Ihre Meinung zu: Russischer Journalist Babtschenko in Kiew erschossen

29. Mai 2018 - 21:29 Uhr

Arkadi Babtschenko berichtete als Kriegsreporter unter anderem aus dem Kaukasus und arbeitete zeitweise für die kremlkritische "Nowaja Gaseta". Jetzt ist der Russe in Kiew erschossen worden.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.63158
Durchschnitt: 1.6 (19 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Leider Realität

Es ist leider die bittere Realität: Menschen, die vom Putin-Regime als Bürgerrechtler, kritische Journalisten oder nichtkorrumpierbare Politiker ausgemacht werden, gehen Lebensgefahren ein. Putin ist die größte Gefahr für Demokratie und Frieden der jetzigen Gegenwart.

Und das geht schon in Ordnung?

Sie schreiben:
"Die Ukraine stuft seine prorussische Berichterstattung als Landesverrat ein."

Nun - das ist so nicht richtig. Das Regime in Kiew stuft nicht die prorussische Berichterstattung dieses Journalisten als Landesverrat, sondern JEDE Berichterstattung, in der irgendwas Positives über Russland erwähnt wird.

Schön, dass Ihnen die Kiewer Zensur wenigstens eine Erwähnung wert ist - auch wenn Sie sich nicht dazu durchringen können, dies auch nur ansatzweise so anzuprangern, wie Sie das im Falle Russlands tun würden.

Allerdings gebe ich gerne zu: ist irgendwie auch schwer zu vermitteln, dass man das total schlecht findet, während die EU ein solches Regime massiv unterstützt und der deutsche Bundespräsident das ganz durch seine Anwesenheit auch noch adelt.

@Australitis

"Es wird Zeit, dass Russland den korrupten Haufen in Kiew stürmt und seine Grenzen auch mal ein bischen in Richtung Westen ausdehnt."

Das braucht Russland garnicht tun.

Die Regierung in Kiew wird wohl mit den nächsten Wahlen Geschichte sein. Im schlimmsten Fall kommen dann die Faschisten an die Macht, welche ja von uns fleißig ignoriert werden.
Im besten Fall für die Ukraine kommt eine Gruppierung an die Macht, welche die Position der Ukraine zwischen der EU und Russland gut nutzt um dem ukrainischen Volk einen gewissen Wohlstand zu bringen.

Mit der derzeitigen Regierung ist nur ein Wohlstand garantiert und das ist der der Oligarchen.

@29. Mai 18 23:41 tisiphone ... und die Ermordungen?

und was hat das damit zu tun, dass russlandkritische Journalisten ermordet wurden?

" 'Die Ukraine stuft seine prorussische Berichterstattung als Landesverrat ein.'
Nun - das ist so nicht richtig. Das Regime in Kiew stuft nicht die prorussische Berichterstattung dieses Journalisten als Landesverrat, sondern JEDE Berichterstattung, in der irgendwas Positives über Russland erwähnt wird. "

Da fehlt mir der Nachweiß zu dieser Behauptung.

"... ein solches Regime massiv unterstützt und der deutsche Bundespräsident das ganz durch seine Anwesenheit auch noch adelt."

Meinen Sie damit den Besuch des Bundespräsidenten im Oktober 2017 in Russland? :)))

Darstellung: