Ihre Meinung zu: Diesel-Fahrverbote in Stuttgart ab Jahresbeginn 2019

11. Juli 2018 - 14:28 Uhr

Nach langem Hin und Her ist nun klar: Ab Anfang 2019 dürfen Dieselautos mit Euro-Abgasnorm 4 und darunter nicht mehr ins Stuttgarter Stadtgebiet fahren. Bis zu 190.000 Wagen in der Region könnten davon betroffen sein.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2
Durchschnitt: 2 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Doppelt drauf

Es trifft nun mal immer erst diejenigen, die weniger Geld im Säckel haben. Denn überwiegend Menschen mit weniger Einkommen fahren noch ältere Diesel. Zahlen hierfür schon mehr Steuern, mehr für Reparaturen und z.T. auch mehr Versicherungsgebühren. Leute mit Kohle hingegen "müssen" ja alleine schon des Prestiges wegen jedes Jahr ein neues Auto haben. Es ist wie mit der Abwrackprämie vor 15 Jahren: Auch damals wurden die Schwächsten (und die Umwelt) bestraft, indem durch lukrative Verschrottung der Gebrauchtwagenmarkt leergefegt wurde. Doch wie könnte es in Deutschland sein, dass die Verantwortlichen die zeche zahlen? Ausgeschlossen, denn D. definiert sich fast nur noch über "die Wirtschaft" und die Autobranche ist dabei das liebste Kind. Ich hoffe, dass sich die Euro 4 und drunter-Fahrer wehren werden.

Und jetzt auch die privaten Kamine sperren !

Eine späte aber richtige Entscheidung.
Aber jetzt konsequent weiter denken und handeln.Von den privaten Kaminen, in denen Holz und auch oft anderes verbrannt wird, geht eine von allen Anwohnern spürbare Staub- und Gasbelastung aus.
Das gilt es auch zu unterbinden.

Darstellung: