( RAF schon vergessen ? ).

Bemerkenswert viele,

die hier mit mordwilligen Rechtsextremisten sympathisieren. Könnte man denken.
Tatsächlich sind das aber wohl nur die üblichen Multi-Accounts, die hier von zwei oder drei gefrusteten, weil nix auf die Reihe kriegenden, Typen gepostet werden.
Oder liegt die Verwendung des Wortes `Luftdruckgewehr´ daran, dass die alle von der selben Nazi-Seite abschreiben ? :)

Aber eine Bitte: Spart Euch doch bitte diese Sprüche von wegen `die Linksextremisten aber auch´. Das ist einfach nur peinlich. Erstens wären die nicht so blöd, sich über WhatsApp oder so auszutauschen, und zweitens veranstalten die keine Hetzjagten auf Leute, deren Haarfarbe ihnen nicht gefälllt. Der Vergleich ist sowas von schlecht, da fällt eh niemand, der ein bißchen denken kann, drauf rein. Informiert Euch mal darüber, wen die Antifa bekämpft (Tip: Der Name hat damit zu tun)

@ friedrich peter

"Was gibt es denn hier an Verbrüderungen in diesem Raum mit der AfD. Waren die die geistige Urheber.........."
Das wohl kaum. Vor 4-5 Jahren wurde die AfD doch gerade erst gegründet, und zwar von Lucke, der solcher Sachen gewiss nicht verdächtig ist. Man kann nicht jedes unerwünschte Phänomen der AfD in die Schuhe schieben. Neonazis gab's schon jahrzehntelang vorher.

19:24 von Inge N

Womöglich kommen auch Ausflüchte wie: Es sei noch gar nicht erwiesen
.
und ich dachte immer es gilt die Unschuldsvermutung … !
wohl nicht für alle Bürger dieses Landes
irgend einen Verdacht wird es ja wohl geben …. sonst wären sie nicht in Untersuchungshaft
also warten wir mal ab was rauskommt

19:15 von Oliver Stardust

Ach wie war das Herr Maassen es gab keine Hetzjagden in Chemnitz.
.
dasselbe behauptete auch Kretschmer der Ministerpräsident
zumindest war das hier nachzulesen

Darstellung: