Ihre Meinung zu: Mutmaßlicher Rizin-Bombenbauer: Ein neuer Tätertyp?

30. Juli 2018 - 17:56 Uhr

Im Fall des mutmaßlichen Kölner Rizin-Bombenbauers sind die Ermittler davon überzeugt, es mit einem Täter-Ehepaar zu tun zu haben. Das zeigen Dokumente, die WDR und "Süddeutscher Zeitung" vorliegen. Von Lena Kampf.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.333335
Durchschnitt: 2.3 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Neuer Tätertyp druckt sich seine Waffen selbst

Da freuen sich doch jetzt alle Täter & Terroristen , dank Trumps Republikaner Regierung dürfen Waffenbauanleitungen
für den 3 D - Drucker veröffentlicht werden.

Da dürften dann auch des Seehofers privatisierte ohne gewinn arbeitenden
Flughafenkontrolleure bei ihren Kontrollen machtlos sein.

Medizin für den Fuß?

Alles klar - da wird der Staatsanwalt wohl große Probleme haben eine geplante staatsgefährdende Straftat nachzuweisen.
Ich erinnere mich da an das Islamistenpaar, welches im Baumarkt einhundert Liter Wasserstoffperoxyd (Grundlage für Bombenbastler) gekauft hatte.
Am Ende wurden sie freigesprochen, weil sie damit Schimmel im Keller beseitigen wollten!!!
Also lasst den armen Mann doch die Rizin-Paste auf seinen schlimmen Fuß schmieren.

Sie, 42 Jahre alt, Kölnerin,

Sie, 42 Jahre alt, Kölnerin, verschleiert, mehrfache Mutter.
.

sie ist 6 fache Mutter
vielleicht sollte man sich mal was überlegen, auch juristische Antworten finden
in einem Rechtsstaates der leicht zu ner Lachnummer verkümmert

... was ist da in den letzten Jahren nur schiefgelaufen ..

dass wir uns mit solch "irren Typen" (neutral = Tätertypen) beschäftigen müssen?

um 18:14 von Karl

um 18:14 von Karl Klammer:
"
Neuer Tätertyp druckt sich seine Waffen selbst
"
->
wäre ehrlich gesagt gar nicht sooo schlecht...

1.
nur 1-Schuss-Waffen
2.
eine frisch 3D-gedruckte Plastikwaffe hat ein Risiko von min. 30% nicht zu schießen,sondern in der Hand des Anwenders zu explodieren.
Jeder weitere Schuss erhöht dieses Risiko um ca. 10%...

Da habe ich doch mehr Angst vor einem Heimwerker mit einer Standbohrmaschine & Zugang zum Baumarkt...
...der könnte ziemlich einfach eine 1-Schuss-Waffe bauen,die ihm nicht in der Hand explodiert...

...oder Leuten,die zu einer dieser Waffenmessen in Texas laufen...
Da findet ein Waffenverkauf so ganz ohne Registrierung statt...( & damit auch keine Überprüfung desjenigen,der die Waffe kaufen will)

@ Sisyphos3 um 18:30

Ihr Kommentar: "sie ist 6 fache Mutter
vielleicht sollte man sich mal was überlegen, auch juristische Antworten finden
in einem Rechtsstaates der leicht zu ner Lachnummer verkümmert"

Es würde mich sehr interessieren, was Sie da zwischen den Zeilen sagen wollen. Würden Sie das näher erläutern?

Ansonsten könnte man auf die Idee kommen, dass Sie möglicherweise denken, dass es ggfs. sinnvoll wäre, über eine Zwangssterilisation nachzudenken. Oder dass man sich eine dauerhafte Lösung überlegen sollte, die absolut sicher verhindert, dass die sechs Kinder Terroristen werden.
Aber das meinten Sie sicher nicht....

Hm. Ein Ehepaar ist also neu?

Hm. Ein Ehepaar ist also neu? Sonst sind es nur Nerds oder aussenseiter. Wo ist der unterschied. Von dem einem x-chromosom mal abgesehen.
Wenn ich mal anmerken darf, ich habe bio, physik Abitur gemacht. Bis ende 13 chemie belegt. Im anschluss bw Ausbildung, ingenieur studium und Metallbau Lehre.
Ich bin auf dem Papier gefährlicher, als alle bekannten gefährder. Einzig mein mündliches prüfungsfach Ethik macht mich unauffällig?
Wenn wir jeden gemüsekäufer verdächtigen, wird es unübersichtlich.

18:30, Sisyphos3

>>Sie, 42 Jahre alt, Kölnerin, verschleiert, mehrfache Mutter.
.

sie ist 6 fache Mutter
vielleicht sollte man sich mal was überlegen, auch juristische Antworten finden
in einem Rechtsstaates der leicht zu ner Lachnummer verkümmert.<<

Was hat Absatz eins mit Absatz zwei zu tun?

Was für "juristische Antworten" schweben Ihnen worauf vor?

Auf die Verschleierung?

Die sechs Kinder?

Hanno Kuhrt

Es wäre vielleicht möglich, Fußpilz mit Rizin zu behandeln - zumindest ist es einen Versuch wert, denn ein Proband ist doch auch vorhanden. Wasserstoff -Peroxyd scheint seit gut 15 Jahren die Fahnder zu elektrisieren, denn nach Kauf von drei Fläschchen aus dem restlichen Bestand einer Apotheke hatte ich auch eine Haussuchung zu überstehen. Das Zeug war für das Bleichen von Knochen vorgesehen - ich bekam es nie wieder. Wir werden in Zukunft vielleicht auch Benzin und ähnliche brennbare Substanzen nur mit Sondererlaubnis erwerben können, denn die Hysterie nimmt weiterhin zu.

18:18, Hanno Kuhrt

>>Ich erinnere mich da an das Islamistenpaar, welches im Baumarkt einhundert Liter Wasserstoffperoxyd (Grundlage für Bombenbastler) gekauft hatte.
Am Ende wurden sie freigesprochen, weil sie damit Schimmel im Keller beseitigen wollten!!!<<

Sie meinen das Ehepaar aus Oberursel und werfen es aber mit der so genannten Sauerlandgruppe durcheinander.

Das Ehepaar kaufte nämlich lediglich drei Liter Wasserstoffperoxid. Das ist eine übliche Menge zur Kellerentschimmlung.

Die mehreren hundert Liter wurden hingegen der Sauerlandgruppe verkauft. Allerdings unter genauester Beobachtung von CIA und Verfassungsschutz, die die ca. 600 Liter gegen eine harmlose Flüssigkeit austauschten.

Baumarkt

Das was man im Baumarkt als Wasserstoffperoxyd zu kaufen bekommt, ist bestenfalls als Schimmelentferner oder Bleichmittel zu verwenden, also kleiner als 12%. Bombenfähig ist welches ab 30%, was nur gewerbliche Verwender bekommen, die gelistet sind. Sicherheitsüberprüfte Leute können sowas kaufen, tonnenweise.

19:06 von meta1960

wenn sie immer nur das schlechte in ihrem Gesprächspartner sehen wollen

ich las eben ne total verschleierte Ehefrau
und 6 Kinder die sicherlich eben so erzogen werden (und alle 8 von Hartz4 leben)
keine guten Bedingungen für ne tolerante Gesellschaft (zumindest wie ich sie mir vorstelle)
und ob gerade diese Klientel in unserem Land unsere Art von Strafe/-vollzug als menschlich oder eher als Schwäche auffasst

Was wurde mit Merkels Entscheidung

alles nach Deutschland importiert. Wir werden noch unser "Blaues Wunder" erleben.
Das schlimme ist es geht munter weiter.

@Ausgemerkelt 2.0

21:58 von Ausgemerkelt 2.0:
"Was wurde mit Merkels Entscheidung
alles nach Deutschland importiert."

> Wenn Sie schon irgendwelchen irrationalen Ängsten anhängen wollen, sollten Sie sich vor denen fürchten, die schon hier geboren wurden. Die sind nämlich besser integriert und daher unauffälliger. Die im Beitrag erwähnte Kölnerin ist nur ein Beispiel.

"Wir werden noch unser 'Blaues Wunder' erleben."
> Bisher ist nichts passiert, was nicht vorher absehbar gewesen wäre. Und so wird es auch weitergehen. Die sozialen Probleme bilden die nötige Grundlage.

21:58, Ausgemerkelt 2.0

>>Was wurde mit Merkels Entscheidung
alles nach Deutschland importiert. Wir werden noch unser "Blaues Wunder" erleben.
Das schlimme ist es geht munter weiter.<<

"Merkels Entscheidung" hat mit dem Ehepaar, um das es hier geht, nicht das allergeringste zu tun.

Die Frau ist deutsche Konvertitin und hat sich ihren Ehepartner wohl über ein islamistisches Datingportal gesucht.

Der Mann kam vor 2015 nach Deutschland.

Darstellung: