Kommentare

"Der Papst scheint über den virtuellen Versuchungen zu stehen"
Und wieder ein Beweis für den Sexismus in der katholischen Kirche!

Nonnen sollen nicht.... ? Und

Nonnen sollen nicht.... ?

Und die Herren Mönche???

Von denen keine Rede???

Echt, dieser Verein ist so das Allerletzte!

Na ja man will wohl

Na ja man will wohl verhindern das die Klosterdamen/Nonnen durch das Internet zu viel von der Welt mitkriegen und eventuell auch merken das sie von der Kirche ausgenutzt und belogen werden und dann der Kirche den Rücken zukehren.

@StöRschall, 14:33

Nonnen sollen nicht.... ?
Und die Herren Mönche???
Von denen keine Rede???
Echt, dieser Verein ist so das Allerletzte!

Sie haben Recht. Ein Internetverbot auch für Mönche hätte die Kirche als Speerspitze gesellschaftlichen Fortschritts erscheinen lassen.

ich würde sagen, leute wie

unser maasanzugtragender minister oder altmeier und stegner sollten dort ruhe geben

Das sind Probleme,

die die bemitleidenswerte katholische Kirche da hat. Allerdings ist es natürlich konsequent für eine totalitäre Organisation, dass sie kein Privatleben nach eigenem Gusto erlaubt und Vorschriften und Verbote für alle Lebensbereiche ausgibt. Da schenken sich Katholizismus und Islam und Scientology nichts.

Ein Witz

Es klingt insgesamt wie ein Witz: die benutzten Technologien basieren auf Naturgesetzen, die eine Realität voraussetzen, die zentralen Lehren der sogenannten Weltreligionen fundamental widerspricht.
Dieser Widerspruch fällt den Regeln aufstellenden Religionsführern aber nicht auf, stattdessen wird über den Einsatz genau dieser Technologien diskutiert.

@frosthorn

Ich hoffe sie haben diesen Kommentar sarkastisch gemeint, denn unabhängigen, freien Individuen im 21. Jahrhundert die Nutzung des Internets,zwar nicht zu verbieten, aber doch einzuschränken hat nichts mit Fortschritt zu tun. Es ist ein feiger Angriff auf Presse-, und Informationsfreiheit, mit fadenscheinigen Begründungen versehen um zu verhindern, dass die weltoffenen Weiten des Internets aus den Nonnen kritische und hinterfragende Menschen machen.

Wohl kaum emanzipiert

Denn zum putzen, waschen, kochen & die Priester , Bischöfe & Kardinäle, (evtl. den Papst) "bedienen" (Kinder kriegen dürfen sie ja nicht) sind sie da !
Gar freiwillig, muss man sich mal vorstellen * Hallelujah !

Schade ...

Schade, bei dem vielen Blödsinn das in den Netzen verteilt wird

ist es Schade

das die erwartungsgemäß etwas tiefsinnigeren Kommentaren von diesen Mitmenschen fehlen.

Und es fehlt auch bei der doch erwünschten Meinungsvielfalt im Netz.

Ups...

"Surfen für die Bildung und Arbeit ist noch erlaubt, doch dann hat Schluss zu sein, alles weitere sei Zeitverschwendung."

Ups...
So ähnlich habe ich das meinen Kindern auch gesagt. Nur halt in dem Sinne, dass sie sich überlegen sollen, womit sie Zeit verbringen.
(Ist natürlich doof, wenn man am Vortag herumgesurft hatte und am Morgen beim Rausgehen feststellt, dass der Ranzen für den Tag nicht gepackt ist.)

@martin-chemnitz, 16:30

Ich hoffe sie haben diesen Kommentar sarkastisch gemeint

Ich wäre wirklich nicht auf die Idee gekommen, dass man meinen Kommentar anders auffassen kann als sarkastisch. Danke, dass Sie mich darauf hinweisen, ich muss da in Zukunft besser aufpassen.

@StöRschall

"Nonnen sollen nicht....? Und die Herren Mönche???" Am 17. Mai 2018 um 14:33 von StöRschall

Da werden Sie mir sicher Recht geben:
Es liegt doch auf der Hand, dass Nonnen die Geräte bereits bedienen können, während die Mönche es erst lernen müssen.
Wie im richtigen Leben hält. ;-)

ganz ehrlich:

ich warte auf den grossen "blackout", wenn sämtliche netze zusammenbrechen. ich hab mir schon nen schönen platz ausgesucht, um das schauspiel zu bewundern: abermillionen laufen mit gesenktem kopf, verwirrt und verloren auf ihren schwarzen bildschirm glotzend gegen häuserwände, ampel- und laternenmasten.

da haben die nonnen einen klaren vorteil...dank der gütigen bevormundungen des pontifex. Amen!

Darstellung: