Ihre Meinung zu: Wahl in der Türkei: HDP nominiert inhaftierten Demirtas

2. Mai 2018 - 18:31 Uhr

Der inhaftierte Politiker Demirtas wird bei der Präsidentenwahl in der Türkei gegen Staatschef Erdogan antreten. Der Ex-Vorsitzende der pro-kurdischen HDP konnte 2014 gegen Erdogan einen Achtungserfolg erzielen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
5
Durchschnitt: 5 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Die Tagesschau wird von mal

Die Tagesschau wird von mal zu mal lächerlicher, indem sie diesen Mann als Erlöser der Türkei präsentiert. Ist dieses Medium schon derart linkslastig geworden, dass sie Politiker, die Verbindungen zu kommunistischen Terrororganisationen pflegt so derartig zur Schau stellt?

Unglaubliches Verhalten

Ich bin vor allem über das Schweigen der EU und insbesondere von Deutschland mehr als absolut entsetzt.Das beharrliche Schweigen der EU zu den unrechtmässigen Inhaftierungen von Politikern der HDP wird als ewige Schande der EU in Erinnerung bleiben.So viel zu den ach so tollen Demokratien in der EU.Um noch eines klar zu stellen:Wer sich wegen der Flüchtlinge zu einer Appeasement Politik der Türkei gegenüber herablässt,wird noch sehr sehr viel mehr Flüchtlinge abbekommen.Einen Despoten wie Erdogan zu hofieren und die einzigen die standhaft in der Türkei für Demokratie,Meinungsfreiheit und offene Gesellschaft sind völlig im Regen stehen zu lassen ist pervers.Das Ergebnis dieser Politik wird noch sehr schmerzhaft werden,vor allem für die hier lebenden Türken wenn Erdogan die Wahlen gewinnt.

@ Reginald Zu unrecht also?

@ Reginald

Zu unrecht also? Wenn ein Politiker sagt das seine Partei sich nur auf die PKK verlässt und aussagen trifft das die PKK die Türkischen Militärs mit ihrer Spucke ertränken wird usw. sitzt dieser Mann zu Recht. Die Türkei hat viele Geduld gehabt während des Friedensprozesses und hat auch zu Recht schon verspäteten Zugeständnisse gemacht und es bedarf auch an noch mehr Zugeständnissen. Nur muss die HDP sich von der PKK deutlich und ehrlich distanzieren.

@ 21:03 von carisma

Sie schreiben: "Wenn ein Politiker sagt das seine Partei sich nur auf die PKK verlässt und aussagen trifft das die PKK die Türkischen Militärs mit ihrer Spucke ertränken wird usw. sitzt dieser Mann zu Recht."

Vielleicht sollten Sie mal weniger auf die Erdogan-Propaganda vertrauen, welche Demirtas solche Äußerungen unterstellt.
Auf tagesschau. de gab es Interviews mit dem HDP-Abgeordneten Ziya Pir, der kein Kurde ist und in Deutschland für die CDU aktiv war.

Googeln Sie mal nach "Jetzt will uns Erdogan zum Schweigen bringen" und "Ziya Pir, Abgeordneter HDP, zu den Vorwürfen gegen die prokurdische HDP ".

Ein Beispiel noch für die Erdogan-Propaganda: In dem Beitrag von heute+ "Die Lage ist katastrophal" wird in den letzten 20 Sekunden gezeigt, wie da gelogen wird, dass sich die Balken biegen.

Darstellung: