Ihre Meinung zu: Probleme am Sitzgurt: Volkswagen ruft 400.000 Autos zurück

11. Mai 2018 - 18:06 Uhr

Volkswagen ruft aus Sicherheitsgründen Hunderttausende Autos der Modelle Polo und Seat in die Werkstätten. Auf das Problem am Gurtschloss aufmerksam wurde der Konzern durch den Test einer Autozeitschrift.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Huch! Und ich dachte im

Huch! Und ich dachte im ersten Moment, dass bei den zurückgerufenen Kats nachgerüstet werden :)

"Huch! Und ich dachte im

"Huch! Und ich dachte im ersten Moment, dass bei den zurückgerufenen Kats nachgerüstet werden :)"

Kann man immer noch. Das Sitzgurt Problem wäre dabei nur ein Vorwand.
Würde ich diesem Unternehmen zu trauen.

Unnötige Maßnahme

Ich bin sicher, mit einem kleinen, klammheimlichen Zusatz-Softwarepaket wäre das Problem auch zu lösen gewesen. Ein Wagen, der das Volk so richtig schön veräppelt.

Ob VW erst durch den Test

Ob VW erst durch den Test einer Autozeitschrift aufmerksam wurde oder es wusste und aus wirtschaftlichen Gründen nichts tat???

Der Vorstand wusste garantiert von nichts!

klar doch ...

... auch meiner Ansicht nach hat man das bei VW vorher gewusst.

Da einige deren Verantwortliche nach ihrem Handeln in früheren Jahren sowieso schon mit internationalen Haftbefehlen gesucht werden, ist das denen zuzutrauen.

Die sind doch nur noch auf freiem Fuß, weil einige unserer Politiker in deren Vorstand sind, also deren Vorgesetzte sind und die mit ihrem politischem Einfluss decken, damit deren Kopfnicken und Weggucken nicht aufgedeckt wird

Darstellung: