Ihre Meinung zu: Seehofer im Unionsstreit: "Merkel nur wegen mir Kanzlerin"

2. Juli 2018 - 19:05 Uhr

Die Spitzen von CDU und CSU ringen im Konrad-Adenauer-Haus um eine Lösung im Asylstreit. Doch wer gibt in dem Konflikt nach? Innenminister Seehofer attackierte die Kanzlerin vor dem Krisengespräch noch einmal scharf.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.333335
Durchschnitt: 4.3 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Merkel nicht die Lösung sondern das Problem

Das Merkel das Problem ist und keines falls die Lösung sollte doch der letzte begriffen haben, die CDU jedoch noch immer nicht, sie ist es die Merkel stützt und deshalb die Regierungskriese mit zu verantworten hat. Es ist einfach Unglaublich so eine Kanzlerin nicht aus dem Amt zu bekommen.

Zu dem Themenkomplex würde noch sehr gut ein Artikel passen...

...der erklärt, warum es so wichtig ist, daß Flüchtlinge, die bereits Asyl beantragt haben, nach Deutschland weiterreisen können.

Effektiv ist es natürlich egal, ob Italien registriert, weiterreisen lässt und dann nicht zurücknimmt - oder gleich gar nicht registriert, weiterreisen lässt und dann nicht zurücknehmen muss.

Platzen lassen !

Dann soller doch die Koa platzen lassen. Damit kommt er dann einer Entlassung zuvor, weil sich‘s ausregiert hat. Ich habe die Nase voll von diesem Macht-Gehabe. Nutzloser, sinnloser Dtreit um nichts. Hat überhaupt mal jemand diesen Masterplan gesehen / gelesen? Die CSU-Recken haben drüber abgestimmt, ihn aber auch nicht gesehen ! Wie geht denn das?
Oh Herr, lass Wahl sein in BY und die CSU abwatschen für diese Schmierenkomödie.

So deutlich muss Seehofer

So deutlich muss Seehofer seinen Größenwahn nicht an den Tag legen; es hätte gereicht, ihn vor einigen Jahren in der Doku über seinen Eisenbahnkeller in Ingolstadt sanft zu präasentieren. Es ist klar: Seehofer stellt sich selbst ins Abseits, mehr noch: vom Platz. Es reicht schon längst, was er an politischen Lähmungen, Schwierigkeiten und nun auch noch Unverschämtheiten produziert .

Die Mitleidstour

Täglich, nein fast stündlich, denkt man, der Irrsinn aus Bayern kann nicht mehr schlimmer kommen, und jedes Mal belehrt uns Herr Seehofer eines Besseren.
Man darf gespannt sein, was ihm noch so einfällt.

Wer krönt den Kaiser?

Na, der Papst. Und irgendwie muss das dem Seehofer in den Kopf gestiegen sein, dass Merkel eine Majestät von seinen Gnaden sei. Wie heißt noch mal dieser Wahn?

Was für ein Theater

Ich denke, es wird dringend Zeit, die Amtszeit für politische Ämter auf zwei Legislaturperioden zu beschränken. Alles was über diesen Zeitraum hinaus geht, scheint zu einem totalen Realitätsverlust der Amtsinhaber zu führen. Anders ist diese kollektive Starrköpfigkeit nicht mehr zu erklären.

Undankbar und machtgierig

Die Spaltung Europas, Deutschland, der Union und der CDU wurde von Merkels Flüchtlingspolitik ausgelöst.

Diese Spaltung kann nur von der Verursacherin aufgehoben werden. Merkel muss zurücktreten.

Merkel nur wegen mir Kanzlerin

Jetzt überhebt sich die CSU, zumindest deren Vorsitzender, endgültig komplett

Grammatik

Das heisst "meinetwegen"

War da nicht noch was?

"Merkel nur wegen mir Kanzlerin"?
War da nicht noch was Herr Seehofer? Wähler? Achso, stimmt, die braucht die csU dann ja erst wieder im Herbst. Kanzler(in) machen ist natürlich ein Gnadengeschenk aus Bayern - wie lange muss man sich so etwas noch anhören?

Untragbar

Dieser spät-pubertäre senile Politiker ist untragbar. Unfassbar diese Umgangsformen.
Hoffentlich ist mit diesem Theater bald Schluss. Der Steuerzahler sollte die Pension auf Null setzen.

Ich wünsche Herrn Seehofer viel Kraft

Und danke ihm für sein Engagement. Aus meiner Perspektive verliert die CSU nur deswegen Zustimmung in Bayern, da jeder weiss, dass Frau Merkel sich im Bund querstellt, daher wandern viele zur AfD und anderen. Mittlerweile für jeden offensichtlich betreibt Merkel ohne Rücksicht auf Verluste radikal links-grüne Politik.

Merkel ist das Problem

Warum nimmt sie sich nicht ein Beispiel an Gerhard Schröder. Der klebte auch nicht an seinem Sessel, nachdem er die Unterstützung seiner Partei verloren glaubte.
Schließlich hat Seehofer recht, ohne die Stimmen aus Bayern sähe es düster aus für die CDU. Nicht zu vergessen, die Kernwählerschaft der CDU ist über 65, es könnte sich in wenigen Jahren erledigt haben mit der Volkspartei...

Olsenbande

Da sind diese Filme lustiger. Ob Regierung, BER, Stuttgart 21 oder Glasfaser. Deutschland macht sich lächerlich.

Frau Merkel, schmeißen Sie Herrn Seehofer raus

Frau Merkel, schmeißen Sie Herrn Seehofer raus, es reicht. Und bitte keinen Nachfolger von CSU, die CSU hat sich vollkommen diskreditiert.

„Ey lan...

Merkel nur wegen mir Kanzlerin ...“ was sind das für elende Worte? Soll er doch in die Berge und dort yodeln... ist der man auf drogen? Soweit ich weiß wird der Stoff WhiteBeer überall ungeniert gehandelt und größtenteils sogar öffentlich konsumiert... die gesamte Elite scheint betroffen zu sein... die USA sollten wie in Mittelamerika eingreifen, denn mittlerweile wird auch der amerikanische Markt mit dieser Substanz versorgt...

Ruhestand sofort

„Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist“

Seehofer wird gefährlich. Er muss unbedingt in den Ruhestand.

Die Propagandaschlacht der CSU (und CDU) wirkt...

Kein Bericht mehr in Bayern, dass die CSU Polizei und Justiz abgebaut hatte ("schlanker Staat").
Kein Bericht über den Skandal des massenhaften Wohnungsverkaufs durch Söder - der immerhin noch das Zeug zu einem Untersuchungsausschuss

Für die CDU günstig: "Mit mir keine Maut" - ist kaum in den Schlagzeilen. De facto wohl etwas wie eine Steuererhöhung. Die Firmen werden die Mehrkosten wohl weitergeben.
Selbst die auch in Bayern teilweise marode Infrastruktur tritt in den Hintergrund...

Überschätzt sich Horst

Überschätzt sich Horst Seehofer da nicht gewaltig - "Merkel nur wegen mir Kanzlerin"???

Irgendwie erinnert mich das an Donald Trump.

Reset

Flughafen, Fussball, Dieselbetrug, Korruption, Regierungsdesaster ... gibt es hier in Deutschland eine Reset Taste?

Egal, wie es ausgeht, Merkel

Egal, wie es ausgeht, Merkel verliert.
Entweder ihre sture Haltung, oder ihren Job. Seehofer kann das egal sein. Er weiß, dass er recht hat.und alle anderen wissen das auch.

David gegen Goliat oder der bayrische "Wahnsinn"?...

...Dasselbe könnte die SPD auch behaupten,
daß ohne des Einverständnisses zur nächsten GroKo
Merkel wahrscheinlich nicht mehr Kanzlerin wäre.

---
Die CSU ist die kleinste Partei innerhalb der Koalition hat aber mit den "drei Heiligen ...",
Söder,
Seehofer
und Dobrinth,
die streitlustigsten Politiker im Ring.
---
Und ja, der/die Kanzler/in können Minister absetzen und das ist gut so.

Wäre ja noch schöner wenn Bundesminister höher gestellt wären als der/die Kanzler/in.

Überheblich, überheblich dieser

Seehofer... u er gehört raus aus der Verantwortung...
Fast 60% der Wähler nach der Bundestagswahl u dem Wechsel in Bayern waren der Meinung Seehofer soll aufhören!
Darauf hätte er selber kommen können u dem Land einen guten Dienst erwiesen... So ist er zu einer unsäglichen Belastung geworden.
Das hat Deutschland nicht verdient!

Seehofer ist bis jetzt immer

Seehofer ist bis jetzt immer umgefallen.

Und sollte er wider Erwarten nun zum allerersten Mal standhaft bleiben -

Was schert´s Merkel?

Die Grünen können ihre Regierungsbeteiligung kaum abwarten.

Und weiter geht´s mit "Weiter So".

I

Taten

Hoffentlich läßt Herr Seehofer seinen Aussagen auch Taten folgen und tritt von seinem Amt zurück.
Dieser Mann mit seinem Geltungsbedürfnis ist, wie viele andere aus seiner Partei auch, an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten.

Destruktiv kann jeder

Die Rechtspopulisten von Seehofer, Söder bis AFD wollen eine Endzeitstimmung herbeireden. Merkel muss weg, die Bundesrepublik ist in der selben Lage wie die DDR vor 30 jahren... Blblabla...

Dafür werden alle Klischees und Resentiments hervor gekramt, die sich Liberalität und Weltoffenheit richten.

America first, Bayern, Deutschland, Polen,
Tschechien, Ungarn, Östereich alle Weltmächte ziehen an einem Strang.

Mal ehrlich: Angesichts begrenzter Resouercen auf einer endlichen Welt gibt es eigentlich nur 2 Konzepte: 1. Jeder versucht für sich und die seinen das optimale rauszuholen: Sozialdarwinismus pur. Fressen oder gefressen werden. Also der faschistische Weg.
2. Oder es wird auf grundlage internationaler Abkommen und verfassungsmäßiger Rechte solidarisch geteilt, selbst wen etwas weniger für uns als bisher dafür rausspringt. Das nennt Demokratie. Trotz aller mühsal sollten wir Weg Nummer 2 fortsetzen. Das hat uns fast 80 jahre Frieden gebracht

LUSTIG Die afd macht

LUSTIG
Die afd macht mitlerweile cdu Politik. Und der csu wird vorgeworfen, afd Politik zu machen? Genau da gehört sie hin. Rechts der Mitte. Wäre merkel dort geblieben, hätten wir keine afd, die zusätzlich noch die NPD ablösen will.
Merkels Positionen wurden mal von spd und grünen eingenommen.
Soll Merkel doch zu den grünen wechseln.
Die csu schafft es bundesweit leicht über 20%

Die Mitleidstour

Ach wie oft habe ich in den letzten Tagen gedacht, schlimmer geht nimmer, was da aus Bayern kommt und immer wieder hat Herr Seehofer mich eines Besseren belehrt. Man darf gespannt sein, ob er diese Aussage noch toppen kann. Ich befürchte, er kann.

in Frankreich gängige Praxis

Frankreich weißt an der italienischen Grenze wie selbstverständlich Leute ab, die bereits in Italien registriert sind.
So ist das auch im Dublin-Abkommen vereinbart.
Ich kann nicht verstehen, weshalb sich Frau Merkel dagegen wehrt es genauso zu machen wie Frankreich und wie es im Dublin-Abkommen festgelegt ist.
Gibt es da ein persönliches Problem von Frau Merkel mit H. Seehofer ???

Es scheint Seehofer nicht

Es scheint Seehofer nicht wirklich um Inhalte zu gehen, sondern um Persönliches, das in der Politik für Deutschland nichts zu suchen hat. ( Merkel nur wegen mir Kanzlerin ).

Diese Behauptung von Seehofer ist eine Luege!!

Diese Behauptung von Seehofer:

https://www.tagesschau.de/inland/seehofer-csu-cdu-merkel-107.html

"Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist", zitierte ihn die "Süddeutsche Zeitung" am späten Nachmittag.

Der CSU-Chef spielte damit auf die Wahlergebnisse seiner Partei in Bayern an. Unvorstellbar sei die Situation: Die Person, der er in den Sattel verholfen habe, werfe ihn nun raus. Seehofer zeigte sich kämpferisch. "Ich müsste mich verbiegen, das kann ich nicht," sagte er und kritisierte erneut Merkels Asyl- und Flüchtlingspolitik. "Wir haben uns vier Jahre durchgewürgt."

ist eine Luege und dass kann ich ihm nachweisen! Denn Merkel wurde von der Bundesversammlung gewählt und nicht von Seehofer ernannt! So ein Blödsinn!!

https://tinyurl.com/ycmzhm7h
sueddeutsche: Für eine Sekunde halten alle den Atem an (14. März 2018, 12:17 Uhr)

Seehofer wird auf seine alten Tage sogar noch postfaktisch... krass....

trotz merkel

sogesehen gibt es deutschland noch - trotz merkel. hoffentlich bleibt das auch so - weil an "bangladesch überall" kann niemandem gelegen sein abgesehen von einigen als "menschenfreunden" deklarierten menschenfeinden.

Seit 1957...

...stellt die CSU in Bayern ohne Unterbrechung den Ministerpräsidenten. Das ist länger als Söder und Dobrindt auf der Welt sind und selbst Seehofer war damals noch ein Schuljunge. Für diese Leute ist der Machtanspruch ihrer Partei nichts anderes als eine Art gottgegebenes Geburtsrecht. "Geh in die CSU" heißt es dort, da kannst du es weit bringen und sogar bayrischer König werden, wenn du nur die Ellbogen richtig einsetzt! Doch nun ziehen dunkle Wolken am Himmel auf, die auf Veränderungen hinweisen, etwas womit stockkonservative Menschen rein gar nichts anfangen können.
Das erklärt wohl die namenlose Angst, die sie um Macht und Pfründe fürchten und jeden Anstand im Umgang selbst mit denen vergessen läßt, mit denen sie in einer "Schicksalsgemeinschaft" sind.
Herr Seehofer, gehen Sie mit Gott, aber gehen Sie. Und nehmen Sie Ihren - na wie heißt er gleich noch...? - egal, Sie wissen schon wen, gleich mit. Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Ruhestand und werde Sie gewiß nicht vermissen.

Horst alles Gute für dich!

4 Jahre lang durchgewurschtelt - dass kann ich nur unterschreiben.
Genauso habe ich Verständnis für seine Position. Ich würde mit Merkel auch nicht weiter zusammen arbeiten wollen.

Warum werden Politiker bloß immer verunglimpft, wenn sie einen Standpunkt vertreten - dabei wollen wir doch angeblich alle standfeste/ehrliche Politiker.

Das selbe wie seinerzeit mit der FDP / Lindner. Der wird ja heute noch angezählt dafür, nicht mit Merkel zusammen in die Regierung getreten zu sein - und sich hätte verbiegen / unterordnen müssen.

Allerdings wenn alle „ guten“ nachgeben, regieren irgendwann die Dummen - und es kann ja nicht erstrebenswert sein, die Grünen an der Regierungsarbeit zu beteiligen.

Bei dem Gedanken daran läuft mir schon ein Schauer den Nacken hinunter...

PS: Ich bin „eine“ stimme aus dem Volk - falls sich wieder jemand angegriffen fühlt ;-)

Seehofer hat recht was die

Seehofer hat recht was die mangelnde "Wirkungsgleichheit" angeht wenn man erst auf zukuenftige Verwaltungsvereinbarungen warten wuerde. Jetzt sollte Merkel sich bewegen und Seehofer machen lassen. Damit muesste sie zwar einen deutlichen Machtverlust eingestehen, aber das geschieht ihr recht.

Er hat den Verstand verloren

Seehofer war nicht einmal Ministerpräsident als Merkel 2005 Kanzlerin wurde. Von daher ist es absoluter Unfug was er hier behauptet. Alleine wegen der Aussage muss er rausgeworfen werden. Bei jedem anderen Job wäre dieser Mann weg vom Fenster!

Seehofer im Unionsstreit:

Herr Seehofer, lassen sie doch das Lamentieren. Wenn sie die Partei hinter sich haben, dann lassen sie es drauf ankommen. Wenn sie das Handtuch schmeißen weiß jeder, daß sie parteiintern keinen Rückhalt haben.

Worum geht es der CSU eigentlich wirklich?

...Um die Flüchtlingsfrage an der Grenze?
---
Oder Wahlstimmen bei der nächsten Landtagswahl von der AfD wiederzuholen?
Im bin der Meinung, daß das zweite wohl eher zutrifft.
Das mit diesem Gerangel dadurch ein ganze Land in eine politische Schieflage geraten kann ist wohl eher sekundär.
Was soll der Innenminister des Bundes denn machen, wenn die CSU einlenkt?
Zurücktreten oder so tun als wäre nichts gewesen?

Chaostage bei der CSU

Wer mit persönlichen Angriffen in eine Verhandlung geht, wie Horst Seehofer heute, der agiert entweder vollkommen unprofessionell, oder er möchte die Verhandlungen scheitern lassen. Wie soll das zu den Friedenssignlen aus der CSU-Parteizentrale passen? Haben die Herren von der CSU die Ereignisse in ihrem Parteivorstand noch unter Kontrolle?

Lachnummer

"Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist"

Da leidet jemand unter grober Selbstüberschätzung was seine Person und auch seine Partei angeht.

Auch seine Rückttritts"drohung" unterstreicht dies.

Horst, du hast Dich einfach schwer verzockt.
Geh mit Gott, aber geh!

18:50 von Magfrad

....sollte man solche Ideen mit Volksbefragungen und Volksentscheiden gar nicht erst ins Gespräch bringen.
.
Wie weit weg vom Volk muss man eigentlich sein, um die Volksherrschaft
als Gefahr für die Volksherrschaft (Demokratie) anzusehen?

"Wenn man nicht mal weis, dass ein Minister niemals in der Lage ist den/die Kanzler/in zu entlassen dann sollte man solche Ideen mit Volksbefragungen und Volksentscheiden gar nicht erst ins Gespräch bringen."

Das sehe ich genauso. Wenn es um einen Radweg oder eine Umgehungsstraße, von mir aus sogar um Stuttgart 21 geht, dann kann man Volksentscheide machen. Wenn es schief geht, hält sich der Schaden in Grenzen.

Bei komplexen Themen ist der allergößte Teil des Volkes einfach überfordert, weil das Volk bis auf wenige Ausnahmen viel zu faul ist, sich in komplexe Themen einzuarbeiten. Da schlägt dann (siehe Brexit) die Stunde der Populisten. Viel Meinung und NULL Ahnung.
Außerdem lassen sich komplexe Probleme nicht in eine JA/NEIN Frage pressen, ohne dass man 90% des Problems ausblendet.

CSU überschätzt sich gewaltig

Wenn man mit 6,2 % die kleinste Partei im Bundestag ist und dazu nur 1 von 16 Bundesländern vertritt, kann man nicht erwarten das ganz Deutschland immer macht, was man gerne hätte.

Hätte niemand was gesagt...

dann wäre (wie so üblich) auch rein gar nichts passiert. Die Frage ist nicht im Ansatz "gelöst"; es wurde eigentlich nichts neues beschlossen oder gar durchgesetzt. Seehofer mag für einige unangenehm sein - aber das Aussitzen mit der schön gefalteten Raute sieht auch nicht nach Bewegung aus. Solange die Streithähne nicht die Ursachen bekämpfen- dort wo sie geschehen und eine Integration aufgrund der Masse auch nur sporadisch stattfindet - während tausende noch vor den Zäunen warten, wird es auch zu keiner Verbesserung kommen. Da könnte man meinen, dass das Alter nun beide eingeholt hat. Geht doch endlich in den Ruhestand und klammert euch nicht an die Ämter! Da lob ich mir doch von der Modernität unseren österreichischen Nachbarstaat.
PS: hätten wir eigentlich überhaupt jüngere Leute für die Ämter?

Was für ein ...

peinlicher Affentanz!

Horst Du hast Recht!

bleibe auf deiner Linie. Bereits eingeschriebene Asylbewerber in der EU dürfen nicht wieder einreisen.

Na dann treten Sie mal besser zurück Herr Seehofer

"Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist", zitierte ihn die "Süddeutsche Zeitung" am späten Nachmittag.

Er hat jetzt zwei Möglichkeiten:
1. Er kann klein beigeben, dann steht er vor seinen Anhängern und ganz besonders vor denen der AfD, um es mal bayerisch auszudrücken, wie ein Depp da.
2. Er kann auf stur schalten, dann wird ihn die Bundeskanzlerin entlassen.

In beiden Fällen gibt es zwei Verlierer:
1. Herrn Seehofer
2. die CSU

Für mich ist Seehofer nicht länger tragbar!

Soviel Größenwahn, Unvernunft und möglicher Altersstarsinn(?) ist nicht mehr erträglich. Er ist es nicht würdig, Mitglied einer Partei zu sein, die das "C" im Namen trägt.

Die Auswirkungen seines Handels scheinen ihm (und vermutlich auch Herrn Söder und Herrn Dobrindt) gar nicht klar zu sein.

Es wird Zeit, dass Frau Merkel ein klares Machtwort spricht und dieses kann nur die "Amtsenthebung" von Herrn Seehofer sein.

Und das sollte besser heute als morgen geschehen!

Unglaublich!!!

komisch ...

TS: "Am Sonntagabend hatte Seehofer mit seinem Rücktrittsangebot für ein politisches Beben gesorgt."

Komisch, gestern noch verkündete Caren Miosga: "Seehofer schmeist hin." Sogar die BILD-Zeitung war weniger reißerisch und im der Sache vorsichtiger.

Herr Seehofer

sollte zurück treten, sein Verhalten ist unerträglich geworden.
Ein Innenminister muss integrieren können, nicht intrigieren.
Und CDU und CSU sollten sich auch trennen, Wähler und Wählerinnen in Bayern wissen doch so gar nicht, wie sie sich verhalten sollen.
Besonders bei Bundestagswahlen: Manche/Viele wollen CSU mit ihren Leuten, aber nicht Frau Merkel unterstützen, Andere wollen Frau Merkel wählen, ohne die CSU und ihre Leute dabei zu unterstützen. Der Graben ist zu groß geworden.
Eine CSU-ähnliche CDU würde in den meisten anderen Bundesländern nicht funktionieren.

Dann lass‘ es halt

"Ich müsste mich verbiegen, das kann ich nicht,"

Das mag ja so sein und es ist sein gutes Recht. Aber warum ist er dann noch nicht zurückgetreten? Glaubt er, Merkel macht ihm heute noch ein Angebot, das er nicht ablehnen kann?
Wenn er gestern zurückgetreten wäre, wäre das wenigstens konsequent gewesen. Jetzt macht er sich lächerlich. Merkel wird wohl kaum komplett auf seine Linie einschwenken. Kurz hat ihn auch schon verlassen. Sollte er heute einem lauen Formelkompromiss zustimmen ist er bei vielen endgültig unten durch. Dann wählen noch mehr AfD.

Meinetwegen... Wenn schon

Meinetwegen... Wenn schon denn schon, er legt doch so viel wert auf deutsche Kultur

Rückschritt in "dunkle Zeiten"

Ich bin davon überzeugt, "dass es ein hartes Stück Arbeit war, die EU-Mitgliedsstaaten zu einem Dokument in der Migrationsfrage zu bringen". Ich glaube auch, dass derzeit einfach nicht mehr möglich gewesen wäre. Mir gefällt es auch nicht, dass die Flüchtlinge nun in "Lagern" untergebracht werden sollen. Auf Basis des Dokuments kann man aber daran arbeiten, dass die Menschen dort menschenwürdig untergebracht werden und dass alle EU-Staaten einen finanziellen und personellen Beitrag leisten. Es war auch nicht grundsätzlich verkehrt, die Forderung nach "Lagern" in Afrika in das Papier aufzunehmen. So wird sich sehr schnell zeigen, dass diese Forderung praktisch nicht umsetzbar ist, weil die afrikanischen Länder das durchweg ablehnen.
Ich fürchte, andere Wege werden bei der aktuellen politischen Situation in Europa derzeit nicht möglich sein. Ich hoffe, dass sich die Zeiten wieder ändern und die rechts-nationalen Wähler merken, dass diese Politik ein Rückschritt in "dunkle Zeiten" ist.

Merkel nur wegen mir Kanzlerin

Ich denke so ganz unrecht hat Herr Seehofer da nicht ohne die CSU wäre Fr. Merkel nicht Kanzlerin.
Ich hoffe und wünsche dass Fr. Merkel bzgl. Asylstreit endlich aufwacht und an das Wohl der Bürger denkt aber welche Auswirkungen dies generell auf ihre Glaubwürdigkeit hat.

Danke Herr Seehofer für Ihren Mut Paroli zu bieten und sich nicht unter kriegen zu lassen.
Auch wenn Ihnen der schwarze Peter an der ganzen Misere die entstanden ist ,zugeschoben wird.
Wenn wir zurückschauen wurden in den zurückliegenden Jahren schon einige abserviert die Fr. Merkel nicht genehm waren oder gefährlich werden konnten.

CSU Seehofer

Es muss mit dem Zirkus endlich Schluss sein!
Diese CSU Truppe ist unerträglich und eine Schande für unser Land.
Was bilden die sich ein?
Warum hat Frau Merkel ihren ärgsten Gegner zum Innenminister gemacht ?
Er stänkerte doch schon vor seiner Berufung extrem gegen die Kanzlerin.
Man hat langsam den Eindruck diese CSUler drehen sich Macht besessen nur um sich selbst und vergessen dabei das sie von unseren Steuergeldern leben ( politische Mitesser ).
Wie wäre es mal mit regieren.....

Details bitte, Frau Merkel, EU Vertreter! ...Controlling!

Schaut man sich den Streit an, will man wissen, was die Details sind. Weder Frau Merkel noch die Eu Staaten veröffentlichen die konkreten Zusagen, die vereinbart sind!
Niemand will die EU, wenn keine Transparenz über Vereinbartes an Regeln, Gesetzen, Politik herrscht. Als Bürger, der mit allen anderen die EU Bürokratie finanziert, will man wissen, was die Herren und Damen in den Hauptstädten Europas und in Brüssel/Straßburg beschliessen. Die Medien müssen dieses Thema endlich mal aufnehmen, nachhaltig und konkret. So geht es nicht weiter und Herr Seehofer hat diesbzgl völlig recht!!!!! In der Wirtschaft gibt es auch Controlling. Das ist auch für die Politiker einzufordern!!

@Einerer 17:27

NRW hat mehr als doppelt so viele Flüchtlinge wie Bayern aufgenommen.

Komisch

ich dachte immer das der Wähler und nicht Herr Seehofer bestimmt, wer Kanzler werden kann.

In diesem Fall kann die CSU glücklich sein, dass sie nicht durch die Grünen ersetzt wurde...

Sollte die CSU aus der Union austreten, wie wollte Sie dann eigentlich die bayrischen Interessen vertreten? Als kleine Oppositionspartei unter 10 % ?? Denn schließlich müsste SIe dann dem gesamtdeutschen Wahlvolk erklären, warum es eine bayrische Regionalpartei wählen sollte.

Vielleicht ist das aber auch nur der Wunsch von Herrn Seehofer, mit möglichst großen Knall abzutreten...

Seehofers Masterplan

Ist ja jetzt in Teilen nachzulesen.
Ich fand nur Vernünftiges.

Es ist mir vollkommen unbegreiflich, wie eine deutsche Kanzlerin mit Verantwortung für das eigene Land (Volk darf wohl nicht mehr gesagt werden) sich dem widersetzen kann.

Dass Seehofer stinkig ist und ihm allmählich der Kragen platzt ist für mich nachvollziehbar.

fühlt sich alles an wie ein elfmeter-schiessen...

nur ein torwart: wolfgang schäuble
ausgang ungewiss.

die politische meisterschaft ist in berlin im vollen gange.

Ohne Worte

Unwürdiges Kasperletheater, eine Missachtung jedes engagierten Wählers, egal welcher Couleur.

Ich würde liebend gern etwas Differenzierteres schreiben, aber mir fehlen dazu mittlerweile die Worte.

So viel Brimborium

um etwas, was man nicht kontrollieren kann. Will man jetzt an wirklich allen Grenzübergänge wieder Kontrollen einführen ? Wie wollte man das sonst kontrollieren ? Und wie will man verhindern, dass die Migranten durch nicht kontrollierbare Wälder oder Felder reinkommen ? Soll wieder eine Mauer her ?

In Spanien klappts seltsamerweise, so wie ich mitbekomme, kommen nur noch relativ wenige Flüchtlinge an, obwohl es der kürzeste Weg übers Mittelmeer ist. Man müsste Ländern wie Italien und Griechenland die finanziellen Ausstattungen geben, dass sie einen Grenzzaun wie z.B. im spanischen Bolonia errichten könnten; und die Zusammenarbeit mit den afrikanischen Mittelmeerländern stärken. (Ach ja, ich vergass- die libyschen Strukturen hat ja jemand zerstört). Insofern hat die Frau Merkel völlig recht, dass es nur mit europäischer Zusammenarbeit klappt.

Armes Deutschland

Dein Bundesinnenminister beherrscht noch nicht einmal die Grundregeln der deutschen Sprache:
"Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist"
Hier wäre der Genitiv angebracht also meinetwegen oder auch wegen meiner. Aber Spaß beiseite, es wird sie bei der Kanzlerwahl noch der eine oder andere mehr gewählt haben. Jetzt wird es langsam peinlich.

Kasperletheater

Horst Seehofer hat sein Kasperletheater bereits in Bayern aufgeführt inklusive Rücktritt, Rücktritt vielleicht, Rücktritt später, Rücktritt vom Rücktritt ... nun nutzt er die grosse Bühne für sein Stück. Seehofer hat es als Ministerpräsident nicht interessiert, welchen Schaden er in Bayern anrichtet - folgerichtig interessiert es ihn auch nicht als Innenminister. Dieser Mann ist nur an einem interessiert - an Horst Seehofer. Es war ein fataler Fehler, diesen Mann zum Minister zu machen - die grösste Fehlbesetzung der letzten Jahre neben Alexander Dobrindt.

Der Widerstand gegen...

...Angela Merkels Politikstil der minimalsten Schritte wächst. Mal sehen, wie es endet.

@ 19:31 Hallelujah

(Re 18:37 von andererseits) Sie schreiben:
In der "Frankfurter Allgemeinen" steht alles was man wissen muß... Darüber lässt sich streiten: für Sie scheint lediglich die Frage der Kosten relevant zu sein, für mich die Menschenrechtslage für viele geflüchtete Menschen in ihrem Heimatland oder auch den Durchzugsländern. Und wenn Sie schon ihre €- Rechnung aufmachen: wenn wir die Klärung von Asyl oder Schutz nach der Genfer Konvention mit einigen Millionen im Jahr finanzieren können - nur zu! Das ist pro Nase soviel wie ein Burger, ein Weißbier, eine Schachtel Zigaretten... Und allein mit dem Geld, dass die bayrische Regierung bei Alpe Adria versenkt hat... Sie können es gern ausrechnen...

Weg frei um Regierung Merkel Platzen zu lassen

Die Fraktion bleibt zusammen.

Das bedeutet die CSU kann ihre Minister zurückziehen und Merkel ihr Vertrauen entziehen. Zugleich kann ein integrationsfähiger Politiker als Gegenkandidat aufgestellt und zum Kanzler gewählt werden.

Die Option die CSU in einem weiteren Linksrutsch durch die Grünen zu ersetzen fällt weg.

Bundestagswahl 2017

2017 hat die CSU bei der Bundestagswahl 6,2 % der Stimmen geholt. Nur "Sonstige" haben noch weniger Stimmen bekommen. Vor diesem Hintergrund darf man getrost von Grössenwahn bei Seehofer sprechen.

19:38 von Demokratieschue...

Der Kanzler wird vom Bundestag gewählt und nicht von der Bundesversammlung.

Ohne die Stimmen der CSU hat Merkel keine Mehrheit.

Soweit die Fakten

Lieber User "Gassi" . Herr

Lieber User "Gassi" . Herr Seehofer durfte seine Masterplan nicht veröffentlichen, weil es Frau Merkel ihm auf der dafür anberaumten Pressekonferemz verboten hat.

MfG

Ein einsamer Streiter, der

Ein einsamer Streiter, der dem Kanzlerwahlverein die Stirn bietet. Ein absolutes Novum.

Selbstüberschätzung erster Klasse

Bei allem Respekt, Herr Seehofer überschätzt sich und seine Wirkung. Die CSU ist nicht nur wegen ihm gewählt worden und Frau Merkel nicht nur wegen ihm oder seiner Partei Kanzlerin.
Provoziert jetzt seinen Rauswurf? Könnte trotzdem schief gehen, weil er auf solche Vorlagen wohl eher anspringen würde als seine Chefin. Und das ist sie, ob es ihm (und auch mir) passt oder nicht.

@19:41 von Sisyphos3

"18:50 von Magfrad
....sollte man solche Ideen mit Volksbefragungen und Volksentscheiden gar nicht erst ins Gespräch bringen.
.
Wie weit weg vom Volk muss man eigentlich sein, um die Volksherrschaft
als Gefahr für die Volksherrschaft (Demokratie) anzusehen?"

In einem gebe ich Recht Sisyphos3: mit vernünftigen Regelungen zu den Volksentscheiden, wie etwa in Bayern oder Thüringen, wo solche Verfahren mindestens 2 Jahre dauern und eine intensive Diskussion um die Sache entfachen, hätten Populisten keine Chance einen Volksentscheid zu gewinnen. Deswegen haben sie es auch gar nicht erst versucht, sondern sich auf den Einzug in die Landtage konzentriert.

19:34 von Einerer

"Die csu schafft es bundesweit leicht über 20%"

Laut Forsa-Ergebnissen von letzter Woche müsste die CSU in Bayern derzeit 33% an die Merkel-CDU abgeben und 14% an die AfD. Dann blieben ihr zu den 54% bei der letzten Landtagswahl noch 7%. So schaut's aus

Wer die Kanzlerin wählt ...

@Demokratieschue...

"Denn Merkel wurde von der Bundesversammlung gewählt und nicht von Seehofer ernannt! So ein Blödsinn!!"

Nun, mit dem teil nach dem "und" haben Sie recht. Mit dem Teil davor nicht - denn nicht die Bundesversammlung wählt den Kanzler/die Kanzlerin, sondern der Bundestag.

Die Bundesversammlung wählt den Bundespräsidenten (oder vielleicht sogar mal eine Bundespräsidentin).

Zum xten Mal der Tipp: erst recherchieren, dann losschreiben.

@sisyphos3 19:41

Einfach mal googlen: direkte Demokratie vs. repräsentative Demokratie. Dann ahnen Sie vielleicht, dass die Einstellung nicht so unmittelbar mit einer Ferne vom Volk zu tun hat, wie Sie suggerieren.

@dr.bashir, 19:50

Vielleicht ist Horst Seehofer einfach ein ganz besonders großer Held...
Zumindest scheint er jeglichen kühlen Kopf verloren zu haben oder pokert an einer Stelle, die definitiv kein Glücksspiel ist.

Über Merkel und Seehofer

Herr Seehofer will wohl unbedingt gefeuert werden !

Frau Merkel hätte allerdings schon viel früher die Probleme mit Herrn Seehofer und der CSU befrieden müssen. Zeit hatte sie dafür genug, aber kein gespür dafür. Jetzt fällt ihr der Streit auf die Füße und Deutschland wird immer weiter von den beiden Regierungsschwestern blamiert. Sie hätte wissen können, dass der bayrische Löwe, blind vor Wut und Angst die nächsten Wahlen zu verlieren, nun wild um sich beißt.

Gruß Hador

"Ich lasse mich nicht von

"Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist"

Der Satz, in der Öffentlichkeit losgelassen, reicht alleine schon um zu fordern, dass dieser Innenminister geht.
Seehofer treibt die Auflösung jeder politischen Kultur so weit, dass er nicht mehr zurück kann, ohne totalen Flurschaden anzurichten.
Wenn er das braucht, um daheim den rechten Rand der Wählerstimmen abzufischen, sollte er sich daran erinnern, dass er Mitglied der Bundesregierung ist; daher steht er in der Pflicht, Lösungen für das Land zu finden und nicht für sein Ego und/oder um den Erbhof der CSU in Bayern zu sichern.

Eine Regierung mit einem solchen Koalitionspartner hat die Daueropposition am Kabinetttisch - das ist nicht belebend, sondern im höchsten Maße destruktiv.

regieren agieren reagieren

Eine Regierung regiert. Wann fängt diese Regierung damit an?

Ich beneide dieBayrische Sturheit gegen "wir schaffen das Schon"

Man kann über die CSU denken wie man will, aber auch ein Blindes Huhn findet mal ein Korn!
Und deswegen hat auch Herr Seehofer recht, wenn er für die meisten Bürger und nicht nur in Bayern die Flüchtlinge die in anderen EU-Ländern schon Registriert sind wieder zurückschicken will!!

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

@Sisyphos3 19:41

Solange ein derartiges Unwissen bei vielen Menschen existiert und solange man sich so leicht manipulieren lässt wie bei uns in Deutschland sind Volksentscheide und Volksbefragungen nicht sinnvoll. Sie sehen dies als Demokratiefeindlichkeit, weil offensichtlich Ihnen recht wäre wenn man mit Populismus Volksentscheide beeinflusst wie beim Brexit. Nein Danke, wir wiederholen sicher nicht die Fehler der Briten.

Wie wahr Herr Seehofer:

"Wir haben uns vier Jahre durchgewürgt."

Ist die Erkenntnis neu für Sie, oder weshalb sonst haben Sie sich nicht längst von der Politik verabschiedet?

19:25 von villamityacht

War da nicht noch was Herr Seehofer? Wähler? Achso, stimmt, die braucht die csU dann ja erst wieder im Herbst. Kanzler(in) machen ist natürlich ein Gnadengeschenk aus Bayern - wie lange muss man sich so etwas noch anhören?

Re
Die Wahrheit immer und er bereut es jetzt.Auch wenn es ihnen nicht gefällt ist so .

19:29 von Loonhafen Captain

Er muss unbedingt in den Ruhestand.

Re
das entscheidet der Wähler und nicht sie .Zur info schaue dir mal die Wahlvorhersagen an .

Die Deutschen reiben sich die Augen

Große Verwunderung, auf einmal gibt es statt Burgfrieden echten, handfesten Streit in der Politik! Es wird ernsthaft um Ansichten und Herangehensweisen gerungen! Ja, ist denn das zu fassen? Wo kommen wir denn da hin? Das ist doch nicht mehr normal?

Doch, ist es. Nicht nur normal, es ist sogar äußerst gesund. Demokratie und Parlamentarismus (und beide nehmen wir ja gern für uns in Anspruch) leben davon. Den Mit-Deutschen, die jetzt "die Krise kriegen", die empört sind oder sogar Angst haben, kann man sagen: davon geht die Welt nicht unter.

Bin Seehofer sehr, sehr dankbar für sein Handeln in den letzten Wochen. Er weiß, dass das sein letztes Amt ist, er könnte also auch eine ruhige Kugel schieben und seine Zeit quasi absitzen und den Mund halten. Stattdessen wirft er sich in die Bresche und konfrontiert uns, die Journalisten und die Politiker damit, was es heißt, im Merkelismus zu leben.

@Initiative Neue... 20:12

Als ob die CSU ihre Minister zurückzieht. Sie drehen sich alles irgendwie zusammen damit die Kanzlerin geht. Die CSU hat aber nicht im Sinne die Kanzlerin zu stürzen, dies hat man mehrmals gesagt, daher können Sie Ihre schönen Träume vom Vertrauensentzug gegenüber Merkel vergessen.

@21:54 von Magfrad

Der Brexit war kein Volksentscheid sondern ein misslungenes Plebiszit (d.h. eine JA/NEIN-Frage seitens der Regierung). Bei einem Volksentscheid nach schweizer Vorbild muss eine Initiative einen Gesetzentwurf ausarbeiten, der in denjenigen bundesdeutschen Ländern, in denen es ihn gibt, auch noch einer Überprüfung durch das Vrefassungsgericht standhalten muss. In Thüringen haben wir ein dreistufiges Abstimmungsverfahren mit hohen Hürden. Ich habe das bisher dreimal miterlebt davon einmal über sechs (!) Jahre maßgeblich mitgestaltet, und ich versichere Ihnen: Herrn Höckes Kommödiantentruppe hätte damit keine Chance. Wohl deswegen haben sie es nie probiert, obwohl Herr Höcke als Hassprediger in Erfurt durchaus regen Zulauf hatte.

Merkel ist trotz Seehofer Kanzlerin.

Die CSU wird die Bayernwahl verlieren. Wer rechts will wählt das Original, nämlich die faschistoide sog. AfD.
Die CSU verliert ihre absolute Mehrhejt und muss mit der SPD koalieren.

Abzuwenden ist dieses Szenario nur, wenn die CSU wieder zur Vernunft kommt und die wahre Alternative, nämlich Eiropa" stärkt. Ich fürchte, dazu reicht aber der Horizont der verbohrten Führungsriege nicht. Schaun mer mal, dann sehn mer scho.

@20:35 von Wolfgang Eitorf

"deswegen hat auch Herr Seehofer recht, wenn er für die meisten Bürger und nicht nur in Bayern die Flüchtlinge die in anderen EU-Ländern schon Registriert sind wieder zurückschicken will!!"

Wenn Sie auf der anderen Seite aber keinen Partner haben, der die Flüchtlinge zurück nimmt, dann können diese zurückschicken wollen, bis Sie schwarz sind, Sie werden trotzdem keinen los werden. Dazu brauchen auf der anderen Seite nämlich einen Partner. Und den kriegen Sie nur, wenn sie mit ihm eine Vereinbarung treffen. Auf zwischenstaatlicher Ebene nennt man sowas eine "internationale Lösung" oder (etwas kleiner gedacht) "eine Lösung auf EU-Ebene". Eine Lösung mit der Türkei hat Frau Merkel übrigens längst eingetütet - und damit den Zuzug in die EU um 90% reduziert. Herrn Seehofer geht es auch nicht um eine Lösung der Flüchtlingsfrage, sondern darum, noch lauter zu krakeelen, als die AfD, weil er Schiss hat, sonst die Bayernwahl zu verlieren.

Scotch Bingeington

||Bin Seehofer sehr, sehr dankbar für sein Handeln in den letzten Wochen. Er weiß, dass das sein letztes Amt ist, er könnte also auch eine ruhige Kugel schieben und seine Zeit quasi absitzen und den Mund halten. Stattdessen wirft er sich in die Bresche und konfrontiert uns, die Journalisten und die Politiker damit, was es heißt, im Merkelismus zu leben.||

Ich hingegen meine, dass Seehofer endlich die letzten Reste seiner Maske fallen lässt und sich als der Rechtspopulist outet, der er schon immer war.

Darstellung: