Ihre Meinung zu: Kommentar zum Formularstreit: Ausdruck von Missachtung

13. März 2018 - 17:17 Uhr

Der Selbstwert einer Frau hängt nicht von einem Sparkassen-Formular ab, meint Gigi Deppe. Doch das Festhalten an der maskulinen Anrede gehört zur Summe von Missachtungen, die Frauen tagtäglich erfahren.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.61905
Durchschnitt: 2.6 (42 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ausdruck von Missachtung

Sprache soll der Kommunikation dienen. Gender-korrekte Sprache gibt es (noch) nicht. Warum wohl?
Sprache soll leben, das ist wichtig.
Doch wenn Sprachmonster die Kommunikation verunmöglichen, dann stirbt sie.
Ich respektiere meine Mitmenschen wenn ich erkenne dass sie meinen Respekt verdienen - und das geschlechts- und altersunabhängig.
Denken Sie einmal darüber nach.
Ich werde übrigens geschlechtsspezifisch den ca. 50% männlichen Menschen zugeordnet.

Naja...

Also wenn sich dieser Kommentar dahingehend positionieren soll dass man das generische Maskulin vermeidet, dann hätte dieser Kommentar das generische Maskulin an einigen Stellen vermeiden sollen. ("DER Gesetzgeber" bspw.)

Falsch

"Marlies Krämer hat verloren. Sie will noch vor das Bundesverfassungsgericht ziehen, aber ob sie da gewinnt, ist keineswegs sicher."

Die Frau will vor den EuGH. Das BVerfG ist gar nicht zuständig.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Klage Formulare“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:

http://meta.tagesschau.de/id/132339/bgh-gibt-sparkassen-recht-formulare-...
Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: