Ihre Meinung zu: Hochrangiger deutscher Terrorist in Syrien gefasst

21. März 2018 - 16:15 Uhr

Er prahlte mit Leichen in IS-Propagandavideos und soll an der Ermordung zahlreicher Zivilisten beteiligt gewesen sein. Nun wurde der Deutsch-Algerier Fared Saal nach Recherchen von NDR, WDR und SZ in Syrien gefasst.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.31579
Durchschnitt: 4.3 (19 votes)
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Pseudoreue.

Natürlich, auf einmal war es für alle "ein Fehler", nach Syrien zu gehen. Vielleicht nur, weil der Plan vom ewig glänzenden Schlächterreich nicht ganz aufgegangen ist?

Dennoch: Diese Leute sind Deutsche, und als solche haben sie ein Anrecht auf konsularische Betreuung. Es sollte alles unternommen werden, um sie frei zu bekommen und in Deutschland für ihre Taten zu verurteilen.

Der syrische Rechtstaat ist nämlich kein Teil deutscher Wertepolitik.

Hört diese Art der Berichterstattung nie auf?

Deutscher Terrorist? Wohl nur in der Wahrnehmung der Staatsmedien.

deutscher Terrorist in Syrien gefasst

Hoffentlich bemüht sich Merkel nicht um dessen Wohlergehen und um Auslieferung für ein gerichtliches Verfahren in Deutschland.

Warum...

...wird ein Algerier von deuchen Medien "Hochrangiger deutscher Terrorist" genannt? Nennt den Typen das was er ist, ein algerischer Mörder und Terrorist. Es ist unfassbar...

Unfassbares Leid

@rossundreiter-sorry, diese Leute haben alle Rechte verwirkt. Die waren doch in keinem Freizeitpark. Gericht und Strafe bitte da, wo die Greueltaten begangen worden sind.

Es ist ein Fehler,

solchen Leuten die deutsche Staatsbürgerschaft zu geben. Er hat sie missbraucht und sie gehört ihm entzogen. Bei deutschen Terroristen denke ich an die RAF und an den NSU - das waren Leute von uns, die einen links, die anderen rechts, aber keine fanatischen Moslems orientalischer Herkunft.

Bitte was an dem

soll "deutsch" sein?

Jetzt hoffe ich auf eine harte Bestrafung!

Ein Mensch der das Leben anderer nicht geachtet hat ist endlich hinter Gitter. Prima!

um 15:51 von Shasta

"Deutscher Terrorist? Wohl nur in der Wahrnehmung der Staatsmedien."
Erst mal muss klar sein, dass wir in Deutschland keine Staatsmedien haben. Das ist vielleicht in Syrien so?
Außerdem ist es ein Deutscher, wenn er die deutsche Staatsbürgerschaft hat.
Wenn er aber solche Verbrechen im Ausland verübt hat, dann muss er nach dem dortigen Recht streng bestraft werden.
Das ist nach meiner Meinung ein völlig akzeptables und festgelegtes Rechtsempfinden.

Verschonen sie uns

Bitte verschonen sie uns mit Nachrichten über solche Subjekte. Einfach totschweigen. Und keine Duldung solcher Typen in Deutschland.

Ist

das jetzt ein "typisch deutscher Täter " ?
Ganz genau so habe ich mir das vorgestellt.
So geht's natürlich auch: Man verteilt per Helikopterabwurf deutsche Pässe und hat tara..deutsche Täter ?!

15:41 von rossundreiter

Der Schlächter hat Menschen in Syrien ermordet und wusste was ihm blüht wenn er dort gefasst wird. Ich bin dagegen, dass er dem deutschen Steuerzahler auch nur einen Cent kostet. Wir brauchen keine Mörder in Deutschland!!

Keine Unterstützung durch Deutsche Behörden

Niemand habe von ihr bislang Notiz genommen. "Ich würde gerne Bescheid geben, dass ich hier bin", sagte sie mit Blick auf die deutschen Behörden. Es sei ein Fehler gewesen, sich dem IS anzuschließen und in den Krieg zu ziehen.

Ich hoffe das solche Leute nicht durch die deutschen Behörden unterstützt werden. Wer sich dem IS angeschlossen hat soll nicht behaupten "nicht gewusst zu haben worauf er sich einlässt".
Diese Menschen sollen ruhig in den Ländern verurteilt werden wo sie Schaden angerichtet haben. Ein deutsches Gefängnis haben die nicht verdient. Und der Steuerzahler auch nicht.

mannmannmann

Soso, ein "deutscher" Terrorist ist das also. Fared Saal. Manchmal kann ich nur noch den Kopf schütteln.
Ich bin gespannt, wann der deutsche Pass bei der Einreise in die USA genauso kritisch und misstrauisch betrachtet wird wie ein, sagen wir mal, pakistanischer.

Am 21. März 2018 um 17:31 von

Am 21. März 2018 um 17:31 von pkeszler
um 15:51 von Shasta

"Deutscher Terrorist? Wohl nur in der Wahrnehmung der Staatsmedien."
Erst mal muss klar sein, dass wir in Deutschland keine Staatsmedien haben. Das ist vielleicht in Syrien so?

nnnn
Finanziert werden die Staatsmedien über Steuern, viele Angestellte sind verbeamtet.
Die Aufsicht führen Politiker der jeweiligen Mitglieder in Landtagen, die Berichterstattung unterliegt Staatsverträgen - u .a. Bildungsauftrag.
Wenn das kein Staatsmedium ist, dann weiß ich auch nicht...!

Dieser Mann hat die deutsche Staatsbürgerschaft nicht verdient!

Seine Einstellung geht gegen die freiheitlichen demokratische Grundordnung der Bundesrepublik. Es ist ein Fehler solche Menschen nach Deutschland zurück zu holen. Wir schaffen uns nur Feinde in der Welt, wenn wir uns für solche Spinner einsetzen!

Nicht zurück

Von mir aus muss dieser "Kämpfer Gottes" nicht wieder nach Deutschland reinkommen. Kein Platz hier. Da kenne ich nun wirklich viele Menschen die das echt bitterer nötig und v.a. vedient haben Das Recht ist verwirkt, egal ob deutscher Pass oder nicht. Soll er sich doch in sein "Paradies" aufmachen, und gleich seine heulende Frau mitnehmen.

Dieses Verbrecherehepaar....

....hat jegliche Unterstützung durch die BRD verwirkt als sie sich der Mörderbamde anschloß. Sie haben ihre Verbrechen in Syrien begangen und sind dort gefasst worden. Also sollen sie auch dort abgeurteilt und bestraft werden, ohne Aussicht auf Auslieferumg nach Deutschland.

Niemand habe von ihr bislang

Niemand habe von ihr bislang Notiz genommen.
So eine seiner Frauen, Hatice aus L.
Man kann nur hoffen, dass das so bleibt und die beiden ihrer gerechten Strafe im Land zugeführt werden.

was will...

... man mit einer derartig gelagerten Berichterstattung erreichen? Mitleid etwa? oder gar den Ruf nach einem rechtsstaatlichen Verfahren in Deutschland?

Es handelt sich um eine eiskalte und emphatielose Killermaschine, die voller Stolz Menschen abgeschlachtet hat und diese Opfer abwertend in Sozialen Medien als Stück Vieh bezeichnet und auf einmal nachdem man ihn gefasst hat und er weiß das ihm schweres Ungemach droht, schaltet man auf den Reue-Modus um.

Wenn dort wo er grade ist auf seine abscheulichen Taten die Todesstrafe steht, dann hat er sich die Todesstrafe auch redlich verdient, da er das Risiko gekannt haben dürfte.

Auge um Auge - Zahn um Zahn

Es ist ein Skandal diesen offensichtlichen Verbrecher diese Plattform zu geben. Die Staatsbürgerschaft ist mir in diesem Fall Jedenfalls Schnuppe.
Welch Ironie, dass sich jetzt Bundesbehörden um dieses Subjekt kümmern. Das sollte man den Syrern ohne Nachsicht mit der letzten Konsequenz überlassen, damit eine zukünftige Gefährdung ausgeschlossen bleibt.

@Defender411

Natürlich ist es wichtig, einen hochrangigen Terroristen in die Finger zu kriegen.

Man kann sich darauf verlassen, dass die Behörden vor Ort ganz andere Themen interessieren, als zum Beispiel deutsche Ermittler.

Der Mann hat sicher Informationen zu Strukturen, Netzwerken, Rekrutierungsprozessen, Kontakte, geplanten Anschlägen in Europa (wenn Ihnen das egal ist, dann halt in Deutschland) etc etc.

Sie glauben doch nicht, dass Behörden in Syrien oder auch Irak sich dafür interessieren, in welcher deutschen Moschee irgendein radikaler Rekrutierer sein Unwesen treibt, oder?

Deshalb ist es wichtig, auch wegen der vielen Rückkehrer, so viele Infos wie möglich zu kriegen.

PS
Die deutsche Staatsbürgerschaft haben nur wenige verdient - aber man kriegt sie halt mit der Geburt - was soll man machen.

Er ist auch deutscher Staatsbürger

Damit muss sich Deutschland zum einen auf diplomatischem Weg um ihn kümmern und zum anderen auch seine Auslieferung beantragen, auch weil hier gegen ihn ermittelt wird. Das schreiben die Gesetze nun mal so vor.
Auch wenn einige hier das nicht wahrhaben wollen.

15:41 von rossundreiter

Pseudoreue.

Natürlich, auf einmal war es für alle "ein Fehler", nach Syrien zu gehen. Vielleicht nur, weil der Plan vom ewig glänzenden Schlächterreich nicht ganz aufgegangen ist?

Dennoch: Diese Leute sind Deutsche, und als solche haben sie ein Anrecht auf konsularische Betreuung. Es sollte alles unternommen werden, um sie frei zu bekommen und in Deutschland für ihre Taten zu verurteilen.

Der syrische Rechtstaat ist nämlich kein Teil deutscher Wertepolitik.
///
*
*
Wer in Syrien Kurden an der Waffe ausbildet, der sollte Terroristen der syrischen Gerichtsbarkeit überlassen.
*
Es kann ja auch in der Justiz ausgebildet werden??

17:29 von _differenziert_

Bitte was an dem

soll "deutsch" sein?
////
*
*
Da sind wir schon Zwei, die sichnoch trauen das zu fragen?

Rechtlos?

Ich nehme an, jeder hier weiß, dass es nicht so ist. Das Grundgesetz gilt für jeden deutschen Staatsbürger, auch und gerade für diese Schlächter.

Dazu gehört es meiner Ansicht nach auch, alles zu unternehmen, die Leute nach Deutschland zu holen.

Vermutlich lebenslanges Gefängnis ist auch kein Zuckerschlecken, sondern die Antwort demokratischer Staaten auf schwerste Verbrechen!

@Defender411 17:40

Ob es Ihnen gefällt oder nicht man muss Gesetze beachten und die deutsche Staatsbürgerschaft kann diesem Mann nicht entzogen werden, da er in Deutschland geboren wurde.
Wir schaffen uns Feinde auf der Welt wenn wir die AfD wählen und dieser Partei samt ihrem Fremdenhass zu viel Macht geben.

Irreführung

Dies Schlagzeile ist irreführend. Der Mann ist gerade KEIN Deutscher.

@17:47 von mcintyre

"Wenn dort wo er grade ist auf seine abscheulichen Taten die Todesstrafe steht, dann hat er sich die Todesstrafe auch redlich verdient, da er das Risiko gekannt haben dürfte."

Eigentlich sollte man über so ein Individuum gar nicht berichten; sollen sie doch machen mit ihm, was sie wollen.

Was ist ein deutsch - Algerier?

- ein Algerier mir deutschen Zweitpass oder
- jemand mit einem deutschem und einem algerischen Elternteil?

@17:29 von _differenziert_

"soll "deutsch" sein?"

Er ist Deutscher-Algerier.

Manchmal kann man die AfD schon verstehen.

re mein blauer engel

"So geht's natürlich auch: Man verteilt per Helikopterabwurf deutsche Pässe"

Selten eine so einfältige und bösartige Polemik in diesem Forum gesehen.

um 17:38 von Mein blauer Engel

"Finanziert werden die Staatsmedien über Steuern, viele Angestellte sind verbeamtet.
Die Aufsicht führen Politiker der jeweiligen Mitglieder in Landtagen, die Berichterstattung unterliegt Staatsverträgen - u .a. Bildungsauftrag.
Wenn das kein Staatsmedium ist, dann weiß ich auch nicht...!"
Na ja, das ist Ihre persönliche Meinung. Ansonsten müssten Sie das unseren Gerichten überlassen, ob wir hier Staatsmedien haben oder nicht. Sie können das ja von einem Gericht überprüfen lassen.

Sieht ja wohl doch so aus,

dass der Islam zu Deutschland gehört.

15:51 von Shasta

Sie schreiben:"Deutscher Terrorist? Wohl nur in der Wahrnehmung der Staatsmedien."
Da würde mich doch interessieren wie das in Ihrer Wahrnehmung ist?

@Magfrad

Sollte der Mann über eine Doppelstaatsbürgerschaft verfügen, kann ihm selbstverständlich wegen des ungenehmigten Kriegsdienstes in fremden Streitkräften die deutsche Staatsangehörigkeit entzogen werden!

Was zu bedenken ist!

17:28 von Senfmann

...:" Er hat sie missbraucht und sie gehört ihm entzogen."
Sie wissen aber schon, dass das nach deutschem Recht nicht möglich ist.

OMG. Hoffentlich gibt es

OMG. Hoffentlich gibt es keinen Auslieferungsantrag. Lasst ihn bloß in der Wüste. Mir einem Verbrecher dieses Kalibers kann unser Strafsystem eh nicht umgehen!

um 18:06 von karwandler

"Selten eine so einfältige und bösartige Polemik in diesem Forum gesehen."
Sie meinen blauer engel sei in "pöser Pursche"
Ich nicht.
Ihre Verharmlosungen finde ich da wesentlich gefährlicher.

um 17:29 von _differenziert_

"Bitte was an dem soll "deutsch" sein?"

seine Staatsbürgerschaft. Die gibt es nicht in erster und zweiter Klassen.

mag sein, ...

auf dem papier deutscher staatsangehöriger.
im geiste nicht.

mögen sich die kurdisch-syrischen behörden zunächst mit dem beschuldigten befassen und ihn -bei bewiesener schuld- zur rechenschaft ziehen.

jeder kombattant kennt dieses procedere.

Hilfe vom Staat

wenn in ein Mensch mit deutschem Pass in Frankreich oder sonst wo einen Mord begeht - bekommt der konsularische oder sonst wie Hilfe? Und wenn , warum ?

@ Frank von Bröckel

In welchen " fremden Streitkräften" hat der Mann "Kriegsdienst" geleistet?

Ich dachte echt der sei ein Terrorist.
Jedenfalls kam keiner auf die Idee, die RAF (auch wenn das A für Armee stand) als "Streitkräfte" zu bezeichnen.

Terrorismus ist kein Kriegsdienst. Es ist ein Verbrechen. Eine terroristische Vereinigung ist eine Ansammlung von Verbrechern. Keine Armee.

Sie werden doch nicht wollen, dass man sich dem Wording von Terroristen unterwirft und den IS als Staat anerkennt, oder?

Das wär ja ein tolles Marketing Geschenk für diese Verbrecher.

Es fällt mir schwer

... in diesem Fall. Aber ja, als deutsche Staatsbürger haben Saal und seine Frau alle verfassungsmässigen Grundrechte und Anspruch auf konsularische Betreuung wie jede/r andere Deutsche. Wer das nicht begreift, sollte mal seine FDGO-Kenntnisse auffrischen statt dümmlich von 'verwirkten Rechten' zu krakeelen.

@tisiphone, 17.50h

Sie haben schon recht.
Die für Deutschland relevanten Erkenntnisse dürften die syrischen oder irakischen -Ermittlungsbehörden wenig interessieren.

Was allerdings nützen uns diese Erkenntnisse?

Wie oft sind in Deutschland Moscheen bekannt geworden, in denen Gewalt gepredigt werden, in denen Moslems radikalisiert werden, in denen Imame Hass predigen?

Was ist passiert?
Nichts.

Wenn man konkrete Erkenntnisse über solche Imame hat, dann wird gewartet, bis die alle ausgereist sind um dann politisch zu lamentieren.

N ein, wer in den Krieg zieht, dort Verbrechen begeht, wird auch dort bestraft.

17:28, Senfmann

>>Es ist ein Fehler,
solchen Leuten die deutsche Staatsbürgerschaft zu geben. Er hat sie missbraucht und sie gehört ihm entzogen. Bei deutschen Terroristen denke ich an die RAF und an den NSU - das waren Leute von uns, die einen links, die anderen rechts, aber keine fanatischen Moslems orientalischer Herkunft.<<

Der Typ wird wohl in Deutschland geboren sein.

Was unterscheidet ihn also von einem RAF- oder NSU-Terroristen?

Lediglich die Art und Weise, wie er von Rassisten wahrgenommen wird.

Rassisten, für die auch Cem Özdemir, Cerno Jobatay oder Seyran Ateş keine Deutschen sind.

Sonst nichts.

@Magfrad, 17.59h

Bravo.
Ich bin erstaunt, wie Sie den Sprung von einem Kriegsverbrecher in Syrien zur AfD schaffen.

Wie ein Buddhist, Jude,

Wie ein Buddhist, Jude, Amish o.ä. sieht er aber auch nicht aus.

Ach ja, mit diesen Religionen gibt's auch keine Probleme.

@Karl Kraus, 18.20h

Doch, das ist sehr wohl möglich. Er darf dadurch nur nicht staatenlos werden.
Ob der Verbrecher eine zweite StA hat, ist mir nicht bekannt.

@S1 (21.03.18 18:33): Verharmlosung?

Mal vollkommen dahingestellt, ob Benutzer 'mein blauer Engel' ein - wie haben Sie das so schön formuliert? - ein 'pöser Pursche' ist, kann man noch nicht mal ansatzweise detektieren, daß die Aussage von Benutzer karwandler verharmlosend ist. Mit kurzer prägnanter Formulierung hat er die - nach meiner Auffassung hinreichend provozierende - metaphorische Aussage von 'mein blauer Engel' als das klassifiziert, was sie ist: Polemik.

18:33, S1

>>um 18:06 von karwandler
"Selten eine so einfältige und bösartige Polemik in diesem Forum gesehen."
Sie meinen blauer engel sei in "pöser Pursche"
Ich nicht.
Ihre Verharmlosungen finde ich da wesentlich gefährlicher.<<

Was soll "pöser pursche" heißen?

Der Begriff ist mir nicht geläufig.

Ein sehr schlichter, einfach strukturiert denkender Mensch?

Dann würde ich mich diesem Urteil anschließen.

wieder ein 'deutscher' Terrorist?

Da wurde doch erst vor ein paar Tagen ein 'deutscher' Terrorist festgenommen oder handelt es sich um denselben Deutschen?

Dann wird unsere Bundesregierung ja wieder aktiv werden, um den Deutschen zurück in die Heimat zu holen.

@Frank von Bröckel, 18.19h

So einfach ist es nicht.

Es muss sich schon um die Armee eines regulären Staates handeln.

Die ganzen Terroristenorganisationen, die sich da selbst als Streitkräfte bezeichnen, sind keine im Sinne der von Ihnen erwähnten Rechtsnorm.

@Magfrad (21.03.18 17:59): Auf den Punkt gebracht...

"Ob es Ihnen gefällt oder nicht man muss Gesetze beachten und die deutsche Staatsbürgerschaft kann diesem Mann nicht entzogen werden, da er in Deutschland geboren wurde."

Wie so häufig: Vollkommen korrekte Darstellung - Danke.

Auch den zweiten Teil 'unterschreibe' ich gerne:

"Wir schaffen uns Feinde auf der Welt wenn wir die AfD wählen und dieser Partei samt ihrem Fremdenhass zu viel Macht geben."

@Karl Kraus

da liegen Sie leider nicht ganz richtig. Beispielsweise kann gem. §28 StAG die Staatsbürgerschaft entzogen werden, sofern der Deutsche Staatsbürger in einer fremden Armee dient, ohne das dazu eine Verpflichtung besteht. Inwieweit das auf den IS bzw. DAESH zutreffen mag, kann man diskutieren....

von Shasta

"Deutscher Terrorist? Wohl nur in der Wahrnehmung der Staatsmedien."
Ihnen ist ja wohl jeder Wertemaßstab abhanden gekommen.

um 18:26 von cbCLP

"Hoffentlich gibt es keinen Auslieferungsantrag."
Der Verbrecher wird bestimmt in Syrien von den Gerichten verurteilt werden, wie die Minderjährige aus Sachsen im Irak. Und ich denke, dass die Syrer nicht zimperlicher mit ihm umgehen, wie die Iraker.

Das Staatsbürgerrecht muss dringend überarbeitet werden

Wir haben nun eine Bundesregierung.
Die sollte darauf hin arbeiten dass das Staatbürgerrecht reformiert wird.
Es müssen nicht alle Straftäter einen dt. Paß erhalten.
Offensichtlich besteht akuter Handlungbedarf.

18:26, cbCLP

>>OMG. Hoffentlich gibt es
OMG. Hoffentlich gibt es keinen Auslieferungsantrag. Lasst ihn bloß in der Wüste. Mir einem Verbrecher dieses Kalibers kann unser Strafsystem eh nicht umgehen!<<

Sie meinen, die schweren Fälle sollten alle ausgelagert werden?

Denn es gibt ja noch mehr davon hier, der unterschiedlichsten ideologischen Richtungen.

Ich erinnere an den Prozess, der gerade in München stattfindet.

Um nur ein Beispiel zu nennen.

@mcintyre

Ist es nicht gesetzlich verboten, jemanden die Staatsbürgeschaft zu entziehen, wenn dieser dann Staatenlos wird?

19:43, ähhhhh

>>Das Staatsbürgerrecht muss dringend überarbeitet werden
Wir haben nun eine Bundesregierung.
Die sollte darauf hin arbeiten dass das Staatbürgerrecht reformiert wird.
Es müssen nicht alle Straftäter einen dt. Paß erhalten.
Offensichtlich besteht akuter Handlungbedarf.<<

Den Pass bekam er wohl, lange bevor er Straftäter wurde.

Das ist bei jedem deutschen Straftäter so.

Und er ist ja wohl hier geboren. Erfüllt also alle Voraussetzungen des Deutschseins.

Bis auf die rassistischen natürlich.

Endlich mal eine gute Meldung!

Hoffentlich kommt die Bundesregierung nicht auf die Idee einen Auslieferungsantrag zu stellen zuzutrauen wärs ihr.

17:59 von Magfrad

Wir schaffen uns Feinde auf der Welt wenn wir die AfD wählen
.
Feinde ??
was glauben sie wie unglaubwuerdig ein Volk oder deren Vertreter in der Welt ist,
wenn es das Wohlbefinden von Fremden ueber das des eigenen Volkes stellt !

@ähhhhh

Ich bezweifle, dass die Menschen einen Antrag auf die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen, nachdem sie eine Straftat begangen haben...

Außerdem zur Reformierung, ist laut Einbürgerrungsrecht vereinbart, dass die jeweilge Person keinen Antrag stellen kann, wenn dieser zum Punkto "Bekenntnis zum Grundgesetz*" nicht zugelassen wird.
Siehe hier: https://www.tagesschau.de/inland/einbuergerung4.html

*Das schließt Straftaten und co. mit ein.

@master4life

Aus meinem weiterem Umfeld ist mir ein Fall eines Fremdenlegionärs bekannt, der mit Beitritt zur Legion seine Deutsche Staatsbürgerschaft verloren hat und erst nachdem er fünf Jahre gedient hat, der französische Pass in Aussicht gestellt wurde. Inwieweit dies allerdings hier anwendbar ist, kann ich beim besten Willen nicht sagen. Aber es wird sich sicherlich ein Winkeladvokat finden, der eine Rückkehr nach Deutschland für dieses Monster ermöglichen wird.

Von syrischen Kurden gefasst - was ist der Dank?

Und was ist der Dank für den Kampf der Kurden gegen den IS in Syrien? Es wird zugelassen, dass Erdogan eine 2. Front eröffnet, wodurch die Kurden gezwungen sind, ihre Kräfte aus dem Osten Syriens abzuziehen.
Erdogan nützt somit dem IS, sich wieder zu erholen.

19:57, Sisyphos3

>>was glauben sie wie unglaubwuerdig ein Volk oder deren Vertreter in der Welt ist,
wenn es das Wohlbefinden von Fremden ueber das des eigenen Volkes stellt !<<

"Wir" und "die anderen".

Klassisch rechte Denke, wie aus dem Lehrbuch.

Und so oft hier auch die Behauptung aufgestellt wird, bei uns würde das Wohlergehen der Fremden über das des "eigenen Volkes" gestellt, wahrer wird dieser Quatsch dadurch nicht.

20:03, Robert L.

>>Von syrischen Kurden gefasst - was ist der Dank?
Und was ist der Dank für den Kampf der Kurden gegen den IS in Syrien? Es wird zugelassen, dass Erdogan eine 2. Front eröffnet, wodurch die Kurden gezwungen sind, ihre Kräfte aus dem Osten Syriens abzuziehen.
Erdogan nützt somit dem IS, sich wieder zu erholen.<<

So ist es.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Eine Tragödie.

Der IS wird wieder stärker werden

Es ist Fakt, dass der Krieg in Afrîn die Kurden geschwächt und dem IS die Möglichkeit gegeben hat, neue Angriffe durchzuführen und sich zu reorganisieren. Mit Hilfe Erdoğans erneuert sich der IS: Das trifft nicht nur auf Dêra Zor zu. IS-Mitglieder sind auch in Afrîn, Terroristen und Plünderer.

@magfrad

Ihre Ausführungen erachte ich etwas überzogen drastisch.

Bin viel in der Welt unterwegs und ich gebe Ihnen Recht, dass Deutschland viele Feinde hat bzw. von vielen nicht sonderlich gemocht wird, aber Feinde schaffen sich die Deutschen sicherlich nicht durch die Wahl der AfD, sondern vielmehr durch das Wahlverhalten, in dem man immer wieder die gleichen bestimmten Personen und ihre Politik wählt und damit ihr Tun und Handeln bestätigt.

Vielmehr stoße ich in Ländern wie z.B. Südafrika - dem Land der jahrzehntelangem Apartheid - oder England - sicherlich keine Deutschland-Fans - nicht selten auf totale Verwunderung und absolutes Unverständnis, dass die AfD nicht viel stärker ist und eine bestimmte Person zum mittlerweile vierten Mal im Amt bestätigt wurde.

Dieser ..... hat für einen

Dieser ..... hat für einen islamischen Gottesstaat mit einer islamischen Rechtssprechung gekämpft.
.
Man sollte seinen Wunsch respektieren, und über ihn die einzig von ihm akzeptierten Scharia urteilen lassen. Denn wir können ihn nicht richten, nur Allah kann das.
.
Auch wenn einige bei der TS das nicht verstehen, akzeptieren und ich einen roten Balken bekomme, aber schmeißt mal euren faktenfinder an!

Hört endlich auf!

Hört endlich auch diese Typen als "deutsche Terroristen" zu bezeichnen. Diese Verdrehung der Tatsachen wird langsam unerträglich.

@15:41 von rossundreiter

//Dennoch: Diese Leute sind Deutsche, und als solche haben sie ein Anrecht auf konsularische Betreuung. Es sollte alles unternommen werden, um sie frei zu bekommen und in Deutschland für ihre Taten zu verurteilen.

Der syrische Rechtstaat ist nämlich kein Teil deutscher Wertepolitik.//

Vorsicht mit der Wortwahl. Terroristen sind hoffentlich auch in Ihren Augen kein Teil 'deutscher Wertepolitik' (was immer das sein soll). Und wenn es einen syrischen "Rechtsstaat" gäbe, wäre dort möglicherweise gar kein Krieg ausgebrochen.

Deutsche Teroristen

Zu dem Artikel sage ich nur,machts wie früher die Römer,Daumen nach unten.

Bestrafung in Syrien

Ich hoffe auf seine Bestrafung in Syrien. Dies wäre dann die dort rechtmäßige Todesstrafe.

20:13, mcintyre

>>Bin viel in der Welt unterwegs und ich gebe Ihnen Recht, dass Deutschland viele Feinde hat bzw. von vielen nicht sonderlich gemocht wird<<

Auch ich komme viel rum, aber das habe ich noch nirgendwo bemerkt.

20:15, NeutraleWelt

>>Man sollte seinen Wunsch respektieren, und über ihn die einzig von ihm akzeptierten Scharia urteilen lassen. Denn wir können ihn nicht richten, nur Allah kann das.<<

Dieses Glück wird ihm nicht vergönnt sein. Er wird in Syrien die Segnungen der Assadschen Geheimdienstpolykratie genießen dürfen.

Sofern die Kurden nicht ihre eigene Gerichtsbarkeit haben, was ich nicht weiß.

Warum nicht deutscher Terrorist?

"Hört endlich auch diese Typen als "deutsche Terroristen" zu bezeichnen. Diese Verdrehung der Tatsachen wird langsam unerträglich." (mary33)

Warum soll das nicht so stimmen? Wenn er die deutsche Staatsbürgerschaft hat, dann ist der auf alle Fälle Deutscher. Wenn er mit getöteten Gefangenen posiert auch ein mutmaßlicher Kriegsverbrecher und Terrorist.

Von RAF über NSU hat es schon etliche deutsche Terroristen gegeben und in den letzten Jahren ist zu linkem und rechtem Terror auch islamistischer Terror dazu gekommen.

20:15 von NeutraleWelt

Dieser ..... hat für einen islamischen Gottesstaat mit einer islamischen Rechtssprechung gekämpft.
.
Man sollte seinen Wunsch respektieren, und über ihn die einzig von ihm akzeptierten Scharia urteilen lassen. Denn wir können ihn nicht richten, nur Allah kann das.
.
Auch wenn einige bei der TS das nicht verstehen, akzeptieren und ich einen roten Balken bekomme, aber schmeißt mal euren faktenfinder an!
////
*
*
Der Islam gehört doch zu Deutschland, aber jetzt vor den befürchteten Auswirkungen drücken?

@Schonhammer

Warum wird ein Algerier von deuchen Medien "Hochrangiger deutscher Terrorist" genannt?

Weil er die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, damit ist er per Definition Deutsche mit allen Pflichten und Privilegien.

Dennoch bin ich der Meinung, dass die Bundesregierung nicht versuchen sollte, ihn nach Deutschland überstellen zu lassen. Mord ist auch in Deutschland strafbar, aber dann muss gelten: Wer in Syrien mordet, soll sich dafür auch in Syrien verantworten.

Fanatische religiöse

Fanatische religiöse Massenmörder und Terroristen sprengen bei mir jede Grenze der Geduld, Nachsicht und Vernunft. Und da werde ich blind vor Wut, wenn denen plötzlich die Vorzüge der Rechtsstaaten einfallen, die sie gerade noch bekämpft haben.
Ich weiß um meine Unvernunft und das ein allgemeingültiges Gesetz im Sinne Kants so ausgeschlossen ist... aber bei Boko Haram, IS und ähnlichen fahre ich aus der Haut.

19:49 von fathaland slim

19:43, ähhhhh

>>Das Staatsbürgerrecht muss dringend überarbeitet werden
Wir haben nun eine Bundesregierung.
Die sollte darauf hin arbeiten dass das Staatbürgerrecht reformiert wird.
Es müssen nicht alle Straftäter einen dt. Paß erhalten.
Offensichtlich besteht akuter Handlungbedarf.<<

Den Pass bekam er wohl, lange bevor er Straftäter wurde.

Das ist bei jedem deutschen Straftäter so.

Und er ist ja wohl hier geboren. Erfüllt also alle Voraussetzungen des Deutschseins.

Bis auf die rassistischen natürlich.
////
*
*
Beispielsweise kann gem. §28 StAG die Staatsbürgerschaft entzogen werden, sofern der Deutsche Staatsbürger in einer fremden Armee dient, ohne das dazu eine Verpflichtung besteht.
*
Alles ohne Rassismus und ALGERIEN ist ja auch sein Heimatland?

Der Massenmörder und Schlächter

hat seine Verbrechen in Syrien begangen und wird sich nach syrischen Gesetzen verantworten müssen. Ich finde es wenig wahrscheinlich, dass sich dort die Richter von seinem Gefasel über "Fehler sich dem IS anzuschließen" beeindrucken lassen. Und jetzt zu jammern, dass sich deutsche Behörden nicht für das Terroristenpack interessieren ist ja ganz erbärmlich. Die haben sich doch weder für Deutschland, noch für Deutsche, noch für Syrer interessiert sondern nur ihre Allmachtsphantasien ausgelebt. Ich hoffe, dass sich in Deutschland und von deutschen Behörden keine Hand für die rührt

Deutschland

Wenn der Typ nach Deutschland ausgeliefert wird ist er in 6 Monaten auf freiem Fuß. Es wird nämlich schwierig sein ihm die Taten zweifelsfrei zu belegen und mit gutem vom Steuerzahler finanzierten Anwalt ist er bald auf freiem Fuss und kann resozialisiert werden. In meinem Land bekäme er einen kostenlosen Flug nach Kuba und das ist gut so!

Die Volksseele kocht

Ein Halbdeutscher oder Halbalgerier (ist das sowas wie ein Halbindianer bzw. Halbblut?) beschmutzt ganz Deutschland.

Wäre er ein rassenreiner Deutscher - ja dann.......darf er die deutsche Statistik verschlechtern. Aber nur dann!

Witzig, wie manche den Pawlow'schen Hund mimen.

Bitte

allen "deutschen" IS-Kämpfer sofort die deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen, selbst denen, die keinen Migrationshintergrund haben.

@Boris.1945 20:48

Falsch der gute Mann ist in Deutschland geboren, er hat den algerischen Pass als zweitpass. Algerien und Deutschland sind also seine Heimatländer und nicht nur Deutschland. Da er aber in Deutschland geboren ist wird es nicht möglich sein ihm die Staatsbürgerschaft streitig zu machen.

Deutscher

Er hat die deutsche Staatsbürgerschaft also ein deutscher.

Man kann es drehen wie man will: hier haben wir einen deutschen Terroristen, der Menschen auf dem Gewissen hat.

@karabass 21:05

Wird nicht gehen. Wer die deutsche Staatsbürgerschaft einmal bekommen hat kann diese nicht aberkannt bekommen. Bitte setzen Sie sich mal mit dem Grundgesetz auseinander. Erschreckend was Leute hier fordern ohne irgendeine juristische Expertise zu besitzen!

Rosinen rauspicken

Wenn Menschen mit Migrationshintergrund Tore für Deutschland schiessen sind es deutsche und wenn sie Menschen umbringen nicht?

Schön immer die Rosinen rauspicken, das geht leider nicht.

@fathaland slim

Wie sagt man in Köln so schön, jeder Jeck ist anders. Und genau deswegen ist es gut, das wir da keine identische Wahrnehmung haben. Finden Sie nicht auch?

@mary33 20:16

Hören Sie endlich auf die Tatsachen zu verdrehen und zu tun als sei dieser Mann nicht deutsch! Leute wie Sie werden langsam unterträglich. Wer in Deutschland geboren ist, ist nunmal Deutsch auch wenn Sie es nicht vertragen.

@magfrad

Schlimmer sind aber Menschen, die glauben über irgendeine juristische Expertise zu verfügen und damit rechtfertigen wollen andere zu belehren.

Die Staatsbürgerschaft kann unter bestimmten Voraussetzungen sehr wohl entzogen. Hierfür gibt es zwar sehr hohe Hürden, aber es ist nicht unmöglich.

@Magfrad

Sie schreiben: wer in Deutschland geboren ist, der ist nunmal Deutsch.

Ich muss Ihnen vehement widersprechen.

Ich wurde in Deutschland geboren. Mit der Geburt erhielt ich die deutsche Staatsbürgerschaft. Ich lebe seit 50 Jahren in Deutschland. Meine Muttersprache ist Deutsch.

Aber ich bin nicht deutsch! Ich bin deutsche Staatsbürgerin. Ich bin keine Deutsche! Ich bin Italienerin!

Vielleicht würde das auch die Diskussion hier etwas versachlichen, wenn man nicht von einem "Deutschen" sprechen würde (es ist für mich Eigendefinition, ob man das ist oder eben nicht), sondern einfach von einem deutschen Staatsbürger.

@Magfrad

Und auch hier belehren Sie wieder einmal aufs Neue und bestechen durch Unwissenheit bzw. Halbwissen.

Lesen Sie bitte hier nach: http://www.einbuergerungstest.biz/einbuergerung-allgemein/geburtsortspri...

re s1

"Sie meinen blauer engel sei in "pöser Pursche"
Ich nicht.
Ihre Verharmlosungen finde ich da wesentlich gefährlicher."

Sie können dann sicher mal einen Kommentar zitieren, in dem ich die Herrschaften vom IS verharmlost habe.

Nur damit keiner ganz zu Unrecht vermutet, dass Sie mir unterstellen, was gar nicht wahr ist.

Ich warte auf auf das Zitat.

Und warte ... und warte ...

@Magfrad

Wer in Deutschland geboren ist, ist nunmal Deutsch auch wenn Sie es nicht vertragen.

Nein, das stimmt nicht. In Deutschland ist man nicht Deutsch weil man dort geboren ist, in den USA schon. In Deutschland ist nicht das Geburtsland entscheidend sondern die Abstammung. Es muss mindestens ein Elternteil deutscher Staasbürger sein oder man kann sich auch als Deutscher einbürgern lassen, was jedoch erst nach vielen Jahren im Land möglich ist

Dieser Mann

ist in Syrien verhaftet worden und sollte da auch verurteilt werden.Es ist völlig egal ob er einen deutschen Ausweis besitzt.Und ich empfehle der Bundesregierung keine Handlung in der Sache zu unternehmen.

re adagiobarber

"mag sein, ...

auf dem papier deutscher staatsangehöriger.
im geiste nicht."

Würde mich ja mal interessieren, wer bei Ihnen "im Geiste nicht" Deutscher ist.

Wie halten Sie es da mit kriminellen Neonazis?

@mcintyre 21:36

Ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei es hinzubekommen einen in Deutschland geborenen Menschen die Staatsbürgerschaft zu entziehen. Es ist unmöglich weil der Mann statenlos wäre wenn man die deutsche Staatsangehörigkeit entzieht.

@Magfrad

"Wer in Deutschland geboren ist, ist nun mal deutsch..." völliger Humbug und ein mal mehr der Beweis, dass Sie völlig faktenfremd schreiben. Erzählen Sie das mal Franzosen oder Polen, die in Deutschland Eltern werden. Das ist aber auch nicht der Punkt. Der "Deutsch-Algerier" hat möglicherweise auch zwei Pässe, da könnte man den deutschen entziehen. Anyway, die deutschen Behörden und auch die deutsche Politik sollte für diese Massenmörder keinen Finger rühren

15:41 von rossundreiter

"Dennoch: Diese Leute sind Deutsche, und als solche haben sie ein Anrecht auf konsularische Betreuung. Es sollte alles unternommen werden, um sie frei zu bekommen und in Deutschland für ihre Taten zu verurteilen."

Es sind ehemalige Bürger der Bundesrepublik ,
, gingen zum IS - Islamischen Staat um dort Einheimische als sogenannte Rebellen oder Aktivisten zu morden . Ich hoffe , denen wird dort der Prozeß nach den dortigen Regeln gemacht.
Mein Mitleid ist bei den Opfern.

Enttarnend

Diejenigen, die hier verbreiten, dass Fared Saal aufgrund seines Namens, der Herkunft seiner Eltern und seines „Glaubens“ nicht deutsch sei, sind diejenigen, die am lautesten fordern, dass Ausländer sich integrieren und anpassen sollen.
Aber egal wie sehr ein Ausländer das versuchen würde, er würde niemals akzeptiert werden von eben diesen.

Also Schluss mit der Scheinheiligkeit und geradewegs raus mit der Wahrheit. Ihr habt kein Interesse an Integration, die ihr angeblich fordert. Ihr möchtet ein Deutschland nur mit deutschen Namen und mitteleuropäischen Aussehen. Ihr wisst im Zweifel nicht einmal wo da genau die Grenze ist, aber eure Bauchgefühl sagt euch, dass es richtig ist.

Das Äußere eines ausländisch (v.a. südländisch, orientalisch, arabisch) aussehenden Menschen stößt euch bereits ab.

Ich weiß, dass dies den Kern eures Denkens trifft. Und das nennt man Nationalismus und Rassismus.

„Leider“ seid ihr 80 Jahre zu spät, was für alle anderen ein Segen ist.

Auf den Punkt

Am 21. März 2018 um 18:47 von fathaland slim
17:28, Senfmann
>>Es ist ein Fehler,
solchen Leuten die deutsche Staatsbürgerschaft zu geben. Er hat sie missbraucht und sie gehört ihm entzogen. Bei deutschen Terroristen denke ich an die RAF und an den NSU - das waren Leute von uns, die einen links, die anderen rechts, aber keine fanatischen Moslems orientalischer Herkunft.<<

Der Typ wird wohl in Deutschland geboren sein.

Was unterscheidet ihn also von einem RAF- oder NSU-Terroristen?

Lediglich die Art und Weise, wie er von Rassisten wahrgenommen wird.

Rassisten, für die auch Cem Özdemir, Cerno Jobatay oder Seyran Ateş keine Deutschen sind.

Sonst nichts.

—————————

Vollste Zustimmung!

Dass er die deutsche Staatsangehörigkeit hat, macht in per Gesetz zu einem deutschen Staatsbürger. Nicht, dass deutsche Gesetze deutsche Rechte interessieren würden.

Zügellos und ungeniert wie hier versucht wird Fremdenhass zu verbreiten.

In meinen Augen einige Kommentare, die Grenzen überschreiten.

Darstellung: