Ihre Meinung zu: Syrien: OPCW-Chemiewaffenteam hat keinen Zugang zu Duma

16. April 2018 - 15:31 Uhr

Unabhängige internationale Experten der OPCW sollen in Syrien untersuchen, ob es einen Chemiewaffenangriff gegeben hat. Doch die Ermittler können ihrer Arbeit nicht nachgehen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.61111
Durchschnitt: 1.6 (18 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Russland spielt wieder falsch

Die altbekannte Strategie Putins. Desinformation, Lügen, Propaganda, Fordern um dann wieder zurückzurufen usw.
.
Aber klar, daran ist immer nur der böse Westen schuld. Putins Politik und seine "nützlichen Idioten" hier in unseren Reihen. Mehr muss man dazu nicht sagen

Wassolldas?

"Das Team der internationalen Chemiewaffenexperten ist am Samstag in Damaskus eingetroffen, kann laut OPCW aber nicht weiterreisen."

Kaum zu glauben, daß die Experten keine Begründung anführen, warum sie nicht weiterreisen können. So sind wir darauf angewiesen je nach Neigung den Ausführungen anderer mehr oder weniger zu glauben.

Soll das so sein oder warum erfahren wir nicht vom betroffenen Team oder von deren möglichen Angaben, warum es nicht weitergeht?

Es spricht alles gegen die Briten und die USA:

Sie haben bisher immer blockiert, wenn Forderungen nach unabhängigen Untersuchungen vor Ort gefordert wurden.
Die Untersuchungen zu Khan Sheikhoun fanden auf Grund von Proben aus einem türkischen (!) Krankenhaus statt.
Die Ergebnisse wurden u.a. auch von Theodore Postol, Massachussets Institute of Technology in Frage gestellt.

Und: Die Briten etc. bombardierten VOR der Untersuchung des Sachverhalts!

Deutlicher

...kann man nicht demonstrieren, daß man was zu verbergen hat.

Den Briten und Amerikaner

Ist 100% nicht zu glauben!
Eines, sie haben alles zerbombt um die Untetsuchungen, die schon auf dem Wrg waren, zu erschweren und nicht möglich zu machen und zweitens
Wollen sie gar keinen Frieden.
So ist es schon so weit gekommen das wir Verbraucher, wenn der Westen was uns mitteilen will, wir Ihm nicht mehr glauben und sie einfach abblättern.

Ganz einfach

Wer was zu verbergen hat, verhindert die Einreise. Am Tag nach dem Giftgasangriff war doch die russische Polizei da, wieso geht es jetzt nicht?
Der Westen hatte Angst, mehr zu bombardieren. Und das wäre mit Sicherheit gerechtfertigt gewesen. Und ehrlich gesagt hätte putin nix gemacht.

@krittkritt (16.04.18 15:44): Ja klar, die bösen Westler...

verhindern in Syrien (!) die Weiterreise des OPCW-Chemiewaffenteams. Hätte mich auch gewundert, wenn Sie diese für Sie offensichtliche 'Wahrheit' nicht sofort erkannt hätten.

Der entscheidende Satz im

Der entscheidende Satz im Bericht:

"Die Reise sei gescheitert, weil die Sicherheitsabteilung des UN-Sekretariats sie nicht genehmigt habe."

Uns wissen sie auch warum? Weil die sogenannten "Rebellen" seit vorgestern eine Offensive nähe Duma gestartet haben. Was für ein Zufall....

@Demokratisch

Ob das nun demokratisch ist Andere, die nicht Ihrer Meinung sind als „nützliche Idioten“zu bezeichnen zeugt nicht gerade von besonders viel Anstand!
So wie wir alle vom Westen manipuliert werden mache ich mir schon lange eigene Gedanken mit logischen Schlussfolgerungen wenn man 1+1 noch zusammenzuzählen vermag und immer versucht zu verstehen wem nützt es!

etwas mehr Recherche bitte

Liebe ARD Redakteure,
lasst Ihr uns jetzt selbst entscheiden wer recht hat oder fragt Ihr bei der UN Sicherheitsabteilung nach wie der tatsächliche Status ist?
Das dürfte doch für Euch machbar sein.

Am 16. April 2018 um 15:41 von Demokratisch

Zitat:
"...Aber klar, daran ist immer nur der böse Westen schuld. Putins Politik und seine "nützlichen Idioten" hier in unseren Reihen. Mehr muss man dazu nicht sagen..."

Wem meinen Sie mit "nützliche Idioten"?

,denn dies grenzt an übler Nachrede und ist nicht Regel-konform.

Wenn man eine andere Meinung hat als die ihrige, ist man ein "nützlicher Idiot"?

Hat denn mal jemand

die OPCW oder die UN-Sicherheitsabteilung gefragt? Da wird doch jemand Auskunft geben können, warum das Team nicht weiterreist?

Eine Sicherheitsgarantie würde ich auch nicht geben, wenn ich damit bedroht würde, wieder mit Raketen beschossen zu werden. Immerhin müsste ich dann dafür grade stehen, wenn dem Team etwas zustößt. Auch, wenn ich nichts dagegen tun könnte.

Etwas dümmeres als die

Etwas dümmeres als die Experten nicht rein zu lassen können die Syrer nicht machen.

beweise?

selbst wenn chlorgasrückstände nach 7 tagen nicht mehr nachweißbar sind,werden sich sicherlich viele kleinstiere finden lassen die den gaseinsatz bestätigen.
ehrlich die aufnahmen der weißhelme sind wohl kaum ein geeigneter beweis um diese an angriffe aus syrien zu rechtfertigen.uns andere wurden bisher nicht vorgelegt,genauso im fall vom englischen/russischen doppelagenten.alles nur behauptungen und keine gerichtsverwertbaren beweise.
angriffe auf ein chemiewaffenlager in einer bevölkerten region zu fliegen,finde ich sehr gefährlich.zum glück waren dort wohl keine chemiewaffen gelagert denn das hätte leicht tausende tote fordern können.

Einfach zu überprüfen ...

Russland behauptet, dass die Sicherheitsabteilung der UN keine Freugabe bzw. Sicherheitsgarantie ausgesprochen hat. Diese Behauptung ist ja wohl sehr einfach zu überprüfen, weshalb eine Lüge seitens Russlands äußerst unwahrscheinlich ist. Großbritannien spult hingegen die übliche nicht nachweisbare Propagandamasche ab. Fragen wir doch das Untersuchungsteam vor Ort. Noch nicht geschehen?!? Warum wohl?

15:44, krittkritt

>>Und: Die Briten etc. bombardierten VOR der Untersuchung des Sachverhalts!<<

Duma wurde nicht bombardiert.

Also auch nicht der Ort des mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatzes.

Sehr interessant, daß Sie den von Trump befohlenen Einsatz den "Briten etc." in die Schuhe schieben.

Wieder mal zu 100% auf russischer Propagandalinie...

15:44, proehi

>>Kaum zu glauben, daß die Experten keine Begründung anführen, warum sie nicht weiterreisen können. So sind wir darauf angewiesen je nach Neigung den Ausführungen anderer mehr oder weniger zu glauben.<<

Man lässt sie nicht weiterreisen.

Wer "man" ist?

Tja...

OPCW-Team hat keinen Zugang

OPCW-Team hat keinen Zugang zu Duma
-----------------
Die Überschrift soll wohl bei den Lesern die Meinung suggerieren dass es die Russen sind, die die Arbeit in Duma behindern...

Im kleingedruckten steht aber weiter - "Auch die russische Botschaft in den Niederlanden erklärte, Russland stehe nach wie vor zu seinem Bekenntnis, die OPCW ihre Arbeit in Syrien machen zu lassen. Moskau bekenne sich dazu, die Sicherheit der Mission zu gewährleisten, und garantiere, sich nicht in die Arbeit einzumischen."
Nochmal für die Putin-Nichtversteher - "Reise gescheitert, weil die Sicherheitsabteilung des UN-Sekretariats sie nicht genehmigt habe."

internationalen Chemiewaffenexperten

"Das Team der in Den Haag ansässigen Organisation ist in Syrien, um den vermuteten Giftgasangriff in Duma zu untersuchen, bei dem mindestens 40 Menschen getötet worden sein sollen. Es traf einen Tag vor dem Militärschlag der USA, Großbritanniens und Frankreichs auf syrische Chemiewaffeneinrichtungen in Damaskus ein."
Warum reiste man nicht einen Tag nach dem vermuteten Giftgasangriff nach Duma, obwohl Rußland und Syrien dies forderten? Wer sind die Mitglieder dieses Teams und aus welchen Ländern kommen sie? Ich glaube, es sind mehr Fragen offen, als es Antworten gibt. Schade, daß man sich nur im Ungefähren bewegt, so wie es die Kanzlerin seit 12 Jahren tut. Wie sagte doch der Außenminister, man wolle eine Übergangsregierung bis zu freien Wahlen, also doch einen Regimechange.

Vielleicht sollten die

Vielleicht sollten die ARD-Korrespondenten mal bei Sputnik oder RT nachlesen, was Russland und Syrien dort über die aktuelle Verzögerung sagen, statt immer und immer wieder so undifferenziert zu berichten!„Alles hakte an der fehlenden Abstimmung mit dem Sicherheitsdepartement des UN-Sekretariats, das die Abreise an den Ort in Duma genehmigen sollte. Deshalb behindern die Auswirkungen der illegalen und rechtswidrigen bewaffneten Aktion, die Großbritannien mit einer Reihe von anderen Ländern in der Nacht auf Samstag durchgeführt hatte, die baldige Lösung dieser Frage", sagte der russische Vize-Außenminister Rjabkow!

@ krittkritt (15:44): Mit dem hier haben Sie recht

hi krittkritt

Mit dem hier:

Es spricht alles gegen die Briten und die USA:

Sie haben bisher immer blockiert, wenn Forderungen nach unabhängigen Untersuchungen vor Ort gefordert wurden.

es spricht alles gegen alle. Ich vermute auch mal ganz stark, dass es allen hier darum geht, Beweise und Spuren vor Ort zu vernichten, weil die allen Politikern von allen Seiten zu gefährlich werden und denen allen den Kopf und das Amt kosten könnten. Aus dem Grund sind und bleiben hier alle Seiten unglaubwuerdig und von daher muss die OPCW hier erforderlichen Falls auf Sicherheiten pfeifen und sich eigene Sicherheitsleute beschaffen.

Die OPCW muss schleunigst zu den Tatorten, bevor dort die letzten Spuren durch die USA, England, die EU, die Bundesregierung, Russland, Assad und anderen zerstört und vernichtet wurden!

Und auch mit dem hier:

Und: Die Briten etc. bombardierten VOR der Untersuchung des Sachverhalts!

haben Sie recht zusammen mit Frankreich, EU...

Unabhängige Untersuchung

Es ist wie immer. Es wird blockiert und gelogen, das sich die Balken biegen. Und wer der Lügner ist. Ein Staat , in dem es keine unabhängige Presse gibt und wo Regime-Gegner mit fadenscheinigen Argumenten von Wahlen ausgeschlossen, eingesperrt oder sogar ermordet werden. Und der Staat ist nicht Großbritannien und auch nicht Frankreich.

Am 16. April 2018 um 15:44 von proehi

Zitat:
"Das Team der internationalen Chemiewaffenexperten ist am Samstag in Damaskus eingetroffen, kann laut OPCW aber nicht weiterreisen."

Leiter konnte ich keine Info auf der Web-Site der
"Organisation for the
Prohibition of Chemical Weapons"
finden?
Mir ist nur bekannt, dass Diplomaten von Staaten die in der UNO gegen die Resolution Russland gestimmt haben dies behaupten.

15:41 von Demokratisch

Amerika spielt wieder falsch

Die altbekannte Strategie Trumps und Mays. Desinformation, Lügen, Propaganda, Fordern um dann wieder zurückzurufen usw.
.
Aber klar, daran ist immer nur der böse Russe schuld. Amerikas Politik und seine "nützlichen Idioten" hier in unseren Reihen. Mehr muss man dazu nicht sagen

„Westliche Diplomaten

„Westliche Diplomaten erklärten zunächst, Syrien und Russland hätten die Experten nicht nach Duma gelassen. Nun heißt es, die beiden Länder hätten keine Garantie für die Sicherheit des OPCW-Teams gegeben.“ Was denn nun: nicht gelassen oder keine Garantien gegeben? Was für Garantien werden nach dem USA-Großbritannien-Frankreich-Angriff samstagmorgens dann von Russland erwartet? Ich würde anstelle der Russischen Militärpolizei auch keine Garantien mehr geben. Wie man in den Wald schreit … Aber vielleicht war ja das genau die Absicht der drei „Gerechten“.

@ Demokratisch (15:41): Nicht nur Russland spielt falsch

@ Demokratisch

Zu dem hier:

Russland spielt wieder falsch

nicht nur Russland spielt falsch. Die USA, England, die EU, die Bundesregierung und Macron ebenfalls, genauso wie die werte NATO. Die sind alle nur noch Luegner. Denen kann man kein Wort mehr glauben und denen geht es allen darum, Spuren und Beweise zu vernichten. So schaut's aus.

Und zu dem hier:

Aber klar, daran ist immer nur der böse Westen schuld.

ist zu sagen, dass der Westen schon oft genug schuld war. Ich sage nur mal: Vietnam-Krieg, die Bomben auf Hiroshima und Nagasaki die unnötig waren, die drei hochillegalen Irak-Kriege die auf Luegen basierten, der Krieg in Afghanistan und noch mehr... Hört doch auf, uns zu beluegen.

und zu dem hier:

Putins Politik und seine "nützlichen Idioten" hier in unseren Reihen. Mehr muss man dazu nicht sagen

Die NATO, die USA, England, die EU, die Bundesregierung sind ebenfalls allesamt nuetzliche Idioten in den eigenen Reihen.

Für mich stellt ...

... sich eigtl. nur eine Frage. Will das Team auf Anweisung eines Vorgesetzten/Teamleiters etc. nicht loslegen oder wird der Start der Ermittlungen durch syr. bzw. russ. Stellen verwehrt?
Ich mein, so ein improv. Filmstudio o.ä. kann man ja mal fix hinzaubern, bevor die unabhäng. Ermittler zum "Tatort" kommen.
Auch nur eine VT meinerseits, aber is ja gerade schwer envogue:)

@ proehi (15:44): angeblich geht es um mangelnde Sicherheiten

hi proehi

Sorry aber diesesmal glaube ich eher der OPCW:

Soll das so sein oder warum erfahren wir nicht vom betroffenen Team oder von deren möglichen Angaben, warum es nicht weitergeht?

in anderen Nachrichtenquellen wird nämlich von - angeblich - mangelnden Sicherheiten fuer die Ermittler gesprochen:

https://tinyurl.com/y8x6uzcp
heute.de: Wirbel um Chemiewaffen-Ermittler (16.04.2018 15:34 Uhr)

Die Experten der Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) sind in Damaskus eingetroffen, können aber nicht weiterreisen. OPCW-Generaldirektor Ahmet Üzümcü sagte, die Ermittler seien noch nicht ins syrische Duma gelangt. Russische und syrische Vertreter hätten bei Gesprächen in Damaskus darauf hingewiesen, dass einige Sicherheitsfragen noch nicht geklärt seien, bevor das OPCW-Team nach Duma könne.

Von daher...
Aber ich glaube eher, dass es um Beweismittelvernichtung in ganz großem Stil geht, weil diese die USA, die NATO und die anderen zu sehr belasten.

@krittkritt

Warum habe ich nach dem Lesen Ihres Kommentars mal wieder den Eindruck, das ich gegen eine Trollfabrik anschreibe?

Mir fehlen bei dem Unsinn die Worte.

Tipp: Faktenfinder ... Erweitert den Horizont ...

Aber auch dass hier von Russland ist nicht glaubwuerdig

Aber auch dass hier von Russland:

https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-opcw-101.html

Der stellvertretende syrische Außenminister Faissal Mekdad sagte, sein Land sei "vollkommen bereit", mit OPCW-Team zusammenzuarbeiten. Vertreter der Regierung hätten sich einige Male mit der OPCW-Delegation getroffen, um über eine Kooperation zu sprechen. Auch die russische Botschaft in den Niederlanden erklärte, Russland stehe nach wie vor zu seinem Bekenntnis, die OPCW ihre Arbeit in Syrien machen zu lassen. Moskau bekenne sich dazu, die Sicherheit der Mission zu gewährleisten, und garantiere, sich nicht in die Arbeit einzumischen.

ist so nicht glaubwuerdig, weil es ja schon die ersten Ergebnisse der OPCW nicht angenommen und nicht akzeptiert hat. Gleiches im Fall Skripal. Von daher: Russland ist genauso wenig glaubwuerdig wie die USA, England, die EU, die Bundesregierung oder die NATO.

@ Petersons (17:51): keiner ist hier mehr glaubwuerdig!

hi Petersons

Auch Ihnen kann ich bei dem hier:

Den Briten und Amerikaner

Ist 100% nicht zu glauben!
Eines, sie haben alles zerbombt um die Untetsuchungen, die schon auf dem Wrg waren, zu erschweren und nicht möglich zu machen und zweitens

Wollen sie gar keinen Frieden.

nur absolut recht geben. Aber Erdogan, Netanjahu, Assad, Putin, die NATO und Co sind keinen Strich besser!!

Gibt es dazu schon Stellungnahmen?

"Die Reise sei gescheitert, weil die Sicherheitsabteilung des UN-Sekretariats sie nicht genehmigt habe."

@Demokratisch 15:41

Die typische Vorgehensweise Putins, da haben Sie Recht. Man verbreitet Desinformation, lügt, betreibt Propaganda und Foristen in diesem Forum glauben der russischen Regierung und Putin alles und tun so als wären Putin und die russische Regierung die Pächter der Wahrheit. Dieses ganze Vorgehen ist extrem durchschaubar! Mit jedem mal wird deutlicher wo sich die Wahrheit befindet, bei Putin jedenfalls ganz sicher nicht.

Auf ntv wurde gerade von

Auf ntv wurde gerade von einem Journalisten vor Ort berichtet, dass es heute kein Problem war, genau dort hinzukommen. Mit einigen anderen Journalisten.
Warum nun wieder solche Fakenews in die Welt gesetzt werden?
Eine weitere Lüge der Briten?

@kritkritt 15:44

Nein es spricht alles gegen Putin und Assad. Dennoch glauben Foristen wie Sie dem Kreml, Putin und Assad und der Propaganda dieser Leute alles. Wenn dann die Luft immer dünner wird, dann kommen Sie mit irgendwelchen Professoren wie jetzt mit Theodore Postol. Es ist immer deutlicher was hier Sache ist.

@Petersons 17:51

Sie sind nicht alle Verbraucher. Gewöhnen Sie sich mal ab sich mit allen Verbrauchern gleichzusetzen. Aber Assad und Putin die wollen natürlich Frieden, nicht wahr? Darum führt Bashar Al Assad auch Krieg seit 2011, weil er so friedlich ist und weil er den Frieden will. Tut mir Leid aber naiver geht es nicht mehr!

vielleicht könnte man ja

die "Weisshelme" bitten, die Giftgas-Experten an den Ort des Geschehens zu geleiten und für deren Sicherheit zu garantieren?

Die OPCW-Experten hätten ihre

Die OPCW-Experten hätten ihre Untersuchungen wegen der Raketenangriffe der USA, Großbritanniens und Frankreichs bislang nicht aufnehmen können.

Jaja - is' klar ... ich denke ich weiß auch wieso:
Weil die Dekontiminationsteams der Russen vor dem Angriff abgezogen wurden und nun einfach damit überlastet sind, die Spuren des Sarins zeitnah zu beseitigen.

Wird auch überprüft, wieviele

Wird auch überprüft, wieviele Giftgasopfer die Einschläge der Raketen der westlichen Kriegsherren gefordert haben?
Nachdem Herr Stoltenberg eben in den Nachrichten auf ntv behauptet hat, dass sogar Chemiewaffen vernichtet worden seien, müsste es ja von Giftgasopfern nur so wimmeln.
Die Angriffe auf Chemiewaffenfabriken in der Nähe von Wohngebieten dürften auch nicht ohne Giftgasopfer ausgegangen sein.
Oder können „smarte“ Raketen heutzutage Giftgas neutralisieren?
Bitte mal nachforschen, liebe Tagesschau.

Genau meine Meinung!

Warum müssen westliche und russische Akteuere dies kommentieren, wenn doch das OPCW-Team doch selbst am besten Bescheid wissen müsste, weshalb es nicht einreisen kann. Hätte man diese Meldung nicht aufschieben können, bis das OPCW-Team selbst etwas dazu gesagt hat, anstatt ausschließlich belanglose Politpropaganda zu zitieren?

18:08 von evhie

"Etwas dümmeres als die Experten nicht rein zu lassen können die Syrer nicht machen."

Und wer soll für deren Sicherheit garantieren? Die Russen und Syrer. Wenn dann die Experten zu Schaden kommen (weil sie den Rebellen zu nahe kommen) - wer glauben Sie ist denn dann schuld?
Genau da liegt wohl das Problem.
Wieso übernehmen denn die USA, die Franzosen und die Briten nicht die Sicherheit? Sind sie doch Freunde der "Rebellen".

Déjà-vu

Achja, die guten, alten Sicherheitsgarantien. Die letzte Möglichkeit, einen UN-Einsatz doch noch zu verhindern. Wer hat denn jetzt noch Bedenken, nachdem Syrien und Russland diese Garantien gaben und die "Rebellen" Duma bereits verlassen haben?

(Bei den vom Westen so dringend geforderten Hilfskonvois für Aleppo lief es genauso ab.)

18:15 alex66

Die Überschrift soll wohl bei den Lesern suggerieren, dass die Russen die Arbeit behindern?

ja das soll es das ist die Absicht und offensichtlich hat man doch einige überzeugt.

Wem glaubt man?

Wer ist glaubwürdiger? Die UN oder Russland/ Iran?
Die Antwort für mich als Demokraten und friedliebenden Weltenbürger ist einfach....

Nachdem ja Trump angekündigt hat, dass

weitere Angriffe durch die drei NATO-Staaten möglich sind, kann wohl weder Syrien noch Russland für die Sicherheit des Teams garantieren. Bei der Unberechenbarkeit von Trump ist jederzeit mit einem neuen Angriff und ein paar fehlgeleiteten Raketen zu rechnen. Ich kann verstehen, dass da die UN Bedenken gegen die Aufnahme der Ermittlungen vor Ort hat.

@Not Helpless 18:07

Die Sache ist so eindeutig in diesem Forum, da hat Forist Demokratisch absolut recht. Hier geht es nicht um Rechthaberei, hier geht es im Foristen die blind der Kreml Propaganda von RT und der Syrischen Staatspropaganda auf den Leim gehen und deren Nachrichten uns als einzige Wahrheit verkaufen wollen. Natürlich ist es nicht gut da direkt zu beleidigen, aber es ist eine Beleidigung für die Intelligenz von Foristen wie Demokratisch und auch mir und anderen, wenn man uns weismachen will Russia Today, Putin, der Kreml, Assad und Co haben recht und alle anderen sagen die Unwahrheit.

@fathaland slim

18:12 von fathaland slim:
"Sehr interessant, daß Sie den von Trump befohlenen Einsatz den 'Briten etc.' in die Schuhe schieben. Wieder mal zu 100% auf russischer Propagandalinie..."

Wer könnte denn noch dahinterstecken, wenn Syrien und Russland die erforderlichen Sicherheitsgarantien gaben?

18:16 von Fritz Westendorff

"Und der Staat ist nicht Großbritannien und auch nicht Frankreich."

Sie meinen die USA? Die können nämlich (allerdings genau wie die Briten) sehr gut lügen. Erinnern Sie sich z.B. noch an den Irak?
Ich glaube nämlich, daß - was das Lügen und blockieren angeht - alle in einer Reihe stehen.

Quote OPCW:

"The OPCW cannot and will not release information about an on-going investigation. This policy exists to preserve the integrity of the investigatory process and its results .."
Interessant, wo die Tagesschau die Info her hat.
https://www.opcw.org/news/article/opcw-fact-finding-mission-continues-de...

Das war vorauszusehen

Vor dem Angriff musste Syrien unbedingt im Schweinegalopp angegriffen werden und nach dem Angriff ist jetzt die Gefahr für eine unabhängige Untersuchung zu groß. Da kann wieder viel spekuliert werden, wer der Täter ist. Ähnliches hatten wir übrigens schon mehrmals. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

@O.Müller 18:15

Die ARD Korrespondenten haben sicher besseres zu tun als den parteiischen Propagandamist von Sputnik und Russia Today nachzuplappern. Die geben doch nur Kremlpropaganda wieder. Als ob die differenziert berichten. Die wissen überhaupt nicht was eine differenzierte Berichterstattung ist. Ich bin froh, dass die TS nicht so einen Journalismus an den Tag legt wie Russia Today. Wem RT und Sputnik gefällt bitte, der soll dann aber auch nen großen Bogen um TS machen.

@alex66 18:15

Nochmal für Unterstützer Putins und der russischen Regierung wie Sie es sind. Verkauft uns bitte nicht für dumm. Die Behauptung mit der Sicherheitsabteilung des UN Sekreatariats kommt von den Russen und von RT und Sputnik. Wenn ihr deren Propaganda verbreiten wollt sucht euch bitte eine andere Plattform!

15:44, krittkritt

>>Und: Die Briten etc. bombardierten VOR der Untersuchung des Sachverhalts!<<

Duma wurde nicht bombardiert.

Also auch nicht der Ort des mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatzes.

Der Angriff wurde von Trump befohlen. Nicht von "den Briten etc.".

Aha...

"Die Reise sei gescheitert, weil die Sicherheitsabteilung des UN-Sekretariats sie nicht genehmigt habe."

Ob es stimmt oder nicht lässt sich nachprüfen. Aber irgendwie scheint es so, als ob TS Journalisten angerufen haben aber keine Antwort bekommen. Das war es dann oder wie? OPWC Zentralle befindet sich doch nicht in Syrien… Also wo liegt das Problem? Wo bleibt der journalistische Ehrgeiz?

Russland und Syrien ist ein Ultimatum zu stellen,

sofort Zugang nach Duma zulassen, oder massive Angriffe gegen Syrien und alle Unterstützer. Wir sind doch hier nicht im Kasperle Theater. Russland hat in Syrien keine Chance, sollten die USA, Frankreich und England ein solches Ultimatum stellen! Und dann der Quatsch, es wäre ein Film gedreht worden. Frechheit sowas!!!

Vielleicht helfen zusaetzliche Angriffe mit Raketen

Wir sind einfach zu sozial. Alle Sorgen waeren geloest wenn es dort jetzt richtig Krieg gebe.

Assad, Russland & Iran raus.

Danach wie in Deutschland eine Besatzungsmacht nach dem zweiten Weltkrieg.

Ansonsten wird der Krieg dort nicht enden.

Syrien sitzt in der Mitte von Staaten & es kann jeden Tag zu einem groesseren Problem in der Gegend kommen.

Siehe Israel, Saudi Arabien & weitere.

Hat sich schon mal jemand Gedanken darueber gemacht das es in der ganzen Gegend am schwellen ist nach Krieg.

Und alle kommen dann nach Europa.

Toll das unsere Politiker so gut schlafen.

Es kann im Nahen Osten nur eine Demokratie kommen wenn die Menschen auch wirklich gerecht waehlen koennen.

Nicht Assad als Marionette, Iran & Russland erweitern gewaehlte Diktatur.

Krieg wird kommen. Besser von USA, England, Frankreich, Saudi Arabien & Deutschland sollte dabei helfen den Menschen dort im Nahen Osten Frieden zu bringen.
Im Irak war es falsch Religion & Politik kann nichts gutesfuer die Menschen

Eine Tatsache

Am 16. April 2018 um 18:16 von Fritz Westendorff
"Es ist wie immer. Es wird blockiert und gelogen, das sich die Balken biegen. Und wer der Lügner ist. Ein Staat , in dem es keine unabhängige Presse gibt und wo Regime-Gegner mit fadenscheinigen Argumenten von Wahlen ausgeschlossen, eingesperrt oder sogar ermordet werden. Und der Staat ist nicht Großbritannien und auch nicht Frankreich."

Verurteilte Straftäter sind nicht nur in Russland von politischen Ämtern ausgeschlossen.

Kluge Worte

"Man lässt sie nicht weiterreisen.
Wer "man" ist? Tja..." 18:15 von fathaland slim

Das sind mal wieder kluge Worte von Ihnen. Es wird keiner der OPCW-Leute weiterreisen, wenn z.B. von der "Zentrale" das "nein" aus Sicherheitsbedenken kommt.
Die Forderung an die ARD, den Grund und den Verursacher in dem Bericht zu nennen, ist schlicht berechtigt.

Ehh, ja ...

Laut TASS gibt es in dem Gebiet erneute Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Aufständischen. Soll Russland die OPCW-Truppe da jetzt rein schicken?

Übrigens sehr interessant, dass diese US-unterstützen "moderaten" "Rebellen" da genau dann wieder auftauchen, wenn die OPCW ausrücken möchte ...

Das ist ein Affentheater

Wir haben genug unabhängige Kontrollgremien ,die klären können , ob chemische Waffen eingesetzt wurden . Das muss aber sofort erfolgen und nicht erst nach Tagen . Natürlich ist es Kriegsgebiet gewesen , aber es ihr Job . Sonst sind sie nicht glaubwürdig . Russland und auch Syrien hat ein berechtigtes Interesse daran . Weil es eigentlich unwahrscheinlich ist , dass in einer Beendigung der Kampfaktionen Giftgas gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt wird. Da gibt es andere Akteure die eine Untersuchung verhindern wollen . Das Ergebnis muss dann schonungslos aufgedeckt werden , damit die wahren Schuldigen verurteilt werden können . Deshalb ist es unbedingt notwendig , dass die beiden großen Spieler Russland und USA in einem Boot sitzen . Dieser Krieg sollte schleunigst beendet werden , aber auf diplomatischen Wege . Man sollte immer wissen , wenn man verloren hat . Ich möchte nicht , dass die Zukunft unser Erde durch solche makaberen Schauspiele beendet wird .

18:28 von Magfrad

Die typische Vorgehensweise Putins, da haben Sie Recht. Man verbreitet Desinformation, lügt, betreibt Propaganda und Foristen in diesem Forum glauben der russischen Regierung und Putin alles und tun so als wären Putin und die russische Regierung die Pächter der Wahrheit. Dieses ganze Vorgehen ist extrem durchschaubar! Mit jedem mal wird deutlicher wo sich die Wahrheit befindet, bei Putin jedenfalls ganz sicher nicht.
-----------------------------
In Ihrem Kommentar sollte man nur "Putin" und "russisch" durch "Westen" ersetzen, dann würde er stimmen.

@Fritz Westendorff 18:16

So sieht es leider aus. Noch trauriger und schlimmer ist, dass seit Jahren Foristen diesem Staat verteidigen und deren Berichterstattung wiedergeben als sei es die einzige Wahrheit. Diese Leute hätten am liebsten Verhältnisse wie in diesem Regime, gottseidank macht da eine Mehrheit in diesem Land nicht mit!
Wir wollen kein System welches mit fadenscheinigen Argumenten Kandidaten an Wahlen hindert, wir wollen kein System welches systematisch politische Gegner einsperrt. Wir wollen kein System indem Journalisten ermordet werden weil sie nicht so schreiben wie es die Politik gerne hätte. Wer dieses aktuelle System der Russischen Föderation gerne will, soll bitte in ein ähnliches Land gehen und um Deutschland einen großen Bogen machen!

@ Magfrad

Ich denke dass sie nicht Derjenige sind der allein von sich behaupten kann Dr. Allwissend zu sein und alle anderen abzuqualifizieren versucht, die über den Tellerrand zu blicken in der Lage sind und da gehen Sie unisono mit @Demokratisch!
Ich denke da gilt es schon zu hinterfragen welche Interessen der Westen im Nahen Osten verfolgt und wem diese Inszenierungen seit jeher zum Nutzen gereichen?
Wer glaubt dass die USA, Frankreich und GB Friedensengel und Heilsbringer für die Welt seien, der mag weiterträumen!

18:39 von Super-Brain

"Wer ist glaubwürdiger? Die UN oder Russland/ Iran?
Die Antwort für mich als Demokraten und friedliebenden Weltenbürger ist einfach...."

Sind denn für Sie die Briten die UN? Ich hab nämlich nichts dazu gefunden, daß die UN irgendeine Aussage dazu getroffen haben. Die Russen sagen "keine Freigabe" die Briten sagen "die Russen behindern". Also nochmal meine Frage: sind die Briten für Sie die UN?

Wenn Sie tatsächlich ein friedliebender Weltenbürger wären, würden Sie sich nicht auf eine Seite schlagen. Es haben nämlich ALLE in diesem Krieg (und nicht nur in diesem) Dreck am Stecken. Oder spielt es für Sie eine Rolle 'WER was macht'?

Journalismus?

Statt hier zu mutmaßen, hätte der "Qualitäts"Journalist" eine offizielle Verlautbarung der zuständigen Stellen der OPCW einholen können.

18:38, Marga Reta

>>Und wer soll für deren Sicherheit garantieren? Die Russen und Syrer. Wenn dann die Experten zu Schaden kommen (weil sie den Rebellen zu nahe kommen) - wer glauben Sie ist denn dann schuld?
Genau da liegt wohl das Problem.
Wieso übernehmen denn die USA, die Franzosen und die Briten nicht die Sicherheit? Sind sie doch Freunde der "Rebellen".<<

Duma ist nach übereinstimmender Aussage aller Beteiligten komplett in der Hand der syrischen Regierung und ihrer Verbündeten.

Da gibt es keine "Rebellen" mehr.

Falschinformation

@petersons

Die Bombardierungen fanden nicht mal in der Nähe von Duma statt, da bei den Angriffen Einrichtungen des Assad-Regime anvisiert wurden. Duma stand aber bis vor kurzem unter Rebellenkontrolle. Deshalb ist natürlich auch die Begründung, die Weiterreise der Kontrolleure scheitere an den Bombardements ein Finte.

Das Team der in Den Haag

Das Team der in Den Haag ansässigen Organisation ist in Syrien, um den vermuteten Giftgasangriff in Duma zu untersuchen, bei dem mindestens 40 Menschen getötet worden sein sollen.
----------------------------------
Hat sich mal einer schon gefragt - wo all diese Opfer sind? Wo haben die Weishelme 40 Opfer hingebracht? Sie waren ja vor Ort und haben auch fleißig alles gefilmt....

@ um 18:39 von Magfrad

Wenn die Einen den angeblichen Lügen von Putin auf den Leim gehen und die Anderen auf die bewiesenen Lügen der US-Regierung reinfallen, dann ist es doch wieder fast ausgeglichen, oder?
Wessen Intelligenz dabei beleidigt wird, können sie sich dann ja nochmal überlegen.

18:38 von Makrometer

Das Team berichtet aber nicht der Öffentlichkeit und wird es ohnehin tunlichst vermeiden, auch nur anzudeuten, wen es für verantwortlich hält, weil es dort vor Ort mit allen Akteuren gut auskommen muss ...

Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie manche Kommentatoren sich selbst im Zentrum der Welt sehen - jeder arbeitet nur um ihre Neugier zu befriedigen - und wie wenig Sie sich in die diffizilen und gefährlichen Situationen hineinversetzen können oder wollen, in die andere - meist Kompetenzträger, deren Fähigkeit zur Beurteilung man sich auch gern selbst anmaßt (Sie nun gerade nicht, löblich!) - sich begeben ...

Frieden interessiert niemand

An Frieden in Syrien haben Amerikaner und Europäer kein Interesse, so lang man nicht mit Flüchtlingen "belästigt" wird. Also fleißig Waffen liefern und Bomben werfen, denn das kurbelt die marode Wirtschaft in den USA und Frankreich an. England kann durch solche Schlagzeilen ebenfalls von der fehlgeleiteten Innenpolitik ablenken. Deutschland macht das was es am besten kann: Nichts.

The Show must go on - aber nicht bei uns vor der Haustür!

Ich bin stinksauer!!

Termin steht

"Heute in der ersten Hälfte des Tages fand eine Besprechung und die Zusammenstellung der Route für die Fahrt nach Duma statt. Morgen werden die Sicherheitsdienste der Vereinten Nationen dorthin fahren, um die Route zusammen mit der (russischen) Militärpolizei zu kontrollieren. Die OPCW-Spezialisten werden am Mittwoch anreisen", sagte der Chef der russischen ABC-Truppen, Igor Kirilov, heute während einer Pressekonferenz.

@ Marga Reta - Unterstützer Assads veranwortlich für Giftgas

Von Ihnen wird keiner behaupten, dass sie den Frieden unterstützen.
Sie stehen ja treu an der Seite Assads, egal wieviele Zivilisten er ermorden lässt und wie häufig er Giftgas einsetzt.

Daher ist ihre Kritik an Super Brain völlig absurd. Mit Frieden haben Sie ja nichts am Hut, Ihnen scheint es um anderes zu gehen.
Sie sollten ihre Interessen offenlegen und nicht andere verhöhnen, die ihre Begeisterung für einen Massenmörder wie Assad und dessen Verbrechen nicht teilen.

@krittkritt - Fakten anstatt Hetze

Bitte mal bei den Fakten bleiben. Die Untersuchungen der OPCW werden zum wiederholten Mal vom Kindermörder Assad und seinem Schutzherren im Kreml verhindert und nicht von dern USA.
Die Kritik von Postol wurde schon längst widerlegt und dieser armselige alte Mann musste sich für seine erbärmlichen Lügen entschuldigen.
Bitte hören Sie auf ihr seine Lügen zu wiederholen und recherchieren Sie besser, wer in Syrien unschuldige Kinder vergast.

@ Stechbein - Putins Interessen und Kindermorde

Warum hinterfragst du nicht Russlands Interessen und die offensichtlichen Kriegsverbrechen Russlands oder des Iran in Syrien?
So ist dein Beitrag offensichtlich nur der Versuch Putins Krieg und seine Verbrechen zu legitimieren und den Westen zu verhöhnen.
Wo ist dein Interesse, das dazu führt, dass deine Argumentation so extrem einseitig und durchschaubar ist?

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: