Kommentare

gezielt überbewerteter Hype

Manche profitieren einfach davon Hypes wie diesem voran zu treiben und dann die Gutgläubigkeit der Leute zu Geld zu machen.

Die BlockChain taugt lediglich dazu, in einer Gruppe von Leuten oder Unternehmen in der keiner keinem traut Dinge digital zu handeln. Allerdings funktioniert das nur, solange die gehandelten Dinge rein digital sind und selbst dann nicht immer. Denn der Computer kann ja nicht kontrollieren ob z. B. in einem LKW der per BlockChain 10 Tonnen Bananen meldet auch wirklich 10 Tonnen Bananen sind. Und selbst bei digitalen Gütern - sagen wir einem Foto das ein Fotograf für mich nachbearbeitet hat - kann der Computer nicht beurteilen ob die Bearbeitung der vereinbarten Qualität entspricht.

Hinzu kommt, dass viele der Anwendungen die der Blockchain angedichtet werden auch mit herkömmlichen Computersystemen gelöst werden können. Und das deutlich schneller und mit einem winzigen Bruchteil des Energiebedarfs, der bei BlockChains wirklich exorbitant ist.

Nun sitz ich hier ich armer

Nun sitz ich hier ich armer Tor und bin genauso schlau als wie zuvor. Teilweise hab ich ja was verstanden: Es sind die selben Datensätze auf verschiedenen Rechnern/ Servern vorhanden und somit kann nicht ein Rechner manipuliert werden. OK. Aber irgendwie muss man ja die Datensätze verändern können, auf allen Rechnern zur selben Zeit. Und wenn alles automatisiert abläuft, was ist dann bei Systemausfällen oder Fehlern? Wer kontrolliert das? Und wie soll so ein Notar überflüssig werden? Sinn eines Notares ist das ein beglaubigter Vertrag, Testament o.ä. abgeschlossen wird. Dazu gehört ein Siegel und eine mehrfache Ausfertigung. Digital? Wäre mir die Gefahr der Manipulation zu groß und sehe ich einen hohen Rechtsstreitfaktor. Und wer trägt die Haftung/ Risiko? So ist es der Notar der über eine Versicherung für Fehler haftet. Sorry kann ich mir nicht vorstellen. Wenn vielleicht noch die Parkuhr. Aber auch nur wenn mein Auto modern genug dafür ist.

Energiebedarf und Alternativen

P.S.

Der Energiebedarf wird bei BlockChains auch immer so hoch bleiben. Denn ob sich der Aufwand eine BlockChain zu "hacken" lohnt hängt immer davon ab, wie aufwändig die Berechnung eines "Einbruch-Codes" (Kollision) ist. Und das ist wiederum daran gekoppelt, wie viel Geld für den Stromverbrauch zum Erzeugen der Blöcke ausgegeben wurde.

Der Stromverbrauch ist also quasi der Goldstandard der BlockChain. Und wer eine sichere Blockchain will muss deshalb möglichst viel Strom da rein "pumpen". Da helfen auch effizientere Algorithmen nichts, weil es ums Prinzip geht.

Das was wir wirklich brauchen sind Hersteller übergreifende Standards, die auch im Sinne kleiner Unternehmen und der Verbaucher gestaltet werden. Und so können auch all die positiven (und aber ggf. auch die Arbeitsplatz raubenden) Dinge welche mit der BlockChain versprochen werden in Echtzeit und ganz ohne den riesigen Energiehunger der BlockChain erreicht werden.

Darstellung: