Ihre Meinung zu: Krieg in Syrien: Deutschland diskutiert, was angemessen ist

13. April 2018 - 17:40 Uhr

Deutschland diskutiert über die Reaktion auf den mutmaßlichen syrischen Giftgasangriff. Außenminister Maas fordert Konsequenzen. FDP-Politiker Lambsdorff findet die Idee eines Militärschlags nachvollziehbar.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.266665
Durchschnitt: 3.3 (30 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Konsequent raushalten

Es gibt für Deutschland nur eine einzige Konsequenz nämlich die, sich aus allen kriegerischen Handlungen Syrien gegenüber konsequent herauszuhalten. Alles andere ist den Deutschen aus sehr nachvollziehbaren Gründen nicht zu vermitteln, und das weiß man auch in Berlin.

"Deutschland diskutiert ... "

Was gibt es denn von der heutigen UN-Sitzung zu berichten?
Ich konnte sie leider nicht verfolgen, sie wurde wohl sogar live übertragen.

Der wahre Grund

für Merkels Zurückhaltung:

" Außerdem müsste anders als in anderen Ländern der Bundestag jedem bewaffneten Einsatz im Ausland zustimmen."

Diese Abstimmungsniederlage will sie um Himmelswillen nicht riskieren.

Als sie mit Bush in den Krieg ziehen wollte hat sie als Oppositionspolitikerin dieses Risiko nicht gehabt.

Es ist zum verzweifeln...

... Ich wünsche mir die alte Regierung zurück. Die angeblich so nutzlose, vom guten alten Schröder. Den ganz egal, was der Mann sonst so für Fehler gemacht hat, er ist nicht für irgendwas in den Krieg gezogen, und hat niemals die Diplomatie aussitzen lassen.

So war mir das Land am liebsten. Mehr oder weniger pazifistisch. Ich bin sonst nie stolz auf mein Heimatland gewesen, aber auf Pazifismus wollte ich stolz sein.

Und jetzt kann man kaum bis 3 zählen, und es kommen aus allen Richtungen irgendwelche Kriegsvernarrten aus den Löchern.

Niemand hat ein

Niemand hat ein völkerrechtlich gültiges Mandat für Militärschläge gegen Syrien. Derartige Militärschläge wie von Trump angekündigt und auch von Frankreich und Grossbritannien erwogen fallen in die Kategorie des Angriffskrieges, sie sind illegal und nach internationalem Recht sogar strafwürdig. ->
https://de.wikipedia.org/wiki/Angriffskrieg

Von daher muss man sich schwer wundern, wie führende deutsche Politiker dazu kommen die öffentlich angekündigten Militärschläge der USA u.a. mit Verständnis zu begleiten und ihren Verbündeten auch noch politische Unterstützung zukommen lassen zu wollen.

"Angemessene" Eskalation?

Es wäre wohl besser, darüber zu diskutieren, was sinnvoll ist, um den syrischen Krieg zu beenden.
Ich finde zwar auch, dass jemand, der auf seine eigene demonstrierende Bevölkerung schießen ließ (so fing das mal an) und später Luftangriffe auf Wohngebiete und Giftgasangriffe befahl, dafür bestraft gehört. Nur glaube ich nicht, dass man das durch einen militärischen Angriff erreicht. Assad und seine Schergen sollten den Rest ihres Lebens an einem sicher verschlossenen Ort verbringen.

Nur - wie bekommt man das hin? Wer profitiert vom Krieg, wer hat am meisten zu verlieren, wenn nicht mehr geschossen wird? Es ist furchtbar, aber solange so viele Mächte (vor allem Russland, Iran und die Türkei) für weitergehende Interessen in Syrien kämpfen (lassen), geht das Sterben weiter.

Der Frieden ist das wichtigste Gut

Ausgerechnet ein SPD Minister generiert sich als Kriegsfreund. Friedenssicherung ist aber das Gebot der Stunde. Herr Maas finden Sie zu Ihrem Maß zurück. Bisher gibt es jede Menge Behauptungen, wie übrigens auch im Falle Skripal, aber nicht ein harten Beweis. Die Liste der Lügen der westlichen "Wertegemeinschaft" ist zu lang, um in den Chor der Kriegschreihälse einzustimmen.

Deutschland

Deutschland soll die Bundeswehr nach Syrien entsenden, den ersten Schuss abfeuern. Der dritte Weltkrieg soll ja schließlich nicht ohne Deutschland anfangen und alles wegen Fakenews von einem Gasangrif. Schaut mal die Bildzeitung wo angeblich die Kinder im Schlaf von Giftgas ermordet wurden. Allerdings liegen diese auf den Bildern komplett bekleidet, mit Schuhen und in einem Raum aufeinanderliegend. Schlafen Sie auch so liebe Mitbürger??

Russland beschuldigt GB, den Anschlag inszeniert zu haben

gestützt auf namentlich bekannte Zeugen aus Duma.

Und jetzt?

Militärschlag!!! Schon mal

Militärschlag!!!
Schon mal was vom Völkerrecht gehört, Herr Lambsdorff? Oder darf jetzt jeder, der möchte, Bomben auf Syrien werfen, weil sowieso schon alle Bomben werfen?
MfG

Deutschland diskutiert?

Ich weiß garnicht worüber man diskutieren möchte?
Möchte Deutschland eine direkte Konfrontation mit Russland? Wir dürfen nicht vergessen dass sich nun russische Marine-Verbände vor der syrischen Küste befinden und Manöver mit scharfer Munition planen.
D.h. Russland ist bereit einen Angriff des Westens abzuwehren.

Selbst bei einer deutschen Nichtbeteiligung habe ich Zweifel ob dies auch wirklich so ist. Immerhin sind Aufklärungstornados und deutsche AWACS-Flugzeuge schon in der Region und liefern sicherlich auch Daten.

Zum Schluss will ich noch erwähnen, das die Berichtslage undurchsichtig ist, keiner weiß so wirklich was in Duma passiert ist. War es Giftgas, oder nicht?
Man hat einmal mehr nur Indizien, welche eine hohe Wahrscheinlichkeit und ein "eventuell" zulassen. Für sowas sollte man nicht Völkerrecht opfern, auf welches man sich so gerne beruft.

US-Verteidigungsminister: Haben keinen tatsächlichen Beweis

Heute wurde auf NTV ein Video veröffentlicht, wo der Verteidigungsminister der USA James Mattis im US-Kongress am Donnerstag erklärte , dass das US-Militär gegenwärtig über keine tatsächlichen Beweis für einen Chemiewaffeneinsatz mit Sarin oder Chlorgas in der syrischen Stadt Duma verfügt. Selbst wenn Chemikalien nachgewiesen werden können, könnte man nicht auf den Verursacher schließen.
Da ist doch unsere Kanzlerin doch deutlich mehr auf Zack. Die weiß was passierte und lenn auch den Schuldigen. Hut ab.

Von wen werden wir nur regiert?

Langsam müssten doch die Bürger in unserem Land wach werden. Mass fordert Konsequenzen und Lambsdorff findet eine Idee. Ich fordere auch Konsequenzen und habe noch mehr Ideen was diese kalten Krieger betrifft. Sollte es zu einem Krieg zwischen den Großmächten kommen dann steckt diese Militaristen in Uniformen und schickt sie an die forderste Front.

Lasst und über einen Angriffskrieg "diskutieren"!

"Kriegstreiberei" wirft die AfD also dem FDP-Politiker vor. Diese Empörung kaufe ich der AfD nicht ab.

Viel ernsthaften scheint mir die Linke, die zum Protest aufruft. Die haben das schon immer gemacht und sind in dem Punkt glaubwürdig.

Es ist schon ein starkes Stück, überhaupt darüber diskutieren zu wollen. Es würde sich um einen illegalen Angriffskrieg handeln (da nicht UN-legitimiert), der zu allem Überfluss auch noch zu einer direkten Konfrontation der zwei größten Atommächte führen könnte. Selbst ein Signal der Unterstützung oder auch nur Billigung wäre absolut unverantwortlich!

Deutschland

"Deutschland" denkt und tut dies und das, sagen "unsere" Politiker. Deutschland? Ich fühle mich von dieser elitären Funktionärsclique ganz und gar nicht vertreten, und ich kann mir vorstellen, dass es anderen auch so geht wie mir (nicht nur denen von der AfD). "Deutschland" wird gerade von skrupellosen Ehrgeizlingen an den Rand eines Krieges geführt. Ich habe sie nicht gewählt, ich muss dieses leichtfertige Gehabe einfach erdulden – aber ihr, die Mehrheit, ihr habt sie gewählt. Denkt daran, wenn euer Haus brennt.

Herr Maas, wo sind die Belege?

Herr Maas, der als ex- Justizminister doch wissen müsste, dass Behauptungen auf Belegen gestützt sein müssten, wirft jedoch wahllos mit Vorurteilen und Behauptungen um sich ohne jegliche Grundlage!

Wo sind denn die Belege?! Wie kann man die Welt an den Rand des 3. Weltkriegs führen, obwohl man doch wissen sollte, mit welchen Lügen Kriege begonnen werden?

Die Frage richtet sich auch an die Journalisten! Erinnert ihr euch an den Tomkin-Vorfall, die Brutkastenlüge, die ABC-Waffenlüge, an die vermeintlichen "KZ-ähnlichen Zustände" in Yugoslawien? und an die dringend benötigten Mädchenschulen in Afghanistan und die fehlende Demokratie, die die man mit Nato.Bomben exportiert hat?
Geht es jenen Staaten jetzt besser?!
All das muss doch ein Außenminister wissen und auch dementsprechend kritisch vorgehen, sobald von "Gift" oder dergleichen die Rede ist. Die Vergangenheit sollte uns lehren!
PEACE!

Wenn man einer Familienministerin

das Verteidigungsministerium überlässt, darf man sich nicht wundern, wenn von Jahr zu Jahr die Bundeswehr weniger effizient wird. Das kann man jetzt als friedensstiftende Maßnahme von Merkel interpretieren; nämlich keine vom Fach zu holen, sondern eine von anderswo.

Dass K-K Merkel recht gibt - wen wundert das? Wurde die Dame nicht genau deshalb von Merkel nach Berlin geholt? Deren Aufgabe ist doch nicht eine eigenständige Meinung, sondern Mutti unterstützen, oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Na klar ist so ein Konflikt der AfD zu heiß. Unbewaffnete Flüchtlinge bei uns zu attakieren - ist viel ungefährlicher.

Wieso aber nicht eine Pro-Forma Beteiligung? Gerade so viel, wie unsere BW noch kann und damit wir ein Zeichen setzen: seht her Frankreich und USA, die ihr wieder näher zusammen rückt (die Briten sind ja schon ganz nah), wir sind diesmal auch auf Seiten der Westalliierten. Und nicht ein unberechenbares D, das glaubt dass es am besten ganz alleine aufgehoben ist...

"Deutschland diskutiert, was angemessen ist"

"Die Schwelle zur Beteiligung an Kampfhandlungen ist aus historischen Gründen in Deutschland hoch."

Ob hoch oder nicht Hoch ich denke wir haben uns das raus zu halten und dann mit was wollen wir den da aufwarten Hubschrauber die nicht Fliegen Eurofighter die nicht Nato-tauglich sind und so könnte man fortfahren mal abgesehen, wo wir doch schon auf einigen "Hochzeiten" in der Welt Tanzen wo soll das "Personal" den herkommen.........

Es gab keinen Giftgasangriff

Mittlerweile ist auch YouTube voll von Zeugenaussagen, die sagen, es hätte zwar im Untergeschoß eines Hauses eine Explosion gegeben und einen Brand, jedoch war dies kein Giftgas. Das wurde vor Ort lediglich von einigen filmenden Personen behauptet. Ärzte vor Ort sagten es sei Rauch der in den Augen brennt, jedoch keine Chemie. Minuten später ging es den Leuten auch wieder gut.
Das ist für mich wesentlich glaubwürdiger, als die Kurzzeitig spätere Festlegung der USA / Großbritanniens, es sei Giftgas gewesen.
Ich bin zutiefst schockiert, wie uns unsere Politiker belügen. Das müssen die doch auch wissen, wenn man das selber schon so leicht herausfinden kann. Die Videos bei YouTube sind meiner Meinung nach sehr glaubwürdig. Bitte berichten Sie doch auch mal neutral von der Gegenseite. Dieser "Giftgasanschlag", war definitiv eine Fake-Meldung. Aber um die Wahrheit geht es ja leider schon lange nicht mehr...
Ein Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=sUr9vBrDcqg

Merkwürdige Rolle Russlands

Gestern noch ließ Moskau verlautbaren, es habe keinen Giftgasangriff gegeben. Heute verkündet Moskau, hinter dem Giftgasangriff stecke Großbritannien. Wie soll Großbritannien hinter einem Giftgasangriff stecken, den es gar nicht gegeben hat. Mit solchen in sich widersprüchlichen Behauptungen trägt Russland nichts zur Entspannung bei, gar nichts.

Und wieder....

eine neue Folge einer Satire-show, oder? Eigentlich sollte jeder Berufspolitiker wissen, daß unausgesprochen hinter jeder "Kompetenz" die notwendige und entsprechende militärische und/oder wirtschaftlich-finanzielle Fähigkeit steht, ohne die kein langfristiger Erfolg möglich ist. Unser Herr Maas weiß das noch nicht. Ist ja auch verständlich, bei jemanden, der sich damit brüstet, daß der unsägliche Holocaust ihn zum Jura-Studium verleitet hat. Mich würde jetzt nur noch interessieren, wie er jemanden einen Giftgas-Einsatzbefehl nachweisen will? Als Jurist ist er bestimmt überzeugt, daß es von diesem Befehl x-fach e-mails oder sogar Durchschriften gibt, oder? Merkt Herr Maas wirklich nicht, wie lächerlich er sich mit seiner Forderung einer Strafverfolgung macht? Hoffentlich nimmt wenigstens er sich selbst noch ernst!

Spielt das Völkerrecht bei

Spielt das Völkerrecht bei dieser Diskussion?

Oder steht eigentlich schon fest, dass man als braver Vasallenstaat selbstverständlich dem Imperium Heerfolge zu leisten hat?

mutmaßlich

Über mutmaßlich hinaus habe ich bisher nichts gehört, geschweige denn einen einzigen Beweis für die Schuld der syrischen Regierung gesehen. Wo sind wir hingekommen, dass ohne genaue Erkenntnis über die Art der Strafe nachgedacht wird. Lambsdorff muss man wohl nicht so ernst nehmen, aber entsetzlich ist das Abrutschen des SPD Außenministers in eine Ecke, in der man bisher immer die Union verortet hat. Will er sich um jeden Preis von seinen Vorgängern absetzen, indem er mehr Härte gegenüber Russland propagiert? Wenn es nicht mehr auf die Situation oder das Ereignis ankommt wie man sich zu etwas verhält, steht dahinter eine Politik die alles ab ukrainischer Ostgrenze als schlecht und böswillig einstuft, und grundsätzlich alles aus dem Westen kommende für gut befindet. Dieser Politikansatz ist der des kalten Krieges, aber nicht der der Verständigung und des Ausgleichs in Europa, ohne dem dieser Kontinent nicht leben kann.

Es gibt Zeugen

Zwei Personen, die aussagen könnten: Auf einer Pressekonferenz am Freitag in Moskau (siehe Sputnik) hat Igor Konaschenkow, Pressesprecher des russischen Verteidigungsministeriums, ein Video mit zwei Syrern präsentiert, die an der von der umstrittenen Hilfsorganisation „Weißhelme“ organisierten Inszenierung als ungewollte Schauspieler teilgenommen haben sollen.
Mal schauen, ob die Tagesschau das erwähnt.

Konsequentes NEIN

Zu jedem militärischen mitmischen ist für Deutschland oberstes Gebot.

Und dieses Nein gilt auch für den Fall dass amerikanische Kriegsschiffe unter Beschuss geraten. Das ist dann kein Bundnisfall sondern ein persönliches Problem von Herrn Trump.

Wir sollten anfangen zu lernen, dass nicht alle so sind wie wir. Wir sollten endlich begriffen haben, dass man unterschiedliche Ansichten nicht mit Gewalt lösen kann und das man die Unrecht Taten eines anderen nicht durch eigenes Unrecht an diesem bestrafen kann.

Merkels Zurückhaltung

Da gedenkt mit großen Zeremonien Deutschland an das Unrecht der Nazis und wir schauen aus unseren Fernsehsesseln zu wie Assad mit Putins Hilfe Kinder in Syrien elend verrecken lassen. Her Bartsch demonstriert auch noch dafür das man sich dagegen auflehnen muss. Herr Bartsch schämen Sie sich nicht sich auf die Seite dieser Mörder zu stellen bekommen Sie in Ihrer Partei deshalb große Zustimmung,. Wo sind wir nur mit unserer Einstellung hingekommen. Pfui Teufel! P.P.

Null Kompetenz - aber mitentscheiden?

Wir besitzen null Kompetenz und haben auch keinerlei Möglichkeiten einen Militärschlag durchzuführen. Wir sollten uns daher mit Diskussion darüber zurückhalten, sondern gezwungenermaßen auf die Fähigkeiten unserer Allierten vertrauen und sie unterstützen wo möglich. Alles andere ist doch unverschämt!

Wenn jetzt Syrien tatsächlich nicht verantwortlich ist?

Was dann, liebe Bundesregierung?
Selbst die Fachleute vom Massachussets Institute of Technology entlasten - wieder einmal - Syrien.
https://www.ibtimes.co.uk/mit-expert-claims-latest-chemical-weapons-atta...

Schon vorher wurde bekannt, dass die schrecklichen Videos der White Helmets Wochen vorher in der "Rebellenhochburg" Idlib gedreht worden waren. Vgl. Mittagsmagazin der ARD.

Russland widerspricht sich selbst

Russland widerspricht sich selbst. Gestern noch versuchte Russland das Regime Assad zu verteidigen, indem es einen Giftgasangriff bestritt. Heute soll es Zeugen dafür geben, dass Großbritannien den Angriff inszeniert habe. Das erinnert daran, wie Russland 2014 falsche Beweise dafür vorlegte, dass angeblich ein ukrainisches Militärflugzeug eine malaysische Passagiermaschine abgeschossen habe. Später behauptete Russland, die Ukraine habe Boden-Luft-Raketen eingesetzt. Die russische Regierung ändert ihre Darstellung je nach dem, wie es gerade günstig erscheint. Die Wahrheit spielt für Moskau keine Rolle.

Unabhängige Untersuchung abwarten oder bestellter False-Flag?

es ist gut möglich, Indizien gibt es,

dass die mit ca 100 Millionen (Euro oder US-$?) von USA und GB (und weiteren Nato-Ländern) finanzierten islamistischen "Weißhelme"

nicht nur mit gestellten Propaganda-Videos (öfter, das ist belegt) das Material für den VORWAND für militärische US-angeführte völkerrechtswidrige Angriffe gegen Syrien liefern

und für unkritische (mit winzigen Ausnahmen) Verbreitung dieses gestellten Propagandamaterial durch "westliche" Massenmedien

Der gesunde Menschenverstand fragt:

arbeiten die nur im Terroristengebiet (im Kern Al-Nusra) sich aufhaltenden "Weißhelme" Hand in Hand mit false-flag-"Initiatoren" bzw Durchführern?

Ist überhaupt vorstellbar, dass die sehr großzügigen westlichen Finanziers dieser "Weißhelme" damit so garnichts zu tun haben ?

Zu Maas: Naja, angesichts 100000de Tote ursächlich durch lügenbasierte völkerrechtswidrige Angriffskriege gegen ua gegen Irak, Jugoslwawien will Maas die Täter/Verantwortlichen USA/GB-Blair..
schützen?

Die wissen doch nicht mehr was sie tun

"Bislang hat keiner der Bündnispartner Deutschland um eine Beteiligung an einem möglichen Militärschlag gebeten."

Außer Alexander Graf Lambsdorff - der es offenbar kaum abwarten kann.

Es ist echt frustrierend mitzuerleben, wie sich die westliche Allianz aus einem Geschwafel der Mutmaßungen und des Höchstwahrscheinlichen heraus in dieses kriegsgeile Eskalationsszenario gepusht hat.

Flankiert von einer Berichterstattung die ihre Glaubwürdigkeit verspielt, weil sie sich selbst als Sprachrohr dieser Wahrscheinlichkeiten versteht, anstatt mal journalistische Logik anzuwenden.

Vor meinen Augen vollzieht sich hier ein ganz abgekartetes böses Spiel!

Völkerrechtliches Mandat

Wer hat Herrn Assad das völkerrechtliche Mandat gegeben, Giftgas auf Wohngebiete zu werfen? Russland hat mittelbar zugegeben, dass das Regime Assad hinter dem Giftgasanriff steckt. Ansonsten hätte Russland keinen Grund gehabt, gestern noch den Angriff zu leugnen, um ihn heute Großbritannien in die Schuhe zu schieben.

Warum melden Sie das nicht?

Igor Konaschenkow, Pressesprecher des russischen Verteidigungsministeriums hat ein Video mit den Schauspielern der britischen Inszenierung vorgestellt. Es gab keinen Chemiewaffenangriff, alles britische Schauspielerei. Und genau so wird es bei Skripal enden.

!7:57 bruders

Ausgerechnet ein SPD Minister........
so ist es.
Ich habs geahnt als Herr Gabriel so hinterhältig ausgebootet wurde. Da wurde ein Schwergewicht, mit Ecken und Kanten und immer besserem Profil allerdings auch nicht auf Linie und dadurch nicht so berechenbar, ausgetauscht gegen ein willfähriges Leichtgewicht schön auf Linie getrimmt und ganz nach Muttis Geschmack.

Töten bitte mit Bomben

Hallo Assad, bitte nur mit Bomben, Granaten und Schusswaffen töten, das ist legal.

@17:57 von Lenyat

Es ist furchtbar, aber solange so viele Mächte (vor allem Russland, Iran und die Türkei) für weitergehende Interessen in Syrien kämpfen (lassen), geht das Sterben weiter.

Hab ich was verpasst? Sie zählen die einzigen auf, die sich legal und auf Einladung in Syrien aufhalten. Die müssen nicht für ihre Interessen kämpfen! Sie sollten sich mal die andere Seite und deren Unterstützer ansehen, wie z.B. die USA, SA, Israel usw. usf.!

maas benimmt sich als kriegstreiber

und frage mich in welcher hinsicht ist deutschland getroffen?????
bunderwehrr dient zu verteidigung deutschland.
neur name ist angebracht:"KRIEGSWHER"
es hies nach dem krieg das von deutschland niehmals mehr ein krieg ausgehen darf.
MAAS? geschichte studiert oder was, oder wünscht du dir ein reichsstaat zurück?

Maas und Lambsdorff gehören

Maas und Lambsdorff gehören zur Rechenschaft gezogen. Das ist Kriegstreiberei. Ganz schlimm, sowas von deutschen Politikern zu hören.
Bei der nächsten Bundestagswahl erinnert sich ja keiner mehr an das, was sie jetzt machen.
MfG

Immer schön den britischen

Immer schön den britischen und französischen Kaspern folgen, die ohne Beweis einen größeren Krieg anzetteln wollen. Und unsere Marionettenköpfe hauen aus PR Gründen in dieselbe vollkommen fragwürdige Kerbe und handeln damit menschenunwürdig und kriegstreiberisch.

D. Hat in Kriegen nie mehr was zu schaffen

Alle wollen die Guten sein und bringen doch nur ihren Vorteil nach Hause. Wir sind ja die Bösen: Für D. Darf das nicht gelten - wir haben den Letzten Krieg angefangen, also sind wir außen vor. Wie sagten die Siegermächte: „Von dt Boden darf nie wieder Krieg ausgehen.“ Von einem Verteidigungsfall dürfen wir längst nicht reden, denn wegen der Dummheit eines am Präsidenten in einen Krieg zu stolpern ist grandios daneben. Mit fehlen immer die Beweise für die platten Behauptungen: s. Iraks Massenvern.-Waffen oder das Sarin in Syrien - das Zeug kann jeder geschmissen haben - ähnlich dem britischen Fall. Jeder Geheimdienst hätte das Zeug beschaffen und ausbringen können! BEWEISE HER, BEWEISE ....

Krieg?

An alle Kriegstreiber, Kriegsliebhaber und Kriegsbefürworter:
Wenn Sie unbedingt andere auf Verdacht töten wollen, dann melden Sie sich freiwillig und gehen hin. ... wünsche Ihnen dabei, dass Sie nicht wiederkommen bevor Sie jemanden getötet haben.
... wenn Sie das tun dann unterscheiden Sie sich nicht von den verblendeten ISIS-Mördern. Wer für die Kriegsbeteiligung aufruft gehört einfach bis zur Besinnung in die JVA.

wer einen Angriffskrieg vorbereitet.........u.s.w.

nachdem der "Kriegstreiberparagraph" ersatzos & klammheimlich aus dem Strafgesetzbuch gestrichen wurde können die Damen & Herren
ungestraft säbelrasseln..........glücklicherweise, das kann man jedenfalls behaupten, gehen sie mit unter, sollte es wirklich knallen................

Ohne Maas, und ohne Ziel

Kriegsgeile deutsche Politiker. Allen voran einr aus der SPD.
Herr Mattis sagt, daß es (noch) keine Beweise gibt. Aber deutsche Politiker ziehen schon in den Krieg.
Mir kommt das K.....

um 18:09 von Joes daily World

"Wieso aber nicht eine Pro-Forma Beteiligung? "

Die Bezeichnung Pro-Forma Beteiligung, ist vor dem Hintergrund der bereits stattfindenden Beteiligung durch die Aufklärungsarbeit der Bundesswehr, sowie durch die von der Regierung beschlossenen Genehmigungen von Rüstungsgüter, im Wissen über deren Nutzung in Syrien, obsolet

@ 17:55 von Adel Ante

Sind Sie denn der Meinung, dass Assad das "völkerrechtlich gültige Mandat" hat, um chemische Waffen gegen die eigene Bevölkerung einzusetzen? Immerhin ist auch Syrien nach langem Ringen der Chemiewaffenkonvention beigetreten.

Lächerliches Schmierentheater...

...könnten sich die Russen mal entscheiden, welche Lüge sie jetzt wählen? Erst gab es keinen Giftgasangriff, sondern die Kinder haben nur gefroren, jetzt gibt es ihn doch, aber die Weisshelme waren es-nein, zuerst war es ja der Westen-jetzt soll es also GB sein. Wie geht man um mit einem Land, das ständig Aufklärung verhindert, dann Beweise und Untersuchungen fordert, nur um diese nicht anzuerkennen, weil das Ergebnis der Untersuchung nicht passt, lügt, betrügt, angreift, mordet, Desinformation und Falschinformation streut?Keiner will den Eintritt Deutschlands in einen Krieg und alle wollen Frieden für Syrien...seltsam, dann müsste dies ja sehr einfach zu erreichen sein, wenn alle ehrlich sind und friedvoll agieren-tun dies nicht alle--dann will gut überlegt sein, welches der richtige Weg ist...zusehen, wegsehen, hoffen das der Bösewicht sich wandelt...oder-was?Danke den Westmächten und USA, dass ihr euch beim zweiten Weltkrieg eingemischt habt...

Sie sprechen mir aus der

Sie sprechen mir aus der Seele es ist traurig was zum Beispiel aus der SPD geworden ist...

@ Joes daily World

sagt "Wieso aber nicht eine Pro-Forma Beteiligung" - das passt gut zur aktuelle Politik. Alles nur Pro Forma. z.B, das Rechtssystem. Beweise braucht man nicht, wir erklären Mutmaßungen pro forma zum Beweis. Dann können wir ruhigen Gewissens mitmachen. Sie können sich ja hinstellen, wo sie wollen. Ich jedenfalls stelle mich nicht auf eine Seite, welche die Eskalation mit allen Mitteln verstärkt, sich an die Kette einer nur militärisch überlegenen Macht ( welche das Völkerrecht für die eigenen Handlungen konsequent ignoriert) legen läßt, nicht an die Seite einer Bundesregierung, die das Vertrauen der Wähler für eine Rethorik mißbraucht, die nur noch die Einigkeit der EU in den Vordergrund stellt, und nicht mehr die Sache, um welche es geht.

17:58 recker

Russland beschuldigt..........
Gehen wir zurück zu den Anfängen der Giftgasanschlägen.
Herr Obama erzählt davon bei einem Giftgasangriff wäre ein rote Linie überschritten (frage mich heute wie konnte er so aus dem Blauen heraus über einen Giftgasangriff schwadronieren wusste er dass einer in Vorbereitung war) also die rote Linie war gezogen und die Hoffnung der Rebellen die in der Defensive waren auf ein eingreifen der USA ward geboren und oh Wunder schwuppdiwupp passierte ein Giftgasangriff. Das Eingreifen fand nicht statt aber medial waren die Rebellen die Guten und Assad ein Giftmischer. Und jetzt passierte immer dann wenn Assad auf dem Vormarsch war die "Rebellen" in der Defensive das gleiche Szenario und um uns zu informieren waren immer die Withe Helmes mit Kameras genau dort vor Ort wo die Anschläge stattfanden. Frage wer hatte ein großes Interesse daran, dass endlich die USA mit einer Koalition der Willigen zu Gunsten der Rebellen eingreift? Kleiner Tipp Assad nicht.

Angemessen wäre es

in jedem Fall zunächst zu klären, was denn passiert ist um eine rationale Entscheidungsbasis zu haben.

Anschließend sollte man in jedem Fall versuchen Eskalation zu vermeiden und den Schaden zu begrenzen. Was unsere Politiker angeht geben diese einen echt traurigen Haufen ab! Haben wir denn niemanden in dieser Regierung der mal klare Kante gegen die wahnsinnige Kriegstreiberei von Trump und Konsorten zeigt?!

Wenn ich mir das Rechtsverständnis unseres

Außenministers ansehe, wundert es mich nicht, dass die Rechte der Bürger in Deutschland während seiner Amtszeit als Justizminister stark eingeschränkt wurden. Sein Rechtsverständnis ist schon mehr als merkwürdig.

Früher wenn es in den Krieg ging,

dann ritt der König ganz vorne weg.
Wie wäre es die Herren Maas und Lambsdorff? Schnüren Sie die Stiefel und gehen Sie nach Syrien. Dort können Sie am eigenen Leib das Gefühl erleben wie es sich im Krieg so lebt.

Auch hätte ich noch zwei Frage an die beiden Herren:
- die "Rebellen", die so gerne unterstützt werden, könnte man denen - nachdem sie bei der Assad-Regierung und offensichtlich auch bei den meisten Syreren nicht sonderlich beliebt sind - nicht in Deutschland Asyl bieten. Sie könnten diese bedauernswerten Rebellen doch nicht allein lassen.
- wen hat die syrische Regierung/das syrische Militär angegriffen? Die USA? Frankreich? Großbritanien? Deutschland? Wen also, denn es geht doch um "Verteidigung".

um 18:03 von Erich

um 18:03 von Erich Kästner
"
Lasst und über einen Angriffskrieg "diskutieren"!
"

Wie wäre eine Diskussion über die Möglichkeiten der Verhinderung eines Angriffskrieges ?
-> möchte an dieser Stelle mal an Claus Schenk Graf von Stauffenberg erinnern,der wollte zwar einen Angriffskrieg nicht verhindern,aber dafür einen Krieg beenden...

wurde posthum geehrt,u.a:
-Straßen tragen seinen Namen
-Kaserne trägt seinen Namen
-Gedenktafeln

Nach

Außenministern wie Fischer und Westerwelle, die auch 'Nein' sagen konnten, musste jetzt wohl ein anderer heran? Einer der 'Ja' schreit?

Wer ist Herr Lambsdorff?

Für wen spricht denn Herr Lambsdorff eigentlich? Der Vorsitzende der FDP, der Herr Lambsdorff angehört, Herr Lindner, nannte die Politik des Weißen Hauses gegenüber Syrien gestern in einem Interview beim DLF "unverantwortlich".

Verfassungsbruch

Lambsdorff vertritt die Meinung, dass Deutschland sich an einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg beteiligen sollte, der auch unserer Verfassung widerspricht. Es gab Zeiten, da durfte der Briefträger keine Briefe mehr austragen und der Lokführer keine Lok mehr steuern, weil sie nicht die Gewähr boten, mit Sicherheit immer für unsere freiheitliche Grundordnung einzutreten. Sie selbst behaupteten aber von sich auf dem Boden der Verfassung zu stehen. Was macht man nun mit Leuten wie Lambsdorff, die hier und heute freimütig bekennen, dass sie unser Grundgesetz nicht respektieren. Ich bitte um Vorschläge.

strafrechtliche Verantwortung

Was meint Maas mit "strafrechtlich zur Verantwortung ziehen" ? In meinem Verständnis hat das ja nichts mit militärischen Angriffen zu tun. Wenn er das meint, was ich, und wohl die Meisten darunter verstehen, würd ich das begrüssen. Es würde ja auch eine einwandfreie juristische Aufarbeitung dessen, was geschehen ist / sein soll, bedeuten.
Militärische Aktionen dagegen sind absurd. Man kann nicht ein (vermutetes) Übel durch ein grösseres, in diesem Fall muss man sagen, potentiell gigantisches bekämpfen.

Oh je oh je

Wenn Maas wieder genau so versagt wie als Justizminister- na dann gute Nacht!

Was um Himmels willen

will Lammsdorf erreichen? Krieg gegen die Russen aufgrund eines unbewiesenen Verdachtes? Welche Lobby sponsert den?

Am 13. April 2018 um 17:57 von Lenyat

"Nur - wie bekommt man das hin? Wer profitiert vom Krieg, wer hat am meisten zu verlieren, wenn nicht mehr geschossen wird? Es ist furchtbar, aber solange so viele Mächte (vor allem Russland, Iran und die Türkei) für weitergehende Interessen in Syrien kämpfen (lassen), geht das Sterben weiter."

Sie haben die Hauptverantwortlichen USA und Saudi-Arabien vergessen, oder war dies kein Versehen?

Was wäre wenn...

Wiederhole gern meine im SPIEGEL gestellte Frage. Was passiert mit unseren "Spitzenpolitikern, wenn sich herausstellen sollte, die ganze Aktion war tatsächlich ein Fake unter britischer Anleitung?
Die Wahrscheinlichkeit scheint gar nicht einmal gering. Wenn man das Briefing der russischen Armee verfolgt.
Auch wenn in nebenstehendem Artikel dieses Szenarium wieder nur als russische Propaganda abgetan wird.
Es waren dutzende Camerateams anwesend.
Es wurden 2 syrische Zeugen präsentiert. Diese können für uns noch brisant werden. Sie sind nämlich AUCH auf dem in allen deutschen Medien verbreitetem Video aus dem Krankenhaus verifizierbar! Sind also Tatzeugen! Beide haben sich namentlich vorgestellt.
Jetzt ergibt plötzlich einen Sinn die merkwürdigen Zögerlichkeit der Abreise der OPCW aus Den Haag.
Es gab tatsächlich diese Opfer, das waren aber Rauchgasopfer eines Hausbrandes. Das Spray Salbutamol. Und DAS läßt sich nach einer Woche wirklich nicht mehr nachweisen!

Vorbereitung eines Angriffskriegs

Der Straftatbestand wurde ja vorausschauenderweise abgeschafft. Sonst könnte jetzt gegen Lambsdorff und Konsorten schon mal Anzeige gestellt und die Ermittlungen aufgenommen werden. Aber wie gesagt: da wurde vorgesorgt.

Raushalten!

Großbritannien und Frankreich sind 1. Vetomacht. Und 2. Sie sind Atommacht. Deutschland ist das beides nicht!

Die USA die versprechen sich erst rauszuhalten und dann sogar mit einem Raketenangriff zu drohen, dies ist amvivalent.

Sich rauszuhalten heißt, keine falschen Versprechen machen zu müssen bei Leuten wie den USA, GB und RU. Denn die haben eines gemeinsam: Diese Länder wissen einfach überhaupt nicht mehr, was sie wollen!

@ Joes daily World 18.09

"Wieso aber nicht eine Pro-Forma Beteiligung? Gerade so viel, wie unsere BW noch kann und damit wir ein Zeichen setzen: seht her Frankreich und USA, die ihr wieder näher zusammen rückt (die Briten sind ja schon ganz nah), wir sind diesmal auch auf Seiten der Westalliierten. Und nicht ein unberechenbares D, das glaubt dass es am besten ganz alleine aufgehoben ist..."
****

Fällt Ihnen (und anderen) eigentlich gar nicht auf, dass Deutschland z.Zt. überhaupt nicht gefragt ist? Die Frage große Konfrontation oder nicht, machen die Siegermächte von einst gerade unter sich aus - und dabei ist es denen völlig egal, was Merkel oder Maaß von sich geben.
Im günstigen Fall dürfen wir anschließend Rechnungen bezahlen, im ungünstigen sind wir die nächsten Ameisen, die geopfert werden - und den Rest kriegen wir nicht mehr mit...
"Dabei haben" wollen die uns jedenfalls nicht und schon gar nicht "pro forma".

Sie sollten sich Ihre Kriegsbegeisterung nochmal überlegen.

18:15 von Freebooter

Sie sollten noch mal lesen. Das Wörtchen 'inszeniert' ist Ihnen wohl nicht aufgefallen.

Was bedeutet Inszenierung? Zitat: "Unter Inszenierung (von griechisch σκηνή) versteht man das Einrichten und die öffentliche Zurschaustellung eines Werkes oder einer Sache."

Damit denke ich, hat sich Ihre Anmerkung erübrigt.

Ich schäme mich für diese Politiker

Es ist unbegreiflich wie leichtfertig diese beiden Herren für den Krieg votieren. Keine Beweise....aber schießen wollen. Jetzt sieht man erst wie überlegen der Vorgänger Herr Gabriel war. Bei Maas hat man den Eindruck er sucht nach einer Aufgabe. Er sollte sich wohl besser erst an etwas einfacherem probieren.
Und wie wäre es erst wenn es sich herausstellt dass die Kollegen in UK tatsächlich auch Ihre Finger im Spiel hatten.

Krieg in Syrien: "Deutschland

Krieg in Syrien: "Deutschland diskutiert, was angemessen ist". Als hätte Deutschland im Syrienkrieg irgendetwas zu entscheiden oder anzumelden. Diese realitätsferne Diskussion ist unter Berücksichtigung des derzeitigen Ausrüstüngszustandes der Bundeswehr nur noch grotesk.

verantwortungslos

Angesichts des verantwortungslosen Geredes unserer Regierungs- und mancher Oppositionspolitiker und einer plötzlichen Freude am Krieg kann ich nur noch feststellen: Beate Klarsfeld könnte heute gar nicht genug Ohrfeigen verteilen, wie sie nötig wären.

Ich bin entsetzt, dass

Ich bin entsetzt, dass deutsche Politiker sich über Völkerrecht hinwegsetzen wollen und eine Kriegsbeteiligung in Erwägung ziehen.

Fachkräftemangel

Wenn ich mir unsere Führungsriege anschaue, nimmt der Fachkräftemangel ungeahnte Dimensionen an.
Wer tischt uns nur solche Leute wie Maas als Führungspersönlichkeiten auf? Und wieso werden diese Leute immer wieder gewählt? Den Deutschen ist echt nicht mehr zu helfen! Gute Nacht.

@ Freebooter 18.15

"Gestern noch ließ Moskau verlautbaren, es habe keinen Giftgasangriff gegeben. Heute verkündet Moskau, hinter dem Giftgasangriff stecke Großbritannien. Wie soll Großbritannien hinter einem Giftgasangriff stecken, den es gar nicht gegeben hat."
****

Nein, das stimmt nicht @ Freebooter. Lesen Sie bitte den entsprechenden Artikel!

Russland beschuldigt GB, bei der INSZENIERUNG dieses Giftgasangriffes eine Rolle gespielt zu haben. Sie behaupten noch immer, dass es den gar nicht gab und weiterhin, dass sie Beweise für die o.g. Aussage hätten.

Na???

sollen wir alle jetzt AfD wählen!!!

Oder?

Dann bleibt D vielleicht vom Krieg verschont!?

So weit sind wir.

Deutschland diskutiert,was angemessen ist

Also BILD,Maas,Lambsdorff für Militärschlag.Da sind ja selbst einige US-Militärs und der Verteidigungsminister Mattis realistischer und zurückhaltender.
Und von den Grünen hört man nicht gerade viel dazu.Pazifistisches kommt von denen ja nicht.

Der

Außenminister Maas zwischen Kollegah und Syrischer Ganzvernichtung. Ziemliche Gratwanderung und Hip (Hop).
Ist doch alles nur noch Realityshow ?! Mit aufgebrauchten Selbstdarstellern ??

Geschichtsklitterung!

"...Annegret Kramp-Karrenbauer stellte sich hinter Merkel. Deren Haltung entspreche einer Tradition, wie Deutschland sie auch im Libyen-Konflikt vertreten habe, sagte sie im Deutschlandfunk."
Frau K-K rechnet wohl mit der Vergesslichkeit der Menschen?
Oder hat sie nicht mehr in Erinneung, wie alle, AUCH die CDU, im Verein auf den AM Westerwelle eingeprügelt haben, weil er GEGEN die Abstimmung mit Merkel, im SR Stimmenthaltung geübt hat?
Das ein unverzeiliches Versäumnis des Verfassers, darauf nicht verwiesen zu haben.

um 17:53 von karwandler

" Außerdem müsste anders als in anderen Ländern der Bundestag jedem bewaffneten Einsatz im Ausland zustimmen."

Diese Abstimmungsniederlage will sie um Himmelswillen nicht riskieren.

Re Sie hält sich wie bei allem anderen nicht an geldende Gesetze wenn sie ein Bauchgefühl hat ,denke eher die andere wollen kein Kindermädchen bei der BW wärend eines Krieges sein .Dazu VDL BW ist so fähig ,sie würde den Kriegsplatz nicht finden und im Nachbarland Betten aufstellen was sie gelehrnt haben.

Für mich haben die letzen "Giftgasangriffe" zwei Dinge gemeinsam

1. Die Gegend ist fast vollständig von "Rebellen" befreit, was die Aktion strategisch ad absurdum führt.
2. Die Weisshelme sind da.

Einfach nur eine wertfreie Beobachtung.

Danke

Frau Merkel hat das einzig richtige getan . Nein zu sagen . Es war in Vergangenheit immer aus guten Grund eine Tugend sich nicht an kriegerischen Auseinandersetzungen aktiv zu beteiligen- mit Ausnahme des Bosnien Konfliktes-( was ich auch für einen Fehler gehalten habe ) . Diese Tugend bereitet Nehmlich dann eine Vermittler oder Diplomatische Rolle anzunehmen. Deutsche Politiker, die was anderes fordern , haben offensichtlich die jüngste Vergangenheit vergessen, oder keine Verwandte die diese Vergangenheit jemals erlebt haben !

Meldicus 18.09

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Er ist mir aus dem Herzen geschrieben.

Schande

So etwas völlig bescheuertes und rechtswidriges habe ich noch nie gehört. Bestrafung eines mutmaßlichen Täters. Das gibt es IN dem Land in dem ich lebe nicht, und so einem Rechtsbruch soll es sich auch nicht in meinem Namen ÄUSSEREM Unrecht anschließen. Eine Schande!
Wäre die Schuld durch neutrale Institutionen eindeutig bewiesen wäre es etwas anderes.
Übrigens bin ich persönlich grundsätzlich immer mehr geneigt den Weißhelmen zu glauben als Assad oder Russland. Aber kein Beweis ist kein Beweis! Schon alleine weil Hilfsorganisationen keine internationalen Expertenteams ersetzten können, weil man nicht jeden von ihnen bzw. dessen Ehrlichkeit kennt, und zuletzt weil es zweifelhaft ist, inwieweit man in sich von bewaffneten Kräften beherrschten Gebieten überhaupt neutral äußern kann, ersetzen Aussagen von egal wem keine Beweise.
Ich kann mir auch Szenarien vorstellen in denen Syrien zerteilt werden soll, aber auch das sind unbewiesene Verschwörungstheorien. Bleiben wir bei den Fakten.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Giftgasangriff Syrien“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:

https://meta.tagesschau.de/id/133311/giftgasangriff-in-syrien-russland-b...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: