Kommentare

Besser der Rechtsstaat bleibt auf der Strecke, als

Besser der Rechtsstaat bleibt auf der Strecke, als dass der Staat zum FailedState mutiert. Die Drogenbarone der Kartelle haben Teile von Politik, Justiz und Polizei auf ihren Gehaltslisten stehen. Vielerorts ist "Rechtsstaat" ohnehin nur noch eine Außenstelle der Organisierten Kriminalität. In Ländern wie den Philippinen, Bangladesch oder Brasilien ist es ja nicht so wie in Deutschland, wo man sich über ein paar Kiffer ärgert und die Schicki-Micki-Koks-Szene gar nicht wahrnimmt. Kokain, Crack, Paco, Opium, Heroin, Meth, XTC, Krokodil ist auf den Straßen allgegenwärtig und ebenso die Drogenzombis die jederzeit für sich und andere eine Gefahr darstellen. Der Krieg gegen die Drogen ist genau so langwierig und steinig wie der Krieg gegen den Terror, und beide Kriege sind alternativlos.

Sympthombekaempfung...

bringt gar nichts. Die URSACHEN muessen bekampft werden! Arbeitslosigkeit, Hunger, Perspektivlosigkeit, Bildungsdefizite. Da liegt der Hund begraben. Das was dort geschieht ist die Idiotenloesung. Immer feste druff wird nur brutalisieren aber das Problem nicht loesen. Reiner Populismus. Im Gegenteil. Die Qualitaet wird sinken, die Preise steigen und mit ihnen die Kriminalitaet.

Darstellung: