Kommentare

Razzia

Sehr löblich das gegen die organisierte Kriminalität vorgegangen wird. Aber m.E. viel zu spät. Inzwischen haben die Banden Strukturen geschaffen die denen der Mafia ähneln. Z.b. können die arabischen Clans fast schalten und walten wie Sie wollen. Das beste Beispiel ist der Abu Chaker Clan aus Berlin.

Zum Rechtsstaat gehört auch,

dass man Recht durchsetzt. Es scheint, als wenn die Politik dies, wenn auch sehr langsam begreift.
Es macht keinen Sinn Gesetze zu erlassen und dann zu meinen, die Verbrecher werden sich schon daran halten, was sie natürlich nicht tun.
Die AfD hat sich schon bezahlt gemacht, es tut sich mehr als vorher.
Schade, dass es erst Parteien wie die AfD bedurfte, bis sich die Politik an ihre Pflicht uns Bürgern gegenüber erinnerte.
Ratschläge wie, wir sollen unser Heim in eine Festung umbauen, können sich die Politiker irgendwo hin schieben.
Wir erwarten zu recht, dass uns der Rechtsstaat schützt.

Ach ja

Ach ja jahrelang verpennt und 1 mal halblebig durchgreifen wo die Täter heute Abend wieder frei sind hilft nicht viel ,nur wir tun was in den Medien.Dass es so weit kam muss untersucht werden zu erst und dann hartes durchgreifen und nicht mehr nachgeben.So eine Aktion hilft nicht wirklich.

Seit Jahren sind diese

Seit Jahren sind diese Strukturen schon bekannt, ewig wartete man ab und erst zu einem Zeitpunkt wo der Bürger das bisherige Unvermögen nicht mehr so hinnehmen will, erfolgt Aktion. Und auch hierfür hatte die AfD einen großen Anteil, danke.

Und besser spät als nie.
Dennoch hoffe ich, dass die Staatsanwaltschaft dranbleibt und noch viel öfter solche Zugriffe erfolgen um die Bürger zu schützen und die Strukturen gerade dieser Clans zu schwächen.
Irgendwann merkt dann auch der letzte Clan-Araber: Uiii, hier macht es keinen Spaß mehr.

Großrazzia gegen Zwangsprostitution

Zwangsprostitution kann nur dort entstehen, wo entsprechender Bedarf vorhanden ist.

Wir sollten langsam lernen in Zusammenhängen zu denken...

.. statt in Schlagworten und Floskeln.

Nur weil, lieber 08:14 von Duisburg, AfD, csU
und der rechte Flügel der cDU ständig von "Recht und Ordnung" reden heißt das noch lange nicht, dass die über die Ausspähung von Normalbürgern hinaus auch etwas dafür tun.

Alle drei Parteien wollen vor allem eines: Weniger Steuern für die Reichen, und weniger Staat (Also Polizei, Schulen, Sozialhilfe...) um das gegenzufinanzieren.

Mafiöse Strukturen gerade im Umfeld des Menschenhandels können vor allem aus zwei Gründen so ungestört agieren:

1. Unsere Polizei wird immer mehr kaputtgespart oder gegen Systemkritiker eingesetzt (Stuttgart 21 u.s.w.) statt gegen Verbrecher, weil Bankenrettung, Steuersenkungen für Reiche und die Schwarze Null denen wichtiger sind als der Schutz der Normalbürger, oder gar von Ausländern.

2. Aufenthalts- und Ausländerrecht unterstützt die Opfer von Menschenhandel nicht nur nicht, sondern bedroht sie nur noch weiter, z.B. mit der Abschiebung in die Länder, und die Hände

ha ha ha

die täter liegen auf dem bauch ---- vor lachen !!

08:11 von Dicodes

"Z.b. können die arabischen Clans fast schalten und walten wie Sie wollen." - Ähnlich wie biodeutsche Rockergangs wie z.B. Gremium oder die Hells Angels. Auch gegen diese sollte genau so vorgegangen werden.

Deutschland vorbildlicher Rechtsstaat

Razzien gegen Banden gehören in Deutschland schon immer zur Normalität. Dazu bedurfte es keiner AFD oder NDP, die es mit dem Recht nicht so genau nehmen, siehe die aktuellen Besuche bei Assad und in der Krim. Verhältnisse wie in Russland, USA oder früher bei Hitler wollen wir Deutsche nicht. Dem Polizeieinsatz wünsche ich viel Erfolg und bin stolz auf unseren Deutschen Rechtstaat.

@Duisburg

Da kann ich Ihnen nur zustimmen!
Dieser Menschenhandel in D läuft siet Jahren bestens. Ist nicht D das größte europ. Bordell?
Hoffentlich ist diese Aktion nicht nur wieder ein Plazebo für uns Bürger?

Schade dass Sie das so sehen.

Jede Aktion ist hilfreich. Ein grosses Dankeschön an die 1500 Beamte die sich dieser Herausforderung stellen. Was tragen denn Sie dazu bei "tias"? - Nichts vermutlich.

@ Dicodes

>>> Sehr löblich das gegen die organisierte Kriminalität vorgegangen wird ... können die arabischen Clans fast schalten und walten wie Sie wollen ... <<<
.
Richtig. Jetzt stellt sich die Frage, warum hier jetzt hart gegen Thai/Deutsche vorgegangen wird, was absolut notwendig war, aber nicht gegen die Araber Clans, die ihr Imperium stetig erweitern. Ist es Angst? Wenn ja, Angst vor Rassismusvorwürfen, oder sogar Angst vor den Clans selbst?

Interessant

Ich finde es interessant das die Täter größtenteils weiblich sind. Das entspricht so gar nicht dem üblichen Bild das gerne verbreitet wird.

Zwangsprostitution

Ich habe einmal gesehen, was für Typen eine Frau aus einem Wohnwagen am Straßenrand abgeholt haben. Legalität konnte da nicht einmal vermutet werden.

Es kann doch nicht schwer sein, einschlägige Etablissements in kurzen Abständen zu überwachen und bei Auffälligkeiten Überprüfungen durchzuführen. Da dies anscheinend nur selten geschieden, ist es politisch wohl nicht gewollt. Das ist für mich schon fast eine Förderung der Zwangsprostitution.

Transsexuelle SIND Frauen

Liebe Tagesschau, wir transidententen Frauen (es heisst nicht transsexuell, es hat nichts mit Sexualität zu tun sondern mit Identität) sind Frauen. Ganz normale Frauen.
Wir haben zwar die Kuriosität dass unser Hirn im falschen Körper sitzt,aber ansonsten funktioniert unser Hirn ganz normal. Kein Grund uns mit gesonderter Erwähnung in einem Nebensatz wieder in die Exoten-Schmuddel-Ecke zu drängen und deutsche Rentnerklischees zu bedienen.

@ Duisburg 08:14 Uhr

Merkwürdiger Versuch, diese Polizeiaktion als AfD-Erfolg hinzustellen.
Seit vielen Jahren gibt es immer wieder mal ähnliche Aktionen. Unsere Polizei verteidigt den Rechtsstaat schon seit Jahrzehnten.

Bedarf?

"Zwangsprostitution kann nur dort entstehen, wo entsprechender Bedarf vorhanden ist."

Ja. Organhandel auch. Sollte man darum Organspende verbieten? Arbeit auch. Sollte man Arbeit verbieten, weil es auch Zwangsarbeit gibt?

Die größte Razzia seit langem, und ein Handvoll Verdächtige. Ja, sie gehören bestraft, aber die große Mehrheit der Prostituierten und ihre Kunden verhalten sich rechtskonform.

Alice Schwarzer wollte allen erzählen, alle Prostitution ist Zwangsprostitution. Seitdem ihre Steuerhinterziehung und Hetze gegen den unschuldigen Kachelmann bekannt sind, hat sie sich als Lügnerin entlarvt. Behauptungen brauchen gute Quellen.

Dann mal los

Schön, dass man endlich mal nach jahrelangem Versaagen die "No-Go-Areas" stürmt und ausmistet. Übrigens darf man jetzt offiziell von "No-Go-Areas" sprechen, denn das wurde auch von Frau Slomka im ZDF so vor einigen Tagen benannt. Bisher war das ein böses Unwort und düfte nicht benannt werden. Jetzt wurde es anscheinend frei gegeben- danke dafür. Die Wahrheit siegt doch, wenn auch spät! Ich hoffe, der Besen ist so groß, dass man diese ganzen Clans wegfegen kann. Sie haben keinen Platz bei uns und den Frauen wünsche ich, dass diese Maßnahmen wirken und sie wieder etwas von Freiheit spüren können.

Aha!

Die AfD hat also für die Razzia gesorgt. Hatte ich im Artikel gar nicht so gelesen.

Wehret den Anfängen

Wehret den Anfängen hies es früher und diese Anfänge waren in den 70er Jahren als die Zuhälter gemerkt haben, dass man mit Ost und Südeuropäerinnen viel Kohle scheffeln kann aber damals wurde es als Einzelfälle abgetan und die Entwicklung daraus hat kaum jemand interessiert.
Grossbordelle wurden Problemlos genemigt ob wohl jeder wusste, das dort nicht alles auf freiwiller Basi geschieht.
Wer daran glaubt, dass da nicht der Zuhälter-Investoren-Behörden Filz funktioniert hat der darf gerne weiterträumen.

@S1 "Und auch hierfür hatte die AfD einen großen Anteil, danke."

Mich würde interessieren, was sie zu dieser Aussage gebracht hat? Gibt es dafür Belege, dass die AfD diese Aktion ins Rollen gebracht hat?

Kondompflicht ...

Ob dabei auch die, im Jahr 2016 eingeführte, Kondompflicht überwacht wurde, bleibt der Artikel schuldig.

1500 Beamte ...

... und 7 Festnahmen... na da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt. Mit welcher Effizienz die Staatsanwaltschaft hier voranstürmt. Besser als nix, aber wenn die 1500 Beamten an Straßensperren gestanden und Transporter durchsucht hätten.. es wäre mehr rausgekommen...

Nanu...

brauche ich jetzt doch nicht nach Bayern auswandern?!? Weil dort Recht und Gesetz konsequenter angewendet wird als im Rest der Republik ist dies in der letzten Zeit für mich eine Option !!! Aber ich gebe zu, mein geliebtes Köln den Rechtsbrechern zu überlassen würde mir unsäglich schwer fallen!

Bundesweiter Grosseinsatz ...

Ja die Polizei hat wieder mal ihr Bestes gegeben.
Nur die Justiz wird sie bald wieder auf freien Fuß setzen.

Phantastisch...

endlich tut sich was. Hoffentlich zieht jetzt unsere (Kuschel-) Justiz auch mal entsprechend mit.
Das sollte ein Warnschuss vor den Bug all derer sein, die sich beim Kuscheln wohlgefühlt haben.
Arabische Großclans, Pflegedienst- und Sozialhilfebetrüger und, und, und...
Schlag auf Schlag durchziehen und aufräumen!

@Stefan T, 09.21h

Natürlich haben Sie recht.
Ich frage mich nur, was die sofortige Relativierung soll?
Schauen Sie sich mal in Bremen (Miri-Clan) um, in Berlin (Abu Chakr u.a.)in Düsseldorf und anderen Städten, da werden Sie lange laufen müssen, bis Sie eine deutscher Rockergruppe mit ähnlicher krimineller Energie finden werden.

Was hat es gebracht?

Was nützt es wenn die fetten Ratten (auch von den sogenannten "Opfern") gut geschützt in ihren Palästen sitzen? Man siehe sich die Doku "Wir waren das Miljö" an, da sieht man wie viel Zwang ausgeübt wird, nämlich für gewöhnlich gar keiner. Die Frauen biedern sich doch an und schleppen das Geld freiwillig hin, um eines Tages mit dem tollen, starken Mann mal eine schöne gemeinsame Zukunft zu haben. Wer sich verar***** lässt, ist bestenfalls Opfer 2. Klasse!

Niedriges Niveau

Die bisherigen Kommentare offenbaren ein äußerst niedriges Niveau sowie ein sehr einfaches Weltbild.

Das Verständnis dafür, dass Ermittlungen gegen Clans im Hintergrund laufen, Beweise gesammelt werden müssen und dass je nach Struktur der Banden, nicht immer gleich „einfach“ ist, möchte ich nicht jedem hier zutrauen.

Aber dann noch einen Zusammenhang zur AfD und dieser Razzia oder irgendwelcher Strafverfolgung sowie Prävention herzustellen, ist der Witz der Woche.

Wenn es Parteien gibt, die das Durchsetzen des Rechtsstaates erschweren, da Behörden wie die Polizei wie Unternehmen geführt werden, sind es die konservativen und neoliberalen. Die AfD ist noch schlimmer als das.

Ich bin per se kein Gegner des freien Marktes oder aller Politiker, aber bei diesem Thema sind die Fehler und Versäumnisse der Politik eine Schande.

Nicht hoch genug ist die Leistung der Beamten einzuschätzen, die an solchen Verfahren beteiligt sind und ihre Arbeit trotzdem gewissenhaft und sehr gut erfüllen.

@pkeszler

"Zwangsprostitution kann nur dort entstehen, wo entsprechender Bedarf vorhanden ist"

Was ist der Sinn dieser Aussage?
Das gilt für jedes Produkt und jede Nachfrage, Schokolade, Versicherungen, Schweineschnitzel...
Davon unabhängig sind die Bedingungen der Herstellung und deren Arbeitsverhältnisse. Kinderarbeit für Kakao, Andrehen einer nicht gebrauchten Versicherung, Tiere in Massenhaltung...
Bei Zwangsprostitution z.B der 'Bedarf' von viel Geld der Zuhälter und Schleuser.

Ihre Aussage liest sich wie: "Zwangsprostitution gibt es weil Freier nach versklavten Prostituierten verlangen".

Ich kann nicht nachvollziehen was dafür sprechen soll.

@Am 18. April 2018 um 09:35 von treckerfahrn

"Liebe Tagesschau, wir transidententen Frauen (es heisst nicht transsexuell, es hat nichts mit Sexualität zu tun sondern mit Identität) sind Frauen. Ganz normale Frauen."
Ganz normale Frauen haben zwei X Chromosome und müssen sich auch ohne Hormongabe nicht täglich rasieren.
Und nebenbei, die Bezeichnung Trassexuell hat sich eingebürgert und jeder weiß was gemeint ist. Es geht ja auch niemand davon aus, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet! Nicht immer ist Sprache zu 100% Wörtlich zu nehmen.

09:35 von ser04

das mag sein, daß unsere polizei den rechtstaat verteidigt. aber zumindest die politik und die justiz in NRW waren offensichtlich dagegen. man sehe sylvester in köln oder jetzt die mutmaasliche vergewaltigung im zug. der mutmaasliche täter, ein deutsch/pole hätte wg. ähnlicher straftaten schon lange einsitzen müssen. aber genosse kutschaty und sein kumpel jäger wollten lieber hinter ein microfon!

Welche Bundesländer haben sich denn nicht beteiligt?

Der Polizeieinsatz gegen illegalen Menschenhandel/Prostitution war wohl nicht bundesweit?

Welche BL haben sich denn nicht beteiligt?
Ich tippe auf die bunten, toleranten und multikulturellen links/rot/grünen Städte Berlin/Bremen/Hamburg und Rheinland-Pfalz/Thüringen, richtig?

NRW hat seine rot/grüne Landesregierung glücklicherweise überwunden....

Na endlich!

Das Problem mit der Versklavung und Ausbeutung von Frauen, Kindern und in manchen Fällen sogar von Männern gibt es in der gesamten EU: da hätte die sonst so aktive EU-Kommission sich schon längst drum kümmern müssen, statt um krumme Gurken, zu kleine Äpfel und um zuviel Salz im Brot.
Deutschland ist da keine Ausnahme, auch wenn manche es nicht wahr haben wollen.

So gibt es noch jede Menge kriminelle Netze die dringend ausgeräumt werden müssten, auch wenn es Ausländer sind die sie betreiben. Hoffentlich folgen nun auch bald Ausweisungen in die Herkunftsländer dieser Profitgeier.

Gut, dass die Polizei in diesem Einsatz gegen organisierte

Kriminalität vorgegangen ist. Diesen Einsatz zu planen dürfte nicht mal eben nur eine Stunde beim Feierabendgrillen gedauert haben sondern bedeutend länger. Warum jetzt jemand aber die AfD mit fremden Federn schmücken will, ist mir unbegreiflich. Razzien hat es auch vor der Existenz der AfD gegeben.

Dass noch niemand

auf die Idee gekommen ist, dass es sich hier lediglich wieder um die Luftnummer eines gewissen Bundesinnenministers handelt.
Die Bundespolizei untersteht direkt dem BMI. Was liegt also näher, dass sich See(Dreh)hofer erneut, mit der Landtagswahl in Bayern im Rücken, durch eine derartige Aktion erneut in Szene setzt? Und zwar auf eine Art und Weise, die zwar äußerst medienwirksam ist, aber in Wirklichkeit keinem der Beteiligten weh tut. Den Festgenommenen erst recht nicht. Selbst wenn die für Jahre in den Bau gingen, die Nachfolger stehen schon lange in den Startlöchern. Zerschlagen sind diese Strukturen beileibe nicht und werden es auch nie mehr. Dafür hat man sie zu groß werden lassen.
Aber Hauptsache ein Drehhofer kann sich erstmal im dubiosen Glanz der Eilmeldungen sonnen.
Durch einen derartigen Mumpitz holt er nicht eine Stimme von der AfD zurück. Gut so.

Wie ätzend...

Wenn man sich hier die Kommentare durchliest, kann einem echt der Kamm schwellen. Nur Leute, die Häme verbreiten oder die rechte Politik (unverdienter Weise) in den Himmel heben wollen oder herum nörgeln oder einfach nur alles besser wissen.
Man bekommt den Eindruck, dass die meisten Kommentatoren solche Aktionen eigentlich täglich im Vorbeigehen machen könnten, die Verantwortlichen dafür aber einfach nur zu blöd wären (Wann bewerbt ihr euch für den Job?).

Es gehört viel mehr dazu, als nur den Zugriff durchzuführen. Geld, Recherche (denn schließlich haben auch die Kriminellen sehr gute Anwälte, die peinlich genau auf Fehler achten), und vor allem Personal (was auf Grund mangelnder geeigneter Bewerber ein Problem ist).

Ja, die kriminellen Strukturen sind inzwischen gut organisiert. Mangels Finanzen gab es staatlicherseits auch kaum Gegenmaßnahmen. Das muss besser werden. Lasst die Steuervermeidungsunternehmen das bezahlen! Dann klappt es auch mit der Polizei öfter.

GSG9 gegen Thaifrauen

es ist wie immer - wenn irgendwo eine Polizeiaktion im Milieu durchgeführt wird - dann geht es gegen Thaifrauen - warum ?
keine Gegenwehr - eher Angst- und Panikattacken - wenn 10-15 Mann (2 m) und die Frauen dabei sind die härteren Männer - einen Laden mit 3 Thaifrauen stürmen.
daneben der araber oder Russen P.... wird natürlich nicht kontrolliert - weil die wehren sich unter umständen mit besserer Bewaffnung als die normale Polizei.
also was ist das ganze Aktionismus - wobei die meisten hier mit korrekten Papieren (nach "1000" Behördengängen") unterwegs sind.
also gehen den Fiskus Heute noch ein paar "Millionen" an Steuern verloren.

@ähhhhh

"Der Polizeieinsatz gegen illegalen Menschenhandel/Prostitution war wohl nicht bundesweit? Welche BL haben sich denn nicht beteiligt? Ich tippe auf die bunten, toleranten und multikulturellen links/rot/grünen Städte Berlin/Bremen/Hamburg und Rheinland-Pfalz/Thüringen, richtig?"

Im Artikel heißt es, dass die Razzia bundesweit war. In einem anderen Nachrichtenportal las ich, dass nur in 12 von 16 Bundesländern Bordelle durchsucht wurden. Somit liegen Sie mit Ihrer Aussage falsch, da 12 + 5 nicht 16 ergeben. Zudem wird von einem organisierten Ring gesprochen. Wenn dieser nicht in allen Bundesländern aktiv war oder die Bundespolizei dort keine Verbindungen gesehen hat, dann werden dort auch keine Objekte durchsucht. Da die Aktion von der Bundespolizei durchgeführt wurde, haben die Landesherren da wenig zu sagen.

@10:10 von ähhhhh

Zugriffe gab es laut Twitter-Mitteilungen der Bundespolizei neben NRW auch in in Baden-Württemberg, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen.

Soviel zu ihren Tipps und ihrer politisch bedingten Voreingenommenheit.

tut der Staat etwas?

Es scheint die letzten Monate, dass der Staat tatsächlich ein wenig gegen organisierte Kriminalität vorgehen will. Erstmal nicht schlecht. Nur verlaufen die Aktionen dann bisher meist im Sande der Justiz - hat man zumindest den Eindruck. Außer ein paar geringen Strafen kommt dann nichts heraus und der Einsatz des Staates ist 10 mal so groß wie der der OK. Da fehlt mir noch der Glaube, dass der Staat das durchhält. Bisher scheint mir immer noch, dass der Staat dazu nicht genug Kraft und Mittel hat.

@ 09:33 von twothe

Ich denke es sind auch deshalb so viele Frauen darunter, weil sie Täter und Opfer zugleich sind.
Es wurden falsche Visa für Deutschland illegal erkauft für 16.000 bis 30.000 Euro das Stück.
In Deutschland angekommen, wurde ihnen gesagt dass sie das nun abarbeiten müssen.

Wer sich daran beteiligt mit gefälschten Unterlagen einzureisen ist auch Täter.

Augenwischerei

was glauben Sie, liebe Leser, wie lange es dauert, bis die organisierte Kriminalität den alten Zustand wieder hergestellt hat? Wenn alle hinter Gitter blieben, vielleicht eine Woche und mit viel Glück auch zwei. Es gibt nicht genug Polizisten, um auch nur annähernd in Berlin der Sache Herr zu werden.

Thema verfehlt

Liebe Kommentatoren*innen,

es ist traurig, wie jede Meldung von Trollen zum Zwecke der Diffamierung/Falschmeldung/Themaverlagerung genutzt wird.

Dabei ist der Schwachsinn von beiden Seiten kaum zu ertragen.

1. Hierbei geht es um Zwangsprostitution aus Süd/Südost-Asien, nicht um arabische Clans oder deutsche Rockerbanden.

2. Die Hells Angels sind kein "Biodeutscher"-Verein oder wie erklären Sie sich das Chapter "Hells Angels Turkey"?

3. Unsachliche Behauptungen, wir hätten eine "Kuschel"-Justiz, nicht genug Durchsuchungen oder unsere Polizei sei gelähmt, dienen nur der Angstmache.

Natürlich braucht der öffentliche Dienst mehr Beamte und Ausrüstung, aber unserem Rechtssystem die Schuld zuzuweisen, zeugt von wenig Bildung in diesem Bereich.

@endofmerkel, 10.20h

Es gehört schon viel Phantasie dazu, einen dringend notwendigen Einsatz gegen die organisierte Kriminalität zur Wahlkampfveranstaltung des Innenministers umzudeuten.

Wer sind denn die Kunden...

... dieser organisierten Kriminalität. Hier wir teilweise nur oberflächlich das Problem/Symptom behandelt aber nicht die Ursache. Wer nimmt denn die angebotenen Dienste dieser Banden in Anspruch? Sind es nicht auch die unscheinbaren und netten Kollegen und Nachbarn oder gar Freunde?

@ähhhhh, 10:10

Welche BL haben sich denn nicht beteiligt?
Ich tippe auf die bunten, toleranten und multikulturellen links/rot/grünen Städte Berlin/Bremen/Hamburg und Rheinland-Pfalz/Thüringen, richtig?

Toll. Man hat das Haar in der Suppe noch nicht mal gesehen, "tippt" aber schon mal, von wem es stammt.

Am 18. April 2018 um 10:20 von endofmerkel

Wie ein andere User schon andeuteten: hier werden Zusammenhänge konstruiert, die es nicht gibt. Herr Seehofer wäre schön blöd, diese Aktion aus dem Kalkühl der Landtagswahlergebnisse in Bayern zu diesem Zeitpunkt zu machen:
1. Das Gedächtnis für Positives ist beim Wähler eher ein Kurzzeit- als ein Langzeitgedächtnis. Diese Aktion wäre also im September besser angebracht gewesen, wenn Kalkühl dahinter stünde.
2. Wenn Seehofer Pech hat, kommen bis zur Wahl alle Verdächtigen wieder auf freien Fuß. DAS wiederum würde der Wähler länger im Kopf behalten.
Daher ist die Aktion einfach ein Schlag gegen das organisierte Verbrechen gewesen und keine Wahlkampftaktik von Herr Seehofer.

@ Stefan T

>>> Ähnlich wie biodeutsche Rockergangs wie z.B. Gremium oder die Hells Angels ... <<<
.
Vor lauter Relativierung und Whataboutism ist ihnen wohl entgangen, dass die Hells Angels mancherorts nicht mal mehr ihr Logo zeigen dürfen. Bei uns in der Stadt z.B. waren in diesem Jahr bereits zwei Hausdurchsuchungen in deren Clubheim inkl. der Verpflichtung ihre Schriftzüge an deren Clubheim zu entfernen.
Und was ihnen wohl auch entgangen ist dabei, es sind nicht mehr viele biodeutsche bei Hells Angels aktiv. Sind ziemlich in türkischer Hand mittlerweile.

Rechtsstaat - Liebe Kommentatoren, liebe Politiker, liebe Medien

"Ein Rechtsstaat ist ein Staat, dessen verfassungsmäßige Gewalten rechtlich gebunden sind, der insbesondere in seinem Handeln durch Recht begrenzt wird, um die Freiheit der Einzelnen zu sichern."

[Wikipedia]

Der Rechtsstaat ist also im Gegensatz zum Verständnis vieler Kommentatoren und aller cdU-Politiker kein Polizeistaat, oder Staat nach preusischem Vorbild, in dem Zucht und Ordnung herrschen und durch drakonische Maßnahmen durchgesetzt werden, sondern ein Staat, der die Rechte des Einzelnen gewährleistet, indem er die Gewalten des Staates durch eine Verfassung, durch Gewaltenteilung, und durch die Einhaltung der Menschenrechte gewährleistet.

In den Phillippinen z.B. lässt Präsident Duterte unter Missachtung von Menschen- und Bürgerrechten brutal gegen vermeintliche Drogenhändler und Konsumenten vorgehen. Das ist ziemlich genau das Gegenteil eines Rechtsstaates, jedenfalls nach der offiziellen Definition.

cdU- und AfD-Anhänger nebst einiger Kommentatoren mögen das anders sehen...

10:25 von linksvonlinks Es

10:25 von linksvonlinks

Es geht hier um Vergewaltigungsopfer, die durch organisierte Banden sexuell ausgebeutet und wie Gegenstände behandelt werden.

09:19 von bitterer Pille

>>>AfD, csU und der rechte Flügel der cDU....wollen vor allem eines: Weniger Steuern für die Reichen, und weniger Staat (Also Polizei, Schulen, Sozialhilfe...) <<<

Und wo haben Sie diesen Blödsinn her? Lesen Sie doch mal die Parteiprogramme, so werden sie feststellen, dass gerade diese Parteien mehr Polizei, mehr Lehrer und Ausbau der Schulen fordern. Ihre linken grünen Freunde sind für den Abbau verantwortlich.

09:59 von Marcus2 @ pkeszler

"Zwangsprostitution kann nur dort entstehen, wo entsprechender Bedarf vorhanden ist" Ihre Aussage liest sich wie: "Zwangsprostitution gibt es weil Freier nach versklavten Prostituierten verlangen". Ich kann nicht nachvollziehen was dafür sprechen soll.
---
Da bin ich ganz bei Ihnen. Wenn Sie aber die Worte etwas reduzieren, bzw. umstellen, mach folgende Aussage Sinn:

Die ach, so verteufelte Prostitution entsteht dort, wo Bedarf vorhanden ist.

Man sollte mehr darüber nachdenken.

Am 18. April 2018 um 09:57 von McColla

"Die bisherigen Kommentare offenbaren ein äußerst niedriges Niveau sowie ein sehr einfaches Weltbild.
Das Verständnis dafür, dass Ermittlungen gegen Clans im Hintergrund laufen, Beweise gesammelt werden müssen und dass je nach Struktur der Banden, nicht immer gleich „einfach“ ist, möchte ich nicht jedem hier zutrauen."
#
#
Die Clans sind teils seit Jahrzehnten in DE aktiv und werden Jährlich größer. In Berlin & Bremen wurden diesen Clans ohne Probleme Sozialhilfe gewährt und ohne jede Auflage ausgezahlt.
Wie lange werden diese Clans den noch Beobachtet bis der Rechtsstaat etwas unternimmt?

Seehofer

Oooohhhh... ganz große Klasse, Herr Seehofer:

'Bundesinnenminister Horst Seehofer bezeichnete die Großrazzia als einen beispiellosen Schlag gegen "ein bundesweit verzweigtes Netzwerk".'

Wie wäre es denn mal mit grundsätzlichen Initiativen hinsichtlich der Gesetzgebung? Ließe sich da auch etwas machen, Herr Seehofer? Vielleicht so à la Skandinavien?

Ach, nein, nein, das würde ja die Grundfesten der althergebrachten Gesellschaftsordnung erschüttern, wenn die männlichen Freier plötzlich die Bösen wären und nicht die weiblichen Prostituierten... dann lieber nur opportunistische Sprüche klopfen, gell?

@ 10:46 von Rabindranath Tagore

"Unsachliche Behauptungen, wir hätten eine "Kuschel"-Justiz, nicht genug Durchsuchungen oder unsere Polizei sei gelähmt, dienen nur der Angstmache. "
Haben Sie darüber mal mit Polizisten gesprochen? Mit solchen, die keine Angst haben ihren Mund aufzumachen..?

"...aber unserem Rechtssystem die Schuld zuzuweisen, zeugt von wenig Bildung in diesem Bereich."
Es dürfte jedem klar sein, dass nicht dem Rechtssystem, sondern vielmehr der Politik die Schuld zuzuweisen ist.

Sachliche und themenorientierte Diskussion erwünscht

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

wir möchten Sie bitten, zu einer sachlichen und themenorientierten Diskussion zurückzufinden. Persönliche Auseinandersetzungen sind nicht erwünscht.

Mit freundlichen Grüßen

Die Moderation
meta.tagesschau.de
P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

09:30 von Mischpoke West

>>>nicht gegen die Araber Clans, die ihr Imperium stetig erweitern. Ist es Angst? Wenn ja, Angst vor Rassismusvorwürfen, oder sogar Angst vor den Clans selbst?<<<

Diese Clans drohen sogar relativ offen Polizeibeamten, Staatsanwälten und Richtern mit einem Hausbesuch oder auch Übergriffen an Frau und Kindern. Selbst hier in Hamburg vor Gericht (auf dem Flur) mit anhören müssen.

@endofmerkel um

@endofmerkel um 10.20h
Bezeichnend Ihr Kommentar für den Endkampf der AFD. Macht der Staat etwas gut und richtig, ja in diesem Fall: Dank an die Polizei und an Seehofer, dann versucht sich die braune Fraktion Missgunst und Niedertracht zu säen. Mit dem neuen Namen für Seehofer.....sorry, kein Kommentar notwendig, Note 6, wenig bis gar nicht witzig.

Gefälschte Visa, unstatthafte Verträge, dagegen muß Vorgegangen

... werden.
----
Der ewige Narrativ der Zwangsprostitution trifft jedoch die Tatsachen seit der Anerkennung der Prostitution als normales Gewerbe nicht mehr. Nur, wenn mittellosigkeit, intellektuelle und kulturelle Minderkompetenz wie auch soziale Interdependenz als Zwang angesehen werden.
----
Ausländische Prostituierte ernähren oft die halbe Sippe. Was im normalen Geschäftsleben unter Provisionen für Headhunter bezahlt wird, heist im Milieu Menschenhandel.
----
Es gibt Zwangsprostitution jedoch im einstelligen Promillebereich.
----
Wie auch im normalen Geschäftsleben schafft jede Hürde vor Aufnahme der Tätigkeit Gelegenheit für Helfergewerbe. Hier auch Zuhälterbanden genannt. Kann die Prostituierte ihren Standplatz/Zimmer/Bordellzutritt ohne "Hilfe" einnehmen, zahlt sie ihr hart erwirtschaftetes Einkommen nur an jene mit denen sie in gewöhnlicher Interdependenz steht. Familie, Freund, Mann, Kinder etc.

09:39 von frosthorn

>>>Die AfD hat also für die Razzia gesorgt. Hatte ich im Artikel gar nicht so gelesen.<<<

Steht im Artikel auch nicht drinn. Aber mit etwas Überlegen könnte man doch vielleicht eine Verbindung des nun politischen Druckes zu den jetzigen Aktionen herstellen. Aber manchen Menschen muss halt alles schriftlich vorgesetzt werden.

Bei diesem Thema war es besonders interessant,

alle Kommentare mal zu lesen.
Es ist wie bei Aldi, Lidl etc., ab einer gewissen Prozentzahl lohnt es sich das Produkt ins Sortiment zu nehmen und mit Horst Seehofer wird dem Produkt Innere Sicherheit mehr Bedeutung zukommen.
Im Alter von Seehofer ist man ungeduldig, man handelt schneller. Es können 3,5 Jahre werden, die für die Kriminellen nicht so angenehm werden.
Ich denke, es gibt verschiedene Hebel, um die Polizei effektiver zu machen. Wenn wir Facebook all unsere Geheimnisse anvertrauen, dann sind diese bei der Polizei auch gut aufgehoben.
Desto besser die innere Sicherheit wird, desto weniger Prozente wird die AfD langfristig haben. Wäre die Politik vorher anders gewesen, wäre die AfD nie über 5% gekommen.

Gut! Problem sehr viel größer!

Gut, dass hier einigen hundert Frauen und Transsexuellen geholfen wurde und deren Ausbeuter und Peiniger nun erst mal nicht weitermachen. Doch diese Aktion kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich um den berühmten Tropfen handelt. Überall gibt es größere und kleinere Zuhälter und Zuhälterringe, die Dienste von Frauen aus RUS, UA, Moldavien, Bulgarien etc. anbieten und regen Zulauf haben. Das gibt es in jeder Stadt und ist oftmals auch bekannt. Oftmals handelt es sich auch um "halb-freiwillige" Arbeit, bei der die Opfer erst angefüttert werden, um dann die Abhängigkeit abzuarbeiten, selbstverständlich bei eingezogenen Pass. Die Landespolizei sollte hier vor Ort sehr viel mehr Personal abstellen. So würde z.B. ein Polizeiwagen vor einem bekannten illegalen Bordell, der dort immer wieder lediglich parkt, schnell die Freier vergraulen und dem Pimp die Suppe versalzen. Ich hoffe, dass hier sehr viel mehr passiert, um junge Menschen vor sex. Ausbeutung zu schützen!

09:57 von McColla

>>>Die bisherigen Kommentare offenbaren ein äußerst niedriges Niveau sowie ein sehr einfaches Weltbild.
Das Verständnis dafür, dass Ermittlungen gegen Clans im Hintergrund laufen, Beweise gesammelt werden müssen und dass je nach Struktur der Banden, nicht immer gleich „einfach“ ist, möchte ich nicht jedem hier zutrauen. <<<

"äußerst niedriges Niveau"...Stimmt. Jetzt wo Sie es erwähnen. Es geht hier nicht gegen Clans.

@Vielfahrer1 "mit Ost und Südeuropäerinnen Geld scheffeln"

Das machen auch andere Gewerbe. z.B. Autozulieferer, Pflegedienste, Leiharbeitsfirmen, Privatleute mit ihren Putzhilfen, etc. Das was da entgolten wird treibt einem die Tränen in die Augen. Der Selbstbehalt der Einkünfte einer Prostituierten betragen ein mehrfaches.
Die von ihnen angesprochenen Großbordelle sind eher ein Schutz vor Zuhälterstrukturen, denn sie machen die Prostituierten, so sie einen Zuhälter im klassischen Sinne haben, für jene unüberwachbar.

Mitschuld akzeptieren

Alle guten Staatsbürger hier, die lieber Aktionen gegen “Araber” oder kriegsmäßig aufgerüstete “Russen” sehen wollen, verdrängen nur zu gerne, dass dieser Einsatz nach guten Recherchen bundesweit koordiniert durchgeführt wurde, da auch die Täter bundesweit agieren. Das war nicht mal eben im Puff an die Tür geklopft. Über 100 Festnahmen sprechen für sich. Ich kann mir diese unsinnige Rage nur so erklären, dass manche nicht einsehen wollen, dass ein wenig Sex gegen Geld keine Bagatelle ist. Entweder wiegelt man ab, oder die “eigene” Prostituierte ist natürlich immer lupenrein und geradezu begeistert, täglich 5+ Kunden zu bedienen. So wiegt man sich in den Schlaf und darf gleichzeitig der AfD auf die Schulter klopfen und die laschen deutschen Beamten abwatschen. So wenig Selbstkritik macht Bauchweh.

die "Täter" sitzen in Thailand - Mütter ,Väter und Tanten ....

und natürlich die ""Sponsoren"" die entweder die Schulden der Familie übernehmen oder einfach nur die finanziellen Mittel für die Große Reise nach Europa oder USA zur verfügung stellen.das wäre ein sehr langes Thema. (Gewalt oder Vergewaltigung kommt dabei allerdings nicht öfter vor als in Deutschen U-Bahnen)
also was unterscheidet den normalen Asiaten aus einen bestimmten Gewerbe - von den Afghanen Syrer oder oder - ja da weiß man wo Sie hergekommen sind ,und kann Sie mit den nächsten Flieger willkürlich wieder ausweisen - gleich noch mit Einreiseverbot auf Jahre hinaus - Europaweit.
(abschiebung findet übrigens am liebsten am Wochenende statt - kein Anwalt zu erreichen) - diese Polizeiaktion findet warum am Mittwoch statt ? - genau Wochenendzuschläge dürfen nicht sein !

Danke

Nun lasst uns doch einfach mal nur DANKE BUNDESPOLIZEI sagen. Bitte kein Geschwafel über Clans, Rocker, Politik, AfD, usw. Lasst uns auf weitere gute Meldungen in diese Richtung hoffen...für mich ist es eine gute Meldung wenn gegen Kriminelle vor gegangen wird...

56 Verdächtige und 100 Festgenommene,

damit wurde doch kein "Ende gesetzt", so wie Seehofer selbstgefällig verkündet.
In allen 16 Bundesländern werden immer noch viele hundert Ost- und Südeuropäerinnen, Asiatinnen, Süd- und Mittelamerikanerinnen und Afrikanerinnen auf diese Art erniedrigt und ausgebeutet.

ich erinnere gerne daran,

daß eine anerkannte und bei linken sehr beliebte SPD politikerin gar den mut aufbrachte, in den ländern wo gerne prostituierte angeworben werden, entsprechende flugblätter in landessprache zu verteilen. etwa mit dem text; liebe mädchen und frauen. in deutschland ist prostitution nicht verboteen, aber das arbeiten. also der einfachste weg für euch ist, einen deutschen mann zu heiraten. dann bekommt ihr auch die arbeitserlaubnis für eurern wunschberuf. ähnlich hat der berufspolitiker scharping zu straftaten aufgerufen, um illegal eine wohnung zu beziehen.

Irrsinn

"Nach Polizeiangaben richtet sich die Großrazzia gegen Menschenhandel, Zwangsprostitution und Ausbeutung. Dabei geht es vor allem um Frauen aus Thailand und um Transsexuelle. Sie sollen mit gefälschten Visa nach Deutschland geschleust worden sein, um anzuschaffen. Das eingenommene Geld mussten die Opfer an ihre Peiniger abgeben, sagte eine Sprecherin der Bundespolizeidirektion Stuttgart. Die Prostituierten sollen von Bordell zu Bordell gereicht worden sein."

Aber aber, kann doch gar nicht wahr sein.

Zwangsprostitution? Gibts doch gar nicht alle Prostituierte sind doch erfolgreiche Sexarbeiterinnen die ihre Geschäft absolut frei von Druck oder Zwang ausüben.

So die wohlmeinenden naiven Meldungen der frauenfeindlichen als auch der links/grünen Zirkel zu dem Thema!

Die "Kunden" dieser armen geschundenen Frauen gehören angeklagt und öffentlich gemacht.

09:33 von twothe Womöglich

09:33 von twothe

Womöglich sind diese Frauen es von klein auf gewohnt, vergewaltigt zu werden.
So dass Vergewaltigung von Frauen zu ihrem gewohnten Erleben zählt?
was fur eine grauenvolle Vorstellung ...
oder sie werden ihrerseits von Männern gezwungen und dienen als Mittelsfrauen ...

wahrscheinlich trifft beides zu.

09:35 von treckerfahrn

"transidententen Frauen"

Acha, ein ganz neues Wort. Aber trotzdem ist es unrichtig, es heißt immer noch Transsexuelle.

Aus Wiki:
Transsexualität oder Transsexualismus (von lateinisch trans = hinüber, jenseits; und sexus = Geschlecht(steil)) wird von den Trägern dieser Eigenschaft als das Wissen bezeichnet, nicht, oder nicht ganz, dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht anzugehören. Das heißt z.B.: Ein als körperlich männlich definierter Mensch sieht sich in Wirklichkeit als Mädchen bzw. Frau, während sich ein aufgrund körperlicher Merkmale als weiblich angesehener Mensch in Wahrheit als Junge oder Mann sieht und leben möchte. Diese (höchstwahrscheinlich) angeborene Disposition und Situation wird auch manchmal als "im falschen Körper gefangen" bezeichnet.

um 09:16 von S1

>>"..Irgendwann merkt dann auch der letzte Clan-Araber: Uiii, hier macht es keinen Spaß mehr....."<<

Glaub ich nicht denn wo sonst auf der Welt hat der Clan-Araber solche Kuschelgerichte zu erwarten? Wo sonst auf der Welt sind die Haftbedingungen so gut wie in Germany? Wo sonst auf der Welt kann er sich, wenn er möchte, in einem solchen Sozialsystem einnisten? Wo sonst auf der Welt kann er ganze Straßenzüge beanspruchen die nach seinen Gesetzen sich zu richten haben? Das alles soll ein Clan-Araber einfach so aufgeben? Und wenn er Glück hat kommt sogar noch ein Linker oder Grüner um die Ecke und macht aus Ihm ein armes Opfer.

Es verwundert mich

wenn ich mich richtig erinnere hatten seinerzeit viele Linke und Grüne Politiker proklamiert dass wenn Prostitution erlaubt würde, die Zwangsprositution eingedämmt - oder vielleicht es sie gar nicht mehr geben würde. Nun dass - oh Wunder - haben sich die schlauen Damen und Herren der denn geirrt?

um 09:19 von bitterer Pille

>>"..Mafiöse Strukturen gerade im Umfeld des Menschenhandels können vor allem aus zwei Gründen so ungestört agieren:

1. Unsere Polizei wird immer mehr kaputtgespart oder gegen Systemkritiker eingesetzt (Stuttgart 21 u.s.w.) statt gegen Verbrecher, weil Bankenrettung, Steuersenkungen für Reiche und die Schwarze Null denen wichtiger sind als der Schutz der Normalbürger, oder gar von Ausländern.

2. Aufenthalts- und Ausländerrecht unterstützt die Opfer von Menschenhandel nicht nur nicht, sondern bedroht sie nur noch weiter, z.B. mit der Abschiebung in die Länder, und die Hände...">>

Sie vergessen Punkt 3?

3. Eine seit ungefähr den letzten beiden Jahrzehnten immer verstärkter forcierte links/grün versiffte Denke hat den Nährboden dazu geschaffen, das sich solche Strukturen bilden konnten.

11:46 von Duisburg

>>>Desto besser die innere Sicherheit wird, desto weniger Prozente wird die AfD langfristig haben. Wäre die Politik vorher anders gewesen, wäre die AfD nie über 5% gekommen.<<<

Sehe ich auch so. Aber das heisst auch im Umkehrschluß: Die AfD wirkt. Und wenn sie so ihre Wirkung entfaltet, dann soll es mir Recht sein.

Und wann kommen dann wieder die Grünen um die Ecke?

Kommen jetzt nicht wieder die Grünen um die Ecke und prangern den Polizeieinsatz an weil es sich ja um eine gezielte Menschengruppe handelt die ins Visier genommen wurde? Kann da nicht vielleicht ein Zuhälter dabei sein der diskriminiert wird?

Ja und Nein

Lieber Klasube,

<< Haben Sie darüber mal mit Polizisten gesprochen? Mit solchen, die keine Angst haben ihren Mund aufzumachen..? >> - Ja, aber deswegen ziehe ich keine verallgemeinernden Schlüsse, sondern verlasse mich auf wissenschaftliche Methoden der Beweisführung.

Außerdem bedeutet Ihre Aussage darauf hin, dass alle Polizisten Angst haben und nur wenige sich trauen den Mund aufzumachen.

Das entspricht nicht der Wahrheit. Polizeigewerkschaft und diverse Beamte weisen regelmäßig auf die Missstände hin.

<< Es dürfte jedem klar sein, dass nicht dem Rechtssystem, sondern vielmehr der Politik die Schuld zuzuweisen ist. >>

Und welcher Politik? Politik allgemein oder die der Regierenden? Politik bedeutet Konsensentscheidung vieler Mitbestimmender, da kommt selten das Optimum heraus.

Entsprechend ist Ihre erste Aussage suggestiv und die zweite schwer verständlich.

08:14 von Duisburg

"Zum Rechtsstaat gehört auch, dass man Recht durchsetzt. Es scheint, als wenn die Politik dies, wenn auch sehr langsam begreift."

Dass Recht durchsetzen zum Rechtsstaat gehört stimmt. Doch die Politik und Justiz sucht sich heraus was verfolgt wird, das geght dann nach deren Vorstellungen und nicht nach Recht - Bspl. illegale Grenzübertritte!

@10:56 von DerVaihinger

Und es gehören ziemlich große Scheuklappen und eine hoch fliegende rosa Wolke dazu, um die Vorgehensweise dieses BMI zu negieren bzw. ignorieren. Falls Sie es noch nicht bemerkt haben, Seehofer ist permanent im Wahlkampfmodus und genau so eine Aktion passt dazu, wie die Faust aufs Auge.

um 09:35 von ser04

>>"..Merkwürdiger Versuch, diese Polizeiaktion als AfD-Erfolg hinzustellen.
Seit vielen Jahren gibt es immer wieder mal ähnliche Aktionen. Unsere Polizei verteidigt den Rechtsstaat schon seit Jahrzehnten..."<<

Ich sehe das anders als Sie denn natürlich hat die AfD Ihren Anteil daran. Die AfD pocht dauernd auf die uneingeschränkte Verteidigung unseres Rechtstaates der in der Vergangenheit durch den extremen links/grünen Einfluss relativiert wurde. Letztes Schelmenstück der Grünen war beispielsweise als Frau Peter der Polizei bei Silvestereinsatz 2016/2017 in den Rücken viel. Die Legimitation und Anerkennung solcher Einsätze in der Vor-AfD-Zeit war bei weitem nicht so hoch wie heute.

um 11:52 von Grüne Tomate

Inhaltlich schreiben Sie nur Unfug! "Aktionen gegen Araber" - "dass ein wenig Sex gegen Geld keine Bagatelle ist"...
Ich befürchte Sie verstehen (vermtlich als Linker) überhaupt nicht dass Postitution in D erlaubt ist - man muss sich nur anmelden - und das Dank der Grünen und Linken die das sehr befürwortet haben - also Sex gegen Geld kann ein ganz "normaler" Job sein!

@ 09:57 McColla

"Das Verständnis dafür, ..... möchte ich nicht jedem hier zutrauen. "
Schade, ich habe hier schon sehr interessante und lehrreiche Kommentare gelesen. Natürlich nicht von jedem..!
"Wenn es Parteien gibt, die das Durchsetzen des Rechtsstaates erschweren, da Behörden wie die Polizei wie Unternehmen geführt werden, sind es die konservativen und neoliberalen. Die AfD ist noch schlimmer als das."
Ihre Ansicht, dass "Behörden wie die Polizei wie Unternehmen geführt werden" zeugt von tiefsten Einblicken in deren Struktur und Arbeitsweise.
Zur allgemeinen Information: die AfD setzt sich sehr für einen Rechtsstaat und die innere Sicherheit ein und prangert immer wieder an, wo dieser aufgegeben und verlassen wurde. Gerade das wird ihr (der AfD) immer wieder auf's Übelste angekreidet...

11:35 von Daddy

"09:19 von bitterer Pille

>>>AfD, csU und der rechte Flügel der cDU....wollen vor allem eines: Weniger Steuern für die Reichen, und weniger Staat (Also Polizei, Schulen, Sozialhilfe...) <<<

Und wo haben Sie diesen Blödsinn her? Lesen Sie doch mal die Parteiprogramme, so werden sie feststellen, dass gerade diese Parteien mehr Polizei, mehr Lehrer und Ausbau der Schulen fordern. "

Ja, solange es kein Geld kostet. Das poitische Agieren dieser Parteien spricht eine andere Sprache.

"Ihre linken grünen Freunde sind für den Abbau verantwortlich."

Die Grünen sind nicht links, sondern mehr so eine glutenfreie FDP, und die sPD unter Schröder hat die FDP rechts überholt. Die war weder links, noch sozial, und schon gar nicht "meine Freunde."

um 09:40 von AlexClaain

>>"..Mich würde interessieren, was sie zu dieser Aussage gebracht hat? Gibt es dafür Belege, dass die AfD diese Aktion ins Rollen gebracht hat?..."<<

Durch die AfD-Oppositionsarbeit im Vorfeld im Bundestag hat unser gute AfD die Verantwortlichen unter Druck gesetzt viel mehr für die Rechtstaatlichkeit unseres Landes zu tun. Natürlich gibt es weiterhin noch viele andere Handlungsfelder.

@ 12:01 von unser hund carlos

"...für mich ist es eine gute Meldung wenn gegen Kriminelle vor gegangen wird..."

Da dürfte Ihnen wohl jeder zustimmen. Auch ich sage Danke an all die Beamten, die immer wieder ihren Kopf für uns hinhalten und leider dafür oft beschimpft und sogar angegriffen werden.
Ich wünschte mir für unsere Polizei mehr Anerkennung und Unterstützung durch die Politik und uns Bürger.

um 11:09 von frosthorn

>>"..Toll. Man hat das Haar in der Suppe noch nicht mal gesehen, "tippt" aber schon mal, von wem es stammt....."<<

Da sollten die, die vermutet werden, vielleicht mal was für Ihr Image tun und vor allem reflektieren was sie tun?

Zahnloser "Rechtsstaat"

Der wohlmeinende angebliche rechtsstaat hat diese widerlichen zustände überhaupt erst zugelassen.

Durchsetzten vonn Regeln, Konsequenzen für Täter alles nicht mehr "In" im links/grünem Deutschland.
Freie Persönlichkeitsentfaltung koste was es wolle... keine Authorität....

Die "Kunden" dieser Notleidenen Frauen sind widerliche Kreaturen.

Einfach Klasse!

Klasse Herr Seehofer, klasse Bundespolizei! Vielen Dank!

Am 18. April 2018 um 11:52 von Grüne Tomate

"...dass manche nicht einsehen wollen, dass ein wenig Sex gegen Geld keine Bagatelle ist."
#
#
Prostitution ist seit dem Jahr 2002 als Beruf in Deutschland eingetragen!
Sie vermischen Zwangsprostitution mit einem Beruf den jede/r Volljährige in Deutschland ausüben kann und darf.

Es wäre so schön........

...wenn solche Zugriffe in unserem Land zur Tagesordnung gehören würden. Bis alle Gangsterbanden zerschlagen sind. Dafür müssen nur unsere Gesetze mit aller Härte angewendet werden. Und zwar ohne mildernde Umstände. Sollte der Platz in unseren Gefängnissen nicht ausreichen, bitte alle Schwarzfahrer und "Kleinkriminellen " entlassen (Arbeit statt Strafe) und sollte das nicht ausreichen, bitte neue Gefängnisse bauen. Das Essen muss da ja nicht so üppig ausfallen und der Fernsehempfang in einem abgeschiedenen Fleckchen Erde ja nicht zwingend vorhanden sein. Und wer kein deutscher Staatsbürger ist, nach Absitzen der Strafe, raus aus Deutschland! Vielleicht hilft ja auch ein Vertrag mit Russland, die Gulags neu zu beleben. Mit Erdogan haben wir ja schon einen ähnlichen Vertrag bezüglich der Flüchtlinge. Warum nicht auch mit Putin über internationale Straftäter. Platz ist in der Tundra ja genug!!!

Etwas dürftig ...

... die "56 Verdächtige im Blick, 41 Frauen und 15 Männer im Alter zwischen 26 und 66 Jahren. Hauptbeschuldigte sind dabei eine 59-jährige Frau aus Thailand und ihr deutscher Lebensgefährte" als großen Erfolg verkaufen zu wollen. Vom Vorgehen gegen kriminelle Clans in No-Go-Areas sind wir hier vermutlich noch weit entfernt. Bleibt zu hoffen, dass Seehofer hier konsequent weitermacht. Die Erwartungshaltung ist groß. Ansonsten kann er und Söder die Wahl in Bayern knicken.

@ 12:12 von eine_anmerkung

"Das alles soll ein Clan-Araber einfach so aufgeben? Und wenn er Glück hat kommt sogar noch ein Linker oder Grüner um die Ecke und macht aus Ihm ein armes Opfer."

Ich liebe Ihre Kommentare! Wie machen Sie das bloß, dass Ihre nicht geblockt werden und meine, die oft weniger deutlich sind, öfters dem Rotstift zum Opfer fallen?

@Daddy: Ja, klar...

Am 18. April 2018 um 11:46 von Daddy
"09:39 von frosthorn
>>>Die AfD hat also für die Razzia gesorgt. Hatte ich im Artikel gar nicht so gelesen.<<<

Steht im Artikel auch nicht drinn. Aber mit etwas Überlegen könnte man doch vielleicht eine Verbindung des nun politischen Druckes zu den jetzigen Aktionen herstellen. Aber manchen Menschen muss halt alles schriftlich vorgesetzt werden."

Und manche Menschen entwickeln beim Überlegen abstruse Theorien.

09:35 von

09:35 von treckerfahrn
"Transsexuelle SIND Frauen
Liebe Tagesschau, wir transidententen Frauen (es heisst nicht transsexuell, es hat nichts mit Sexualität zu tun sondern mit Identität) sind Frauen. Ganz normale Frauen."

Liebe Treckerfahrn, es gibt durchaus eine sexuelle Identität. Sie ist eine Teil einer Person, so sie denn erlebt wird.
Und als solche ist Transsexualität keine "Einbahnstraße"...
Es gibt also auch Männer mit weiblichem Hintergrund.

Die Vergewaltiger selbst sind

Die Vergewaltiger selbst sind mal wieder frei von Schuld und Tadel?

Oder haben diese Verbrechen auch für diese "Klientel" zur Abwechslung mal Konsequenzen?

11:43 von Theodortugendreich

«Nur, wenn mittellosigkeit, intellektuelle und kulturelle Minderkompetenz wie auch soziale Interdependenz als Zwang angesehen werden.»

"Soziale Interdependenz" klingt klug und harmlos.
"Ausbeuterische Abhängigkeit" wäre zutreffender.

«Ausländische Prostituierte ernähren oft die halbe Sippe.»

Spricht man von der Prostituierten und ihren Anghörigen nicht abwertend, sagt man "Familie", nicht "Sippe".

«Es gibt Zwangsprostitution jedoch im einstelligen Promillebereich.»

Also max. 9‰, d.h. max 9 von 1.000 Prostituieren gehen ihrer Tätigkeit nicht freiwillig nach. Völlig realitätsfremd.

«Kann die Prostituierte ihren Standplatz/Zimmer/Bordellzutritt ohne "Hilfe" einnehmen, zahlt sie ihr hart erwirtschaftetes Einkommen nur an jene mit denen sie in gewöhnlicher Interdependenz steht. Familie, Freund, Mann, Kinder etc.»

Will die Prostituierte z.B. ein Zimmer in einem Großbordell "einnehmen", zahlt sie dafür oft für eine "Schicht" so viel, wie sie mit ca. 10 Kunden verdient.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,
um Ihre Kommentare zum Thema "Bundesweite Razzien in Bordellen" besser bündeln zu können, haben wir uns entschlossen, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen.
Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:
"https://meta.tagesschau.de/id/133441/bundesweite-razzia-eingeschleust-und-in-bordellen-ausgebeutet"

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: