Ihre Meinung zu: Berichte über Giftgasangriff in syrischer Stadt Duma

8. April 2018 - 3:55 Uhr

Syrische Kampfjets fliegen seit Tagen Angriffe auf die von Aufständischen gehaltene Stadt Duma. Dabei sei auch Giftgas eingesetzt worden, berichten Hilfsorganisationen. Die Regierung bestreitet das.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.142855
Durchschnitt: 3.1 (35 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Das kommt nicht überraschend

Wenn diese Giftgasangriffe einem bestimmten Schema folgen, dann dem, dass sie immer dann passieren, wenn die sogenannten Rebellen in Bedrängnis geraten.

Einen militärischen Sinn haben diese Angriffe also nicht, die syrische Armee könnte auch mit konventionellen Mitteln durchsetzen. Die Behauptung solcher Angriffe hält also keinem "Qui Bono" stand.

Russland hat bereits am 13.3. über TASS erklärt, dass sie mit Berichten über Chemiewaffenangriffe zur Rechtfertigung eines US-Angriffs auf Damaskus rechnen. In der gleichen Erklärung wird angekündigt, dass Russland in diesem Fall zurück schießen werde.

Abwesenheit der Weltorganisation und der USA in Syrien

Diese Giftgasangriffe des Assad-Regimes - und ich habe keinen Grund, an den Berichten der Hilfsorganisationen zu zweifeln - zeigen einmal mehr die Handlungsunfähigkeit der Weltorganisation.

Unmittelbar Schuld daran ist natürlich in erster Linie Russland, welches die Verbrechen des Assad-Regimes vor Ort und auch in der UNO deckt anstatt sie zu unterbinden.

Leider hat die irrlichternde Abwesenheitspolitik der USA unter Obama dieses schreckliche Macht-Vakuum in Syrien, in dem sich sämtliche Despoten und Autokraten von Assad über Erdogan bis Putin nun inkl. Giftgasangriffe austoben, durch ihr jahrelanges Nichtstun erst geschaffen. "America First" im Sinne der weitgehenden Abwesenheit der USA in Syrien geht konzeptionell auf Obama zurück. (Das "Syrien ist Resultat des Irakkrieg!"-Geschwätz darf beruhigt als rein ideologisch-antiamerikanistisch motiviert ignoriert werden.)
Genau das wird dereinst in den Geschichtsbüchern stehen.

Das kennen wir schon ...

"Die syrische Regierung habe bereits Giftgas gegen das eigene Volk eingesetzt." ??? Unbewiesene Anschuldigungen ohne jegliche Beweise und dann noch die Weißhelme, welche als angebliche Helfer und neutrale Informationsquelle ja sehr glaubwürdig sind ;)

Das Gleiche Spielchen wie bei Skripal, die Dämonisierung von Assad und Putin um die westliche Bevölkerung auf Kriegskurs zu halten. Wie soll man das noch nennen? Dank des Internet und der alternativen Medien kann heute jeder wissen wie geopolitische Spielchen genutzt werden um wirtschaftliche Interessen durchzusetzen. Man muss sich nur den militärisch industriellen Sektor betrachten.

Wir haben alle noch in Errinnerung wie die USA-NATO den Irak-Krieg begründet haben, Millionen Tote und keine Konsequenzen. Und dann schwafeln westliche Politiker und Leitmedien von Menschenrechten.

Darstellung: