Ihre Meinung zu: Hochschulen: Millionen für die Militärforschung

10. Juli 2018 - 20:03 Uhr

Das Verteidigungsministerium gibt Millionen für die Erforschung von Waffensystemen aus. Daran beteiligen sich auch öffentliche Hochschulen - doch Details dazu soll niemand erfahren. Von Christoph Prössl.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.375
Durchschnitt: 2.4 (8 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Keiner

soll was erfahren,pssst.

ts, ihr seid doch nicht Snowden, also was soll das???
...dafür gibt's nicht mal Asyl!

Ja so ist das eben!

Wir brauchen ja das geld auch nicht an andere Stelle.

Tja, unsere Werte, unsere Demokratie eben

Demokratie ist, wenn keiner davon wissen soll!
Da weiß man doch wieder, mit welchen Werten unsere Politdarsteller hausieren gehen.
Die dritte und die zusammengebombte Welt lachen schon lange darüber.

Ist das lächerlich

WOW! Was für eine Meldung! Militärische Forschung wird geheimgehalten! Das hat es ja noch nie gegeben!!!

Mal ernsthaft. Man forscht im militärischen Bereich um seinen Feinden überlegen zu sein, nicht damit der eigene Vorsprung gleich von anderen Staaten übernommen wird. Dafür sowas zu kontrollieren haben wir gewählte Abgeordnete.

Militärische Forschung

Militärische Forschung geheimzuhalten ist ja wohl selbstverständlich. Dass lediglich 0,15% des Gesamtetats dafür ausgegeben wird erscheint mir doch recht wenig.

Wer profitiert denn von so einem Beitrag?

Ich frage mich bisweilen schon, wofür ich eigentlich Rundfunkgebühren bezahle. Dafür, dass mich die TS mit einseitigen Informationen wie in diesem Beitrag beliefert? Eine Beitrag, der genau so konstruiert ist, der die Streitkräfte aus einer ganz bestimmten Perspektive anleuchtet - so wie es etwa der Spiegel tun würde. Ist das der Auftrag öffentlich rechtlicher Medien? Was hat der Leser davon, wenn die Streitkräfte in ein fast kriminelles Licht getaucht werden? Diese müssen - ähnlich wie die Polizei - ihrem potentiellen Gegenüber gewachsen sein. Ohne Forschung geht das praktisch nicht. Und was macht die TS? Schreibt einen Beitrag, der so tut, als wäre die Bw ein sinistrer Geldgeber, der die Demokratie unterwandern will... Ich weiss ja nicht, was der Chefredakteur darüber weiss, der diesen Beitrag abgenickt hat, aber ich glaube auch zu wissen, dass dieser Beitrag so ziemlich niemanden interessieren wird. Und das ist gut so. Leisten Sie bitte was objektives für unsere TV- Gebühren!!!

Darstellung: