Ihre Meinung zu: Russische Atomraketen: Zweifel an Putins Wunderwaffen

2. März 2018 - 22:08 Uhr

Nach der Rede von Präsident Putin an die Nation diskutieren Fachleute, ob die vorgestellten neuen Waffen wirklich existieren oder funktionieren. Die Skepsis ist groß. Von Markus Sambale.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.375
Durchschnitt: 3.4 (32 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ich habe da auch so meine Zweifel

"" Bei einer anderen von Putin präsentierten Wunderwaffe meldete er sogar grundsätzliche Zweifel an. Dabei ging es um einen atomgetriebenen Marschflugkörper. "Das wirklich Seltsame ist die Sache mit dem atomgetriebenen Marschflugkörper. Ein System, das schon in den 1950er und 1960er-Jahren getestet und verworfen wurde - von der Sowjetunion wie auch von den USA", sagte Krjutschenko.""
#
Ich kann mich noch gut an die Überschwänglichkeit die vom Wunder Atom ausging in den 50ziger Jahren, erinnern. Da wurde sogar von Atom angetrieben Autos geschwafelt.

Entscheidend ist das Signal der Verteidigungsbereitschaft.

Die USA haben wiederholt aggressive Pläne gegen Russland in der Öffentlichkeit diskutiert.
Condoleezza Rice sprach sinngemäß davon, dass es unverschämt sei, dass Russland so große Ressourcen habe.
Ein General legte vor einem Verteidigungsausschuss des Kongress dar, wie ein Krieg gegen Russland in Europa (!) zu führen und zu gewinnen sei.
Dass die in Polen und Rumänien errichteten Abwehrschirme gegen den Iran gerichtet sind, glauben auch nur wenige. Einige halten es für möglich, dass er bei einem prophylaktischen Erstschlag den Gegenschlag abwehren soll etc.

Russland hat nur einen Bruchteil des Verteidigungsetats z.B. der USA. Putin hat darauf immer wieder aufmerksam gemacht.
Sein Konzept ist offensichtlich, statt der Unmöglichkeit mit noch größeren/schnelleren Waffen der gleichen Art mit "asymmetrischen" Waffensystemen reagieren zu können.

Es gab Meldungen, dass im Schwarzen Meer ein US-Kriegsschiff schon davon betroffen war.

Lassen wir Putin weiter träumen und

wenn das russische Volk ihm glaubt soll es mit träumen. Ich halte die Animationen für Hirngespinste eines zweifelhaften Staatsmanns.

@ Defender411

"wenn das russische Volk ihm glaubt soll es mit träumen. Ich halte die Animationen für Hirngespinste eines zweifelhaften Staatsmanns."

"Hirngespinste" ? ..........kann sein.........

aber Geschichtsbücher belegen........Russland hat sich immer zu wehren gewusst........

Das Problem, um die Lüge zu enttarnen,

müsste er die Waffen einsetzen und dann gibt es in Russland kein Volk mehr, das ihn zum Teufel jagen könnte!! Der Westen hat die Chance, kurz nach dem Mauerfall mit den Russen zusammen zu arbeiten, vertan. So konnten, auf beiden Seiten, höchst zweifelhafte Staatslenker an die Macht kommen! Weder das US Volk, noch das russische Volk ist an Krieg interessiert.

Die üblichen Versprechungen im Wahlkampf

Es scheint nicht erwähnenswert, daß in Rußland Präsidentschaftswahlen anstehen.
Viele Russen fühlen sich durch die Ereignisse in der Ukraine, die Truppenstationierungen der USA in den grenznahen Regionen beunruhigt. Darauf reagiert Putin und verspricht was Beruhigendes in beunruhigenden Zeiten.
Das gab es auch bei uns z.B. "blühende Landschaften" oder "ein Land in dem wir gut und gerne leben".
---

@21:39 von Franz.Graumann

"aber Geschichtsbücher belegen........Russland hat sich immer zu wehren gewusst........"

Lieber Mitforist, Russland war in den letzten 300 Jahren regelmäßig der Aggressor und hat seine kleineren Nachbarn überfallen und unterdrückt. Gut, dass die NATO dieses Land im Blick hat, seine Nachbarn beschützt und dem selbstverliebten Putin klare Grenzen aufzeigt.

21:39 von Franz.Graumann

"aber Geschichtsbücher belegen........Russland hat sich immer zu wehren gewusst........"
Genau aus diesem Grund halte ich die Kraftmeierei Putins, total deplatziert und unsinnig! Auch ohne diese träumereien ist Russland ein Volk, dass sich wehren könnte, wenn es müsste! Gleiches gilt für Europa und die USA. Die Präsentation von Putin zeigt, dass dieser Mann an der Macht klebt und er dafür sein eigenes Volk in Gefahr bringt!!

Man kann nicht immer alles

Man kann nicht immer alles glauben...aber die ganze Welt glaubte auch als die USA beweise hatten das Irak Atomwaffen hat.
Wie das endete und ob das die Wahrheit war weiß jeder.

Peinlich ...

... wie devot das Publikum dem großen Vorsitzenden huldigt. Lauter gestandene Wirtschaftsführer.
Wo ist euer Rückgrat? Sowjet-Nostalgie?

Die Atommächte dieser Welt

Die Atommächte dieser Welt haben genug Bomben, um unseren schönen blauen Planeten gleich mehrfach zu sprengen.

Glaubt irgendjemand, der bei rechtem Verstande ist wirklich, es könnte in einem 3. Weltkrieg "Gewinner" geben?
( ja ich weiss, in den USA gibt es wohl Leute die das tatsächlich glauben)

Wenn die Menschen nicht ihre Waffen abschaffen, schaffen die Waffen die Menschen ab. Es ist dann ziemlich egal wer zuerst auf den Knopf gedrückt hat, und ob dieser Knopf grösser war als der von Kim, oder von wem auch immer!

Wunderwaffen

Setzt er sie ein, kommt das Wunder postwendend. Denn den Zweitschlag kann selbst die Putinsche Rhetorik nicht abwenden.

Die Quelle...

... Sagt schon alles. "Dozhd" ist oppositionell bis geht's nicht mehr. Der "Experte" stammt aus der Ukraine. Also, alles Propaganda und Gegenpropaganda.

21:30 von krittkritt

"" Ein General legte vor einem Verteidigungsausschuss des Kongress dar, wie ein Krieg gegen Russland in Europa (!) zu führen und zu gewinnen sei.
Dass die in Polen und Rumänien errichteten Abwehrschirme gegen den Iran gerichtet sind, glauben auch nur wenige. Einige halten es für möglich, dass er bei einem prophylaktischen Erstschlag den Gegenschlag abwehren soll etc.""
#
Genau das ist es womit USA bei einen Erstschlag gegen Russland dem Putin ermahnen wollen ,keine weiteren Gedanken damit zu verschwenden,denn USA wird immer der Gewinner sein.

Lieber Herr Putin,

Sie waren mir mal sehr sympathisch.
Die jetzt angekündigten Wunderwaffen erinnern mich aber an vergangen geglaubte Zeiten. Damit machen Sie sich in Deutschland keine Freunde. Ein paar Apologeten sind Ihnen vielleicht noch treu, aber die meisten vernünftig denkenden Menschen sind nicht wirklich masochistisch veranlagt.

Wann endet seine Amtszeit?

Hoffentlich wird dieser Präsident nicht wieder gewählt.

Propaganda

im Vorfeld einer Wahl, die keine ist, zeigt sich das ganze Potjemkinsche Größenwahn-Potential russischer Propaganda.
Alles dummes Zeugs.
Pappkameraden.

Man darf es nicht

Man darf es nicht unterschätzen, den die alte MIG hielt locker dem Eurofighter stand trotz der Technik aus den 60er. Das bedeutet das Russland die Mittel und Technik dazu hat! Nur weil jemand sagt, dass es nicht geht, vielleicht und dem Land, aber warum nicht in einem anderen Land!
Ach ja mein Kommentar wird ehe blockiert dank T-schau.

Signal der Verteidigungsbereitschaft!

Grundsätzlich bin ich gegen Wettrüsten und Kriege,es gibt wichtigere Probleme.Ich bin überzeugt,das man auch zu Russland gute Beziehungen haben sollte!Was hier in den Foren auffällt ist,das es fast immer tendenziell russlandfreundliche
Kommentare gibt!Putin hat sich strategisch für einen Sonderweg entschieden !Auch klar weil gerade die USA einen Sieg auskosten wollten.Allerdings was jetzt abgeht kann ich nicht unterstützen.Es ist ganz klar die Politik eines KGB Offiziers!Eigene Opposition zersetzen vernichten,Feinde schaffen um das eigene Volk auf Trapp zu halten.Teile der Ukraine zu besetzen,eines unabhängigen Staates um Stärke zu beweisen!Mit Argumenten die bekannt sind, von der agressiven Außenpolitik Nazideutschlands Ende 30 iger.Eigene russische "Minderheiten"schützen!Klar leider spielt die USA auch nicht die beste Rolle!Die Frage ist wie im Kalten Krieg !Wie lange hält es Russland durch wirtschaftlich?Schade es gäbe wichtige Dinge die zusammen gelöst werden müssen!r

Was bleibt denn der RF

übrig um sich gegen den Rest der Welt zu schützen, von allen Seiten wird der RF auf die Pelle gerückt.
Ob das nun wahr ist oder nicht, schon vor einiger Zeit haben einige ziemlich real von der RS-28 Sarmat berichtet.
Was zwar was anderes ist, aber durch die Geschwindigkeit von 7 Kilometer pro Sekunde auch nicht Abfangbar ist.
Und die USA ist normal der größte Gegner der RF und wird ja auch von beiden Seiten täglich propagiert.
Wir befinden uns wieder im kalten Krieg und ich hab das 7 Jahrzehnte miterleben dürfen, leider.
Natürlich wird Er solche Erfolge ob wahr oder nicht vor der Wahl einsetzen.
Auch in anderen Ländern wird vor einer Wahl viel versprochen, nach der Wahl ist dann alles anders.

Gruß

Ein Dämon?

@ Demonym:
... Der dämonisch dreinblickende Präsident. Das ist so stümperhaft und kindisch, ...

Dämonisch? Wie meinen Sie das?

@21:45 von Staatsfunk.

"Solche Animationen (mit Ziel USA) kennt man sonst nur aus Nordkorea oder dem Iran."
.
.
.
Naja, ich erinnere mich da noch an einen Herrn Collin Powell, der, mit noch billigeren Animationen von angeblichen Massenvernichtungswaffen im Irak, Schlimmes angerichtet hat. Zwar hat er das nachher zugegeben und bereut, aber den Krieg den er dadurch ausgelöst hat, hat er damit natürlich leider nicht wieder ungeschehen gemacht...

Ja wenn das so ist, ist ja

Ja wenn das so ist, ist ja alles gut. Warum regt sich dann Trump, Merkel und Co. so auf?
Is ja nur Animination, das kann Amerika besser. Schön so ein Fakewettrüsten.

Am 02. März 2018 um 21:49 von Defender411

" Genau aus diesem Grund halte ich die Kraftmeierei Putins, total deplatziert und unsinnig! Auch ohne diese träumereien ist Russland ein Volk, dass sich wehren könnte, wenn es müsste! Gleiches gilt für Europa und die USA. Die Präsentation von Putin zeigt, dass dieser Mann an der Macht klebt und er dafür sein eigenes Volk in Gefahr bringt!! "

Ich will jetzt keines der Mächte der Welt in Schutz nehmen, auch Die RF nicht unter Putin.
Aber welche der Großmächte und deren Führer kleben nicht an der Macht, manche wollen sogar ihr angebliches Volk oder Föderation schützen.

Also nichts was man wenn man ehrlich ist irgend einem Staat oder Bund vorwerfen kann.
Die Welt ist nicht so einseitig wie manche es darstellen wollen.

Gruß

Wir müssen froh sein, dassdie russischen Truppen in Syrien nicht

von NATO Truppen weggepustet wurden, strategisch hätte Russland keine Chance, konventionell dies zu verhindern. Das ist gut so, dass die NATO keine aggressive Linie fährt. In der Ukraine und auf der Krim hat Russland gezeigt, dass es keine Friedenstaube ist. Die USA ist es auch nicht, aus diesem Grund kann ich unsere Kanzlerin nicht verstehen, die nicht kritischer gegen die US Regierung auftritt.

Kein Atom Krieg hat Gewinner

Das sollten alle Staatsführer einmal zur Kenntnis nehmen.Das Gleichgewicht des Schreckens hat im Kalten Krieg der Vergangenheit in den 50ziger bis 90ziger Jahren unsern Frieden in Europa bewahrt. Somit sollte alle Versuche etwas Neues zu konstruieren in die Tonne getreten werden.

Es gibt Dinge,

bei denen lege ich keinen Wert darauf zu erfahren, ob sie wirklich so funktionieren, wie behauptet wird.

Dazu gehören auch diese neuen russischen Waffen.

Denn sollten die wirklich mal zum Einsatz kommen, sieht es für Europa sehr schlecht aus, gleichgültig ob die neuen Waffen wirken wie geplant oder bisher Erprobtes auf Europa niederregnet.

Selbst die USA sollten sich gut überlegen, ob sie den Test dieser Waffen rausfordern. Sie sind zwar weit weg, aber ob sie immer noch weit genug weg sind?

@ 21:48 von AbseitsDesMains...

<< Lieber Mitforist, Russland war in den letzten 300 Jahren regelmäßig der Aggressor und hat seine kleineren Nachbarn überfallen und unterdrückt. >>

///

Lieber Mitforist, sie machen ihrem Namen keine Ehre.

Von Napoleons Pleitetour haben sie sicher schon gelesen. Ein deutscher Führer hat es dann bekanntlich auch noch einmal versucht Lebensraum für seine Rasse im Osten "zu erschliessen".

Die Ausdehnung des Warschauer Paktes nach dem 2.Weltkrieg war die direkte Folge des deutschen Überfalls auf die damalige Sovietunion.

Lesen sie doch mal etwas über die von ihnen genannte Geschichte der letzten 300 Jahre. . .

Bei den Animationen haben nur noch

Tom und Jerry gefehlt;-)

@AbseitsDesMains...

"Lieber Mitforist, Russland war in den letzten 300 Jahren regelmäßig der Aggressor und hat seine kleineren Nachbarn überfallen und unterdrückt."

na dann klären sie mich doch mal auf..........
die jüngere Geschichte reicht aber......

Alles Propaganda. Ein

Alles Propaganda. Ein Atomkraftwerk in einem Marschflugkörper macht keinen Sinn. Raketenantrieb funktioniert immer per Rückstoß, indem Masse mit hoher Geschwindigkeit in Gegenrichtung ausgestoßen wird. Und Flüssigtreibstoffantrieb benötigt immer lange Zeit zum Betanken vor dem Abschuss.

Peinlich ...... wie devot das

Peinlich ...... wie devot das Publikum dem großen Vorsitzenden huldigt. Lauter gestandene Wirtschaftsführer.
Wo ist euer Rückgrat? Sowjet-Nostalgie?21:51 von Andreas Unzufrieden

Ja, das erinnert mich an Siemens-Keser in Davos an Trumps Tisch mit "Yes Sir"!

Oder an die Kopf-Nicker hinter dem Mister Präsident im Oval-Office!

Oder wie nach der Ankündigung "Der Präsident der USA" gejubelt wird.

Oder wie schwärmerisch Angela Barack angeschaut hat und ihm wirklich jeden Wunsch von den Lippen las, bevor der ihn schon gedacht hatte.
Devotes Verhalten scheinen wohl auch die "größten" zu haben, wenn sie einem "Höherem" gegenüberstehen.

Was meinen Sie, wie viele Krisen und Kriege verhindert würden, wenn mehr Rückgrat auf dieser Welt wäre.

@ Defender411

"Genau aus diesem Grund halte ich die Kraftmeierei Putins, total deplatziert und unsinnig! "

haben sie sich den die Rede komplett angesehen...............da konnte man viel heraushören..........Kraftmeierei aber eigentlich nicht...........

am Problem vorbei

Die Fragestellung geht am Problem vorbei, denn dass mal der Eine oder der Andere technisch ausgereiftere Waffensysteme hat ist logisch, sodass die Frage darüber, wer im Augenblick führend ist, für die Menschen die mit solchem Denken und solchen Waffen leben müssen, uninteressant ist. Gefragt ist eine Politik des Ausgleichs wie wir sie in der Vormerkelzeit in Europa hatten. Das augenblickliche Denken geht von Wettrüstem als Politikersatz aus und wird keinen gesicherten Frieden bringen. Gefragt sind Politiker mit Blick in die Zukunft vielleicht auch mit Visionen, und keine Verwalter des Gegebenen und der angeblichen Alternativlosigkeit.

Nötigen heißt sich wehren

Wer ist der nötigt und wer ist der genötigt wird. Man muß mit aller Ehrlichkeit und mit Realitätsbewustsein die Aufrüstung Putins betrachten. Amerika beschuldigt Putin eines
Wettrüstens was nicht zubetrifft, sondern
ein Nachrüsten zu verstehen ist, um auf
gleicher Ebene des Widersachers oder auch
des Gegners zu agieren.
Eine Kritik/ Einspruch Trumps ist nicht gerechtfertigt , weil nur die Vermutung der
Bedrohung besteht.
Man muß Rußland verstehen, atomares
Waffendepot in Deutschland, Raketenabwehr
in Polen etc., werden als eine bedrohliche
Gefahr gewertet.

@No pasaran

"Am 02. März 2018 um 21:57 von No pasaran
Die Quelle...

... Sagt schon alles. "Dozhd" ist oppositionell bis geht's nicht mehr. Der "Experte" stammt aus der Ukraine. Also, alles Propaganda und Gegenpropaganda."

Woher wissen Sie, dass der Experte aus der Ukraine stammt?

Aber Sie haben schon Recht:

Putins Propaganda folgt die Gegenpropaganda der Opposition

"Russische Atomraketen: Zweifel an Putins Wunderwaffen "

Warum Zweifel? Die USA hatten das schon in den 50 Jahren des letzten Jahrhunderts erfolgreich erforscht. Technisch ist es machbar wenn es politisch gewollt ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pluto_(Marschflugk%C3%B6rper)

@21:45 von Staatsfunk.

"Solche Animationen (mit Ziel USA) kennt man sonst nur aus Nordkorea oder dem Iran"...

...weder Nordkorea noch Iran haben mit einem Erstschlag auf einen fremden Kontinent der tausende von Meilen von ihrem eigenen Territorium entfernt ist gedroht.

Sein oder Nichtsein

ist hier nicht die Frage. Entscheidend ist die Botschaft, die Putin aussendet. Erörtert man die Aussage nur hinsichtlich Sachgehalt, dann ist man soweit wie nach Trumps Säbelrasseln gegenüber Nordkorea. Und nur die Europäer, allen voran die Bundesregierung, hoben den empörten Zeigefinger. Der Grund, so schien es: man will auch etwas dazu beitragen. Am besten etwas, das die eigene Friedfertigkeit untermauert.

Putin lügt

Das ist ja schon mal von vornherein klar, denn sonst hätte er den Beweis angetreten...

Aber ernsthaft, Russland hatte den ersten Satelliten das erste Tier und den ersten Mensch im All, mit der MIR die erste Raumstation, die erste Wasserstoffbombe. Russland ist heute so fortschrittlich, dass es amerikanische Software nutzte um Trump zum Präsidenten zu machen, das Eindringen ins deutsche Regierungsnetz ein Kinderspiel. Ja alles das konnte und kann Russland, aber zum Raketen bauen ist das Land zu blöd???

Wer bitte schön, soll solchen Experten denn glauben?

Und wir werden dennoch sehen, dass Putins Präsentation Anlass genug sein wird, dass die NATO weiter gegen Russland rüstet, obwohl die "Experten" die neuen Raketen als Rohrkrepierer ansehen.

Es wäre falsch es als Hirngespinst abzutun

Natürlich stehen die Wahlen vor der Tür. Aber dennoch, auch wenn es viele nicht wahr haben wollen: Russland hat eine starke Rüstungsindustrie, und immer wieder solche "Fachleute" überrascht, alleine das neue Raketenabwehrsystem, was als das weltbeste gilt. Wenn er sowas ankündigt, was schon in den Endphasen der Entwicklung ist und getestet wurde, dann sagt er das nicht einfach so, er hätte was zu verlieren als Ruf der Rüstungsindustrie. Nur weil Prof X aus Y sagt es ist zu schwer, heißt das nicht, dass Russland es nicht nach jahrelanger Forschung geschafft hat. Besonders ist das Wissen solcher Fachleute, wenn sie selbst nicht daran forschen, oft relativ oberflächlich. Ich würde es ernst nehmen, denn technisch undenkbar ist es auf keinen Fall. Und ich rate auch der Nato Russland ernst zu nehmen, denn diese ignorante Expansionspolitik und Sanktionspolitik bewirkt das Gegenteil.

Wortwahl

Echt - Wunderwaffen? DAS ist doch eher eine deutsche Erfindung, oder? Ein wenig unpassend - finde ich.

Und was die Waffen betrifft: na wer hat denn so ein Fass aufgemacht, wegen der Gefahr, Russland - alleine - gegen die ganze Welt - Panik? Hm? Ist halt ein wenig dumm gelaufen, wenn man Propaganda macht und sich einbildet, man könnte die Menschen auf dem gewünschten Angstlevel halten und plötzlich macht die andere Seite mit und verstärkt das.

Und was gibt es an Waffen? Nun - sagen wir mal so - Russland verkauft welche, von denen oft zu lesen ist, dass die richtig gut seien (was auch immer an einer Waffe "gut" sein soll) - es ist ja wohl nicht anzunehmen, dass die Russen das beste, was sie haben verkaufen. Oder anders gesagt: sie sind klug genug, dafür zu sorgen, dass für die eigene Verteidigung noch ne Steigerung zur Verfügung steht.

Das Titelbild Putins hier bei

Das Titelbild Putins hier bei diesem Bericht, war übrigens heute auch in meiner Tageszeitung und ich nehme an, dass es auch in anderen "Organen" gebracht wurde. Verzeihen Sie mir, die mediale Einheitsmeinung fällt auch durch diese plumpe Propaganda immer wieder auf.

Ich erinnere mich, mit welchem Enthusiasmus wir 1989-1991 die Beendigung des I.Kalten Krieges begrüßt haben. damals haben wir uns nie vorstellen können, dass wir uns so als Sieger aufführen und nun so pharisäerhaft auftreten.

Wahnsinn regiert

Keine Heizung in den Schulen
Schlechte Straßen, Krankenhäuser
Kleine Gehälter
Geringe Lebenserwartung
Aber ein President der von Großmacht träumt und sich nur über das Militär definiert.
Armer klein Mann.
Armes großes Land.

@ Andreas Unzufrieden

"Ein paar Apologeten sind Ihnen vielleicht noch treu, aber die meisten vernünftig denkenden Menschen sind nicht wirklich masochistisch veranlagt."

Da mögen Sie recht haben aber die meisten Menschen glauben auch nicht daran das nur immer eine Seite Schuld an der kommenden Aufrüstung hat. Wunderwaffen waren in der Geschichte immer nur eine Klassifizierung durch die Medien, es waren trotzdem immer nur Waffen die Menschen töten. Mit Wunder hat das überhaupt nichts zu tun.

@Am 02. März 2018 um 21:59 von Andreas Unzufrieden

"Lieber Herr Putin,
Sie waren mir mal sehr sympathisch.
Die jetzt angekündigten Wunderwaffen erinnern mich aber an vergangen geglaubte Zeiten. Damit machen Sie sich in Deutschland keine Freunde."
Ich erinnere mich an ein Interview mit Genscher in dem er ankündigte, dass nach der Wiedervereinigung auf dem Gebiet der DDR selbstverständlich keine NATO Truppen stationiert würden.
Danach hat Gorbatschow den Kalten Krieg unblutig zu Ende gebracht und den Versprechungen des Westens geglaubt. Als Dank gab es die NATO Osterweiterung, den Raketenschild und die Einmischung in der Ukraine.
Und da sprechen sie davon, Russland würde sich keine Freunde machen? Wir sind hier die Aggressoren, die sich Feinde machen!
Putin bekam standing Ovations als er im Bundestag von bilateralen Beziehungen sprach, aber bilateral war daran gar nichts. Russland sollte schlucken was wir ihnen vorsetzen.
Russland hat Recht, aufzurüsten. Might is right! George VI würde sich im Grabe umdrehen!

Schon längst widerlegt

Auch westliche Raketen-Fachleute sind skeptisch, dass ein Marschflugkörper mit kleinem Atomkraftwerk an Bord funktioniert. Das Gerät werde einfach zu schwer, sagte der Münchener Experte Robert Schmucker.

Da fragen sich dann nicht nur die Nicht-Experten, wie es möglich war Raumsonden, Satelliten und Marsrover mit Mini-Atomkraftwerken per Rakete zu transportieren, die hätten alle wegen ihres Gewichts nicht funktionieren können.

sagte der Parteikollege von

sagte der Parteikollege von Putin
------------------------
Sehr geehrter Herr Sambale, klären Sie uns bitte auf - Mitglied von welcher Partei soll Herr Putin sein?
Oder ist es von Ihnen frei erfunden worden? Vielleicht kommen auch andere "Erfindungen" in Ihren Berichten vor?

Ich würde es nicht ausprobieren wollen.

Anstatt einfach mal zuzuhören und zu kapieren,

was man gewinnen könnte, würde man Russland als gleichberechtigten ernstzunehmenden Partner behandeln und nicht ständig vorverurteilen oder ignorieren und dämonisieren,

und was man verlieren könnte, wenn man Russland weiterhin vorverurteilt und abstempelt und ignoriert und dämonisiert, bis es knallt,

rauscht es wieder im westl. Politik- und Medienbetrieb, Putin sei aggressiv, martialisch, protze, und präsentiere Fakes.

Und wenn dann wieder mal aus Worten noch eindringlichere Worte und schließlich Taten werden sollten und Russland so reagiert wie es aus Putins Ankündigungen und Reden absehbar gewesen wäre, heißt es wiederum, ja das konnte man ja nicht ahnen, wie unberechenbar dieser ach so böse Putin doch sei.

!!!

Signal zum Verbund

@robert10405:

Russland und Putin haben Deutschland, der EU und der NATO Jahrelang die Hand gereicht.
Aber Deutschland, die EU und die NATO haben immer dankend abgelehnt.

Jetzt ist es nun mal so, dass Russland und der asiatische Raum ohne die EU als Partner planen.

Wir hatten die Chance zu einem WIR.
Aber wir brauchten und brauchen ja ein Feindbild

22:23 von Franz.Graumann

Wer Waffenpräsentationen für seinen Wahlkampf benötigt, hat ein Problem mit seiner eigenen Persönlichkeit. Jedes Wort, dass Putin sonst noch gesprochen hat ist vollkommen untergegangen. Hätte er das eine oder andere Wort, ohne die dumme Präsentation gesagt hätte es eine viel größere und bessere Wirkung gehabt, meinen sie nicht. Ich sehe Russland nicht als Feindbild auch wenn es Politiker beider Seiten gerne sehen würden! Für mich leben hier und dort Menschen! Menschen, die in Frieden alt werden möchten, ohne einen Krieg erleben zu müssen. Da brauchen wir keine Politiker die uns sagen wen wir lieben oder hassen sollen! Oder sehen sie dies anders?

Unterschätze niemals deinen Gegner

Wer Russland kennt, wird Russland nicht unterschätzen

falsch

ich glaube das ihre schwachsinnige bemerkung herrn putin sowas was am A.vorbei geht

Wer belügt wen ?

Putins Aussage eröffnet ganz neue Möglichkeiten. Die logisch in Text aufzuschlüssel fällt mir just schwer, daher dieser Versuch:

1. Putin lügt und das WaffenProgramm ist mehr Schein als sein.

2. Putin spricht die Wahrheit über das Waffenprogramm

a. Russland forscht seid Jahren im geheimen

a1.> Putin lügt bez der Aussage das Programm sei eine Antwort auf das neue Programm der USA.

a2 = Russland verstösst damit gegen den laufen Vertrag "INF"( keine nukleare MittelstreckenRaketen.)

Egal wie rum ich Putins Aussage betrachte , er lügt sooder so.

Einzig das WARUM ,er solch ein Risiko mit dieser Präsentation eingeht, erschliesst sich mir gänzlich nicht.

wunderwaffen

je ausgewogener das verhältnis west/ost ist, desto besser für die menschen. es erweckt immer häufiger den eindruck, dass der "westen" nur solange vermeintlich "westliche" werte vertrat, wie er die menschen dazu bewegen musste die wahren regenten des "westens" vor der souveränität russlands zu verteidigen.

Warum Zweifel

Keiner sollte Russland unterschätzen

Nach der Rede von Präsident

Nach der Rede von Präsident Putin an die Nation diskutieren Fachleute, ob die vorgestellten neuen Waffen wirklich existieren oder funktionieren. Die Skepsis ist groß.
----------------------------
Wieso dann so viel Aufregung? Oder kann es doch sein, dass die Russen solche Waffen besitzen

Wenn hier schon Blockdenken vorherrscht,

wird sich nichts ändern und die Waffenlobby freut es. Kein Mensch will einen Krieg, den niemand gewinnen kann! Eine kleine Gruppe ist es, die den Hass schürt, weil es ihren Reichtum mehrt. Putin, Trump und andere sind Erfüllungsgehilfen, ohne es zu merken. Ich will friedlich leben, hasse keine Russen, keine Koreaner oder Amerikaner! Ich zweifle nur an den paar Spinnern, deren Geschäft der Tod ist!

Geiler Putin-Vergleich

@ Zentraleuropaer

Sie vergleichen Putins Waffen-Rhetorik mit Colin Powels Diashow zu Saddams Chemiewaffen?
Wow, das hat was.

Tolle Show

und Trump bekommt dann bald seine Parade und Kim präsentiert noch ein bisschen seine Wasserstoffbombe.
Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Jahre 2018.
Man könnte meinen es ist alles wie vor 80 Jahren.
Nur, dass jetzt Nuklearwaffen im Spiel sind. Wie war das? Die dritte Klausur muss man bestehen um weiter zu kommen?
Na dann stehen jetzt aber nochmal ein paar Nächte Intensivbüffeln an.
Wie kamen diese Figuren nochmal zu solcher Macht? Erinnert sich da wer?

Große Ankündigung

@ laurisch._karsten:
"Russische Atomraketen: Zweifel an Putins Wunderwaffen "
Warum Zweifel?

Ganz einfach. Weils wir's für Fake halten.

Trumps Retourkutsche?

Nachdem der Knopf ja schon mal größer war, muss man jetzt etwas noch unzerstörbareres Winziges erfinden, um mit zu kraftmeiern - Trump ist gefragt. Merkwürdig nur, dass der Mini Etat der Russen, bei den US Boys ungleich größer sein muss, um ebenbürtig zu beeindrucken....

ohne Titel

Herr Sambale, wenn sie und ihre "Experten für Militärtechnik" sich so große Mühe geben, dem ARD-Kunden zu versichern, dass Russland gar nicht die neuen Waffen haben kann, dann erübrigt sich doch auch die Notwendigkeit militärischer Aufrüstung der NATO-Staaten.
Dann braucht doch auch unser Land keine höheren Rüstungsausgaben.
Das wäre dann ein logischer Zirkelschluß ihres Beitrages, Herr Sambale.

@22:17 von Defender411

Wir müssen froh sein, dass die russischen Truppen in Syrien nicht von NATO Truppen weggepustet wurden, strategisch hätte Russland keine Chance, konventionell dies zu verhindern.

Manche Menschen sollten weniger Hollywood-Filme schauen. Wir können froh sein, dass die Russen keine Eskalation wollen. In Syrien steht ein S-300 und ein S-400, letzteres holt so ziemlich alles vom Himmel, was die NATO aufbieten kann, incl. F22 und F35. Ich möchte nicht wissen, zu was das neue S-500 in der Lage ist, deshalb traue ich den Russen auch die gezeigten Waffen zu.

Putin verspricht Atomantrieb für Marschflugkörper

Nicht schlimm, er ist schließlich KGBler und kein Physiker.

noch eine letzte Bemerkung

das Russland Marschflugkörper aus dem Kaspischen Meer startet & das diese nach 1500 km ihre Ziele in Syrien treffen hätte sich vor kurzem auch keiner vorstellen können.....

Putin auf dem Weg zurück

@ laurisch._karsten:
Technisch ist es machbar wenn es politisch gewollt ist.

Das löst in mir Assoziationen an Fünfjahresplänen aus. Ich hab manchmal das Gefühl, dass der Zug in Moskau wieder zurück in Richtung Sowjetunion geht.

"Alles Propaganda. Ein

"Alles Propaganda. Ein Atomkraftwerk in einem Marschflugkörper macht keinen Sinn. Raketenantrieb funktioniert immer per Rückstoß, indem Masse mit hoher Geschwindigkeit in Gegenrichtung ausgestoßen wird".
Das Ding ist in den 50er Jahren in amerikanischer Produktion gelaufen, zehn Minuten bei Vollschub. Irgendwann ist ihnen klar geworden, daß es beim Start erst einmal ihr eigenes Land auslöschen würde und danach alle Verbündeten, die zwischen ihnen und der damaligen Sowjetunion lagen.

Da flippen sie alle aus die Putin Fans

Tja dies trifft wohl das Ego einiger Putin Fans hier. Auch ich habe diese ganze Show gestern für extrem übertrieben gehalten. Er versucht damit Wahlkampf zu machen und Stimmen einzuheimsen. Von der Technik her ist es sicher nicht vergleichbar mit der Raketentechnik die die USA haben.
Man will sich stark darstellen, damit Putin als der starke Führer darsteht und bei der Wahl gut abschneidet. Putin ist nervöse, erst recht, nachdem er zugeben musste, dass hunderte russische Kämpfer in Syrien bei einem US Angriff gefallen sind obwohl er dies erst als Propaganda abtun wollte.
Es wäre gut wenn Putin nicht die absolute Mehrheit schafft in 16 Tagen und in die Stichwahl muss damit er einen Denkzettel für dieses Vorgehen bekommt.

Nein Danke

@ Realist_2016:
Man muß mit aller Ehrlichkeit und mit Realitätsbewustsein die Aufrüstung Putins betrachten.

Sorry, ich neige nicht zum Masochismus.
Ich muss niemanden würdigen, der mit seinen Kriegsprojekten letztlich mich selbst bedroht.
Ich finde Ihren Beitrag kurios und kann Ihre Ansichten nicht teilen.

So oft, wie die TS daneben liegt,

..so sehr bange ist mir, daß diese Waffen real sind.

Puh, da bin ich aber froh!!!

"technisch sei diese Interkontinentalrakete mit ihrem Flüssigtreibstoff aber eher rückständig im Vergleich zu amerikanischen Entwicklungen, so der Militärtechnik-Experte."
/
Das die Atomwaffen der USA viel besser sind als wie die der Russen!
Die USA und Russland haben in ihren Länder so viele Probleme, da wundert man sich immer für was die Gelder verbrand werden.
Aber wir Deutschen können ja auch nicht klänzen, mit unseren milliarden schweren Schrottanschaffungen!

Amüsant

wie immer russische Technik belächelt wird. Und auch hier, wieder die Wertegemeinschaft, die regelmäßig ihre Kosmonauten äh Astronauten mit russischer Technik ins Weltall bringen muß.

Darstellung: