Kommentare

Ich musste mich seit 2001

Ich musste mich seit 2001 nicht mehr über Flugausfälle oder Verspätungen ärgern. Die Erklärung ist ganz einfach. Ich fliege seit dem nicht mehr. Jeder will nur Billigstangebote. Davon gibt es zu viele. Zu viele Menschen glauben, fliegen zu müssen. Das macht die Verspätung. Der Kunde ist also nicht nur der Leidtragende, nein, er ist sogar selber der Auslöser.
Besteuert endlich das Flugbenzin. Knöpft den Airlines Umweltabgaben ab. Zwingt sie zu leiseren Kisten. Alles wie beim Auto. Dann wird fliegen so teuer, daß sich niemand mehr beschweren muß.

Es hat Jahre gedauert, um das

Es hat Jahre gedauert, um das Problem Eurowings endlich in die Schlagzeilen zu bringen. Verspätungen und Annullierungen dieser Airline gibt es nämlich nicht erst seitdem Lufthansa sich mit dem Einverleiben von Air Berling übernommen hat. Die zum Teil uralten Kisten von Eurowings bescheren mutigen Passagieren schon seit Jahren exorbitante Verspätungen. Das Luftfahrtbundesamt schaut tatenlos zu, anstatt Lufthansa und Eurowings die Daumenschrauben anzulegen.

Geht nicht

Wir leben in einer mobilen Gesellschaft, die ganze Wirtschaft beruht auf diesem System.

Leisere Flugzeuge? Klar, aber warum soll ich dann nicht mehr fliegen? Fliegen ist auch immer noch sicherer als sich jeden Tag in´s Auto setzen zu müssen.

Ich habe eine Freundin

die Arbeitet im Controlling eines großen deutschen Flughafens.
Seit der Einführung der EU-Verordnung zu Entschädigung von verspäteten Passagieren hat sich laut Statistik die Anzahl der Vogelschlägen in Triebwerken um mehr als 4000% erhöht.

Entweder erleben wir zur Zeit eine massive Welle von suizidalen Vogelschwärmen, oder die Airlines wollen sich so vor dem bezahlen drücken, weil ein Vogelschlag als höhere Gewalt gilt und sie deshalb nicht zahlen müssen.

Was wahrscheinlicher ist, vermag ich nicht stichhaltig zu beweisen, machen sie sich selbst ein Bild darüber, was sie für die plausiblere Möglichkeit halten.

??

"Rueckgang der Beschwerden bei Bahnreisen... das waren 15% mehr als im..."

Was nun?

Gruss aus Brasilien

Wäre nicht so schlecht

"Besteuert endlich das Flugbenzin. Knöpft den Airlines Umweltabgaben ab. Zwingt sie zu leiseren Kisten. Alles wie beim Auto. Dann wird fliegen so teuer, daß sich niemand mehr beschweren muß."
Interessanterweise würde da aber der Widerstand aus der Wirtschaft kommen. Die ganze Globalisierung funktioniert doch nur zuLasten der Umwelt. Wo kommen denn die Artikel im Obstregal her? Erdbeeren aus Peru, Äpfel aus Neuseeland usw. Alles, weil sie dort ein bisschen weniger kosten und der Transport nahezu kostenlos ist.
Mit der Besteuerung des Transportes müssten wir wieder deutsche oder italienische Äpfel essen!
Urlaub würde dennoch gehen!

Ich will Ihnen ja nicht in

Ich will Ihnen ja nicht in die Parade fahren. Aber Sie sollten Ihr eigenes Verhalten anderen nicht diktieren. Es gibt durchaus Menschen, die hin und wieder ihren Kokon verlassen und die Errungenschaften moderner Zeiten nutzen möchten bzw. sogar müssen. Sie scheinen tatsächlich einige Jahre nicht mehr geflogen zu sein. Denn sonst wüssten Sie, dass Eurowings mit Preisen z.T. deutlich über denen der Mutter Lufthansa längst keine Billigfluglinie ist. Und der Vergleich mit den angeblich bestens umweltkonformen Autos rundet dann auch Ihr Weltbild ab.

Vielleicht sollten die Preise

Vielleicht sollten die Preise mal normalisiert werden. Wenn ich Samstag Abend 15 Km mit dem Taxi von der Diskothek nach Hause fahre, zahle ich 30€. Für den selben Betrag fliege ich aber problemlos durch ganz Europa. Das passt nicht!!
Die Preise hoch, das senkt die Flugzahlen und der Gewinner ist...? Richtig, die Natur

Kölner1

Stimmt! Ich gebe Ihnen in allen Punkten recht.
Aber das ist noch nicht alles.
Um den Flugplan aufrecht zu erhalten, fehlt es an allen Ecken an geschultem Personal am Boden. Ebenso an
Flugzeugbesatzungen. Vorgegebene Bodenzeiten von zum Teil25-30 Minuten (bei RyanAir üblich) sind ein Sicherheitsrisiko.
Besatzungen, die bei der Reinigung der Kabine helfen, anstatt sich um die Flugvorbereitungen zu kümmern, gehen gar nicht. Flughäfen, die überlastet sind, sind nur einige
Ursachen für Verspätungen.
Ich glaube es wird noch schlimmer.

Selber schuld !

Die Fluggäste bekommen doch nur das, was sie bestellt haben : "Billig"!
Jeder weiß, daß man für 2000€ kein vollwertiges und zuverlässiges Auto kaufen kann, aber im Luftverkehr soll sowas angeblich funktionieren? Was für realitätsfremde Traumtänzer sind da eigentlich unterwegs? Dieser Billigwahn hat dazu gerführt, das im Flugsektor immer mehr schlecht bezahlte und unmotivierte Subunternehmer beschäftigt werden. Von Ausbildung wollen wir mal gar nicht erst sprechen.
Wie ich so etwas behaupten kann? Ich bin seit 35 Jahren an einem der größeren Flughäfen beschäftigt und muss mir das Elend täglich ansehen.

Wir haben bereits im Januar

Wir haben bereits im Januar unsere Reise für September gebucht. Wir haben drei alte Damen (75,76 und 80) dabei und haben zu den Reisekosten von fast 9000 Euro eine Sitzplatzreservierung bei Condor getätigt um die Ladys im Flieger betreuen zu können. Vor zwei Wochen wurde uns mitgeteilt, dass wir jetzt mit einem baltischen Flieger na h Spanien reisen und die Reservierung hinfällig ist. Unserem Geld für die Reservierung laufen wir jetzt hinterher.

@ berelsbutze "Vielleicht

@ berelsbutze
"Vielleicht sollten die Preise
Vielleicht sollten die Preise mal normalisiert werden. Wenn ich Samstag Abend 15 Km mit dem Taxi von der Diskothek nach Hause fahre, zahle ich 30€. Für den selben Betrag fliege ich aber problemlos durch ganz Europa. Das passt nicht!!
Die Preise hoch, das senkt die Flugzahlen und der Gewinner ist...? Richtig, die Natur"

Im Prinzip gebe ich Ihnen recht, nur entweder bin ich zu doof oder Ihre Rechnung stimmt nicht ganz, denn das einzige Mal, wo ich mich entschieden habe nicht mit der Fähre nach England überzusetzen, sondern mal zu fliegen, kostete der Flug nur vordergründig 30€. Nur mit Handgepäck waren es dann mit sämtlichen Gebühren 150€. Immer noch wenig, aber weit über 30€.
Zur Beerdigung meines Onkels konnte ich gar nicht fliegen, denn spontan hätte der Flug 800€ gekostet.

Ja die nie zufriedenen

Ja,die nie zufriedenen werden immer mehr oder anders gesagt : die die möglichst nie voll bezahlen wollen.

Darstellung: