Ihre Meinung zu: Deutsche US-Strategie: Merkel bremst Maas aus

22. August 2018 - 16:58 Uhr

Kanzlerin Merkel hat zurückhaltend auf den Vorschlag von Maas reagiert, ein von den USA unabhängiges Zahlungssystem einzuführen. Der Gastbeitrag des Außenministers gebe nur seine "persönliche Meinung" wieder.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.833335
Durchschnitt: 1.8 (12 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Tja der Herr Maas verliert

Tja der Herr Maas verliert eben immer mehr Maß und Ziel und das geht natürlich nicht, denn das steht bisher alleine nur seiner Cheffin zu.

Merkel bremst Maas aus ... in diesem Fall wohl

Merkels Einwände gehen doch in die Richtung, von der wir alle wissen, nämlich das Europa nicht willens und bereit ist sich aus dem langen amerikanischen Schatten zu bewegen - man müsste ja selbst Verantwortung übernehmen, eigene Geheimdienste finanzieren und sich am großen Bruder reiben und wer will das schon.

@Merkel bremst Maas aus

Nun als Ausbremserin ist Sie ja bekannt.
Aber, selten bei Maas, mal eine gute Idee.

Jedenfalls solange solche Leute wie das 'stabile Genie'
führende Wirtschaftsnationen leiten.
Das nivelliert doch das Erpressungsniveau deutlich.

Aussitzen

So ist unsere Kanzlerin - nur nicht weiterdenken und im alten Stiefel weitermachen

Na, hab ich doch gesagt ...

Ohne Vorgabe aus Washington wird in Deutschland nichts gemacht ... und allen voran bei der Gehorsamkeit steht natürlich Merkel. Die wollte ja schon beim letzten Irakkrieg mitbomben, und hat sich artig bei Obama dafür bedankt, dass er ihr Handy abgeschnorchelt hat, etc. pp.

Zeigt Gesicht

Frau Merkel ist eben Transatlantikerin. So langsam erkennt man, wer wessen Interessen vertritt!

Das ganze ist kurzsichtig.

Denn 1. stimmt es:
Deutschland nörgelt jetzt über Donald Trump, verschweigt dabei aber, das wir eben gern mit jeder noch so menschenverachtenden Diktatur dealen. Offizielle Empörung, aber wenn der Euro rollt, ist das sonst so Moralgeschwängerte Deutschland gleich ganz vorn dabei.
.
Man erzählt, das Abkommen mit dem Iran sei so wichtig. Einem Land, was die Auslöschung Israels auf seinem offiziellem Programm hat. Israel hingegen erzählt man, es gehöre zur Staatsräson, ein gutes Verhältnis mit Israel zu haben.
.
Gegen die Ukraine-Kriege des Kremls empört man sich offiziell und befürwortet Sanktionen, um möglichst geräuschlos die Kassen des Kreml mit NordStream2 wieder reichlich zu füllen.
.
Erdogan ist offiziell zurecht der Buhmann, aber sobald ein paar Wirtschaftslobbyisten plärren ruft man, "wir helfen euch"
Alles, was CDU und SPD von sich geben ist letztlich Lobby-gesteuert.

Ich glaube, da

kommt endlich Bewegung in die Sülze .

Merkel bremst Maas aus

"Kanzlerin Merkel hat zurückhaltend auf den Vorschlag von Maas reagiert, ein von den USA unabhängiges Zahlungssystem einzuführen. Der Gastbeitrag des Außenministers gebe nur seine "persönliche Meinung" wieder."
Das ist wieder typisch Merkel - nur nichts Neues versuchen oder verwirklichen. Maas Vorstellungen über die EU geben das wieder, was die Bürger wollen, wenn wir nicht von den USA ständig abhängig sein wollen. Und das ist auch der Grund, warum sie mit Macron auch auf keinen grünen Zweig kommt für Deutschland.

Ist das eine Rebellion?

Das kommt jetzt überraschend. Man hätte meinen können, dass ein so schwerwiegender Vorschlag wie ein europäisches Swift-System nicht ohne Absprache auf den Tisch kommt, auch noch in Abwesenheit Merkels, das sieht komisch aus. Eigentlich fand ich das gut und habe gehofft, dass damit auch für den Datenschutz ein Fortschritt erreicht wird und nicht mehr Bankdaten in die USA geschickt werden. Wenn Europa das nicht leisten kann, selbst Terrorverdächtige auszusortieren, dann ist das natürlich schwerwiegend. Da müssten Experten das letzte Wort bekommen, was geht und was nicht. War das nun ein Aufstand von Maas oder wie soll man das einordnen? In letzter Zeit kommt verdächtig viel Unruhe aus der SPD, Scholz mit der Rente, Nahles will Hartz IV ändern und jetzt Maas. Soll das eine Profilierung werden? Vielleicht lieber reale Lösungsvorschläge auf den Tisch legen?

Politik nach Merkel Art

Dass die Kanzlerin nun ausgerechnet den eher unforsch auftretenden Außenminister zurückpfeift zeigt einmal mehr, dass Merkel keine Lust mehr hat Politikzu gestalten. Die Vorschläge von H.Mass sind umso wichtiger, da er dabei den europäischen Kontext betont und keiner weiß, ob Trump nicht wiedergewählt wird und wir dann noch 6 1/2 Jahre mit ihm und seiner unberechenbaren Art leben müssen. Sich zunehmend unabhängig von dessen aggressiven Hirngespinsten zu machen tut bitter Not. Merkel dagegen will, wie Trittin richtig feststellt, wieder nur aussitzen.
Sich gegen Trump zu wappnen heißt ja nicht, die Beziehungen zu Amerika zu kappen, aber einen eigenständigen Politikansatz sollten Deutschland und Europa schon in der Hinterhand haben, sonst stehen wir irgendwann mit dem Rücken zur Wand.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Traurig, aber wahr

Man sollte sich von der körperliche Statur des Herrn Maas nicht täuschen lassen. Wie in der Augsburger Puppenkiste der Scheinriese handelt es sich um einen ganz großen.

Nur was nutzt einem diese Größe, wenn man seine Visionen und neuen Ideen, die durchaus gut sind, in die Tonne kicken kann, weil da jemand am Ruder sitzt, der nichts weniger mag als Neuerungen und Veränderungen.

Natürlich ist eine Kontinuität wichtig, denn dies gibt auch Vertrauen. Nur in der Vergangenheit war es damit nicht sehr weit her, wenn denn irgendwo im Steuerbereich neue Quellen erschlossen werden konnten, die vor allem den kleinen Bürger belasteten. Als Großunternehmen ist man in Deutschland ohnehin unantastbar.

Da sind deutliche Ansätze enthalten, die auf eine Erneuerung und Loslösung von der Abhängigkeit der USA zielten. Dies ist ein Prozess, der angestoßen mind. 20 Jahre in Anspruch nimmt. Und gerade jetzt wäre es ein wichtiges und richtiges Signal an den Trampel.

Aber das kann man halt nicht aussitzen.

offenbar ist der kleine heiko

mal wieder ganz alleine auf grosse tour gegangen

Wieso nicht?

Ich verstehe nicht viel von Finanzpolitik.
Kann mir bitte jemand erklären, wie und in welcher Weise internationale Abkommen und enge Partnerschaften von einer gemeinsamen Währung abhängen bzw. wieso das eine ohne das andere nicht möglich sein soll?
Wenn ein Ehepartner vom anderen abhängig ist, ist das in der Regel schlecht für die Beziehung und manchmal auch tödlich für die Liebe. Warum sollte das auf der großen Weltbühne anders sein? Nur wenn es gegenseitige und gleichgewichtige(!) Abhängigkeiten gibt, spielen diese ein untergeordnete Rolle.
Wenn es zum Ehekrach kommt, würde ich als abhängige Ehefrau Merkel (oder meinetwegen Europa) zusehen, dass ich möglichst schnell unabhängig werde. Dann kann der Ehemann (Trump) mir auch kein Wohlverhalten abpressen.
Aber freiwillig könnte ich mich ja trotzdem wieder mit ihm vertragen.
Vermutlich aber alles zu naiv gedacht.

Dringend geboten wäre eine

Dringend geboten wäre eine Abkehr von Dollar und Petrodollar, der den USA eine solche unverdiente Macht in der Welt gibt, wie es all seine Waffen nicht tun. Aber an diesem etablierten westlichen System irgendetwas zu ändern ist mit den etablierten Politikern undenkbar. Und schon gar nicht mit Merkel die nur als höchste Verwaltungsfachwirtin agiert. Sie sachwaltet, versucht das Schiff auf Kurs zu halten und so lange alles irgendwie ungefähr so bleibt wie es war, ist alles gut für sie. Sie reagiert bestenfalls wenn Unvorhergesehenes passiert. Gestaltungswillen ist nicht vorhanden. Da ja alle Politiker dank dem tollen Ausspruch von Brandt, ja keine 'Visionen' mehr haben dürfen, ändert sich in Deutschland auch nichts aktiv. Deutschland wird nur verändert. Daher wird sich auch garantiert nichts im Verhältnis zu den USA und der Rolle des Dollar auf aktives Betreiben unserer Politiker ändern.

Nur noch Uneinigkeit

Die Meinungsverschiedenheiten und Uneinigkeiten nehmen in der Großen Koalition von Tag zu Tag zu. Die SPD sollte endlich erkennen, das ein durchregieren mit der Union für weitere drei Jahre Deutschland nur noch mehr schadet. Beendet endlich diese unselige Koalition. Darüber hinaus ist der Vorschlag von Maas bezüglich eines von den USA unabhängigen Zahlungssystem richtig und Zukunftweisend, während Merkels Ansichten von Stillstand geprägt sind.

Macht mal jemand einen guten

Macht mal jemand einen guten Vorschlag, wird er von der Kanzlerin gleich wieder aus gebremst! Nur weiter so Angela, die Tage sind gezählt!

Längst überfällig

Die USA bestimmen zu viel!

Merkel ist halt die Kuschelkanzlerin.

Sie lässt es zu, dass andere Staaten die deutschen als Nazis beschimpfen. Sie lässt es zu, dass die USA die EU erpressen kann. Ich frage mich, was das soll? Herr Maas hat vollkommen Recht, wenn die EU sich unabhängiger von den USA machen sollte. Das bedeutet nicht, dass man die alte Freundschaft zu den USA aufkündigen muss, aber man sollte sich nicht zum Affen machen lassen. Das passiert zur Zeit im Verhältnis zur Türkei und zu den USA! Man muss sich schämen!!

Merkel nimmt sich doch die

Merkel nimmt sich doch die Chance sich ohne allzugroßen Gesichtsverlust von den Amerikanern unabhängiger zu machen. Manchmal sollte sie einfach schweigen.

@ Avocado Diaboli

Dringend geboten wäre eine Abkehr von Dollar und Petrodollar, der den USA eine solche unverdiente Macht in der Welt gibt

Das ist denke ich eine Illusion. Wenn irgendwo etwas in Dollar gehandelt wird, ist das ja kein Vorteil für die USA und auch kein Machtzuwachs. Beispielsweise handeln Ölfirmen aus meinem Heimatland Russland Öl und Gas mit Entwicklungs- und Schwellenländern nur in Dollar. Andere Währungen, insbesondere der Rubel, aber auch die türk. Lira, sind zu instabil und verlieren ständig an Wert.

Wie immer

Groko heißt Stillstand. Im heiße Luft produzieren sind unsere Volksvertreter spitze.
Luftpumpenpolitiker das ist der richtige Ausdruck.

aber bitte, was war am vorschlag von maas gut?

macron , der wahre freund der spd, ist doch als erster unter trumps decke gesprungen. die europäische wirtschaft sagt, trump hat recht, wir machen keine geschäfte mehr mit iran. und dann kommt der heiko um die ecke und will mit china und anderen demokratien was eigenes machen? wir in deutschland sind ja nichtmal mehr in der lage, unsere schulen und kindergärten betriebsbereit zu halten. von strassen und brücken garnicht zu reden

Heiko Maas könnte man sich

Heiko Maas könnte man sich durchaus als Nachfolger für Angelika Merkel vorstellen. Jedenfalls beweist er Phantasie , die sie offensichtlich verloren hat.

@ Avocado Diaboli

Da ja alle Politiker dank dem tollen Ausspruch von Brandt, ja keine 'Visionen' mehr haben dürfen, ...

Das war nicht Brandt, das war Schmidt. Und das war sehr wohl ironisch gemeint.

@ Antichrist

Wie immer Groko heißt Stillstand. Im heiße Luft produzieren sind unsere Volksvertreter spitze.
Luftpumpenpolitiker das ist der richtige Ausdruck.

Na, besser als die Opposition sind sie aber allemal.

Nur wenn Frau Merkel aufhört,

zurückhaltend die Raute zu machen und anfängt der EU eine starke Stimme nach außen zu geben, zusammen mit den anderen Mitgliedern, nimmt man sie in Deutschland wieder ernst. Niemand sollte es gestattet sein der EU zu drohen!! Ich wünsche mir eine Regierung, die für die Menschen in der EU Politik macht. Herr Maas will durch seine Ideen der EU wieder ein Gewicht geben, da ist Zurückhaltung der falsche Weg!

Wenn der Westen schlau ist ...

... hält er am Schulterschluss mit den USA fest.
Trump ist ja nicht ewig im Amt. Vielleicht noch zwei Jahre.
Ich finde Maas zwar ganz gut und integer, aber hier in dieser Frage liegt er falsch. Ihm fehlt es eben noch an Erfahrung, insbesondere schätzt er die russischen Machteliten zu positiv ein.

Schön

Auch Herr Maas hat das Recht auf freie Meinung.

SWIFT ist ein europäisches Projekt

Allerdings hat man den USA vertraglich die Auswertung der Daten zugesichert, welche diese wiederum zum Anlass für Sanktionsmassnahmen nehmen können. Es geht also garnicht um ein „SWIFT-unabhängiges“ Zahlungsverkehrssystem, wie es zB Russland hat. Sondern darum, im Datenaustausch mit den Amerikanern anders als bisher zu verfahren. Merkel verweist auf den Anti- Terror Kampf und meint dabei das die USA die von den EU übermittelten Zahlungsverkehrsdaten mit aus anderen Quellen gewonnenen Daten verknüpfen würden um Terrorverdächtige zu identifizieren oder aufzuklären. Dagegen ist ja nichts einzuwenden, würden die USA die überlassenen Informationen nicht auch zur Durchsetzung ihrer nationalen anti-russischen und anti-iranischen Politik einsetzen. Langfristig wird China das US System verdrängen und damit den politischen Ambitionen aus Washington einen Riegel vorschieben.

Schade eigentlich

Der Vorstoss von Heiko Maas war ganz vielversprechend; da hätte man drauf aufbauen können.
Aber ich bin zuversichtlich, dass der Zugfrüher oder später in diese Richtung rollt - Donald wird's schon richten..

das wird schon lange Zeit. Klasse Herr Maas !

Wie kann es sein, dass ein Land mit seiner Währung und einem von ihm beeinflussten Zahlungssystem, eigene geopolitische Ziele zum Nachteil anderer durchsetzten kann. Sind das westliche Werte und freier und fairer Handel? Der Hammer kommt ja, wenn man im Nov. Russland von Doller-Zahlungssystem ausschliessen will ... wegen dem Skripal-Zeug. Dass es hier um Wirtschaftsinteressen geht (wer liefert Gas nach Europa!) scheint mir offensichtlich. Super Herr Maas!

Rückgrat zeigen statt unterwerfen!

Zum “tagesschau.de“-Artikel „Gefährdet Trump die Weltwirtschaft?“:

Kommt ganz darauf an, inwieweit unsere globale Gesellschaft – also nicht nur deren jeweilige „Vertreter“ (bzw. Regierungen) und die „Wirtschaftskapitäne“, sondern a l l e Bürger mit Internetanschluss* – es schaffen, sich von den „altvertrauten“, überkommenen und nicht nur deshalb heute mehr als nur gemeinschaftsschädlichen „Prinzipien“ unserer derzeit vorherrschenden Weltwirtschaftsordnung zu emanzipieren und in eigener Regie neue, zielführende und vor allem demokratischere (und damit humanere) Konzepte für ihre „öffentliche Infrastruktur“ (hzw. Selbstverwaltung) zu entwickeln. *(der Rest muss halt irgendwie „mitgenommen“ werden; wenn man will, geht das)

Auf eigene Verantwortung (btw: die trägt man so und so), dafür aber ohne sich von Vorschriften "von oben" strangulieren lassen zu müssen.

Okay, einfach wird das mit Sicherheit nicht, aber d i e s e r Freiheits-Kampf ist mehr als nur aller Mühen wert (lohnend).

Wie vermutet

" "Kein abgestimmter Artikel"Merkel distanziert sich von Maas' US-Vorstoß

Außenminister Maas fordert eine Neuausrichtung der Beziehungen zu den USA. Doch Bundeskanzlerin Merkel unterstützt dies offenbar nur bedingt. Sie spricht von einer "Meinungsäußerung" des Ministers. "

Zeilen von anderer Seite.

Wie vermutet hat Er die Rechnung ohne Frau Merkel gemacht, für die gehen die USA über alles.

Als war mein letzter Satz doch richtig, wir hatten schon bessere Außenminister.
Auch wenn der kleine Maas wohl richtig liegt, das geht nur wenn mal die alten Köpfe weg sind.
Wird aber leider nicht passieren, ich möchte mal wissen warum Frau Merkel ein USA Problem hat, so viel Angst kann einer oder eine gar nicht auf einmal haben.

Riss immer tiefer

Dringen notwendige Sozialreformen werden aufgeschoben. Deutschland bricht chronisch die Stabilitätsregeln. Die Infrastruktur vergammelt. Die soziale Ungleichheit wächst, die Terrorgefahr ebenfalls.

Die Bundesregierung ist tief gespaltet und weitgehend Handlungsunfähig. Nicht nur das Verhältnis zur CSU sondern auch zur SPD ist zerrüttet. Grenzsicherung, Türkeihilfe, Arbeitsmarktreformen und jetzt die zentrale Grundausrichtung der Außenpolitik, die Liste der Themen in denen sich die sogenannte große Koalition blockiert, wiederspricht und als handlungsunfähig präsentiert, lässt sich beliebig verlängern.

Merkel ist nicht in der Lage Führung oder Handlungsfähigkeit herzustellen. Im Gegenteil. Nur wenige Stunden nach Maas die zentralen Aspekte seiner Außenpolitik definierte und publizierte wiederspricht Merkel. Sie bremst Maas aus und dizanziert sich von dem Emanzpationsversuchs des Außenministers von der Trumpregierung.

18:54 Kein Einstein

Auch Herr Maas hat ein Recht auf freie Meinung......
eben. Und jetzt hat er einmal eine eigene Meinung die gut ist die sollte er auf jeden Fall vehement verteidigen. Im übrigen bin ich erstaunt über manche Komentare es geht doch nicht um Abkehr von den USA sondern um Partnerschaft auf Augenhöhe. Dazu muss man aber eine gewisse Unabhängigkeit haben und die gilt es herzustellen. Es sei denn wir haben uns so sehr an die Rolle der kleinen dressierten Tanzbärchen gewöhnt, dass es außerhalb jeglicher Vorstellungskraft liegt was anderes anzustreben.

um 18:48 von th711

"Heiko Maas könnte man sich durchaus als Nachfolger für Angelika Merkel vorstellen. Jedenfalls beweist er Phantasie , die sie offensichtlich verloren hat."
Und deshalb wurde er in einer der letzten Umfragen als beliebtester deutscher Außenminister von den Bürgern genannt. Er kommt da noch vor Frau Merkel.

Die Gedanken sind .....?

Ein Minister mit eigenen Ideen. Herr Maas scheint auf seinen Reisen viel mit genommen zu haben.
Frau Bundeskanzlerin , Dr. Angela Merkel hat leider (noch ?) nicht begriffen , dass es den Status Quo nicht gibt. In ihrer Kanzlerinnenfilterblase eventuell. Sonst nirgends auf der Welt.
Lieber Herr Maas , auch wenn ich erhebliche Kritik an ihnen üben könnte, diese Gedanken sind eines Außenministers würdig.

Da sagt Maas

zum ersten Mal etwas Vernünftiges und schon grätscht die Raute rein. Bedauerlich wenn gleich erwartungsgemäß.

Was erwartet man von jemand, der

sich auch am Irak-Krieg beteiligen wollte und dafür ist, sich an völkerrechtswidrigen militärischen Aktionen zu beteiligen.

@Sergej

Sie sollten sich wirklich mit der Politik der USA befassen, dann würden Sie vieles differenzierter sehen. Man kann eindeutig erkennen, dass Sie die amerikanischen Machteliten viel zu positiv einschätzen. Die russischen kennen Partner, die US-Seite Diener.

Merkel liegt falsch

Wer Freunde wie die USA hat braucht keine Feinde mehr.

Ich begrüße die Vorschläge vom Außenminister, nur so kann sich die Welt von den USA emanzipieren.

Man darf nicht vergessen das bei fast allen kriegerischen Auseinandersetzungen nach dem 2. Weltkrieg die Amerikaner dabei waren, gezündelt haben und mehr oder weniger Terrorismus entstehen liesen. Zumindest mehr als es sonst gegeben hätte.

Frau Merkel sollte langsam merken das viele Flüchtlingsströme durch die Außenpolitik und Einmischung der Amerikaner entstanden sind.

Der Angriff auf die Weltwirtschaft zur Zeit sollte vor Allem Deutschland Sorgen machen.

19:12 von pkeszler

sein anzug ist halt schicker. und mit dem handy kann er auch twittern

Dringend geboten wäre eine Abkehr von Dollar

Stimmt zu 100%

ex_Bayerndödel - Hinweis

Ihr Beitrag offenbart ihren Hass auf unser freies System und ihre Präferenzen zum russischen, kleptokratischen Oligarchenregime ohne Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, freie Presse und freies TV und Radio. Ohne freies Zivilleben. Geschenkt. Aber die Mähr von Ihnen, Russland kenne nur Partner, überdehnt ihre russoophile Veranlagung dann doch etwas. Afghanistan wurde zunächst von den Sowjetrussen überfallen, in der Ukraine sterben dank russischer Soldateska Menschen. Moldavien, Tschetschenien, Georgien, Armenien und viele Syrer würden ihnen was erzählen. Es ist verachtenswert aus eigener Veranlagung heraus die Wahrheit über tausenden von Toten so öffentlich ausleben zu wollen

Maas hat recht: es braucht ein globales unabhängiges System

Auch ich sage, dass Maas mit dem hier:

Die Kanzlerin äußerte sich zurückhaltend zu dem Vorschlag, ein von den USA unabhängiges internationales Zahlungssystem einzuführen. Sicherlich gebe es beim Iran-Handel derzeit Probleme, sagte Merkel mit Blick auf die US-Sanktionen, die auch deutsche Firmen von Geschäften mit dem Land abhalten sollen.

recht hat! Es braucht ein globales unabhängiges Zahlungssystem das nicht mehr diese Totalueberwachung hat. Mit dieser Totalueberwachung muss Schluss gemacht werden, nachdem SWIFT schon mehrfach von der NSA gehackt wurde und damit nicht mehr vertrauenswuerdig ist:

https://tinyurl.com/jwxlt2o
spiegel: NSA soll Bankensystem Swift geknackt haben (Samstag, 15.04.2017 17:50 Uhr)

Wer das Bankennetz Swift hackt, erhält Zugriff auf unzählige Transaktionsdaten. Glaubt man der mysteriösen Gruppe "Shadow Brokers", hat der US-Geheimdienst NSA genau das getan - und Geldhäuser im Nahen Osten ausgespäht.

" 'Man kann ja diese

" 'Man kann ja diese intensiven Handelsbeziehungen zwischen Amerika und Europa nicht einfach dadurch leugnen, dass man sagt, wir berechnen das jetzt irgendwie anders', erklärte der CDU-Politiker."
Diese Aussage geht komplett an der Sache vorbei. Es geht weder um Leugnung von Handelsbeziehungen, noch darum "irgendwie anders" zu rechnen. Das Ziel eines unabhängigen Zahlungssystems ist es, weniger erpressbar zu sein. Beispielsweise könnte, würde ein solches bereits existieren, die usa nichts dagegen tun, wenn es im Austausch mit dem Iran eingesetzt würde.

Aus dem Grund ist dass hier von Merkel absoluter Unsinn!

Aus dem Grund ist dass hier von Merkel:

https://www.tagesschau.de/ausland/maas-usa-107.html

"Aber auf der anderen Seite wissen wir auch, dass wir gerade in Fragen der Terrorfinanzierung - und das Swift-Abkommen ist da von entscheidender Bedeutung - eine enge Partnerschaft mit den USA brauchen." Auch die gesamte Sicherheitszusammenarbeit mit den USA sei "extrem nützlich und hilfreich". "Insofern wiegt das für mich auch sehr schwer", betonte die Kanzlerin.

absoluter Unsinn!! Nein, solange die Geheimdienste unser aller Bankdaten abschnorcheln und uns Buerger damit global totalueberwachen können, unsere Bankdaten ausspionieren können und damit regelrechte Bewegungsprofile von uns im Netz erstellen können (die uebrigens vom Bundesverfassungsgericht verboten wurden), ist dieses Teil nicht mehr vertrauenswuerdig und nicht mehr sicher. Außerdem sind nicht alle Buerger und nicht alle Menschen Terroristen, Frau Merkel!!

Es gibt kein Recht auf Totalueberwachung, Frau Merkel!

um 21:13 von Karl Napf

"sein anzug ist halt schicker. und mit dem handy kann er auch twittern"
Und Sie meinen, dass der Außenminister und der Finanzminister deshalb jetzt beliebter als Merkel sind? Warten Sie mal ab, wer länger die Geschicke unseres Landes bestimmt.

Emanzipation weil die USA nicht mehr zuverlässig sind

Außerdem zu dem hier:

https://www.tagesschau.de/ausland/maas-usa-107.html

Merkel sagte mehrfach, dass sie die USA nicht mehr für einen ganz verlässlichen Partner halte und Europa deswegen mehr Eigenverantwortung übernehmen müsse.

Gerade weil die USA und SWIFT keine zuverlässigen Partner mehr sind, muessen wir uns als Weltgemeinschaft von denen emanzipieren und ein neues unabhängiges globales Zahlungssystem erschaffen, zu dem die Geheimdienste und andere Regierungen - darunter auch die Bundesregierung selbst - keinen Zugriff mehr bekommt, damit dieser globalen Totalueberwachung endlich ein fuer alle Male der Hahn abgedreht wird.

Und von daher bin ich froh, dass ich vor einigen Tagen bei tag24.de gelesen habe, dass es jetzt losgeht mit den Demos direkt vor dem Gebäude vom Bundesverfassungsschutz.

Diese Geheimdienste sind eine ultimative Bedrohung fuer alle heutigen und fuer alle zukuenftigen Generationen und muessen restlos weg!!

Atlantik Brücke

Die Position Merkels basiert auf ihrer Mitgliedschaft in dem Netzwerk und Politikberatungs Institut „Atlantik Brücke“.

Dieses Netzwerk besteht aus Vertretern der Finanzindustrie, Wirtschaft, Politik und Medien in Deutschland und den USA.

Der amerikanische Teil wird von Trump als „korruptes Esteblishment“ beschrieben.

Dieser Aspekt ist zum Verständis der Position Merkels wichtig. Zum einen wird die Frage einer zu großen Nähe Merkels zu Finanzindustrie aufgeworfen. Andererseits ist die Nähe zum amerikanischen „korrupten Esteblishment“ zweifelhaft. Darum sollte Tagesschau.de diesen wichtigen und sicherlich überregionalen Aspekt nicht unterschlagen.

Danke Frau Merkel

Es ist doch denke ich hinreichend bekannt das unser Herr Mass keine Prioritäten setzen kann, ja sogar scheinbar Schwierigkeiten hat zu erurieren wofür sein Amt denn eigentlich da ist? Das war bei seiner Rolle als Justizminister so und ist jetzt nicht anders. Deshalb finde ich das sehr gut das Frau Merkel Herrn Maas an die Hand nimmt. Er ist ja noch so unerfahren.

GroKo - Das hat man nun davon.

So langsam wird allen klar, dass die Weiterführung der Großen Koalition ein noch größerer Fehler war. Die SPD wäre in der Opposition besser aufgehoben, wo sie ihre Hirngespinste ausleben könnte ohne Schaden anzurichten.

Am 22. August 2018 um 21:48 von pnyx

"Diese Aussage geht komplett an der Sache vorbei. Es geht weder um Leugnung von Handelsbeziehungen, noch darum "irgendwie anders" zu rechnen. Das Ziel eines unabhängigen Zahlungssystems ist es, weniger erpressbar zu sein. Beispielsweise könnte, würde ein solches bereits existieren, die usa nichts dagegen tun, wenn es im Austausch mit dem Iran eingesetzt würde. "

Ja das ist richtig, warum hat Frau Merkel aber Angst diese Idee aufzugreifen, das hätte schon lange passieren müssen.
Damit nicht ein Land die gesamte Welt praktisch lahmlegen kann.
Wo ist der Grund das es nicht gewollt ist, die EU sollte doch dazu in der Lage sein.
Damit wären Abhängigkeiten doch weitestgehend beseitigt, will man das nicht ?.

"Aber auf der anderen Seite

"Aber auf der anderen Seite wissen wir auch, dass wir gerade in Fragen der Terrorfinanzierung - und das Swift-Abkommen ist da von entscheidender Bedeutung - eine enge Partnerschaft mit den USA brauchen."

"Fragen der Terrorfinanzierung "

und eben NICHT:

"Fragen zur Bekämpfung der Terrorfinanzierung"

->
Vielen Dank für die Klarstellung Frau Merkel.
...keine weiteren Fragen...

@Initiative Neue... 21:58

"Die Position Merkels basiert auf ihrer Mitgliedschaft in dem Netzwerk und Politikberatungs Institut „Atlantik Brücke“.

Dieses Netzwerk besteht aus Vertretern der Finanzindustrie, Wirtschaft, Politik und Medien in Deutschland und den USA.

Der amerikanische Teil wird von Trump als „korruptes Esteblishment“ beschrieben."

Die Tagesschau hat noch nicht kritiklos eine (getwitterte???) Position von Trump übernommen? Skandalös, Lügenpresse! Und nicht nur das : man kann sogar Kritik an Trump vernehmen. Was für ein Mangel an Demokratieverständnis. Wie kann man eine gewählte Regierung kritisieren? Einfach unglaublich.

Ironie aus.

Darstellung: