Kommentare

warum

soll es den Menschen in Mallorca anders ergehen als den Sozialmietern in Berlin
deren Wohnungen Luxusquartieren weichen müssen
und hier wie dort geht das Gefühl von Geborgenheit verloren

Unkontrollierte Masseneinwanderung?

Zitat: "Alteingesessene erkennen ihr Viertel nicht wieder"

Wie denn?

Stehen hier einheimische mallorquinische Bürger einem starken Zuzug von Menschen außerhalb Mallorca kritisch gegenüber?

Ist das nicht "böse rechtspopulistisch" oder gar "Nazi"?

Nicht nur Berlin..

Auch in anderen Städten erkennen angestammte Bewohner ihre Viertel nicht mehr..

Das sind vermutlich die

Das sind vermutlich die Werte, die Europa hoch hält. Darunter ImmobilienWerte. Werte die man aber nicht teilt, da besonderen Menschen vorbehalten.

Quatsch

@Bote-des-Unsinns. Sie vergleichen Flucht mit Tourismus? Leichen im Meer mit jemandem der durch Massentourismus genervt ist? Da müssen Sie als Mitmensch tief gesunken sein wenn Sie kein Mitgefühl empfinden. Dann sprechen Sie es doch offen aus: Es ist mir egal ob Menschen sterben-hauptsache ich habe sie nicht in meiner Nachbarschaft.

Gerecht

Die Grundsteuer sollte pro Kopf und Quadratmeter erhoben werden. 30 Quadratmeter pro Kopf steuerfrei ... . Jeder Mensch hat einl Anrecht auf Land ...

"my misery"? So ein Quatsch!

Gentrifizierung wird überall auf der Welt bejammert.

Und immer läuft es gleich ab: Man selbst hat sich noch sein Stückchen vom "Paradies" gesichert, DAS war natürlich noch OK. Aber DANACH soll sich bitte nichts mehr ändern, alles bleiben wie es ist. Der Nächste bitte nicht mehr!

Ja, es ist problematisch, wenn Einheimische sich Mieten nicht mehr leisten können, weil Touristen die Preise verderben. Aber zu erwarten, weil man alteingesessen ist bzw. "zuerst da war" die alleinigen Ansprüche auf ein schönes Fleckchen Erde zu haben, ist nicht soziales Denken, sondern Besitzstandswahrung pur.

Demokratie funktioniert so: Lokalpolitiker wählen, die die Mehrheit (!) und deren Interessen vertreten und umsetzen. Sonst abwählen.

Ansonsten: C'est la vie - ob in Berlin, auf Mallorca, oder sonstwo auf dieser Erde - alles ist im ständigen Wandel. Lebt damit!

(und wenn wegen zu hoher Mieten kein "einheimisches" Personal mehr da ist, geht das Problem ganz von alleine wieder weg)

Das Foto ist in Barcelona aufgenommen

Das Titelfoto des Artikels wurde im Parc Güell in Barcelona aufgenommen. Das "grün bemalte" Haus im Hintergrund, das beschriftete Dach und auch der eiserne Zaun über den hier weg fotografiert wird, sind definitiv hier in BCN zu sehen. Ob es exakt dieses Motiv auch auf Mallorca gibt weiß ich nicht. Aber als aussagekräftiges Archivfoto reicht es offenbar.

Was ich weiß ist, dass auch hier in der Stadt dank Air B'n'B und Touristenwohnungen die Mietpreise ansteigen, sodass immer mehr Menschen auf die Strasse ziehen MÜSSEN. Wenn dazu noch das oft beobachtete "Verhalten" der, leider häufig deutschen "Gäste" kommt, verstehe ich den Ärger und Frust der Gastgeber. Ist halt alles eine Frage des Miteinander.

Zu Leuten, welche hier Äpfel mit Birnen (Touristen mit Flüchtlingen) vergleichen, sage ich nichts. Alles was mir dazu einfällt würde in die Zensur fallen.

Allen anderen wünsche ich eine gute Nacht aus der katalanischen Hauptstadt!

Darstellung: