Ihre Meinung zu: Deutscher in Türkei zu Haftstrafe verurteilt

14. September 2018 - 11:37 Uhr

Ein eigentlich in Hamburg lebender Deutscher ist in der Türkei zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Der Vorwurf: Er soll über soziale Medien Propaganda für Terrororganisationen verbreitet haben.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.5
Durchschnitt: 3.5 (10 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Kann Frau Merkel ja demnächst

Kann Frau Merkel ja demnächst persönlich mit ihrem "Freund" Erdogan diskutieren.

Wer nicht für mich ist,

unterstützt Terrororganisationen. So lässt sich Erdogans Politik beschreiben. Da werde ich wohl kaum noch in die Türkei reisen dürfen. Habe hier schon auch gegenüber türkischen Mitbürgern offen Kritik an deren "hoch verehrten" Staatspräsidenten geäußert. Stehe bestimmt auch auf der roten Liste.
Eigentlich ist es grotesk, dass die Beitrittsverhandlungen zu EU nur auf Eis gelegt wurden. Von einem Rechtsstaat dürfte kaum noch die Rede sein, auch wenn ich zu der vom Verurteilten geübten Kritik mangels Kenntnis nichts sagen kann.
Und ebenso grotesk wäre es, Herrn Erdogan aus der wirtschaftlichen Patsche zu helfen.
Erst hat er durch Schuldenwirtschaft sich an die Macht gebracht und nun will die SPD ihn auch noch durch finanzielle Hilfen dort halten...So groß können doch unsere Interessen nicht sein, als dass man es nicht auch mal richtig krachen lassen könnte. Ich kann nicht verhehlen, dass ich es nicht bedauere, wenn Erdogan Schiffbruch erleidet.

und wieder eine Geisel mehr ...

... in Erdogans Händen. Denn neben einer Einschüchterung gegenüber Kritikern scheint mir die Gewinnung von "Tauschware" ein Ziel von Erdogans Politik und Justiz zu sein. Neben dem Flüchtlingsdeal weitere Druckmittel gegenüber der Bundesregierung in Stellung zu bringen. Die Geiseln werden wahrscheinlich dann gegen Zugeständnisse (Waffenlieferung, Finanzen, Visafreiheit etc.) freigelassen.
Jetzt bräuchten wir einen Kanzler wie Schmidt der klar gesagt hat die Bundesregierung läßt sich nicht erpressen.
Aber unsere aktuelle Bundesregierung hat ja nicht mal ausreichend Rückgrat eine Reisewarnung auszusprechen.

Wäre ja auch noch schöner,

wenn man sich kritisch über Regierungen äußern dürfte.

Die aktuelle Regierung in der Türkei scheint es nicht so mit Müttern zu haben. Erst wird den Mütter die regelmäßig in der Öffentlichkeit nach ihren verschwundenen Söhnen fragen das Demonstrationsrecht genommen und nun wird jemand inhaftiert der in die Türkei gekommen ist um seine Mutter zu pflegen.

Ich denke, dass Erdogan die Sache mit der "Mutter aller Probleme" falsch verstanden hat.

Appeasementpolitik ist gescheitert!

Wenn ein Staat soziale Medien daraufhin überprüfen lässt, ob sich jemand kritisch zur Politik des Staatschefs äußert, dann ist dieser Staat kein Rechtsstaat mehr, sondern ein Polizeistaat. Wir müssen endlich die gleichen Maßstäbe, die wir bei Russland anlegen, auch auf die Türkei übertragen, d.h. Sanktionen verhängen bis Erdogan einlenkt. Diese aktuelle Appeasementpolitik führt zu nichts.

Deutscher in Tuerkei ...

Ueberschrift und schon wieder gelogen! Der Besitzer eines Deutschen Passes = Zweitpasses, ein Kurde wurde in der Tuerkei verurteilt!
Den tuerkischen Pass besass er zuerst, er ist als Kurde in der Tuerkei geboren und wird als Kurde auch sterben ...
Nationalitaet und Pass sind nun mal zwei verschiedene Dinge.

Beispielhaft

An diesem Urteil sollten sich auch deutsche Gerichte mal ein Beispiel nehmen, dann hätten all diejenigen, die hier ständig über eine 'Merkeldiktatur' rumheulen auch mal einen echten Grund dafür.

Zur Sache: Geht natürlich gar nicht, noch ist genug Zeit, um den Besuch des Despoten vom Bosporus abzusagen. Ich hätte auch keinen so grosses Problem damit, wenn er nach der Hälfte des Programms so genervt wäre, dass er vorzeitig zurückfliegt.

Selber Schuld

Wer sich kritisch über die Erdogan Regierung äußert, muss damit rechnen in der Türkei verhaftet zu werden.

Ich Reise seit Jahren, aus Solidarität zu den politisch Verfolgten, nicht mehr in die Türkei.

genervt

Die im Artikel gemachten Angaben genügen m.E. nicht, um sich ein Bild von einer nachvollziehbaren Begründung für die Verurteilung zu machen. Und ich vermute mal, dass die Person, von der berichtet wird, zusätzlich zum deutschen auch einen türkischen Pass hat.

Und trotzdem nervt mich das langsam immer mehr, dass wir den türkischen Entscheidungen nicht beikommen - wir müssten mehr für unsere Mitbürger tun.

Ich hatte schon den Gedanken, nach der Aufhebung des Ausnahmezustands in der Türkei zumindest theoretisch wieder Urlaub machen zu können - aber das ist wohl nicht so. Ich wäre jedenfalls sowohl bereit, eine Bekanntschaft mit einem Kurden zu pflegen, als auch meine Meinung über politische Prozesse und die agierenden Personen zu äußern. Ich verstehe nicht, wieso das in der Türkei nicht geht.

AKP Funktionäre hier verhaften

Unter der AKP werden immer wieder Deutsche ohne ausreichende Gründe ihrer Freiheit beraubt. Die AKP ist zumindest für die deutschen Geiseln eine kriminelle Vereinigung. AKP Funktionäre sollten daher hier juristisch als Mitglieder einer kriminellen Vereinigung behandelt werden. Gibt es Vermögen zu beschlagnahmen, kann eine Ausweisung erfolgen? Hat jemand bespitzelt mit dem Ziel Deutsche ins Gefängnis zu bringen.

Terrorpropaganda lohnt sich nicht

Es sollte sich langsam herumgesprochen haben, dass die Türkei beim Terror hart durchgreift. Das gilt insbesondere auch für Terrorpropaganda. Deshalb unterstütze ich den Kurs der Türkei zu 100%. Weiter so!

Rechtlich gesehen gibt der

Rechtlich gesehen gibt der Pass Auskunft über die Nationalität. Die „andere“ Begründung der Nationalität hatten wir vor 80 Jahren.

Ein deutscher Pass ist keine Freibrief

Vielleicht hat der Verurteilte geglaubt, sein deutscher Pass verschaffe ihm eine Art "Immunität". Er hätte wissen müssen, dass die Türkei beim Thema 'Terror' konsequent durchgreift - egal ob mit oder ohne ausländischem Pass.

Ehrlich sein

Erdoğan wird Wirtschaftlich unterstützt ist seit 16 Jahren ander macht mit ihn wurden die EU Verhandlungen vorangetrieben,er hat Privatiert ohne Ende ,viele Firmen haben sich eine Goldene Nase verdient.Jetzt schreibt man was für eine Diktatur die Türkei angeblich ist von einer neutralen Nachricht warum der man verhaftet wurde stimmen die Behauptungen wird nicht berichtet.Erdogan sagte schon bevor er mit Hilfe der USA und Europa an die macht gekommen ist was er von der Demokratie hält...Die Demokratie ist ein zug den man benutzt um ans Ziel zu kommen und auszusteigen.

Am 14. September 2018 um 14:37 von pxslo

"Es sollte sich langsam herumgesprochen haben, dass die Türkei beim Terror hart durchgreift. Das gilt insbesondere auch für Terrorpropaganda. Deshalb unterstütze ich den Kurs der Türkei zu 100%. Weiter so!"

Nun, andere Menschen informieren sich nicht nur in den türkischen Staatsmedien und kommen zu dem Schluss, dass der größte Terror wohl von der türkischen Führung ausgeht, die sich auch nicht scheut, in Syrien Terroristen zu unterstützen. Weshalb also machen Sie dafür Propaganda?

PKK-Propaganda

Ja, so ist das mit der Propaganda. Eine Person wurde wegen Zeigen des Hitlergrußes von einem deutschen Gericht zu 5 Monaten Haft verurteilt. In England oder den USA wäre das nicht strafbar.

Das heißt nichts anderes, als dass Jeder sich den Gesetzen des jeweiligen Landes anpassen muß. Punkt!

PKK-Propaganda ist in der Türkei nun mal die 'rote Linie'.

re f.kassekert

"Deutscher in Tuerkei ...

Ueberschrift und schon wieder gelogen! Der Besitzer eines Deutschen Passes = Zweitpasses, ein Kurde wurde in der Tuerkei verurteilt!"

War ja klar, dass hier mal wieder einer die Nazi-Parolen ausrollt!

Deutscher ist nur, wer mindestens deutsche Großeltern vorweisen kann.

Deutscher?

Die Überschrift "Ein Deutscher..." wird erst später, tief im Text präzisiert in "Hamburg lebender deutscher Staatsbürger" und aus seinem Namen kann man dann auf seine Herkunft schließen. Ich halte die Angabe der Herkunft für wichtig, weil die in der Türkei verhafteten vorwiegend Doppelpaßler waren und angestammte Deutsche in der Türkei wohl kaum etwas zu befürchten haben.

Wenigstens verurteilt

So sehr das Urteil aus unserer Sicht hier auch politisch motiviert, unfair usw. sein mag. Zumindest gab es eine Anklage, einen Prozess und ein Urteil.

Man sollte nicht vergessen, dass einige unliebsame Fälle einfach ohne Anklage seit langem in türkischen Gefängnissen sitzen, weil sich die Staatsanwaltschaft seehr viiel Zeit lässt, um alle Indizien zusammenzutragen - oder weil längst bekannt ist, dass man die straffähigen Beweise nicht zusammen bekommt und den inhaftierten aber aus politischen Gründen weiter schmoren lassen will. In dem Bereich der Inhaftierten ohne Anklage sehe ich aktuell in der Türkei das drängendste Problem.

Hätte er die Propaganda von Deutschland...

..aus betrieben, wäre er straffrei geblieben. Sein Pech war, dass er dies von türkischem Boden aus tat.

War das Unwissenheit? In letzter Zeit häufen sich derartige Vorfälle. Da reisen Türken bzw. Kurden mit deutschem Pass in die Türkei, um von dort aus in den sozialen Medien zu posten. Sind die alle naiv oder wissen die ganz genau was sie da tun?

Da sollte sich wohl jeder, ...

der hier postet gut überlegen, was er schreibt, falls er mal Urlaub in der Türkei machen will.
Aber die militärischen Ehren werden dem Staatspräsidenten sicherlich weiterhin bei seinem hiesigen Staatsbesuch zuteil.

re pxslo

"Hätte er die Propaganda von Deutschland...

..aus betrieben, wäre er straffrei geblieben. Sein Pech war, dass er dies von türkischem Boden aus tat."

Wo steht, dass er es von türkischem Boden aus tat? In dem Artikel steht es nicht.

Wahrscheinlich ist auch das mal wieder eine Ihrer protürkischen Fantasiegeschichten.

@kassekert, 12:12

"Nationalitaet und Pass sind nun mal zwei verschiedene Dinge."

Stimmt, die Nationalität steht ja auch im Pass drin (und meistens auch vorne drauf).

Nehme an, das meinten Sie.

@karwandler, 15:04

"...dass hier mal wieder einer die Nazi-Parolen ausrollt!"

Recht haben Sie!

Welch Lichtblick, dass man so etwas anscheinend doch noch beim Namen nennen darf.

Deutscher

Gehts hier um einen Deutschtürken/Deutschkurden oder um einen Deutschen? Sonst betont man das doch auch sehr gerne.

@Chili58

Das stimmt so nicht, den die größte Opposition in der Türkei ist die CHP und von denen wird niemand des Terror Unterstützungs bezichtigt. Jeder der die PKK, IS, DHKPC, TKPML, TIKKO, Gülen und ähnliche Organisationen unterstützt ist auch nicht in der Türkei willkommen und sollte mit Konsequenzen rechnen, dabei spielt Gott sei Dank endlich auch seine Staatsbürgerschaft keine Rolle mehr. Alle die nichts mit Terror Organisationen (Gülen gilt bereits in der Türkei auch als solcher) zu tun haben, die haben auch nichts zu befürchten. Kenne selber viele die mehrmals im Jahr in die Türkei reisen und zurück.

@karwandler

Sie haben nur nach biologischer Herkunft recht, ansonsten gilt jemand mit deutschem Pass offiziell als Deutscher. Wenn es eine formelle Angelegenheite gibt fragt niemand nach Großeltern.

Wenn hier hunderte Männer in

Wenn hier hunderte Männer in Deutschland eingesperrt werden, weil Terrorverdacht unterstellt wird, juckt es keinen, aber in Türkei ist das ein Vergehen und das Land wird als nicht Demokratie bezeichnet. Wenn interessiert eigentlich die deutsche Meinung ? Niemanden!

An @User re pxslo

Sie versuchen uns hier ständig einen "Fiat" für einen "BMW" zu verkaufen mit Ihren haarsträubenden Kommentare. Die sind so weit von der Realität entfernt, dass ich mich oft frage wo sie überhaupt leben. Vorher wurden wir von einem gewissen Hr. Hackonya2 mit seinen Kommentare, die auch nicht anders als ihre waren, so dermaßen beglückt, dass ich mich frage, was wohl aus ihm geworden ist. Ich hoffe ihm ist nichts zugestoßen;-)

Türkiche Gesetze und türkisches Recht

sind eben türkische und gelten in der Türkei, mag uns passen oder nicht. Da schützt Ilham auch die deutsche Staatsbürgerschaft nicht, wenn er dagegen verstößt. Hätte z.B. ich beim Tauchen in der Türkei irgendwelche Amphorenstücke gefunden und eingesteckt wäre ich genau so verklagt und inhaftiert worden. Ich kann die entrüstete Berichterstattung der TS nicht nachvollziehen, wenn immer so betont wird "Deutscher" verhaftet.

@12:12 von F. Kassekert

"und schon wieder gelogen! Der Besitzer eines Deutschen Passes = Zweitpasses, ein Kurde wurde in der Tuerkei verurteilt!"

Erstens: Woher wollen Sie wissen, dass dieser Mann auch noch einen türkischen Pass besitzt? Das geht schließlich nicht so einfach. Aber da können Sie mir sicher die Quelle nennen?

Zweitens: Der Inhaber eines deutschen Passes ist per Definition Deutscher. Wenn dem nicht so wäre, wären ja in vielen Gemeinden im Rhurgebiet 25% Polen und insgesamt in Deutschland von den 80 Mio Einwohnern fast 1/3 Ausländer.

Wenn er also einen deutschen Pass hat, ist er Deutscher. Punkt.

@16:51 von Der_Europäer

Vorher wurden wir von einem gewissen Hr. Hackonya2 mit seinen Kommentare, die auch nicht anders als ihre waren, so dermaßen beglückt, dass ich mich frage, was wohl aus ihm geworden ist. Ich hoffe ihm ist nichts zugestoßen;-)
Wie sie an den Kommentaren 16:29, 16:35 und 16:40 von Hackonya2 hier sehen können, erfreut sich dieser User bester Gesundheit. Ich denke ehr, ein Bote der Wahrheit wurde seines Breiten Bartes entledigt und macht uns jetzt ein pxslo für ein puslo vor...

@14:57 von pxslo

"PKK-Propaganda ist in der Türkei nun mal die 'rote Linie'."

Können Sie mal erklären, woher Sie diese Behauptung nehmen? Der Mann soll sich doch nur kritisch auf Facebook geäußert haben. Von "PKK Probaganda" konnte ich dort nichts finden.

Und: Aufgrund unserer Geschichte und angesichts von zig Millionen Toten durch die Hitler Diktatur gibt es sehr gute Gründe, warum Symbole der NSDAP in Deutschland verboten sind.

@Am 14. September 2018 um 16:51 von Der_Europäer

Sie behaupten die Kommentare der o.g. Personen sind realitätsfremd, gut, wer sagt denn, dass Ihre Kommentare oder die der anderen der Realität näher sind, kann das jemand Bestätigen?
Die Leit-Medien etwa?
Wikipedia vielleicht?, Einfach weil das so ist? Na, viele behaupten das gleiche? Ihre Behauptungen berufen auf Fakten?
Und bitte kommen Sie nicht damit, dass die Allgemeinheit genauso oder fast so denkt wie Sie. Naja, die Bild-Zeitung behauptet das ja auch, sie vertrete die Meinung aller deutschen Haushalte, zu Mindest bei Hetz-Kampagnen gegen deutsche Politiker. Wissen Sie eigentlich, warum die Bild-Zeitung Bild-Zeitung heißt?

@16:29 von Hackonya2

"Gehts hier um einen Deutschtürken/Deutschkurden oder um einen Deutschen?"

Schauen Sie mal in Ihren Pass, wenn Sie einen haben: Da steht Ihre Nationalität drin. Wenn der Mann einen deutschen Pass hat, dann ist er Deutscher. Kenne keine Pässe in dennen "Deutschtürke" drin steht.

@18:52 von deutlich

"Türkiche Gesetze und türkisches Recht sind eben türkische und gelten in der Türkei, mag uns passen oder nicht."

LoL. Ganz klar: Dann waren ja die deutschen Rassengesetze im Deutschen Reich auch o.k.? Dann sind ja auch Todesurteile o.k. Oder standrechtliches Erschießen. Muss nur der jeweilige Diktator in ein Gesetz gießen.

Sie machen sich das zu einfach.

18:59 von Hugomauser

Der Inhaber eines deutschen Passes ist per Definition Deutscher.
der Herr David James McAllister war Ministerpräsidend in Niedersachsen
und hat auch nen britischen Pass
was ist der jetzt oder für welche Nation schlägt sein Herz
sprich ist er entzückt die Queen zu sehen oder Herrn Steinmeier

@sisyphos3, 19:28

"Für welche Nation schlägt sein Herz."

So langsam schaffe ich es, mich ein wenig in diese krude Denkweise hineinzudenken:

"Deutscher" ist also nur, dessen Herz für die deutsche Nation oder für Herrn Steinmeier schlägt!

Sorry, ich muss bei beidem passen.

Nach Ihrer Definition bin ich also gar kein Deutscher (trotz urteutonischem Nachnamen). Wieder etwas gelernt.

Hugomauser

Hab ich die Rassengesetze gut geheißen? Todesurteile? Ich finde auch saudische Gesetze zum K..., müßte mich aber trotzdem dran halten wenn ich dort wäre. Bitte... steht Ihnen natürlich frei, Gesetze zu missachten nur nachher nicht jammern...

Darstellung: