Ihre Meinung zu: Rechtsextreme Szene: 25.000 Namen auf "Feindeslisten"

30. Juli 2018 - 18:11 Uhr

Deutsche Rechtsextremisten haben in den vergangenen Jahren Listen mit Tausenden "Feinden" erstellt: Seit 2011 fanden Ermittler bei Razzien Listen mit mehr als 25.000 Namen, Telefonnummern und Adressen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.45
Durchschnitt: 2.5 (20 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Das ist ein Skandal ersten

Das ist ein Skandal ersten Ranges und zeigt, dass trotz nsu-Prozess und den jahrelangen Verharmlosungen, Ignorierungen und Bagatellisierungen immer noch eine systemische Blindheit für rechtsextreme Netzwerke und ihre Brutalität vorherrscht. Ich wüsste schon gerne, ob mein Name incl. persönlicher Daten unter den 25.000 zu finden sind.

Ob Rechts, links, religiös,

Ob Rechts, links, religiös, oder sonstwie, die Ganoven sind besser organisiert, als unsere Organe. Sie scheren sich einen Kehricht um Föderalismus, Datenschutz und Privatsphäre. Wie sollen wir das mit all dem erfassen? Globale Kriminalität erfordert globales handeln. Da sind wir Lichtjahre von entfernt. Die Polizei hat keine infos von der bundespolizei. Die kooperieren nicht mit mad und bnd. Alle kochen ihr Süppchen.
Was könnte man da nur machen?

>>Die

>>Die Rechtsextremismusexpertin der Linkenfraktion, Martina Renner, warf der Bundesregierung vor, die rechtsterroristische Gefahr zu ignorieren. <<

Viele/Sehr viele Organisationen "Gegen Rechts" erhalten staatlich finanzielle Unterstützung.

Von Ignoranz kann überhaupt keine Rede sein.
Ich habe eher den Eindruck, dass Linke gewaltbereite Linke ignorieren......

Sorry,...

aber dieser Artikel ist ziemlich substanzarm.

@19:19 morgentau19

Sorry, aber haben Sie die Wirklichkeit in unserem Land in den letzten 25 Jahren wahrgenommen? Terror von rechts hat das Land überzogen, zum Teil geleugnet, vertuscht und verharmlost bis in staatliche Stellen hinein. Und da kommen Sie mit der alten Kamelle bzw. den alternativen Fakten, dass "gewaltbereite linke ignoriert" werden?

@19:39 harry_up

Die Sammlung von 25.000 Namen und Adressen auf einer sog. Feindesliste nennen Sie allen Ernstes substanzarm?

rechtsextrem

Wer sind diese Listenschreiber, das wäre doch interessant zu wissen. Wenn deren Listen vorhanden sind, muss es doch auch Schreiberlinge geben. Oder sind dies Listen, die im Nirwana herumschweben? Wenn wir die Verfasser kennen, können wir auch die Schwere der drohenden Gefahr einschätzen. Wenn nur 3 dieser 25.000 Adressen unter konkretem Staatsschutz stehen, scheint die Gefahr nicht all zu groß zu sein. Hat vielleicht hat ein "Irgend Jemand" das Telefonbuch von Würselen abgeschrieben?

staatliche finanzielle Unterstützung

Na hoffentlich bekommen die Organisationen der Antifa Unterstützung.
Nichtsdestotrotz ist die "Staatsmacht" auf dem rechten Auge blind. Denken Sie doch einmal über den Schreckschusspistolen-Anschlag nach NSU-Muster auf eine türkischstämmige Mitbürgerin in Heilbronn nach, oder schauen Sie sich die Jubelhymnen in der Rechten nach der Freilassung des Waffenschiebers Ralf Wohlleben an.
Finden Sie wirklich nicht, dass nach der Herrschaft der Hitler-Nazis in Deutschland endlich Schluss sein sollte mit nazionalistischen und nazionalsozialistischen Phantasien? Ich empfehle Ihnen Shoa - ein unaufgeregter Film über deutsche Verbrechen und deutsches Weggucken im Zeitalter von Konzentrationslagern - wer nicht zu den Verleugnern dieses systematischen Massenmordes gehört sollte meines Erachtens ein feines Gespür für die deutsche Judikative und die Exekutive entwickelt haben und dem Wachsen braunen Gedankenguts Einhalt gebieten.

Lach...

es ist schon teilweise belustigend wie so sehr blind die Anhänger der Extreme beider Seiten Gewalt der Eigenen Anhänger verharmlosen... Wo war die klare Kante der AFD/NPD Anhänger gegen den NSU Terror? Wo ist die klare Distanzierung der Linken Anhänger gegen den globalen Gewalttourismus bei G20 Gipfeln? Beides keine alten Kamellen und hat nichts mit Demo oder Meinungsäußerung zu tun - bitte liebe differenzierte User schaut auch bei Eurer Klientel genau hin - alle Anderen stimulieren sich sowieso in Ihrem Gesellschaftshass in den Echokammern im Netz...
Bitte erspart Euch die Antwort, dass bei den G20 Gipeln und bei Pegida auch(!) freidlich demonstriert wird - die Friedlichen sind auch nicht gemeint!

Rechtsextremismusexpertin der Linkenfraktion

Linksextremismusexpertin der Linkenfraktion
gibt es die auch?
Vor der eigenen Tür kehren ist besser.

Aufgeblasen

Hier wird wieder einmal ohne überprüfbare Quellen eine Gefahr von rechts heraufbeschworen und zum Schreckgespenst aufgeblasen - passend zu den für die "Linke" unangenehmen Befunden des eben vorgestellten Verfassungsschutzberichtes 2017, von denen man offenbar ablenken möchte.
Danach ist die Zahl linksextremistisch motivierter Gewalttaten im Jahr 2017 um 37 Prozent auf 1.648 Straftaten angestiegen. Die Zahl an rechtsextremen Gewalttaten dagegen ist von 1.600 auf 1.054 im Jahr 2017 (minus 34 Prozent) gegenüber dem Vorjahr gesunken.
Das sind statistisch saubere Zahlen, die zeigen, dass die Hauptgefahr von links kommt.
Und die Tendenzen verheißen noch weniger Gutes.

@Klaus Leist

nach dem Reichstagsbrand haben die Nazis eben solche Listen "abgearbeitet". - wer sagt Ihnen, das nicht ein NSU-Kommando eben solches tut in der Zukunft? Man sollte solche Listen ernst nehmen und sich die Sache nicht schön reden...das ist so wirkungsvoll wie lautes Singen im dunklen Wald
PS: in Chile, Argentinien, Spanien, Polen, der Sowjetunion u.a. gab es so etwas auch in der Geschichte

Verharmlosung pur

Özils Integrationsfähigkeit wurde in diesem Forum intensiver diskutiert. Ein Dankeschön an alle der wenigen Kommentatoren.

19:19 von morgentau19

>>Die Rechtsextremismusexpertin der Linkenfraktion, Martina Renner, warf der Bundesregierung vor, die rechtsterroristische Gefahr zu ignorieren. <<

Viele/Sehr viele Organisationen "Gegen Rechts" erhalten staatlich finanzielle Unterstützung.

Von Ignoranz kann überhaupt keine Rede sein.
Ich habe eher den Eindruck, dass Linke gewaltbereite Linke ignorieren......
///
*
*
Wo auch linke ehemalig staatliche Terrorparteien früher integriert werden, ist Ihre Wahrnehmung im Gesamteindruck nicht zu leugnen.
*
(ehrenhafte RAF, Tradition1.Mai und G20?)

Der Wahn kommt aus Berlin

Der Wahn kommt aus Berlin, sollte klar gestellt sein .

nostradamus 2015 21:57

“Hier wird wieder einmal ohne überprüfbare Quellen eine Gefahr von rechts heraufbeschworen und zum Schreckgespenst aufgeblasen - passend zu den für die "Linke" unangenehmen Befunden des eben vorgestellten Verfassungsschutzberichtes 2017, von denen man offenbar ablenken möchte.“

Bah, schämen Sie sich. So ein widerlicher Relativismus...

Die Liste wurde bestimmt

Die Liste wurde bestimmt irgendwo am Baum festgenagelt sonst wäre das den Behörden gar nicht aufgefallen...

Linker Terror?

Linken Terror mit rechtem Terror zu vergleichen ist so ziemlich das lächerlichste überhaupt.... Oder kennen hier einige Foristen nicht den Unterschied zwischen Sachbeschädigung und Mord??

@nostradamus 2015

Ihre saubere Statistik ist leider nicht differenziert dargestellt , es fehlt die Bezugsgröße.

Breits in der Kurzfassung kann man z.B. nachlesen, daß die rechtsextremen Gewalttaten immer noch auf einem sehr hohen Niveau sind.

Zitieren Sie bitte wahrheitsgemäß und umfassend, sonst produzieren Sie selbst Fake News.

Nennt ihr das Journalismus?

Unüberprüfbar und lediglich zur Stimmungsmache gegen "Rechts" gedacht, wozu ja auch inzwischen jede kritische Stimme laut unserer "Medien" gehört! So und in ähnlicher Weise sollen durch Assoziationen durch die Hintertür seriöse Leute in den Dreck gezogen werden!

@Nostradamus

bei den absoluten Zahlen haben sie recht, aber dass ist auch schon alles. Es besteht ein massiver qualitativer Unterschied ob jemand einen abgestellten leeren Porsche anzündet, oder ein von mehreren Hundert Menschen bewohntes Asylheim. Ebenso macht es einen unterschied ob sie einen Pflasterstein in ein Schaufenster werfen, oder dem Besitzer einer Dönerbude ins Gesicht schießen. Beides ist gesetzeswiedrig und falsch, aber dass eine Sachbeschädigung und das andere (versuchter) Mord! Dies wird in der Statistik jedoch in keinster Weise berücksichtigt!

@nostradamus 2015

Sagen Sie bitte, Herr "nostradamus 2015", wo leben Sie eigentlich, merken Sie noch was oder wollen Sie uns einfach nur verar...?
-
"Gefahr von rechts heraufbeschworen"???
Fragen Sie doch mal die Familien von Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıç, Mehmet Turgut, İsmail Yaşar, Theodoros Boulgarides, Mehmet Kubaşık, Halit Yozgat.
Fragen Sie diese Familien, was mit deren Vätern geschehen ist.
-
Ich hoffe, die anderen Leser hier werden Ihre Kommentare in Zukunft ignorieren - es ist einfach nur Zeitverschwendung und ärgerlich, daß man sich mit einem solchen Mist beschäftigen muss!

21:32 von andererseits

jetz aber mal den ball flachhalten. rechter terror bei g20 oder dem bankentower in frankfurt, oder gar bei den maikrawallen?

Warum schreibt die ARD immer nur über Rechtsterroristen ?

sorry, Denkfehler meinerseits, Linksterroristen gibt es ja gar nicht, ebenso wenig wie "Linkspopulisten", die was von 800€ Rente blubbern..

@21:54 Ausgemer...

Die eigene Tür? Alles was rechtsextreme Gewalt in den letzten 25 Jahren betraf, ob es die Morde in Solingen, die Hasstiraden in Hoyerswerda oder anderswo bis hin zu den Morden der nsu waren: alles vor meiner Tür. Und wer da wegschaut, weil er/sie meint, es sei ja nicht die eigene Tür, der sei an den bekannten Text von Martin Niemöller ("Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen...") erinnert.

Ich denke die Rechtsextreme Szene hat ca.

82 Millionen Feinde! Fast alle Deutschen verachten die irrgeleiteten Spinner von rechts. So siehts aus! Diese Szene vertreten alles andere als Deutschland. Ich schäme mich ja schon fremd, wenn ich die haltlosen Frasen dieser Rechten lesen muss. Schlimm, wenn es Menschen gibt, die Märchenbücher mit Geschichte verwechseln und andere Menschen, im besten Fall, auf den Wecker gehen, im schlimmsten dafür töten.

@22:33 Karl napf

Sie wollen allen Ernstes Sachbeschädigung (G20, Maikrawalle) mit Mord auf eine Stufe stellen? Da würde ich an Ihrer Stelle den Ball aber mal ganz schön flachhalten, um Ihren eigenen Begriff zu gebrauchen.
Ganz zu schweigen davon, dass Krawallbanden (G20) mit "links" soviel zu tun haben wie z.B. Metzgergesellen (sorry, ein anständiger Beruf...) mit Vegetariertum.

@22:26 zeitungsjunge

Bitte? Seriöse Leute wenn in diesem Bericht "in den Dreck gezogen"? Wie kommen Sie denn auf diese völlige Verdrehung und Verzerrung? 25.000 Menschen werden hier auf einer sog. "Feindesliste" geführt. Das muss schonungslos aufgeklärt werden - da wird niemand in den Dreck gezogen, da werden hoffentlich Drahtzieher juristisch zur Rechenschaft gezogen.

@Nostradamus: Richtige Daten ausgesucht?

Wenn Sie mal nicht in den statistischen Rosinen picken möchten, nehmen Sie doch das ganze Spektrum extremistischer Straftaten.
Zitat aus dem Verfassungsschutzbericht 2017: "Nach Phänomenbereichen unterschieden wurden 20.520 Straftaten dem Bereich „Politisch motivierte Kriminalität – rechts“, 9.752 dem Bereich „Politisch motivierte
Kriminalität – links“."
Also mehr also doppelt so viele rechtsextremistische Straftaten.
Bei den linksextremistischen Taten weit vorne: Landfriedensbruch wg. Demos und Blockaden.
Bei den Rechtsextremen: Körperverletzung .

Ich mag ja gar keinen Extremismus, aber die "Gewalt gegen Sachen" ist mir zumindest noch verständlicher als die Gewalt gegen Menschen.

@ Free Mason

"Linksterroristen gibt es ja gar nicht, (...), die was von 800€ Rente blubbern..."

Unsere patriotischen Freunde von "Putin/Vereintes Russland" und der "AfD" wissen eben mehr über die Rente als die "Linksterroristen". Nach deren Politik muss das Rentenalter auf 79 Jahre gesetzt werden. Wer dem widerspricht, ist "Kommunist" oder eben "Linksterroristen".

Und eine solche Realsatire hat noch Anhänger...

Darstellung: