Ihre Meinung zu: Frankfurt-Hahn: 33 Ryanair-Passagiere müssen ins Krankenhaus

14. Juli 2018 - 7:52 Uhr

Eine Ryanair-Maschine aus Irland ist sicherheitshalber auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn zwischengelandet. 33 Fluggäste kamen ins Krankenhaus. Grund für die Notlandung war ein plötzlicher Druckabfall in der Kabine.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2
Durchschnitt: 2 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Alle heile runter gekommen.

Alle heile runter gekommen. Wie Millionen andere auch. Wo ist die Nachricht?

Zwischenstopp

Im Luftverkehr gab es schon Schlimmeres. Lieber eine Nacht auf einem nicht eingeplanten Flughafen oder Krankenhaus verbringen und anschließend Ryanair verklagen.

Ich kann mir auch vorstellen, dass die Wartung bei Billigfliegern nicht so durchgeführt wird, wie sonst üblich. Denn Profit muss auch eine Billigairline abwerfen. Da sind die Manager knallhart und bisher hat das auch ganz gut funktioniert.

Wie alt ist die Flotte inzwischen?

Quarantäne

Ist bei massenhaftem Auftreten von Krankheitsbildern noch unbekannten Ursprungs nicht eine Quarantäne sinnvoll?

Vielleicht war ja das Essen verseucht oder die Kranken kamen alle von einem Ort? Von einem "Luftloch" werden normalerweise nicht soviele krank. Solange man nur vermutet sollte man auf Nummer sicher gehen. Hört sich nämlich auch so an als ob die Atemluft nicht ganz so sauber war. Es sollten doch alle aus dem Flugzeug medizinisch untersucht werden oder zumindest sollte es ihnen angeraten werden.

@ Am 14. Juli 2018 um 09:44 von Norman Braastad

Die verschiedenen nach Klassen eingestuften Wartungsintervalle sind gesetzlich für den Flugbetrieb vorgeschrieben, ansonsten kommt es zum Entzug der Lizenz.
Da könnte ein Manager noch so "knallhart" sein, da kommt er nicht drum herum.
Auch die Frage nach dem Alter einer Flotte ist nicht entscheidend, sondern nach der Qualität der Instandhaltung - die bei Ryanair exzellent sein dürfte.

Wir sind hier in der EU, und nicht in Russland oder sonst irgendeinem 3. Welt Land.

Druckabfall

Ein Bedienfehler vom Piloten oder Co-Piloten kann nicht hundertprozentig ausgeschlossen werden. Wahrscheinlicher allerdings ein defekter Druckregler oder ein defektes Ventil. Das kann passieren, auch bei einem erst 9 Jahre alten Flugzeug.

@Einerer

Verletzte Fluggäste durch einen Zwischenfall. Ist nicht die Regel. Wo ist da der "Normalfall"? Was verstehen Sie nicht?

@einerer, 09:44

"Alle heile runter gekommen."

Artikel gelesen?

Oder wenigstens, sagen wir, die Überschrift?

Da steht irgendetwas mit Krankenhaus.

@normanbraastad, 09:44

Auch Billigfluglinien müssen die Wartungsrichtlinien einhalten. Da gibt es scharfe Kontrollen und keine Kompromisse.

Belegt auch dadurch, dass meines Wissens noch kein Billigflieger in Europa abgestürzt ist.

Der letzte große Luftverkehrsunfall in Europa betraf den Lufthansakonzern.

@Braastad

Leider sieht man an Ihrem Kommentar, daß Sie vom Luftverkehr NULL Ahnung haben. Die Tatsache, daß es eine Billigfluglinie ist, hat aber auch gar nichts mit minderwertigem Material oder schlechter Wartung zu tun. Und das Alter eines Flugzeuges ist total egal, denn diese sind so konstruiert, daß sie im Rahmen ihrer Auslegung und bei durchgeführter Wartung einwandfrei funktionieren. Und Defekte kann auch ein neuer Flieger haben.

09:44 von Norman Braastad

"Wie alt ist die Flotte inzwischen?"

Ryanair betreibt nur neue Flugzeuge. Nach 3-4 Jahren Flugbetrieb werden die Maschinen verkauft und gegen neue ausgetauscht.
Billigairlines zeichnen sich nicht durch mangelnde Wartung der Flugzeuge aus sondern unter anderem an der guten Auslastung der Flugzeuge (Ryanair z.T über 90 %), junge Flotte, daher weniger Reparaturen und höhere Effizienz, einfachere Ausstattung, kein kostenloses Essen an Bord, Werbung in der Passagier Kabine....

Warum würden Sie Ryanair verklagen? Einfach mal so weil sie die Gesellschaft nicht mögen?

@@einerer, 09:44 - Ist klar,...

...- Sauerstoffmasken fallen von der Decke,
- Pilot bittet um Zwischenlandung (also eine außerplanmäßige Landung),
- mehrere Fluggäste klagen über
Kopfschmerzen, Übelkeit und Ohrenschmerzen,
- bei einigen läuft Blut aus den Ohren,
usw.

---
Also für Sie hört sich alles nach ein Routine Flug an und fragen nach der "Meldung".

Was hilft in so einer Situation?
Ach ja den Artikel lesen, das könnte die Lösung sein.

P.S.:
@09:44 von Norman Braastad
Ihren Beitrag möchte ich nicht weiter kommentieren.

@11:48 von Jayray bzgl. Ihrer Vermutung und der Forderung einer Quarantäne,...
Meinten Sie das ernst oder sollte Ihr Beitrag eine Art Satire werden?

@Norman Braastad

Noman, ich habe wenig Ahnung vom Luftverkehr, aber Sie haben offenbar noch weniger als ich. Wie sollen Billigairlines weniger warten als teurere? Gewartet wird nach gleichen, standartisierten Regeln, zumindest bei Airlines aus EU-Ländern. Mein Billigauto muss ja auch die gleiche HU beim TüV machen wie ein Oberklassemodell. Ein solcher Zwischenfall ist auch schon bei anderen Airlines passiert.

@Braastad

was hat der Ticketpreis mit dem Fall zu tun?

Bin gestern, mit LH203 geflogen. Ticketpreis 39 EUR.
Flugzeug verspätet, weil Zusatzturbine defekt. Und nun? Lufthansa Billigairline?

Viel Ahnung haben Sie nicht, von der Technik und deren Vorschriften. Nur als Hinweis. Im Juli gab es bisher 16 mal ein loss cabin pressure. Unüblich ist es nicht.

Folgende Airlines waren davon (nur Juli 2018) betroffen.
Ich schreine die Namen mal aus, weiß ja nicht, ob Sie als Profi die Kürzel kennen :)

Ryanair, Air China, British Airways, United, India, Flydubai, Southwest, Qantas, ANA, Etihad, Saudia, Privilege, Olympus, Cityjet, Onur

@Tagesschau.
Was war es denn nun? Eine Notlandung oder eine Sicherheitslandung? Hier werden 2 komplett unterschiedliche Verfahren durcheinander geworfen.

Krankenhausaufenthalt

erhöht auch den Schmerzensgeldanspruch.

Darstellung: