Ihre Meinung zu: Gespanntes Warten auf Maaßens Erklärung

10. September 2018 - 8:04 Uhr

Seine Äußerungen zu den Vorfällen in Chemnitz hatten für Wirbel gesorgt, nun muss sich Verfassungsschutz-Chef Maaßen erklären. Innenminister Seehofer will Belege sehen, andere Politiker fordern Maaßens Rücktritt.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.833335
Durchschnitt: 2.8 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Seehofers BauernOpfer

Typisch Drehhofer welche schon wieder
seh' nix, i hör nix und i woaß nix sagt.
und Maaßen jetzt wie eine heiße Kartoffel fallen läßt.

Welche Belege für etwas, das

Welche Belege für etwas, das nicht stattfand. Vielmehr müssen die, die von Hetzjagden sprachen, diese auch belegen. So rum funktioniert unsere Justiz.
Und wenn man hier liest, das die SPD den Druck erhöhe, kann man nur schallend lachen. Da wird von einer abgetakelten Partei geschrieben, die stramm auf die Einstelligkeit zu marschiert.

Holla

ich bin mal gespannt, was Her Maaßen da vorlegen wird.

Wenn er seien Karriere retten möchte, muss das wirklich sehr tolles Material sein.

Denn selbst wenn er und Seehofer eine politische Weltanschauung teilen, eine eher sehr rechtslastige, wird Seehofer Maaßen ohne schlechtes Gewissen fallen lassen, wenn dieser droht zur Gefahr werden.

Ganz im allgemeinen frage ich mich was einen Chef eines Geheimdienstes (so was ähnliches soll das BfV ja sein)
reitet, dass er so sehr ins Rampenlicht tritt.
Das sollte doch eigentlich wider seiner Natur sein...

Bezüglich Seehofer und seiner Unterstützung der Behauptung;
Langsam glaube ich die Satire des Satiremagazins Postillion ist gar nicht so weit weg von der Realität:

Seehofer verwundert:" Was muss ich denn noch alles anstellen um endlich gefeuert zu werden?"

Aber naja, jetzt kann er auch bleiben, für ein Aufrechterhalten der Glaubwürdigkeit hätte Merkel ihn schon vor 6 Monaten entlassen müssen.

So kann man künstlich Spannungen aufbauen.

Ich verstehe, warum immer mehr der Presse/den Medien gegenüber besser nichts sagen und warum man Pressesprecher hat. Die Chance, dass das Gesagte gegen einen verdreht wird ist sehr hoch.
So wie ich das verstehe, war der Kern der Aussage von Herrn Maaßen, aus seiner Sicht waren keine Hetzjagden erkennbar.
Nach dem jetzt auch bei den Angreifern (Grünen, Linken, SPD und Medien) klar ist, dass man das Bekannte nicht wirklich als Hetzjagd bezeichnen kann, hat sich deren Taktik geändert. Jetzt greift man Maaßen an einer anderen Stelle an, nämlich an der, dass er sagte, für ihn sei es noch nicht klar, ob das Video ein Fake ist oder nicht.
Was ist an dieser Aussage verwerflich?
Wünschen wir uns nicht alle, dass man erst einmal abwartet bis man Klarheit hat?
Deshalb ist Horst Seehofer Schweigen auch die richtige Antwort gewesen und hätte auch Herr Maaßen geschwiegen hätten wir dies Hetzjagd auf Herrn Maaßen nicht. Denn das ist eher ein Hetzjagd als die in dem Video abgebildete Szene.

Gespannt auf Maaßens Erklärung

Ich bin auch gespannt auf Maaßens Erklärung, allerdings völlig vorurteilsfrei, denn ich will wirklich wissen, was ihn zu dieser Meinung bringt - interessant ist natürlich einmal wieder: Sobald einer in unserer "Demokratie" gegen die Herrschenden spricht, wird von diesen der Rücktritt des Widersprechers gefordert, ohne überhaupt Fakten in der Hand zu haben. Sobald jemand der Kanzlerin widerspricht, wird die Demokratie ausgehöhlt.

ich bin gespannt...

..mal sehen, was da nachher zu hören oder zu lesen ist.
Falls da aber nix konkretes bei rumkommt, muss man endlich die Reissleine ziehen und das Kapitel Maaßen nach einigen (sagen wir mal vorsichtig) Totalversagen, endlich beenden.

Herr Massen,

Sie sind die Mehrheit! Bitte enttäuschen Sie mich nicht, bitte geben Sie dem pol. Druck und der Meinungsmache der Medien nicht nach.
Danke lieber H. Massen.

nachgefragt

Maaßen hatte mit seiner öffentlichen Äußerung Bundeskanzlerin Angela Merkel widersprochen, die zuvor von Hetzjagden in Chemnitz gesprochen hatte.
.
wer hat denn die ersten Informationen
derjenige welcher in seinem Amt die Infos sammelt/kriegt
oder diejenige welche sie weitergeleitet bekommt ?
warum fordert man nicht den Rücktritt der Kanzlerin, fragt wo sie die Infos über die "Hetzjagd" herbekommen hat
… ohnehin wird bei diesem Thema nur gelogen
siehe Aussage der Oberbürgermeisterin, durch das Verhalten böse Rechte
wäre das Fest zum Abbruch gekommen
und der Veranstalter es aus Pietätsgründen abgesagt zu haben
also was jetzt

Armin Schuster kann Gedankenlesen?

Woher weiß denn der Schuster von den "ursprünglichen Absichten" des Herrn Maaßen?
Und wenn diese "ursprünglich" waren wurden sie ja wohl nicht umgesetzt.
Also Herr Schuster; Sie als Chef der Aufpasser über die Geheimdienste scheinen Informationen zu haben die uns normalem Bürger (also dem Souverän des Staates" nicht vorliegen.
Erklären Sie uns jetzt wie sie zu ihrer Einschätzung gekommen sind!

Grundsätzlich

sollte ein Hinterfragen der Quellen durchaus erlaubt sein. Es aber öffentlich machen, ohne gegenteilige Beweise ist einfach nur bescheuert. Eigentlich reicht so viel Dummheit schon für eine Entlassung aus.. Wenn es richtig ernst wird, dürfte der Mann wohl kaum in der Lage sein, seinen Job zu machen.

Es ist nur noch fürchterlich zu sehen...

...wie die politischen Lager versuchen, verbissen in ideologischen Grabenkämpfen, ihre platte und hysterische, rhetorische Niedertracht dem Bürger zu präsentieren, SICH selbst zu präsentieren.

Es geht vor allem SPD, GRÜNEN, LINKEN, AfD und Union nicht mehr um Themen, Realpolitik und parlamentarische Arbeit, sondern nur noch um Hysterie, um schlimmsten Populismus...um dem politischen Gegenüber zu schaden und sich selbst zu profilieren.

Auf FAKTEN verzichten ALLE,...Blitzmeldungen und plumpe Behauptungen (Dauerschleife) müssen reichen

Erbärmlich,... das politische Deutschland ist in einem absolut entsetzlichen Zustand.

Kein Wunder das sich das europäische Ausland nur noch schüttelt !

Und im Schatten dieser Ohnmacht überlegen Fr. von der Leyen und Merkel, ob man, ob Deutschland (auf Geheiß der kriegslüsternen Amerikaner) demnächst in Syrien tüchtig mit bombt.

Natürlich OHNE ordentlichen Parlamentsbeschluss, die "eindeutigen Beweise" reichen dann die USA nach,...oder eben nicht...

Daumen

Jetzt bin ich neugierig, ob die Kanzlerin wortlos den Daumen hebt oder senkt.

Davon hängt Maaßens Zukunft ab.

Seine Äußerungen zu Chemnitz waren nach meiner Einschätzung immerhin nur zu 99% politisch korrekt. Das kann in diesen Zeiten den guten Job kosten.

Im Übrigen

Im Übrigen wäre ich dafür, bei den ganzen Rücktrittsforderungen und sonstigen ausserparlamentarischen Ereignissen, dass es auch Konsequenzen für die oberste "Personalchefin" geben sollte. Falls nicht, sollte die Amtszeit für Bundeskanzler auf max. 2 Amtszeiten festgelegt werden, mit sofortiger Wirkung, sofortiger Ausführung und sonstigen entsprechenden Konsequenzen. Ebenso sollte für Bundespräsidenten eine min. Probezeit von 12 Monaten gelten. Falls es in "Berlin" tatsächlich noch Leute geben sollte, denen dieses Land am Herzen liegt.

Wahrheit?

Es sollte halt der zurücktreten, der Unrecht hat. Passieren wird nichts. ( Bei Rücktritt gibt es ja für alle immer noch feines Geld, ist ja nicht wie beim Normalbürger, man kann von der Pension ein neues Leben in der Karibik beginnen!)

Das einzige was zählt,

ist die Wahrheit. Herr Maaßen hat sicherlich nicht irgendwelche unbegründeten Zweifel in die Welt gesetzt.

Was für ein Schmierentheater!

Jetzt will Herr Seehofer Belege sehen, nun nach dem Schulterschluss mit Herrn Maaßen. Ich habe den Eindruck, Herr Seehofer will die rechten Wähler abschöpfen, aber nicht mit Herrn Masßen untergehen. Vielleicht sollte Herr Seehofer auch an Übermorgen denken und nicht nur an Morgen. Aber vielleicht haben wir Glück und beide gehen gemeinsam unter - natürlich nur im politischen Sinne.

Nein Danke

Ich zitiere Henryk M. Broder ... bin aber nur auf ein ca 20 sec kurzes video gestoßen, auf dem zu sehen ist, wie eine person einer anderen person hinterher läuft. aus diesem video wird nicht klar, wer wen verfolgt, auch nicht, wo und wann dieses video aufgenommen wurde. "
Ich habe das auf YouTube kursierende Video auch nur gefunden. Gibt es mehr .. Haben ARD und ZDF noch weiteres Videomaterial?
Maaßen hat sich zu seinem Erkenntnisstand geäußert und wird nun Persona no Grata weil er am aktellen Weltbild "Das Weltall drehe sich um die Erde" ... ups das ist ja noch Galileo Galilei ... na aber so ähnlich nicht gleichzieht. Es kann nicht angehen, dass Teile der Parteien immer undemokratischer werden und die Widergabe des aktuellen Sachstandes beim Verfassungsschutz zum Anlass nehmen, dieses gegen de übermittelnde Person zu richten. Ich möchte nicht wieder ins Mittelalter.

Schuster kann man zwar nicht in dieser Legislaturperiode

abwählen, aber man muss sich schon fragen, ob er zum illiberalen Urbanflügel innerhalb der CDU/CSU gehört, die einen autokratischen Führungsstil bevorzugen. Anders kann ich seine Äußerungen nicht verstehen. Diese Haltung ist bei ihm allerdings nicht neu.

"'Die ursprüngliche Absicht

"'Die ursprüngliche Absicht von Maaßen war genau richtig', sagte der CDU-Politiker."

Da würde man doch gern erfahren, was "die ursprüngliche Absicht" eigentlich war. Bis auf weiteres kann ich keine andere als Verharmlosung und Weißwäscherei erkennen.

Zu dieser Strategie passt gut, was der schwer erträgliche Kretschmer zur Diskussion beiträgt. Ihm zufolge sollen „Demokraten durch Wortwahl zur Beruhigung beitragen“.

Nein, das sollen sie nicht, jedenfalls nicht immer. Der höchste Maßstab ist nicht die "Beruhigung", sondern die Wahrheit.

"...der Chef des Inlandsgeheimdienstes..." ist meines Wissens

ein Beamter des Bundes und untersteht dem Innenministerium und somit grundsätzlich der Regierung. Als überprüfende Instanz ist der Bundestag bzw. der Innenausschuss des Bundestags zuständig. Da es i.d.R. um geheime Vorgänge handelt, ist dies auch richtig so.
Nach dem Beamtenrecht sind Beamter auch Bürger dieses Landes mit einer freien Meinungsbildung, jedoch mit einer Besonderheit, dass sie zu jeder Zeit sich ihrer Funktion als Beamter bewusst sein müssen, bedeutet u.a. dass Sie immer der Wahrheit, dem Grundgesetz und der Regierung verpflichtet sind.
Was hat dieser "hohe" Beamte überhaupt eine Pressekonferenz zu geben und wenn dieser schon vor die Presse tritt, ich hoffe mit Genehmigung des Dienstherren, dann hat er nur untersuchte und belegbare Fakten von sich zu geben ohne Interpretation, wenn überhaupt, da diese ggf. sogar der Geheimhaltung unterliegen.
Alleine deswegen ist dieser Chef dieser Behörde abzuberufen. Ich erinnere ebenfalls an das Theater NSU usw.

Don't inflame the situation beyond the facts!

Denn augenscheinlich bewertet mindestens die Kanzlerin die fremdenfeindlichen Übergriffe in Chemnitz anders als der Chef des Inlandsgeheimdienstes.
Wohlgemerkt: Augenscheinlich!
In der Regel sollten den Chefs der Sicherheitsbehörden belastbare Informationen vorliegen.
Es stellt sich die Frage wie im Rahmen der Recherarbeiten Hinweise vorliegen sollen, die eine eindeutige straftrechtliche Zuordnung zu einem rethorischem Begriff, der keinerlei juristische Defintion hat, gefunden werden sollen.
Es hat Angriffe gegeben- ja! Aber "Hetzjagdten"? Die Politiker, die dieses Wort zu ihrem Schlagwort des Jahres gemacht haben, mögen da ganz schnell ein Gesetz auf die Beine bringen, die der Justiz und der Exekutive eine klare Vorgabe machen, was unter Hetzjagd strafrechtlich zu verstehen ist und wie das sanktioniert wird.
Alles andere bleibt politisches Getöse auf Stammtischniveau!

Was ich sehe

Ich habe mir das Video auf der TS und Videos auf YouTube zu Chemnitz und Hetzjagd angesehen. Das Video auf der TS ist das einzige mit Aussagekraft, das ich finden konnte. Auf YouTube hört man nur Rufe wie Ausländer raus und Ähnliches aber ansonsten ist es eine Demonstration ohne besondere Vorkommnisse. Im Video auf der TS habe ich zuerst gar nicht erkannt, dass die beiden Angegriffenen Ausländer sind. Nach meiner Auffassung haben diese beiden Personen die anderen in irgendeiner Form provoziert und wurden dann verjagt. Verjagd, nicht gehetzt. Das Video endet ohne eine Hetzjagd in irgendeiner Form zu zeigen. Interessant ist für mich auch der Aufnahmeort des Videos aus der Gruppe der aggressiven Menschen heraus. Das sieht für mich aus, als ob dort jemand auf diese Situation wartete. Das gibt den Eindruck, dass die ganze Situation der Provokation abgesprochen war, um dann ein entsprechendes Video präsentieren zu können.
Kann hier jemand für Hetzjagden offensichtlichere Videos verlinken?

Sobald die Verantwortlichen

mal Verantwortung tragen müssen, zerlegen sie sich selbst. Das gilt für fast alle Beteiligten und diese Amateurliga macht wirklich Angst.

Einseitige Blindheit

scheint viele Politiker zu befallen. Ich würde dringendst einen Termin mit einem renommierten Augenarzt anraten - Fielmann scheint nicht mehr auszureichen.

Wie soll man denn belegen,

Wie soll man denn belegen, dass keine belastbaren Informationen vorliegen?
Sollten nicht erstmal diejenigen Belege vorlegen, die behaupten, es hätte Hetzjagden gegeben und damit nun selbst Hetzjagden veranstalten? Maaßen ist ein mutiger Mann, gerade weil er sich nicht das denken und reden verbieten lässt. Und damit ist er in diesem Spiel der Einzige der noch auf dem Boden der Verfassung steht und vor Allem für sie einsteht. Ein Mann dem man noch vertrauen kann.

um 08:16 von Karl Klammer

"Typisch Drehhofer welche schon wieder
seh' nix, i hör nix und i woaß nix sagt."
Ja, erst hat Maaßen Seehofers Anweisung befolgt und nun lässt er ihn fallen.
“Wenn es stimmt, dass Seehofer den Präsidenten des Bundesamts für Verfassungsschutz Maaßen, angewiesen hat, zum Schaden der laufenden staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen, Zweifel an der Hetzjagd gegen Ausländer und an den hetzerischen Straftaten in Chemnitz zu säen – dann wäre das ein Grund, beiden das Vertrauen und das Amt zu entziehen”.

Nicht alle rennen gleich davon

>>FDP-Vize Wolfgang Kubicki forderte die SPD auf, notfalls die Koalition zu verlassen.<<

Nicht alle rennen vor Verantwortung davon, sobald es schwierig wird, wie es die FDP getan hat. Wo kämen wir hin, wenn das jede Partei tut.

Erklärungsnotstand für alle...

"andere Politiker fordern Maaßens Rücktritt"
na ja, wer nicht für mich ist - ist gegen mich...
alles ganz einfach... wir müssen reden ?

Der Mann ist immerhin Chef

Der Mann ist immerhin Chef des Inlandgeheimdienstes. Ggf. hätte die Bundesregierung sich mit ihm abstimmen sollen, bevor sie über das Stöckchen springt, dass ihr mit dem Video über die vermeintliche Hetzjagd hingehalten wurde.

Da wird eine zweifelhafte Scene

herausgepickt, die nun wirklich nicht eindeutig belegt worum es da überhaupt geht und daraus will man jetzt den Deutschen den Stempel der Ausländerhasser aufdrücken.
Solche Scenen spielen sich Tag für Tag auf Schulhöfen und überall auf der Welt ab.
Die tatsächlichen Opfer hingegen hat man allerdings ganz schnell vergessen.
So sieht es In D 2018 aus.

Wieso ist Herr Maßen noch da?

NSU Amri.... das Vertrauen in Verfassungschutz ist dahin.

Meiner Meinung nach ist nicht nur Maaßen fragwürdig, ...

... sondern spätestens seit dem Schreddern von NSU-Akten stellt sich die Frage, ob der sogenannte Verfassungsschutz dazu taugt, Demokratie zu schützen.
Man sollte endlich mal die Entstehung und Entwicklung der Geheimdienste nach dem 3. Reich untersuchen und daraus Schlüsse ziehen.

um 08:32 von Ferkelchen

"Herr Massen, Sie sind die Mehrheit! Bitte enttäuschen Sie mich nicht, bitte geben Sie dem pol. Druck und der Meinungsmache der Medien nicht nach."
Auf welche Mehrheit und welche Umfrage berufen Sie sich. Wenn Sie hier von der Mehrheit sprechen, dann müssen Sie auch Fakten beitragen können.

08:34 von Chili58

Politik und Medien sprechen von einer "Hetzjagd"
wo haben die ihre Infos her, können ihre Aussage beweisen

@PArteibuchgesteuert und @AFD Opfer

Sie haben recht, in unserem Justizsystem liegt die Beweislast zumeist beim Beschuldiger nicht beim Beschuldigtem.

Daher muss Maaßen ja auch nicht die Behauptung widerlegen es habe Hetzjagden gegeben, sondern er muss die Behauptung belegen die Medien hätten gefälschtes Material veröffentlicht.

Zum Thema Handschuhe im Video, bewusst habe ich die nicht wahr genommen, aber nur das tragen von Handschuhen ist kein Beweis für irgendwas.

Vielleicht stammt der Gejagte von einem Nomadenstamm aus der Sahara und ihm ist kalt weil er 50°+ gewöhnt ist?
Vielleicht hat er grade einen Keller entrümpelt und wollte sich nicht verletzen?
Vielleicht ist das Video schon älter und wurde bei deutlich niedrigeren Temperaturen gedreht?

Wer kann das schon sagen? Wenn man sich auf solche hochspekulativen Diskussionen einlässt, bei denen man keine Chance hat etwas zu beweisen, kann man eigentlich nur verlieren.

Warnehmung !

... der Diskussionspunkt ist hier nicht die in Zweifel-stellung der Tatsache von Jagdszenen in Chemnitz! Das haben andere vor Ihm auch schon getan und zwar obwohl die Ermittlungen der zuständigen Staatsanwaltschaft da noch gar nicht abgeschlossen waren! ...

Viel schlimmer wiegen die mit der Äußerung von Herrn Maßen in den Raum gestellten Verdächtigungen einer gezielten Manipulation. Ein Umstand der nichts anderes als harte Konsequenzen fordert sofern Herr Maßen dies nicht mit harten Fakten belegt. Denn anderenfalls zeigt Herr Maßen und auch Herr Seehofer damit wie sehr sie auf dem rechtsextremen Auge blind und wie wenig sensiebel sie für kritische Momente und Wortwahlen sind. Die dann im Raum stehende Vermutung daß dies von Beiden bewußt und überlegt erfolgte, müssen sich beide Herren dann gefallen lassen!

Was ich mindestens genauso für bedenklich halte

ist die Tatsache, dass die Information einer Behörde mal eben von der Politik bestritten wird, nur weil sie nicht in das gewünschte Bild passt. Liegen den Politikern andere, belastbarerer Informationen vor um die Aussage von Hr. Maaßen zu widerlegen? Dann her damit. Sonst erst einmal die Fakten klären. Wenn der Innenminister, Polizeibehörden und der Verfassungsschutz eine gleichlautende Erklärung abgeben müssen Politiker dies akzeptieren. Ob es ihnen passt oder nicht. Typisches Politikerverhalten. Inakzeptabel.

@Ferkelchen

Die Mehrheit?
Das finde ich ist eine gewagte Steilthese.
Da selbst fundiert durchgeführte Erhebungen eine Fehlerrate zur Realität von gut 10% haben können, bin ich doch mal darauf gespannt auf welchen Zahlen ihre Aussage beruht.

Darum geht es nämlich insgesamt bei dieser Anhörung, Beweise liefern für in den Raum gestellte Behauptungen.

Geheimdienste überflüssig machen!

"Frieden schaffen ohne Waffen"

Und, da ich gerade dabei bin, hier noch so ein (nur auf den ersten Blick alberner) „Sponti“-Spruch aus Zeiten der Friedensbewegung der frühen 80er Jahre, an dem nach wie vor weit mehr als nur ein bisschen was dran ist:

„Nicht Milch, nicht Quark, Solidarität macht uns stark.“

Mit Solidarität ist allerdings nicht die innerhalb von „Blöcken“ jeder Art gemeint, (richtig muss so etwas "Korpsgeist" heißen), von denen sich am Ende in unschöner Regelmäßigkeit immer der, der über das meiste Geld, die ausgefeiltesten Waffensysteme und die brutalsten „Sicherheitskräfte“ verfügt durchsetzt, sondern echte, allgemeine Solidarität.

Im Klartext: Wir brauchen wirkliche Demokratie, und zwar so schnell wie möglich und überall, und keine weiteren Militärschläge. Und weil Transparenz unabdingbare Voraussetzung für eine funktionsfähige Demokratie ist, brauchen wir dann auch keine Geheimdienste mehr (zumal obendrein keiner wirklich weiß, in wessen Dienst genau die stehen).

Wieso Maaßen??

Zitat: "Seine Äußerungen zu den Vorfällen in Chemnitz hatten für Wirbel gesorgt, nun muss sich Verfassungsschutz-Chef Maaßen erklären. Innenminister Seehofer will Belege sehen, andere Politiker fordern Maaßens Rücktritt."

Wieso soll sich Hr. Maaßen erklären?

Es müssen all diejenigen zu erklären, die seit Wochen -entgegen jeglicher Fakten - von "Hetzjagden" sprechen.

Hierfür müssten Belege vorgelegt werden.

um 08:34 von Hille-SH

"Auf FAKTEN verzichten ALLE,...Blitzmeldungen und plumpe Behauptungen (Dauerschleife) müssen reichen"
Bald ist die Bayernwahl geschafft und hoffentlich der Spuk von Seehofer und der AfD auch zu Ende.
"Kein Wunder das sich das europäische Ausland nur noch schüttelt !"
Damit sollte auch das Kopfschütteln des europäischen Auslandes ein Ende haben?

@Parteibuchgesteuert / 8:20

"Vielmehr müssen die, die von Hetzjagden sprachen, diese auch belegen. So rum funktioniert unsere Justiz."

... diese sind belegt, und die zuständige Staatsanwaltschaft hat diese inzwischen auch für echt befunden! ...

Im Übrigen müssen Sie schon den ganze Vorgang bertrachten. Es geht hier gar nicht so sehr um die Echtheitsfrage sondern um die Behauptung der gezielten Manipulation!

Klarer Weg

Das Verweigern einer Regierungsbildung mit AFD, das künstliche brüskieren über rechte Gewalt bei gleichzeitigem Ignorieren der jeweils originären Verbrechen, das stigmatisieren derer die Gewalt angeblich Schutzsuchender nicht hinnehmen wollen und das permanente Unterdrücken der Debatte (durch sofortiges Abschieben nach rechts Außen), kurz: was eigentlich das große Ziel der Migration sein soll (kontrollierte Zuwanderung von Fachkräftne und Integrationswilliger anscheinend nicht)- das alles wird mittelfristig nur den Aufstieg der Rechten zur Folge haben. Wie in einigen Ländern schon zu beobachten, wenn man es denn sehen will.

Der Weg wäre die Leute ernst zu nehmen, die offene Debatte ohne Totschlagargumente zuzulassen und knallhart gegen Täter vorzugehen. Zugewanderte wie hier geborene gleichermaßen betreffend. Nur so kann auch die oft gepriesene Willkommenskultur entstehen und eine breite Zustimmung ernten. Ist das echt so schwer zu verstehen?

Bis jetzt hat

noch keiner geliefert.

Weder Her Maaßen, warum er zu dieser Einschätzung gekommen ist, noch die Kanzlerin, wo die Quellen sind, auf denen sie ihre Stellungnahme aufbaute.

Dass das alles so hochgekocht wird, liegt meines Erachtens daran, dass Parteien (Linke, Grüne, SPD) einen Vorfall hochstilisiert haben, denn es so nicht gab.

Weiterhin hat Frau Merkel wieder mal losgelegt, ohne sich vorher entsprechend zu informieren.

Nun, da sie erkannt hat einen Fehler gemacht zu haben oder sich zumindest sehr ungeschickt verhalten zu haben, muss ein Kopf rollen, denn sie kann ja nie erkennen, etwas falsch gemacht zu haben.

Warum

Warum ?In DE müssen normal nicht Leute ihre Unschuld beweisen,sonder die Leute wo von Hetzjagten reden ,dass es sie gegeben hat .Komisches Merkeldeutschland wo so einseitig agiert gegen .....Es ist krank die Leute zu spalten um ihre komische Politik von Merkel fortzuführen.Seibert hat auch seine Aussage von Hetzjagten zurück genommen.Also jetzt muss die Wahrheit auf den Tisch wann wo wie wir warum gab es diese und zwar von Medien Grüne Linke und vor allem Merkel und Seifert und nicht umgekehrt.Gibs Probleme dabei zurücktreten!

@Hille-SH

>>Kein Wunder das sich das europäische Ausland nur noch schüttelt !<<

Ja und zwar so sehr, dass sie reihenweise in Richtung Rechtspopulismus umfallen.
Einige Früher andere später.

Eine Liste der rechtspopulistisch regierten EU-Länder die mir sofort einfällt, also kein Anspruch auf Vollständigkeit.
Italien, Österreich, Ungarn, Bulgarien, Polen und die Niederlande.

Wir sind also nicht also noch nicht ganz am Boden aufgeschlagen, dies liegt aber meines Erachtens nur daran, dass wir ein Rettungsseil geflochten aus schändlicher Landesgeschichte haben, nur beginnt dieses auch schon zu reißen.

@ladycat / 08:39

"Herr Maaßen hat sicherlich nicht irgendwelche unbegründeten Zweifel in die Welt gesetzt."

... dann soll er Sie begründen! ... bisher hat er das nicht getan, so daß auch Ihre Solidaritätsbekundung hier nur auf Vermutungen beruht!

der Verfassungsschutz

hat die Verfassung zu schützen und nicht diejenigen, die sie untergraben. Oder habe ich da was falsch verstanden? Maaßen und Seehofer sind beide fällig.

Es geht in diesem Schauspiel

weniger um Fakten als um politische Zuverlässigkeit gegenüber einer ideologiegetriebenen Kanzlerin.

zwischen den Zeilen, Kassiber und Codes

Maaßen ist der Chef eines der beiden Inlandgeheimdienste der BRD.
Also jemand, dessen Aussage auch Informationen zwischen den Zeilen enthalten können.
"Die Skepsis gegenüber den Medienberichten zu rechtsextremistischen Hetzjagden in Chemnitz werden von mir geteilt." Dem Verfassungsschutz lägen "keine belastbaren Informationen darüber vor", dass so etwas stattgefunden habe.

Maaßen sagte:
"Es lägen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch sei [...]es sprächen seiner Bewertung nach gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handele, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken."

Ich glaube ihm das, aber nicht so, wie es Wort für Wort zu vestehen wäre:
Der VS war mit an Sicherheit grenzender Währscheinlichkeit an den NSU-Morden beiteiligt, der NSU erhielt auch Schutz durch aktives Wegsehen.

Ich lese: Die Hetzjagden wurden vom VS initiiert.

Ja oder nein?

Jeder Mensch, der einen Auftrag hat, für seinen Staat, dessen Bürger er ist, tätig zu sein, hat das Recht seine Meinung öffentlich zu publizieren, vorausgesetzt dieser ist vom Gesetz dazu berechtigt!
Problematisch ist es, zweifellos, wenn dieser Bürger dem StaatsSicherheitsDienst vorsteht!
Hier hat die Geheimhaltung strikte Priorität!
Fehler treten immer wieder auf, diese sind menschlich, wenn aber der Fehler nicht geheim bleibt und an die Öffentlichkeit gelangt und zum Dolch gegen spezifische Politiker wird, dann sollte dieser Fehler mit einem geheimen Rücktritt kompensiert werden, ohne dass die Öffentlichkeit die Einzelheiten erfährt! Nicht so viel Theater machen!

Merke:

Man kann alles als möglichen Fake bezeichnen wenn es der "falschen" Seite dienlich wäre. Wagt man es aber etwas in Frage zu stellen das der "richtigen" Seite dient muss man Belege liefern sonst ist man seinen Job los.

Wieso geht es ...

eigentlich immer nur um die Frage, ob das Video echt ist?

Es sollte doch vielmehr geklärt werden, ob das auf dem Video gezeigte, als Hetzjagd einzustufen ist.

...sollte er die Wahrheit sagen...

...haben Merkel und Co., hoffentlich ausgedient!
Und darum glaube ich, er wird egal wie herum, nicht die Wahrheit sagen dürfen!

Hilflosigkeit, als was anders kann man die Dauerschleife

des immer gleichen Videos nicht sehen.
Man wollte Herrn Maaßen angreifen und machte sich mit dieser Dauerschleife einfach nur lächerlich.
Aber einige Politiker sehen eine Chance, einen Unbequemen mit diesem "Nichts" loszuwerden.
Liebe Politiker, wir sind nicht ganz so dumm, wie ihr anscheinend glaubt.
Und wir haben etwas, dass euch anscheinend verloren geht, ein Gerechtigkeitsgefühl.
Herr Maaßen mag eine Fehlbesetzung sein aber sicherlich nicht für seine Aussage zu Chemnitz.
Auch die Medien sollten mal darüber nachdenken, wieso sich der Begriff "Lügenpresse" so eingenistet hat.
Es ist nicht Aufgabe der Medien Leute in Positionen zu hieven oder zu entfernen.
Bitte einfach mal sachliche Berichterstattung, dann kommt auch kein Manipulationsverdacht auf.

Und die Belege von Seehofer

Seehofer behauptete doch dass die Einschaetzung von Maassen sich deckt mit seinen Erkenntnissen dann soll auch seine Belege fuer diese Aussage bringen Beide sind untragbar! Es ist geradezu absurd da alles gut dokumentiert wurde, durch Medien, Zeugen und Opfern, dass der Verfassungsschutz zu solchen Erkenntnissen kommen sollte. Es kommt der Verdacht wieder auf, dass der Verfassungsschutz unterwandert ist bzw gemeinsame Sache macht mit den Rechtsextremen und Verfassungsfeinden. Herr Maasen ist des oefteren negativ aufgefallen mit luegen und im Fall NSU. Woher kommen denn seine Belege? Wahrscheinlich von AFD und Rechtsextremen? Wie ist es moeglich dass der Verfassungsschutz zu anderen Erkenntnissen kommt wie die vielen Augenzeugen, Geschaedigten und die alles dokumentierten wie z.b die Medien? Wo waren dann die Verfassungsschuetzer? Herr Maassen ist eine dubiose Figur und eine Gefahr fuer unsere Instutionen.

Warum fordert niemand den Rücktritt von Seibert und Merkel?

Beide sprachen von "Hetzjagden" die aber weder die örtliche Staatsanwaltschaft noch die lokale Freie Presse bestätigen kann. Mittlerweile verwenden beide den Begriff "Hetzjagden" nicht mehr .

Es gibt nicht nur das eine

Es gibt nicht nur das eine häufig in den Nachrichten gezeigte Video, und Herr Maaßen hat sicherlich auch zu Material Zugang, das nicht öffentlich gezeigt wurde aus ermittlungstaktischen und anderen Gründen. Allein die Herr Maaßen hängt sich für seine Rolle zu weit aus dem Fenster - und das steht in einer Reihe anderer Fehltritte in seiner Rolle in anderen Fällen. Der Mann ist auch in der Summe untragbar und hat seine Aufgabe nicht verstanden. Zeit zu gehen bzw. Zeit, ihn zu entlassen. Spannend wird noch, welche Kommunikation es vor seinen unrühmlichen Äußerungen zu Chemnitz zwischen Seehofer und Maaßen gab. Da könnte noch einiges ins Rollen kommen.

Na ja

Sehe es so die Regierung hat aus politische Kalkulation, vernebeln zu weit aus dem Fenster gelehnt und jetzt kann raus .Entschuldigen und Wahrheit würde besser sein als das Affentheater jetzt.

@ Koenigswasser / 8:35

... Demokratie heißt auch auszuhalten was gegen die eigene Meinung ist, aber von der Mehrheit beschlossen wurde! ...

Komischerweise scheinen aber viele am Wahltag so zu wählen wie es grade ist! Hinterher, wenn einem irgendetwas nicht ins Ego paßt, will man's aber nicht gewesen sein.

Genause beschweren wir Ostdeutschen uns immer darüber zu kurz zu kommen oder nicht ernst genommen zu werden. Diejenigen die in der Wendezeit davor gewarnt haben, waren damals schnell die "Roten Socken", selbst wenn sie gar nicht rot waren, sondern das Land wie es war einfach nur freier machen wollten. Am Ende hat die Mehrheit sich für die D-Mark und den westlichen Konsum entschieden. ... Für nicht Wenige ist dieser Traum schnell geplatzt! Arbeitsplatz weg, Dauergast beim Arbeitsamt, Frühverrrenteung auf Zwang. ... Aber daran ist nicht Frau Merkel schuld und schon gar nicht die Flüchtlinge von heute!

Hmh...

Wir haben eine sogenannte Medien Demokratie und seit wenigen Jahrzehnten die digital vernetzte Weltgesellschaft..., der letzte Hinterwäldler postet sich ins Bild und deshalb ist die veröffentlichte Meinung von wem auch immer etwas ganz normales...

Nur mal so für Alle die etwas zu konservativ denken...

Welche Arbeitspflicht kommt eigentlich zum tragen???

Wie erklärt sich diese Beweispflicht die Herr Maaßen umsetzen soll???

Man kann diese Sache auch so interpretieren..., "kommt mal alle wieder etwas runter, so schlimm wie dargestellt war es auch nicht"...

Verfassungsschutz...

Dafür sorgen das sich die Gesellschaft nicht radikal ideologisch in 2 Lager spaltet und aufgrund von Auseinandersetzungen die Grundzüge in Gefahr bringt...

Habe kein Interesse den Mann in Schutz zu nehmen aber wenn medialer Druck reicht um Leute zu entlassen dann haben wir die zentralistische Gewalt nur bei der nächsten Institution geparkt...

@ wolfgangka / 08:35

"Seine Äußerungen zu Chemnitz waren nach meiner Einschätzung immerhin nur zu 99% politisch korrekt. Das kann in diesen Zeiten den guten Job kosten."

... sie brauchen nicht versuchen, daß was in Unternehmen normal ist - Konsequenzen aus schädigendem Verhalten - als Problem von "political correctness" hinzustellen! ...

Herr Maßen ist nicht dumm! Er wußte was er sagt und wie er es sagt. Er hätte es auch anders sagen können!

Absurd

Wie soll man etwas nicht vorhandenes Beweisen? In diesem Zusammenhag zitiere ich Phillip Möller (Mitglied der Giordano-Bruno-Stiftung ): "Die Beweislast liegt doch bei demjenigen, der eine Behauptung aufstellt"
Thema war die Existenz oder nicht Existenz Gottes. Das Argument ist aber allgemeingültig und auch im juristischen Bereich gültig. Ein Täter kann nur aufgrund von Beweisen verurteilt werden, nicht nur aufgrund von Anschuldigungen. Und nun sind es die Behaupter der Hetzjagt die dieses Prinzip praktisch umkehren. --Absurd --

Mundtot

Jetzt wird alles Mundtot gemacht wer etwas gegen Flüchtlinge sagt. So wird die öffentliche Meinung beeinflusst und Probleme unter den Tisch gekehrt. Das Ergebnis wird ein geteilte Land sein.

@Ferkelchen / 8:32

"Herr Massen, sie sind die Mehrheit!"

... woraus leiten Sie dies ab? ... Gibt es dazu eine Umfrage? ... Wenn ja, bitte stellen Sie hier den Link ein! ... Ansonsten stellen Sie hier in gleicher Weise lediglich Behauptung auf, wie dies Herr Maßen bisher getan hat.

umstrittene Äußerungen?

welche Äußerungen sind denn jetzt umstritten-die von Herrn Maaßen, oder die von Frau Merkel und Herrn Seibert.
Wobei ich mich frage, wie eine Kanzlerin auf Grund eines nicht authentifizierten Handyvideos die Nachricht verbreitet es habe Hetzjagden auf Menschen in Chemmnitz gegeben.
Eigentlich warnt die Regierung doch immer vor hysterischen Reaktionen und hält dazu an abzuwarten, bis gesicherte Erkenntnisse vorliegen. Zuerst hat die Generalstaatsanwaltschaft mitgeteilt, es gab keine Hetzjagden, dann Herr Kretschmer und danach erst Herr Maaßen.

Umkehrung der Beweislast soll Rechtsstaat sein?

Wer anderen (hier den rechten Demonstranten) Vergehen vorwirft, der sollte beweisen müssen; nicht der, der das abstreitet. So würde es in einem Rechtsstaat gelten. Aber die linksgerichtete CDU-Spitze mit vollständig linkem Partner und einseitiger Presse - die dulden leider keinen Widerspruch, schon gar nicht von Staatsdienern, die sie ja eingesetzt haben.

„Rücktrittsforderungen und

„Rücktrittsforderungen und Grünen-Rufe nach einer Auflösung des Verfassungsschutzes seien aber ‚nur noch kleinkariertes politisches Drama und absurd angesichts der Ernsthaftigkeit des eigentlichen Themas‘.“

Richtig! Diese vorschnelle Krakeelerei ist widerwärtig.

Skeptisch?

Ich weiß gar nicht mehr warum ich gegenüber der Feststellung "das der Verfassungsschutz auf dem rechten Auge blind ist" so skeptisch war.
Die Feststellung stimmt genau.

Das besagte Video einfach nur in ganzer Länge zeigen.

Wenn, wie in den Medien, nur die letzten zwei, drei Sekunden gezeigt werden, wird das reale Geschehen stark verfälscht.
Es handelte sich nämlich um ein vertreiben von Provokateuren und nicht wie noch immer suggeriert wird, ein treiben von Migranten!

@ um 08:20 von Parteibuchgesteuert

"Welche Belege für etwas, das nicht stattfand. Vielmehr müssen die, die von Hetzjagden sprachen, diese auch belegen. So rum funktioniert unsere Justiz.
..."
Für Herrn Maaßen reicht es zu sagen, dass es weder einen Videobeweis, noch eine entsprechende Verurteilung gibt. Dies bedeutet natürlich nicht, dass es keine Hetzjagden gab. Jeder der meint bei einer Hetzjagd dabei gewesen zu sein, kann dies entsprechend äußern. Wer nicht bei einer Hetzjagd dabei war, wie beispielsweise Frau Merkel, sollte hier nicht definitiv von Hetzjagd entsprechen, solange diese nicht bewiesen sind.

Na ja

Spätestens wenn der Staatsanwalt ermittelt wegen den Hetzjagten und ein Urteil gefällt wird haben wir Gewissheit.Und wenn nicht gibt es eine Liste mit Fake Politiker die wegen Volksverhetzung vor den Richter müssen.Jetzt vertuschen geht nicht mehr Frau Kanzlerin.

Der braune Bodensatz fordert

Der braune Bodensatz fordert nun also das bewiesen wird, dass das Video keine Hetzjagt auf Ausländer zeigt.

Das Video, welches innerhalb von 9 Sekunden eine Szene zeigt, die um das Oktoberfest 500x am Tag auftritt.

Nun schreiben die Hetzer, dies sei ein BEWEIS für eine Hetzjagt und dafür, dass Polizei und Geheimdienste nun die Chemnitzer bekämpfen müsse.

Die Bild so wie die ARD, Seibert und die Kanzlerin müssen unbedingt erklären, wer ihnen diese 10 Sekunden irgendwas zugespielt hat und wer die Verschwörungstheorie dazugegeben hat, dies sei eine Jagt. Wo doch sogar der einzige "Jäger" nach 5 Metern stehen bleibt.

Wo bleibt die juristische schnelle Aufarbeitung? Merkel und die Presse haben hier mit Lügen und falschen Tatsachen Hetze betrieben und Diffamierung. Das Bundesland Sachsen sollte sich gegen die Neonazis in der Regierung verteidigen.

@Hille-SH / 8:34

Sie scheinen der Beweiß dafür zu sein, wovor ich hier oft warne! ... Nämlich, daß die etablierten Partein nicht nur Menschen am rechten Rand verlieren, sondern vor allem durch Ihr Nichts- oder besser Falsch-Tun auch Menschen verlieren, die sich sonst als demokratisch bezeichnen würden.

Aber was ist die Antwort darauf!? ... Eine neue demokratische Bürgerbewegung? ... Am 13. Oktober gäbe es dazu auf den Berliner Straßen ein großes Vernetzungstreffen.

Kopfschuetteln

Was die Relativierer wieder hier im Forum von sich lassen ist unglaublich. Alles wurde sehr gut dokumentiert bis hin zu den Uebergriffen auf ein Juedisches Restaurant. Uebergriffe auf Juedische Einrichtungen nennt man zu recht Progrom und das hatten wir schon einmal. Uebergriffe auf journalisten und Pressefreiheit hatten wir auch schon mal und wurde ebenso dokunentiert. Wer hier behauptet das alles gab es nicht braucht nicht jammern dass er als rechtsextrem oder Nazi bezeichnet wird denn er vertritt deren Ideologie. Was mit diesen Opfern da hoert man von dieser Seite rein gar nichts und damit geben sie sich auch zu erkennen wessen geistes Kind sie sind.

Die Hetzjagd auf Maaßen

spricht Bände. Warum gibt es nicht die selbe Kritik an der Staatsanwaltschaft? Ist man da zu feige?

Die Kanzlerin hätte informiert werden müssen

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz hätte vor seiner Äußerung auch die Kanzlerin informieren müssen. Letztlich ist dass das Problem. Das vielzitierte Video gibt zur Bewertung nicht viel her. Möglicherweise gibt es für den Vorwurf „Hetzjagden“ aber andere nachprüfbare Belege. Das sollte erst untersucht und dann von staatlicher Seite kommentiert werden. Dass man sehr vorsichtig bei Aussagen zu den Vorkommnissen um solche Demonstrationen sein muss, ist von Herrn Maaßen zu Recht angemerkt worden. Sowohl Rechte, „Antifa“, als auch fremde Geheimdienste können alle Möglichkeiten zur Manipulation der öffentlichen Meinung nutzen. Dazu gehören auch die Inszenierung von Videos oder der Einsatz von Agent Provocateur. Der Sachverhalt in Chemnitz ist zur Spaltung der Gesellschaft geradezu prädestiniert. Solche Überlegungen sind daher naheliegend.Warum er aber den Weg über die Presse gewählt hat und für seine Mutmaßungen keine Indizien benannt hat, muss er nun erklären.

Faktenfreie Ignoranz reicht nicht

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden ermittelt ja nicht in 140 Fällen, weil "gar nichts passiert" ist, wie Maaßen und seine Freunde vom rechten Rand jetzt die Republik ohne jedes Argument in der Sache glauben machen wollen. Die dabei zugrunde gelegten Videos und Augenzeugenberichte werden von den Ermittlungsbehörden, dem Landeskriminalamt Sachsen und den Dresdner Juristen nach gründlicher Prüfung als "authentisch" und echt eingestuft.

Wenn man also den massiven und eindeutigen Beweisen dieser Taten widersprechen will, dann muss man natürlich auch seinerseits Beweise dafür vorlegen, warum die Videos "gefälscht" und die Augenzeugenberichte "unwahr" sein sollen.

So funktioniert unsere Justiz.

absurd

Falls irgendein Vertrauen geschwächt wurde, dann nicht durch Maaßens Äußerung.
Ganz nett finde ich das Zitat Schusters über die Auflösung des Verfassungsschutzes: "...absurd angesichts der Ernsthaftigkeit des eigentlichen Themas..."
Der Zeitgeist scheint sich neuerdings regelmäßig in kognitiver Dysfunktion zu suhlen.
Warum schon wieder ein Artikel über die geforderte Pressemitteilung? Müssen die Journalisten nicht selber schmunzeln, dass sie, während sie warten, Artikel über das Warten verfassen? Absolut unnötig. Ist ja im Grunde erst gestern passiert (teils wörtlich, teils sprichwörtlich) und in unser aller Gedächtnis.
Auch die völlig sinnlose Aneinanderreihung von Statements und noch dazu in Wiederhol-Schleife ist für mich nicht mehr erträglich. Statements sind keine Fakten. Noch dazu Stimmungsberichte von Nicht-Regierungs-Angehörigen! Wenn wir nur noch melden, was andere denken, teilen und liken, sind wir zwar total beschäftigt aber völlig untätig!

Ach so ist das also, nur ein "kleinpolitisches Drama",...

...ja nee is klar.
---
Also klein ist hier erstmal garnichts mehr.
Ich habe den Anschein, daß jedes Verbrechen welches in Deutschland an Deutsche verübt wird
die Schuldfrage schon feststeht.
Natürlich sind die Flüchtlinge an
allem Schuld und rechtradikale Gewalt gibt es entweder nicht oder wird sehr sehr klein geredet.

Für mich steht fest, daß sowohl ein Herr Maaßen wie auch der Innenminister Herr Seehofer nicht mehr tragbar sind.

Im Übrigen stellt sich mir die Frage wie unparteiisch der Verfassungsschutz als Ganzes ist und wieviele "Hutbürger" vielleicht dort auch in weit höheren Positionen arbeiten.

09:38, collie4711

>>Die Hetzjagd auf Maaßen spricht Bände. Warum gibt es nicht die selbe Kritik an der Staatsanwaltschaft? Ist man da zu feige?<<

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden, die für die Vorfälle in Chemnitz zuständig ist, widerspricht Herrn Maaßen.

09:19, tias

>>Sehe es so die Regierung hat aus politische Kalkulation, vernebeln zu weit aus dem Fenster gelehnt und jetzt kann raus .<<

Was erlauben Regierung?

Ich warte auf Merkels Erklärung!

Was meinte sie mit "Zusammenrottungen"? Ist das nicht SED-Sprache? Das Strafgesetzbuch der DDR gilt doch nicht mehr.

09:12, altes Haus

>>Es geht in diesem Schauspiel weniger um Fakten als um politische Zuverlässigkeit gegenüber einer ideologiegetriebenen Kanzlerin.<<

Welche Ideologie treibt denn die Kanzlerin?

Herr Seehofer hat sich hinter Herrn Maaßen gestellt.

Das wird ihm nichts nützen, denn Herr Maaßen spielt Herrn Seehofers Spiel gegen Frau Merkel. Wenn Fau Merkel in der ihr verbleibenden Zeit noch dem Verfassungsanspruch, dem Volk zu dienen, gerecht werden will, muss sie nu8n endlich Herrn seehofer entlassen und sich eine neue Mehrheit suchen.

zum speien ..

Die erste fadenscheinige Entschuldigung der Tagesthemen, wegen falschem Videomaterial, welches der Chemnitzer Demo untermischt wurde, ist ja schon draussen ...

bin gespannt wieviele noch folgen werden ...

Die Gewaltenteilung

in Legislative, Judikative und Exekutive sollten in Deutschland und in jedem demokratischen System nicht so verwässert werden, wie gerade von den Medien und einigen Politikern gefordert. Nach meinem demokratischen Verständnis muss ein Verfassungsschutz Präsident seiner Unabhängigkeit und seiner Behörde dienen.
Zu verlangen Ermittlungsergebnisse zuvor mit dem Regierungschef oder seiner Sprecher abzustimmen, finde ich sogar unanständig.

Korrekt zitieren

Wenn Maaßen angegriffen wird, dann ist es m.E. wichtig, ihn genau, also wörtlich, zu zitieren - insb. aber nicht mit eigenen "Deutungen" wie gestern in der TS: "Zweifel daran geäußert hatte, dass es Hetzjagden in Chemnitz gegeben habe". Oder wie heute: "Auch die Echtheit eines im Internet kursierenden Videos zog er in Zweifel."

Das hat Maßen SO nicht gesagt!
Kann jeder nachlesen.

Und im übrigen: Wenn Maaßens Meinung sich bestätigt, wäre die Aussage des Regierungssprechers (und seiner Chefin) falsch gewesen. Fordern Maaßens Kritiker dann auch: Seibert muss gehen?

@Duisburg

"Jetzt greift man Maaßen an einer anderen Stelle an, nämlich an der, dass er sagte, für ihn sei es noch nicht klar, ob das Video ein Fake ist oder nicht."

Ich habe es anders gesehen: Aus meiner Erinnerung hatte Herr Maaßen (im ARD Morgenmagazin gesehen) nicht gesagt, etwas wäre nicht klar, sondern DASS es ein Fake Video wäre... Wenn er nun belegen kann wie er so sicher zu der Einschätzung kam dass er es öffentlich verbreitet hat: (fast) alles i.O.- (Fehler darf man machen), wenn nicht dann hat er aus meiner Sicht ein Problem.

@püppie

"...Nur so kann auch die oft gepriesene Willkommenskultur entstehen und eine breite Zustimmung ernten. Ist das echt so schwer zu verstehen?"

Ich für meinen Teil habe das schon vor sehr langer Zeit begriffen. Sind wir also schon zwei. Nur schade, dass die Verantwortlichen es einfach nicht begreifen oder absichtlich nicht begreifen WOLLEN. Es wäre so einfach diesen ganzen Spuk zu beenden, man müsste es nur wollen.

Hetzjagd

Kann mir jemand mal das Wort " Hetzjagd " erklären ?

@Jan Petersen

Sagen Sie mal, haben Sie zu viele Krimi-Romane gelesen? Zuviel James Bond geguckt? Das was Sie daraus lesen, muss nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen, Sie wollen aber den Menschen vermitteln, dass es so wäre, wie Sie VERMUTEN. Ich finde das äusserst bedenklich.

Hetzjagd

..... jetzt weiß ich was Hetzjagd ist : Die Jagd verschiedener Politiker auf Herrn Maaßen .....

edward maaßen

wer hätte das gedacht, dass dieser mann mal die rolle des übermittlers einer ungeliebten wahrheit übernimmt. muss sich ein ganz klitzekleines bisschen anfühlen wie bei edward snowden, nachdem er seinem gewissen folgte und seitdem vom establishment mit dreck beworfen wird. hier war maaßen selbstverständlich noch mit von der partie. ironie des schicksals. nichtsdestotrotz mein respekt für die haltung maaßens in der angelegenheit.

Begriffe

Hier wird sich wieder mal sophistisch an Begriffen aufgehängt.

Tatsache ist:

Es gab verbale und körperliche Übergriffe auf Menschen, die "nicht deutsch" aussahen.

(Der Getötete sah übrigens auch "nicht deutsch" aus, darüber sollte man in diesem Zusammenhang mal nachdenken)

Es wurde ein jüdisches Restaurant angegriffen und der Inhaber antisemitisch beschimpft.

All dies ist belegt, außerdem gibt es zahlreiche Anzeigen.

Ob jetzt der Begriff "Hetzjagd" angemessen ist oder nicht, darüber kann man natürlich diskutieren, wenn man darauf Lust hat. An dem, was vorgefallen ist, ändert das aber gar nichts.

Ein rechter Geselle ...

... und in diesem Geiste soll die AfD womöglich „beobachtet werden? Was wird dabei wohl rauskommen? Ich glaub‘ ich weiss es schon.

@09:06 von Kopfmensch

was soll diese - pressemässige - Wortspielerei ?

Es wurde nur festgestellt, dass das provozierte Video in der Hinsicht "echt" ist, als dass es tatsächlich zu dem behaupteten Zeitpunkt und Ort stattfand. In keinster Weise urde bei dieser ""Echtheitsbestätigung"" auf den Inhalt eingegangen

Auf die Erklärung bin ich

Auf die Erklärung bin ich auch gespannt.

Aufklärung wäre gut

Bin mal gespannt wie die Hetzjagd gegen Maaßen enden wird und wie sich die Teilsverursacher dieser Kampagne, die Medien dazu äußern werden. Wer heute zur medialen Zielscheibe wird, benötig gute Beweise, um das Gegenteil zu beweisen. Ich hoffe, Herr Maaßen hat sie. Und ich hoffe, die verantwortlichen Köpfe bei den ÖR werden dann rollen. Meinungsmache ist nicht Journalismus. Kommt bitte wieder auf die alten Tugenden des Journalismuses zurück, danke!

@Ferkelchen

"Sie sind die Mehrheit! Bitte enttäuschen Sie mich nicht, bitte geben Sie dem pol. Druck und der Meinungsmache der Medien nicht nach."

Was heißt hier "Mehrheit"? Es geht meines Erachtens um eine Sachfrage, keine Meinung. Herr Maaßen hat behauptet ein Video sei nicht echt.

Wenn es dafür Analysenergebnisse gibt, die diese Schlussfolgerung erlauben- alles in Ordnung. Wenn nicht- dann ist es unerheblich wie eine Mehrheit aussieht (Mehrheit wofür? Dass gewünscht wird das Video wäre Fake?)...

@09:04 von Nettie

Der damalige Gegenspruch war ""Für den Frieden demonstrieren ist wie Beischlaf um Jungfrau zu bleiben""

ansonsten gebe ich Ihnen Recht:

Wir brauchen wirkliche Demokratie, und zwar so schnell wie möglich und überall, und keine weiteren Militärschläge. Und weil Transparenz unabdingbare Voraussetzung für eine funktionsfähige Demokratie ist, brauchen wir dann auch keine Geheimdienste mehr (zumal obendrein keiner wirklich weiß, in wessen Dienst genau die stehen).

die Kanzlerin

hat mit ihrer Einschätzung sicherlich recht. Im Gegensatz zu Herrn Maaßen war sie ja in Chemnitz direkt dabei und hat die größere Expertise beim Auswerten von Informationen.

8:32 von Ferkelchen

"Herr Massen,
Sie sind die Mehrheit! Bitte enttäuschen Sie mich nicht, bitte geben Sie dem pol. Druck und der Meinungsmache der Medien nicht nach.
Danke lieber H. Massen."

Ob Herr Maaßen die Meinung der Mehrheit vertritt lassen wir mal dahingestellt.

Würden Sie allerdings Herrn Maaßen gleichermaßen loben, wenn er den rechten Mob verurteilt und die AfD und CSU zur Zurückhaltung aufgefordert hätte? Eher nicht, gelle?

Sehen Sie, das ist nämlich das Problem mit Herrn Maaßen, er betreibt rechte Politik in seinem Amt in dem er eigentlich die Verfassung - im Idealfall wertneutral - schützen sollte. Tut er aber nicht.

Deshalb wird er zu unserem Wohl und zu Ihrem Übel seinen Posten räumen müssen, vielleicht gemeinsam mit seinem Dienstherrn.

08:20 von

08:20 von Parteibuchgesteuert
"Welche Belege für etwas, das
Welche Belege für etwas, das nicht stattfand. Vielmehr müssen die, die von Hetzjagden sprachen, diese auch belegen. So rum funktioniert unsere Justiz."

Wenn Menschen körperlich UND verbal attackiert und vertrieben werden von einer riesigen Menschenmasse ....

Was sollte das sonst sein?

Als WAS bezeichnen sie das Bedrohen, Angreifen und Verjagen aus einer Menschenmasse gegen einzelne?

Ich bitte um Begriffsalternativen !!!

um 10:21 von Manfred Korte

“Das wird ihm (Seehofer) nichts nützen, denn Herr Maaßen spielt Herrn Seehofers Spiel gegen Frau Merkel.”
Und spätestens im Oktober werden Beide die Segel streichen müssen, denn das Wahlergebnis für Seehofer dürfte ihn bestimmt nicht freuen. Aber wenn Frau Merkel konsequenter ihre Politik verfolgen würde, dann hätte sie Seehofer und Maaßen längst entlassen. Aber so spielt sie dieses unwürdige Spiel immer mit.

@3006 / 10:30

"... jetzt weiß ich was Hetzjagd ist : Die Jagd verschiedener Politiker auf Herrn Maaßen ..."

Herr Maßen hätte sich längst dazu erklären können! Es braucht dafür keinen Termin am kommenden Mi.
Somit ist der oben geschilderte Eindruck ihr ganz persönlicher. Mit der Realität hat das wenig zu tun! Es geht auch nicht im "Hetzjagden" sondern seine Behauptung der Inszenierung!

Einfach klasse ...

... die Kommentare der Foristen hier.
Wenn man sich bisher über div Pisastudien wunderte, hier ist der Beweis.

10:26 von 3006

>>Am 10. September 2018 um 10:26 von 3006
Hetzjagd
Kann mir jemand mal das Wort " Hetzjagd " erklären ?<<

>>Am 10. September 2018 um 10:30 von 3006
Hetzjagd
..... jetzt weiß ich was Hetzjagd ist : Die Jagd verschiedener Politiker auf Herrn Maaßen <<

Sehr eigenwillige Sicht der Dinge:
Wenn Menschen, die auf den ersten Blick 'fremd' aussehen (ich kenne Leute mit dunkler Hautfarbe, die hier geboren sind und immer in Deutschland gelebt haben) von einer Gruppe brüllender und pöbelnder Glatzköpfe angegriffen und geschlagen werden (Zeugenaussagen, Anzeigen) dann wird hier ganz feinsinnig ziseliert, ob man dabei schon von 'Hetzjagden' sprechen kann.
Wenn aber ein Mann, der in der Öffentlichkeit für die innere Sicherheit steht (stehen sollte) für sehr zweideutige Aüßerungen kritisiert wird und man von ihm Klarstellung einfordert, dann ist das natürlich eindeutig eine 'Hetzjagd'.

@fathaland

Na dies (verbale Übergriffe etc.) findet in Berlin jeden Tag statt. Regen sie sich nicht über Chemnitz auf

wenn Maaßen

jetzt eine nachvollziehbare Erklärung liedert - dann hoffe ich das so mancher der ihn vorverurteilte (Hofreiter, Dreyer usw.) ihren Hut in den Ring werfen - das wäre dann nur konsequent!

@09:25 Knorlo

Wo wird "alles mundtot gemacht wer etwas gegen Flüchtlinge sagt"? Wer Menschen angreift, egal wo sie geboren sind oder leben, der muss mit Widerstand - und wo es strafrechtlich relevant ist, auch mit juristischen Konsequenzen -rechnen, und das ist auch gut so. Maaßen hat mit seiner Aussage einerseits etwas inhaltlich nicht haltbares und andererseits seiner Rolle nicht zukommendes gesagt. Und dafür muss er auch die Konsequenzen tragen bzw. ziehen. Wer das als "mundtot machen" hochhypt, dem geht es um eine Art "Opferstilisierung" a la "manwirdjawohlnochsagendürfen". Und das muss man auch als solches entlarven - auch das ist kein "mundtot machen", sondern gehört zum notwenigen Diskurs.

Sie irren: Wenn Herr Maaßen

Sie irren: Wenn Herr Maaßen als Chef des Verfassungsschutzes solche Äußerungen tätigt, dann muss er sehrwohl für den Verdacht belastbare Beweise vorlegen; wenn er das nicht kann, muss er gehen, weil er für die Rolle ungeeignet ist.

@ Gorenje / 10:03

"was soll diese - pressemässige - Wortspielerei ?"

... Aha! ... Vielleicht lesen sie nochmal genau, was ich weite oben geschrieben habe. ... Schön verklausuliert! ... Aber auf Widerspruch gegen Falschbehauptungen scheinen Sie mit Verunklimpfung zu reagieren! ... Kan Sie beruhigen! Diejenigen die ohnehin glauben wollen, daß das Chemnitzvideo "gefaked" oder "provoziert" ist werden es auch ohne Ihre permanenten Wiederholungen glauben. ... Allen Anderen sollten wir aber in unserer noch Demokratie das Recht zugestehen auch die von Ihnen aus andere Wahrheit zu hören/lesen!

Hetzjad: ist das aggressive

Hetzjad:

ist das aggressive VERBALE und/oder physische Verfolgen, Bedrohen, Bedrängen, Verjagen von Einzelnen oder Gruppen aus einer Gruppe heraus !

Das ist der Unterschied zu "Demonstration" !

Bei einer Demonstration werden andere Menschen nicht attackiert:

Weder VERBAL noch körperlich.

Was soll der Chef des

Was soll der Chef des Verfassungsschutzes zu dem Thema sagen, wenn noch keine geprüften Beweise vorliegen.
Für vorschnelle Sachverhaltsbeurteilungen (auch in der Gefahr, dass sie falsch sind) ist die Presse zuständig.
Man kann sich auch über die Definition der „Hetzjagt“ streiten. Ich würde von einem Chef des Verfassungsschutzes verlangen, dass er sich nicht auf dieses Niveau herablässt.
Die Ergebnisse der Prüfungen stehen noch aus.

@fathaland slim um 10:39Uhr

Schade, daß Sie den Sinn und folglich den Wert eines Begriffes anscheinend für gering achten! Dabei sollten doch gerade Sie darüber Bescheid wissen, wie man mit der absichtlichen Verwendung eines "falschen" Begriffes Stimmung macht. Es ist eben nicht egal, ob die richtigen oder falschen Worte und Bezeichnungen verwenet werden. Ich denke, jeder Germanist wird das bestätigen und das erklärt auch z.B. den Unterschied zwischen der "Süddeutschen Zeitung" und anderen Publikationen, oder? Die unüberlegte, gedankenlose Verwendung der deutschen Sprache ist leider besonders unter Politikern weit verbreitet und führt andererseits sofort zur "Schnappatmung", wenn man von einer falschen Verwendung und damit von einem "Angriff" überzeugt ist. Leider haben sich auch alle Medien diesem Diktat unterworfen und kreiden es einem Politiker an, wenn er nicht sofort, sondern erst nach reiflichem Überlegen einen Kommentar abgibt! Und dann wird von einem "Schnellschuß" auch noch Qualität erwartet!

um 10:41 von Gassi

aber das kommt wenn man auf dem linken Augen seit Jahren blind ist - das führt dann eben zur Spaltung bei denen die da nicht mitgehen können oder wollen!

Wenn eine Gruppe aggressiv

Wenn eine Gruppe aggressiv und gewalttätig GEGEN Mitmenschen körperlich oder VERBAL vorgehen,
ist das die Steigerung von Hetze!

Es ist dann eine Hetzjad.

@10:22 von GORENJE

"Die erste fadenscheinige Entschuldigung der Tagesthemen, wegen falschem Videomaterial, welches der Chemnitzer Demo untermischt wurde, ist ja schon draussen."

Wo haben Sie das denn her? Was man behauptet, sollte man auch belegen.

Hetzjagd

Es war wohl die kürzeste aller Zeiten, genau 2,5 Sekunden.
Ist das eine Hetzjagd ?

Nehme jede Wette ein

Ich gehe jede Wette ein, daß Maaßen nun ein Mittelweg versuchen wird. Also Frau Merkel und die Medien weniger belastend aber seine Aussage rechtfertigend.

Darum geht es eigentlich nur. Daß die Bezeichnung "Hetzjagd" nicht zutreffend oder völlig übertrieben ist, weiß mittlerweile schon Jeder insbesondere aber die Menschen in Chemnitz, die dabei waren.
Das zeigt sich konkret bei den nächsten Wahlen.

hat nicht in den Medien gestanden, dass Maaßen alles

mit SEehofer abgesprochen hat und Seehofer der Meinung des Herrn Maaßens ist. Wieso verlangt er jetzt sowas.Sagen Sie mal, wie irre ist es, jeden Tag was anderes zu erzählen. Ich hab so gar kein Vertrauen mehr zu der Politik.

Eine Hetzjad im

Eine Hetzjad im Tarnmäntelchen eines Trauermarschs.

Pfff ... lächerlich. Für wie dumm halten diese Aggros einen eigentlich?

Ziel erreicht

Die Rechts-connection war wieder mal erfolgreich tätig:

Da kam es zu Angriffen auf unbeteiligte Menschen. Alles war klar, eindeutig und mehrfach belegt.
Die Rechten waren in der Defensive und unter Rechtfertigungsdruck - blöde Situation, was macht man da?

Und siehe da, eine hochrangiger Vertreter des Staates springt den Rechten in der Defensive bei, raunt vollkommen unbelegt einige Zweifel an der Lage Richtung Presse (ein Schelm, wer vermutet Herr Maaßen wäre selbst ein...) ohne irgendeinen Nachweis für seine Aussagen vorzulegen - und schon spricht, schreibt und diskutiert alles Welt über den ach so 'armen' Herrn Maaßen und verurteilt die 'Fake-news' zu den Hetzjagden.

Die Rechte ist aus der Schusslinie - Ziel erreicht!

@09:04 Bote_der_Wahrheit

Die Belege gibt es, und zwar zu Hauf. Genau aufgrund videobasierter Belege sowie von Zeugenaussagen ergingen zig Anzeigen, die geprüft wurden und werden und zu Anklagen u. Urteilen führen. Maaßen bezweifelt zigfache Belege, und wenn er das tut, muss er belastbare Beweise dafür haben, was an den Dokumenten angeblich nicht der Wahrheit entsprechen soll.

Nichts als ein Ablenkungsmanöver

Den Begriff "Hetzjagd"oder auch Menschenjagd" soweit zu verbiegen, bis er auf die im Videoclip gezeigte Situation zutrifft, ist eine semantische Vergewaltigung erster Klasse. Einfach lächerlich!
Und noch eins sei ehrlich gesagt: mir sind 20 rechte Spinner, die den Hitlergruß zeigen (das ist schlimm genug!), lieber als zwei messerstechende Asylanten, die einen anderen Menschen töten. Was wiegt schwerer?
Die waren ja wohl sogar polizeibekannt und vorbestraft - wieso waren die immer noch in Deutschland? Ein erneutes Behördenversagen à la Amri!
Unsere Politiker bewerfen sich gegenseitig mit Dreck und die (Ur-)sache interessiert niemanden. Wann hört dieser Sch... -Klassenkampf zwischen Links und Rechts endlich auf, wenn es um Themen wie Diebstahl, Vergewaltigung, Totschlag oder Mord geht? Das hat doch mit ideologischer Gesinnung nichts mehr zu tun...!

Rechte "Demos" sind immer

Rechte "Demos" sind immer Hetze, denn das ist ihre Absicht.

Wenn dabei Menschen bedroht und vertrieben werden (und die Vertreibung ist ja zentrales Motiv) spricht man von Jagd.

Ich frag mich, was daran so schwer zu begreifen ist.

Maaßen begreift

Maaßen begreift Gewalttätigkeit offenbar nicht.

Dann sollte er zurück in den Kindergarten und lernen wie man darauf adäquat reagiert.

@10:30 3006

Aber sicher doch: Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet "Hetzjagd" die aggressive Verfolgung mit Verletzungs- (im Extremfall Tötungs-) Absicht auf Menschen, die zu einer Gruppe gehören (oder zu gehören scheinen), die vorher durch verbale Hetze erniedrigt, pauschal beschuldigt oder diskriminiert wurde.

@fathaland slim 10:39

Was soll der Hinweis auf die Herkunft des Opfers? Wenn Sie etwas sagen wollen dann sagen Sie es doch direkt.

Da ich mir aber bereits denken kann worauf Sie hinaus wollen hier meine Antwort darauf: Sie und die Medien mögen ja jeden der Demonstranten direkt als Nazi brandmarken dem das Opfer egal ist und nur an einer Politisierung der Tat gelegen ist aber dem ist nun mal nicht so. Die Welt ist nicht so schwarz und weiß.

@ Ferkelchen von 08:54

was ist an der Szene zweifelhaft?
Da ist ein Mensch zu sehen, in der Nachbetrachtung weiß man auch wer dies ist. Da ist ein kräftigerer Mann in schwarzer Kleidung zu sehen, der zu diesem o.g. Mann hinläuft, ihn beschimpft, was ebenfalls zu vernehmen ist, weitere Personen sind im Umfeld des in schwarz gekleideten Mannes zu erkennen, die, ebenfalls zu verstehen, diesen bei seiner Jagd nach dem o.g. Mann hinterherrufen und ihn anfeuern. Auch das ist alles zu verstehen. Weiterhin ist eine Frau (hellere Stimme, deshalb Vermutung Frau) zu hören, die wohl Ihren ebenfalls hinterher laufenden Begleiter mit den Worten "Hase du bleibst hier" an der Mittat der Jagd zu hindern.
Der gesamte Kontext ist nicht auf einem Schulhof geschehen, sondern im Rahne der Chemnitzer Vorkommnisse.
Was ist bitte an dieser Scene fraglich?
Ihr Kommentar, mit Verlaub, ist in diesem Kontext fragwürdig und lässt am Realitätssinn zweifeln.

10:18, Paul Puma

>>Ich warte auf Merkels Erklärung!
Was meinte sie mit "Zusammenrottungen"? Ist das nicht SED-Sprache? Das Strafgesetzbuch der DDR gilt doch nicht mehr.<<

Den Begriff "Zusammenrottung" kenne ich seit frühester Kindheit. Ich bin in Solingen aufgewachsen, in einem FDP-wählenden Elternhaus.

Reichte der Arm der SED denn derart weit?

Oder hängt man sich hier im Forum gern an Begriffen auf, um von Inhalten abzulenken?

@09:38 collie4711

"Hetzjagd auf Maaßen"? In meinen Augen vergreifen Sie sich da aber sehr heftig in Ihrer Wortwahl; Herr Maaßen ist Chef des Verfassungsschutzes und muss sich für das, was er in dieser Rolle tut, sagt (und relevantes verschweigt, wie in anderen Fällen ja gerade parallel nicht unwahrscheinlich ist), natürlich verantworten - und bei grobem Fehlverhalten dafür auch die Konsequenzen tragen. So geht es jedem, der in seiner beruflichen Rolle eine signifikante Verantwortung trägt.

Dieses Hauen und Stechen

Dieses Hauen und Stechen schadet uns allen ! Es wäre indiziert, zurück auf "los" zu gehen, um einem beginnenden Bürgerkrieg vorzubeugen. Was ist geschehen ? Im Verlauf einer Auseinandersetzung wird ein (oder mehrere) Messer eingesetzt. Resultat ist ein Toter und zwei Verletzte. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Die "Rechten" proklamieren eine Trauerdemo durch die Stadt. Die "Linken" halten dagegen und es wird zeitgleich eine Demo genehmigt, die dann auch etwas aus dem Ruder läuft. Wie voraussehbar war, kam es zu verbalen und auch körperlichen Auseinandersetzungen. Jede Seite bemüht sich sehr, der Gegenseite eins auszuwischen, wobei vermutlich auch übertrieben wird. Schließlich mischt sich "Berlin" ein, wobei man dort den linken Schilderungen zuneigt , ohne selbst Augenzeuge gewesen zu sein. Nun sind die Fronten noch mehr verhärtet und die Problemlösung wird immer komplizierter. Abrüsten ist dringend nötig !

fathaland slim 10.39

geb Ihnen Recht, was Ihren Kommentar angeht. Nur war es zumindest nicht gerade deeskalierend, wenn von Hetzjagden gesprochen wird von Kanzlerin und Medien, um das Ganze noch zu dramatisieren. Und dann wird zurückgerudert und das als "semantische Diskussion" abgetan. Jetzt ist das Wort aber in der Welt und Tausende Chemnitzer und halb Sachsen in eine Ecke gestellt, wo sie nicht hingehören.

@08:16 von Karl Klammer -- Seehofer

In Österreich wurden die Statistiken in den Tageszeitungen und online (DiePresse.com) veröffentlicht und zeigen z.B. dass es im Bereich der Vergewaltigungen und Bluttaten sowie Diebstahl eine 52% bzw 49% bzw 44 % Deliktsteigerung gab, die einwandtfrei der Migration geschuldet ist ...

In Deutschland muss man explizit in den BKA-Statistiken "Kriminalitaet im Kontext von Zuwanderung" auf deren Servern suchen.. findet aber ähnliche Deliktsteigerungen

"Welche Belege für etwas, das

"Welche Belege für etwas, das nicht stattfand. "

Belege dafür dass das Video eine Falschinformation darstellt. Nicht dafür dass Hetzjagden stattgefunden haben.
Ob man das was im Video zu sehen nun als Hetzjagd interpretiert oder nicht. Es wurde einem Ausländer hinterhergerannt. Sofern der Anlass dafür bloss die Tatsache war dass es ein Ausländer ist und sofern dies in größerem Maßstab in der ganzen Stadt geschehen ist, ist der Ausdruck "Hetzjagd" angemessen.

10:34, MK Ultra Slim

>>edward maaßen
wer hätte das gedacht, dass dieser mann mal die rolle des übermittlers einer ungeliebten wahrheit übernimmt. muss sich ein ganz klitzekleines bisschen anfühlen wie bei edward snowden, nachdem er seinem gewissen folgte und seitdem vom establishment mit dreck beworfen wird. hier war maaßen selbstverständlich noch mit von der partie. ironie des schicksals. nichtsdestotrotz mein respekt für die haltung maaßens in der angelegenheit.<<

Ja gut.

Wenn Herr Maaßen eine Meinung vertritt, die sich nicht mit der Ihrigen deckt, dann gehört er zum Establishment, zum Deep State oder was auch immer. Wenn er sich aber dann die Sichtweise der Rechten zueigen macht, was ja in seiner Behörde durchaus Tradition hat, dann hat er Ihren Respekt, und er wird plötzlich zu Snowdens Bruder im Geiste geadelt.

Alles klar.

Ich würde gern wissen, was Herr Snowden zu diesem Ihrem Vergleich sagen würde.

Viel Wind um was genau ???

Wenn ich das Wort "Hetzjagd" höre wird mir übel. Wurde einfach überstrapaziert in den letzten Tagen.
Und da es kein juristisch belegbarer Begriff ist, wird da munter reininterpretiert und um die Deutungshoheit gestritten. Die einen bauschen auf , die anderen relativieren. Widerlich !
Was allerdings den Auftritt von Herrn Maaßen angeht, so war der meiner Meinung nach im besten Fall überflüssig. Wenn er nur zum Ausdruck bringen wollte, das seine Behörde keine belastbaren Hinweise für irgend etwas hat, dann hätte er lieber die Klappe halten sollen. Wer nix weiß, braucht auch nix sagen.
Wenn er aber sagt, das nach SEINER (nicht der Behörde ???) vorsichtigen Einschätzung, das Video gefälscht ist, dann ist das schon eine ziemlich krasse Behauptung bzw Unterstellung. Und die sollte er dann auch belegen können. Wenn er es belegen kann, alles richtig gemacht. Wenn nicht, ist sein Handeln, bei der derzeit aufgeheizten Stimmung, unverantwortlich, und sollte dann auch Konsequenzen für ihn haben.

@11:49 von Wolfes74

Gibts auch was zum Thema ?

11:53, Sternenkind

>>@fathaland
Na dies (verbale Übergriffe etc.) findet in Berlin jeden Tag statt. Regen sie sich nicht über Chemnitz auf<<

Echt jetzt?

Dann zeigen Sie mir doch bitte mal, wo in Berlin jeden Tag rassistische verbale Übergriffe in der Öffentlichkeit stattfinden.

Ich lebe in Neukölln und freue mich darauf, von Ihnen meine Stadt erklärt zu bekommen.

Viel Wind um was genau ???

Wenn ich das Wort "Hetzjagd" höre wird mir übel. Wurde einfach überstrapaziert in den letzten Tagen.
Und da es kein juristisch belegbarer Begriff ist, wird da munter reininterpretiert und um die Deutungshoheit gestritten. Die einen bauschen auf , die anderen relativieren. Widerlich !
Was allerdings den Auftritt von Herrn Maaßen angeht, so war der meiner Meinung nach im besten Fall überflüssig. Wenn er nur zum Ausdruck bringen wollte, das seine Behörde keine belastbaren Hinweise für irgend etwas hat, dann hätte er lieber die Klappe halten sollen. Wer nix weiß, braucht auch nix sagen.
Wenn er aber sagt, das nach SEINER (nicht der Behörde ???) vorsichtigen Einschätzung, das Video gefälscht ist, dann ist das schon eine ziemlich krasse Behauptung bzw Unterstellung. Und die sollte er dann auch belegen können. Wenn er es belegen kann, alles richtig gemacht. Wenn nicht, ist sein Handeln, bei der derzeit aufgeheizten Stimmung, unverantwortlich, und sollte dann auch Konsequenzen für ihn haben.

Bauernopfer

Bauernopfer reicht in diesem Fall nicht, Seehofer sollte genau wie sein Erfüllungsgehilfe endlich den Worten Taten folgen lassen und zurücktreten. Schande für Deutschland!

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: