Ihre Meinung zu: Fall Susanna: Wie konnte der Verdächtige fliehen?

8. Juni 2018 - 8:58 Uhr

Der verdächtige Iraker im Fall Susanna war schon vorher auffällig geworden. Nun fordern Politiker Aufklärung: Wie konnte er mit seiner Familie fliehen? Und wieso wussten mehrere andere Menschen von der Ermordung des Mädchens?

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.142855
Durchschnitt: 3.1 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Das passiert, weil nicht

Das passiert, weil nicht genügend geprüft wurde.
Viele Leute wollten es nicht hören, daß da nicht nur gebrauchte Fachkräfte kommen, sondern auch massenweise neue Probleme.

Unglaublich!

Der Asylantrag des 20-Jährigen war Ende 2016 abgelehnt worden.

Dies lass ich gerade in unserer Kreiszeitung, wieso war dieser Mensch mit seinen Angehörigen denn noch immer in Deutschland? Warum konnte er ohne Probleme einfach Richtung Istanbul per Flugzeug ausreisen? Warum werden die Namen in Papieren nicht lessbar (für uns) eingetragen (zusätzlich zum arabischen).....einfach unglaublich, und dass zum Zeitpunkt des BAMF Skandals! Ich habe die Befürchtung das in meinem Land alles aus den Fugen geraten ist......

Au-Weia

Wieder reichlich Futter für die AfD und erneut ein weiteres Armutszeugnis für deutsche Behörden und der Schwanengesang des deutsche Rechtsstaates. Schade, Deutschland, es war so schön mit dir...

"Menschliche Wärme"

Die von Frau Schayani bemängelte "menschliche Wärme" ist bei mir gerade wieder weit unter dem Gefrierpunkt angekommen, wenn ich mir mal wieder diesen " bedauerlichen Einzelfall" betrachte. Anscheinend war "der funktionierende Rechtsstaat" mal wieder in alle Richtungen gänzlich hilflose. Daher sofort her mit den Ankerzentren, um in Zukunft solche bestialischen Taten gänzlich zu vermeiden.

bestimmt kommen

jetzt gleich wieder einige die das als Bagatelle, tragisch - aber hat nix mit Asyl... zu tun usw. abtun!
Doch es ist anders, gerade diejenigen welche sich mit Asylsuchenden anfreunden - ihnen entgegen kommen - werden Opfer!

Das ganze muss gestoppt werden - so geht es nicht weiter. Frau Merkel sollte den Eltern der drei Mädchen die schon ermordet wurden in die Augen schauen müssen - und alle anderen welche hier wieder andere Meinungen (gegen Einwanderung wie es gerade läuft) als Nazi beschimpfen genau so!

@ frau-ke

>>> Wieder reichlich Futter für die AfD ...
.
Na wenn das ihre größte Sorge momentan ist, dann gute Nacht.

Jetzt ist er tatsächlich ein Flüchtling geworden,...

...ein Flüchtling nämlich vor der deutschen Justiz. Damit es soweit kommt muss man aber in Deutschland schon einiges ausfressen - wenn man keinen deutschen Pass hat.
Dokumentenbetrug und Falschaussage reicht dazu nicht aus. Nicht einmal kleinere Gewaltdelikte sind für die deutsche Justiz normalerweise ein Grund sich näher mit einem Nicht-Deutschen zu beschäftigen.
In jeder Dokumentation zu Polizeiarbeit in bundesdeutschen Städten kann man sich wundern wie viele eigentliche Straftäter fröhlich ihrem Unwesen nachgehen ohne dass die Ordnungsorgane effektiv dagegen vorgehen können.
Bei Vergewaltigung und Mord scheint sich Justitia jedoch bemüssigt ihre ausgedehnte Kaffeepause im Blindenheim unterbrechen zu müssen und so wird aus dem irakischen "Flüchtling" nach Deutschland ein unter Mordverdacht Fliehender in den Irak. Vielleicht wird er ja dort um Asyl bitten?
Man weiss es nicht.

Wie das abscheuliche

Wie das abscheuliche Verbrechen bei der TS behandelt wird, ist eine Frechheit.
24 h Sendepause, dann ein Link zum SWR ohne Diskussion und Kommentarfunktion.
Taktieren, verharmlosen und Fakten verschwinden lassen - UND DAFÜR ZAHLE ICH NUN ZWANGSGEBÜHREN!

Interessant ist für mich

Die Frage, ob der Irak den Mörder ausliefert, damit er abgeurteilt werden kann.
Und dann wäre ich dafür, das dieser ehemalige sogenannte Flüchtling seine Strafe im Heimatland absitzt, am besten lebenslang ohne Freigang und ohne vorzeitige Entlassung.
Auch wünsche ich mir die Auslieferung der Eltern, die dieses Goldstück von einem Sohn mit ihrer gemeinsamen Flucht vor der Gerechtigkeit schützen wollten.

Insgesamt wirft diese Angelegenheit ein interessantes Licht auf "Flüchtlinge " aus dem Irak. Erst wird "geflüchtet" und wenn es brennt wird die Flucht nach der Flucht angetreten.

Susanna.....was für ein entsetzlicher Tod. Die Elten werden niemals darüber hinwegkommen. Niemals.

Wie viele vergewaltigte und tote Mädchen und junge Frauen muss es noch geben? Lt. Politik alles "Einzeltäter " - ich mag es nicht mehr lesen.

Tja, viele Fragen und Betroffenheit,

wie bisher auch. Die "Ewiggestrigen" erinnern sich bestimmt daran, daß es in diesem Land einmal eine staatliche Organisation gab, die sich ganz unbürokratisch um derartige Fälle gekümmert hätte, um bereits nach ersten Auffälligkeiten weiteren Schaden an der Bevölkerung möglichst klein zu halten.

Flucht

Wie konnte der Verdächtige eigentlich hierher einreisen ohne Visum und sonstige Papiere?
Welche politischen Kräfte sind dafür verantwortlich?
Schön das die TS auch über den Fall berichtet-jetzt da es schon in allen Medien hoch und runter ist.
Wolltet ihr das wieder verheimlichen?
Mein tiefes Mitgefühl der Familie zu diesem schmerzlichen Verlust

So geht Deutschland

Tja, da haben die Politiker 2015 wohl die Kontrolle über das Land verloren. Hinz&Kunz reist ohne Papiere ein. Hinz&Kunz reist mit gefälschten Papieren wieder aus. Ich hoffe wenigstens, dass der flüchtenden Familie und dem möglichen Täter jetzt die Sozialhilfe und das Kindergeld getrichen wird und sie es nicht noch vom Irakaus abheben können. Aber der Amtsschimmel arbeitet ja bekanntlich in unserem Land sehr langsam.

Nicht zu fassen...

Dass es nach dem 11. September so einfach ist, mit einer plumpen, falschen Identität in ein Flugzeug zu steigen, macht mich sprachlos! Ein polizeibekannter Gewalttäter, der nun mit seiner Familie auf der Flucht ist, weil er vermutlich der Mörder eines jungen Mädchens ist, kann auf so eine Weise ein Flugzeug betreten! Da läuft es einem kalt den Rücken runter! Das ist wirklich ein Skandal und Behördenpfusch par excellence!

Sowas..

scheint es nur bei uns zu geben..

Wir brauchen nicht über andere Länder in Afrika,Südamerika und anderswo lästern,dass dies Bananenrepubliken wären..

Da fehlt noch etwas

an anerer Stelle ist zu lesen:

"... er soll im März 2018 in der Flüchtlingsunterkunft eine Elfjährige vergewaltigt haben ..."
.
Fassen wir mal zusammen:
- Bewaffneter Raub
- Widerstand gegen die Staatsgewalt
- Mutmaßliche Vergewaltigung einer 11 Jährigen (in Worten ELF !!!)
.
Dies reichte aber nicht für eine Untersuchungshaft. Das ist sie also, die "ganze Härte des deutschen Rechtsstaates"

Hier wird die Mentalität so mancher Familien(-Clans) deutlich ans Licht gebracht! Die Tatsache, dass die Familie mit diesem Tatverdächtigen flieht, zeigt doch nur, dass in die Familie über das Gesetz, schlimmer sogar, über ein Menschenleben gestellt wird.

Was sind das für Leute, die hier Asyl beantragen können? Und woher kommt das Geld, welches die Flugtickets erst möglich gemacht hat?

Was soll diese scheinheilige Frage?

Zitat: "Wie konnte der Verdächtige fliehen?"

Was soll diese scheinheilige Frage?

Ich kann sie gerne beantworten:

- weil man diesen "Flüchtlinge" ohne ausreichend Prüfung der Idenität, Alter und Asylgrund ins Land gelassen hat
- ihn nicht einmal abgeschoben hatte, nachdem er eine 11-Jährige (!!) vergewaltigt hatte
- und er sich mit einem anderen Namen als den Behörden angegeben ein Flugticket kaufen konnte.

DARUM!

Ausweispapiere in arabischer Schrift...

ich hoffe doch, niemand wirft der Bundespolizei vor, daß sie die laissez-passer-Papiere nicht lesen konnte. Schließlich wurden diese von deutschen Behörden in Arabisch ausgestellt. Sollen unsere Polizisten noch schnell einen Lehrgang in Arabisch, Urdu etc. besuchen?
Naja wundern würde es mich nicht, wenn solche Forderungen auch noch kommen...

Geflohen vor Verfolgung!

Wohin flieht diese Familie? In das Land aus dem Sie geflohen sind! Entweder stimmt der Fluchtgrund nicht. Oder der Irak ist ein sicheres Land. Ich könnte noch verstehen der Verdächtige flieht allein. Aber alle? Wenn z.B. ein Amerikaner hier ein Verbrechen begeht flieht er doch nicht in die USA wenn ihn dort die Todesstrafe droht.

Der WDR Kommentar strahlt

Der WDR Kommentar strahlt eine unglaubliche Kälte und Gefühllosigkeit gegenüber den dt. Opfern und Hinterbliebenen aus. Diese typische linke Denkweise tut so weltoffen und eloquent, dabei ist der Mutter von Susanna bei diesen Worten sicherlich die Luft weggeblieben.

wie er fliehen konnte?

So, wie es auch jeder Deutsche kann, mit falschen Papieren und unter falschem Namen gekauften Flugtickets. Wer jetzt ein Fass aufmacht, weil jemand vor der Polizei abhauen kann, hat wohl noch nie davon gehört, dass sowas täglich auf der ganzen Welt passiert.

Und nein, bevor mir das unterstellt wird, ich will dieses Verbrechen nicht rechtfertigen oder relativieren.

Auslieferung ?

Glaubt Irgendjemand, dass der Irak den Verdächtigen ausliefert ? Deutschland würde vermutlich auch keinen deutschen Staatsbürger ausliefern. Vielleicht sollte ihm im Irak der Prozess gemacht werden, da sind die Strafen härter.

@Am 08. Juni 2018 um 09:10 von frau-ke

Zitat: "Au-Weia
Wieder reichlich Futter für die AfD"

Wie unmenschlich! Dass es Ihnen offensichtlich nur darum geht, inwiefern ein solcher Skandal für die AfD "Futter sein könnte"

Mir als AfD-Wähler geht es um all die Susannes, Mias, Marias, Mireillen und, und, und, die von angeblichen "Flüchtlingen" ermordet wurden, die

- gar nicht im Land hätten sein dürfen

- abgelehnt waren und somit schon längst hätten abgeschoben werden müssen

- zumal sie schon im Voraus schwere Straftaten begangen hatten

Ich würde gerne nicht mehr die AfD, sondern die SPD, FDP --- ich werde verrückt -- sogar die Grünen wählen, sofern ich nicht all die Rechtsbrüche/Gewaltexzesse durch angebliche "Flüchtling" tagtäglich beobachten müsste!

Keine Untersuchungshaft möglich?

Die vorangegangenen Taten haben keine Untersuchungshaft gerechtfertigt? Bei einem bewaffneten Raub (auch ein Messer ist eine Waffe) liegt ein Verbrechenstatbestand vor, der sehr wohl eine Untersuchungshaft verhältnismäßig macht. Außerdem lässt sich bei einem Asylbewerber die Fluchtgefahr ohne weiteres begründen. Ich vermute, das Problem liegt – wie leider so oft – bei der Justiz. Wenn eine Mama oder ein Papa Gnädig aus falsch verstandener Rücksichtnahme die Gesetze einfach nicht anwenden wollen, dann passieren solche Dinge halt und werden immer wieder passieren.

Es macht unglaublich wütend...

...wenn man von solchen Schicksalen liest. Dabei ist es mir vollkommen egal ob der Täter ein Asylant oder der vermeintlich nette Familienvater von nebenan ist. Was aber immer wieder auffällt ist, dass die Menschen aus dem direkte Umfeld nicht mehr aufeinander aufpasst und aufmerksam beobachtet. Behörden und Kontrollen werden die Situation nicht verbessern, aber der aufmerksame Bürger der vielleicht einmal zu viel als einmal zu wenig nachfragt, kann das Zünglein an der Waage sein. Mein Beileid an alle Hinterbliebenen und absolute Härte gegen den Täter.

Hausgemacht

Wir haben Probleme, die wir früher nicht hatten

Die AfD hat doch auf Misstände hingewiesen

Die Probleme wurde nicht von der AfD verursacht, das will ich vorab nur erwähnt haben, da viele jetzt wieder in die falsche Richtung dämonisieren. Deutschland ist in den letzten 12 Jahren zu einer Bananenrepublik geworden. Da ich 2 Töchter habe, gehe ich überhaupt nicht leichtfertig mit der Zukunft dieses landes um bei den nächsten Wahlen!!!
Unkritische Toleranz hat keine Zukunft.

Am 08. Juni 2018 um 09:18 von Caligula19

"Wie das abscheuliche Verbrechen bei der TS behandelt wird, ist eine Frechheit.
24 h Sendepause, dann ein Link zum SWR ohne Diskussion und Kommentarfunktion.
Taktieren, verharmlosen und Fakten verschwinden lassen "

Erhellen Sie uns doch mal ... welche "Fakten" hat man denn "verschwinden" lassen? Sie stellen so mal etwas in den Raum, ohne Erläuterung? Nicht glaubwürdig.

Unlesbare Ausweispapiere

"Am Flughafen kontrollierte die Bundespolizei nur die Ausweisdokumente, die in arabischer Schrift ausgestellt waren und zu den Personen passten." Oh, gut zu wissen, dann besorge ich mir schnell Ausweispapiere auf Klingonisch, die "zu meiner Person passen", und komme wohl durch jede deutsche Passkontrolle.
Wenn ich mit nicht lesbarem Personalausweis erwischt werde, ist das eine Ordnungswidrigkeit, und ich werde im Zweifelsfall zur Feststellung der Identität festgesetzt. Dass sich eine polizeilische Kontrolle mit nicht lesbaren Ausweispapieren an einem Flughafen abspeisen lässt, ist mir gelinde gesagt unverständlich.

Ich möchte hier mal das Verbrechen

außen vor lassen, denn es ist schlimm genug was da passiert ist..

aber es ist doch erstaunlich das der asylantrag abgelehnt, die person nicht abgeschoben wird, weil der irak ja nicht sicher ist *grübel* und dann wenn man eine straftat begeht flüchtet man in sein herkunftsland was nicht sicher ist...

sorry leute, aber kann das sein? auch wenn es viele hier nicht hören wollen, die wenigsten der flüchtlinge sind flüchtlinge im eigentlichen sinne, d. h. sie werden individuell verfolgt oder müssen um ihr leben fürchten. die kriege im irak und syrien sind nahezu beendet, die menschen in diesen ländern fangen an ihre heimat wieder aufzubauen so wie bei uns die trümmerfrauen nach dem 8.5.1945.

aus meiner sicht sind die meist die hier sind wirtschaftsflüchtlinge und dieser tatbestand ist nun mal rechtlich nicht über das asylrecht abgedeckt. und wenn ich in meinem heimatland verfolgt werde, dann flüchte ich nicht wieder da hin....

"Ohne jede menschliche Wärme"

"Ohne jede menschliche Wärme" war der Titel eines Kommentars von Frau Schayani heute zur Flüchtlingskrise.

Hier hätte die Überschrift "Ohne jede menschliche Wärme" besser gepasst.

Was sagen denn all die unkritischen Befürworter der Asylpolitik/"Willkommenskultur" zu den Folgen und Konsequenzen ihrer Naivität in Form eines wieder einmal stattgefundenen grausamen Mordes an einem deutschen Mädchen?

Zweierlei Maß ?

"""unter anderem wegen eines Raubüberfalls mit einem Messer und wegen Pöbeleien gegen eine Polizistin. "Die Taten hatten aber laut Behörden eine Untersuchungshaft nicht gerechtfertigt", """

Wenn das ein Einheimischer macht, dann....

"""Der Asylantrag des 20-Jährigen war Ende 2016 abgelehnt worden."""

Warum war der nicht längst abgeschoben ?

@Caligula19..

Denken Sie bitte daran,dass es manchmal Sinn macht, erst mal die Ermittler ihre Arbeit machen zu lassen,anstatt alles gleich in die Welt hinauszuposaunen..

Zwangsgebühren zahl ich gerne,weil ich mich von ARD,ZDF,3.Programme und vor allem Phoenix sehr gut informiert weiss,besser als die Pseudonachrichten der privaten Sender

Von Caligula 9:18

Sie haben das vollkommen richtig erkannt: wenn es um bestimmte Themen geht breitet sich bei Politik und ÖR-Medien ein Deckmantel des Schweigens über Deutschland aus. Es darf nicht sein was nicht sein darf und deshalb wird vertuscht und verschwiegen. Politik und Medien wollen uns anscheiend nicht mit der harten Realität in diesem Land konfrontieren. Der dadurch verunsicherten Bürger könnte ja völlig traumatisiert auf der Strecke bleiben.

"eine Untersuchungshaft nicht gerechtfertigt"

Bitte was?!
Ein Überfall mit einem Messer rechtfertigt keine Untersuchungshaft?

was hat die mitfühlende WDR frau gestern

noch gejammert über die kälte. wie kalt wird uns schon länger hier lebenden, wenn wir täglich von morden und diebstählen der hier schutzsuchenden lesen. unfassbar auch, diese irakische grossfamilie wird hier seit jahren illegal beköstigt

verdächtiger

Wir sprechen immer noch von einem 'Verdächtigen', oder? ., doch der rechte Mob will schon lynchen, weiß daß diese Taten nur von Flüchtlingen ausgeübt werden, die eigentlich gar keinen Grund hatten ihr Land zu verlassen, also alle ausweisen und Grenzen dicht .. Deutsche tun sowas ja nicht ..

Die Kommentare die ich hier bei ts lesen muss, sind fast so abartig wie die Taten über die sich aufgeregt wird ..

Nicht nachvollziehbar ist für mich die Ausreise mit einem Ticket auf einen anderen Namen .. noch nie konnte ich ohne Passabgleich fliegen, nicht einmal innerhalb Europas

gestern noch schreibt Frau Schayani

Kriminelle gäbe es in jeder Gesellschaft ...

Ob uns so eine doofe Gleichmacherei wirklich weiterhilft, oder ob nicht besser mal darauf eingehen sollte, dass junge Männer aus anderen Kulturen schlichtweg weniger gelernt haben, mit Zurückweisung durch Fr... -äh- kleine Mädchen umzugehen.

Es gibt eben nicht in jeder Gesellschaft gleich viele Verbrecher, Frau Schayani. Und im Irak irgendwo auf dem Dorf, da wird so ein Fall noch ganz anders behandelt ... da kommt kein Kommissar und keine Spurensicherung und da geht auch niemand in's Gefängnis.

Natürlich alles Einzelfälle

....und noch einer....und noch einer....und noch einer....natürlich alles bedauerliche Einzelfälle! Alles andere würde ja nicht zu der oben verordneten "Willkommenskultur" passen.

Ich hoffe nur

das sich dieser behörtlicher Diletantismuss bei kommenden Wahlen bemerkbar macht. Ich werde nichts vergessen.

Trauerspiel

Was für ein Rechtsstaat, Prima gemacht.

Ankerzentren...

bringen nur dann etwas ,wenn diese Menschen bis zur Entscheidung oder endgültigen Abschiebung auch dort bleiben und nicht in den Städten ihr Unwesen treiben können...

Am 08. Juni 2018 um 09:18 von Maria-José Blumen

Kurz und knapp und alles drin, besser hätte ich dieses Dilemma auch nicht beschreiben können.

Für jedes Opfer

Für jedes Opfer ist unsere Bk direkt mit verantwortlich. Ich hoffe, sie hat für den Rest ihres Lebens schlaflose Nächte und Albträume.

@foddie

wenn ich lese
"Warum werden die Namen in Papieren nicht lessbar (für uns) eingetragen (zusätzlich zum arabischen)", frage ich mich, haben sie neben den lateinischen Schriftzeichen, ihren Namen in arabischen?
Typisch westliche Arroganz!

@Mischpoke West

Da muss man Ihnen leider Recht geben, denn die AfD ist nicht das Problem sondern das Symptom eines hausgemachten Problems. Leider scheint der Zusammenhang aus Ursache und Wirkung im linksgrünen Lager immer noch nicht angekommen zu sein,

Was passiert ist...

... ist grausam und schlimm. Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden.
Wir sollten uns aber unbedingt davor hüten, das politisch zu instrumentalisieren, um die eigene Positionen zu unterstreichen. Das ist widerwärtig.

Raubüberfall mit Messer ...

... reicht in diesem Land nicht für Untersuchungshaft?
.
Und das bei einem Menschen der hierzulande keinerlei Wurzeln hat? In einem Lager wohnt wo er praktisch aus dem Koffer lebt?
.
Kann da bitte jemand den Staatsanwalt oder Richter, der dafür verantwortlich ist aus dem Dienst entfernen? Am besten Gestern?
.
Um es mal mit Merkel zu sagen: "... dann ist das nicht mehr mein Land..."

Weckruf

Nach Freiburg, Landau und Mainz ist der Rubicon überschritten.

So kann, so darf es nicht weitergehen. Das ist nicht die Buntheit, die Linke und Grüne uns herbeigeredet haben. Das ist tiefstes schwarz und schwarz ist die Farbe der Trauer.

Und jede(r), der seine Abscheu bei TS oder sonst wo äußert, wird als Empathielose(r) an der rechten Rand der Gesellschaft gestellt.

Es muss jetzt geklärt werden - was wollen wir für ein Land, wie wollen wir weiter leben und wer bestimmt, wie wir leben können. Und wer bestimmt, wann unsere Töchter und Enkelinnen noch auf die Straße können oder dürfen.

Und wir müssen uns um unsere Opfer und deren Familien kümmern. Besser noch, wir müssen verhindern, dass es weitere unschuldige Opfer gibt.

Unglaublich

Sie haben mit ihrer Analyse und dem letzten Satz vollkommen Recht.
Es gerät hier Alles aus den Fugen und unsere Qualtätsmedien, inbesondere diese, Verschweigen, Vertuschen und Vernebeln.

Chapeau!

Chapeau! - guter Kommentar

Der Mörder war kein Flüchtling

Der Iraker flieht mit der gesamten Familie wieder in seine Heimat, wo er doch angeblich verfolgt wurde.

Die Bundesregierung hat es mit Hilfe von Rechtsbrüchen wie der Nichtanwendung des Dublin-Abkommens vielen Tausend Menschen, die nicht verfolgt wurden, ermöglichst, in unsere Sozialsysteme einzuwandern und hier Verbrechen zu begehen.

Ganz abgesehen von Terroristen, die ungehindert einreisen konnten.

Danke, Frau Merkel!

Caligula 19

Gebe Ihnen vollkommen recht. Die Auswahl, Platzierung und das Timing der News sind entscheidend, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen und hier ist die TS ein Grossmeister im ignorieren, kleinreden, und verharmlosen. Dafür darf man belehrende und verständnisvolle Kommentare zur Flüchtlingspolitik wie dem von Frau Schayani lesen. Dieses unglaubliche Verbrechen demaskiert wieder einmal das groteske Versagen von Politik, BAMF, und Justiz. Es müsste besonders auch von der TS entsprechend aufgearbeitet und analysiert werden.

Was sagt Frau Merkel Suzannas Eltern?

Im Bundestag hat Frau Merkel in Ihrer Teflon-Art jede Kritik und jedes Argument und Fakt ignorieren und selbstgerecht davon gesprochen, dass sie alles richtig gemacht habe, dass Deutschland infolge einer "humanitären Ausnahmesituation" 2015 in der Asylkrise gehandelt habe, dass alles "rechtlich einwandfrei" sei ... und so weiter.

Ja, die "humanitäre Ausnahmesituation" haben wir nun in Deutschland. Frau Merkel sollte sich einmal mit all den Eltern von Suzanna, Mia, Maria, Mireille, Ebba und wie sie alle heißen, unterhalten.

Der linksgrüne Block...

... ist ja selten um eine Einzelfalldarstellung verlegen. Nur seit einiger Zeit ist diese Ecke so passiv und ruhig, man hört nur von ihnen wenn es um die Vermeidung eines längst überfälligen U-Ausschusses zur "Flüchtlingspolitik" geht.

Sprachlosigkeit

Da handelt es sich um einen Gast in unserem Land, welcher mitsamt seiner großen Familie auf die Unterstützung unserer Gesellschaft angewiesen ist. Besagter Gast ist wegen gewalttätigen Verhaltens mehrfach polizeilich auffällig geworden, u.A. in Verbindung mit einem bewaffneten Raubüberfall. Dennoch darf sich dieser Gast frei bewegen und sogar ausreisen. Dafür habe ich absolut kein Verständnis. Der Rechtsanwalt, der dafür gesorgt hat, dass sich das Verfahren über zwei Jahre hinzieht, sollte ebenfalls zur Verantwortung gezogen werden.

Und dann sprechen wir noch von einer ganzen Familie, die den Sohn nicht dazu ermutigt hat für seine Verbrechen geradezustehen, sondern auf unsere Gastfreundlichkeit pfeift, einen abscheulichen Mord verschleiert und sogar mit fünf weiteren Kindern ins Krisengebiet zurück geht, um sich der Strafverfolgung zu entziehen.

Solche Menschen möchte ich nicht um mich haben und hoffe, dass alle beteiligten schnell zur Verantwortung gezogen werden.

Da wird sich bald einiges ändern müssen

Sowas ist einfach nicht mehr vermittelbar. Dass ein Raubüberfall mit einem Messer bei einem abgelehnten Asylbewerber nicht für Untersuchungshaft reicht, versteht kein Mensch.

Haftgrund für Untersuchungshaft ist normalerweise bestehende Fluchtgefahr und davon kann man bei einem ohnehin schon aus der Heimat Geflüchteten ohne Bleibeaussicht und ohne soziale oder wirtschaftliche Verankerung in Deutschland wohl ohne Weiteres ausgehen. Wie sich ja auch bestätigt hat.

Der Kerl hätte nach diesem Überfall bis zu einem Prozess in Untersuchungshaft gehört und bei einer Verurteilung dann nahtlos in Abschiebehaft. Das sollte man bei allen Geflüchteten bei schweren Straftaten (Körperverletzung, Raub, Vergewaltigung) so handhaben, nicht zuletzt, damit allen klar ist, dass jeder, der hier frei herumläuft, so etwas noch nie getan hat (wie die allermeisten).

Das muss eine vernünftige Regierung ungerne und mit Skrupeln tun, oder bald eine unvernünftige Regierung mit Begeisterung und ohne Skrupel.

Na klar funktioniert das!

bitte nicht als Ironie verstehen, der gute Mann ist ja FLÜCHTLING - bzw hat er sich als solcher hier ausgegeben, er war aus dem Irak geflohen, nun fast 3 Jahre in Deutschland versorgt worden aber mit zwischenzeitlich abgelehntem Asylantrag, mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten, und immer noch im Land! Warum nicht abgeschoben?
Nun ist er aus D geflohen und wieder als FLÜCHTLING unterwegs - und zwar zurück in seine Heimat, aus der er zuvor geflohen war. Ob er jemals ein "FLÜCHTLING" war?

Und warum funktioniert das so einfach? Weil wir hier in D mit offenen Grenzen, fast ohne Kontrollen versehen, man hier mit verschiedenen Identitäten unterwegs ist und der liebe Rechtsstaat mit seiner ohnmächtigen Kuscheljustiz einfach nicht mehr weiterkommt bzw sich nach Strich und Faden weiterhin veräppeln lässt.

Was hier im Land so einfach funktioniert ist ein UNDING sondergleichen, und kein Wunder, dass der rechts Mob hiervon nur profitiert!

Mein Mitgefühl für die Angehörigen des Opfers!

Lokalnachrichten?

Nanu, warum berichtet denn schon die TS über den Fall. Früher wurde doch immer gesagt, Beziehungstaten und lokale Meldungen werden grundsätzlich nicht gebracht. Oder kann es sein, dass hier mehr dahinter steckt: das eklatante Versagen der Regierung, des Staates und seiner Behörden. Die nun langsam sichtbaren Begleiterscheinungen der unkontrollierten Masseneinwanderung.
Der Rechtsruck in Europa kommt nicht von ungefähr und den Brexit hat Merkel mit auf dem Gewissen.
Ich war am Wochenende im England und wenn ich die Sicherheitskontrollen und die Passkontrolle zwischen beiden Ländern vergleiche, wundert mich gar nichts mehr. Aber die Briten sind halt schon härter getroffen worden und haben ihre Lektion gelernt. Schade, dass es bei uns auch noch dazu kommen wird.

@BayernBazi: "Menschliche Wärme"

Das ist das falsche Thema.
Mit menschlicher Wärme wurden weder die Papiere noch die Flugtickets bezahlt.

Von mir persönlich können die Flüchtlinge so viel menschlicher Wärme bekommen, wie sie wollen (genauso wie alle Elternteile, die im Ausland arbeiten, Geld nach Hause schicken und ihre Kinder teilweise jahrelang nicht sehen). Ich kann zuhören, täscheln, trösten.

Mit menschlicher Wärme kann man aber weder Miete noch Reisen bezahlen. So eine Flugreise ist auch nicht umsonst.

Es geht um Bares. Und nicht um afghanische Afghani oder irakische Dinar, sondern um Hartwährung.

Man sollte diesen traumatisierten Flüchling

so schnell wie möglich wieder nach D zurück holen, denn in seinem Heimatland herrschen ja Krieg und Verfolgung. Und natürlich muss er direkt in eine Therapie, denn er ist sicherlich stark traumatisiert, sonst hätte er diese Tat sicherlich nicht begangen.ä

Tolle Grenzsicherheit

Ohne Piere rein, mit gefälschten Papieren wieder raus. Nichts ist unmöglich in Absurdistan.

Es wird Zeit das sich was tut! Sonst kommt bald einer, "der die Qasselbude davonjagt"! Die Weimaer Republik lässt grüßen! Zur Demokratie gehört auch, das beschlossene Gesetze und Maßnahmen umgesetzt werden. Hoffentlich erkennt man das und hoffentlich bleibt uns ein weiterer "Starker Mann (oder Frau)" erspart.

Tragisch

Es wird natürlich auch wieder relativierende stimmen geben wie auch stimmen die es für ihre zwecke ausnutzen werden. Interessant ist auch die aussage des polizeisprechers. Es könnte auch sein, dass susanna auf liebesurlaub in paris ist. Glückwunsch.

Zwangsgebühren

Geehrter Caligula19,
guter Journalismus zeichnet sich m.E. dadurch aus, dass seriöse und hoffentlich gut bezahlte - also sorgenfreie - und fachlich einwandrei ausgebildete Leute ausführlich und tief recherchieren. Das dauert nun mal seine Zeit und passt Leuten oft nicht, die einfache und simple Lösungen für den richtigen Weg zur Behandlung politischer Probleme fordern.

Politik - auch Asyl- und Flüchtlingspolitik - ist immer das "Bohren dicker Bretter".

Genau wie wir doch wollten sollten, dass die Polizei sorgsam und unter Beachtung der auch uns schützenden rechtsstaatlichen Prinzipien handelt. Oder wollen Sie bei einem Verdacht gegen Sie (kann ja jedem passieren), vom Pöbel an den Pranger gestellt werden?

Also: Ich bin für die "Zwangsgebühr", weil ich die "Öffentlich-Rechtlichen" unter dem Strich gut finde.

Einen schönen Tag noch.

Abschied

Also, man kommt relativ unkontrolliert rein und wie es scheint auch relativ unkontrolliert / unbehelligt wieder raus aus Deutschland?! In was für einem Tollhaus leben wir hier eigentlich?
Auch wenn es jetzt meine links-grünen Freunde traurig macht, verkünde ich hiermit meinen Abschied aus dem Kreise der stoisch naiven Mitmenschen. Das war mir jetzt ein "Einzelfall" zu viel. Mir reicht es!

Fall Susanna

Wie kann sich Frau Merkel und all die Willkommensklatscher - Pro Asyl und die vielen Rechtsanwälte und Richter die diesen Rechtsstaat aushöhlen und mitverantwortlich für diesen und vergangene Morde sind, noch aufrichtig im Spiegel ansehen. Was können wir tun um soche Taten zu verhindern denen die Polizei machtlos und unfähig gegenübersteht. Nachdenken - es gibt eine Lösung.

Familie?

Das Ganze hätte nie passieren dürfen, da nach Aussagen der Politiker eine anwesende Familie integrationsfördernd und aggressionsmindernd auf jugendliche Flüchtlinge wirkt. Immerhin hält die Familie aber zusammen und alle haben das Land verlassen, obwohl nur einer von staatlichen Repressionen (Haft) bedroht war.

Wenn das Passbild bei jedem stimmt...

und der seine ganze Familie dabei hatte, dazu noch in ein beliebtes Urlaubsland fliegt dann ist das erstmal völlig unverdächtig.

Klar das bei der Buchung der Tikets der Name Lateinisch stand. Und natürlich stand der im Pass auf Arabisch.

Dem Personal auf dem Flughafen kann man da echt keinen Strick drehen, weil die nicht für jede der hunderten Schriften und tausenden Sprachen Weltweit einen Dolmetscher haben.

Die Papiere selber waren ja echt. Und in unseren Pässen steht unser Name auch nur in einer Schriftart - in unserer - egal ob wir nach Kairo, Peking oder Thailand fliegen.

Ich bin auch überzeugt das selbst Behörden im Iran bei so einem Fall kooperieren würden. Im Irak habe ich da keinen Zweifel.

Er wird gefasst werden.

Ein trauriger Fall

Vieles ist noch unklar. Zunächst muss man sich im klaren sein, dass aktuell wenig feststeht. Der andere vormals dringend Tatverdächtige wurde jetzt aus der Untersuchungshaft entlassen, sollte also nicht mehr dringend tatverdächtig sein. Der andere dringend Tatverdächtige ist mit Familie geflüchtet, daraus kann man viel vermuten, mehr aber auch nicht.

Nach den - sehr beschränkten - Informationen sehe ich kein folgenbehaftetes Fehlverhalten der Polizei/Bundespolizei festzustellen. Zum Zeitpunkt der Ausreise war der Mann noch nicht tatverdächtig im Gegenteil, sogar ausreisepflichtig. Also, wieso hätte man ihn an der Ausreise hindern sollen?

Daher sollte man in Ruhe abwarten. Mord verjährt nicht und falls er in zwanzig Jahren durch einen internationalen Haftbefehl irgendwo aufgegriffen wird, kann man ihm immer noch den Prozess machen.

Jetzt meine Anteilnahme den Angehörigen des Opfers. Ich wünsche ihnen die Kraft die Trauer zu bewältigen.

Ich sehe schon

Deutschland hat die Migration total im Griff, oder ist es andersherum ?.
8 Personen Familie, haben sicher reichlich Unterstützung vom Staat erhalten, als Dank dann die ganzen aufgezählten Dinge.

Man müsste langsam mal die Rosarote Brille in Deutschland abnehmen, und mal prüfen wer so alles im Land ist und vom Steuerzahler lebt. Das man das alles mal wieder nicht weis, zeigt der Fall doch deutlich.

Und dann wundert sich die Regierung das die Bürger das Vertrauen verloren haben ?.
Der Fall ist wirklich Futter für eine Gruppierung, das Werbung auf höchstem Niveau und auch noch kostenlos.

@Rainer4528

Das habe ich mich auch gefragt. "Arme Flüchtlinge", die jetzt wieder in die "schreckliche Heimat" zurückfliegen, so mal von heute auf morgen. Wo ist das Geld her? Gefälschte Papiere, woher?
Für mich hat unser Staat überhaupt nichts mehr im Griff!
Mich würde es nicht wundern, wenn unser Staat hier noch Sozialleistungen oder Kindergeld monatlich nachschicken würde.
Das ist ein weiteres getötetes Mädchen in kürzester Zeit.
Wie soll man hier noch seine Kinder erziehen, in einem Land, in dem immer wieder Mädchen von Asylsuchenden vergewaltigt oder getötet werden und die zuständigen Verantwortlichen permanent der Unzulänglichkeit entlarvt werden.
Jetzt wird der Gesuchte noch auf Kosten der dt. Steuerzahler im Irak gesucht?!

Mein herzliches Beileid für die Mutter!
Ich hoffe die Täter werden entsprechend bestraft!
Ich bin nur entsetzt!

Fall Susanna

Man erkennt im Kommentar von Frau Schayani eigentlich nur, dass Sie weder eine solche Tragödie im eigenen Familien und Freundeskreis bisher mitgemacht hat noch sich in die Angehörigen hineinversetzen kann. Hier wurde ein unschuldiges Kind misshandelt und ermordet. Über das Leid der Eltern, Verwandten und Freunde spricht keiner. Natürlich sind nicht alle Migranten gleich Straftäter, hier müssen wir immer wieder differenziert herangehen. Aber ein solch einseitiger Kommentar ist nicht die Qualität der Tagesthemen.
Meiner Meinung nach sollte man dem flüchtigen Attentäter in seinem Herkunftsland Irak den Prozess machen und ihn auch dort die entsprechende Haftstrafe absitzen lassen. Dann würde er wirklich bestraft werden.

Unglaublich

"...der Verdächtige der Polizei durchaus bekannt, unter anderem wegen eines Raubüberfalls mit einem Messer ... "Die Taten hatten aber laut Behörden eine Untersuchungshaft nicht gerechtfertigt""

Herr Kisters, hier fehlt das investigative Nachhaken: kommt in Deutschland niemand nach mit einem Messer begangenem Raubüberfall in Untersuchungshaft? Falls doch einige, nach welchen Kriterien wird entschieden?

Und der Punkt 'Arabisch kann ich nicht lesen' ist unglaublich. Ich mache mit meinem fünf Jahre alten Handy ein Foto und im nächsten Augenblick habe ich die Übersetzung, auch aus dem Arabischen.

Bei so viel Dilettanz wundern mich die Erfolge der AfD nicht. Diese Partei wird nicht größer durch eigene Leistung, sondern durch die Unfähigkeit der Regierung und den anderen Parteien im Bundestag, Bundesrat und dem Europäischen Parlament.

@ dog marley

>>> Die Kommentare die ich hier bei ts lesen muss, sind fast so abartig wie die Taten über die sich aufgeregt wird ... <<<
.
Mord und Vergewaltigung einer Minderjährigen sind für genauso schlimm wie die Forderung nach Rückkehr zu Gesetz und Ordnung?
Ich weiß gar nicht wie ich das finden soll. Oder doch, mit ihren eingenen Worten: abartig.

Nie wieder Systemparteien

Für mich ist seit 2015 Schluss mit den Systemparteien. Ich stehe offen einer noch zu gründenden wertorientierten neuen konservativen Partei gegenüber, die sich für die Interessen der Deutschen einsetzt. Solange es diese nicht gibt werde ich die AfD wählen, die teilweise sehr schlechtes Personal hat.

Durch die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel sind auch das Begleiterscheinungen die billigend in Kauf genommen worden. Denn dass nicht alle Menschen immer friedlich sind ist eigentlich absehbar.

Meine Meinung ist, wer als Gast in einem Land strafbar geworden ist (egal wie klein oder groß das Delikt ist), hat das Land umgehend zu verlassen und ist in seinem Heimatland für die Tat angemessen zu bestrafen.

Das nun ein deutsches junges Mädchen getötet wurde ist sehr traurig und es wird darauf sicher politische Antworten geben müssen! Mein Beileid an die Verwandten und Freunde des Mädchens.

Es reicht !

Wer wagt es denn noch, außer "Trauer" über diesen Skandal noch wirkliche Emotionen offen zu äußern ?
Wenn dieser Kriminelle mit einem deutschen Kind verkehren und mit ihm in der Gegend herumreisen konnte, wirft das auch einen gewaltigen Schatten auf die deutsche Gesellschaft mit ihrer ""rechtsstaatlichen" und übertoleranten Moral.

Ich drücke mich mal vorsichtig aus!

Habe ich das gerade richtig gelesen:
"Laut Kisters war der Verdächtige der Polizei durchaus bekannt, unter anderem wegen eines Raubüberfalls mit einem Messer und wegen Pöbeleien gegen eine Polizistin. "Die Taten hatten aber laut Behörden eine Untersuchungshaft nicht gerechtfertigt", so Kisters."
Was bitteschön, reicht denn dann aus?
Ach ja, nur gut das weiter oben im Artikel die "beruhigenden" Äußerungen aller Parteien wiedergegeben werden.
Schön wie wir uns bereits seit einigen Jahren immer wieder im Kreis drehen.
Mittlerweile sehe ich unser so schönes Land nicht nur in diesem Falle auf einen politischen Konkurs zulaufen.
Es ist erschreckend, keine aber auch keine unsere Parteien zeigt mir noch Lösungsansätze auf. Man denkt nur noch über parteiliches und im besonderen über persönliches politisches Überleben nach. Setzt euch endlich alle mal über Parteigrenzen zusammen und bringt das Land wieder auf Kurs!

Und wieder zweifel ich an unserem Rechtsstaat

Sehr geehrte Frau Merkel, auch an diesem Tod tragen Sie eine Mitverantwortung. Sie haben Deutschland und Europa gespalten. Sie sollten die Verantwortung übernehme und schnellstmöglich zurücktreten. Ich nehme aber an, dass Sie weiter an ihrem Posten kleben und nicht das Rückgrat haben diesen Schritt zu tun. Sie müssen schließlich ja ihre schützende Hand über die Autolobbyisten halten.
Ich wünschte mir nichts sehnlicher als einen Kanzler wie ihn die Österreicher haben.
Horst komm in Gang und schaffe Fakten, meinen Segen hast du.

Wie konnte der Verdächtige fliehen?

Wie konnte das passieren? Wie kommt es, dass wir hunderttausende illegal ins Land gelassen haben? Wieso gelingt die Integration nicht?

Wie naiv sind wir?

Wer beschützt unsere Kinder?

Ich habe 3 Töchter

3 erwachsene wunderschöne Töchter, nach denen die Kerle, egal welcher Nationalität, sich umdrehen.

Meiner Kronprinzessin, die bereits von einem "Flüchtling " als Hexe tituliert wurde und ihrem Mann wird es seit einer Weile in Deutschland zu bunt und zu heiß. Und auch in ganz Europa.

Sie werden auswandern. Ans andere Ende der Welt- wo es keine massenhafte Migration von muslimischen "Flüchtlingen" gibt.

Und da beide einen HSA haben und beide perfekt englisch sprechen ist das überhaupt kein Thema.

Als hier seit Jahrzehnten

Als hier seit Jahrzehnten ansässiger ausländischer (europäischer) Staatsbürger dürfte ich mir noch nicht mal die Hälfte dessen leisten, was der Iraker sich hier gelappt hat. Dann säße ich längst im Flieger/Bahn Richtung Heimatland.

@ um 09:29 von tvc

"Ausweispapiere in arabischer Schrift...
ich hoffe doch, niemand wirft der Bundespolizei vor, daß sie die laissez-passer-Papiere nicht lesen konnte. Schließlich wurden diese von deutschen Behörden in Arabisch ausgestellt. Sollen unsere Polizisten noch schnell einen Lehrgang in Arabisch, Urdu etc. besuchen?
Naja wundern würde es mich nicht, wenn solche Forderungen auch noch kommen..."

Lehrgang in Arabisch...? Wie kommen Sie darauf? Ein Lehrgang im Umgang mit einem billigen Smartphone ist angezeigt. Mit meinem für 20€ gebraucht gekauften Smartphone mache ich aus einer Übersetzer-App heraus ein Foto und Sekunden später zeigt es mir die Übersetzung – auch aus dem Arabischen. Um das zu lernen braucht man keine Minute.

Instrumentalisierung

Ich maße mir in Zusammenhang mit diesem traurigen Beispiel mal an, dieses ganze traumatisierte-Flüchtlings-Facharbeiter-Lügen-Heckimecki auf einen Nenner zu bringen:

Das Völkerwanderungs-Kulturbereicherungs-Experiment der Frau Merkel und ihrer Helfershelfer ist kläglich gescheitert. Es mag nicht mal böse Absicht gewesen sein, aber man hat wohl vergessen, die Rechnung hier ohne den Gast bzw. die Gäste aufzumachen.

Nur schade und zutiefst bedauerlich, dass die Verlierer dieses Versagens jetzt -neben zahllosen Frauen- auch schon Kinder sind!

Ausstieg

Frau Merkel um Schaden von der Deutschen Bevölkerung abzuwenden haben sie den Atom Ausstieg beschlossen, wann beschließen sie den Ausstieg aus ihrer Asyl Politik?

@ frau-ke 09:10 Uhr

"Wieder reichlich Futter für die AfD und erneut ein weiteres Armutszeugnis für deutsche Behörden und der Schwanengesang des deutsche Rechtsstaates. "
Nur eine Partei erhält "Futter" und die "etablierten" sind zufrieden?
Sind es nicht die Parlamentarier welche Gesetze einfordern, bzw formulieren?
Nun denn...

staatlich alimentierte abgelehnte Asylbewerber ...

... haben genug Bargeld, um mal locker und unerkannt das Land zu verlassen, um sich der Strafverfolgung zu entziehen. Da weiß man doch, wofür man im Merkel-Staat seine Steuern zahlt. Mittlerweile sind so ziemlich alle Vorurteile gegen Migranten und Merkels-Massenmigrationspolitik wahrgeworden. Das Schlimme: die Probleme bleiben noch Jahrzehnte, während Merkel sich längst in den Ruhestand verabschiedet hat und die Bevölkerung mit den Problemen zurückgelassen werden. Wie konnte eine einzelne Person schicksalshafte Entscheidungen solcher Tragweite am Parlament vorbei in einer Nacht- und Nebelaktion treffen? Ich fühle mich als Wähler betrogen.

"Die Debatte muss sachlicher werden"

"Die Debatte muss sachlicher werden, sonst wird sie unmenschlich", fordert Frau Schayani in einem Kommentar zur Asylkrise heute.

Und als AfD-Wähler kann ich nur sagen: das ist genau das, was ich als AfD-Wähler seit Jahren fordere: SACHLICH zu diesem Thema debattieren.

Lassen wir uns also sachlich debattieren über

- die Kriminalitätsraten von sog. Flüchtlingen

- die Kompatibilität der Asylpraxis mit bestehenden Gesetzen

- Anzahl an illegalen Personen, die nicht abgeschoben weredn

- das Bilungs- und Qualifikationasniveau der "Flüchtlinge"

- die Anzahl an "Flüchtlingen", die direkt in den Sozialstaat eingewandert sind

- die Anzahl von Terroranschlägen

- die Kosten

- ...

... vollkommen richtig! Anstatt ständig das pseudo-moralisierende Gefühlsgedusel nur abzusondern, sollte man endlich "SACHLICH debattieren"!

Wäre

der Anlass nicht so ernst könnte man sich totlachen:

Ausgerechnet die, die am liebsten alle Flüchtlinge loswerden wollen, regen sich jetzt auf, dass man sie "einfach so" ausreisen lässt.

Pässe in arabischer Schrift

Ok. Ich habe da eine Frage, vielleicht kann die jemand beantworten.

Wie ist es bei den Chinesen? Stehen da im Reisepass nur chinesische Zeichen oder auch in Englisch?

Zum Vergleich (der etwas hinkt) z.B. wenn man n Peking mit dem ÖNV unterwegs ist stehen an den Stationen nicht nur chinesische Zeichen es ist auch alles in Englisch da.

Es wäre doch theoretisch machbar das Reisepässe nur akzeptiert werden wenn auch eine Schrift vorhanden ist die im Land in dem die Einreise/Ausreise begehrt wird such lesbar ist.

Der Aufwand beschränkte sich auf die Länder, in denen die Pässe ausgestellt werden.

Mir ist klar, dass es nicht möglich ist, so etwas von heute auf morgen zu regeln.

Susanna war Jüdin.

Ein Umstand, der in Deutschland 2018 im Zusammenhang mit einem Mord offenbar irrelevant ist. In Frankreich, wo ich lebe, würde diese Information nicht wegzensiert.

@ Ecki1

Widerwärtig ist wie diese "Einzeltäter" unserer System ausnutzen und widerwärtig ist es wie uns "Gutmenschen" immer noch mehr solche "armen, traumatisierten, hilflosen, Flüchtlinge" schmackhaft und aufs Auge drücken wollen. Muß erst bei Ihnen persönlich etwas in der Art passieren, damit sie wach werden? Ich schließe doch auch meine Türe vorsorglich zu damit kein Einbrecher rein kommt.

Seit 2015 kann nach Deutschland

jeder einreisen mit oder ohne Papiere, alles egal und legal durch die Regierung mit Öffnung der Grenzen gedeckt.
Wo ist jetzt der Aufschrei der „Grünen“, nix zu sehen und zu hören, doch
man soll es nicht so hoch hängen.
Vielleicht ist er auch schon wieder in Deutschland, mit einer anderen Familie und anderem Pass, aber den bräuchte er ja gar nicht.
Wenn es nicht so traurig wäre, würde man sich darüber kaputt lachen welche Inkompetenz hier an der Macht ist.

Konsequenzen

Es bestreitet hoffentlich niemand, dass es in diesem Fall offene Fragen gibt und aus diesem Fall Konsequenzen folgen müssen.

Allerdings kann es auch nicht sein, dass man ALLE Flüchtlinge über einen Kamm schert. Auch wenn es viele Fälle gab, so verschließen sich unsere AfD-Sympathisanten immer konsequent vor folgenden Tatsachen:
1. Im Vergleich zur großen Zahl der Flüchtlinge, die wir hier haben und die sich zu 99% vorbildlich verhalten, SIND das tatsächlich Einzelfälle.
2. Es gibt genug Vergewaltigungen, die von Deutschen Männern an Deutschen Mädchen begangen werden. Es muss mal Schluss sein damit, dass so getan wird, als ob diese paar Flüchtlinge die einzigen Vergewaltiger und Gewalttäter in diesem Land sind.

Also nochmal: Wichtig ist, dass jetzt die richtigen Konsequenzen gezogen werden. Und zwar aufzuarbeiten, warum der Typ fliehen konnte und dafür zu sorgen, dass das nicht mehr passiert und warum nicht früher besser auf ihn geschaut wurde. Ganz egal ob Deutscher oder Flüchtling.

"Kriminelle gibt es in jeder Gesellschaft"

Frau Schayani hat uns in einem Kommentar hier auf TS Noch darüber augeklärt: "Kriminelle gibt es in jeder Gesellschaft" und - was natürlich nie fehlen darf: "nicht jeder Flüchtling ist ein Krimineller".

Stimmt! Alles vollkommen richtig. Nur sind das Strohmänner, die nichts zu einer Sachdebatte beitragen!

Entscheidend ist, wie OFT Personen aus einer Personengruppe kriminell werden.

Ich werde nicht müde auf die PKS des BKA für das Jahr 2016 zu verweisen, woraus hervorgeht, dass Flüchtlinge 20 Mal häufiger Straftaten im Bereich Sexual- und Gewaltdelikte verüben.

Diese Statistik stimmt auch mit den täglichen Berichten aus Lokalzeitungen überein, wo über Fälle von Vergewaltigungen, Messerstechereien, Morden und sonstigen Gewalttaten berichtet wird, mit den immer gleichen Tätern.

Was sagt Frau Schayani dazu?

Kulturunterschiede

Da passt wohl nicht jeder in unsere freizügige und liberale Gesellschaft.

Eklatantes Staatsversagen

Ein weiterer „Einzelfall“, sagen wahrscheinlich wieder gewisse Politiker, Gutmenschen und Soziologen.
Es muss endlich Schluss sein mit derartigen Verhaltensmustern unserer ungewollten Gäste. Es ist unerträglich diese Meldungen zu lesen und sich vorzustellen, dass es die eigenen Kinder und Familien treffen könnte. Das Verhalten von Angela Merkel bei der Majestätsbefragung dieser Woche hierzu ist peinlich und unerträglich. Merkel und CDU sind nicht mehr wählbar, wenn sich nicht bald was tut.
Ein Ex-CDU Wähler in spe.

Eklatantes Staatsversagen

Ein weiterer „Einzelfall“, sagen wahrscheinlich wieder gewisse Politiker, Gutmenschen und Soziologen.
Es muss endlich Schluss sein mit derartigen Verhaltensmustern unserer ungewollten Gäste. Es ist unerträglich diese Meldungen zu lesen und sich vorzustellen, dass es die eigenen Kinder und Familien treffen könnte. Das Verhalten von Angela Merkel bei der Majestätsbefragung dieser Woche hierzu ist peinlich und unerträglich. Merkel und CDU sind nicht mehr wählbar, wenn sich nicht bald was tut.
Ein Ex-CDU Wähler in spe.

Der Mob hat Luft geholt

Und pöbelt fleißig los! Wahnsinn was hier wieder los ist. Der Iraker hat allen Flüchtlingen einen Bärendienst erwiesen, das ist echt schäbig von ihm! Und ja es ist lausig dass er so einfach abhauen und so lange ungebetenen bleiben durfte. Aber man muss die Pferde auch im Dorf lassen: genau diese Verbrechen passieren zu hunderten jedes Jahr. Vom Onkel von Vater von der Mutter von was weiß ich wem das ist kein exklusives Flüchtlingsproblem!! Es werden hier übers ganze Jahr Kinder getötet und der Aufschrei kommt nur wenn der Täter Ali, Murat oder Mohammed heißt??
Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt, ne?

Totalversagen des Systems

Der Fall zeigt leider beispielhaft, was alles schief läuft und lässt Schlimmes für die Zukunft erahnen. Vorab: ich bin ein Befürworter von Einwanderung und unterstütze grundsätzlich den humanitären Akt der Aufnahme und Hilfe der Flüchtlinge in Deutschland. Hier fragt man sich jedoch: Warum ist ein in 2016 abgelehnter Asylant noch in DE? Wie kann sich eine 8-köpfige Flüchtlingsfamilie so kurzfristig Flugtickets in den Irak leisten? Wenn sie vermögend waren, haben sie etwa finanz. Leistungen in der Zeit in DE erhalten oder werden diese an die finanz. Verhältnisse des Empfängers angepasst? Wieso glich die Fluggesellschaft nicht Ausweis mit Flugtickets ab, wie sonst üblich? Wieso kann ein Flüchtling, der polizeilich wegen Gewalt bzw. Verbrechen etc. schon auffällig geworden ist, noch in DE sein? Hier muss gnadenlos aufgeklärt werden und entspr. Folgen haben. Schluss mit der linken Sozialromantik und hin zu strenger geregelter Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik nach Vorbild z.B. Kanada.

Da haben die Behörden ja ganze Arbeit geleistet

Auf der Seite des Stern gibt es eine Zusammenfassung der Taten, deren der Iraker verdächtigt wird und auch der daraus gezogenen Konsequenzen:

Titel:
"Gewalt, Betrug, Raub - die brisante Akte des Ali Bashar"

"https://www.stern.de/panorama/stern-crime/wiesbaden--susanna-f--und-die-brisante-akte-des-gesuchten-ali-bashar-8114228.html"

Fazit: Nicht abgeschoben, weil das Verfahren noch läuft
Vieler Taten verdächtigt, aber mangels eindeutigen Beweisen noch auf freiem Fuß.

@Breiter Bart, 9:36

Was sagen denn all die unkritischen Befürworter der Asylpolitik/"Willkommenskultur" zu den Folgen und Konsequenzen ihrer Naivität in Form eines wieder einmal stattgefundenen grausamen Mordes an einem deutschen Mädchen?

Ich beantworte Ihre Frage, obwohl sie natürlich rein rhetorischer Natur ist.

Der "wieder einmal stattgefundene grausame Mord" ist keine Folge oder Konsequenz der Willkommenskultur. Ich habe niemanden willkommen geheißen, hier jemanden zu ermorden. Niemand hat das getan.
Es ist die Konsequenz daraus, dass ein brutaler Täter auf ein wehrloses Opfer traf, und Sie wissen eben so gut wie ich, dass der Täter nicht deshalb brutal war, weil er Iraker ist, und das Opfer nicht deshalb wehrlos, weil sie Deutsche war. Und wenn es doch so wäre (alle Deutschen werden von allen Irakern ermordet, nur eine Frage der Zeit), dann hätte es auch keine Willkommenskultur gegeben. Und diese Banalität muss man nur deshalb erwähnen, weil hier gerne das Gegenteil behauptet wird.

In einem anderen Artikel wird

In einem anderen Artikel wird mehr Empathie und Wärme eingefordert. Und es kimt Kommentatoren, die behaupten, es gäbe keine Probleme. Und die, die Probleme haben wollten, suchten sich krampfhaft welche.
Nun, dann ist dieser Mord also "kein Problem" ?
Klar hätte das jeder Biodeutsche auch gekonnt. Aber so ist es ein Problem "on TOP".
Wie soll man das den Eltern und den restlichen bürgern dieses Landes noch erklären?

@maria-jose blumen

Herrlich geschrieben! Wirklich treffend formuliert ich musste trotz ernster Thematik schmunzeln

Man muss sich wirklich fragen

Man muss sich wirklich fragen wann unsere Poliker aufwachen.
Menschen, auch mit den kleinsten vergehen, müssen konsequent abgeschoben werden.
Ohne wenn und aber!
Und was ist mit unserer Flugsicherheit los, wenn keiner weiß wer im Flugzeug sitz. Man denke nur weiter!!!

Unproblematische Beschaffung Passersatzpapiere

Häufig wird für nicht erfolgte Abschiebungen, das Fehlen von Passersatzpapieren angeführt. Da könnte ja leider nichts gemacht werden. Der Verdächtige hat es hier allen gezeigt: Geht doch ganz schnell.

Nächste tickende Zeitbombe!

Die haltlosen Rechtsbrüche und fehlender Rechtsvollzug/Rechtsstaat hat die aktuelle Bundesregierung und alle Altparteien zu verschulden und zu verantworten, die diese Verhältnisse 1) herbeigeführt haben und/oder 2) kritiklos hingenommen haben.

Die nächste tickende Zeitbombe haben wir in Köln: ein verurteilter islamischer Terrorist kann nicht abgeschoben werden. Er plante drei Anschläge in Deutschland, ist ein zu sechs Jahren verurteilter Terrorist und Sie - liebe Bürger - müssen mit ihm leben und dürfen ihn selbstverständlich seit 2004 finanziell unterstützen.

Und man fragt sich wirklich noch ernsthaft, warum immer mehr Leute die AfD wählen??

REALLY?!

Quelle:

https://www.focus.de/politik/deutschland/neuer-abschiebe-skandal-um-gefa...

Deutschland macht sich nur noch lächerlich!

Ein Flüchtling, der angeblich vor Kurden aus dem Irak flüchtet. Asylantrag wird abgelehnt, er bleibt aber im Land. Begeht eine Straftat nach der anderen, bleibt aber in Freiheit. Begeht einen Mord, entkommt mit der ganzen Großfamilie per Flugzeug ohne gültige Papiere. Jetzt ist er wieder bei den Kurden, vor denen er geflüchtet ist.

Sie könnten 1000 Autoren beauftragen, alle zusammen würden nicht so ein abstruses Drehbuch zu Stande bekommen.

In Polen gibt es seit einiger Zeit gegenüber Deutschland den geflügelten Begriff: "Rettet erst einmal eure Frauen, bevor ihr unsere Demokratie rettet"!
Dem ist nichts hinzuzufügen!

So langsam wird man

So langsam wird man verlangen, dass die Verantwortlichen, die immer noch unbeirrbar meinen, man könne, nein, man müsse solche Menschen hier unbedingt einbürgern, und integrieren und es sollen ja auch viele kommen, auch für ihr Tuen wider alle Realitäten und Vernunft, anklagen. Ich bin nur gespannt, wie lange es noch dauern wird, bis wann der erste betroffene Verwandte eines Opfers aus einem solchen Drama bei den verantwortlichen Realitätsverschiebern für das erlittene Leid persönlich und in entsprechender Weise zum Bedanken vorbei kommt.

Einzelfälle? Ja, natürlich

Wie viele Migranten sind denn in den letzten Jahren nach D gekommen und wie viele davon waren an bekannt gewordenen Vergewaltigungen und ähnlichen Vergrechen beteiligt? Ich schätze mal einer von tausend. Und wie viele ähnlicher Verbrechen wurden durch Nichtmigranten verübt. Das gehört doch auch zu einer sachlichen Bewertung.

Mir fehlen...

leider die Worte, mit denen ich das Bedauern über das Schicksal der Susanna ausdrücken könnte! Ich wollte, ich könnte Zeitreisen und das Verbrechen rechtzeitig verhindern! Mir ist es auch völlig egal, ob Susanna aus einer Familie mit jüdischem Glauben kommt, nur als Hinweis für diejenigen, die das Wort "Antisemitismus" so schnell und gedankenlos verwenden! Niemand kann sich die Leiden vorstellen, die Susanna erdulden mußte! Es klingt dann nur noch wie Hohn und Heuchelei, wenn eine Funktionärin der Grünen fordert, daß der Täter "die ganze Härte des Rechtsstaates zu spüren bekommen soll"! Ob diese Funktionärin nach Erbil reist, wohin sich die Großfamilie aus 8 (!) Personen abgesetzt hat?

um 09:10 von frau-ke

"Wieder reichlich Futter für die AfD und erneut ein weiteres Armutszeugnis für deutsche Behörden"

Nein, nicht für deutsche Behörden die mit der ganzen Problematik überlastet und überfordert sind, sondern auch ein Armutszeugniss von all denen die diese grenzenlose Einwanderung als "Bereicherung" und sonst irgend welchen Quatsch darstellen wollen - die Gutmenschen unter uns!

Natürlich sind es nicht aölle die das machen, aber viele die unsere Staatskassen betrügen, keine oder gefälschte Ausweise, Herkunftslügen, Anti-deutsche Parolen .... alles ein großer Sumpf den wir niemals zulassen hätte sollen!

um 09:19 von Lyn

und wenn er ausgliefert und abgeurteilt wird - na dann kommt er nach 9 Jahren wegen guter Führung wieder frei!

Frau Merkel sollte in die Augen der Eltern des Mädchens schauen müssen!

Politikverständnis

Wie egal den etablierten Parteien das Opfer ist, sah man gestern im Bundestag, als sich NUR die AfD-Abgeordneten zu einer Schweigeminute für das Opfer erhoben hatten. Besonders Frau Roth machte wieder mal eine unglückliche Figur.

Er konnte fliehen, weil die

Er konnte fliehen, weil die Grenzen nicht richtig geschützt werden, weil das Sicherheitssystem im Land nicht funktioniert und jeder rein kann wie er will und auch wieder raus. Es ist scheinheilig, sich hinzustellen und so zu tun, als wenn das überraschend wäre. Aber hier haben wir es mit einem Medium der Einheitspresse zu tun.

Sichere Grenzen - sichere Zukunft!

Wieder löscht ein falscher Flüchtling das Leben eines jungen Mädchens aus. Nun muss der Mörder schnellstens ausfindig gemacht und hart bestraft werden. Wir müssen endlich diese fatale Migrationspolitik ändern! Sonst wird die Liste der Toten immer länger.

Sichere Grenzen - sichere Zukunft!

Ecki 1

Bitte EINMAL eine andere Masche von unseren linken Gutmenschen. Sobald genau das eintritt wovor der von Euch so titulierte ‚Besorgte Bürger mit rechtsradikaler Gesinnung‘ seit Anfang der Flüchtlingskrise gewarnt hat, dann verbietet ihr diesem wiederum das Wort mit dem Argument der ‚widerlich politischen Instrumentalisierung der Geschehnisse‘. So kann man natürlich seine eigenen Fehleinschätzungen und Irrtümer wunderbar kaschieren. Erinnert sehr stark an die einstige Rhetorik der DDR um Kritik am staatlichen Unvermögen zu unterdrücken.

Ein paar Antworten auf die Fragen der Kommentatoren

F: Warum trotz abgelehnten Asylantrag nicht abgeschoben?
A: weil er den jedem zustehenden Rechtsweg in Anspruch nahm und klagte. Das Gericht hat bis heute die Prüfung nicht abgeschlossen.

F: warum ist das Ausweisersatzdokument auf arabisch?
A: Weil es kein deutsches ist, sondern von der irakischen Botschaft ausgestellt wurde.

Vielleicht mal den Beitrag aufmerksam verfolgen. Oder waren das nur rethorische Fragen - dann kann man auch gleich sagen, was man meint.

Die Tat selbst ist tragisch und verabscheuungswürdig!

Was die Familie angeht: auch im deutschen Rechtssystem müssen Angehörige nicht aussagen, wenn sie Familienmitglieder damit belasten. Das sie dann moralisch damit leben müssen, einen Straftäter zu decken ist eine andere Sache.

Wie er fliehen konnte? Er ist

Wie er fliehen konnte? Er ist doch Flüchtling, also Profi darin.
Der Berlin-Attentäter Amri konnte auch problemlos Deutschland verlassen nach seiner Tat, überraschend ist die Flucht daher nicht.

@ um 10:00 von Ferkelchen

"Man sollte diesen traumatisierten Flüchling
so schnell wie möglich wieder nach D zurück holen, denn... eine Therapie... traumatisiert..."

Wertes Ferkelchen, Satire geht anders. Was Sie schreiben ist nur peinlich.

Deutsche haben für mehr Zuwanderung gestimmt

Bei vielen Kommentaren zu Berichten, die mit der Flüchtlingspolitik und deren Folgen zu tun haben, werden hier kritische Äußerungen getätigt. Ich bin nicht Anhänger der AfD, sehe aber dennoch viele Aspekte in der Flüchtlingspolitik kritisch und überdenkenswert.
Dennoch muss ich akzeptieren, dass trotz der Ereignisse und Zustände in Deutschland seit 2015 die Mehrheit der Bevölkerung für mehr unkontrollierte Zuwanderung und für keine gravierende Veränderung der Flüchtlingspolitik bei der letzten Wahl gestimmt haben.
Wenn ich CDU, SPD, Grüne oder Linkspartei wähle, was die Mehrheit der Bevölkerung getan hat, dann stimme ich für eine Fortsetzung der bisherigen Politik der unkontrollierten offenen Grenzen und der weiteren Zuwanderung.
Dies hat der Mehrheit der Bevölkerung so getan, was ich akzeptieren muss, aber deshalb werden weitere solche schlimmen Ereignisse, wie im Bericht geschildert, sich wiederholen.

Keine Bange ...

Keine Bange ... Hr. Maas hat ja schon mehrfach gesagt, dass man diejenigen, denen unsere Werte und Kultur noch nicht so vertraut sind, diese ihnen näher bringen. Darüber hinaus hat Frau Klöckner von der CDU ein Integrationsgesetz mit verpflichtenden Integrationskursen vorgeschlagen. Da wird den Flüchtlingen eben noch einmal erklärt, dass es nicht so supi ist, wenn man Frauen vergewaltigt und grausam ermordet. Das klappt dann schon ... keine Bange.

Schließlich haben "unsere" Politiker ganz viel nachgedacht.

Migration

solange es noch zynisch-grinsende Oppositionspolitiker gibt, die alles was zur Verbesserung der Überwachung und Abschiebung dient, ablehnen und am liebsten alle die an unseren Grenzen stehen, ohne wenn und aber hereinließen, wird noch vieles passieren, das unnötig und abwendbar wäre.

09:40 von Ferkelchen

"Sie haben das vollkommen richtig erkannt: wenn es um bestimmte Themen geht breitet sich bei Politik und ÖR-Medien ein Deckmantel des Schweigens über Deutschland aus." - Da Sie hier einen Artikel zu diesem "bestimmten Thema" kommentieren, können Sie ersehen, dass es nicht verschwiegen wird.

Wo ist denn die #Metoo-Fraktion?

Wo ist denn die #Metoo-Fraktion? Warum ist denn von den selbsternannten "Feministin_nnen" zu diesem weiteren Fall grausamer, sexualisierter Gewalt gegen ein Mädchen / Frau nichts zu hören?

Schreien die tatsächlich nur dann auf, wenn irgendein Jabba-the-Hut aus Hollywood vor 20 Jahren einer Frau die Hand auf das Knie legte?

Die meisten Gewaltverbrecher,

Die meisten Gewaltverbrecher, die Kinder und Jugendliche vergewaltigen u. gar ermorden sind polizeibekannt.

Der Schritt von Vergewaltigung zu Mord ist klein.

@09:56 von uhuznaa

"Sowas ist einfach nicht mehr vermittelbar. Dass ein Raubüberfall mit einem Messer bei einem abgelehnten Asylbewerber nicht für Untersuchungshaft reicht, versteht kein Mensch"

Genau und wenn man bedenkt das der Iraker der in Berlin einen Israeli die Nase blutig gehauen hat sofort in U Haft gekommen ist. Und der Staatsschutz den Fall ermittelt.

Samthandschuhe der Justiz

>>Laut Kisters war der Verdächtige der Polizei durchaus bekannt, unter anderem wegen eines Raubüberfalls mit einem Messer..."Die Taten hatten aber laut Behörden eine Untersuchungshaft nicht gerechtfertigt"<<

Raubüberfall mit einem Messer und der Täter läuft weiterhin frei herum?
Was muss denn noch passieren, damit so jemand in Schutzhaft genommen wird, zum Schutz der Mitbürger?
Offenbar erst ein Mord!

dann kann es im Irak ja nicht so schlimm sein...

wenn der Iraker, nachdem er hier ein unschuldiges Mädchen vergewaltigt und ermordet hat wieder in den Irak "flüchtet" kann es dort ja nicht so schlimm sein.
Deswegen "Anker- Zentren" in den Fluchtländern bitte, dann kommen nicht so viele Problemfälle zu uns rüber. Mit der Sozialromantik der "Geflüchteten" muss bald schluss sein, sonst gehen hier Revolten los.

Staatsversagen

Nach Deutschland ist dieser Mensch „geflüchtet“, aber jetzt nach dem Mord ist er „abgereist“ Ist es nicht eher so, daß der Täter nach Deutschland gereist ist (nicht geflüchtet) und jetzt geflüchtet ist (nicht abgereist)
Wieder wird nur diskutiert aber keiner übernimmt die Verantwortung.
Es Ko..... einem langsam an, was in diesem Staat los ist.
Es muss aufgeräumt werden und das von Oben nach Unten.

09:25 von Mischpoke West

"Da fehlt noch etwas (...) Mutmaßliche Vergewaltigung einer 11 Jährigen (in Worten ELF !!!)
Dies reichte aber nicht für eine Untersuchungshaft. Das ist sie also, die "ganze Härte des deutschen Rechtsstaates".
.
Schon interessant. Sie sind doch sonst der Meinung, Beate Zschäpe gehöre freigelassen, da alles auf Indizien und nicht auf Beweise beruhe. Und hier fordern Sie Haft für "mutmaßlich"...

Die Grenzöffnung hat unser Land drastisch verändert.

Die Grenzöffnung hat unser Land drastisch verändert. Man wird uns weismachen wollen, die gewalttätigen Zuwanderer verhalten sich friedlich, sobald sie in unsere Städte & Dörfer verteilt sind. Dies ist nicht der Fall. Deshalb sind sie sofort abzuschieben!

@ 09:47 von linos203

"@foddie
wenn ich lese
"Warum werden die Namen in Papieren nicht lessbar (für uns) eingetragen (zusätzlich zum arabischen)", frage ich mich, haben sie neben den lateinischen Schriftzeichen, ihren Namen in arabischen?
Typisch westliche Arroganz!"
.
Zu Ihrer Info: In einem irakischen Pass ist der Name ebenfalls in lateinischen Buchstaben eingetragen. Ebenso wie in anderen Ländern, die andere Schriftzeichen verwenden (kyrillisch, griechisch, chinesisch, etc.).
Das hat nichts mit westlicher Arroganz zu tun.
Außerdem erhalten Asylsuchende und Flüchtlinge in Deutschland entsprechende Dokumente, die ihren Status kennzeichnen (Ankunftsnachweis, Aufenthaltsgestattung, Reiseausweis, etc.) und mit denen sie sich ausweisen müssen.
Man kann darüber diskutieren, ob es nicht zumindestens fahrlässig war, jemandem aufgrund eines Papiers mit irgenwelchem Gekrakel drauf einfach in ein Flugzeug zu lassen.

Lessbare Dokumente ->@linos203

Sorry, aber das stimmt nicht, ich bin weder einen "westlichen Arroganz" erlegen noch sonstwelcher Arroganz. Ich habe lediglich darauf hingewiesen das ausgestellte Dokumente auch für die Sicherheitsbehörden lesbar sein müssen. Ich kenne Ausweise anderer Länder und dort wird immer zu den Schriftzeichen der Heimat, die lateinischen zusätzlich verwendet! Und da dies besagte Dokument in Deutschland ausgestellt wurde, ist das fehlen der lateinischen Schrift ohnehin nicht nachzuvollziehen!

Das Schicksal Susannas ist

Das Schicksal Susannas ist schrecklich und grausam. Wie jeder andere Täter von Mord und Vergealtigung muss auch dieser Täter gefasst und vor Gericht gestellt werden. Und Susannas Familie braucht jede erdenkliche Unterstützung, um damit fertig werden zu können. Es ist erschütternd und macht mich tief betroffen - wie jeden fühlenden Menschen.
Für welche rhetorischen Fragen, äußerst fragwürdige politischen Statements und vor allem abwertende bis hasserfüllte Kommentare Menschen gegenüber, die eine differenzierte Sicht auf die Unterstützung geflüchteter Menschen haben, dieses schreckliche Geschehen herhalten muss, verstehe ich nicht.

Schluss mit den Verallgemeinerungen und der Verharmlosung

Sollte es nicht besonders grosses Entsetzen auslösen, dass ein jüdisches deutsches Mädchen in Deutschland noch immer nicht sicher ist, dass es den Tod findet durch Vergewaltigung und Mord?

Es wird ausgeblendet, dass das Mädchen jüdisch war, denn dafür haben wir ja Stolper- und Gedenksteine. Der 6 Millionen wird gedacht. Sie war einfach nur ein Mädchen wie jedes andere - und der Mörder ein junger Mann wie jeder andere, ja? Wirklich?

Wer nicht benennen kann, dass Susanna jüdisch war, muss Anne Frank nicht lesen.

Hoffentlich

Na ja vielleicht erwischen in die von denen er im irak geflohen ist.
Dann ist die Rübe weg.......!

Was bei euch in D abgeht ist echt nicht mehr normal...

Mir wurde gestern speiübel nachdem ich den Kommentar von Frau Schayani über menschliche Wärme gelesen habe, während die Bild-Zeitung gleichzeitig die Fakten über das schreckliche Schicksal von Susanna offengelegt hat. Ja Frau Schayani, sie müssen von diesem Fall auch Kenntnis gehabt haben, denn obwohl die ARD sich verweigert hat darüber zu berichten haben restlos alle namhaften Medien in Deutschland den Fall aufgegriffen.

Es geht mir einfach nicht in den Kopf wie man derart unsensibel über menschliche Wärme schreiben kann, während gleichzeitig die Fakten über diese tieftraurige Geschichte bekannt wurden. Dieser Kommentar ging definitiv nach hinten los Frau Schayani. In welcher Realität leben Sie eigentlich?

Grüsse aus der Schweiz

Vielen Dank liebe Politiker...

... das haben wir nun von unserer Willkommenskultur, Mörder, und Vergewaltiger haben wir rein gelassen. Von den Fachkräften habe ich bisher noch nichts gesehen. Diese massive Verfehlung in Sachen Einwanderungspolitik wird uns noch lange verfolgen! Auf der anderen Seite wird sich dann gewundert wenn es imner mehr rechtsradikale Übergriffe gibt.

Unglaublich....

Gestern hat die AFD eine

Gestern hat die AFD eine Schweigeminute für Susanna im Bundestag abgehalten.

Die Art und Weise, wie diese Schweigeminute von Frau Roth und anderen Mitgliedern der Altparteien gestört wurde, war für mich persönlich der absolute Tiefpunkt in der deutschen Parlamentsgeschichte.

Noch nie in meinem Leben habe ich bei Bundestagsdebatten eine solche Erkenntnis gewonnen wie in dieser einen Minute.

I

wann wacht man hierzulande auf

Der verdächtige Iraker im Fall Susanna war schon vorher auffällig geworden.
.
dasselbe wurde über den Amri berichtet ...
eigentlich über jeden
was wird getan ? nichts
... aber sich wundern, dass Bürger "populistisch" wählen

@ 11:56 von andererseits

"Für welche rhetorischen Fragen, äußerst fragwürdige politischen Statements und vor allem abwertende bis hasserfüllte Kommentare Menschen gegenüber, die eine differenzierte Sicht auf die Unterstützung geflüchteter Menschen haben, dieses schreckliche Geschehen herhalten muss, verstehe ich nicht."
.
Und ich vestehe es nicht (speziell in diesem Einzelfall), wie viele andere auch nicht, wie ein bereits Ende 2016 Abgelehnter noch bis Mitte 2018 (!) vom Deutschen Staat unterstützt wird, versuchen kann es auszusitzen, klagen kann, und nichts passiert.
.
Und ich verstehe nicht, dass ein Mann, der bereits durch Gewaltdelikte mehrfach aufgefallen ist, noch frei rumlaufen darf.
.
Und ich verstehe nicht, wie jemand mit zweifelhaften Dokumenten einfach an Bord eines Flugzeuges nach dem 11.September kommen kann.
.
Ebeso wenig verstehe ich, dass es Mitwisser im Umfeld des Täters gegeben hat, die nicht gehandelt haben. Warum wohl?

Traurig

Ein sehr trauriger Fall, der sinnbildlich für das Versagen der deutschen Behörden und damit des Rechtsstaats steht. Raubüberfall und trotzdem auf freiem Fuß, Ausreise in den Irak trotz falscher Angaben möglich, Asyl in Dtl. beantragen und nun doch in das (lt einiger Parteien) „nicht sichere Herkunftsland“ flüchten - anscheinend sicher genug für eine 8 köpfige Familie, ein Mord von dem viele vor der Polizei wissen... Viele Punkte kommen zusammen, aber keine Verkettung unglücklicher Umstände, sondern jeder Punkt für sich hätte entweder die Tat verhindert oder den Täter zumindest noch in Dtl. geschnappt.

re störschall

"Die meisten Gewaltverbrecher, die Kinder und Jugendliche vergewaltigen u. gar ermorden sind polizeibekannt."

Was besagt denn hier polizeibekannt? Wer wegen Ladendiebstahl angezeigt wurde ist z.B. polizeibekannt.

Welche Konsequenzen stellen Sie sich denn dafür vor?

Nun fordern Politiker

Nun fordern Politiker Aufklärung: Wie konnte er mit seiner Familie fliehen?

Nein, die Politiker, je nach Partei, kramen die passenden „Textbausteine“ aus!
Dann stellen sie Medienwirksam, weil selber wieder überrascht, die „W“ Fragen .. Also, nach der Kepner Tregoe Methode haben wir bei den Politikern eine „Problem Analyse“. Bei dem bedauerlichen !Kontrollverlust! „Fall“ ist es eine „Analyse Potentieller Probleme“

nicht vermittelbar

warum nun wiederholt einschlägig Bekannte Immigranten frei sind um solche Gräueltaten zu begehen.

Ich verurteile sicher nicht die allgemeine Zahl der Flüchtlinge. Aber bekannte müssen festgesetzt und ausgewiesen werden. Mir fallen spontan mehrere verhinderbare Tanen ein: Amri / Weihnachtsmarkt, Freiburg, nun Susannah....

Von den unzähligen "kleineren" Verbrechen und Straftaten die dazu kommen mal zu schweigen.

Wann übt der Staat seine Pflicht endlich wieder aus und nutzt sein Machtmonopol zum Schutz der rechtschaffenen Bevölkerung (immigrierte wie auch hier geborene)?

Die Heucheleien von UniosnsLinken und Grünen ...

... sind abscheulich und verlogen. Schon Morgen haben sie ihre Forderung nach der "vollen Härte des Gesetzes" wieder vergessen und tun alles damit ja kein krimineller oder unberechtigter abgeschoben wird!
.
Merkel, Steinmeier sollten auf Knien jedes einzelne Opfer oder dessen Angehörige um Verzeihung bitten ... und danach zurücktreten.

re caro-line

"Susanna war Jüdin.

Ein Umstand, der in Deutschland 2018 im Zusammenhang mit einem Mord offenbar irrelevant ist. In Frankreich, wo ich lebe, würde diese Information nicht wegzensiert."

Erstens wurde das auf heute.de ausführlich berichtet inkl. Stellungnahme der jüdischen Gemende.

Zweitens bezweifle ich, dass das eine relevante Information ist. Will jemand sonst bei einem Mordopfer wissen, ob es katholisch oder evangelisch war?

11:55 von foeddie

Lesbare Dokumente

«Ich kenne Ausweise anderer Länder und dort wird immer zu den Schriftzeichen der Heimat, die lateinischen zusätzlich verwendet! Und da dies besagte Dokument in Deutschland ausgestellt wurde, ist das fehlen der lateinischen Schrift ohnehin nicht nachzuvollziehen!»

Der Iraker ist mit sog. "Passersatzpapieren" ausgereist.
Solche können von Botschaften (!) aller Länder für die eigenen Staatsangehörigen ausgestellt werden (u.U. auch von Konsulaten).
Wenn z.B. der Reisepass verloren geht (gestohlen wird).
Man könnte aber auch nur so tun, als ob.

Die Papiere werden immer nur in der jeweiligen Landessprache ausgestellt, und dienen so gut wie immer nur der Rückreise ins Heimatland. Sie enthalten keine Seiten, um Visa einzutragen / Einreisestempel aufzustempeln.

In regulären Reisepässen aller Länder sind Angaben zu Name, Geburtsort & -datum, Wohnort, Gültigkeitsdauer immer auch in Englisch mit lateinischen Buchstaben eingetragen.

In Passersatzpapieren nicht.

re hammer

"und wenn er ausgliefert und abgeurteilt wird - na dann kommt er nach 9 Jahren wegen guter Führung wieder frei!"

Vorauseilend wird aus der rechten Ecke schon mal gegen "Kuscheljustiz" gehetzt.

Bei einem Lebenslänglich ist noch keiner unter 15 Jahren freigekommen.

Meine Ansicht...

Wahrscheinlich würden mich einige hier in die Kategorie "Gutmensch" einsortieren. Das heißt aber nicht, dass ich irgendeinen Entschuldigung für so etwas finde. Ich bin genau so entsetzt über die Tat und über die offensichtlichen Unzulänglichkeiten der Behörden wie ein AfD-Anhänger. Ich wünsche mir auch einen "entschlosseneren" Umgang mit polizeibekannten Straftätern und das es anscheinend kein Problem ist, sich beliebige Identitäten zuzulegen kotzt mich auch an.
Dass jemand nicht in ein Land ausgewiesen werden kann, in das er aber freiwillig reist ist einfach albern.
Der Unterschied ist, dass ich nicht wegen 1000 oder wie viel auch immer Kriminellen aus einer Gruppe, die ganze Gruppe mit Sanktionen überziehen möchte, sondern nur die, die gegen Gesetze verstoßen. Die aber dann wirklich.
Oder anders ausgedrückt; nur weil es deutsche Nazis gab und gibt möchte ich auch nicht als Nazi bezeichnet werden nur weil ich Deutscher bin.

@andererseits, 11:56

Für welche rhetorischen Fragen, äußerst fragwürdige politischen Statements und vor allem abwertende bis hasserfüllte Kommentare Menschen gegenüber, die eine differenzierte Sicht auf die Unterstützung geflüchteter Menschen haben, dieses schreckliche Geschehen herhalten muss, verstehe ich nicht.

Man macht ja jetzt schon Frau Merkel persönlich verantwortlich für den einen oder anderen Mord. Ich rechne schon alsbald damit, dass man auch Ihnen, mir und anderen Foristen persönlich vorwirft, an Gewaltverbrechen schuld zu sein, die durch Nicht-Deutsche verübt werden.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Die Argumentation mit

Die Argumentation mit Lesbarkeit von Dokumenten usw ist völliger Quatsch. Wenn man zB nach Ägypten ein- und auch später wieder ausreist wird durch Fluggesellschaft am Schalter sowie an der Passkontrolle Ticket, Visum, Pass genau auf Übereinstimmung geprüft. Dabei ist die Sprache egal. Im Zweifelsfall gibt es mehrsprachige Mitarbeiter bzw heute geht es garantiert auch digital mit Schrifterkennung. Kann man mir nicht erzählen dass es keine technische Lösung gibt! Lesbarkeit ist ein Argument dass vielleicht in der Steinzeit galt. Ich denke es ist wieder eine Frage von Geld. Ich habe selber erlebt bei einem Inlandsflug wie ein Kollege versehentlich mit meinem Ticketausdruck geboardet ist und ich auch boarden wollte. Schon damals konnte ich die Schlamperei nicht verstehen.

Darstellung: