Kommentare

Fast nur die Ärmsten/ Immer häufiger "Jahrhundertfluten"

Eine Umweltkatastrophe dieses Ausmaßes wie in Südindien trifft fast immer die Ärmsten und Schwächsten. Das ist die Indien die Mehrheit. Die Regenzeiten in Asien kommen dabei immer mehr durcheinander und werden immer extremer. Immer häufiger "topt" ein Ereignis das Vorhergehende. Der Begriff "Jahrhundertflut", ausgelöst durch den menschgemachten Klimawandel, erfährt dabei eine Inflation. Mein Mitgefühl geht an all die armen Menschen die Hab und Gut verloren haben oder - noch schlimmer- einen geliebten Menschen. Die reichen Länder müssen helfen!

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

10:50 von Quereinwerfer

"Der Begriff "Jahrhundertflut", ausgelöst durch den menschgemachten Klimawandel, erfährt dabei eine Inflation."

Das muss ja kommen. Bei jedem Unwetter ist jetzt die "Globale Erwärmung" und der "Klimawandel", natürlich vom Menschen verursacht versteht sich, schuld.

Ich frage mich ob diese "Globale Erwärmung" und der "Klimawandel" nicht Erfindungen der Medien sind!

Darstellung: