Kommentare

Überzieht

Die CSU überzieht ihre Kritik. Das ist unwürdig und wird viel Schaden anrichten. Warum? Bayernwahl!

Politisches Vakuum an der Spitze

Die Politik der Kanzlerin in der Flüchtlingsfrage spaltet Europa, Deutschland und die Union. Ausgerechnet in dieser Frage hat die ansonsten politisch vollkommen „flexible“ Kanzlerin nun eine Meinung? Wir können uns keine Kanzlerin leisten, die in schwierigen Situationen regelmäßig katastrophale Entscheidungen trifft, weil ihr der innere Kompass fehlt und sie nur nach politischer Opportunität handelt. Es wird nichts positives mit ihrer Kanzlerschaft verbunden bleiben und lange dauern, bis man hinter ihr aufgeräumt hat.

Langsam reicht es!

Wer Uneinigkeit und Dickköpfigkeit so groß schreibt wie die CDU, muss sich ob der Realitäten, die mit den sogenannten Fluchtbewegungen verbunden sind nicht wundern, wenn das Kind komplett in den Brunnen fällt.
Die "Richtlinienkompetenz" sollte nicht als "Ermächtigung" zu unabgestimmten Alleingängen der Kanzlerin verleiten.
Wohin Alleingänge von Machtpersonen führen können, ist allenenthalben nicht nur in der deutschen Geschichte nachzulesen.
Also fangt endlich an miteinander zu sprechen und nach Kompromissen zu suchen, die auch in der Bevölkerung mitgetragen werden - ihr seit vom Volk für das Volk gewählt worden!!!
Eine ehrliche Rückbesinnung auf die ureigensten Aufgabe im Land und Europa wäre da sicher hilfreich.
Gestalten heißt nicht: "Mein Wille geschehe!" sondern: "Was ist gut für das Land und seine Menschen und was wird vom "Souverän" - also dem Volk - mitgetragen!?
Das wäre Demokratie, wie sie ursprünglich gedacht war.

Mit dem kurzfrüstigen

Mit dem kurzfrüstigen Sonntagstreffen in Bruxelles hat man den Eindruck, Junker versucht die Kanzlerin zu retten.
Gruss aus Ungarn.

Verdacht

den Verdacht habe ich auch. Um ihre Haut zu retten wird Deutschland Milliarden in die Fond einbezahlen. Streng genommen nicht der Beginn der Schuldenunion. Der Beginn ist Draghis Diebstahl und Umverteilung von Rentnern und Sparen in marode Staaten, Banken und Betriebe, es scheint aber noch nicht genug zu sein.
Welche Solidarität hat Frankreich bisher in der Flüchtlingsverteilung gezeigt?
Merkel's Versuch kostet, mal sehen was Frankreich und andere dafür bereit sind dafür zu geben.
Wiederum eine Bauchentscheidung mit der berühmten Raute, fehlt noch wir schaffen das.

Die Verstimmung ist

Die Verstimmung ist verständlich, denn Merkel wirft wieder mal grosszügig mit dem Geld der -Anderen- um sich und das nur um ihre Kanzlerschaft zu retten. Dabei hat sie sich sauber von dem Ex-Bänker Macron über den Tisch ziehen lassen.

Keine Absprachen? Macht die CSU doch genauso!

Europa-Politik ohne Absprachen ist eine Erfindung der CSU. Der damalige Landwirtschaftsminister Schmidt hatte vor einigen Monaten auch ohne Abstimmung gehandelt. Und das war unvergleichlich dreister.

Bezeichnend

Auch ich halte das CSU Gepoltere für reine Wahlkampftaktik. Aber die Hauptfigur in dieser tragischen Komödie ist doch wohl die Bundeskanzlerin. Bezeichnend ist doch, dass Frau Merkel vor allem von Linken gefeiert wird. Man muss es anscheinend auch unseren Linken Foristen immer wieder ins Bewusstsein rufen, die CDU war einmal eine konservative Partei. Und trotzdem wird die Frau von Linken beklatscht. Findet den Fehler. Das sogar die Antifa Merkels Einwanderungspolitik beklatscht, sollte jedem Normalbürger erschaudern lassen. Auch hier gilt Masse statt Klasse. Und dann soll die CDU die rechteste "wählbare" Partei in Deutschland sein. Ist doch wohl ein Witz.

@ tobeorwhat um 20:30

Sie schrieben:
"ihr seit vom Volk für das Volk gewählt worden!!!"
Sie haben wohl dem grünen Herrn Habeck nicht gut genug zugehört! Der hat uns doch in einem Interview Folgendes erklärt: "Es gibt kein Volk und deshalb auch keinen Verrat am Volk."
Somit können die Parlamentarier also auch keine Volksvertreter sein, vom Volk oder für das Volk gewählt worden sein. Es gibt ja kein Volk.

Lernen!

Die Herrschaften in der deutschen Politik müssen eines lernen: endlich mal in der Öffentlichkeit die Klappe zu halten. Nicht in jede Kamera die neuesten Tratschereien zu quaken.

Das ist doch Selbstdemontage.

Das ist peinlich.

Und vor allem: das bringt gar nix.

Sollen sie ihre Krämpfe doch unter sich austragen.

Aber bitte endlich: Klappe zu!

Herr Seehofer bleiben Sie standhaft.

Ansonsten besser Neuwahlen und so das die Menschen ueberall die CSU waehlen koennen. Dann wir die CSU viel mehr Stimmen bekommen denn die Deutschen waehlen lieber CSU als AFD. Wenn die CDU bei Neuwahlen weiter auf Merkel setzt wird die Partei ihr blaues Wunder erleben. Lassen Sie sich nicht erpressen. Ziehen Sie ihr Programm durch und halten Sie Frau Merkel davon ab Deutschland wieder fuer alles neue in der EU zahlen zu muessen.

Wir haben die Nase voll.

Klar Deutschland profitiert am meisten in der EU, aber nur die Firmen bekommen dadurch ein dickes Einkommen. Wir anderen Deutschen Duetten hoehere Preise und Steuern zahlen.

Geld

Wir müssen investieren. Unser bestes Gut ist Deutschland. Wir verdienen uns dumm und dusselig an Europa. Der Überschuß der erwirtschaftet wird ist nicht gesund und auch nicht fair. Um Europa handlungsfähiger und stabiler zu machen, ist das genau die richtige Investition. Denn die EU garantiert Frieden. Nationale Alleingänge Unruhe und Krieg.
Fallen wir nicht auf diese nationalen Rattenfänger rein und bringen die EU in Ordnung. Denn wenn die Geschichte uns eins lehrt, ist es ein Völkerbund der Frieden bringt. Denn den Nationslisten ist die Aggressivität und das Lügen gemein. Angst ist ihre Politik. Daran könnt ihr sie erkennen.

Schwächste Kanzlerschaft aller Zeiten

Merkel ist weltweit die schwächste Regierungschefin. Auf internationaler Ebene treibt Trump sie vor sich her. Auf europäischer Ebene setzt Macron die Leitlinie. Auf nationaler Ebene setzt die AfD die Union unter Druck und spaltet CDU und CSU. Söder dirigiert Merkel aus Bayern. Dei Ressourcen Macht und politisches Gewicht hat Merkel aufgebraucht.

Macrons Plan bietet Hilfe bei der Flüchtlingskrise gegen den Einstieg in eine Transferunion an. Merkel hat dies immer abgelehnt. Nun lenkt sie ein. Warum? Der Einstieg in eine Transferunion belastet den deutschen Steuerzahler zwar langfristig. Andererseits kann sich Merkel vielleicht noch einige wenigen Monate oder Wochen an ihren Posten klammern.

Um Ihre Kanzlerschaft,...

...so desaströs diese mittlerweile auch ist, noch ein wenig zu erhalten, zieht die Kanzlerin die Spendierhosen an, verspricht Frankreich und Italien Milliarden, düpiert nicht nur die dt. Bürger und Steuerzahler, sondern offensichtlich auch etliche Euro-Mitgliedsstaaten. Merkel übergeht einmal mehr die europäischen Partner...genau wie in 2015 !

Merkel wirft der CSU vor "unilateral und nationalistisch zu agieren", nur um jetzt wieder einen ihrer typischen Alleingänge zu vollziehen.

Diese Kanzlerin ist wahrlich mittlerweile untragbar für dieses Land.

Merkel scheint noch immer zu meinen,..."Europa das bin ICH".

Gemeinsame Fehler der Vergangenheit

CDU/CSU haben bisher - aus Ideologie - gemeinsam ein vernünftiges Einwanderungsgesetz verhindert, das korrekt Flüchtlinge, (politisches) Asyl und (Wirtschafts-)Einwanderung regelt! Daher kann jeder bei uns mit "Asyl"-Anspruch kommen. Warum nicht das französische Gesetz übernehmen?

Noch dramatischer als die unwichtige Grenz-Stop-Frage ist, dass CDU/CSU aus Feigheit eine - im vorläufigen Grundgesetz geforderte - Reform unserer Verfassung verhindern. Unsere Verfassung von 1948 räumt den Ländern weitgehende Rechte ein - wir haben ein schreckliches föderales Chaos: Es ist ein Unding und undemokratisch, dass sich das Bundesland Bayern in die Außenpolitik einmischt!!! Der Schwanz wedelt mit dem Hund ...

Das Volk hat eine Bundesregierung gewählt, keine bayerische "Nebenregierung". Mein Außenminister heißt - Gott sei Dank - Maas und nicht Söder!

Daher brauchen wir dringend eine Verfassungsreform, bei der die Rechte der Länder auf rein landestypische Fragen beschränkt bleiben!

csu schadet deutschland

angela, mach schluss mit der csu!! die csu tendiert ja eh nach östrreich und der dortigen reaktionären regierung.
ausserhalb bayerns macht sich die csu in deutschland überwiegend feinde, extrawürste gab es für die csu politik mehr als genug. die bayrische minipartei schadet deutschland immens, das kann die cdu doch nicht länger hinnehmen!

Die Angst den Platz am Trog

Die Angst den Platz am Trog, keinen Dienstwagen, Die Netzkarte der Bahn und vieles mehr zu verlieren zeigt bei vielen der „Volksvertreter“ ihr wahres Gesicht: Der Kampf um ihre Pfründe.

Blanker Unsinn

Das Thema Finanzen der EURO Zone war lange vor dem hysterischen Gekreische der Berge aus der Provinz ein Thema. Seehofer und Söder nerven nur noch mit ihrem unqualifizierten Unsinn.

Herr Seehofer CSU beklagt

nicht informiert gewesen zu sein.
Wie aus informierten Kreisen verlautet haben wir derzeit eine Regierung aus CDU/CSU und
- man merkt es kaum - einer Partei namens SPD.
Man hört nichts von der SPD; war die denn informiert?
Oder ist die SPD derart im Erneuerungs-modus, dass sie an der Tagespolitik z.Zt. nicht teilnehmen kann.
(Vielleicht wäre doch die Opposition die bessere Entscheidung gewesen)

Es gibt nur eine Lösung:

Herr Seehofer muss zurücktreten. Er ist die Ursache für all die peinlichen Streitereien innerhalb der Schwesterparteien.

Frau Merkel ist die "Chefin" und daher kann und darf es nicht sein, dass Herr S. dieses ständig in Frage stellt bzw. entgegen jeder Normalität Streitereien in die Öffentlichkeit trägt. So etwas wäre in keinem Unternehmen tragbar und hätte dort mit Sicherheit längst zum Ausschluss bzw. zur Entlassung des Querulanten geführt.

Also bitte Herr Seehofer: Gehen Sie dahin, wo sie schon längst sein sollten ... in Rente!

Unglaublich, was Machthaberin

Unglaublich, was Machthaberin Merkel für Hebel in Bewegung setzt, um geltendes Recht weiterhin nicht anwenden zu müssen.....

Lustig

Die Union regiert jetzt seit über 12 Jahren alternativlos vor sich hin. Die SPD hat sie schon domestiziert und jetzt übernimmt sie die Oppositionsarbeit auch noch selbst.
Nicht mal die AfD schafft es zur Zeit gegenüber der CSU noch aufzufallen.

Schutzzohnen - Lachhaft!

... wenn ich das schon höhre! ... "Schutzzohnen in Afrika!" ... Wer oder vielmehr was soll den bitte dort geschützt werden? ... Doch nur Europa vor Menschen, die alle Hoffnung in ein besseres Leben in Ihrer Heimat aufgegeben haben und sich deshalb auf den gefährlichen Weg nach Europa machen! Aber wie soll das funktionieren? Was soll diese Menschen dort halten? ... Vielleicht sollte man diese geplanten Lager mal beim richtigen Namen nennen. Das wären Internierungslager!

Das einzige was Europa wirklich vor Afrikanischen Flüchtlingen schützen würde, wäre ein Umdenken in Bezug auf europäische Außen- und Wirtschaftspolitik- Eine Politik, die afrikanische Dispoten stützt und afrikanische Märkte mit europäischen Überproduktionen flutet. ... Vieleicht Herr Seehofer, Herr Kurz könnten wir mal anfangen darüber zu reden. Vielleicht ergibt sich dann ja auch eine Klärung der restlichen anstehenden Fragen von allein! ...

Das hätte Seehofer wissen

Das hätte Seehofer wissen müssen, dass seine innenpolitischen, auf die Bayernwahl gerichteten Manöver, seiner, Macrons Plänen feindlich gegenüberstehenden Partei diesbezüglich einen klassischen Bärendienst erweist. Indem Merkel de facto geschwächt wird, wird Macron dadurch gestärkt und hat eine bessere Chance, seine Pläne durchzusetzen.

20:53 von Diakon64

Absolut richtig, was sie schreiben. Das Geld allein wird nicht die Lösung sein. Wir müssen Arbeitskräfte in der EU beschäftigt und nicht in Asien! Was die Beschäftigung angeht, müssen wir in der EU investieren und nicht in nicht EU Staaten! Wenn die EU Bürger Beschäftigung und Wohlstand haben, erst dann kann man bereit sein anderen zu helfen. Das und nur das ist eine Lösung!

Geld gegen Flüchtlinge....

darauf läuft es doch hinauf. Unwillige Staaten sollen gekauft werden. Und der dumme Michel interessiert sich für die WM während dem Volk abermals ordentlich Geld für nichts aus der Tasche gezogen wird. Hoffentlich merkt die CSU was hier gespielt wird...

Geld für Abkommen ?

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder traf sich im österreichischen Linz mit Bundeskanzler Sebastian Kurz, der ebenfalls ein Kritiker der Merkel'schen Flüchtlingspolitik ist. Dabei warnte er, man könne jetzt nicht "mit deutschen Zahlungen versuchen, irgendwelche Lösungen zu erreichen.
********************************************
Geld für ein Abkommen ? Das befürchte ich leider auch... Ist das der Europäisch Weg den unsere Bundeskanzlerin in der Asylpolitik gehen möchte ? Das kann doch nicht ihr Ernst sein? Irgendwann ist auch mal gut. Eine Europäische Lösung ist nur möglich wenn ALLE und ich meine wirklich ALLE Länder Europas Flüchtlinge aufnehmen und sich der Verantwortung stellen ! Nebenbei sieht man gleich wer für EIN Europa steht...

CSU - nur noch peinlich

Wenn Herr Seehofer den Koalitionsvertrag schon jetzt vergessen hat und in seinem blinden Hass jedwedes Porzellan zerschlägt, macht er nicht den Eindruck, an einer konstruktiven Lösung für die Zukunft zu arbeiten.

Ganz im Gegenteil: er kopiert dreist das Geheule, das sonst nur bei der AfD zu finden ist.

Für mich ist Seehofer die Fehlbesetzung des Jahres.

Sehr passend: Lieber ein Ende mit Schrecken....

...als ein Schrecken ohne Ende.
Der Rückhalt für die GroKo bei den Wählern ist kaum noch gegeben - die Vorzeichen standen schon schlecht.

Neuwahlen DIESEN September und gut is.

Mit deratigem Mißtrauen gegeneinander kann man nicht regieren - die würden direkt in die nächste Krise schlittern.
Auch wenn es schon peinlich ist gegenüber der Welt - jetzt muss diese Regierung aufgelöst und neu gewählt werden.

Kann natürlich dann passieren, dass die Union+SPD nur noch auf 42-45% kommen.

@WB0815

Sie schreiben: "Wir können uns keine Kanzlerin leisten, die in schwierigen Situationen regelmäßig katastrophale Entscheidungen trifft, weil ihr der innere Kompass fehlt und sie nur nach politischer Opportunität handelt. Es wird nichts positives mit ihrer Kanzlerschaft verbunden bleiben und lange dauern, bis man hinter ihr aufgeräumt hat."

Tja, die Mehrheit der Deutschen hat da eine andere Wahrnehmung. Unserem Land geht es so gut wie nie zuvor, die Steuereinnahmen z.B. sind hoch, die Arbeitslosigkeit auf dem niedrigsten Stand seit der Wende in der DDR. Deswegen würde sie unter den deutschen Politikern bei einer Direktwahl noch immer die meisten Wählerstimmen auf sich vereinigen, zumindest legen das konstant alle Umfrageergebnisse nahe. Nicht, dass ich ein Merkel-Fan wäre. Aber dieses undifferenzierte und inkompetente Gemecker hat sie nun wirklich nicht verdient.

Bezeichnend

Auch ich halte das CSU Gepoltere für reine Wahlkampftaktik. Aber die Hauptfigur in dieser tragischen Komödie ist doch wohl die Bundeskanzlerin. Bezeichnend ist doch, dass Frau Merkel vor allem von Linken gefeiert wird. Man muss es anscheinend auch unseren Linken Foristen immer wieder ins Bewusstsein rufen, die CDU war einmal eine konservative Partei. Und trotzdem wird die Frau von Linken beklatscht. Findet den Fehler. Das sogar die Antifa Merkels Einwanderungspolitik beklatscht, sollte jedem Normalbürger erschaudern lassen. Auch hier gilt Masse statt Klasse. Und dann soll die CDU die rechteste "wählbare" Partei in Deutschland sein. Ist doch wohl ein Witz.

Die Menschen die die CSU und CDU wählen

müssen sich ja irgendwie veräppelt vorkommen, wenn jede Partei ein anderes Ziel verfolgt. Das es überhaupt erlaubt ist das die Prozente beider Parteien zusammenaddiert werden dürfen ist unfair.

Wahlkampfgeplaenkel

Wenn in Bayern keine Landtagwahl vor der Tuer staende und die AfD nicht die absolute Mehrheit der CSU bedrohen wuerde, waeren auch Seehofer und Soeder "zahm". Alles nur Show fuers Wahlvolk. Ich kann mich noch gut an die Eroeffungsauffuehrung der Festspiele in Bayreuth (Parsival) erinnern: Dort ist keine Presse erlaubt. So sassen F.J. Strauss, die zwei Vogels und H.D. Genscher feucht-froelich lachend in der Pause zusammen am Tisch, in bester "Eintracht". Einige Tage zuvor hatte ich sie in einer Debatte im Fernsehern gesehen und habe nur darauf gewartet, dass sie uebereinander herfallen und sich "zerfleischen". Soviel dazu.

Gruss aus Brasilien

@ brigitte-barbados / 20:47

"Seehofer bleiben Sie standhaft"

... OK!? Resume ihres Beitrags: ... Sie - AFD Beführworterin - freuen sich riesig über die Seehofersche Wahlkampfhilfe und hoffen auf einen schnellen Zusammenbruch der bundesdeutschen Demokratie nebst Europäischer Union um baldigst ein Blau geführtes Heimatministerium in einem migrantenfreien deutschen Nationalstaat zu bejubeln. ... Wie traurig man sich doch die Welt wünschen kann!

Misstrauen-Überschuss-Meinungskauf

Alles ist besser als ein Krieg (Gewalt). -Basta.-

Aber: Es ist unsinnig, in der Politik Harmonie zu erreichen zu wollen. Unterschiedliche Ansichten sind o.k. Müssen jedoch von allen ausgehalten und akzeptiert werden.
Parlamentarismus- etwas überspitzt- bleibt Bürgerkrieg ohne Waffen mit Regenschutz, wenn er richtig begriffen wird. (angelsächsische Denkweise)

Gut so.

Insofern muss das Gesetz bzw. das Faktische anerkannt werden, da gibt es für niemanden eine höhere Moral, die über der anderen steht.

Goethe:

Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.

@20:46 von tisiphone

"Aber bitte endlich: Klappe zu!"

Ich war schon geneigt, Ihnen Recht zu geben, aber so weiß man eher, wen man wählt bzw. eben nicht wählt.
Wer will schon peinliche Figuren in der nächsten Regierung?

@20:44 von Spirit of 1492: Es gibt kein Volk...

ach deshalb verhalten sich die Volks"vertreter" auch wie Volkszertreter - sie vertreten ja kein Volk.
Dafür die Lobbyisten und marode Banken. Von denen kommen dann auch die Zertretungsbefehle.

Am 20. Juni 2018 um 20:53 von Diakon64

"Wir müssen investieren. Unser bestes Gut ist Deutschland. Wir verdienen uns dumm und dusselig an Europa. Der Überschuß der erwirtschaftet wird ist nicht gesund und auch nicht fair. Um Europa handlungsfähiger und stabiler zu machen, ist das genau die richtige Investition. Denn die EU garantiert Frieden. Nationale Alleingänge Unruhe und Krieg."

Sie verdienen sich vielleicht dumm und dusselig an Europa, die meisten hier aber nicht. Es wäre bitter nötig, hier in Deutschland zu investieren, man muss nur die Altersarmut und die marode Infrastruktur betrachten. Aber dafür ist ja kein Geld da, weil wir in Europa investieren müssen. Und die Politik der EU ist mehr auf Konfrontation als auf Entspannung ausgerichtet.

@ tisiphone

Die Herrschaften in der deutschen Politik müssen eines lernen: endlich mal in der Öffentlichkeit die Klappe zu halten. Nicht in jede Kamera die neuesten Tratschereien zu quaken.

Stimme Ihnen voll zu. Der Streit zwischen Merkel und Seehofer geht uns eigentlich gar nichts an.

@Cologne 18, 20:19

Empathiefähigkeit ist aber nicht jedem Menschen gegeben!

Ja, diese bittere Erkenntnis mache ich leider in den letzten Jahren ein ums andere Mal. Könnte ich sogar akzeptieren, wenn die Empathielosen nicht auch noch stolz darauf wären. Als wenn Grausamkeit eine Tugend wäre, legitimiert dadurch, dass man damit zur Mehrheit gehört.

@20:47 von brigitte-barbados

"Klar Deutschland profitiert am meisten in der EU, " ... richtig!! ... "aber nur die Firmen bekommen dadurch ein dickes Einkommen."

Tja, was denken Sie denn, woher die Leute, die in den Firmen arbeiten ihr Einkommen beziehen? Und was mit denen passieren würde, wenn Deutschland plötzlich nicht mehr von der EU und vom freien Welthandel profitieren würde?

Deswegen sind Alleingänge innerhalb der EU, welcher Art auch immer, schädlich für unser Land. Zumal dieser hier ohnehin verpuffen würde. Denn welches Interesse sollte z.B. Österreich haben, einen Migranten, den an der bayerischen Grenze abgewiesen wurde, daran zu hindern, diese Grenze an anderer Stelle zu überschreiten?

@20:46 tisiphone

Ist das Ihre Einstellung wie Demokratie funktionieren soll. Alles schön im Hinterzimmer ausklungeln und in der Tagesschau werden dann die wohlgefälligen Kompromisse vorgelesen? Nein Sie sollten sich die unterschiedlichen Positionen schon selbst anhören und sich ihre eigene Meinung bilden. Es ist gut dass in Deutschlands Politik wieder offen diskutiert wird. Herr Kauder z. B. ist dabei völlig fehl am Platz. Der hat auch keine eigene Meinung. Es ist gut dass die Zeit der Kauders sich dem Ende neigt.

Naja

@Diakon64
Naja die nationalen Alleingänge gingen von Frau Merkel aus. Die Linken haben hierbei natürlich nie ein Problem gesehen.

Und sie als "Mann der Kirche" sollten es unterlassen, andere zu diffamieren, die eine andere Meinung als Sie persönlich haben. Wer im Übrigen die Rattenfänger sind, liegt ganz im Auge zu Betrachters.

Ich bin immer sehr für Realitätsinn. Sie können sich ja mal überlegen wie bunt, tolerant und weltoffen so z.B. ein Großteil der Bevölkerung in Berlin-Neukölln ist. Und warum kaum eine Araberin/Türkin einen deutschen/polnischen Christen heiratet? Könnte es an relativ vielen rassistischen Türken/Arabern liegen? Ach nein, es gibt ja ausschließlich deutsche Rassisten, ich vergaß. Es lebe die Rosabrille, man kommt so toll durch die Welt damit, ist immer moralisch der Überlegenden. Ach wie schön.

Ich möchte endlich wissen wie

Ich möchte endlich wissen wie der Schutz der Aussengrenze funktionieren soll. Weder das Bundeskanzleramt noch das Innenministerium hat mir die Frage beantwortet.
Dürfen endlich keine Flüchtlingsschiffe mehr in die Häfen? Werden die NGOs still gelegt? Was geschieht mit denen die es mit den alten Booten bis nach Griechenland und Italien schaffen?
Natürlich ist es richtig das die die die Aussengrenze kontrollieren auch die Folgen tragen wenn sie die nicht schließen.
Aber wie schließt man eine Meeresgrenze wenn die Leute einfach aufs Meer fahren um ihre Aufnahme in Europa zu erzwingen.

Kopfmensch hat ein Lese Problem. Bitte lesen Sie meinen

Kommentar nochmal durch.

Sie haben anscheinend etwas anderes gelesen und mir geantwortet. Ich schrieb nicht das ich die AFD unterstütze oder gut finde.

Ich schrieb das es passieren kann bei Neuwahlen wenn man in allen Bundesländern die CSU waehlen duerfte das Deutsche wahrscheinlich nicht mehr AFD waehlen wuerden. Der Grund warum die AFD soviel Zulauf hat ist doch die Entaeuschung der Deutschen in die bestehende Politik der CDU.

Viele Deutsche wählen doch AFD in der Hoffnung das unsere Politiker begreifen das sie gegen das sind was die Parteien in dieser Fluechtlings - EU Politik den Deutschen antun. Eigentlich wuerden die lieber eine Partei wie CSU-CDU, SPD, FDP, Grüne usw waehlen. Da die Deutschen aber sehen das nur die CSU und AFD endlich eine Veraenderung herbei fuehren wollen waehlen sie AFD. Wenn man die CSU ueberall waehlbar waere haette die AFD weit aus weniger Stimmen bekommen. Seehofer versucht schon seit Jahren in der Fluechtlings Politik mit Merkel zu verhandeln.

die Kanzlerin

meint, nur mit dem Scheckheft - gedeckt durch deutsche Steuergelder - wedeln zu müssen, und schon hängen alle anderen Staaten an ihren Lippen. Vielleicht klappts ja sogar, Geld regiert bekanntlich die Welt. Dann ist aber auch genug Geld da, damit der Bund die Länder und Gemeinden endlich angemessen für die finanziellen Folgen der Merkels-schen Flüchtlings-"Politik" entschädigt.

Darstellung: