Ihre Meinung zu: Reaktionen auf Angriff: Die Welt ist gespalten

14. April 2018 - 13:10 Uhr

"Verbrechen" oder "legal und richtig"? Die Reaktionen auf den Militärschlag in Syrien sind unterschiedlich. Präsident Putin warnte vor einer Verschärfung des Konflikts. Präsident Trump schrieb: "Mission erfüllt!"

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.142855
Durchschnitt: 3.1 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Es war ein völkerrechtswidriger Angriff, der zu verurteilen ist.

Zudem sich immer mehr herausstellt, dass der Anlass offensichtlich gestellt war.
Zeugen eines der Videos berichteten, dass die Patienten unter einer Rauchvergiftung litten und ihnen gesagt wurde, sie sollten sich mit Wasser übergießen.

Für mich erklärt das, warum sie z.B. keine Schutzkleidung trugen.
GB muss erklären, wie ihr Verhältnis zu den u.a. von ihnen finanzierten White Helmets ist. Wie groß ihr Einfluss auf diese Gruppe tatsächlich ist.

Man kann diesen Angriff sehr unterschiedlich beurteilen

Ich persönlich sehe ihn als Unterstützung sunnitisch-islamistischer Vereinigungen an.

Denn als Christen, Jesidi, Schiiten, Kurden von ebendiesen Vereinigungen ermordet und vertrieben wurden, hat sich in den angreifenden Staaten niemand darüber aufgeregt, und niemand hat irgendwelche roten Linien als überschritten erklärt.

Auch als die Türkei mit Hilfe dieser Vereinigungen in Syrien einmarschiert ist, um gegen Kurden vorzugehen, hat keiner geschrien.

Jetzt, wo diese Vereinigungen angegriffen wurden, wird zurückgeschossen.

Und das aus "God's own country".

Bundesregierung unterstützt Völkerrechtsbruch

"Wir unterstützen es, dass unsere amerikanischen, britischen und französischen Verbündeten als ständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrats in dieser Weise Verantwortung übernommen haben." (Merkel)

Was treibt Frau Merkel an, diesen erneuten Bruch des Völkerrechts zu begrüßen und einen Angriff zu unterstützen, der die Welt an den Rande eines Abgrunds führt?!

Und wie stehen Ihre Wähler zu diesem Verhalten? Sehnt sich Europa nach einem neuen Weltkrieg?

Reaktionen auf Militärschlag

Es wird Zeit, daß die NATO begriffsmäßig neu definiert wird. Vom Verteidigungsbündnis sollte man jetzt Abstand nehmen.

Besonnenheit ist gefragt

Mit dem Angriff auf Syrien wird weiter Öl in das Feuer geschüttet. Dieser kriegerische Akt ist nach meiner Auffassung auf das schärfste zu verurteilen. USA, England und Frankreich bringen den Weltfrieden ganz erheblich in Gefahr. Diese Attake ist so nutzlos wie gefährlich. Ich hoffe auf die Besonnenheit von Russland, und das ist im Moment meine einzige Hoffnung.

"Verbrechen" oder "legal und richtig"?

Wenn man die letztere Frage stellt, sollte man evtl. auch erwähnen, nach welchem Recht auf diesem Planeten diese Angriffe legal sind, ob nun wörtlich oder als Auslegung. Mir fällt spontan keines ein. Halt doch, eins: Das Recht des Stärkeren. Willkommen in der Steinzeit.

Blöde Jungsspiele

Wenn es nicht so brandgefährlich wäre, dann würde ich sagen:

So ein Kindergarten!

Aber Trump macht damit gewiss innenpolitisch Punkte.

Was für eine Welt.

Wenn man Ziele bombardiert,in

Wenn man Ziele bombardiert,in denen man Giftgas vermutet,kalkuliert man dann nicht auch,dass sich direkt nach dem Angriff eine Giftgaswolke ausbreitet & Zivilisten potenziell tötet?

Welt gespalten?

Die Welt ist nicht gespalten. Wir werden "nur" weltweit von gespaltenen Persönlichkeiten regiert. Die je nach wechselnden Sachlagen und Interessen handeln. Fast immer nach dem Motto, "was kümmert mich mein Geschwätz von gestern". Es wäre schön, einige "Überzeugungstäter" zu finden, die den Krieg als Politik mit anderen Mittel aus einer ethischen Grundüberzeugung konsequent ablehnen. Und es aushalten von sogenannten "Realisten" (die mit ihrer Politik seit Jahrzehnten das Elend verwalten) dann als Träumer und Pazifisten lächerlich gemacht werden. Weiterhin gilt immer noch die alte Frage. "wem nützt das?". Vor dem Hintergrund kann weiter gefragt werden, was so eine abgeschossene Rakete kostet + wer das Geld einstreicht, wenn Nachschub produziert wird. Aber so was wird nicht mehr gefragt - stattdessen folgen wir den Ausführungen eines Herrn Trump, die mich nur fassungslos machen.

Von aussen gesehen

Mal wieder haben christliche Länder ein islamisch geprägtes Land angegriffen ohne Beweise zu zeigen die dies legitimieren. So schaut's aus.
Will man so ein Bild abgeben?

Gibt es Beweise?

Gibt es Beweise für die angebliche Täterschaft der Regierung Assad? Nein, gibt es nicht! Aus der Wiederholung von unbewiesenen Anschuldigungen wird auch kein Beweis! Vor diesem Hintergrund ist der Angriff völkerrechtswidrig! Punkt! Und sinnlos obendrein! Aus sozialen Medien hat Macron seine "Beweise"! Und das zu Zeiten von fake news? Wer sich einmal mit den einschlägigen Bestimmungen des Völkerrechts beschäftigt, wird feststellen, dass auch bei einer Täterschaft der syrischen Regierung das letzte Wort beim UN-Sicherheitsrat liegt! Es kann nicht sein, dass der Westen ständig von Völkerrecht redet, es aber ignoriert, wenn es seinen Vorstellungen widerspricht! Russlands Präsident hat völlig recht, wenn er sagt, wenn sich das nicht ändert, wird sich die Katastrophe verschärfen!

Was sagen denn andere Länder?

Also mich würde interessieren, was unbeteiligte Länder wie Brasilien, Indien, China oder Südafrika zu diesem Angriff von USA, GB und F sagen. Da hört man nix, oder wird in unseren Medien dazu nix berichtet?

Haben sie die Angriffe befürwortet oder verstoßen sie z.B. nach Meinung Indiens gegen internationales Recht?

Zeichen gesetzt

Die USA, Großbritannien und Frankreich haben international gezeigt, dass das Assad-Regime mit seinen Giftgasangriffen zu weit gehen. Sie beobachten, dank ihrer überlegenen Technik alles. Deswegen werden die syrischen Kriegsverbrechen auch später noch gerichtlich folgen haben.

Gut, dass hier bei den Kommentaren auch Randgruppen ihre Meinung äußern können. Das geht ja in vielen Ländern gar nicht. Auch das ist ein internationales Zeichen.

Zum Glück ist Putin vernünftig

Unsere Nato Verbündeten haben wohl kein Problem damit einen großen Krieg anzuzetteln. Zum Glück ist Putin besonnener als die "Guten" mit ihren "Beweisen" und schlägt nicht zurück.

nicht rechtens

Kein zivilisierter Staat wird jemanden verurteilen, bevor seine Schuld bewiesen ist. Aber die ach so zivilisierten Staaten treten ihr eigenes Rechtssystem mit Füßen. Wenn bisher Nachweise manipuliert wurden, pfeift man heute sogar auf konstruierte Beweise und schlägt sofort zu. Nicht mehr meine Welt.

Deutschland ist mit am Start

Deutschland ist mit dabei! (Aussage von Fr. Merkel, Mitgliedschaft in Nato). Leute erhebt euch von euren bequemen Sesseln und geht auf die Straße.

Kapiert es endlich: Wir wollen keinen Krieg!!

... ach ich vergaß: Ist ja nur Syrien und das ist weit weg.

Barbarossa 2

Wenn die NATO damit was zu tun hat, kann man auch sagen, die UNO hat was damit zu tun.

Selbstverständlich ist die NATO ein Verteidigungsbündnis. Deswegen wollen auch noch viele Länder freiwillig darein. Schön, dass man hier auch andere Meinungen hört, ist ja bei Uns möglich.

Man will

Syrien zerstören mit allen Mitteln und man wird das erreichen. Der Stärkere hat immer recht.

Klarer Völkerrechtsbruch

Es war ein Verbrechen, da gibt es nichts zu Diskutieren. Es geschah ohne UN Mandat und ist damit illegal. Die einzige Frage die es zu beantworten gilt, ob man dieses Verbrechen zumindest moralisch entschuldigen kann. Ich bezweifele stark dass Assad aus Trotz Chemiewaffen einsetzt. Militärisch gesehen macht es zumindest aktuell überhaupt kein Sinn.

Selbst wenn

es sich um Giftgas gehandelt hat, das in Syrien hergestellt und gelagert wurde und selbst wenn die Behälter die sind, in denen die syrische Armee das Giftgas aufbewahrt hat, stellt sich angesichts der verworrenen Lage und den vielen unterschiedlichen Gruppierungen immer noch die Frage, wer es de facto eingesetzt hat. Kann es nicht sein, dass Teile der Bestände "abhanden" gekommen sind?
Außerdem finde ich es merkwürdig, dass man jetzt so genau wußte, wo man Raketen hinschicken musste und was sich in den Gebäuden genau befand...

wenn man droht, und rote

wenn man droht, und rote Linien zieht, muss man auch handeln, sonst macht man sich zur Lachnummer. Leider! Die westlichen Aliierten verlieren ihr Gesicht, da keine der Lösungen ihren Werten entspricht. Handeln oder Nicht-handeln? Russland hat schon lange sein Gesicht verloren, aber solange es stark ist, ist es ihnen egal. Putin, Assad und Erdogan werden die Lage nutzen, um ihr Gesicht aufzupolieren.

Leider ist die Welt gespalten, die UN schafft es immer schlechter, Lösungen zu finden.

Die Mehrheit dieser Welt will in Friden leben und ist sogar bereit Unbill zu tolerieren, um des lieben Friedens willen. Wo seit Ihr denn, Ihr Sozialwissenschaftler und Friedensforscher, Historiker und Politikwisschneschaftler? Diskutiert bitte mal einen gangbaren Weg aus dem Schlamassel.

Wie Bullies auf dem Schulhof...

So führen sich Trump, Macron und May auf - und Mitläufer wie Merkel klatschen Beifall. Dieser Angriff war illegal und seine Effektivität höchst fragwürdig. Die einseitige Unterstützung der Islamisten durch die NATO Staaten inklusive Türkei seit Beginn des Konfliktes lässt keine Zweifel mehr daran, dass das wahre Motiv der NATO ein Sturz des pro-russischen Regimes in Syrien ist, während die Bekämpfung von IS und Schutz der Zivilbevölkerung nur fadenscheinige Ausreden sind (geht man mit letzterer ja auch nicht gerade zimperlich um). Es geht dem Westen einzig um geostrategische und wirtschaftliche Interessen und die Ausweitung seines Machtbereichs.

Reaktionen auf Angriff:Die Welt ist gespalten

Es ist nicht nur ein Angriff der rechtswidrig ist.Ausgeführt von jenen,die auch in früheren Fällen damit keine Probleme haben.Man siehe die Zeit seit 1990.Und auch Merkel ist dabei zu rechtfertigten(wie auch 2003 im Irak).

Immerhin wurden diesmal viele Raketen von der Luftabwehr abgeschossen.Das deutet auf wachsenden Widerstand in der Zukunft hin.

"Beweise" und "gesicherte Informationen"

Ich lese immer nur es liegen "Beweise" sowie "gesicherte oder verlässliche Informationen" vor, um einen Angriff zu rechtfertigen, oder eben auch nicht... Leider hat bisher KEINE Seite auch nur einen Beweis der Weltöffentlichkeit PRÄSENTIERT (!) Reden kann man viel... Ich will nun endlich einmal einen Beweis SEHEN! Übrigens auch in anderen Streitigkeiten zwischen den üblichen Verdächtigen "Trump - Putin - May".
Alle Beteiligten sollten jetzt einfach mal endlich wieder einen (oder besser zwei bis drei) Schritt(e) zurückgehen und endlich wieder zur Besinnung kommen... Was die USA, GB, F inzwischen an den Tag legen, kommt ja fast schon Kriegslüsternheit gleich. Und unsere Frau Kanzlerin springt natürlich - hörig wie immer - zumindest verbal auf diesen Zug auf...! Einfach nur noch unglaublich von was für "Präsdidenten" (?) die Welt inzwischen nur noch regiert wird! Und in Europa scheint wohl zu lange Frieden gewesen sein... Zeit es endlich mal wieder richtig cool krachen zu lassen...

Ich wünsche

Syrien will Kraft und Mut das zu überstehen! Das ist schrecklich was man Syrien antut! Die Kinder und Mütter was müssen die alles durchmachen!

Das alles tut mir so unglaublich Leid!!! Ein so schönes Land liegt in Schut und Asche!

@fathaland slim

"Blöde Jungsspiele
Wenn es nicht so brandgefährlich wäre, dann würde ich sagen:

So ein Kindergarten!

Aber Trump macht damit gewiss innenpolitisch Punkte.

Was für eine Welt."

Giftgaswaffen Einsatz gegen Zivilisten sind ebend kein Kavaliersdelikt.

Es ist eine Welt in dem die Verursacher - tatsächlichen Konsequenzen für Ihre begangen Untaten erhalten.

Ich bin schockiert!

So langsam bekomme ich das Gefühl, ich werde mich bei Putin bedanken müssen, dass er einen dritten Weltkrieg verhindert hat! Die Beweislage, die Informationen sind völlig unklar. Es gibt aber ein Muster! Bis 2015 hätte ich gesagt, die syrische Armee hat Giftgas eingesetzt. Mittlerweile bekomme ich den Eindruck, dass die wahrscheinlich über 200 Fälle seit 2011, bei denen oft auch Menschen ums Leben kamen, gar nicht auf das Konto der syrischen Armee gehen. Ich glaube mittlerweile, die Russen haben recht, was bedeutet, dass jetzt die USA, F und GB bestraft werden müssten!

wenigstens hilft und nicht der Anfang einer Eskalationsspirale ist, wissend, dass das auch zur Folge haben wird, dass Herr Trump als Held da stehen wird - völlig zu Unrecht, weil eine positive Wendung hier reine Glücksache ist.

Ich kann aber nichts anderes hoffen - für die Menschen in Syrien -, da es ja nun leider passiert ist.

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass Russland gegenüber endlich mal ein WM-Boykott als Verhandlungsgegenstand in den Ring geworfen wird, bevor es weitere Kriegshandlungen seitens des Westens gibt. Schließlich wollte Russland dafür sorgen, dass die Giftgasvorräte vernichtet werden.

@ Sosiehtsaus News

>>> ... dass das Assad-Regime mit seinen Giftgasangriffen zu weit gehen... <<<
.
Haben sie die Beweise gesehen? Wissen sie mehr als alle anderen?
Ich denke nämlich nicht das Assad so dämlich ist Giftgas einzusetzen, und sei es nur weil er die Konsequenzen fürchtet.
Den Islamistischen Terroristen, die Syrien als Spielplatz benutzen traue ich dies allerdings zu.

Ich bin kein Freund weder der

Ich bin kein Freund weder der Linken noch der Rechten, aber in diesem Fall haben sie recht.
Die Diplomatie muss es richten; Säbelrasseln und Bomben haben keinen Sinn. Im Gegenteil es wird alles nur noch schlimmer.
Haben die Supermächte aus der Vergangenheit dann gar nichts gelernt?

Vielleicht haben die Rebellen dies selbst inszeniert um die "Supermächte" mehr und mehr in diesen Konflikt hineinzuziehen.
Und was macht D? Keine Initiative.

@fathaland slim - Trump ist plötzlich ein "Guter"

13:38 von fathaland slim:
"Aber Trump macht damit gewiss innenpolitisch Punkte."

Und er erfährt dabei die volle Unterstützung derer, die sonst jede seiner Handlungen kritisierten oder ihn gar zu belehren versuchten.
Man müsste sich über diesen plötzlichen Stimmungswandel wundern, wenn man ihn nicht bei früheren Militärschlägen erlebt hätte.

PS.

Welche Raketen wurden auf die Syrischen Orte von USA, GB und Fr abgeschossen? Es sollen 100 gewesen sein.

Welche Zerstörung konnten sie anrichten und welche Giftstoffe transportieren?

Egal, was in Ghouta passiert ist, jetzt kann jede Seite behaupten, was ihr gerade passt:
Die einen werden sagen, sie hätten Giftgasproduktion getroffen.
Die anderen werden sagen, sie wurden mit Giftgasraketen beschossen.
Beides erklärt mögliche Spüren an den beschossen Orten.

Werden keine Spuren gefunden, dann war der Beschuss sowieso unbegründet.

@Sosiehtsaus News - 13.50

"Gut, dass hier bei den Kommentaren auch Randgruppen ihre Meinung äußern können."

Wow - da spricht die Hauptgruppe.

"Die USA, Großbritannien und Frankreich haben international gezeigt, dass das Assad-Regime mit seinen Giftgasangriffen zu weit gehen."

Und das in einem Tempo, wo man locker auf die Beweisführung verzichten kann.
Muss für aufklärungsbewusste Menschen ziemlich beeindruckend sein...

um 13:32 von Barbarossa 2

"Es wird Zeit, daß die NATO begriffsmäßig neu definiert wird. Vom Verteidigungsbündnis sollte man jetzt Abstand nehmen."
Für uns in der EU und natürlich in Deutschland ist und bleibt die NATO bis zur Errichtung einer gemeinsamen EU-Armee immer noch das rechtmäßige Verteidigungsbündnis. Und das haben alle EU-Staaten auch so verstanden. Nur einige Foristen wollen das nicht verstehen.

um 14:06 von AA

"Das ist schrecklich was man Syrien antut! Die Kinder und Mütter was müssen die alles durchmachen!
Das alles tut mir so unglaublich Leid!!! Ein so schönes Land liegt in Schut und Asche!"
Und das hat Assad in einem 7-jährigen Bürgerkrieg alles zu verantworten. Traurig, wie ein Präsident aus reinen Machtgründen gegen sein eigenes Volk vorgeht.

@krittkritt - Massenmord mit Giftgas ist ein Kriegsverbrechen

Wo sind die Belege dafür, dass das Massaker durch Assads Mörderbanden "gestellt" war?
Warum besitzt Assad noch immer Giftgas und setzt es nach wie vor ein?
Wo bleibt dein Aufschrei wegen der perversen Kriegsverbrechen des Assad-Regimes?
Die Menschen, die Assad hemmungslos abschlachtet, scheinen völlig egal zu sein.
GB muss diesem "Tier" und seinen Unterstützern gar nichts erklären.
Russland hat zu erklären, warum es permanent Kriegsverbrechen untzerstützt oder wir müssen gegen Russland massivere Sanktionen verhängen, damit Putin endlich zur Vernunft kommt.

Gewalt ist immer ein

Gewalt ist immer ein Verbrechen - ganz egal von wem und warum. So einfach ist das (ausnahmsweise mal).

Jetzt wird es äußerst schwer,

wenn nicht gar unmöglich, für die OPCW zu agieren. Wie sollte sie in Ruhe arbeiten können, wenn Gefahr besteht von Raketen getroffen zu werden? Es werden Orte bombardiert, die für eine Untersuchung relevant sind. Auch besteht die Gefahr, dass so mögliche Beweise vernichtet werden. Der Einsatz der OPCW, als neutrale Organisation, wurde von Russland genauso wie von den USA in fahrlässigster Weise blockiert. Aus Eitelkeit und Machtbegehren heraus wird in Syrien ein Stellvertreterkrieg geführt und die Hauptleidenden sind die syrischen Menschen.

an KrittKritt

Grosse Töne hast du jetzt. Als Russland die Krim überfallen hat habe ich nichts dergleichen von dir gehört.

Erst einmal informieren ...

Den Kommentatoren hier empfehle ich einmal dringend sich zu informieren bevor sie kommentieren.

Viele Kommentatoren verlangen doch erst eine Untersuchung der OPCW bevor eine Reaktion erfolgt. Ich gebe Recht, dass das schön wäre. Jedoch hat Russland im UN-Sicherheitsrat mehrfach eine Kommission aus UN und OPCW zur Ermittlung von Giftgasangriffen mit seinem Veto blockiert und so eine Untersuchung im Keim erstickt.

Trotzdem gibt es bereits aus der Vergangenheit Ermittlungsergebnisse der OPCW (allein) zu vergangenen Giftgasangriffen im syrischen Bürgerkrieg. In den meisten Fällen wurden Regierungstruppen verantwortlich für den Einsatz dieser Waffen gesehen. Nur einmal der IS und niemals Rebellentruppen.

Also erst einmal informieren bevor man schreit ... "Alles lüge, nichts bewiesen, alle Böse außer Al-Assad. Der ist der Gute"

Daher Unterstütze ich die Angriffe die ein deutliches Zeichen setzen, dass der Einsatz von C-Waffen ungeheuerlich ist. Selbst von Stellvertretern RU/Irans.

Beweise

Wer kennt schon die Wahrheit? Sie stirbt auf den Schlachtfeldern. Kriege finden nicht in Gerichtssälen statt, nicht in Vorträgen von Staats- und Rechtsanwälten.

Wir können nur hoffen, dass Deutschland da nicht mit hineingezogen wird. Es wäre traurig, wenn unsere Soldaten für politische Machtspiele sterben müssten.

Machtspiele, die über die Medien als Kriegspropaganda zu uns finden würden.

@pkeszler - NATO

14:17 von pkeszler:
"Für uns in der EU und natürlich in Deutschland ist und bleibt die NATO [...] das rechtmäßige Verteidigungsbündnis."
> Nach welchem Recht soll das so sein? Das Recht der Gewohnheit?

"Und das haben alle EU-Staaten auch so verstanden. Nur einige Foristen wollen das nicht verstehen."
> Finnland grenzt auf einer Länge von 1340 Kilometern direkt an Russland und ist kein Mitglied der NATO. Die Schweiz ist auch "blockfrei" und Deutschland könnte es auch sein. Wir haben keine geostrategischen Ziele, die sich nur mit dem Offensivpotential der NATO durchsetzen ließen.

@privat23 - Gerechtigkeit?

14:07 von privat23:
"Giftgaswaffen Einsatz gegen Zivilisten sind ebend kein Kavaliersdelikt."
> Das behauptet auch niemand. Aber Verleumdung und Willkürjustiz sind es meiner Meinung nach auch nicht.

"Es ist eine Welt in dem die Verursacher - tatsächlichen Konsequenzen für Ihre begangen Untaten erhalten."
> Nichts würde ich mir sehnlicher wünschen als das! Nur leider gibt es die von Ihnen beschriebene Gerechtigkeit nicht. Es gilt das Recht des Stärkeren.

Es fällt in der Tat schwer zu

Es fällt in der Tat schwer zu beurteilen, wer in diesem Konflikt lügt - wahrscheinlich liegt man nicht falsch, wenn man immer davon ausgeht.
Wenn ich mich nicht täusche, dann hat aber Russland abgestritten, dass es überhaupt einen Giftgasangriff gegeben hätte, um später zu behaupten, der Angriff sei von Großbritannien initiiert worden. Da wurde also bewiesenermaßen gelogen.
Mir scheint auch die Forderung nach einem Gerichtsähnlichen Schuldnachweis unverständlich. Dafür fehlt es ja an den Ermittlungsmöglichkeiten wie Zeugenvereinnahmung, Untersuchung vor Ort, Beschlagnahmung von Unterlagen etc. Deshalb wird man im politischen Bereich auf hohe Wahrscheinlichkeiten und Plausibilitäten angewiesen bleiben.

....

Liebe ARD, wovor habt ihr Angst?
Traut euch doch mal.
Ihr seid doch unabhängig.

14:38, august pichl

>>an KrittKritt
Grosse Töne hast du jetzt. Als Russland die Krim überfallen hat habe ich nichts dergleichen von dir gehört.<<

Es kommt immer drauf an, wer überfällt.

Viele behaupten, sie wären für den Frieden, solidarisieren sich aber mit einer Kriegspartei.

nochmal diese berechtigte frage

Ich weiss nicht wieso das nicht freigeschalten wird
aber ich frage mich ernsthaft ob ein bombardement eines chemiewaffenlagers nicht dazu führen sollte oder könnte, dass das Gift unkontrolliert austritt und alles und alle im Umkreis vergiftet?

Krieg in Syrien

|

14.04.2018 - 14:24 | Reaktionen auf Angriff: Die Welt ist gespalten
Krieg in Syrien

Meiner Meinung nach gehören die Generäle, Politiker und Waffenproduzenten an die Front bzw. in den Krieg.
Die Bevölkerungen bleibt zu Hause, denn dann sind die Kriege sehr schnell zu Ende.
Die Soldaten sind gezwungen stellvertretend für die oben genannten sich töten zu lassen.

Angriffe mit dem Völkerrecht

@ Nachfragerin:
Bundesregierung unterstützt Völkerrechtsbruch

Das ist nicht richtig. Denn völkerrechtlich ist die syrische Militärdiktatur nicht die legitime Vertretung des Volkes.

Herr Guitterez...

Sagt das Richtige
Ohne Un Mandat ein Bruch des Völkerrechts
Damit ist alles gesagt
Die Folgen werden auch uns betreffen

Ziele waren

Ziele waren lt.

-Pentagon:
ein Forschungszentrum, eine mutmaßliche Lagerstätte für chemische Waffen, eine Kommandoeinrichtung

-französische Armee:
das Haupt-Forschungszentrum des Chemiewaffenprogramms ,
zwei wichtige Produktionsstätten
"
->
Also die wissen offensichtlich nicht einmal was die genau angegriffen haben.Denn sonst würden sich die Angaben nicht widersprechen - oder es wird gelogen. Mindestens von einer dieser beiden Parteien.

Diesen Widerspruch findet man unter:
https://meta.tagesschau.de/id/133322/angriff-auf-syrien-viele-raketen-ei...

Darf man jetzt noch im TS-Forum Inhalte aus TS-Artikeln verkürzt,aber nicht sinnentstellend -wegen der Zeichenbegrenzung - nennen,oder ist das schon sperrwürdig ?

Peinlicher Auftritt

Laut Rus Verteidigungministerium wurden insgesammt 103 Raket abgefeuert, darunter Tamahowk Raketen iWv ungf. 2 Mil USD das Stück. 70%, sprich 71 Raketen, wurden duch die Syrische Flugabwehr, bestehend aus alten sowjetischen Flugabwehrsystemen wie die S-125, S-200, BUK usw., abgefangen. Kein einziges Militärflughafen wurde getroffen. Zum Glück keine Todesopfer unter Militär oder Zivilbevölkerung. Militärisch gesehen War der Angriff ein Disaster. Ich hoffe, dass die USA/GB/Fr von weiteren Angriffen fernbleiben und sich nicht weiter blamieren.

Wer russisch lesen kann, hier die offizielle Stellungnahme:
https://www.google.de/amp/tass.ru/armiya-i-opk/5126419/amp

ARD

Ich erwarte freie Berichterstattung statt Kriegspropaganda, was ist los beim ARD?

@wanderfalke

Die Rechtsstaaten USA, Großbritannien und Frankreich sind die Länder mit den ältesten Demokratien und Freiheit der Menschen. Deutschland immerhin seit 1945. Wenn deren Regierungsrepräsentanten sagen die Beweise gegen Giftgas-Assad sind längst erwiesen, dann ist das so. Sie wurden demokratisch gewählt und besitzen auch dafür das Vertrauen der Mehrheitswähler. Sie können durch ihre Bürger wieder abgewählt werden, im Gegensatz zu vielen anderen Ländern.

Leider veröffentlicht die Presse nicht so viele Kriegsbilder. Einerseits können Journalisten nicht vor Ort sicher arbeiten und andererseits will man den Krieg nicht über Syrien hinaus anheizen.

@14:24 von pkeszler

Und das hat Assad in einem 7-jährigen Bürgerkrieg alles zu verantworten.

So weit ich mich erinnere, hat Assad den Krieg nicht angefangen. Das waren die Rebellen.

Dieselben übrigens, die dafür gesorgt haben, daß es in Syrien, einem ehemals blühenden Multikulti-Land, in dem gut gebildete Menschen unterschiedlichster Religionen friedlich nebeneinander leben konnten, keine Christen mehr gibt, und die wahabitisch-sunnitisch ausgelegte Scharia in manchen Gegenden zum allgemein gültigen Gesetz erhoben wurde.

ich habe soeben

die "beziehung" zu meinen verwandten in den USA wohl bleibend zerstört, weil ich mir erlaubt habe, in einem telefonat Trump zu kritisieren. und das, wo meine dortige verwandtschaft von anfang an gegen Trump war. aber was musste ich mir eben anhören? "Trump hat das richtige getan, er ist ein grosser präsident. ich verbitte mir, dass du das amt des präsidenten dieser grossen nation beleidigst oder kritisierst. meine gebete gehen an die heldenhaften soldaten, die diesem Son Of A Bi... in Moskau und dem in Damaskus heute nacht mit ihren raketen gezeigt haben, dass nur die USA der retter der welt sein kann."

ich habe daraufhin das telefonat wortlos beendet!

@drewermann 14:47

Für Sie und andere bedeutet Unabhängigkeit, wenn man die russisch syrisch iranische Staatspropaganda wiedergibt. Dies hat aber nichts mit unabhängiger Berichterstattung zu tun. Realität ist doch, dass sowohl die USA als auch die Russische Föderation sich Null in ihren Zielen unterscheiden. Von beiden muss die EU und muss sich Deutschland unabhängig machen. Putin und Trump sind Gift für eine friedliche Welt.

Es begann wiedermal

MIT EINER LUEGE

um 13:50 von Sosiehtsaus

um 13:50 von Sosiehtsaus News
"Gut, dass hier bei den Kommentaren auch Randgruppen ihre Meinung äußern können. "

...Sie sind die Randgruppe (in der auch Merkel & die BILD-Redaktion ist )

lt. ZDF-Umfrage war die Mehrheit der Deutschen gegen einen Militärschlag gewesen (Zeitpunkt : vor dem Militärschlag )

@Nachfragerin - Finnland überlegt sich der NATO anzuschliessen

Aufgrund der aggressiven Kriegspolitik des Putin-Regimes überlegen Finnland und Schweden ja inzwischen sich auch der NATO anzuschliessen.

Angesichts der russischen Drohungen der letzen Jahre und Putins Angriffskrieg gegen die Ukrainer, ist niemand in Europa so irsinnig die NATO zu schwächen.
Wer will schon wieder russsiche Besatzungssoldaten im Lande haben, wie es vielen osteuropäischen Staaten von 1939 bis 1989 erging.
Katyn 1939, Prag 1968, Budapest 1956 sind in osteuropa unvergessen

Maßvolle Reaktion

Der Bundesregierung, insb. Frau Merkel, ist führe ihre besonnene Reaktion zu danken.
Angesichts der ungeheuerlichen Verbrechen Assads sollte dieser noch dankbar sein, daß der Westen sich hier in äußerster Selbstbeherrschung geübt und keine voreiligen, unüberlegten Schritte unternommen hat.
Ich wage diese Prognose: Die Zementierung seiner Gewaltherrschaft durch Giftgaseinsätze gegen die Zivilbevölkerung sowie gegen die demokratischen bewaffneten Oppositionskräfte wird nicht gelingen, Syrien wird frei sein. Putin et al. können sich beschweren wie sie wollen und ihre Lügen verbreiten - das Recht und die moralische Legitimität bleiben zweifellos auf der Seite des Westens. Daran besteht für mich keinerlei Zweifel.

Damaskus feiert "erfolgreiche Abwehr"

"Die meisten (Raketen), so der Sprecher, seien abgefangen worden."
Da werden Erinnerungen an den "Comical Ali" wach.

@privat23

"Es ist eine Welt in dem die Verursacher - tatsächlichen Konsequenzen für Ihre begangen Untaten erhalten."

In einer Welt in dem die Verursacher schon feststehen, bevor Beweise auf dem Tisch liegen, will ich nicht leben. Da diese Denkweise schlicht irrational ist.
Man kann keine Unschuld beweisen, man kann nur die Schuld beweisen. Wieso verstehen das hier bestimmte Nutzer nicht?

Bis heuten sagen die USA sie hätten keine Beweise und auf die Franzosen sagen dies aus.

Die Welt die sie vor anhimmeln ist eine Welt des Postfaktischen.

Warum Frau Merkel diese

Warum Frau Merkel diese völkerrechtswidrigen Angriffe gutheisst, ist dem Umstand geschuldet, dass wir, hätte sie sich gegen diese Angriffe ausgesprochen, bei unseren Schutzmächten als undankbar eingestuft worden wären. Nach dem Motto: "Wer nicht für uns ist, ist gegen uns"
MfG

@ceriteli 14:50

Warum sollte man der russischen Seite irgendetwas glauben? Peinlich ist, wenn man blind alles für bare Münze hält was das russische Verteidigungsministerium von sich gibt. Klar behaupten die, dass der Angriff nicht erfolgreich war. Die würden niemals zugeben, dass die USA/UK/Frankreich im Zusammenbund ihnen überlegen ist. Man sollte mal damit aufhören alles als Fakt darzustellen was irgendeine Ministeriumsquelle in Russland von sich gibt.

Beweise? UN-Mandat? Völkerrecht?

das ist alles obsolet, wenn die Superdemokraten mal wieder irgendwo bombardieren wollen, da zählt nur das Recht des Stärkeren. Heute kam ein sehenswerter kurzer Beitrag über fake-News in ZDF-Neo. Die meisten davon als Kriegsgründe missbraucht. Das ging von der Emser Depesche über die Platte in Danzig bis zur Brutkastenlüge und Massenvernichtungswaffen Saddams. Eine unselige Tradition setzt sich fort.

Es ist erschreckend, wieviel

Es ist erschreckend, wieviel User hier diesen völlig unnötigen und dazu noch völkerrechtswidrigen Anschlag der Imperialmächte USA, GB, Frankreich befürworten. Entweder sie sind so kurzsichtig um nicht zu begreifen dass Raketen keine Lösungen bringen oder sie sind schon so manipuliert, dass sie dieses Geschwafel der Eliten Glauben schenken. Natürlich muß nun Syrien/Assad als das Giftgas mordende Monster dargestellt werden, gut ausgesuchte vermeintliche Opfer zu Wort kommen, dieser Anschlag braucht nun den Zuspruch der Menschen, so wird Propaganda gemacht. Die Untaten der USA mit ihren vielen Kriegen + Einmischungen in andere Staaten, den vielen toten Menschen in z.B. Vietnam, Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien, Jemen doch das scheint nicht zu interessieren, da gibt es keine Ankläger. Wurde die USA einmal von irgendeinem Staat angegriffen? Dazu der Gehorsam von Merkel, das Abnicken von Maas + v.d.L, solche Politiker die Krieg als Lösung sehen sind unfähig und eine Gefahr für die Menschen.

"In der Stadt Duma in der

"In der Stadt Duma in der Region Ost-Ghouta hatte es am 7. April einen mutmaßlichen Giftgasangriff gegeben."
Oder neutral formuliert:
"In der Stadt Duma in der Region Ost-Ghouta hatte es am 7. April einen Angriff gegeben. Es gibt jedoch keine Beweise, dass es ein Chemiewaffenangriff war."

@Rochhardo - Bitte auch auf die Details achten!

14:39 von Rochhardo:
"Den Kommentatoren hier empfehle ich einmal dringend sich zu informieren bevor sie kommentieren."

Das hätten Sie auch tun sollen. Denn keiner der vorangegangenen vermeintlichen Giftgasangriffe wurde von der OPCW vor Ort(!) untersucht. Kein Wunder also, dass Russland dieser Praxis der "Ferndiagnose" mit einem Veto einen Riegel vorschob, nun aber echte Untersuchungen selbst einfordert. (Ich erinnere mich nicht, dass dies von westlichen Regierungen gefordert wurde.)

"Daher Unterstütze ich die Angriffe die ein deutliches Zeichen setzen, dass der Einsatz von C-Waffen ungeheuerlich ist."
> Und ich finde es ungeheuerlich, eine Form der Willkürjustiz zu unterstützen, die unser aller Leben gefährdet. (Oder haben Sie auch nur ein Indiz dafür, dass Assad Chemiewaffen eingesetzt haben könnte? Selbst die USA haben bis gestern keinen Hinweis dafür finden können!)

@Erny 14:50

Tut mir Leid aber Kriegspropaganda wird insbesondere von denen verbreitet die hier pausenlos die russische Regierung und Assad verteidigen. Es ist kein Zufall dass die ganze Pro Assad Fraktion im Forum direkt nach Luftschlägen gegen die USA brüllt und mit ihrem antiamerikanischen Hass um sich wirft. Wenn man sich also über Kriegspropaganda beschwert, soll man vor der eigenen Tür kehren! Die ARD informiert und dies macht sich richtig, sie ist nicht dazu da eine Kopie von Russia Today zu sein!

14:52, riewekooche

>>So weit ich mich erinnere, hat Assad den Krieg nicht angefangen. Das waren die Rebellen.<<

Doch, Assad hat den Krieg angefangen.

Er hat friedliche Demonstrationen zusammenschießen lassen, und das hat die Gewaltspirale in Gang gesetzt.

Rebellen gab es damals noch gar nicht.

Ich weiß, jetzt wird eine Flut gegenteiliger Behauptungen kommen. Wer sich über die Chronologie der Ereignisse informiert oder, besser noch, sie damals bewusst verfolgt hat, weiß es aber besser und kann Propaganda und Desinformation erkennen und einordnen.

um 14:43 von Nachfragerin

"Nach welchem Recht soll das so sein? Das Recht der Gewohnheit?"
Sie haben wohl nicht verstanden, dass Verträge rechtsgültig sind und warum fast alle EU-Staaten diesen Vertrag so unterschrieben haben? Warum wohl?
Finnland und Russland haben ein besonderes Verhältnis, das wahrscheinlich auch rechtsgültig ist und die Schweiz gehört nicht zur EU, ist also blockfrei. Ich denke, das wird als Antwort reichen.

Gedicht aus einem anderen Jahrhundert

Geschichte soll sich ja angeblich nicht wiederholen, aber ähnlich ist sie ja doch schon irgendwie:
Friedrich Schiller, "Der Antritt des neuen Jahrhunderts,
Zwo gewaltige Nationen ringen
um der Welt alleinigen Besitz,
aller Länder Freiheit zu verschlingen
schwingen sie den Dreizack und den Blitz.

Ach, umsonst auf allen Länderkarten
spähst du nach dem seligen Gebiet,
wo der Freiheit ewig grüner Garten,
wo der Menschheit schöne Jugend blüht."

Tja, seit unserem Klassiker hat sich da wirklich wenig getan?!

ausschließlich von den Rebellengruppen begangen. Jeder User kann die Quellen: "Professor Meyer im ARD Mittagsmagazin" mit Zitat: "Duma Giftgasangriff ist eine Fälschung." Sowie "Syrien: Professor Günter Meyer entlarvt Kriegspropaganda Fälschung." verfolgen. Sie zeigen seit 2013 eine andere Seite die mir auch nicht bekannt war. In der Summe bestätigt sich siehe Quelle: "Amerika ist verantwortlich für diese Katastrophe." Fakt ist, die Rebellengruppen sowie der IS wurden von NATO Staaten aktiv unterstützt um Assad zu stürzen. Das gelogen wird hat die Geschichte in der Vergangenheit bewiesen, wie im Irakkrieg. Damals wurde nachweisbar gesagt: "Irak besitzt Chemiewaffen." Nach der Zerschlagung des Systems im Irak wurden keine Chemiewaffen gefunden, in diesem Krieg fanden ca. 600 000 Menschen den Tod, darunter viele Zivilisten. Ein Teil der Offiziere der ehemaligen irakischen Armee gründeten dann gemeinsam mit Gleichgesinnten den IS. Die Folge fast 650 000 Tote in Syrien und im Irak.

Nicht gegen das Völkerrecht

@ krittkritt:
Es war ein völkerrechtswidriger Angriff, der zu verurteilen ist.

Sorry, da stehen wir auf verschiedenen Seiten. Aus westlicher Sicht ist der Angriff zu begrüßen und in keiner Weise gegen das Völkerrecht.

13:59 Europa für alle

Ich bezweifle dass Assad aus Trotz Chemiewaffen einsetzt ..........
nicht nur sie bezweifeln das. Wenn man sich die roten Linien und den Zeitpunkt der Anschläge anschaut kommen für mich nur die Aktivisten, Rebellen oder wie man sie sonst noch nennt in frage. Und wenn man sich anschaut von wem diese Gruppen so vehement unterstützt werden heimlich und offen dann weiß man auch, dass die Mittel die Logistik und die mediale Begleitung für die Anschläge kein Problem sind. Übrigens bei uns war vor Wochen ein "Giftgasanschlag" mit Chlor. die Gegend wurde abgesperrt hundert Feuerwehrleute im Einsatz, Evakuierung der Reha-Patienten usw. nachher stellte sich heraus es war unsachgemäßer Umgang mit Chlor so viel zum Anschlag. Es war kein Helikopter oder Flugzeug unterwegs mit Bomben, das heißt Giftgasanschläge müssen nicht aus der Luft kommen, die könne auf vielfältige Weise getätigt werden.

@Nachfragerin

Bisher hat Uns die NATO den Frieden in Europa gebracht. Deswegen sind ja auch viele ehemalige Mitglieder des Warschauer Paktes gerne dort eingetreten. Ach ja und das sogar endlich selbstbestimmend. Weitere Länder werden so auch noch Folgen. Andere Länderchefs fühlen sich doch mehr durch die eigene Bevölkerung bedroht. Deswegen üben sie mehr Kontrolle aus und lassen weniger zu.

Bei UNS leben die meisten Menschen gerne hier. Nur im Verteidigungsfall hilft die NATO. Sie verschiebt keine Grenzen in Europa gegen den Willen der Länder, wie z. B. Ukraine.

@13:42 von derkleineBürger

"Wenn man Ziele bombardiert,in denen man Giftgas vermutet,kalkuliert man dann nicht auch,dass sich direkt nach dem Angriff eine Giftgaswolke ausbreitet & Zivilisten potenziell tötet?"

So ist es , und das zeig die Absurditaet der Argumentation.

@Sosiehtsaus News

"Die Rechtsstaaten USA, Großbritannien und Frankreich sind die Länder mit den ältesten Demokratien und Freiheit der Menschen." Am 14. April 2018 um 14:51 von Sosiehtsaus News

Nö, das mit der Demokratie war Griechenland, aber das heißt ja nicht, dass nun alle in jeder Beziehung Griechenland nacheifern sollten. Irgendeiner muss ja die Rechnung bezahlen können....

@14:52 von suomalainen

wo meine dortige verwandtschaft von anfang an gegen Trump war. aber was musste ich mir eben anhören?

Ist doch logisch: Trump hat sich wie ein wahrer Demokrat verhalten, nicht wie ein der Teaparty nahestehender Republikaner, und das gemacht, was Clinton schon vor der Wahl angekündigt hatte. Bei seinen ehemaligen politischen Gegnern in den USA hat er jetzt mit Sicherheit Punkte gut gemacht.

Die Welt ist nicht gespalten . . .entsetzt !

- - -
Denn wir sind nun in den 3. Weltkrieg mit involviert, mit der Stellungnahme der Deutschen Kanzlerin zu diesen Militär-Handlungen. Damit haben unsere Politiker & auch die in Frankreich, den USA & Großbritannien ihr Volk in Gefahr gebracht (EU-Binnengefahr reicht ja nicht)

Wer beschützt...

Wer beschützt die Länder die durch einer False-Flack wegen Einsatzes von chemischen Waffen beschuldigt werden?

Im Fall Skripal würde dies bedeuten, dass England russische Labore bombardieren darf.

Was ist wenn Länder wie Iran auf eigen Boden eine solche False-Flack ausüben und ein europäisches Land beschuldigen?
Darf Iran dann in Europa rumbomben?

Wenn in Nordkorea eine False-Flack stattfindet, darf Nordkorea dann auch ein Land seiner Wahl welches er beschuldigt angreifen?

Hier, und gerade in diesem Fall sollte sehr vorsichtig gehandelt werden.
Zurückhaltung bis zur Klärung ist gefragt.

@Magfrad

14:56 von Magfrad:
"Warum sollte man der russischen Seite irgendetwas glauben?"

Das frage ich mich bei den Aussagen der westlichen Regierungen auch jedes mal. Im Gegensatz zu Russland können die ihre "Beweise" nie vorzeigen und verhindern sogar unabhängige Untersuchung.

Um es kurz zu machen: Man sollte niemandem etwas glauben, der irgendwie in dem Konflikt involviert ist.

Wenn wirklich Chemiewaffenlager etc.

getroffen werden sollten, wieso hat Trump dann die Bombardierung angekündigt?

So wurden nach TS-Angaben 70% der Flugkörper abgefangen und zerstört. Effizienz sieht anders aus.

Für mich furchtbar ist - neben dem Einsatz von Giften und Bomben gegen das eigene Volk, daß die verbliebenen Syrer nun wieder Angriffen ausgesetzt wurden/werden.

Warum schafft es keiner, diesen Wahnsinn zu stoppen und zum Dialog zurück zu kehren?
Da fühlen sich so einige auf dieser Welt soo mächtig, aber den Mumm zur Kommunikation haben sie nicht ... traurig.

Wenn es Tomahawk...

Marschflugkörper waren:

832.000 $ x 100 St. macht in Summe 83.200.000 $.

So macht man Geschäfte.
Und wir machen uns ernsthaft Gedanken über Stickoxide- und Feinstaubbelastung.

Eine klare Sache aber schwierige Meinungsäußerung

Einsatz war noch nicht erforderlich und damit unangemessen. Eine Untersuchungskommission war geplant, dieses Ergebnis hätte abgewartet werden müssen. Die UN wird ähnlich kritisch darüber urteilen. Zumindest ist deutlich geworden das eine einheitliche Meinungsbildung in Europa sogar zwischen den Gründungsmitgliedern der EU nicht möglich ist.

Beweise

Ich frage mich, warum werden die unwiderlegbaren Beweise für die Schuld der syrischen Regierung an den chemischen Angriffen auf die eigene Zivilbevölkerung nicht veröffentlicht? Dann könnte man die Raketenangriffe der NATO nachvollziehen. Aber so drängt sich der Verdacht auf, das wieder einmal ein Kriegsgrund konstruiert wird.

derkleineBürger

Umfragen sind nie repräsentativ. Anders sieht es mit rechtsstaatlichen Wahlergebnissen aus. Bereits in unseren Schulen lernen die Kinder bei der Wahl ihres Klassen- und Schulsprechers die Demokratie kennen. Eine Person hat eine Stimme.

Umfragen sind Stimmungen, wo man nachfragen muss, woher sie stammen etc.

Wer will Frieden? 100%

um 14:52 von riewekooche

"So weit ich mich erinnere, hat Assad den Krieg nicht angefangen. Das waren die Rebellen."
Sie irren sich. Assad hat die damalige Opposition mit brutalen Maßnahmen erst zu den sog. Rebellen gemacht. Er wollte eben keinerlei Opposition neben sich in Syrien dulden. Seine Armee war schon am Ende und wurde nur wieder durch das Eingreifen von Russland zu alter Stärke reaktiviert.

ist nur bei Uns möglich?

"Schön, dass man hier auch andere Meinungen hört, ist ja bei Uns möglich"

Die meisten hier werden es nicht glauben, aber es ist auch in Rußland möglich, z.B. die britische Position zum Fall Skripal öffentlich zu vertreten, und das nicht nur durch Kommentare, sondern sogar redaktionell, z.B. bei dem Radio und Internetmedium "Echo Moskwy", das zur Gazprom Mediagruppe gehört.

Auch zu mutmaßlichen Giftgaseinsätzen in Syrien, gab es in russischen Medien zumindest bis jetzt noch unterschiedliche Meinungen, und auch die Kritik an Putin fällt dort eher schärfer aus, als bei uns die Merkelkritik.

Das alles aber nicht bei Sputnik und nicht bei RT, das stimmt.

Völlig daneben

Als ob man Verbrechen (hier vom syrischen Regime begangen) mit Gewalt bekämpfen könnte. Das hat noch nie funktioniert. Allein Vorbildwirkung durch friedliches Verhalten muss an den Tag gelegt werden! Rüstungsproduktion weltweit einstellen - zuerst in Deutschland, Abrüstung bis auf Null Waffen voran bringen - zuerst in Deutschland.
Diktatoren, Invasoren und machtgierige Personen sind auch nur ganz normale Menschen: macht es ihnen richtig vor, und versucht nicht, sie zu bestrafen oder zu belehren!

um 14:47 von drewermann

"Liebe ARD, wovor habt ihr Angst?
Traut euch doch mal.
Ihr seid doch unabhängig."

Sie sind es eben nicht, und mutige Redakteure sind hier eben selten !
Deswegen erfolgt hier auch kein eindeutiger Verweis auf die Rechtslage der UN Charta.

Verpflichtung zur Schadenabwendung

Ist sich die Bundeskanzlerin darüber im klaren, welchen Eid sie abgelegt hat?
Merkel hat sich verpflichtet, Schaden von der Bundesrepublik Deutschland abzuwenden, stellt sich aber hinter einen völkerrechtswidrigen Krieg gegen einen souveränen Staat. Die Uno-Charta, der auch Deutschland verpflichtet ist, scheint da auch nicht mehr zu zählen. Und was ist mit unserem Grundgesetz das Handlungen verbietet, „die geeignet sind … das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten“.
Ich verlange, dass sich die Bundesregierung an ihre Verpflichtungen hält.
Die geografische Lage Deutschlands ist im Fall eines sich ausdehnenden militärischen Konflikts nicht besonders vorteilhaft für uns.. Dies sollte sich jeder klarmachen, der solch ein Vorgehen befürwortet.
Es ist an der Zeit, dass Deutschland sich aus der Nato verabschiedet, dass alle US-Atomwaffen von deutschem Boden verschwinden und die Auslandseinsätze der Bundeswehr beendet wer

Das...

... war heute nicht mehr als ein symbolischer Akt ohne besonderen militärischen Nutzen.
Nach dem Motto: Du, du, du
In Washington, Paris und London klopfen sie sich jetzt auf die Schultern und Assad, Putin und Rouhani lassen in Syrien weiterhin morden.
Es hat sich nichts geändert.

sie beobachten gar nichts

sie haben nicht mal Beweise

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: