Kommentare

Unwetter

Hurrikan in USA und Taifun in China, mal sehen ob die Regierenden auch genauso gut damit umgehen können, wie mit Ihren Waffenmuskeln.

Gemeinsam hatten die Aufnahmen eines:

Menschen waren darauf kaum zu sehen
.
an was das wohl liegt ?
schickt man bei so nem Wetter "seinen Hund vors Haus"

Krisenmanagement

Es wird von guten Krisenmanagement in Hongkong gesprochen. Ich befinde mich momentan in Zhuhai, und hier war das Krisenmanagement auch gut. Der Chef der Firma musste 2 Tage vorher schon ein Krisenplan aufstellen, im Hotel wurden wir 3 Tage vorher informiert, dass vermutlich Strom und W-lan ausfallen wird, die Türe wurden barrikadiert. Wir haben dann tatsächlich ein Tag ohne Strom leben müssen, aber Mitte in der Nacht war es wieder da. Die Firma ist heute noch geschlossen, weil der Schaden aufgenommen werden muss. Morgen wird wieder normal gearbeitet.

Kern der Sache

Natürlich interessieren Katastrophenmeldungen jeden - vermutet man. Hier im Text waren zwei, eine davon war wichtiger als das Wetter:
"Unabhängige Journalisten und Reporter, die auf eigene Faust recherchieren, gibt es in Festlandchina nicht mehr."
Danke dafür.

2 Mio Menschen in Sicherheit bringen

- ich kann mir nicht vorstellen, daß so etwas im Super Deutschland möglich wäre. Ich glaube Katastrophenpläne gehen von 1000 Menschen aus.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema "Taifun Mangkhut" besser bündeln zu können, haben wir uns entschlossen, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen.
Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:
"https://meta.tagesschau.de/id/137937/mangkhut-wuetet-in-china-und-auf-den-philippinen"

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: