Kommentare

Um als Beweisführung vor Gericht

eingesetzt zu werden, finde ich eine solche Kamera nicht schlecht. Bin mal gespannt, wie das Gericht entscheidet.

must have...

Meine Dashcam hat sich in den letzten 6 Jahren bereits 2 Mal bezahlt gemacht: Einmal bei einer Unfallaufnahme vor Ort durch die Polizei, bei der die Polizisten den Unfallgegner nach Einsicht in mein Videomaterial den Unfallgegner direkt gefragt haben, ob er seine Aussage nicht lieber nochmal überdenken möchte; und einmal sogar vor Gericht. Ich wäre ohne sie unverschuldet über 15tsd Euro ärmer...

Dashcam`s

Ich persönlich fände es vollkommen in Ordnung wenn Dashcam Aufzeichnungen als Beweise vor Gericht verwertet werden dürften.... sicherlich gibt es Persönlichkeitsrechte und Datenschutzgesetze die einzuhalten sind.... aber wer stört sich beispielsweise daran, wenn ein Unbekannter in irgend einer Fußgängerzone ein Bauwerk oder Denkmal mit dem Handy fotografiert und alle zufällig vorbeigehenden Personen mit auf diesem Foto zu erkennen sind und dieses Foto dann z.B. bei Facebook landet und von möglicherweise hunderten anderer Personen gesehen wird ??.... die Dashcam Aufnahmen aus dem KFZ könnten sicherlich oft für gerechte Urteile bei Streitigkeiten vor Gericht sorgen... vor allem wenn Aussage gegen Aussage steht ....

Widerstreitende Interessen und Datenschutzbestimmungen

Immer, wenn mir diese Thematik begegnet, muss ich an ein in GB aufgenommenes Dashcam-Video denken:

Eine Frau fährt langsam in einer engen ruhigen Wohnstraße, vor ihr ein junger Mann auf einem Motorroller. Dieser fällt ihr durch seine "seltsame Fahrweise" auf, sie schaltet ihre Cam ein.

Der Mann bremst abrupt, sie auch. Der Mann springt vom Roller.
Er schiebt diesen rückwärts, rammt ihn der Frau gegen die vordere Stoßstange, und wirft ihn "mit Schmackes" seitlich zu Boden..

Dann springt er auf die Motorhaube, schlägt mit seinem Helm eine Delle hinein, lässt sich zu Boden fallen. Hinter einer Hecke taucht ein 2. Mann auf, gestikuliert & lamentiert, er sei Zeuge, wie die Frau den Mann "über den Haufen gefahren habe".

Die Frau steigt cool aus & zeigt wortlos auf ihre Dashcam.
Man sieht am Ende zwei entsetzte Trottel wegrennen.
Das hat ihnen nichts genützt, auf dem Video war das Kennzeichen zu erkennen (im Beitrag unkenntlich gemacht).

May be sometimes very helpful to have a dashcam …

Darf ich Wetten?

Der Bürger darf nicht Daten Voratsspeichern um etwas zu Beweisen! Der Staat darf aber alles.

Der Gedanke, die Zulassung als Beweismittel

in Abhängigkeit des Schadens oder Wertigkeit der Ordnungswidrigkeit halte ich für sinnvoll. Ansonsten könnte es eine Flut von Anzeigen geben. Allerdings wäre somit die Zulässigkeit des Dauerfilmes von Allem und Jeden gegeben. Was ich für nicht sinnvoll halte.

Des weiteren darf eine Dashcam oder auch ein Navigationsgerät oder ein Smartphone nicht auf Augenhöhe an der Windschutzscheibe montiert werden. Der Rundumblick muss frei bleiben.

Ganz klar Dashcam zulassen

Wenn die Bilder automatisch nach 30 Sekunden ohne Erschütterung gelöscht.

Täter werden bestimmt geschützt

Wenn ich die bisherige Rechtsprechung verfolge, dann wird der Datenschutz für das höhere Gut angesehen.
Die Botschaft an alle Verkehrsrowdies lautet:
"Macht weiter so, die anderen können dir eh nichts beweisen".
Die Botschaft an die Opfer: "Wenn dir einer auf die linke Backe schlägt, dann bekommst Du auch noch eine auf die rechte!", nämlich von unserem Rechtsstaatsystem, dass die Täter mehr schützt als die Opfer.

Eine völlig neue Dimension für die Kaste der Abmahnvereine

Da jeder täglich das eine oder andere Vergehen begeht ist das eine Perspektive für jene Kreise, die aus Raffgier oder Querulanz darauf herumreiten, was sich Mitbürger so alles leisten; so wertvoll solche 'Zeugnisse' von Geschehen sind, sind sie auch eine Herausforderung für alle, die sich vor jenen schützen wollen, die aus Gesetzeslücken Profit schlagen. Da frage ich mich nur, warum wir noch ein Parlament mit überproportional vielen Juristen haben, wenn so elementare Fragen ständig vom BVG geklärt werden müssen...

Wäre sinnvoll als Beweis

Es geschieht glaube ich fast minütlich ein Unfall, meißt kleinere, die zu Streitigkeiten schon vor Ort führen. Vielleicht würde die Dash Cam den Unfallverursacher schon vor Ort von seiner Schuld überzeugen und es braucht erst gar keine Verhandlungen. Der Versicherung kann man ja eine Kopie schicken.

Darstellung: