Ihre Meinung zu: Syrien-Konflikt: Weiter reden - aber jetzt mit allen?

16. April 2018 - 18:40 Uhr

Was ist nach den Militärschlägen in Syrien die richtige Strategie? Die CDU setzt auf Merkels Vermittlerrolle, die FDP wünscht sich neue Dialog-Formen - und der Regierungssprecher will mit neuen Realitäten umgehen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.333335
Durchschnitt: 3.3 (15 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

man möchte nur schreiend weglaufen

bei diesem bild des kanzlerinnenkofferträgers! er will neue realitäten verwirklichen? sind das alternative fakten oder doch fake.-news zur was auch immer?

Zu Guttenberg.

"Wenn Menschen abgeschlachtet werden, muss man auch einmal eingreifen".

Finde diesen Aufruf zur Lynchjustiz durch hochdekorierte Politiker immer wieder erstaunlich.

Denn nichts anderes sind solche Aussagen.

Das ist genauso, als hätte ich meinen Nachbar beobachtet, wie er seine Frau erschlagen hat, und statt den Rechtsweg mit Polizei und Gerichten einzuhalten, klettere ich über den Zaun und bringe ihn um.

Hanebüchen.

Die Frage ist doch

über was will man reden, über die Vorstellungen die Westen hat oder über die Realität.
"Aber das darf uns nicht daran hindern, nach wie vor und mit aller Konsequenz auch mit Russland an einer entsprechenden diplomatischen Lösung zu arbeiten."

Das was jetzt so im Raum steht an Vorschlägen hat mit der Realität nicht viel zu tun, dazu müssen erst mal die ganzen Bewaffneten Gruppen weg und Waffen eingesammelt werden und noch wichtiger der Nachschub unterbunden.

Sonst hört das Schießen dort unten nicht auf, dann erst kann geredet werden und beim Aufbau geholfen.
Dann kann es auch Wahlen geben und das Syrische Volk kann entscheiden was es will.

Was passiert wenn es wieder das selbe wählt ? weil unser Art zu leben nicht Ihre ist, was dann ?.

Den Satz mit Reden gibt ja schon länger, nur hat man andere Dinge gemacht als ausgerechnet reden.
Der Bürger liest auch jeden Tag Zeitung und sieht TV und so richtig glaubt Er den Worten nicht mehr.

Reden ist Gold

Nach dem Syrien in ein Chaos gestürzt wurde will man reden vorüber??? Warum fragt niemand warum es soweit kam?? Die Chemie Fabrik die zerbomt wurde ist von den Franzosen gebaut worden ..... Israel Bodadier regelmäßig es sind über 350000 Menschen gestorben Millionen sind auf der Flucht Danke der Westlichen Welt wider wird ein Land und die Steinzeit zerbomt...wieder redentman über Demokratie...jeder weiß es geht um die eigenen Interessen lügen bist die Balken biegen ....liebe Westlichen Welt behaltet bitte eure währte sie bringen nur den Tod.

nervt

das immer so getan wird, als wolle man etwas gestalten, dabei rennt man nur hinterher.

Frau Kanzlerin hat sich diesmal sehr weise verhalten...

... Einerseits die NATO-Partner in ihrem Eifer unterstützt, andererseits die direkte Beteiligung an diesem illegalen Unterfangen abgelehnt. So wurden die Wölfe (knapp) satt und die Schafe (relativ) heil.

Die Inkompetenz westlicher Politiker in der Außenpolitik

Zu Gutenberg- der Lümmel von der letzten Bank.
Verkraftet es die möchtegern Herrscherdynastie Von Zi Gutenberg nicht das einer ihrer Sprößlonge in Deutschland nicht gefragt ist.

Nicht das Regierungssprecher Seibert noch Bundeskanzler werden möchte.

Sagen wir es doch mit offenen Karten:
Der Westen hat angeführt von den USA mal wieder wie im Kosovo Lybien .... Terroristen und Mörderbanden unterstützt um ein Land untertan zu machen.
Was hier läuft ist reine Gehirnwäsche für die hiesige Menschen.
Die PR Propaganda scheint besonders den Briten am Herzen, siehe Timoschenko .....

Mit der EU sollten weder Putin Erdogan Assad oder die Iraner noch Chinesen ernshaft verhandeln.
Was die Unterschriften westlicher Politiker wert sind zeigte ja unser Bundespräsident damals in Kiew, und zwar rein gar nichts.

Die Europäer müßen nun schauen wie sie ihr Gas aus Katar bekommen.
Durch syrisches Gebuet wird es wohl nicht strömen.

Ob Fr. Van der Leyen oder Hr. Maas oder Fr.Merkel:
Alle Inkompetent !

Fragen

Verhandeln-warum sollte Assad das tun?
Er hat diesen krieg so gut wie gewonnen.
Und er wird sich sicher daran erinnern,wen der Westen unterstützt hat-z.Bsp die welche Zivilisten als Schutzschild mißbrauchten und die Soldaten einer regulären Armee auch schon mal die Köpfe abschlugen.
Maas sagte es gibt nur Verhandlungen ohne Assad-als ob er das zu bestimmen hat.
RU oder Assad haben gar keinen Grund in dieser Frage mit dem Westen zu verhandeln

Kaum hat sich "die

Kaum hat sich "die Wertegemeinschaft" auf der Verliererstraße gefunden, möchte man sofort verhandeln.
Worüber sollen Russen, Iraner, Syrer mit der EU verhandeln?

Syrien und die Bevölkerung

Syrien und die Bevölkerung brauchten endlich ein Ende der Gewalt und den Beginn eines politischen Prozesses "unter Beteiligung aller, die im Land und in der Region Einfluss haben", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.
---------------------
Herr Seibert, haben Sie es noch nicht gemerkt? Syrien kommt auch OHNE Ratschläge der EU, was im Lande zu machen wäre, klar....

Weiter reden - aber jetzt mit

Weiter reden - aber jetzt mit allen?
-----------------------------
Reden hätte man vor 3 Jahren sollen, aber da war ja die Wertegemeinschaft auf dem hohen Ross...

Was will und soll der Westen dann erreichen

Syrien und Russland, falls sie verhandeln wollen, tun das aus einer Position der Stärke. Und warum sollten sie verhandeln wollen, was gäbe es dabei zu gewinnen. Vielleicht wirtschaftliche Vorteile, aber Frieden und Freiheit nach westlichen Maßstäben interessiert sie nicht. Eine weitere Drohung mit einem Raketenangriff dürfte diesmal nicht so ohne weiteres zu vereinbaren sein, also wenig Wirkung. Ich denke die westliche Länder sollten sich mal erst im klaren sein was sie wollen. Ein Hauptpunkt wäre vielleicht Iran den Landweg durch Syrien zum Mittelmeer zu sperren. Das hätte mehrere Vorteile, Saudi Arabien wäre nicht eingekreist, Israel auch nicht, die Türkei wäre keine Kriegsgefahr mit Iran ausgesetzt..... und noch einige Vorteile.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: