Ihre Meinung zu: Neue Durchsuchungen in der Bremer BAMF-Affäre

14. Juni 2018 - 11:44 Uhr

In der Affäre um das Bremer BAMF hat es erneut Durchsuchungen gegeben. Nach Informationen von NDR, Radio Bremen und "Süddeutscher Zeitung" wurden dabei Laptop und Handy der ehemaligen Amtsleiterin beschlagnahmt.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.333335
Durchschnitt: 3.3 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Da hat man zum Zweck der

Da hat man zum Zweck der Beweisvernichtung erstmal ein paar Wochen gewartet oder wie?

Wie bitte?

Seit Wochen ermittelt die Polizei gegen die ehem. Amtsleiterin. Und JETZT haben sie Laptop und Handy beschlagnahmt? Da haben sie ihr und ihren Helfern aber lange Zeit gelassen, alles nicht so Passende auf- und wegzuräumen. Wie haben sie denn ohne Laptop und Handy ermittelt? Sie lediglich befragt?
Zur Zahl 1200 unberechtigte Asylvergaben: Habe mich schon immer sehr gewundert, wie vom ersten Tag der Ermittlungen klar war, daß es ausgerechnet 1200 sind. Es könnten nach Abschluß der Ermittlungen ja auch 3000 oder 30 sein. Deswegen ermittelt man doch?
In diesem Land mitsamt seiner Presse, seiner Polizei und seinen Juristen stimmt längst was nicht mehr, falls je etwas gestimmt hat.

Es geht doch um nichts anderes als...

Es geht doch um nichts anderes als den Kopf von Merkel seit der unter Druck geratene ehemalige BAMF-Chef Weise die Verantwortung zu Merkel schob. Damit ist die Eskalationsspirale nach oben abgeschlossen und hier kann nur ein Untersuchungsausschuss für Klarheit sorgen. Das sollte man doch der Bevölkerung gegenüber schuldig sein?

Ein Skandal sondergleichen

Eine ungeahnte Zahl (sind es nun 580 oder einige 100.000?) Asylbetrüger leben in unserem Land aufgrund bewusst manipulierter Asylverfahren oder schlichter Schlamperei und lassen sich vom deutschen Steuerzahler aushalten. Aber um eine strickte Aufklärung (Untersuchungsausschuss) wird sich herumgedrückt und anstatt dessen werden von den Verantwortlichen Bagatellisierungsversuche in Auftrag gegeben ("Revisionsbericht") und die Hauptbeschuldigte (ehemalige Amtsstellenleiterin) baut sogar noch ein Mutter Theresa Image auf. Mich wundert das da die andren Parteien außer AfD und FDP tatenlos zusehen?

Abgeschlossen ist der Fall erst...

Abgeschlossen ist der Fall erst wenn auch der letzte Asylbetrüger der durch diese Manipulationen sich einen unrechtmäßigen, vollfunanzierten Aufenthalt in Deutschland verschafft hat im Abschiebeflieger sitzt.

Politischer Blindgänger.

Man sucht und sucht und will unbedingt finden. Oder zumindest Aktivität vortäuschen.

Liebe deutsche Innenminister: Statt dieser Kleinigkeiten...

Beschäftigt Euch lieber damit, warum zahllose (!) Bescheide aller (!) Außenstellen des Bundesamtes sowie auch der Jobcenter und Arbeitsagenturen den Antragstellern ihre Rechte verweigern und erst vor der (deshalb heillos überforderten) Justiz eingeklagt werden müssen.

Heißt: Macht die Mitarbeiter endlich mit der geltenden Rechtslage vertraut.

Da liegt der Fisch auf dem Teppich!

Laptop und Handy

der ehemaligen Amtsleiterin beschlagnahmt
.
warum jetzt erst ?

Es zieht sich durch wie ein roter Faden...

warum wurden die Massnahmen erst jetzt eingeleitet?
Wollte man ihr Zeit geben, das ganze verschwinden zu lassen? OK das hat ja schon mal geklappt.
Es geht jetzt nur noch darum den Untersuchungsausschuss zu verhindern. Ich denke auch dieses Vorhaben könnte gelingen.
Es ist ja nur die AFD und FDP die das noch wollen. Geschafft!!

Unsinn

Die IT der Bundesanstalt ist nicht Rechnerbezogen.

Es wird alles zentral gespeichert. Vollkommener Unsinn diese Beschlagnahme.

An jedem Arbeitsplatz kann sich der User einloggen und bekommt seine Zugänge.
Auf dem Laptop wird nichts gespeichert.

Was ist mit den anderen "Ungereimtheiten"?

Wie aus der Presse zu erfahren war kam es doch auch im SPD/Grün regierten Rheinland-Pfalz zu "Unregelässigkeiten" wovon drei Asylstellen betroffen sind. Beispielsweise hat Bingen mehr als doppelt so vielen Afghanen wie anderswo üblich Asyl gewährt. Wird das jetzt einfach unter den Tisch gekehrt?

@ Ramuthra

Bitte lesen Sie doch gründlicher, bevor Sie kommentieren: Man hat die Daten bereits erfasst, überprüft jetzt aber die danach erfolgte Kommunikation. Ein cleverer Zug, wie ich finde, denn die Dame wird gedacht haben, dass mit der ersten Untersuchung alles abgeschlossen war.

@rossundreiter

Genau so siehts aus.

Liest keiner die Berichte der Tagesschgau genau?

Da schreiben jetzt mindestens 5 Foristen: "Warum erst jetzt?" Ich habe vorhin schon auf einen der Kommentare geantwortet: Es steht dick, groß und breit im Bericht, dass die Daten bereits erfasst wurden und man jetzt die Kommunikation danach checken will.

Gut gemacht !!!

Darstellung: