Ihre Meinung zu: USA streichen Finanzhilfe für Palästinenser

25. August 2018 - 3:37 Uhr

Die US-Regierung hat Finanzhilfen für die Palästinenser in Höhe von 200 Millionen Dollar gestrichen. Das Geld werde stattdessen für "Projekte mit hoher Priorität" ausgegeben, so das Außenministerium.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.333335
Durchschnitt: 3.3 (12 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Eigentlich ist es egal.

Israel hat das Geld sowieso immer wieder einbehalten, mit der Begründung, es wird für Terrorismus ausgegeben.

Trumpsche Politik

Zuerst wurden den Palästinensern das Land geraubt, nun sollen sie verelenden, wenn sie nicht ein unvorteilhaftes Friedensabkommen für sie akzeptieren.
Ein exemplarisches Beispiel trumpscher Politik!

"Projek mit Priorität" könnte der Bau der Mau zu Mexiko sein. Dann hätte Herr Trump zwei Fliegen mit einer Klappe - aber eben halt nur Fliegen.

Gruß Hador

Knabber, knabber

Alles, was in unserer gemeinsamen Welt an Werten und Konventionen existiert - mühsam erarbeitet und oft boykottiert - wird wie von einer Ratte angeknabbert. Wenn sie schon nicht alles selbst fressen kann, so kann sie den "Genuss" für andere schmälern bzw. unmöglich machen. Da kennt sie nix.
.
Meint Herr Trump damit den Frieden in Israel zu sichern? Oder ist der Plan, die Palästinenser so lange zu piesacken, bis sie ganz abrehen, und dann wird aber "richtig" aufgeräumt, und Schluss ist mit der Zwei-Staten-Lösung, nicht wahr, Herr Kushner?

Trump ist konsequent

Eine gute und nachvollziehbare Entscheidung. Warum sollen die USA denen, die die USA verachten und bekämpfen, auch noch Geld geben? Das ist irre. Trump macht Nägel mit Köpfen und ist ein guter US-Präsident.

Was fehlt?

Nacht ist es und Dunkel. Hier und da fehlt es an Licht. Wie in diesem Artikel auch.

Für welche Projekte waren die Zahlungen vorgesehen? Und wie viel davon wären an die Hamas geflossen? Immerhin eine anerkannte Terrororganisation, gesponsert vom Iran.

Sollte sich die Hamas dafür Waffen beim Iran kaufen dürfen? Oder Saatgut bei US-Firmen für ihre Äcker?

Mich hätte so etwas interessiert, für mich ergeben solche Infos eine runde Geschichten. Bisweilen stört es mich, wenn die Nacht der Informationsdefizite zu lange dauert.

Wie wären die zweckmäßige Verwendung der Geldflüsse kontrolliert worden? Wie und was haben die Zahlungen vergangener Jahre ge- und bewirkt?

Darstellung: