Ihre Meinung zu: Generalbundesanwalt: Erstmals Haftbefehl gegen IS-Anhängerin

2. Juli 2018 - 14:00 Uhr

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" wird auch von Frauen aus Deutschland unterstützt. Ihnen etwas nachzuweisen, ist besonders schwierig. Jetzt vermeldet der Generalbundesanwalt einen Haftbefehl.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.333335
Durchschnitt: 4.3 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Frauen im Sinne des IS

Es darf nicht sein, dass Frauen ihre Kinder im Sinne des IS erziehen, um diesen Virus weiterzutragen. Da sollten staatliche Stellen einschreiten und die Kinder ihren "Rabenmüttern" entziehen. Auch zum Wohle der Kinder.

Gruß Hador

Gender Awareness!

"Ihnen etwas nachzuweisen, ist besonders schwierig."

Hört sich ja fast so an, als wäre es bei Männern von Grund auf selbstverständlich, dass sich diese im Islamischen Staat schuldig gemacht hätten.

"Zur Begründung hieß es, der bloße Aufenthalt einer Frau beim IS und ihre Teilnahme am Alltagsleben reichten dafür nicht aus."

Ich gehe doch davon aus, dass der bloße Aufenthalt eines Mannes beim IS und seine Teilnahme am Alltagsleben für eine Verurteilung ebenfalls nicht ausreichen!

15:33 von Hador Goldscheitel

"Es darf nicht sein, dass Frauen ihre Kinder im Sinne des IS erziehen, um diesen Virus weiterzutragen. Da sollten staatliche Stellen einschreiten und die Kinder ihren "Rabenmüttern" entziehen." - Auch wenn kein Mensch den IS braucht: Wie sollen "staatliche Stellen" die Erziehung kontrollieren? Wanzen in Kinderzimmern?

re rossundreiter

"Ich gehe doch davon aus, dass der bloße Aufenthalt eines Mannes beim IS und seine Teilnahme am Alltagsleben für eine Verurteilung ebenfalls nicht ausreichen!"

Beim IS-typischen Verständnis von Geschlechterrollen dürfte es für Männer allerdings schwerer sein, sich auf Aufenthalt und Teilnahme am Alltagsleben zu berufen.

RE: Stefan T

Mir geht es nicht um Gesinnungskontrolle. Aber wenn Frauen mit ihren Kindern in ein Kriegsgebiet reisen, dann wohl kaum zum Wohl der Kinder. Wenn in Deutschland Kinder von ihren Eltern vernachlässigt werden, dann kommt auch das Jugendamt - und manchmal auch leider zu spät.

Gruß Hador

@Stefan T 15:59

Zu DDR Zeiten wurden Regimekritikern die Kinder weggenommen und entweder in Heimen erzogen oder zur Adoption freigegeben.

Das nur zum Vergleich.

Im Fall von IS-Müttern stimme ich Hador Goldscheitel bis zu einem gewissen Grad zu.

Ich meine, diese Frauen brauchen dringend psychologische Betreuung.

Und wenn diese abgeschlossen ist und man sicher sein kann dass ihre Kinder nicht zu Islamisten werden.....dann können diese zurück zur Mutter - wobei ich denke dass diese Familien noch eine Weile von den Jugendämtern beobachtet und betreut werden sollten.

Geistige Brandstifter

Der Links/Grüne Mob will doch immer geistige Brandstifter, welche für den geistigen/gedanklichen Nährboden von Gewalt verantwortlich sind, Konsequenzen zuführen. Aber Müttern die ihre Kinder mit der widerlichen IS Ideologie indoktrinieren, soll jaaaaaa nix passieren.

Lächerlich!

@rossundreiter

„Ich gehe doch davon aus, dass der bloße Aufenthalt eines Mannes beim IS und seine Teilnahme am Alltagsleben für eine Verurteilung ebenfalls nicht ausreichen!“

Natürlich nicht, ich bitte Sie, wir sind hier in Deutschland. Da wird erstmal die Schuld der Gesellschaft ergründet bevor es einem Schergen des IS an den Kragen geht.

Ihre herzerwärmende Sorge ist vollkommen unangebracht.

Aber schön zu sehen, Wem! die Sorge angebliche moralische Instanzen gilt.

Lösung

Die sicherlich vom Menschen bzw. Völkerrecht und Grundgesetzt abgesegnete Lösung, IS Schergen, männlich wie weiblich, ungeschoren ob ihrer widerlichen Untaten zu belassen, will mir nicht als beste Lösung erscheinen. Mehr Drohneneinsätze der USA über IS Territorium sollten angestoßen werden.

Wie dumm

...muß man sein uns sich -als hier in DE solzialisierte Frau-mit dem IS und seinen Vorschriften einzulassen?
Und das für 100 Dollar...
Na ja -

Interessante Meldung, mich

Interessante Meldung, mich würde mehr das Psychogramm, die Entwicklung dieser Frau, die sich zu dieser Gesinnung entschlossen hat, interessieren. Jemand der aus unserer Kultur, mit den unendlichen Möglichkeiten, kommt, und zu dieser Denkens Weise mutiert, das finde ich leider nicht Beitrag. Vielleicht kommt das noch später. Finden in Köpfen tatsächlich radikale Prozesse statt, wenn es Menschen zu gut geht, oder zu schlecht? Aber, nur ein Gedanke.

Statt knallhart und konsequent ...

... wieder windelweich. Wer es als Deutscher/"Deutscher"/in Deutschland Lebender wagt/gewagt hat, einer lupenreinen, menschen- und lebensverachtenden Ideologie nachzureisen und im Ausland ohne Ende Leid zu verursachen respektive zu "dulden"/unterstützen, dem gehört nicht nur die Wiedereinreise strikt verweigert, der gehört auch ausgebürgert. Wieso Mitleid oder Gnade für "Menschen" ohne Gewissen oder Mitleid?! Die Kinder, die gehirngewaschenen, dieser Verbrecher fallen hierzulande durch Hass etc. in Kindergärten und Schulen auf (es wurde vor einiger Zeit schon mal thematisiert; wirklich interessiert scheint es niemanden zu haben (wie immer)).

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: