Ihre Meinung zu: Chemnitz-Äußerungen: SPD zweifelt an Eignung von Maaßen

8. September 2018 - 7:06 Uhr

Nach seinen Äußerungen zu den ausländerfeindlichen Übergriffen in Chemnitz steht Verfassungsschutzpräsident Maaßen massiv in der Kritik. Führende SPD-Politiker zweifeln an dessen Eignung und fordern Aufklärung.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.11111
Durchschnitt: 2.1 (27 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Er hat sich einseitig positioniert

Maßen hat sich auf der rechten Seite positioniert, obwohl er besser neutral bleiben sollte. Und die Hilfestellung zur AfD war ihm leider auch wichtiger als die Wahrheit. Maßen sollte daher nicht im Amt bleiben.

Mein Eindruck ist bisher ein anderer.

Als interessierter Mensch schaue ich mehrmals täglich die Nachrichten und sehe immer wieder nur die gleiche Szene, zigmal wiederholt. 2 Menschen sind im Sprachkontakt, einer läuft auf einen zu und der andere läuft weg und das Ganze scheint sich auf einer Distanz von 10-15 Metern abzuspielen.
Um das als Hetzjagd zu bezeichnen muss man schon sehr viel Fantasie haben.
Deshalb hatte Herr Maaßen zu 100% recht, wenn er zum Zeitpunkt der Interviews sagte, ihm sei zu dem Zeitpunkt nichts von einer Hetzjagd bekannt.
Ich denke Frau Merkel ist Herrn Maaßen ein wenig zu schnell in den Rücken gefallen, während Herr Seehofer alles richtig machte.
Wenn ich mich jetzt zu meinen Eindruck über die Medien äußere bekommt dieser Kommentar mit Sicherheit einen roten Balken, Kritik kann nicht jeder ab.

sollte Horst Seehofer

nicht der innenminister ALLER deutschen sein? indem er sich so hinter den unsäglichen Maaßen stellt, beweist er, dass ihm rund 17mio deutsche mit migrationshintergrund vollkommen egal sind, er also nur einen bruchteil der deutschen vertritt. daraus folgt, dass nicht nur Maaßen, sondern vor allem auch Seehofer, der "Vater aller Probleme", zurücktreten und ab auf die alm.

aber eines muss man Maaßen ja lassen: er sorgt für die zukunft vor. vielleicht ist ja der aufsichtsratvorstandsposten in einer AfD-nahen stiftung gerade vakant. mit seinen aussagen in den letzten tagen hat er eine perfekte bewerbung dafür reingereicht. Erika Steinbach hat's ja vorgemacht....

Beweise?

Wieso fordert Herr Weil den Herrn Maaßen auf, Beweise zu liefern, wenn es doch gar keine gibt? Wie geht das denn!?!

Rechte Lobby

Die Politik wird derzeit von rechts unterwandert, und es drängen sich Vergleiche zum Ende der 20er Jahre auf. Es ist gut, wenn es konservative, liberale und progressive Ansätze gibt, die man abwägen und diskutieren kann. Wenn aber Argumente mit Ignoranz, Einschüchterung und Gewalt durchgesetzt werden sollen, müsste doch gerade der Verfassungsschutz extrem vorsichtig in seinen Äußerungen und seinem Handeln sein, um nicht der rechten Lobby auf den Leim zu gehen. Unter diesem Gesichtspunkt sollte Maaßen zurücktreten.

Verdecken statt Aufklären

Eigentlich sollte der VS die Regierung über bedenkliche Aktivitäten von Extremisten aufklären und nicht umgekehrt. Um Aktivitäten rechtzeitig zu erkennen muss man natürlich beobachten. Und um das zu tun muss man natürlich auch beide Augenklappen entfernen, nicht nur die linke sondern auch die rechte. Wenn man dann allerdings auf dem rechten Auge auch noch blind ist, hilft natürlich auch das nichts.
Man muss sich angesichts des Leugnens von rechtsradikaler Gewalt mittlerweile Fragen ob "Blindheit" auf dem "rechten Auge" nicht Voraussetzung ist um beim VS zu arbeiten bzw. dort arbeiten zu dürfen.

Schutz der Verfassung???

Ich schätze mal Herr Maaßen erfüllt in der Zwischenzeit alle Bedingungen für eine Ehrenmitgliedschaft in der AfD.
Der Herr scheint sich gerne Reden zu hören aber ich hoffe ihm ist schon klar, dass seine Kernaufgabe der Schutz der Verfassung ist, unbewiesene Behauptungen in den Raum zu stellen gehört sicher nicht dazu. Dass ihm die Herren Seehofer und Dobrindt ihr Vertrauen aussprechen passt genau in das Bild, dass ich in der letzten Zeit über die cSU gewonnen habe.
Ich hoffe nur dass Frau Merkel diesmal Rückgrat zeigt und ihn auffordert umgehend Beweise für sein Aussagen vorzulegen und falls ihm das nicht gelingt nicht auf seinen Rücktritt wartet sondern in sofort aus dem Amt entfernt.

Endlich ein Schlußstrich!

Es ist an der Zeit, Maaßen und dessen "Chef" Seehofer endlich abzulösen. Sehr geehrte Frau Merkel! Wir wissen, dass Sie die CSU zur Regierungsbildung brauchen. Aber darf man um des Machterhaltes willen das ganze Land nach rechts abdriften lassen? Wir kennen doch die Geschichte nach 1918. Soll noch einmal das gleiche geschehen?

Falsche Debatte

Wir führen die falsche Debatte. Bisher gibt es keinen Beweis für Hetzjagden. Alle im Netz verfügbaren Videos zeigen aber Übergriffe auf ausländisch aussehende Menschen und Hooligans die Naziparolen brüllen. Das ist schlimm genug.
Über diese Atmosphäre, in der Rechtsradikalismus gedeiht, sollten wir debattieren.
Sonst treiben wir immer mehr migrationskritische Menschen in die Arme der Rechtsradikalen Menschenfänger.
So viele wie in Schweden, wo gegen die rechtspopuliisten jetzt keine Regierung mehr gebildet werden kann. Da liegt die wahre Gefahr.

Maassen muss weg

Es ist unglaublich, dass der Präsident des Verfassungsschutzes propagandistisch-dreist Falschbehauptungen über Fakten wie die allein schon der Öffentlichkeit bekannten Videos verbreitet. Diese Unverschämtheit, der Öffentlichkeit in Donald-Trump-Manier Schwarz als Weiss zu verkaufen (i.e. authentische Videos politisch motiviert als Fake zu verunglimpfen), kann nur eine Konsequenz haben. Der Mann muss sofort von seinem Posten entfernt werden. Der Präsident des Verfassungsschutzes hat die Verfassung zu schützen und nicht rechtspopulistisch-demagogisch mit "alternativen Fakten" zu unterminieren.

PS: Das darüber hinaus sophistische Debatten darüber, wie man "Hetzjagd" buchstabiert, genauso kontraproduktiv sind, wenn es darum geht, rechtsradikale Tabubrüche zu unterbinden, versteht sich von selbst. Deshalb darf Seehofer als "Vater aller Probleme" politisch gleich mit entsorgt werden.

Rückgrat

Ich würde mir wünschen, dass Merkel hier mal Rückgrat zeigt und dafür sorgt, dass Maaßen gefeuert wird, falls er nicht doch noch echte Beweise vorlegt, gefeuert wird - jemand der rechte Verschwörungstheorien verbreitet, gewalttätige Rechtsextremisten und Verfassungsfeinde schützt und versucht rechtswidrig in ein Strafverfahren einzugreifen ist als Verfassungsschutzpräsident gänzlich ungeeignet.
Außerdem sollte sie klar und deutlich sagen, dass die Äußerungen von unserem Heimatmuseumsdirektor (leider dient das Land hier als Freilichtmuseum) einfach nur falsch sind. Wenn Migration die Mutter aller Probleme ist, dann wäre die deutsche Bevölkerung selbst ein Problem! Denn auch die "Deutschen" sind ursprünglich einmal Einwanderer gewesen. Genauso wie z.B. unsere gute deutsche Kartoffel.

Bei solchen Aussagen frage

Bei solchen Aussagen frage ich mich immer wieder wie weit rechte Gruppen und rechtes Gedankengut Politik und Verwaltung bereits durchdrungen haben.

Das Maaßen ist voll

Dieser Verfassungsschutzpräsident ist mittlerweile nicht mehr nur peinlich, er hat die Würde seines Amtes beschädigt.
Er ist selbst untragbar zum Schutz unserer Verfassung geworden durch seine völlig unbewiesenen Äusserungen und durch seine schon lange bestehende Passivität ggü. AfD und Rechtsextremen.
Treten Sie zurück Herr Maaßen und zwar heute noch !

Man muß sich ja nur die Historie

Um einmal die SZ zu zitieren: "So wie ein Zitronenfalter nicht Zitronen faltet, nur weil er so heißt, so schützt auch der Verfassungsschutz nicht in jedem Fall die Verfassung. Wer als Spitzenbeamter das Parlament belügt, der tritt die Verfassung mit Füßen."
Dies im Zusammenhang mit V-Leuten im Amri Fall, in der es wohl erwiesen ist, daß er gelogen hat. Alleine hierfür ist er nicht mehr tragbar (auch wenn Herr Juncker Lügen in der Politik für normale Praxis hält)
In dieser Position ist Herr Maaßen als möglicherweise "schützende Hand" über der AfD eine potentielle Gefahr. Sein Verhalten zumindest mindert diesen Verdacht in keinster Weise - und dies ist ebenfalls ein Grund, ihn aus diesem Amt zu entfernen.

Er stärkt den Eindruck

den man vom Verfassungsschutz bekommen hat - nämlich dass der auf dem rechten Auge blind ist. Starker Staat darf nicht mit starkem Geheimdienst übersetzt werden. Loyalität gegenüber der Demokratie ist die Grundhaltung, die ich von so einem Beamten VERLANGE. Wer so weit am Rand des Rechts steht (vielleicht schon drüber: s. V-Leute), ist für diesen Posten fehl am Platz. Und die Mit-Rechten Seehofer und Dobrindt springen ihm ungeniert bei. Ich rufe die Bayern zur Räson bei der Wahl auf: Verhindert die Rechten! Und damit ist diesmal auch die CSU mehr als betroffen.

Die SPD sollte sich fragen,

warum sie die Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz fordert. Sollte sie nicht eher die Beobachtung des Verfassungsschutzes und gleich auch die Beobachtung Seehofers fordern. Ein sehr bekannter bayerischer Künstler hat ja inzwischen die Frage aufgeworfen, ob Seehofer mit der AfD Geimabsprachen getroffen hat. Auf jeden Fall halte ich es für richtig, den Rücktritt von Maaßen und Seehofer durch die Bundeskanzlerin zu vollziehen.

Bisher gab es beim

Bisher gab es beim Verfassungsschutz eigentlich nur Präsidenten, die für diesen Job nicht geeignet waren.
Entweder waren es echte alte Nazis oder kalte Krieger.
Das ist der Haken an einer Organisation, die von echten alten Nazis gegründet wurde und über Jahrzehnte hinweg Naziorganisationen unterstützt hat.
Es reicht nicht Herrn Maaßen dort zu entfernen, die ganze Organisation muss aufgelöst und völlig neu konstruiert werden.
Vor allem ohne Menschen, die auch nur Ansatzweise einen Hauch von Nähe zu rechtsradikalen Verbrechern haben!

Maaßen peinlich, Wortwahl peinlicher, Medien nutzlos?

Zu sagen, dass das nun virale Video mit dem "Hasen" gefälscht sein soll, oder damit von dem einen Toten abgelenkt werden soll ist natürlich albern.
Aber von "Hetzjagd", "Meschenjagd", "Lynchmob", "Pogrom" oder ähnlichem zu sprechen ist noch viel übertriebener bei der Szene, die an Spektakularität eigentlich nicht zu unterbieten ist. Ja, es gibt offenbar Hass und auch mal Gewalt gegen Zuwanderer dort. Mit dieser maximal eskalierten Wortwahl macht man sich lächerlich und unglaubwürdig.

Was ich auch zum Haareraufen finde, ist dass die Medien (inklusive Tagesschau.de leider!) die Situation vor Ort anscheinend aufgrund von irgendwelchen Amateuerbeiträgen im Internet bewerten. Wart ihr denn nicht selber vor Ort?

Solange nicht mehr Material

Welches „Hetzjagden“ belegt, zur Verfügung steht, muss ich Herrn Maaßen leider recht geben.
Es ist immer das gleiche Video. Heutzutage wird wirklich jeder Mist permanent gefilmt. Und ausgerechnet von von den Ausschreitungen gibt es nichts weiter als das eine Video der einen Scene?
Wer’s glaubt...

Wer schützt hier wen ...

... und warum: Kretschmer sagt was, Maaßen sagt das gleiche und Seehofer stimmt zu - und jedem kann man ein Versagen mit Chemnitz vorzuwerfen - ein Schelm der ...

Ungeachtet

der Frage, ob es "Hetzjagden" - je nach Definition - gab, oder nicht: es gab (dokumentiert) rechte Gewalt gegen Migranten, es gab das Zeigen des Hitlergrußes, es gab einen geplanten Schulterschluss der AfD mit Pegida und Rechtsextremen und Neonazis, es gab klar verfassungsfeindliche Parolen und Aufrufe zur Gewalt. Das sollte Herrn Maaßen wichtiger sein, als zu mutmaßen, was in diesem oder jenen Video zu sehen ist oder nicht. Von dem Mann werden Untersuchungsergebnisse erwartet, keine Mutmaßungen. Und zwar an die Regierung. Und sollte der Innenminister informiert gewesen sein, so hat er die Informationen andie Regierungschefin weiterzuleiten, und nicht darauf warten, dass das Kanzleramt "anfragt". Lachhaft, diese Aussage. Den Job möchte ich sehen, in dem der Mitarbeiter dem Chef eine derartige Mitteilung vorenthält, mit dem Argument, "sie haben ja nicht gefragt, Chef". Hätten beide auch nur den Rest von Anstand, würden sie zurücktreten.

Politikverbote?

@08:53 von Gassi
Mir scheint, als würden sie am liebsten alle Politik / Parteien rechts von Frau Merkel verbieten.
Wie soll das funktionieren? Wollen Sie gefühlt 30% der Wahlberechtigten von der Wahl ausschließen?

Ausbildung Jurist??

Maaßen ist Jurist. Das Tötungsdelikt ist noch nicht aufgeklärt, wie kommt er auf Mord? Wer sollte ablenken wollen, die ganze Republik redet doch von nichts anderem.
Instrumentalisiert wird das Verbrechen sehr von rechts, ein Stück weit auch von links. Rechts überwiegt deutlich.
Nächste Frage, was ist mit VS und dem NSU eigentlich final zu sagen? Von wegen ablenken, Herr Maaßen, habe ich nur zu sagen: man soll nicht von sich auf andere schließen. Deswegen, und aufgrund der AFD-Kamingespräche, sollte man ihn entlassen.

Das Problem ist nicht ...

.... Herr Maßen, sondern die Vielzahl an „Fachleuten“ in Politik und auch in diesem Forum. Anhand einer Videosequenz von einigen Minuten und Strafanzeigen zu urteilen, ist höchst fragwürdig. Vielleicht sollte man endlich mal die Ermittlungsbehörden ihre Arbeit machen lassen anstatt ein Ergebnis vorweg zu nehmen, weil es einem so in den Kram paßt. Es ist dabei hoch interessant , wie bereits eine Gefahr für unsere Demokratie konstruiert wird. Die Parteien sollten sich in diesem
Fall mal etwas zurück nehmen, denn am ganzen Schlamassel sind sie mit ihrer Politik nicht ganz unschuldig.

@Pupsilein

Genau das wollte ich auch posten. Wie man nun Hetzjagden versteht, und ob andere den Begriff passend finden oder nicht: wenn etwas Ablenkung ist dann, wenn man eine reale Situation grundsätzlich negiert nur weil man ein Wort nicht als erfüllt sieht. Wortklauberei hinter der man sich zum Nutzen von - ja wem eigentlich? - versteckt.
Ich würde es bezeichnen als Bedrohung und gezielte Übergriffe auf alle die ausländisch aussehen, Körperverletzung, vielleicht auch versuchten Totschlag, verfassungsfeindliche Aktionen usw.. Reicht das nicht aus um besorgt zu sein und Einsatz für Demokratie zu fordern, und ermitteln zu lassen? Was haben die Herren für ein Problem?

Das Maaß ist voll

Wann wird eigentlich Maaßen endlich vom Verfassungsschutz beobachtet? Im Ernst, er wird immer unerträglicher. Das Gekungel bei den Ermittlungen zum NSU, Die Quasi-Finanzierungen der Rechtsextremen durch V-Leute, sein Gemauschel mit Gauland, das Maaß ist voll. Es reicht.

Einseitige Diskussion? Nur Maaßen ein Problem?

Ich habe ein bisschen den Eindruck, dass sich das „Chemitz-Thema“ einseitig (!) verlagert hat. Ursprünglich ging es einmal um einen Mord durch Migranten, also eigentlich im Kern die Frage der Integrationsfähigkeit von Zuwanderern, und auch Proteste von Normalbürgern gegen politische und soziale Verhältnisse. Jetzt geht es nur noch um Herrn Maaßen und die Kritik der SPD an ihm, „Hetzjagden“ und den berühmten Kampf gegen Rechts, am besten noch mit einem neuen „Demokratiefördergesetz“, das kostet und mutmaßlich dauerhaft viel Geld verteilen wird. Der ARD-DeutschlandTrend hat, denke ich, gezeigt, dass ein sehr großer Teil der Bürger wenig Vertrauen in die Politik und Medien hat (siehe Grafiken dazu). Dieser beunruhigenden Tatsache sollte man ruhig einmal Aufmerksamkeit schenken und nicht nur empört über andere Dinge und Personen reden.

Relationen

Herr Seehofer und Herr Maaßen sind für mich nicht mehr tragbar. Möglicherweise gab es keine regelrechten (! massiv zu beobachtenden) Treibjagden, aber es gab wohl solche einzelnen Fälle (was eine andere Wortwahl Maaßens verlangt hätte: vorsichtig kann man sich auch ausdrücken: "wir prüfen das"), und es gab immerhin kriminelle Aktivitäten, die lt. CDU Sprecher durch die Justiz zu verurteilen sind.

Ich würde aber zu denken geben, wer die BILDZEITUNG liest, ist selber schuld. Warum ignoriert man dieses Blatt nicht? Warum geben sich Politiker mit dieser Zeitung überhaupt noch ab, die mit ihren Titelschlagzeilen oftmals in den Fakenews Bereich geht? Um dann süffisant im Artikeltext stets die "ENTE" zu geben... lächerliches Blatt.

er seehofert

Maaßens Aussage hat ein einfaches Kalkül: Er opfert sich, denn alle reden über ihn, keiner redet mehr über die Totalausfälle seines Chefs.

Er macht sich zum Bauernopfer, damit der Bundesinnenminister weiter seehofern kann.

Das auch Seehofer das Gundgesetz nur noch als Hilfe unter wackeligen Tischbeinen sieht, wird leider nicht mehr berichtet.

Die rechtsextremen Aufmärsche

Die rechtsextremen Aufmärsche in Chemnitz incl. Hitlergruß, Rufen wie "Adolf-Hitlers-Hooligans; Viehzeug; Zecken" und verschiedene Angriffe auf ausländisch aussehende (!) Menschen sind zigfach dokumentiert. Einerseits setzt Maaßen dem Fass die Krone auf, wenn er diese eindeutigen Belege - wie die afd - anzweifelt, obwohl seine eigene Behörde "noch prüft"; andererseits versucht er wohl abzulenken von anderen Ungereimtheiten (wann hat er als Behörden-Chef was gewusst zu V-Leuten in Amris Umgebung und hat die Öffentlichkeit darüber getäuscht). Ein Rücktritt stände Maaßen gut zu Gesicht; wenn er diese größer nicht hat, bleibt die Entlassung - natürlich wird er sich für seine Fehltritte und Ungereimtheiten trotzdem verantworten müssen.

Maaßen und CSU plappern immer nur drauf los...

...so etwas ist grundsätzlich ungeeignet für die Politik. Seehofer und Dobrindt sind wie die Darsteller in einer schlecht konstruierten Daily Soap Story. Die geben irgendeinen rechten Unsinn von sich und denken damit AFD Wähler zu gewinnen. Was Maaßen da treibt ist mir völlig schleierhaft. Mit Politik hat das nichts zu tun. Alle drei müssen in der Konsequenz zurücktreten.

An alle, die noch immer nicht den Ernst der Lage erkennen...

Gewalt, ob rechts oder links, ist nie gutzuheißen. Wer diese Woche aber zufällig die Sendung von Markus Lanz mit Herrn Buschkowsky gesehen hat versteht vielleicht, warum die Bürger von der aktuellen Asyl- und Migrationspolitik die Nase voll haben. Und Herr Buschkowsky ist weiß Gott nichts rechtsradikal. Die Tatsache, dass bei entsprechenden Demonstrationen von Bürgern wie Sie und ich AFD-Mitglieder und Rechtsradikale mitmarschieren, ändert nichts an der Legitimation der Demonstrationen. Wer wie ich beruflich laufend mit Migranten zu tun hat, dies aus wirtschaftlichen Gründen in unser Land kamen und bitter enttäuscht sind, dass eben nicht die gebratenen Tauben in den Mund fliegen und sie letztlich wieder in ihre Heimat zurück müssen, versteht die Aufregung der Menschen, die sich um unser Land Sorgen machen. Das alles hat nichts mehr mit MultiKulti und bunt zu tun. Hier erwachsen ernsthafte Probleme, wie sie sich wohl mancher der Maaßen-Hater noch nicht vorstellen kann oder will.

Beweise für eine Hetzjagd? Angriff auf jüdisches Restaurant

Möglicherweise findet man keinen Videobeweis, der den Rechten ausreicht, um eine Hetzjagd auf Ausländer zu beweisen.
Beweise gibt es allerdings für einen Angriff durch Rechtsradikale auf das jüdische Restaurant "Schalom" in Chemnitz.

"https://www.welt.de/politik/deutschland/article181463300/Am-27-August-Attacke-von-Neonazis-auf-juedisches-Restaurant-in-Chemnitz.html"

Weiterhin laufen zur Zeit 120 Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruch, Hitliergrüßen, Körperverletzung usw.
"https://www.welt.de/politik/deutschland/article181448368/Staatsanwaltschaft-Dresden-120-Ermittlungsverfahren-nach-Ausschreitungen-in-Chemnitz.html"

Es wurden unter anderem mehrere Journalisten angegriffen und ihre Ausrüstung zum Teil beschädigt.
"https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_84382664/angriffe-auf-journalisten-in-chemnitz-der-rechtsstaat-geraet-in-gefahr.html"

Pressefreiheit und Meinungsfreiheit bedeutet bei den Rechten, dass man die Freiheit hat in ihrem Sinne zu berichten

@08:21 Duisburg

Es gibt beileibe nicht nur ein Video, sondern Dutzende. Ihre Nachrichten-auswahl scheint da nicht alles abzudecken. Es gibt einfachste Möglichkeiten, die ganze Bandbreite im Netz zu finden. Und Sie können sicher sein, dass es - meist aus ermittlungstaktischen Gründen - mindestens soviel nichtöffentliches Bildmaterial gibt.

Alles Fake?

Natürlich kann bei einer solchen Serie von Video- oder Fotomaterial, es durchaus vorkommen dass sich darunter auch Fakematerial dazwischen schleust, aber ist das ein Grund anzunehmen dass das was sich dort in Chemnitz zugetragen hat bedenken los und nicht gefährlich ist für den Rechtsstaat.
Rechtradikalismus war, ist und bleibt eine Gefahr für demokratisch geleitete Staaten und die Gefahr unserer Zeit besteht darin dass eine grosse Anzahl von Menschen durch den sozialen Verfall und Fakenews das Vertrauen in die staatlichen Institutionen und die Politik allgemein verloren haben und nun rechtsradikale Gruppierungen, denen man fast nie gesetzlich etwas entgegen setzte und in letzter Zeit noch weniger, bis hin zu einer AFD diesen Sog der Menscheit und des verloren gegangen Vertrauens in sich aufnehmen und dies führt dann schlussendlich dazu dass eine Vielzahl von Menschen sich mit diesen rechtsradikalen Kräften gemein machen und Maassen und Seehofer keinen Handlungsbedarf darin erkennen.

@DerkleineMuck 9:06, Es gibt jede Menge Videos und Berichte!

"...von den Ausschreitungen gibt es nichts weiter als das eine Video der einen Scene?..."

Selbstverständlich gibt es jede Menge Videos, Filmaufnahmen und zahllose konsistente Zeugenaussagen von den Ausschreitungen. Unter anderem sind auch allein 140 Anzeigen dokumentiert.

Warum wollen Sie die Umtriebe des rechtsradikalen Mobs verharmlosen? Wieso wollen Sie, wie Maassen, Seehofer und Andere, sophistische Nebeldiskussionen darüber führen, wie man "Hetzjagd" buchstabiert?
Ist das wirklich das Hauptproblem für Sie, ja?

Maassen soll mit Seehofer und Sarrazin Bücher schreiben

Von mir aus können diese drei Rechtspopulisten noch jede Menge vulgärer Bücher zusammen schreiben - als Entscheidungsträger im öffentlichen Raum haben Sie nichts zu suchen.

Im Grunde hat Herr Maaßen nichts anderes gesagt,

als zuvor Ministerpräsident Kretschmer und die Generalstaatsanwaltschaft Dresden, nämlich dass es keine belastbaren Belege für "Hetzjagden" gäbe. Ob er das nun allerorten kursierende Video für nicht authentisch hält oder andere angeblichen Videobelege, ist bislang ungeklärt. Was für mich außer Zweifel steht, ist ein tiefer Dissenz zwischen den Sicherheitsbehörden und dem Kreis um Bundeskanzlerin Merkel. Wäre es anders, hätte sich Herr Maaßen niemals so weit aus dem Fenster gelehnt. Das wird eine interessante neue Woche.

re duisburg

"Deshalb hatte Herr Maaßen zu 100% recht, wenn er zum Zeitpunkt der Interviews sagte, ihm sei zu dem Zeitpunkt nichts von einer Hetzjagd bekannt."

Wenn einer im 20. Stockwerk aus dem Fenster springt kann er in Höhe des 10. natürlich sagen "Mir ist zu dem Zeitpunkt nichts vom Risiko dieses Sprunges bekannt".

Es ist nicht Maaßens Aufgabe, während laufender Ermittlungen seine private Meinung per BILD in die Öffentlichkeit zu trompeten.

PS. Mit der Behauptung, das Video sei wohl nicht authentisch, ist er bereits jetzt der Desinformation überführt.

@ von Duisburg

In Österreich gibt es eine Organisation, die versierte Fachleute haben, Aufnahmen die nicht eindeutig zuzuordnen sind d.h. ob es Fakes sind oder nicht, hundertprozentig analysieren können (hörte ich vor ein paar Tagen in einem Sender). Die benötigen aber dafür ca. 6 Wochen und nicht nur 2 Tage.
Deshalb haben alle in D, wie Sie zurecht bemerken, zu rasch reagiert.

Maaßen hat der Demokratie in

Maaßen hat der Demokratie in Deutschland schwer geschadet. Das ist das Gegenteil dessen was seine Aufgabe ist. Die Konsequenzen sollten klar sein.

09:06, DerkleineMuck

>>Es ist immer das gleiche Video. Heutzutage wird wirklich jeder Mist permanent gefilmt. Und ausgerechnet von von den Ausschreitungen gibt es nichts weiter als das eine Video der einen Scene?
Wer’s glaubt...<<

Es gibt zwei Videos von derselben Szene. Außerdem wurde auch noch ein jüdisches Restaurant angegriffen. Was aber nicht gefilmt wurde. Obwohl heutzutage doch alles permanent gefilmt wird. Was nicht gefilmt wurde, hat nicht stattgefunden?

@zöpfchen 9:11, Was soll das!?

"Wollen Sie gefühlt 30% der Wahlberechtigten von der Wahl ausschließen?..."

Pardon, aber das hat der Forist Gassi um 8:53 ÜBERHAUPT NICHT gesagt. (Er hat sich dafür eingesetzt, dass man nicht die CSU wählen solle.) Warum legen Sie dem Foristen solche masslosen Unterstellungen in den Mund? Was soll das?! Finden Sie, dass solche haltlosen Verdächtigungen konstruktiv sind?

Parteien stellen sich gegen Maaßen?

Ich denke nicht nur Parteien, auch jeder vernünftig denkende Mensch, muss bei diesem Mann, den Kopf schütteln. In vielen Bereichen hat braune Gesinnung einzug gehalten. Gleichwohl glaube ich, im Falle von Chemnitz, dass die meisten Demonstranten nicht rechtsradikal ist! Sie werden halt in diese Ecke gestellt, weil sie nicht Regierungskonform sind und das ist gefährlich.

peinlich

Die Bilder vom dem grölenden Mopp sagten doch schon alles aus. Sollen diese Bilder und die Tonaufnahmen alle gefälscht sein? Finde ich unwahrscheinlich. P.P.

Man kann nur hoffen, dass

Man kann nur hoffen, dass alles aufgeklärt wird und hier in der Tagesschau nachzulesen ist.
MfG

Dem kann ich

in vollem Umfang zustimmen. Die Altparteien
kämpfen ums Überleben, da Sie die Bürger
nicht ernst nehmen und nur Ihre Mandate
sichern wollen.

09:28, Garfield215

>>Wer wie ich beruflich laufend mit Migranten zu tun hat, dies aus wirtschaftlichen Gründen in unser Land kamen und bitter enttäuscht sind, dass eben nicht die gebratenen Tauben in den Mund fliegen und sie letztlich wieder in ihre Heimat zurück müssen, <<

Was sind denn das für Migranten, mit denen Sie zu tun haben, und wie haben Sie mit denen zu tun?

Ich kenne solche Migranten nicht.

Es ist einfach...

...nicht mehr zu ertragen, wie zunehmend Menschen ihre Ämter dazu nutzen politische Propaganda zu entladen. Maaßen hat sich mit dieser seiner heutigen Äußerung definitiv disqualifiziert und muss zurücktreten, oder besser zurückgetreten werden. Ich möchte auch kein, wie immer in letzter Zeit rhetorisches Karussell erleben, in denen. argumentativ relativiert wird. Man kennt das elendige Prinzip der Relativierungen von der AFD. Aber auch Seehofer ist als Innenminister untragbar geworden, weil das, was ihn antreibt kleingeistige Machtinteressen sind. Er sieht sich und seine persönlichen Interessen vorrangig, aber sein Tuen wird dem gesellschaftlichen Frieden und der Sicherheit unserers Landes nicht gerecht. Warum werden wir in jüngster Vergangenheit mit all diesen Narzissten konfrontiert. Wo sind die Menschen in solchen Positionen, die Anstand, Bildung und Werte vermitteln. Seehofer verkauft sein Land für ein paar rechte Wählerstimmen - Macht macht so hässlich - bitte geht - beide - sofort

Schweigen geht nicht

man muss hier aufpassen, dass nicht auch dieses Thema durch schweigen zu vergessenheit geraten wird.

man sieht, dass das oberhaupt des verfassungsschutzes enge verbindung verspürt zur rechten szene. das darf nicht sein und sein rücktritt muss her.

Deutschland hat versagt

Wenn es nach Posteneignung in der Politik ginge, gäbe es keine Regierung in Deutschland! Maaßen ist nicht der bekannte Einzelfall, sondern nur die Spitze des Eisberges.

@hpe 9:21, Sie selbst betreiben einseitige AfD-Diskussion

"...Ursprünglich ging es einmal um einen Mord durch Migranten, also eigentlich im Kern die Frage der Integrationsfähigkeit von Zuwanderern..."

Beides ist falsch. Weder geht es um Migranten als "Mutter aller Probleme", noch redet die Staatsanwaltschaft von Mord (es wird wegen Todschlag angeklagt). Sie selbst wollen hier eine einseitig, masslos generalisierende, Diskussion in AfD-Manier gegen "Migranten" befeuern.

Richtig ist, dass ein rechtsradikaler Mob in Chemnitz von Tausenden "besorgten Bürgern" begleitet wurde. So wie damals auch viele Menschen in Rostock applaudierten, als dort die Asylunterkünfte brannten.
An Ihre und Ihresgleichen Adresse: Migranten haben heute genauso wenig mit den dringenden Problemen vieler Menschen zu tun wie damals die Juden in der Weimarer Republik.
Aber beiden ist gemein, dass sie, damals wie heute, für etliche Menschen als Sündenbock herhalten müssen.

08:21 von Duisburg

so isses!

um 09:32 von andererseits

Es gibt beileibe nicht nur ein Video, sondern Dutzende. Ihre Nachrichten-auswahl scheint da nicht alles abzudecken. Es gibt einfachste Möglichkeiten, die ganze Bandbreite im Netz zu finden.

Re
dann können sie es ja Belegen und ich finde im Netz keine Aussagefähigen .Aber wenn die Ideologie es Wünscht macht man es Passend ?Sie sind in der Beweispflicht jetzt wie Medien und Politik !

Warum so dünnhäutig?

Warum können die Politiker und die Tagesschau nicht abwarten, welche Fakten der Verfassungsschutz auf den Tisch legt, bevor der Präsident wegen seines Verdachts derart persönlich angegriffen wird? Lässt diese empfindliche und hysterische Reaktion etwa darauf schließen, dass etwas nicht stimmt im Land?

keine Zeit zum Aussitzen

Maaßen weiß, daß er gehen wird. Vorher erfüllt er sich aber noch einen Herzenswunsch und macht Politik für die AfD/CSU.

Diesem Eindruck kann ich mich jedenfalls nicht entziehen.

Wir wissen, daß es nicht ihre Stärke ist, aber da wäre die Chefin gefordert endlich einmal für Klarheit zu sorgen und eine eindeutige Trennlinie zwischen staatstragendem Konservativismus und rechtem Populismus zu ziehen. Im Ergebnis liegen dazwischen nämlich Welten, so etwas lässt sich nicht aussitzen.

was wollt ihr denn?

Der Fuchs hat durch einen Bekannten verlauten lassen, dass er die Gans nicht gestohlen hat. Damit ist doch seine Unschuld bewiesen, oder? Die Zeugen, die ihn beobachtet haben wollen, müssen erst mal beweisen, dass sie nicht lügen, und dass das Filmmaterial, das den Diebstahl zeigt, nicht gefaket ist.

09:38, hkoerner

>>Im Grunde hat Herr Maaßen nichts anderes gesagt,
als zuvor Ministerpräsident Kretschmer und die Generalstaatsanwaltschaft Dresden, nämlich dass es keine belastbaren Belege für "Hetzjagden" gäbe. Ob er das nun allerorten kursierende Video für nicht authentisch hält oder andere angeblichen Videobelege, ist bislang ungeklärt.<<

Was Herr Maaßen über das Video gesagt hat, steht im Artikel. Oberstaatsanwalt Wolfgang Klein von der Generalstaatsanwaltschaft Dresden sieht hingegen keine Indizien dafür, daß das Video ein Fake sein könnte.

>>Was für mich außer Zweifel steht, ist ein tiefer Dissenz zwischen den Sicherheitsbehörden und dem Kreis um Bundeskanzlerin Merkel.<<

Wenn man nicht AfD-nah ist, gehört man dann zum Kreis um Merkel?

Alles Fake ?

Die Generalstaatsanwaltschaft hält das Video für echt.

Zitat: "„Wir haben keine Anhaltspunkte dafür, dass das Video ein Fake sein könnte“, sagte Oberstaatsanwalt Wolfgang Klein „Zeit online“."

Zahlreiche Journalisten un Bürger berichten von Angriffen.

120 Ermittlungsverfahren wurden für Sonntag und Montag, den 26. und 27. August eingeleitet, u.a. wegen Körperverletzung, Beleidigung, Landfriedensbruch und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Eine 35-köpfige Gruppe von SPD-Mitgliedern wurde angegriffen.

Ein jüdisches Restaurant wurde angegriffen.

Die Polizei Chemnitz dokumentiert am Donnerstag den 30. August 26 Straftaten und am Samstag, 1. September, 36 weitere – darunter 17 Körperverletzungen. Vorläufig, weitere Anzeigen können jederzeit eintrudeln.

Die Opferberatung Chemnitz registriert für den Zeitraum 39 Angriffe, davon 27 Körperverletzungen und 12 Nötigungen.

Alles Fake ?

So wie die Mondlandung ?

Gruß, zopf.

Unschuldsvermutung

Ein Prinzip, an das sich Verfassungsschützer Maßen hier offensichtlich hält, ist die Unschuldsvermutung: Solange keine Beweise für massenhafte Jagten vorliegen, wird zunächst davon ausgegangen, dass es keine Täter gab. Dem könnte man durch die Präsentation von anlastendem Material entgegentreten. Was allerdings die SPD hier von sich gibt, hört sich sehr nach dem Umdrehen der Unschuldsvermutung, Schuldig bis Gegenteil bewiesen, an.
Wie eine wichtige im Bundestag sitzende Partei ein solches rechsstaatliches Grundprinzip angreifen kann, scheint mir schleierhaft.

Es ist mir völlig

Es ist mir völlig unverständlich, warum der Verfassungsschutzpräsident solche Behauptung aufstellt, ohne sofort Beweise dafür anbringen zu können. Wäre es nicht sogar seine Aufgabe gewesen, zuerst das Parlament zu informieren, statt die Bild-Zeitung?!
Und diese Vorgehensweise -nicht der Inhalt seiner Behauptung- ist für mich ein Grund, dieser Person sehr skeptisch gegenüber zu stehen und aus diesem verantwortungsvollen Amt zu entfernen.

@DerSchweizer

Warum kann denn ein Chef des Verfassungsschutzes wenn er solche Aussagen tätigt diese nicht direkt mit Fakten belegen - insbesondere wenn man den anderen Manipulation vorwirft? Das sollte die eigentliche Frage sein... alles andere ist mal wieder plumpe Stimmungsmache!

@hkoerner 9:38, "Hetzjagd" kein juristischer Begriff

"Im Grunde hat Herr Maaßen nichts anderes gesagt als zuvor...die Generalstaatsanwaltschaft Dresden...".

Das stimmt so nicht. Erstens hält die Staatsanwaltschaft das Video sehr wohl für authentisch und zweitens hat sie explizit eingeräumt, dass sie selbst zwar den Begriff "Hetzjagd" nicht verwende, dieser aber auch überhaupt kein juristischer Begriff sei. (Im Klartext: Die "Hetzjagd"-Wortklauberei ist völlig irrelevant und dient der politischen Ablenkung von Rechts.) Insoweit hat die Staatsanwaltschaft durchaus wenigstens ihr institutionelles Format gewürdigt. Das kann man von Maassen wiederum überhaupt nicht sagen.

09:51, Krebs

>>Dem kann ich
in vollem Umfang zustimmen. Die Altparteien
kämpfen ums Überleben, da Sie die Bürger
nicht ernst nehmen und nur Ihre Mandate
sichern wollen.<<

Wissen Sie, was eine Partei ist?

Es handelt sich um einen Zusammenschluss von Bürgern. Die tun das freiwillig und nennen sich "Parteimitglieder". Von denen hat nur ein winziger Bruchteil ein Mandat.

Wie dumm...

... Muss man eigentlich sein, um den Beweis des nicht existierens einer Sache zu fordern.
Unter denkenden Menschen haben die, welche etwas postulieren die Beweise zu liefern.
Passt allerdings nicht ins Weltbild bestimmter Leute.

Jetzt Treibjagd auf Maaßen?

Maaßen hat bisher sein Amt gut wahrgenommen. Plötzlich ist er für einige Parteien nicht mehr für seine Aufgaben geeignet. Was geht hier vor? Möchte man das Profil schärfen, indem man eine Treibjagd auf die Gagner veranstaltet? Bisher wurde die AfD diskriminiert. Nun dreschen etliche Altparteien auch auf die Schwarzen ein. Der Wähler macht sich sein eigenes Bild vom Parteienchaos.
Bei Maaßen laufen die Fäden zusammen, wenn es um die Demonstrationen der letzten Woche geht. Wenn ihm keine Meldungen zur Hetzjagd auf Flüchtlinge gemacht wurden, kann er auch keine entsprechenden Aussagen machen. Pech für seine Gegner!

@ 10:00 von DerSchweizer: Andersrum wird ein Schuh draus

Zitat: "Warum können die Politiker und die Tagesschau nicht abwarten, welche Fakten der Verfassungsschutz auf den Tisch legt, bevor der Präsident wegen seines Verdachts derart persönlich angegriffen wird?"

Warum stellt der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz die Authentizität des Videos in Frage, bevor er Fakten zu diesem Thema vorlegen kann ?

Der Chef der Ermittlungsbehörde sollte über Fakten berichten, nicht Spekulationen verbreiten und Verschwörungstheorien befeuern.

Gruß, zopf.

DerSchweizer

„Warum können die Politiker und die Tagesschau nicht abwarten, welche Fakten der Verfassungsschutz auf den Tisch legt“
Nun könnte vielleicht daran liegen, dass Herr Maaßen ja selbst die Untersuchungen seiner eigenen Behörden nicht abwartet und irgendwelche Verschwörungstheorien in die Welt hinausposaunt. Ihnen ist dies natürlich nur rein zufällig entgangen, nehme ich an

10:00, DerSchweizer

>>Warum können die Politiker und die Tagesschau nicht abwarten, welche Fakten der Verfassungsschutz auf den Tisch legt, bevor der Präsident wegen seines Verdachts derart persönlich angegriffen wird? Lässt diese empfindliche und hysterische Reaktion etwa darauf schließen, dass etwas nicht stimmt im Land?<<

Warum kann der Präsident des Verfassungsschutzes nicht abwarten, welche Fakten seine Behörde auf den Tisch legt, bevor er sich in der Bildzeitung äußert?

Ja, es stimmt etwas nicht in unserem Land.

Nächste Woche wird es spannend

Wieso sollte Maaßen sich selbst angreifbar machen, wenn er sowas sagt, ohne etwas in der Hinterhand zu haben? Kommt es nächste Wochen zu Show-Down? Mal sehen, was passiert und was und dann wie verkauft wird!

@Hansix

Tja, wenn Sie die nicht-Aufklärung des NSU-Komplexes, Sonderveranstaltungen für AFD, Lügen im Fall Amri und dergleichen Dinge gut finden ist er tatsächlich sehr gut in seinem Job.

um 09:51 von fathaland slim

>>"..Ich kenne solche Migranten nicht..."<<

Und damit kennen Sie nachweislich den weitaus überwiegenden Teil der Migranten nicht. Dieser Teil wird auch landläufig als Wirtschaftsmigranten bezeichnet.

08:41 von straight

>>Bei solchen Aussagen frage ich mich immer wieder wie weit rechte Gruppen und rechtes Gedankengut Politik und Verwaltung bereits durchdrungen haben.<<

Nach allem, was man sieht und hört: sehr weit.
Die Gefahr für unser Land, unsere Demokratie und unser friedliches Zusammenleben geht nicht in erster Linie von den Rechten aus.
Viel schlimmer und gefährlicher ist die strukturelle Rechts-Blindheit unserer Sicherheitsbehörden.

@DerSchweizer 10:00, Auf was wetten Sie...;-)...?

"Warum können die Politiker und die Tagesschau nicht abwarten, welche Fakten der Verfassungsschutz auf den Tisch legt...?"

Geduld ist natürlich eine Tugend. Wie kommt es aber, dass Sie als Schweizer bei Ihrem kulturpolitischen Rundumschlag gegen den "Grossen Kanton" ausgerechnet beim Präsidenten des Amtes für Verfassungsschutz so nachsichtig hinsichtlich seiner eigenen Nassforschheit sind? Sie sind nicht so souverän wie Sie tun.

Und einmal Hand aufs Herz: Welche Handicap-Wette bieten Sie an, dass das Video tatsächlich doch ein Fake ist?...;-)...

Man hatte gedacht, die NSU-Morde wären die nicht mehr

steigerbaren Exzesse rechter Gewalt. Nun also ein gezielter Überfall auf ein jüdisches Restaurant.

Wir können gespannt sein, ob der Herr Maaßen zu diesem, ja zweifellos nicht aus dem Nichts kommenden Überfall etwas mitzuteilen hat.
Auch der Verfassungsschutz sollte endlich mal seiner Aufgabe nachkommen.

10:10, Moritz Maier

>>Unschuldsvermutung
Ein Prinzip, an das sich Verfassungsschützer Maßen hier offensichtlich hält, ist die Unschuldsvermutung: Solange keine Beweise für massenhafte Jagten vorliegen, wird zunächst davon ausgegangen, dass es keine Täter gab. Dem könnte man durch die Präsentation von anlastendem Material entgegentreten. Was allerdings die SPD hier von sich gibt, hört sich sehr nach dem Umdrehen der Unschuldsvermutung, Schuldig bis Gegenteil bewiesen, an.
Wie eine wichtige im Bundestag sitzende Partei ein solches rechsstaatliches Grundprinzip angreifen kann, scheint mir schleierhaft.<<

Ein Verbrechen hat also nicht stattgefunden, solange es dafür keine Beweise gibt.

Das ist ja mal wirklich eine originelle Deutung des Begriffs "Unschuldsvermutung".

Karl Napf

„von Duisburg
so isses“
Na mal wieder intellektuell am Anschlag ?

Einfach nicht zu fassen...

... wie hier konsequent jemand abgesägt werden soll, weil er entgegen dem Trend, erstmal kritisch gewesen ist.

Ich finde es undemokratisch den Mann deswegen abzustrafen. Oder irgendwelche Bemühungen in diese Richtung zu unternehmen!

10:17 von Gordito

"Wie dumm...
... Muss man eigentlich sein, um den Beweis des nicht existierens einer Sache zu fordern.
Unter denkenden Menschen haben die, welche etwas postulieren die Beweise zu liefern.
Passt allerdings nicht ins Weltbild bestimmter Leute."

Offen gestanden, wollen Sie wirklich in Zweifel ziehen, dass in Chemnitz nicht nur Empörung über den Mord (die habe ich auch!) geäußert, sondern auch offen aggressiver Hass gezeigt wurden?

Sorry, welche (vermutlich unterschiedlichen) Schlüsse wir Beide auch immer daraus ziehen, aber das Ausmaß der generalisierenden Verachtung gegenüber einer ganzen Personengruppe ist kein Hirngespinst.

Die Mutter aller Probleme ist nicht die Migration, sondern unser Umgang damit (das gilt für ganz Europa). Das ist schon eine unterirdisch schlechte Mannschaftsleistung. Unsere Politiker sollten hier den Schaden begrenzen und nicht befeuern.

10:25, eine_anmerkung

>>um 09:51 von fathaland slim
>>"..Ich kenne solche Migranten nicht..."<<

Und damit kennen Sie nachweislich den weitaus überwiegenden Teil der Migranten nicht. Dieser Teil wird auch landläufig als Wirtschaftsmigranten bezeichnet.<<

Ja sicher. Jeder Kriegsflüchtling ist nach Definition der "Migrantenkritiker" ein Wirtschaftsmigrant. Er will ja ein besseres Leben als zu Hause.

Das meinen Sie wohl mit "landläufig".

Ich kenne viele Migranten. Das sind alles sehr unterschiedliche Menschen. Aber schön, wenn man Schablonen hat, die man an sie anlegen kann. Das erspart viel Mühe bei der Meinungsbildung.

Ergänzung+++Eilmeldung+++Ergänzung

Ergänzung zum Beitrag um 10.00 Uhr:

Hatte in der Eile die Verantwortungslosigkeit der rechten Populisten unterschlagen. Sollte also heißen: ...Trennlinie zwischen staatstragendem Konservativismus und verantwortungslosem rechten Populismus...

Zu letzterem zähle ich Herrn Maaßen, zu ersterem keinesfalls mich, kann dem allerdings mit Respekt begegnen.

Verfassungsschutz auflösen!

Ein Verfassungsschutz, der die Verfassung nicht schützt, sondern Verschwörungstheorien und falsche, erfundene Nachrichten streut, gehört aufgelöst. Keine Brandstifter auf Staatskosten!

Moritz Maier

„Ein Prinzip, an das sich Verfassungsschützer Maßen hier offensichtlich hält, ist die Unschuldsvermutung „
Blödsinn
Wenn Herr Maaßen ohne genauere Prüfung die Echtheit eines Videos in Zweifel zieht und darüber hinaus obskure Verschwörungstheorien kolportiert, hat dies nichts mit einerUnschuldsvermutung zu tun. Ganz im Gegenteil

@Gordito 10:17, Es ist ein Sender-Empfänger Problem...;-)...

"....Unter denkenden Menschen haben die, welche etwas postulieren die Beweise zu liefern..."
Ja, so einfach ist es leider nicht. Es gibt nämlich auch ein Sender-Empfänger-Problem. Wenn ein Mathematik-Professor (der Sender) Ihnen einen schönen Beweis zu etwas liefert, dann liegt es eben immer noch bei Ihnen (dem Empfänger), diesen Beweis auch anzuerkennen.
Was glauben Sie wohl, wie zahllose Verschwörungstheorien funktionieren? Ganz einfach: Der EMPFÄNGER stellt seine Antennen einfach auf "aus". (Und das machen durchaus auch viele "denkende" Menschen, wenn ihnen nämlich ihre eigenen Ressentiments einen Streich spielen.)
Und schon ist "nichts bewiesen!"...;-)...

@fathaland slim, 10.27h vs. Moritz Maier

"Ein Verbrechen hat also nicht stattgefunden, solange es dafür keine Beweise gibt.
Das ist ja mal wirklich eine originelle Deutung des Begriffs "Unschuldsvermutung". (Zitat Ende).

Wie soll ein Verbrechen aussehen, das nicht bewiesen, also nicht existent ist oder bestenfalls vermutet wird?

Sie sollten mal vom hohen Ross heruntersteigen und Ihre eigenen Gedankengänge überprüfen.

@Hansix -Jetzt Treibjagd auf Maaßen? -Nein,Seehofers Bauernopfer

Maaßen wir des Seehofers Bauernopfer
so wie beim des Personals des BAMF`s

Die Kanzlerin muß endlich durchgreifen !

Ich kenne das Video, was die

Ich kenne das Video, was die hetzjagdten belegen soll.

Darin ist keine hetzjagd zu sehen. Eine hetzjagd ist für mich, wenn jemand durch die Straßen zieht und sofort die Jagd in einem gewissen Tempo, mit einer gewissen Aggressivität aufnimmt, sobald er das Objekt der Begierde erspäht. Das ist in dem Video einfach nicht der fall. Weder flüchten die beiden Opfer, noch werden sie verfolgt. Es gibt sogar vorher das übliche Palaber, was viele hier vermutlich aus ihrer Jugend von weniger guten Abenden kennen.
Hitlergrüße sind nicht zu verharmlosen, aber auch kein Weltuntergang, weil sie gar keine wirklichen Opfer produzieren.

Was mich stört ist, dass von Medien und Politik sogar von progromen gesprochen wurde. Das ist in meinen Augen eine verharmlosung der nazi Verbrechen und kommt schon fast der Holocaustleugnung gleich. Wenn die reichsprogromnacht lediglich so war wie die Geschehnisse in chemnitz, dann wurde bei mir in der schule wohl alles übertrieben.

Maassen untragbar

Wer als Verfassungsschutz die Verfassungsfeinde schuetzt hat in diesem Amt nichts zu suchen. Es ist aussreichend dokumentiert wie der Rechtsextreme Mob verhalten war. Es wurde ausserdem dokumentiert wie sich die Afd mit bekannten Rechtsextremen kriminellen vereinigte. Auch wie Herr Maassen sich mit Methode die man sonst von Rechtsauusen und Afd kennt und mit absurden Verschwoerungstheorien daherkommt ist absolut bizarr. Er ist bisher nur negativ und inkompetent aufgefallen und wurde des oefteren des Luegen ueberfuehrt siehe Nsu und der Fall Amri. Der Verfassungsschutz wird immer dubioser mit Verstrickungen im extremistischem Sumpf wie z.b npd oder finanzierungen von rechtsextremen. Hier muss schleunigst gehandelt sonst wird der Staat von Rechtsextremen und Verfassungsfeinden unterwandert.

Seehofer hatte sichbereits hinter Maaßen gestellt

und gesagt, sein Informationsstand sei "identisch". Details nannte der Minister ebenfalls nicht.

Wenn formuliert wird wie in rechtsextremen Kreisen üblich, und gehandelt wird wie Rechtsextremisten es täten, handelt es sich um Rechtsextremismus.

10:29 von purzelchen

>>Einfach nicht zu fassen...
... wie hier konsequent jemand abgesägt werden soll, weil er entgegen dem Trend, erstmal kritisch gewesen ist.
Ich finde es undemokratisch den Mann deswegen abzustrafen. Oder irgendwelche Bemühungen in diese Richtung zu unternehmen!<<

Ich hingegen finde es sehr verständlich, dass Sie und andere hier im Forum alles unternehmen, um Maaßen zu schützen und zu verteidigen.
Maaßen ist der beste Mann der AfD und Konsorten. Er unternimmt alles, um den Rechtsradikalismus klein zu reden und zu schützen.
Ist dann doch nur natürlich, wenn Sie und andere Mitforisten den Mann für die rechte Seite erhalten wollen - er würde Ihnen sehr fehlen.

10:27 von Gerhardxxx

>>Man hatte gedacht, die NSU-Morde wären die nicht mehr steigerbaren Exzesse rechter Gewalt. Nun also ein gezielter Überfall auf ein jüdisches Restaurant.
Wir können gespannt sein, ob der Herr Maaßen zu diesem, ja zweifellos nicht aus dem Nichts kommenden Überfall etwas mitzuteilen hat.
Auch der Verfassungsschutz sollte endlich mal seiner Aufgabe nachkommen.<<

Im Prinzip haben Sie vollkommen recht, sehe ich genauso.
Die Frage, die sich mir dazu stellt, ist aber: Was sieht der Verfassungsschutz als seine Aufgabe?
Es gibt inzwischen viele Hinweise, dass der Verfassungschutz unter 'Verfassung schützen' etwas ganz anderes versteht, als wir beide.

@ 08:21 von Duisburg

"Mein Eindruck ist bisher ein anderer.
...sehe immer wieder nur die gleiche Szene, zigmal wiederholt. 2 Menschen sind im Sprachkontakt, einer läuft auf einen zu und der andere läuft weg und das Ganze scheint sich auf einer Distanz von 10-15 Metern abzuspielen.
Um das als Hetzjagd zu bezeichnen muss man schon sehr viel Fantasie haben."
Genau diesen Eindruck habe ich auch. In Zeiten, in denen nahezu jeder ein Handy bei sich führt, das Videos aufzeichnen kann, ist ein einziges Video nicht gerade ein Indiz für Hetzjagden. Zudem ist die Sequenz sehr kurz. Es ist nicht ersichtlich, ob die beiden verjagten Personen zuvor provoziert haben oder wie behauptet, friedlich und zufällig des Wegs daher kamen. Es ist auch keine weitere Verfolgung erkennbar, nur ein Verjagen aus dem engeren Umfeld. Die Perspektive der Aufzeichnung spricht eher für Provokation. Objektivität ist schwierig, wenn man auf einem Auge blind ist, egal auf welchem.
Mir ist jeder Sumpf zuwider, egal ob braun oder rot.

10:38, DerVaihinger

>>@fathaland slim, 10.27h vs. Moritz Maier
"Ein Verbrechen hat also nicht stattgefunden, solange es dafür keine Beweise gibt.
Das ist ja mal wirklich eine originelle Deutung des Begriffs "Unschuldsvermutung". (Zitat Ende).

Wie soll ein Verbrechen aussehen, das nicht bewiesen, also nicht existent ist oder bestenfalls vermutet wird?

Sie sollten mal vom hohen Ross heruntersteigen und Ihre eigenen Gedankengänge überprüfen.<<

Lesen Sie doch bitte den Kommentar, auf den ich antwortete.

Das Ihnen meine Meinung generell nicht passt, ist legitim. Aber bitte versuchen Sie doch nicht, dies auf der persönlichen Ebene auszutragen. Ich sitze auf keinen hohen Reittieren.

@fathaland

>> Ein Verbrechen hat also nicht stattgefunden, solange es dafür keine Beweise gibt.

Das ist ja mal wirklich eine originelle Deutung des Begriffs "Unschuldsvermutung". <<

Mal angenommen: Ich beschuldige Sie fälschlicherweise mir mein Portemonnaie gestohlen zu haben.

Nach der Unschuldsvermutung würde gelten, dass sie erst schuldig sind, wenn das geklaute Portemonnaie bei ihnen gefunden wurde oder anderweitig beweise vorliegen.

Ohne die Unschuldsvermutung würde alleine meine (falsche) Anklage reichen ihnen eine Strafe aufzulegen. Sie müssten in diesem Fall beweisen das Portemonnaie nicht gestohlen zu haben. Dies öffnet Tür und Tor für falsche Anklagen, Willkür und ungerechte Entscheidungen. Aus diesem Grund gilt die Unschuldsvermutung als wichtiger Bestandteil von rechtsstaatlichen Ordnungen.

Ich hoffe ihnen hiermit die Funktionsweise und Wichtigkeit dieses Prinzips dargelegt zu haben.

@ PeterFinger um 09:02

Aus Ihrem Kommentar: "Ein sehr bekannter bayerischer Künstler hat ja inzwischen die Frage aufgeworfen, ob Seehofer mit der AfD Geimabsprachen getroffen hat."

Davon ist mir zwar nichts bekannt, aber wundern würde es mich nicht.
Es würde mich auch nicht wundern, wenn die CSU bereits jetzt darüber nachdenkt, nach der Bayernwahl eine Koalition mit der AfD einzugehen. Damit würde sie zwar den Bruch der Koalition in Berlin riskieren, aber wäre das vielleicht sogar in Seehofers Sinn? Dass er Merkel nicht mag, ist kein Geheimnis. Dass er die SPD nicht mag, ist auch kein Geheimnis.
Vielleicht hofft er auf Neuwahlen zum Bundestag und eine Koalition aus CSU, AfD und FDP. Kubicki hat ja bereits fragwürdige Äußerungen abgegeben, die denen Seehofers und der AfD nicht unähnlich sind.

Bin ja doch gespannt, wann sich jemand zu der

Behauptung versteigt, es gäbe in D keinerlei rechte Gewalt. So sehr weit scheinen wir ja davon nicht mehr entfernt zu sein.

Zur Erinnerung:Es hat in den letzten Jahrzehnten tausende Überfälle und Angriffe auf Ausländer oder halt ausländisch aussehende Menschen durch Rechte gegeben. Braucht da noch irgendwer ein Extravideo?

Und hier wollen einige allen Ernstes Semantik mit dem Begriff der Hetzjagd betreiben?

Maaßen hätte schon wegen des NSU zurücktreten müssen. DAS ist die banale Wahrheit.

um 10:32 von fathaland slim

>>"..Ja sicher. Jeder Kriegsflüchtling ist nach Definition der "Migrantenkritiker" ein Wirtschaftsmigrant. Er will ja ein besseres Leben als zu Hause..."<<

Jetzt interpretieren Sie wieder was hinein was nieman gesagt hat. Nochmals (aber das wissen Sie): Kriegsflüchtlinge sind asylberechtigt dem Gesetze nach. Der weitaus überwiegende Teil sind aber keine Kriegsflüchtlinge, sondern Migranten die von reinen wirtschaftlichen Interessen getrieben werden.

10:33 von Marut

>>Verfassungsschutz auflösen!
Ein Verfassungsschutz, der die Verfassung nicht schützt, sondern Verschwörungstheorien und falsche, erfundene Nachrichten streut, gehört aufgelöst. Keine Brandstifter auf Staatskosten!<<

Das kann ich nur voll unterstützen.
Zwar heißt es immer, ein Fisch stinkt vom Kopf her. Aber es ist offenkundig, dass die immer stärker zutage tretende 'Rechtslastigkeit' des Verfassungschutzes (Warum sonst wird er auch hier im Forum von den Rechtsauslegern so vehement verteidigt?) nicht nur eine Frage des Präsidenten ist - der ganze Fisch stinkt!

@ 10:17 von Gordito

Zu Ihrer Aufklärung: 1. Wenn der Präsident der Verfassungsschutzes (ein Jurist) das Wort "Mord" benutzt, muss er Beweise vorlegen, dass es sich um Mord und nicht um ein minder strafbares Tötungsdelikt (Totschlag oder Körperverletzung mit Todesfolge) handelt. 2. Wenn er ein Video als nicht authentisch bezeichnet, muss er Belege vorlegen, aus denen die Zweifel zu erkennen sind. 3. Es liegen 120 (oder 140) Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft Dresden vor. Jeder Richter eines kleinen Amtsgerichts weiß, dass man sich über laufende Verfahren nicht äußern darf. Wenn Herr Maaßen das nicht beachtet, muss er sofort aus seinem Amt entfernt werden.

08:34 von zöpfchen

"Wir führen die falsche Debatte. Bisher gibt es keinen Beweis für Hetzjagden."
Sehr richtig !
Und die falsche Debatte wird ganz bewußt geführt, um von der Beweispflicht der Hetzjagd-Rufer abzulenken.
Sie können es nicht lassen, weil entschuldigen bei den Sachsen wäre das Letzte für die.

Ihre Berichterstattung macht Angst

Ich habe die Tage hier in Chemnitz erlebt. Es gab Ausschreitungen von links genau so wie von rechts, was auf das Schärfste zu verurteilen ist. Doch eine neutrale Berichterstattung der öffentlich rechtlichen vermisse ich. Einzig die lokale Presse bemüht sich sachlich zu bleiben und an die Fakten zu halten. Offensichtlich gibt es ein kleines Videoschnipsel der Antifa, in dem jemandem nachgestellt wurde. Wir wissen nicht was vorher passiert ist. Und: Sowohl Polizei, Generalstaatsanwaltschaft, Ministerpräsident und jetzt auch Verfassungsschutz können keine Beweise für Pogrome, oder Hetzjagten finden. Und die Tagesschau hat nichts anderes zu tun als alle, die nicht in ihr Weltbild passen als Rechte, Mob, oder Nazis zu diffamieren. Sie spalten mit dieser Meinungsmache noch tiefer die Bevölkerung. Für mich stellt sich nun auch ernsthaft die Frage, ob eine Finanzierung durch öffentliche Gebühren gerechtfertigt ist. Sie hetzten gegen die Bürger und stellen ein ganzes Land unter Generalverdacht.

@ madera8 um 09:05

Aus Ihrem Kommentar: "Aber von "Hetzjagd", "Meschenjagd", "Lynchmob", "Pogrom" oder ähnlichem zu sprechen ist noch viel übertriebener"

Würden Sie uns die Quellen nennen, in denen davon gesprochen wird, dass es in Chemnitz einen "Lynchmob" oder eine "Pogrom" gegeben haben soll?
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer hat gesagt, dass es kein Pogrom gegeben habe.
Das sehe ich auch so. Mit Begriffen wie "Pogrom" und "Lynchmob" muss man vorsichtig umgehen.

Es gab aber einen "Mob", das kann man auf diversen Videos im Internet sehen und es gab Jagdszenen.
Ich finde es auch völlig unerheblich, wie man es nennt, wenn Menschen mit ausländischem Aussehen von anderen gejagt werden. Der Tatbestand als solcher ist zu verurteilen, d.h. jede/r Deutsche sollte sich darüber empören, wenn in unserem Land so etwas passiert. Und die, die sich empören, die sind das "Volk", nicht die, die Menschen jagen.

Mundtot machen geht nicht

@09:45 von tagtest
Ich denke schon, dass wir vor folgenden Alternativen stehen. Entweder den gefühlt 30% der Wahlberechtigten, die so migrationskritisch sind, dass sie nur noch csu (nicht cdu) oder afd wählen würden, das Stimmrecht entziehen oder deren Anliegen endlich ernst nehmen.

10:52, Moritz Maier

>>Mal angenommen: Ich beschuldige Sie fälschlicherweise mir mein Portemonnaie gestohlen zu haben.

Nach der Unschuldsvermutung würde gelten, dass sie erst schuldig sind, wenn das geklaute Portemonnaie bei ihnen gefunden wurde oder anderweitig beweise vorliegen.

Ohne die Unschuldsvermutung würde alleine meine (falsche) Anklage reichen ihnen eine Strafe aufzulegen. Sie müssten in diesem Fall beweisen das Portemonnaie nicht gestohlen zu haben. Dies öffnet Tür und Tor für falsche Anklagen, Willkür und ungerechte Entscheidungen. Aus diesem Grund gilt die Unschuldsvermutung als wichtiger Bestandteil von rechtsstaatlichen Ordnungen.

Ich hoffe ihnen hiermit die Funktionsweise und Wichtigkeit dieses Prinzips dargelegt zu haben.<<

Wer wurde im vorliegenden Fall denn beschuldigt?

Mir ist nicht bekannt, daß irgend wer persönlich eines Verbrechens beschuldigt wurde.

Sicher, die Rechten werden der Hetzjagd beschuldigt.

"Die Rechten" sind aber keine natürliche oder juristische Person.

Chemnitz - Äußerungen

Der Herr Maaßen hat doch vollkommen recht. Es gab keine Hetzjagden in Chemnitz. Und wer Beweise fordert wie der Herr Weil geht an der Realität vorbei oder wiederholt nur das gleiche was Frau SPD Vorsitzende gesagt hat.
Denn wenn es keine Hetzjagten gab, kann es auch keine Beweise geben.

@08:21 von Duisburg - Es geht doch nicht um den...

...Ausdruck Hetzjagd und die Definition
im Gesetzestext. Diesen § gibt es nämlich nicht.

---
Es geht darum welche Straftaten in Chemnitz vollzogen wurden und das bezieht sich nicht nur aus dem "Hasi...Video.

Es gibt viel mehr Videobeweise für Massenansammlungen, die duch Chemnitz ziehen und rassistische ja sogar Nazi-Sprüche
lautstark in der Stadt verbreiten.
Dort werden Menschen gesucht und versucht
zu schädigen, nur weil sie ausländisch aussehen.
usw.

Schon den anderen Artikel über den Überfall auf das jüdische Restaurant Shalom gelesen?

Was halten Sie davon?
Auch nur ein harmloser Jungenstreich?
Wissen Sie wieviel rechtsradiksale Anschläge schon auf dieses Restaurant ausgeübt worden sind?
Ist es das was Sie und die Anderen hier im Forum verharmlosen u. relativieren möchten.

Nie wieder Rechtsradiukalismus an der Macht, n i e w i e de r!

Maaßlos

Es ist unfassbar, welche Gestalten in verfassungsnahen und -schützenden Ämtern tätig sind. Offensichtlich ist diese Einrichtung bereits von Rechtssympathisanten unterwandert und/oder infiltriert. Anders kann man sich diese Ungeheuerlichkeiten nicht erklären.
Und wer kontrolliert eigentlich die Verfassungstreue der Verfassungsschützer? Wohin bewegt sich bloss dieser Staat....?

@DerVaihinger

Zitat: "@fathaland slim, 10.27h vs. Moritz Maier

"Ein Verbrechen hat also nicht stattgefunden, solange es dafür keine Beweise gibt.
Das ist ja mal wirklich eine originelle Deutung des Begriffs "Unschuldsvermutung". (Zitat Ende).

Wie soll ein Verbrechen aussehen, das nicht bewiesen, also nicht existent ist oder bestenfalls vermutet wird?

Sie sollten mal vom hohen Ross heruntersteigen und Ihre eigenen Gedankengänge überprüfen."

Geschätzter Vaihinger, ich versuche es Ihnen mal mit anderen Worten zu erklären, was fathaland slim meint. Also, Eine Unschuldsvermutung gilt für Personen, im speziellen natürlich Täter, eine Tat kann nicht schuldig oder unschuldig sein. Eine Tat hat stattgefunden oder nicht stattgefunden. Finden Sie den Fehler?

@ zöpfchen um 9:11

Ihr Kommentar: "@08:53 von Gassi
Mir scheint, als würden sie am liebsten alle Politik / Parteien rechts von Frau Merkel verbieten.
Wie soll das funktionieren? Wollen Sie gefühlt 30% der Wahlberechtigten von der Wahl ausschließen?"

Das kann ich in dem Kommentar von "Gassi" nicht erkennen.

Unabhängig davon: Parteien, die offen dazu aufrufen, das System zu stürzen, sind verfassungswidrig.

Wenn aus Ihrer Wahrnehmung heraus "gefühlt 30% der Wahlberechtigten" rechts denken, spricht das aus meiner Sicht vor allem für das Umfeld, in dem Sie sich persönlich bewegen.
In Deutschland wird niemand von der Wahl "ausgeschlossen". Was allerdings passieren würde, wenn die von Ihnen präferierten Parteien an die Macht kämen, wage ich nicht vorauszusehen. Es gab aber Zeiten, in denen es nur noch eine Partei gab, alle anderen (die demokratischen) wurden verboten.

11:03 von hg09573

dieser aussage schliesse ich mich vollumfänglich an. ich kann das leider nicht in so schöne worte kleiden.

@ hpe um 09:21

Aus Ihrem Kommentar: "Ich habe ein bisschen den Eindruck, dass sich das „Chemitz-Thema“ einseitig (!) verlagert hat. Ursprünglich ging es einmal um einen Mord durch Migranten, also eigentlich im Kern die Frage der Integrationsfähigkeit von Zuwanderern."

Aus meiner Sicht erklären Sie mit Ihren Sätzen selbst, warum sich die Diskussion in die von Ihnen kritisierte Richtung entwickelt hat.

Wenn man einen Totschlag als Mord bezeichnet, wenn es wichtig erscheint, dass dieses Delikt von einem Migranten begangen wurde und wenn in einem Zug pauschal die Integrationsfähigkeit von Zuwanderern in Frage gestellt wird, dann hat das aus meiner Sicht durchaus rassistische Züge.
Da diese Haltung aber kein Einzelfall ist, ist es dringend an der Zeit, eigentlich sogar überfällig über diese beunruhigende Tatsache zu sprechen.

Man weiß wo man dran ist !

Hätten der Bundesinnenminister und der Verfassungsschutzpräsident Maaßen früher und deutlicher reagiert wäre es überhaupt nicht zu ´Chemnitz` gekommen. Wie es aussieht wollten beide Herrschaften ein Exempel statuieren wer der Herr im Hause ist. Das haben sie. Deutschland und das Ausland wissen wo sie dran sind.

um 11:03 von hg09573

Wenn Sie nicht wissen, was los ist, dann müssen Sie sich halt mal informieren. Z.B. bei der Süddeutschen Zeitung, die recherchiert hat, was es mit dem Video auf sich hat.

Bei Unwissenheit sollte man mit seinen Äußerungen mindestens die Öffentlichkeit meiden.

Beweise liegen vor

nur passen sie nicht jedem in den Kram.

Alles dokumentiert

Es ist alles sehr gut dokumentiert wie sich der Rechtsradikale Mob aufgefuehrt hat in Chemniz. Es ist auch dokumentiert dass die Afd Seite an Seite mit bekannten kriminellen Rechtsextremen demonstriert. Auch ist sehr gut dokumentiert wie die Afd parolen aus der ns zeit herumposaunt und sich der voelkisch rechtsextremen Sprache bedient. Wer afd waehlt bzw sich damit indentifiziert braucht nicht zu jammern als Nazi bezeichnet zu werden. Es genug dokumentiert dass die Afd eindeutig rechtsextrem ist und der Verfassungschutz bisher versagt hat. Herr Maasen ist untragbar fuer diese Behoerde in einem demokratischen Land

Ich schließe mich dem Kommentar von...

...Georg Restle, WDR, Tagesthemen 21:45 Uhr, 07.09.2018 in vollem Umfang zu.
---
Quelle:
https://www.tagesschau.de/kommentar/maassen-chemnitz-109.html

@Ihre Berichterstattung macht Angst 11:03 von hg09573

Also eher macht mir Ihr Kommentar Angst.
Oder genauer gesagt, die verzerrte Wahrnehmung die daraus spricht.

Spalten tut nicht der, der Tatsachen (!) anspricht,
sondern der, der den Grundkonsens aller in Frage stellt.

Und das tun diejenigen, ungeachtet ihrer 'vorgetragenen' Fahne,
die Gewalt gegen 'Andersfarbige' in die Öffentlichkeit tragen.

Niemand stellt ein Land unter Generalverdacht.
Allerdings einzelne Personen und das streng nach belegbaren Aussagen,
die das gedeihliche Zusammenleben stören können.

@duisburg 8:21

Warum sollten Sie für diesen Text einen roten Balken erwarten? Obwohl diese Äußerung schon polemisch ist!
Nicht Frau Merkel ist Herrn Maaßen in den Rücken gefallen; es wäre Herrn Maaßens und Herrn Seehofers Pflicht gewesen, sie auf ihre Zweifel zumindest hinzuweisen. Danach hätte Frau Merkel um Eindeutigkeit gebeten, denn auf Vermutungen hätte sie sich hoffentlich nicht eingelassen.
Hier sind einige Brunnenvergifter am Werke, und die kommen nicht nur von der AfD.

@fathaland slim

>>Wer wurde im vorliegenden Fall denn beschuldigt?

Mir ist nicht bekannt, daß irgend wer persönlich eines Verbrechens beschuldigt wurde.

Sicher, die Rechten werden der Hetzjagd beschuldigt.

"Die Rechten" sind aber keine natürliche oder juristische Person.<<

Wir haben auf der einen Seite eine vor allem medial angeheizte kollektive Anschuldigung der Teilnehmer der Demonstrationen, die als solches, wie Sie richtig erkannt haben, zusammengenommen keine natürlichen oder juristischen Personen sind, sondern sich vielmehr aus juristischen Einzelpersonen zusammensetzen. Auf der anderen Seite gibt es zurzeit noch laufende Ermittlungen gegen Einzelpersonen.

Solange also die Schuld der Einzelpersonen nicht sichergestellt ist, ist eine vorschnelle Verurteilung auf kollektiver Ebene ebenfalls möglicherweise falsch. Es gilt daher die Ergebnisse der Ermittlungen abzuwarten und dann zu urteilen.

ich hab's jetzt verstanden

"Der Begriff Hetzjagt steht nicht im Strafgesetzbuch."
Kein Wunder. Der steht ja nicht mal im Duden.

@xmmst, 10:39, das ist schon ein ganz schöner Hammer, diese Aussage von Ihnen, von einem Pogrom (das von Ihnen verwendete "Progrom" steht übrigens auch nicht im Duden) zu sprechen, sei schon vergleichbar mit Holocaustleugnung. Die Holocaustleugner sind ja wohl eher auf der anderen Seite anzutreffen.

@11:18 von Karl Napf Re. 11:03 von hg09573...

...Verstehe ich sie beide richtig?
Die Antifa hat also das "Hasi"-Video nachgestellt und ins Netz gestellt?

---
Glauben sie diesen Unsinn wirklich?

@fathaland slim um 10:51Uhr

Ich bin sicher, es fällt nicht nur mir auf, daß Sie sich sehr häufig persönlich angegriffen fühlen, wenn man nicht Ihrer Meinung ist. Gleichzeitig sind Sie aber für Meinungsfreiheit, aber nur, wenn sie mit der ihrigen kompatibel ist. Gerade als Fast-Akademiker nehme ich Ihnen nicht ab, daß Sie manche Ausdrücke oder Vergleiche nicht verstehen. Wenn Ihnen ein "hohes Ross" vorgehalten wird, dann kommt das von Ihren "Belehrungen", die mit einer "Meinung" wenig oder nichts zu tun haben, aber es steht Ihnen frei, darin einen persönlichen Angriff zu vermuten. Es steht außer Zweifel, daß die Demonstrationen der AfD oder Pegida verlogen und heuchlerisch , aber Sie sollten auch akzeptieren, daß andere Bürger mit Migranten auch andere Erfahrungen machen.

videos von hetzjagden

Ich glaube dem Maaßen mehr wie den Medien.

@zöpfchen 11:07, Welche "Anliegen" denn?!

"...deren Anliegen endlich ernst nehmen."

Sehen Sie, das ist genau der Punkt: Um welche "Anliegen" geht es denn "diesen" 30%?! (und ich lasse jetzt einmal den rechtsradikalen Mob beiseite, aber nicht ohne meine Kritik an den 30% zu wiederholen, dass sie nämlich viel zu stumm und unkritisch sich von diesen rechtsradikalen Menschenverächtern haben vereinnahmen lassen!).
Ich sehe durchaus handfeste Anliegen: Die Verödung zahlreicher Kleinstädte (Leerstände von 20% usw.), die Angst vor den Konsequenzen zunehmender Automatisierung usw. Wer aber glaubt, diese Anliegen durch die moderne Variante der Sündenbocktheorie lösen zu können, betreibt Stammtisch-Ersatzhandlung.

Verstehen Sie mich nicht falsch: Ja, Integration und Zusammenleben mit unterschiedlichen Menschen ist immer eine Aufgabe, die permanent neu gelöst werden muss. Mehr aber auch nicht. Und es ist schon gleich gar nicht die "Mutter aller Probleme"...!

2018 um 11:14 von Anderes1961 @DerVaihinger Zitat: "@fathaland s

Verbrechen:

Sind Ereignisse, die AUßSCHLIEßLICH unter wie auch immer gearteter Beteiligung anderer Menschen stattfinden.

Um empfinden zu können, dass ein Verhaltem ein Verbrechen ist, setzt beim Bewerten der Tat ein Sozialgefühl voraus.

Es setzt voraus, dass man sich in die Lage des Verletzten/Bedrohten/Hintergangenen etcpp hineinversetzen kann.
Es setzt voraus, dass man die Gefühle des Betroffenen, welcher Opfer des Verbrechens wurde, nachempfinden kann.
Dass man dessen Lage und Gefühle verstehen kann und ernst nimmt.

Das tun Verbrecher nicht, deshalb handeln sie so.

Das tun auch oft Kommentatoren nicht, deshalb schreiben sie so.

Das unterscheidet soziale Menschen von asozialen/dissoziativen/und delinquenten.

Wobei die Asozialität dann eher nur das Bewerten betrifft, wie es hier bei Kommentatoren zu erkennen ist.
Delinquenz dagegen ist immer Handlungsebene.
Beide Ebenen gehen allerdings Hand in Hand.

@ suomalainen

... beweist er, dass ihm rund 17mio deutsche mit migrationshintergrund vollkommen egal sind

Egal ginge ja noch. Leider sind diese Menschen mit Migrationshintergrund dem Innenminister Seehofer nicht egal, er betrachtet sie sogar als das größte Problem der neueren deutschen Geschichte.

@ Anderes 1961

„Eine Tat hat stattgefunden oder nicht stattgefunden.“

Das stimmt, aber ob ein Sachverhalt eine Tat darstellt oder nicht, entscheidet auch nicht das Volk oder die Presse, sondern ein Gericht.

Unabhängig von Chemnitz muss das schlagen eines Menschen keine Körperverletzung darstellen, könnte zum Beispiel auch eine Notwehr / Nothilfe abdecken. Es ist alles nicht so einfach, wie es scheint...

Warum werden nicht zuerst die Fakten geklärt?

Liebe TS, es fehlt mir eine einheitliche Linie. Ich möchte Fakten ohne Wertungen um mir selbst ein Bild erstellen zu können. Warum ist ein mutmaßlicher Terrorist oder Mörder stets in der TS ein "Mutmaßlicher", warum ist jeder Protest gegen Migration gleich AFD oder rechter Mob oder Neonazi? Und wo sind denn die Sachargumente, wenn in so vielen europäischen Staaten Bürger diesbezüglich dieselben Ängste haben? Bitte liefert belastbare Argumente und Fakten, die für Migration nach Europa sprechen. Bitte versteht die Ängste der Bürger und geht darauf ein. Sonst macht ihr euch schuldig an einer unguten Gegenreaktion und Radikalisierung!

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.
Die Moderation

Darstellung: